SKODA Octavia Kombi (2004 - 2013)

3.87 71 Tests 129 Erfahrungen
92%
8%

15.490 € bis 34.040 €

80 PS (59) kW bis 200 PS (147) kW

Benzin, Diesel, Gas

4,5 l/100km bis 8,4 l/100km

5,4 l/100km bis 9,3 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,15 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,46 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,11 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,96 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,03 ]
carracer3

Juni 2015, carracer3 über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
2008 wurde dieser Octavia von uns neu gekauft. Ich habe mit diesem Auto auch meinen Führerschein gemacht und bin ihn nachher noch des öfteren gefahren! Verkauft haben wir dieses Auto zwecks Neuanschaffung eines anderen Wagens! Verkauft wurde er mit knapp 100.000km Laufleistung.

Unser Octavia hatte 4x4 Allrad an Bord, was bei unserer Wohnlage (auf einem Berg) im Winter schon des öfteren von Vorteil war! Die Verarbeitung im Innenraum ist Skoda-typisch toll ("simply clever"). Viele Staufächer und Ablagen, schöner und unkomplizierter Innenraum. Der Kofferraum des Kombis ist toll groß, es gab seitlich noch Ablagefächer. Den Laderaumboden finde ich persönlich sehr toll, da er unter einer Klappe nochmals ein Fach hatte (oberhalb des Reserverades) und diese Klappe auch wegklappbar war, sodass die Hälfte des Kofferraumes nochmal ca. 10 cm tiefer war!

Die Motorisierung mit 105 PS ist ausreichend und der Diesel ist (bei demenstsprechender Fahrweise) auch sehr sparsam! Der Allrad ist im Winter top! Der Octavia blieb uns nie im Schnee stecken und wir kamen überall sicher an!

In der 2. Sitzreihe ist Platz genug! 3 Erwachsene sind da kein Problem! Besonders angenehm: eigene steuerbare Luftauslässe! Die Sicherheitsausstattung kann sich auch sehen lassen (viele Airbags, ua. auch Kopfairbags vorne und hinten!)

Auch technische Probleme hatten wir in den 5 Jahren, die dieses Fahrzeug in unserem Familienbesitz war, nie! Keine auffälligen Reperaturen oder Schäden!

Fazit:
Eigentlich war es, im nachhinein gesehen, ein Fehler, dieses Auto zu verkaufen! Er war robust, die Motorisierung okay, der Allrad super, der Innenraum ebenfalls toll und das Platzangebot genial! Ich persönlich würde mir dieses Auto sofort wieder kaufen (allerdings als Limousine, da ich so einen großen Kofferraum eigentlich nie brauche!)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sullivan2015

Februar 2015, sullivan2015 über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,64 ]
rät vom Kauf ab
Den Octavia II Kombi 1.8 TSi haben wir im April 2009 bei unserem ortsansässigen Skodahändler neu gekauft. Nach etwa dreieinhalb Jahren, das Auto hatte gerade einmal 33 Tkm drauf, leuchtete die Motorkontrolllampe und wir fuhren in die nahegelegene o.g. Skoda-Werkstatt. Dort wurden wir wieder fortgeschickt, ohne Fehlerauslese, mit dem Hinweis, der Motor höre sich noch gut an, und wir sollen am Ende der Woche wiederkommen. Gesagt, getan: Dann wurde der Fehler beim zweiten Aufenthalt ausgelesen, der Fehler sei bekannt, jedoch kein Ersatzteil vorhanden. Wir wurden abermals weggeschickt! Eine Woche später noch vor dem nächsten Werkstatttermin brach der Skoda zusammen. Die Steuerkette war übergesprungen, wodurch die Ventile unvorhergesehenen Kontakt mit den Kolben bekamen! Das ist jetzt 2 Jahre her und ein Ende des Gerichtsstreites noch nicht in Sicht.
Als wäre dies noch nicht schlimm genug für ein Produkt deutscher Ingenieurskunst, richtig enttäuschend ist , dass niemand von Skoda (Skoda Deutschland und das Autohaus) die Kosten für die Reparatur übernehmen will, obwohl das Fehlerprotokoll, wie sich jetzt herausgestellt hat, genau diesen Fehler angezeigt hatte.
Die Steuerkettenproblematik ist mir jetzt hinreichend bekannt, die Unfreundlichkeit von Skoda Deutschland und das zweifelhafte Verhalten des Skodahändlers sind Anlass genug keinen Skoda mehr zu kaufen. Übrigens scheint ja die Steuerkettenproblematik bei den neuen Modellen ja auch noch nicht überwunden zu sein.
Gruß Sullivan
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Yarisdriver schrieb am Samstag, 7. Februar 2015, 22:55 Uhr:

Yarisdriver
Tja bei einigen Werkstätten muss eben erst der immens teure Motorschaden her (obwohl davon Kenntnis gehabt), "DAMIT EINE REPARATUR ÜBERHAUPT AUCH LOHNT"! Die habens wahrscheinlich! erst darauf angelegt, damit mehr Profit herausspringt und das zu ihrem Nachteil. Bei der Meinung bleiben, es gibt ja schließlich nicht nur Skoda.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
nbosse

Januar 2015, nbosse über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Kombi im August 2008 mit einer Vialle-LPG-Gasanlage bestellt. Der Wagen hat mittlerweile 301355 km drauf und der Motor läuft noch immer wie am ersten Tag. Verbrauch gemischt um die 6,3 Liter laut Anzeige. Motorkürzel AEB

Einziges Manko war das Getriebe, welches ich voriges Jahr erneuern musste. Das Austauschgetriebe hat mich mit Arbeitslohn ca. 1800 Euro gekostet. Ansonsten die üblichen Verschleißteile. Auch die Abgasanlage ist die erste. Zufriedener kann man nicht sein.
Der Wagen hat schon einige Umzüge hinter sich und man erstaunt immer wieder über das was da noch rein passt in den großen Kofferaum. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
gudrungramalla

Dezember 2014, gudrungramalla über: Octavia Combi 1.4 TSI, 122 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,79 ]
Ich konnte mich ca. 3 Jahre auf das Auto verlassen, nach den drei Jahren setzt der Turbo aus und muss gewechselt werden. Von Skoda keine Garantieleistung und keine Kulanz weil ich einen Bosch Stempel als Inspektion habe. Diese Reparatur kostet ca. 1000 Euro. Die Organal Sommerreifen war auch nichts aber da wir in Franken Wohnen und sie erst Ende April drauf gemacht haben und sie waren im August so laut( Sägeschnitt )das man sich im Auto nicht mehr unterhalten konnte. War die Auskunft von Skoda sie habe Zuviel Kilometer und sind zu alt. Wieder keine Garantie und keine Kulanz. Wir hatten auch schon Roststellen, aber der Boschstempel stört wieder. Ich liebe mein Auto und ich habe 4 Kinder von denen drei auch Skoda fahren ich persönlich werde mir aber keinen mehr kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
frikaschwarze

November 2014, frikaschwarze über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Wagen ( Best of..)als Jahreswagen mit 28000 Km gekauft. Fahre ihn jetzt 7 Monate und bin voll und ganz zufrieden. 15000 Km bin ich schon gefahren, selbst in den Bergen hat er sich hervorragend gemacht. Auf der Autobahn bin ich mit 5 Litern Diesel bei einer Geschwindigkeit von 120 -160 Km/h unterwegs.Die Verarbeitung an diesem Wagen ist sehr gut, kein klappern kein quietschen.Kann ich wirklich nur weiter empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dieterb

September 2014, dieterb über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der Skoda Octavia befindet sich seit 8 Jahren in unserer Familie. Knapp 5 Jahre habe ich ihn täglich zur Arbeit gefahren. Die Strecke setzte sich aus 40 km Autobahn und 15 km Stadtverkehr zusammen. Der Verbrauch lag im Mittel bei relativ zügiger Fahrweise bei 6,3 Litern. Seit gut 3 Jahren fährt meine Frau den Wagen. Zur Hälfte Stadt und Landstraße. Meine Frau fährt ihn mit einem Verbrauch von unter 6 Litern.

Bei einer Laufleistung von über 190.000 km bestand die einzige Reparatur bisher im Austausch einer Glühkerze. Den Rest verbuche ich unter normalem Verschleiß und Wartung: Zahnriemen bei 120.000, Bremsbeläge bei 135.000, Batterie nach 5 Jahren. Ansonsten sind an dem Fahrzeug alle Bauteile noch Original.

Sicherlich ist der Wagen mit 105 PS nicht der agilste, aber auch nicht untermotorisiert. Auf jeden Fall sind wir mit dem Fahrzeug voll zufrieden. Es ist das zuverlässigste Auto, das wir je hatten. Positiv zu erwähnen sind noch die guten Sitze, so dass selbst mir als Rückenoperiertem auch längere Strecken keine Probleme bereiten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Aspri

Juli 2014, Aspri über: Octavia Combi 2.0 TSI, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe nun seit 7 Jahren und 255.000 Km den 2,0 FSI mit 150 PS Kombi mit viel Ausstattung: Standheizung, Sportpaket, Ablagen, Sunset, Stormblue. Also nicht der RS, aber fast ebenbürtig bis auf die 50 zusätzlichen TurboPS.
Eines vorweg, nach fast 30 Jahren VW ist das wie ein Wunder: Wie kann auf VW Basis (Golf) so ein geräumiges, zuverlässiges, bequemes und sparsames Auto gebaut werden? Da hat Skoda was, was andere nicht haben.
255.000 Km ohne nennenswerte Probleme oder Pannen bei einem Durchschnittsverbrauch um die 6,5 L Super. Ich habe es mit E10 probiert, aber der Mehrverbrauch frisst den Preisvorteil komplett auf und ist unter dem Strich teurer.
Der Innenraum sehr geräumig und übersichtlich und qualitativ hochwertig verarbeitet. Stauraum ohne Ende. Transport von Sperrgut wie 2 Matratzen (2 X 1 m) , Waschmaschinen, Külschrankgefrierkombi 1,80 X 0,7m, Baumaterial, Urlaubsgepäck für 5 Personen zum Camping und Surfen, Soviel Platz in einem auch von außen größeren Auto habe ich noch nicht erlebt. Und das Fahren von täglich ca. 200Km zur Arbeit und zurück macht immer noch Spaß.
Einziger Wehrmutstropfen: Das verbaute Radio Stream hat ein gutes CD Laufwerk und einen sauberen Klang, aber der Radioempfang ist nahezu unbrauchbar. Ab 2Km vom Sendemast nur noch Rauschen. Alles schon gecheckt sogar ein Softwareupdate brachte nichts.
Das Sportfahrwerk mit 225X17 Michelin macht immer Freude und lässt so manche "Pseudorenner" (Drängler) in der Autobahneinfahrt oder in den Alpenpässen alt aussehen. Der Reifenverschleiß ist sensationell: 90.000 Km auf einen Satz Reifen habe ich vorher noch nie geschafft, beim Skoda Oktavia 2,0 FSI Kombi mit Michelin Sport: Kein Problem. Die serienmäßigen Bridgestone habe ich nach 20000Km weggeschmissen: Vom ersten Kilometer an als Neuwagen nur lautes Brummen und nach 20.000 Km 4 mm tiefe Sägezähne. Seit Michelin Sport Pilot ist Ruhe im Fahrwerk, Sommers wie Winters!
Für den Steinschlag in den Kühler kann Skoda nix, vielleicht ein engmaschigeres Netz am unteren Kühllufteinlass, der giert ja nach allem möglichen Unrat auf unseren Straßen.
Ich sehe schon, ich kriege mich ja gar nicht mehr ein vor lauter Überschwang, aber ich kann dieses Fahrzeug nur weiterempfehlen und einige Mitfahrer haben sich schon selbst so einen zugelegt, auch wenn bedauerlicherweise der 2,0 FSI Motor ohne Turbo nicht mehr lieferbar ist (Downsizing!).
Ich hoffe. dass der noch eine Weile seinen Diens so klaglos vollbringt. Es tut mir heute schon weh, wenn ich den dann mal hergeben muss.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kunair

Juni 2014, kunair über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Wir hatten bis vor ungefähr einem Monat einen Octavia Kombi mit 1.6 l TDI Motor und 7-Gang DSG-Getriebe. und sind in drei Jahren rd. 93.000 km gefahren.

Eigentlich war ich mit dem Auto sehr zufrieden. Mir gefällt das Design und Preis/Leistung in Sachen Ausstattung ist fast unschlagbar. Auch längere Strecken lassen sich bequem aushalten. Trotz des kleinen Motors ist man zügig unterwegs. Wenn man es denn will kann man beim Start an der Ampel so manch ein anderes "dickeres" Auto hinter sich stehen lassen, auch ohne auf "S" zu schalten. Als Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn sind 180km/h ohne Probleme drin und man hat nach oben noch etwas Reserve.

Eigentlich ein sehr schönes Auto mit dem man wenig falsch machen kann. Eigentlich.

Wir haben schon lange (eigentlich seit fast immer) rasselnde Geräusche beim Schalten gehabt, leider war das Geräusch aber nicht wirklich reproduzierbar, sodass ich es nie in der Werkstatt vorführen konnte.

Letztes Jahr im Sommer gab es dann das erste Mal ein richtiges Problem mit dem DSG, bei dem ohne Vorankündigung und während der Fahrt die ungeraden Gänge ausgefallen sind. In der Werkstatt konnte mir niemand so richtig sagen, was da genau passiert ist. Behoben hat man das Problem mit einem Reset des Getriebes. Seitdem war ich als Autohypochonder aber extrem sensibel für jedes Geräusch und jedes Ruckeln. und es gab oft klackende oder schabende Geräusche, besonders wenn man nach längeren Fahrten dann an einer Ampel Stand. Oft in Verbindung mit einem leichten stoß oder Vibrieren, den man aber nur mit dem Fuß auf dem Bremspedal oder dem Popometer gespürt hat.

Mit der Zeit entwickelte sich dann ein Rubbeln und Würgen, zunächst nur bei etwas sportlicherer Fahrweise, irgendwann war es dann egal wie vorsichtig man anfährt.

Zur 90.000km Inspektion habe ich den Werkstattmeister darauf angesprochen, da es ein wirklich ständig auftrat. Inzwischen habe ich in verschiedenen Skodaforen gelesen, dass es sich dabei anscheinend um ein bekanntes Problem handelt.

Wie sich herausgestellt hat war eine der beiden Kupplungen aus irgend einem Grund so verschlissen, dass sie quasi keine Haftung mehr hatte und wir vermutlich demnächst liegen geblieben währen. Außerdem war ein Lager im Getriebe defekt. Bei Automatik bzw. DSG und normaler Fahrweise, also kein Kickdown o.ä., kann ich ja nur sehr bedingt beeinflussen, wie gefühlvoll oder ruppig der wagen schaltet. Letztendlich hätte die Kupplung zu diesem Zeitpunkt also noch nicht durch sein dürfen.

Aus diesem Grund wurde die Kupplung und das defekte Lager auf teilweiser Kulanz von Skoda getauscht. Letztendlich war es trotzdem ein teurer Spaß und vor allem hat der Wagen trotz getauschter Kupplung weiterhin die gleichen Macken gehabt. Nicht mehr so doll wie vorher, aber ok war es auch nicht.

Letztendlich stand bei kurz vor 100.000 km sowieso der verkauf des Wagens an.

Ich habe den Octi mit einem Lachenden und einem weinenden Auge hergegeben. Einerseits habe ich das Auto echt gemocht und bin eigentlich auch nach wie vor von Skoda überzeugt. Andererseits ist zum Schluss immer die Angst mitgefahren, dass uns jetzt die zweite Kupplung um die Ohren fliegt oder das Getriebe schaden genommen hat.

Davor hatten wir bereits einen anderen Skoda und mein Schwiegervater hatte in der selben Zeit ebenfalls zwei Octavias. Alle hatten irgendwann Probleme mit Kupplung und / oder Getriebe. Und das bei wirklich überwiegend rücksichtsvoller / nachhaltiger Fahrt.

Ich bin mir daher nicht sicher ob ich mir noch mal einen Skoda kaufen würde. Ausstattungsmäßig top - aber vielleicht wird doch hier und da an der Qualität gespart um den niedrigen Preis zu erreichen?
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sdeters

Mai 2014, sdeters über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Wagen in Allradversion mit Schlechtwegepaket seit Juni 2010 jetzt ca. 67.000 km. Sehr zuverlässiges Fahrzeug, keine Pannen im Sinne einer Fahtunterbrechung. Beanstandungen : Tagfahrlichtleuchte links habe ich einmal erneuert, war aber unnötig, wie ich später feststellte, da nur Kontaktproblem. Etwas Kontaktspray genügt. Reifendruckkontrollleuchte leuchtet seit Frühjahr ständig, muss bei nächster Durchsicht behoben werden. Ein Sensor des Rußpartikelfilter musste bei ca. 57.000 km ausgetauscht wereen (ca. 120 Euro).Ansonsten keine Vorfälle. Sehr geräumiges Fahrzeug mit sehr hohen Nutzwert. Mit Allrad auch für sehr schlechte Strassen hervorragend geeignet. Trotz der geringen PS-Zahl auch als Zugfahrzeug für Wohnwagen (1000 kg) gut geeignet. Verbrauch durchschnittlich 7- 7,5 Liter. Sehr gute Fahreigenschaften. Fazit: unbedigt empfehlenswert ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jackalope

April 2014, jackalope über: Octavia 1.9 TDI Combi, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre nun seit 3 Jahren einen Skoda Octavia 1,9 TDI mit 110 PS
Extras: Tempomat, MFL, BordComputer, Elektr Spiegel und Fensterheber, Regensensor, Sitzheizung, Sunshine-Verglasung

Gekauft habe ich ihn mit 93.000km bei einem Skoda Händler.

Mittlerweile hat er 160.000km runter.

Defekte (wenn man es so nennen kann)bisher:
Radlager vorne erneuert (kosten 200€)
Fensterheber hinten Fahrerseite erneuert( kosten 30€)

Ansosnetn der Übliche Verschleiß
Zahnriemen hab ich bei 130.000km gemacht und alle 4 Bremsen bei 120.000

Vom Verbrauch ist er super, solange man auch sparsam fährt.
Schnelle Autobahnfahrten kosten natürlich express-Zuschlag. Da fehlt halt der 6. Gang. Aber dafür kann man wenn man es drauf anlegt unter 5 Liter verbrauch liegen. Bei Mix Fahrweise sind es dann 5-5,6 Liter
(Klimaautomatik ist bei mir immer an)

Sehr Positiv ist auch der harmonische Turbo ohne Anfahrschwäche. das sogenannte Turbo-Loch fehlt beim 110 PS Motor völlig.
Im hohen Drehzahlbereich ist dafür der Turbo schwach, aber dafür ist ein Diesel ja auch nicht gedacht.

An Preis, Austattung und Verbrauch findet man kaum ein Vergleichbares Auto
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
017213

März 2014, 017213 über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
Ölverbrauch nach 20000 km schon über 1 Liter.
Dieselverbrauch liegt im Mittel und im Schnitt bei 5,8 l.
Laute Fahrgeräusche auf schlechten und sehr holprigen Straßen (z. B. Pflaster) an der Hinterachse.
Viel bekannte Deteails wurden bei der Innenausstattung weggelassen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

tom24585 schrieb am Montag, 24. März 2014, 16:29 Uhr:

tom24585
...besitzt dieses Auto seit 9 Jahren.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
berndmud

Januar 2014, berndmud über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Bin mit dem Fahrzeug bis dato sehr zufrieden. Der Motor bietet gute Fahrleistungen und bewältigt auch problemlos einen Anhänger. Im Normalbetrieb, beim mir überwiegend Landstraße liegt der Verbrauch laut Anzeige bei 4,2 L. Im schnitt komme ich auf 5 Liter bei regelmäßigem Einsatz der Standheizung.
Auch für Urlaubsreisen ist er bestens geeignet dank einem großen Kofferraum. Rundum ein gutes Fahrzeug. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
amlutzulm

Januar 2014, amlutzulm über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
rät vom Kauf ab
Habe vor 2 Jahren einen Skoda Oktavia Scout Baujahr 2008 mit 93000 km gekauft hatte 2 Jahre keine Probleme. Fahrzeug wurde regelmäßig beim Vertragshändler zum Kundendienst gebracht. Jetzt bei 154000 Km Pleullagerschaden-> Motorschaden! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bluejoker

September 2013, bluejoker über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF DSG, 105 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
rät vom Kauf ab
Hallo!

Habe meinen Octavia im Januar 2012 als Neuwagen gekauft. Bis September war ich mit dem Wagen sehr zu frieden. Dann fing das erste Probleme an.
Es sollten nicht das letzte sein.
1. Sep.2012 A-Säulenverkleidung verformte sich im Sommer und rutschte aus der Dichtung.
2. Sep. 2012 Dachleiste innen um den Himmel im Kombibereich zu halten viel immer wieder aus der Halterung. 7 Werkstattaufenthalte bis es endlich behoben was im März 2013 und insgesammt musste ich eine Wochen wegen dieser Leiste auf das Fzg. verzichten.
3. Jan. 2013 Motorhaube fing von innen an zu rosten.
4. April 2013 A- Säulenverkleidung viel wieder ab
5. April 2013 Zündschloss def. bekam den Schlüssel nur nach mehrmaligen Zündung an und aus aus dem Schloss.
6. Mai 2013 Tag/Nebelleuchte stand unter Wasser.
7. August 2013 Zierleiste am Fenster vom Kombiabteil löste sich auf der Autobahn.
8. August 2013 rep. Tag/Nebelleuchte viel aus der Stoßstange
9. August 2013 Chormaplikationen im Innenraum lösen sich ab.

Jedes mal muss Skoda erst einen Garantieantrag stellen das dauert dann ca. 2 Monate bis die Mängel dann mal endlich behoben sind, z. B. das mit der Zierleiste, die ist nur mir doppelten Klebenband fixiert. Anstatt einem dort mal schnell zu helfen Klebeband rauf und Zierleiste fest, NEIN da wir das alles mit Tape fixiert und gewartet bis Skoda grünes Licht gibt.
Insgesamt musste ich der Zeit jetzt schon knapp ein Monat auf mein Fzg. verzichten. Selbst bei Garantieleistungen bekommt man von Skoda keinen Leihwagen gestellt. Echt Traurig!!!

Bei diesen ganzen Problemen hat man an diesem Auto die Lust verloren. Soviel wie der in nicht mal 2 Jahrenund 38000km in der Werkstatt stand standen meinen anderen Fzg. in 17 Jahren nicht.
Was wirklich positiv ist, ist der geringe Verbrauch und das gute Platzangebot für eine 4 köpfige Familie.

Meine Endscheidung steht fest sobald abgezahlt ist wird er Verkauft und ich kaufe mir wieder einen Opel, hatte nie Probleme damit 17 Jahre lang nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Octaviafan schrieb am Sonntag, 13. Juli 2014, 17:06 Uhr:

Octaviafan
Also, hier muss ich doch mal meine Erfahrungen über den Octavia Combi TDI 1.6 mit DSG abgeben. Ich fahre nun mittlerweile den 3. Octavia in 9 Jahren und bin als Vielfahrer mit rd. 40.000 km pro Jahr auf ein zuverlässiges Auto angewiesen und würde mir immer wieder den Octavia kaufen. Alle von Ihnen beschriebenen Probleme kenne ich weder von meinen Skodas noch aus dem Bekanntenkreis. Vielleicht haben Sie ein absolutes Montagsauto erwischt. Mit meinen Ovtavias habe ich so gut wie keine Werkstattbesuche außer der Reihe. Nur alle 30.000 zur Durchsicht und 2 x im Jahr zum Räderwechsel. Ansonsten nur Kleinigkeiten. Alle 40-50.000 geht mal eine Lampe vom Tagfahrlicht kaputt. Einmal ist das Navi Columbus eingefroren. Batterie ab-und wieder angeklemmt, das wars. Ein Kabelbruch am Rückfahrsensor nach 2,5 Jahren. Vom Preis-Leistungsverhältnis ist das Auto mit 6,0 l auf 100 km (immer voll beladen und viel Stadtverkehr) unschlagbar.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
GeloeschterNutzer

Juli 2013, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Positiv!
Platzangebot
Motor in Verbindung mit DSG ist der Hammer!
Preis / Leistung
Zuladung
Fahreigenschaften

Negativ:
Dämmung könnte besser sein.
Träge Navigation bei der Eingabe
Bei hoher Geschwindigkeit wirkt das Fahrwerk nicht souverän genug.
Bremsen könnten auch etwas großzügiger dimensioniert sein.
Sitze sind für mich zu schmal Au der Sitzfläche, da diese sich nach vorne hin verjüngen, somit nicht optimale Beinauflage.

Wahrscheinlich bin ich etwas verwöhnt, da ich vorher 5er Gefahren bin. Die Fahreigenschaften sind hier natürlich nicht vergleichbar. Alles in allem kann ich die negativ Punkte aber verschmerzen aufgrund der Tatsache das man für einen 5er 3 Skoda bekommt.

Ich arbeite im Außendienst und fahre ca 35.000 im Jahr. Wollte eigentlich einen Diesel aber habe mich für den Top Benziner entschieden, da dieser von den Gesamtkosten nicht viel teurer ist. Absolut positiv ist die Kombi mit dem DSG. Das DSG harmoniert mit dem Motor sehr gut was dazu führt das dies die einzige Kombi ist wo die Automatik weniger verbraucht als der Schalter. Den Sportmodus kann man aber getrost vergessen, da er den Motor übersteuert. Ebenso sind die Schaltwippen überflüssiges Spielzeug. Zusätzlich ist der Wagen bis ca. 120 relativ leise. Das Navi arbeitet gut wenn man es geschafft hat ein Ziel einzugeben. Zum Teil wartet man 5 Sekunden bis ein Buchstabe angenommen wurde. Grundsätzlich ist die Software der media Anlage überarbeitungswürdig. Als Nachteil empfinde ich auch das auf die Festplatte keine cd's kopiert werden können. Geht nur per sd Card.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
warnemuende04

April 2013, warnemuende04 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen,
ich fahre seit Januar 2010 den Skoda Octavia 1,6 TDI als Dienstwagen im Aussendienst, habe bisher 135.000km abgespult.
Das Fahrzeug hat mich von Anfang an begeistert und macht mir nach wie vor jeden Tag Freude, obwohl er nicht sehr oppulent ausgestattet ist. Die Vorgängermodelle waren Peugeot 307 und Ford Focus, aber soviel Platz wie im Octavia hatte ich noch nicht. Es geht soweit, daß ich für unsere Urlaubsfahrten (2 Erw., 2 Kinder) den Dachkoffer schon längere Zeit nicht mehr gebraucht habe.
Der 1,6l Diesel ist für den normalen Gebrauch völlig ausreichend, da ich im normalen Dienst kaum Autobahn fahre. Reisegeschwindigkeiten von 180km/h sind ohne Probleme drin.
Ich werde auf jeden Fall 2014 wieder einen Skoda Oktavia als Dienstwagen bestellen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
driver7

Januar 2013, driver7 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Update vom März 2015
Der Wagen wurede mit gut 60.000 km verkauft. Im letzten halben Jahr gab es bei 53.400 km einen Getriebeschaden, glücklicherweise hatte ich eine Garantieverlängerung. Die übernahm die Kosten. Danach blieb ein schlechtes Gefühl was nunmehr auch zum Tausch des Wagens führte. Die Bremsscheiben mußten getauscht werden, weniger durch starke Beanspruchung eher durch Rost, den der TÜV nicht gerne sieht. Das Material ist wohl nicht mehr von einer entsprechenden Qualität. Beim Spritverbrauch und den anderen Bemerkungen traten keine Veränderungen auf.

Update vom 28.12.2013
Jetzt sind es 39.400 km und keine Probleme vorhanden. Verbrauch sinkt marginal aber hängt eher von der Fahrweise ab. Ölverbrauch gibt es keinen bzw. einen nicht feststellbaren zwischen den Inspektionen. Bei der Inspektion gab es nur eine Beanstandung, es soll mehr gebremst werden, da die Bremsscheiben anderenfalls zu stark rosten und getauscht werden müssen.

24.01.2013
Es handelt sich bei dem Wagen um das Modell Scout, d.h. ein paar Plastikanbauten und Allradantrieb. Der Wagen gehört jetzt seit etwas über einem Jahr mir und hat in der Zeit 19.500 km absolviert. Problemlos und zu meiner Zufriedenheit. Selbst im tiefsten Winter bei deutlich zweistelligen Minusgraden sprang der Motor problemlos an und lief, andere hatten da durchaus Probleme (der Vorgänger mit dem Pumpe-Düse Motor wollte bei diesen Umständen meist nicht so richtig). Der Allradantrieb gibt bei rutschigen Straßenverhältnissen Sicherheit und die größere Bodenfreiheit nimmt Unebenheiten ihren Schrecken. Der Verbrauch liegt mit der Standardbereifung (225/R17) eher um die 6,3l auf 100 km. Im Winter mit den schmaleren Stahlfelgen (205/R16) bei 5,8l auf 100 km. Weiter runter geht es kaum, da muss man schon ins geschwindigkeitsbeschränkte Ausland und sich dort über Landstraßen bewegen. Die Anzeige gibt allerdings ca. 0,4l weniger Verbrauch an als wirklich verbraucht. Der Tank könnte allerdings ruhig etwas größer sein. Der Motor zieht ordentlich und auch überholen klappt gut. Bis ca. 180 km/h geht es recht locker darüber wird es aufgrund der Leistung und der Höherlegung doch etwas zäher. Tacho 210 schafft er aber. Weiter habe ich es auch nicht versucht. Dafür ist das Auto nicht gemacht. Mehr Leistung ist natürlich immer besser aber leider gibt es da keine Optionen. Das Navi gibt gute Routen vor und ermöglicht entspanntes Reisen, allerdings übertreibt es mit der direkten und kürzesten Route. Ich wurde auf schlimme Nebenstraßen gelotst, die mich im normalen Auto zur Umkehr bewegt hätten. Auch eine Änderung der Einstellung brachte keine Besserung. Das Navi will immer durch die Pampa. Wenn man es weiß kann man sich darauf einstellen.
Der Innenraum hat viel Platz und ist gut zu nutzen. Sicher kein Oberklasseflair aber zweckmäßig. Großer Kofferraum und mit den Verzurrösen läßt sich das Gepäck auch bei dachhoher Beladung sichern. Der doppelte Ladeboden sorgt für eine ebene Ladefläche bei umgelegter Rückbank. Insgesamt ein guter Wagen der sich leicht fahren läßt und auch große Distanzen locker überwindet. Zu dem Preis ein guter Wagen. Händler gab auch von sich aus schon Rabatt, klar kann man da immer noch mehr machen aber die müssen auch von etwas leben. Die Konkurrenz ist deutlich teurer.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
raller67

Januar 2013, raller67 über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF DSG, 170 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe das Auto(classisch race blau, Pflicht) als Neufahrzeug in den 3 Jahren 145.000 Km gefahren, überwiegend Autobahn, viel Landstraße und natürlich Stadt.
Gesamtbilanz: gut zufrieden, geeignet für Kleinfamilie oder Geschäftswagen - auch mal um was richtig zu tranportieren.
Sparsam, geräumig, zügig, relativ komfortabel(je nach Ausstattung), chick.
Allerdings kein Auto mehr für den Spartyp - ist ja auch schon ein richtiges Auto.
Negativ: Reifen nach kurzer Zeit Segezahnmuster und Geräusche beim fahren, wie in einer alten Straßenbahn(vom Reifenherrsteller Dunlop dazu kein Kommentar). Abhilfe schufen hier sofort und auf dauer gute Contis.
AHK musste extra montiert werden, da sie nicht in Serie Lieferbar war. Äuserte sich dann auch in den nicht verfügbaren Anzeigen, wie z.B. defekte Leuchtmittel usw.
Die hoch angepriesene DSG-Automatik mit ihren weichen, unverzögerten Schaltübergängen haben mich entäuscht. Wer hier behauptet, das sei eine schöne Sache, weiß nicht was ein Gaspedal und ein RS gemeinsam haben - gerade bei Spontanen Entscheidungen(das muß ich jetzt mal noch schaffen - im Überholvorgang) sind die Grenzen sehr schnell erkannt - sehr schnell. Für mich war das sehr entäuschend.
Allerdings habe ich keinen Rennwagen gekauft, auch wenn er sich "RS" nennt, sondern einen soliden, sparsamen, räumlichen und Jedermanstauglichen Wagen deutscher Technik, den ich zur damaligen Zeit immer weiter empfehlen würde.
Gekauft vom Autohaus Schulze in Nienburg.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ar72

Januar 2013, ar72 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen,

man sollte auch mal kurz über den Octavia Combi 2.0 TDI DPF berichten!
Ich fahre ihn nun schon 2 Jahre ( gebraucht gekauft ) und finde ihn durchaus ein gelungenes und gutes sehr Alltagstaugliches Auto!
Der 2l Diesel hat genügend Kraft und und ist mit ca 6,0l/100km durchaus sparsam!!!
Die Ausstattung auch nicht schlecht alles drin und dran was man braucht ist übersichtlich und alles am richtigen Platz!

Bin jetzt ca 70000 km damit unterwegs gewesen und alles ohne Probleme nur die normalen Verschleißteile bisher getauscht ( Bremsen vorn und hinten ) sonst nur die Inspektionsaufenthalte in der Werkstatt was will man den mehr!!!!!!!

Also wer ihn will ich kann ihn nur wärmstens empfehlen, ich würde ihn jederzeit wieder kaufen!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
reithpeter

Dezember 2012, reithpeter über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Seit März 2012 fahre ich den SKODA Octavia Combi 1.8 TSI 4x4 - 160 PS. Ich wohne 900 m hoch im Schwarzwald, mit Eis und Schnee im Winter. Vorläufer war 19 Jahre ein Subaro Allrad 130 PS. Sehr gut. Das Preisleistungsverhältnis vom Skoda, die positiven Testberichte, der deutsche Motor, die höhere Sitzposition und große Bodenfreiheit sowie die serienmäßige Zusatzausstattungen ließen mich umsteigen.
Ich habe es nicht bereut. Wie ein Kettenfahrzeug fährt er die Steigung bei der Garagenausfahrt hoch. Auch mal bei Neuschnee von 30 cm Höhe. Mein Skoda liegt wie ein Brett auf der Straße und die Beschleunigung beim Überholvorgang ist umwerfend.
Ich habe meine Entscheidung bis jetzt nicht bereut und würde mit keinem anderen Modell tauschen wollen. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt.

Der einzige unerfüllte Wunsch ist eine beheizbare Frontscheibe.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hannes1957

Dezember 2012, hannes1957 über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,36 ]
rät vom Kauf ab
Unzuverlässig, Verarbeitungsmängel.

Nach 140000 km und 5 Jahren hat der Diesel mit 105 PS wegen Zylinderkopfriss den Geist aufgegeben (Reparaturkosten 5000 EUR). Nach 5 Jahren musste die defekte Klimaanlage ausgetauscht werden (Kosten 1500 EUR). Dazu kamen ein undichter Kühler (Rep. rund 500 EUR), abgefallene Stellknöpfe (Garantie), ausgefallen obere Heckleuchte (Rep. rund 160 EUR !- für eine Leuchte) und diverse Kleinigkeiten.

Fahreigenschaften: mäßig bis durchschnittlich. Mit 105 PS untermotorisiert. Überholmanöver auf der Landstraße muss man sorgsam abwägen. Durchschnittlicher Verbrauch bei je 50% Autobahn und Stadt lag nach 140000 km bei rund 7,1 l/100km (und damit über den angegebenen 6,4 l/100km). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mpoellgmxnet

Dezember 2012, mpoellgmxnet über: Octavia Combi 1.4 TSI DSG, 122 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe als kfz-Mechaniker mit sehr vielen Autos meine Erfahrungen gemacht, jedoch der Octavia ist einfach das beste auto für mich- lediglich ein >leicht< unruhiger Motor im leerlauf (zeitweise) und im sport-modus dreht das DSG die Gänge echt scherzhaft hoch aus... aber über mehr kann ich echt nicht klagen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
C32v6

November 2012, C32v6 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit einem Monat einen Octavia 2.0 TDI 4x4. Habe in dieser Zeit gut 5.000 km abgespult. Das Fahrzeug ist voll ausgestattet, und somit ein Super angenehmer Begleiter. Bis ca. 190 km/h ist das Temperament mehr als ausreichend, das DSG findet fast immer den richtigen Gang. Lediglich bei langem ganz leichten Bremsem fängt es unmotiviert an die Gänge herunterzusteppen. Ab 180 km/h wird es ziemlich laut, da würde ein bisschen Geräuschdämmung den Komfort nochmals deutlich steigern. In Kürze werde ich diesen Top Octavia gegen einen Best of 2.0 TDI eintauschen müssen. Macht nix, eben ohne Allrad und ohne Leder. Der Octavia erhält von mir eine klare Empfehlung. Das was wichtig ist, ist sehr gut, und da wo es nicht so wichtig ist, wird eben ein bisschen gespart, bspw Motorhaubenhalterung. Mehr Auto fürs Geld gibt es kaum. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
alf29

Oktober 2012, alf29 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Wagen jetzt 10 Monate/ 36000Km. Nach Jahrzehnten in Leihwagen aller Couleur und Klassen (von Smart über VANS wie C-Max oder SUV’s wie Volvo V90, über E-Klassen, 5er BMW und A6 bis zum Porsche) bleibt mir nur mich einem Tester anzuschließen und zu resümieren: mehr Auto braucht eigentlich kein Mensch

–> eine echte eierlegende Wollmilchsau wenn es um Vernunft beim komfortablen, sicheren Transport von A nach B geht.

Was Skoda da auf Basis der Golfplattform preiswert auf die Beine gestellt hat ist nur schwer zu schlagen:

Optimale und dabei sogar für einen Kombi elegante Raumnutzung:
- relativ kurze Karosse (in Verbindung mit <11m Wendekreis in der Innenstadt extrem wendig, rangierfreudig – wer schon mal mit Ford unterwegs war merkt den Unterschied deutlich)
- mit <177cm Breite im Vgl. zum allgemeinen Trend relativ schmale Karosse (auf 2m Spur in Baustellen lässt sich in Verbindung mit der zielgenauen Lenkung und dem guten Geradeauslauf locker ohne Schweissausbrüche überholen)
- für einen Kombi mit unter 150 cm flache Karosse
-> vernünftig wenig Stirnfläche und damit wenig Luftwiderstand (Basis geringer Verbräuche bis an die 3l/ 100km Marke) sowie geringe Seitenwindanfälligkeit

- einen mit bis zu 1630l nicht nur in dieser Klasse großen Kofferaum (ein mit 103cm Länge schon größerer Hartan Topline X Kinderwagen passt normal mit Aufsatz zusammengefaltet sogar noch längs in den Kofferraum, ohne dass die Rücksitze geklappt werden müssten – so dass sogar noch große Trolleys danebenpassen – wirklich toll).

Platz, ausreichend Beinfreiheit und damit verbunden Langstreckenkomfort (Seriensitz sind auf jeden Fall ok, auch wenn man in einer E-Klasse sicher anders reist) ist selbst für größere Zeitgenossen auf allen 4 Plätzen vorhanden.

Das Design ist funktional (nicht ganz so kühl wie im Golf), durchdacht (genügend und gute Ablagen und Staufächer) und die Bedienbarkeit einwandfrei – es gibt keine Rätsel oder funktionale Fauxpas.
Bis auf etwas erhöhte Pedalkräfte (insbesondere Kupplung, stundenlanges Stop und Go im Stau kann schon mal in leichtes Training ausarten) ist alles logisch, leicht und effizient bedien- und ablesbar.

Das Leergewicht hat leider wie bei allen im Vgl. zu Vorgängergenerationen gut zugelegt. Noch vorbei die Zeiten der 1t Autos ala Golf 2 oder A-Klasse –> ein brachialer Sprinter ist der Wagen gerade in Verbindung mit dem gut und vernünftig lang abgestimmten 5-Gang Getriebe (3000 U/min bei 160km/h) mit seinen knapp 1300Kg und den 1,6l 105 Diesel PS nicht gerade – normale Kleinwagen beschleunigen spürbar leichter auf die 50 Km/h, sind handlicher, es sei denn man tritt hier übermaßen zu und dreht die Gänge aus (passt nicht zum Charakter) - will er aber auch nicht sein.

Harmonischer nachdrücklicher Durchzug ist jederzeit zwischen 1400 bis 4000 U/min gegeben (ein wirklich toll abgestimmter kleiner Turbodieselmotor) – zwischen 1700-3000 U/min sogar sehr elastisch, mal von der kurzen Resonanzeinschnürung bei ca. 1900 U/ min abgesehen -> vermeide ich gerne -> darunter lässt sich ruhig und sauber beschleunigen ab 2000 U/min drehe ich wenn es wirklich mal flotter gehen soll (merkt man aber kaum beim schnellen hochdrehen in den unteren Gängen, nur beim gemächlichen hochdrehen wenn der Motor noch kalt ist).

Damit verbunden lässt sich auch souverän normal in einem Gang überholen.

Verbräuche (mit Klimaautomatik 23°C) reichen von 3-4 Liter bei vorausschauender Schleichfahrt und wenig Verkehr über die Dörfer (max. 90 km/h), über 4 Liter vorausschauend Überland (max. 110 km/h), gute < 6l Autobahn < 140 km/h, bis zu 7-8l /100km wenn man es mal wirklich eilig hat und an die noch flüssig zu erreichende 180km/h Marke heranfährt – darüber macht wenig Sinn, da bei 190 km/h sanft abgeregelt wird -> die letzten 10 km/h im oberen Grenzbereich ergeben einfach nur extremen Mehrverbrauch -> mehr als 8,2l im Schnitt konnte ich auch nahe Vollgas bei 133km/h Durchschnitt auf 150km (135km Autobahn) nicht erzwingen.
-> bei hohem Tempo schmilzt der Verbrauchsvorteil im Vergleich zu größeren, stärkeren Motoren erwartungsgemäß dahin, bei Richtgeschwindigkeit und gerade in der Innenstadt (man kann mit 5l/ 100km bei warmem Motor auskommen), also bei den statistisch am häufigsten auftretenden Geschwindigkeitsbereichen ist der Wagen derzeit noch kaum zu schlagen.
Mehrverbrauch bei Zuladung hält sich extrem in Grenzen, max. 0,5 bis 1 l, was mir jedoch auffiel: bei kühler stark feuchter Luft (starker Regen) verbraucht der Wagen ebenso mehr, zieht schlechter im Vergleich zu warmem trockenen Wetter – vermutlich geringerem Sauerstoffvolumen im Brennraum geschuldet.
Die Klimaanlage kostet bis ca. +0,5l (je nach Aussentemperatur) sowie fühlbar schon etwas Durchzug (immernoch genug -> besser als bei typischen 90PS Wagen).

Wenn man normal fährt ein in Anbetracht der gebotenen mehr als anständigen Fahrleistungen verbunden mit der Fahrzeuggröße und dem Nutzvolumen äußerst sparsamer Wagen.

Wo viel Licht ist gibt es auch Schatten: die Materialanmutung und Verarbeitungsqualität im Innenraum (Family-/ Ambition-Ausstattung) ist auf jeden Fall in Ordnung, aber an die Materialanmutung der Konzernschwester Audi und damit verbunden auch bei Neuwagen kaum bemerkbare Plastik-Ausdünstungen kommt man zu diesem Preis leider noch nicht.

Was ich auch nicht nachvollziehen kann, ist die Speichenbreite des 4 Speichen Multifunktionslenkrades, speziell die unteren beiden nehme ich bei entspannter Langstreckenfahrt gerne locker zwischen die Finger.
Sie sind so breit geraten, dass ein längeres entspanntes Greifen nicht möglich ist (und ich habe nicht die zierlichsten Hände).
Hier wäre normale Lenkradstärke mehr gewesen, zumal man auch bei dynamischen Lenkbewegungen schlechter dazwischengreifen kann (falls da Teile des Airbags untergebracht sein sollten - es hätte ja gereicht den Teil nahe des Ringes zu verjüngen - vermutlich eine rein optische Entscheidung statt eines Langstreckenpraxistests).

Zudem fällt auf, dass der Wagen im stark beladenen Zustand (>400Kg, bis knapp 600Kg zugelassen) doch schon arg in die Knie (speziell die Hinterachse) geht und die Unterbodenkunststoffverkleidung somit schon mal unerwartet zeitig bei unebenen Wegen/ hohen Bordsteinen aufsetzt.
Das ist sicher dem für einen Kombi extrem angenehmen Fahrkomfort (relativ weiches Fahrwerk) geschuldet – wenn man alleine unterwegs ist fühlt man sich nicht im Kombi.

Das heisst nicht, dass der Wagen vollbeladen unkomfortabel oder gar schwer kontrollierbar wäre – er liegt jederzeit satt auf der Strasse und ist gut beherrschbar und reagiert weitgehend neutral bis leicht untersteuernd.

Ein Octavia von Audi (höherwertige, gerucharme Kunststoffe + Leichtbau) wäre ein absolut perfekter langlebiger Allrounder (ich hoffe meiner schafft zumindest die Langlebigkeit auch schon als Skoda – bisher jedenfalls völlig zufrieden und keinerlei Probleme).

Vielleicht schafft es Audi ja auch wieder vom „agressiveren Image“ und dem aus meiner Sicht zweifelhaften Versuch zwanghaft BMWs Verständnis von Freude am Fahren zu kopieren (dito auch missglückt der Versuch von Mercedes aus unschlagbar komfortablen Reiselimousinen Sportwagen züchten zu müssen…) zurückzufinden zu schönen, langlebigen Vernunftsautomobilen, die die Marke so stark und in jedem Autoalter beliebt gemacht haben – bevor Skoda die Lücke schließt - gönnen würd ichs beiden .

PS: Bachblüten, neue Getriebe und mangels Haftung durchdrehende Räder sind mir bisher auch bei Nässe erspart geblieben. Anfahren geht locker bei 1500 U/ min (-> schon rein logisch, da ab da der Turbo das volle Drehmoment liefert), wenn man nicht gerade grobmotorisch veranlagt ist bei leerem Wagen auch problemlos bei 1000 U/min.
Selbst beim zügigen Anfahren sind durchdrehende Reifen nicht leicht zu provozieren, da muss man die 2000 U/min schon deutlich knacken – aber welcher normale Fahrer macht das schon… zugegeben fahre (205er) Conti’s, meiner Erfahrung nach bei Nässe einer der besten bzgl. Haftwerten, kann bei billigstem „Hartgummi“ aus Fernost bei Nässe durchaus anders sein.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
demon22

Oktober 2012, demon22 (Bronze Experte) über: Octavia Combi 1.6 FSI, 116 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Wer Wert auf viel Platz, solide Technik und ein geringes Preisniveau legt, ist beim Skoda Octavia genau richtig.
Seit 2007 ist mir dieses Fahrzeug etwas genauer bekannt, da ich mehrmals die Gelegenheit dazu hatte, es zu testen. Inzwischen hat der mir bekannte Wagen über 80 000km komplett mängelfrei abgespult.

Im Motorraum arbeitet der für den alltäglichen Einsatz völlig ausreichende 1.6 FSI. Dessen 116PS und 155Nm gehen zwar alles Andere als reißerisch zu Werke, beschleunigen den knapp 1400kg schweren Wagen aber recht passabel. Nur bei voller Beladung würden dem Wagen ein paar PS mehr nicht Schaden. Außerdem überzeugt dieses Triebwerk durch Laufruhe und ein niedriges Geräuschaufkommen. Obwohl sich das 5 – Gang Schaltgetriebe leichtgängig bedienen lässt, wäre ein sechster Gang wünschenswert. Gerade auf der Autobahn würde dieser für ein niedrigeres Drehzahlniveau sorgen und folglich den Kraftstoffverbrauch senken.
Zwar ist das Fahrwerk eher komfortabel ausgelegt, bietet aber auch für sportlichere Fahrer genügend Fahrspaß.

Der Innenraum ist wirklich überaus großzügig geraten. Vor allem im Fond ist die Beinfreiheit enorm für ein nur 4.57m langes Fahrzeug. Wird die Rücksitzbank umgelegt, so entsteht ein bis zu 1630l fassender Kofferraum.
Auch die großen und sehr bequemen Sitze haben mir echt gut gefallen. Sie bieten ausreichend Seitenhalt und sind gut ausgeformt.
Des Weiteren sind auch die im Innenraum verwendeten Materialien recht hochwertig. Allerdings könnten diese etwas besser verarbeitet sein, da während der Fahrt immer wieder störende Klappergeräusche zu hören sind.

Der Benzinverbrauch lag im Schnitt bei circa 7.5l/100km. Dieser Wert ist meiner Meinung nach in Ordnung – aber mehr auch nicht. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man bedenkt, dass der Wagen mit teurem Super Plus zu betanken ist.

Fazit: Ich kann den Skoda Octavia Kombi 1.6 FSI durchaus weiterempfehlen. Gerade die tollen Sitze und das großzügige Platzangebot sprechen für ihn.
Jedoch würde ich beim Kauf eher einem „Turbobenziner“ oder zu einem Diesel raten, da diese deutlich kräftiger sind.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
zapatero

Oktober 2012, zapatero über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF DSG, 170 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Der RS mit 170 PS Diesel ist ein angenehmes Fahrzeug. Ich habe einen Vorführwagen mit allem Schnick und Schnack gekauft, weil mir über 30.000 Euro für ein (neues) Auto einfach zu viel sind.
Die Sache mit der Gedenksekunde für den Turbodiesel ist nicht wegzudiskutieren, man muss sich daran gewöhnen. Das DSG ist wunderbar. Den S-Modus braucht kein Mensch. Die Paddel für die Gangschaltung brauche ich nicht.Ich fahre gerne längere Strecken in diesem Auto, da ich zügig und recht komfortabel zu einem erträglichen Preis (5 L bis 7,5 L/100 km) vorankomme.
Zu verbessern wäre nur die lackierte Fläche auf dem Stoßfänger hinten. Die verkratzt sehr schnell. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
SC2010

September 2012, SC2010 über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Octavia 1.6 MPI Team Edition in Black-Magic-Metallic
EZ 11/2008
kmstand: 38000

Vor vier Jahren für den sicheren Transport der Erstgeborenen erstanden.

Anfangs mehrere Werkstattaufenthalte wegen Elektronikausfällen, deren Ursachenermittlung 4 intensive Aufenthalte in der Werkstatt erforderte. Letztlich war es ein defekter Kontakt im Kabelbaum, der als letzte Möglichkeit komplett getauscht wurde. Dies passierte nach ca. 8 Monaten also noch in der Garantie und war daher kostenneutral.

Allerdings hat diese Erfahrung das Vertrauen in das neue Fahrzeug schwer erschüttert.

In den folgenden Jahren ist der Wagen aber ein treuer Begleiter geworden, den zumeist die Dame des Hauses bewegt. Für dem Preis seinerzeit ein hervorragendes Angebot mit netten Gimmicks.

Die Motorisierung ist ausreichend; wenn man will läuft er knappe 200 km/h, aber das ist nicht wirklich sein Metier. Es gibt moderne und flottere Maschinen, das ist ohne Zweifel, aber der Motor ist ein unaufgeregter stabiler Begleiter, der kein Öl verbraucht und mit ca. 8.5 l/100 km Spritkonsum bei dem Kurzstreckenfahrprofil auch nicht zu viel schluckt.

Der Kofferraum begeistert immer noch, allein der Platz im Fond ist im Vergleich zum Superb Combi kleiner.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Deadman

September 2012, Deadman über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Das beste Auto, das ich je hatte!!!
Mit dem optimierten Motormanagement ( Chiptuning ) ging er locker über 200 und auch mit den 225ern verbrauchte ich nie über 5 Liter.
Meine Ausstattung "Pacco" mit Leder und weiteren Extras machte meinen Octavia zum Traumauto.
Ich könnt mir in den A***** beissen, weil ich ihn verkauft habe.

H. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nuehre

August 2012, nuehre über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF DSG, 170 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Positv:
- Geräumig
- Sparsam
- Sehr gutes Preis-/Leistunsverhältnis
- Super Motor
- Tolles Getriebe (DSG)

Negativ:
- Bei nässe Überforderter Frontantrieb
- Geräuschdämmung

Insgesamt bin sehr zufrieden mit dem Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
heppner

Juli 2012, heppner über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
positiv:
- günstige Anschaffung als EU Wagen > 3500€ günstiger
- hohes Knickmaß Fahrersitz

negativ:
- hoher Verbrauch bei Kurzstrecke, die 10ltr/100km sind realistisch
- Fahrwerk ist spürbar hart
- keine Sitzflächenneigung Fahrersitz weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
scharti

Mai 2012, scharti über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

ich habe mir einen Skoda Oktavia Combi 1.6 tdi CR Bj 2011 zugelegt und möchte hier meinen Erfahrungsbericht abgeben:
Zunächst wurde eine Auto gesucht welches folgende Kriterien erfüllen sollte: Komfortabel, sparsamer Verbrauch, großzügiger Innen-und Kofferraumraum, günstig im Unterhalt und Anschaffung, und das Fahrzeug muss für eine lange Urlaubsfahrt mit 4 Personen geeignet sein.
Wer nach diesen Kriterien ein neues Auto sucht, kommt an der Überlegung sich einen Oktavia anzuschaffen, nicht vorbei.

Neben dem modernen Design bietet der Oktavia nun tatsächlich einen großzügigen Innenraum mit ordentlicher Qualitätsanmutung sowie einen respektvollen großen Kofferaum mit 560 l Stauvolumen. Das bietet nur noch die neue E-Klasse !!
Manche Schalter sind etwas fummelig (Tempomat und Fensterheber) ansonsten lässt sich das Auto sehr gut bedienen.Die Schaltung ist sehr exakt und die Sitze sehr bequem. Besonderes Lob verdient das druckvolle Soundsystem.
Was aber nervig ist: Es gibt für Navi und Sounssystem nur ein CD-Schacht, so daß nur entweder oder zu nutzen ist. Das darf nicht sein!!

Wie auch schon einige User bemerkt haben ist die Wahl des Motors natürlich Geschmacksache. Hier muss man halt wissen was man will. Meiner Meinung nach ist der Durchzug der kleinsten Dieselmaschine mehr als ausreichend ( Autobahn linke Spur bis 180 Km/h - kein Problem - auch für längere Autobahnfahrten), die Kraftentfaltung ist gleichmäßig aber vor allem ist der Motor so leise, so daß er während Fahrt praktisch nicht zu hören ist. Das Geräuschniveau ist insgesamt niedrig, obwohl die Fahrwerks- und Abrollgeräusche zu hören sind. Zudem könnte das Fahrwerk etwas weicher abgestimmt sein.
Aber insgesamt ist dieses Meckern auf hohem Niveau.

Der Verbrauch beträgt bis jetzt 4,6 l ( laut BC aber auch gemessen) bei 50%BAB, 30% Stadt und 20%Land erzielt mit bewusst sparsamer Fahrweise und sehr sensiblem Gasfuß.
Zusammen mit den jährlichen Steuern in Höhe von 152 € ein sehr guter Wert. Beim Spritverbrauch sind noch 0,2- 0,3 l weniger möglich.

Der Skoda erfüllt die oben genannten Kriterien und ist zudem noch günstig im Unterhalt und in der Anschaffung.- Also eine glatte Kaufempfehlung von mir-
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
colajami

März 2012, colajami über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre jetzt seit einem guten halben Jahr einen Octavia Elegance 1,8 TSi 4x4. Zu meiner großen Überraschung hält der Octavia jeden Vergleich mit den Volvo V70, die ich in verschiedener Ausstattung viele Jahre vorher gefahren bin, in jeder Hinsicht stand. Die Straßenlage ist genau so gut, der Motor macht wirklich Spaß, Sitze, Komfort und Armaturen sind vergleichbar gut; das Interieur ist zwar etwas geringwertiger (man merkt's am Plastik) aber der Preisunterschied ist gigantisch. Für einen vergleichbar ausgestatteten Volvo hätte ich (ohne 4x4) mindestens 10000 € mehr bezahlt.
Die verschiedenen Tests und Erfahrungsberichte, die mich zum Kauf des Octavia veranlaßt haben, entsprechen zum aller größten Teil der Wahrheit. Nach jetzt ca. 7000 Km gibt es aus meiner Sicht nichts zu meckern. Es klappert nichts, alles ist bestens, wobei das nach einem halben Jahr auich nicht anders zu erwaten ist. Der Motor bzw. die Fahrleistungen des 1,8 TSi sind beeindruckend und das Drehmoment macht unheimlich viel Spaß. Der Vierradantrieb ist unauffällig, in schnell gefahrenen Kurven wird die Zuschaltung des Heckantriebs positiv deutlich. Der zurückliegende Winter hat bei uns zu wenig Schnee gebracht, um die Wintertauglichkeit des 4x4 angemessenen zu beurteilen. Die wenigen Fahrten auf Schnee waren allerdings sehr angenehm unproblematisch.
Der Spritverbrauch liegt bei mir realitisch ca. 9,5 Litern, bei einem Stadt- Autobahnmix von ca. 50/50, wobei ich dann auf der Autobahn meist mit 160 - 180 km/h und phasenweise auch schneller unterwegs bin. Ich habe allerdings auch bei deutlicher Zurückhaltung den Verbrauch auf knapp über 8 Liter gebracht.
Insgesamt bin ich positiv überrascht, wie gut der Skoda verarbeitet
und ausgestattet ist. Das zusätzliche Soundsystem ist klasse, der variable Ladeboden sehr zu empfehlen. Das Beladen z.B. mit Getränken ist da durch einfacher, aber als ich kürzlich eine Couch transportieren wollte, war dies nur durch den Ausbau des Ladebodens möglich, was leicht und schnell ging. Das Schiebdach ist allerdings eher klein und zu laut.
Am irritierensten war für mich der Kauf. Der nächstliegende Skodahändler nannte mir eine Lieferzeit von min. 6 Monaten. Dort, wo ich den Ocatavia kaufte, wurde die Lieferzeit mit ca. 2 Monaten angegeben. Das Auto kam schon nach 6 Wochen. Es scheint also sinnvoll zu sein, sich breit umzusehen.
Insgesamt bin ich mit dem Octavia bis jetzt sehr zufrieden. Das Auto macht Spaß und entspricht umfassend meinen Erwartungen. Das liegt zwar auch am Preis-Leistungsverhältnis, das unschlagbar scheint, aber zu einem großen Teil auch an dem insgesamt sehr guten Gesamteindruck.

Ergänzung nach 2,5 Jahre:
Ich habe immer noch nichts an meinem Octavia nichts zu meckern.Es gab keine Probleme. Der erste Serivce nach ca. 28000 Km, war unproblematich und mit knapp 300 € auch nicht teuer. Weiterhin klappert und knarzt nichts. Der Spritverbrauch liegt bei knapp 9 Litern bei zügiger Fahrt über tausende KM hinweg. Immer noch würde ich den Octavia wieder kaufen. Das neue Modell hat sich scheinbar weiter verbessert, z.B. durch das große Schiebedach. Meine Freunde, die zum Tei ldeutlich teuerere Autos fahren, sind von meinem Octaviawirklich beeindruckt. Also auch nach knapp 50 TKm bin ich mit meinem Octavia total zufrieden.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
driver7

März 2012, driver7 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Den Wagen habe ich 4,5 Jahre gefahren und in dieser Zeit 82.000 km zurückgelegt. Er hat mich durch Europa gefahren und war immer bereit und ist nie liegen geblieben. Platz ist im Innenraum und durch den großen Kofferaum in ausreichendem Maß vorhanden. Bei doppeltem Ladeboden kann man sogar bequem im Kofferaum sitzen und picknicken oder mal das Kind wickeln. Schlafen ginge sicher auch aber das habe ich nicht versucht. Verbrauch lag im Schnitt bei 6,3 l/100km. 5,5l/100km waren es im geschwindigkeitsbeschränkten Ausland. Sicher auch den breiten Reifen geschuldet. Bis 200 km/h ist der Wagen sehr souverän unterwegs. Darüber wird die Beschleunigung doch etwas zäh und die Endgeschwindigeit (225 km/h) erreicht er nur nach großem Anlauf. Vielleicht waren aber auch die Einspritzdüsen verkokt (ein Problem bei den Modellen mit Pumpe-Düse Motoren, der Wagen verliert stark an Leistung und die Teile müssen getauscht werden), habe da aber nicht so einen Wert auf die Endgeschwindigkeit gelegt. 210 km/h reichten mir auch und die Beschleunigung ab 1700 U/min war sehr überzeugend. Einige Besitzer hatten wohl Probleme mit den Sitzen. Der Bezug rubbelte ab. Bei mir war dies nicht so. Allerdings sollte man immer nach dem Öl schauen. Spätestens alle 2000 km. Denn die Pumpe-Düse Motoren benötigen ab und zu einen Schluck. Der Motor ist ziemlich an der Belastungsgrenze und deshalb sollte man von Tuningmaßnahmen absehen, hat man mir jedenfalls so gesagt. Das war leider auch das Problem mit dem Wagen. Hätte ihn gern noch einmal erstanden aber mit mehr Leistung, da dies nicht möglich war habe ich ein anderes Modell genommen. VW limitiert Skoda an dieser Stelle stark. Für Leute die sportlich, straffes Fahrverhalten, kräftige Motoren und trotz allem Platz im Wagen benötigen, ein sehr gutes Angebot. Die Preise halten sich im Rahmen und auch der Wiederverkaufswert ist ordentlich, da die Fahrzeuge gefragt sind. Zu Fahrzeugen mit höheren Laufleistungen findet man auch Informationen auf den Seiten der Skodacommunity. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dirklewey

März 2012, dirklewey über: Octavia Combi 1.6 LPG, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre jetzt seit 2 Jahren einen Octavia 1.6 LPG und habe in dieser Zeit schon über 45.000 km zurück gelegt. Da ich einen relativ langen Weg zur Arbeit habe (80 km pro Tag Autobahn) hat mich LPG als Alternative zu den hohen Benzin- bzw. Dieselkosten interessiert. Mein Fazit nach 45.000 km ist eindeutig: ein sparsameres und zuverlässigeres Auto hatte ich nie zuvor. Die bisher einzigen Kosten belaufen sich auf 1,5 Liter Leichtlauföl sowie eine kleine Inspektion mit ca. 115 € bei 27.000 km. Wartungen der Gasanlage werden bei meinem Händler zu diesen Zeitpunkten mit erledigt, so dass ich nicht öfter in die Werkstatt muss.
Das Auto besitzt neben dem Gastank in der Reserveradmulde noch immer seinen normalen Benzintank. Das Umschalten (automatisch bei Erreichen der erforderlichen Motortemperatur von Benzin auf Gas) klappt problemlos und das auch im Winter bei Temperaturen von -20 °C. Hier machen andere Hersteller oder Systeme bereits schlapp, viele Autogasanlagen können bereits unter 0°C nicht mehr betrieben werden.
Der Verbrauch liegt leicht oberhalb der Herstellerangaben bei 7,9-8,5 Litern (Autobahn) wobei je nach Fahrweise natürlich auch 12 Liter möglich sind.
Zur Verbesserung würde maximal ein Sechsganggetriebe beitragen, hierdurch ließe sich der Verbrauch noch senken. Trotzdem ist es immer wieder schön an der Tankstelle nur den halben Preis zu zahlen als im Vergleich zu Benzin. Selbst ein sparsamer Diesel wie der Octavia Greenline TDI ist im Vergleich nicht günstiger. Inzwischen gibt es deutschlandweit ein gut ausgebautes Netz an Tankstellen die LPG anbieten. Ausnahme können Nachbarländer sein, so kennt man LPG in Dänemark beispielsweise nicht. Aber das nur ein ganz kleiner Nachteil.
Alles in allem ist die gute und zuverlässige Qualität des Octavia kombiniert mit dem günstigen LPG-Kraftstoff für mich die Lösung schlechthin und in jedem Fall für alle Pendler sehr zu empfehlen.
Aber selbst ein Octavia ist gegen manche Situationen nicht gewappnet, so passiert es ausgerechnet im Urlaub, dass wir einen Platten durch einen spitzen eingefahrenen Stein erleiden. Durch das fehlende Reserverad (in der Mulde ist der Gastank) wird der Abschlepper benötigt, ist aber in Dänemark auch empfehlenswert ;-) (siehe Foto)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
faulchen

März 2012, faulchen über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Sehr ausgewogener Motor. Harmonisches Drehzahlband mit viel Power im unteren Drehzahlbereich und damit kein vergleich zum Brustschwachen 1,6 Liter Motor.
Verbrauch liegt bei mir zwischen 5,0 und 5,4 Liter, und das nicht im schleichmodus. Für mich ein Raumwunder, stauraum ohne Ende. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
thegerman

Februar 2012, thegerman (Bronze Experte) über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo alle zusammen,

mein Opa fährt seit dem 27.06.2005 den Skoda Oktavia in der Elegance Ausstattung. Der Kaufpreis des Wagens soll auf Wunsch meines Opas hier nicht veröffentlicht werden. Daran halte ich mich auch. Der Wagen hat mittlerweile gerade mal 80.000 km in 7 Jahren erreicht. Die Erfahrungen werden wieder in den folgenden Kriterien geschrieben:

-Preis-/Leistungs-Verhältnis und Unterhaltskosten
-Design und Styling
-Platzangebot, Nutzwert und Verarbeitung
-Motor, Verbrauch, Getriebe, Fahr- und Lenkverhalten
-Alltag

Preis-/Leistungs-Verhältnis und Unterhaltskosten:

Wie gesagt, der Kaufpreis wird nicht genannt. Aber ich sage es mal so: Er wollte sich den damals neuen Passat (3C) als 1.9 TDI kaufen. Er war auch kurz davor. Mit Glück entdeckte er dann den zu diesem Zeitpunkt nicht so bekannten Oktavia, der fast baugleich ist wie der der Passat. In derselben Ausstattung wie der Passat kostete der Oktavia 7.000 Euro weniger. Und ich bin froh darüber. Ich bin zwar ein VW-Fan, aber die ersten 3C-Modelle waren voller Kinderkrankeiten. Die Ausstattungsvariante war die Elegance. Dazu kamen dann noch einige Zusatzwünsche, wie Xenon-Licht, Multifunktionslenkrad, Tempomat und Einparkhilfe vorne wie hinten. Die Unterhaltskosten sind für den „Billig-VW“ sehr günstig.
Die jährlichen Steuern für den Euro-4-Motor belaufen sich auf ca. 300 Euro. Die Kosten für die Vollkasko-Versicherung werde ich auch nicht erwähnen. Aber so viel sei gesagt: Er ist fast um die Hälfte billiger als der Passat. Die Werkstattkosten halten sich durch seine Robustheit in Grenzen, dazu später mehr. Hier gibt es 4,5 Punkte.

Design-Styling:

Das Design des Oktavias ist zeitlos schön. Ich sage immer zu meinem Opa, wenn er ihn verkaufen will, verkaufe ich sofort meinen Passat und nehme seinen.
Für mich ist er einer der schönsten Autos, die es auf dem Fahrzeugmarkt gibt. Vor allem in der Farbe Stone-Gray-Metallic sieht er besonders schön aus. Dafür bekommt der Wagen 5 Punkte.

Platzangebot, Nutzwert und Verarbeitung:

Im Inneren des Skodas geht es sehr bieder zu, alles ist in Grau gehüllt. Die Verarbeitung ist für den Tschechen gut. Bei der Materialwahl hätte Skoda etwas mehr in den Wagen investieren sollen. In der dunklen Ausstattung sieht alles sehr billig aus. Trotz schlechter Materialwahl ist der Oktavia gut verarbeitet. Bei unebenen Straßen geht ein leichtes Knarren durch das Auto, das von den Verkleidungsteilen der A-, B- und C-Säule kommt. Die grüne Kombinstrumentenbeleuchtung finde ich total veraltet. Sie wurde schon in älteren VW-Modellen verwendet. Beim Platzangebot gibt es nichts zu beanstanden. Mein Opa ist 1,78 m groß. Trotz der für ihn eingestellten Sitzposition, habe ich mit 1,84 m genügend Platz. Der Komfort der Sitze ist nahezu perfekt. Die Sitze sind sehr bequem und bieten reichlich Seitenhalt in Kurvenfahrten. Auch nach längeren Fahrten verspürt man keinerlei Schmerzen in den Beinen.
Da der Oktavia ein Kombi ist, muss er einen großen Kofferraum haben. Und das hat er auch. Durch die ebene Ladefläche ist das Be-und Entladen besonders angenehm. Für ältere Personen eine wirkliche Vereinfachung des Alltags.
Negativ sind die Fußbodenstoffe. Sie sind sehr schlecht zu reinigen und ziehen den Schmutz förmlich an. Dasselbe gilt auch für die Fußmatten. Es ist schön ein Multifunktionslenkrad zuhaben, leider nimmt es teilweise die Befehle nicht an, vermutlich liegt es an den Kontakten. Hier bekommt der Skoda 3,5 Punkte.

Motor, Verbrauch, Getriebe, Fahr- und Lenkverhalten:

Der 1,9-TDI-Motor leistet 105 PS. Das hört sich nach wenig an, ist es aber nicht. Ab ca. 2.000 U/min schiebt er ordentlich voran. Bei ca. 4.000 U/min geht dem Turbo aber dann schnell die Luft aus. Bei freier Fahrt auf der Autobahn lässt der Wagen laut Tacho eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Km/h zu. Der Verbrauch von 4,9 l bis 5,7 l ist für diesen Wagen mit seinem Gewicht ein absoluter Topwert. Der Verbrauch von 4,9 l ist aber nur bei konstanter Geschwindigkeit und langer Autobahnfahrt möglich.
Leider wird dieser Motor nicht mehr gebaut. Grund sind seine hohen CO2 Werte. Ohne Dieselpartikelfilter bekäme er nur die „Gelbe“ Umweltplakette. Auch durch sein hörbares Nageln war der Motor verhöhnt. Der Motor hat aber auch Vorteile: Er ist spritziger als die Comon-Rail-Motoren und hängt wesentlich besser am Gas. Auch die Verbrauchswerte sprechen Bände. Motortechnisch gab es bis heute keine Probleme, weder Turbo noch Einspritzdüsen verweigern ihren Dienst.
Das Fünf-Gang-Getriebe ist super übersetzt. Dadurch ist auch der geringe Kraftstoffverbrauch möglich. Die Schaltung ist butterweich und die Schaltwege sind relativ kurz. Anfahren am Berg ist mit der sehr präzisen Kupplung kinderleicht. Das Fahrwerk ist sehr komfortabel abgestimmt. Unebenheiten der Fahrbahn werden sehr gut über die gesamte Karosserie abgefedert. Dadurch auch die Geräusche der Verkleidungsteile, schließlich arbeitet das ganze Auto. Was sich bei Geschwindigkeiten bis 100 Km sehr gut abgestimmt anfühlt, ist bei Geschwindigkeiten von 160 Km/h eine schaukelige Angelegenheit. Die Lenkung ist sehr direkt und lässt sich in der Stadt einfach „handeln“. Hier gibt es 3,5 Punkte.

Alltag:
Er bietet viel Platz, und durch einen geringen Verbrauch halten sich die Kosten für den Sprit in Grenzen. Ablagemöglichkeiten und Staufächer sind im Skoda reichlich vorhanden. Im Stadtverkehr ist der Skoda leicht zu steuern. Die Rundumsicht ist sehr gut und in Parklücken kommt man durch die Einparkhilfe nahezu mühelos. Hier gibt es 4,5 Punkte

Werkstattaufenthalte:

- Nov. 2006 Nachrüstung eines DPF (565 Euro)
- Sept. 2007 Service (360 Euro)
- Okt. 2010 Service, Wahlstockschalter wurde wegen defektem Tempomat ersetzt (494 Euro)
- März 2011 Gurtpeitsche an Fahrerseite ersetzt (95 Euro)
- Dez. 2011 Glühkerzenleiste mit Glühkerzen ersetzt (300 Euro)

Fazit: Ein gelungener Familienwagen für wenig Geld. Dafür bekommt man einen soliden Kombi mit zuverlässiger VW-Technik. Mein Opa bereut auf keinster Weise den Kauf.

----------------------------------------------------------------------------------
Nachtrag am 17.09.2012

Der Wagen ist seit Mitte August im meinem Besitz, mein Opa fährt jetzt einen Golf Plus 1,2 TSI mit DSG. bericht folgt.
----------------------------------------------------------------------------------
Bilder folgen
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (9) gut geschrieben (9) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
criz

Januar 2012, criz über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Dieses Auto ist einfach Klasse.
Ausgestattet mit allem was man braucht, bietet der octavia viel Platz, selbst bei einer Körpergröße von über 1,90m. Auch auf den hinteren Sitzen können Erwachsene bequem mitfahren.
Der Kofferraum ist sehr geräumig und bietet genug Platz.

Verbraucht liegt im Schnitt bei 5,7l/100km ... allerdings mit 65-70% Stadtverkehr. Auf der Autobahn sind auch 4,5l/100km machbar, wenn man sich mit 120km/h auskommt.

Bisher hatte ich nie Probleme mit dem Auto, alles funktioniert tadellos.

Der Innenraum ist sehr übersichtlich gestaltet und die Bedienung aller Knöpfe auch während der Fahrt gut möglich. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
KlausC

Januar 2012, KlausC über: Octavia Combi 2.0 TSI DSG, 200 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren seit Oktober 2011 diesen Wagen und sind damit mehr als zufrieden.
Der Motor ist kräftig und hat bei höherer Drehzahl einen angenehm leicht sportlichen Sound. Der Sound der Abgasanlage ist ausbaufähig, kommt an einen GTI VI leider nicht heran.
Der Verbrauch hat uns besonders auf der Autobahn gefallen, 8,5 Liter zwischen 120km/h und Vollgas.
Auf der Landstraße ist der Verbrauch ähnlich, der Wagen ist durch den kräftigen Motor und das gut gestufte Getriebe immer zum Spurt bereit.
Vorausschauend gefahren sind 7 Liter machbar, aber wer sich den Wagen in der Anschaffung leisten kann, wird wohl nicht auf 20€ - 30€ Kraftsoffkosten im Monat gucken müssen. Die Versicherung ist erschwinglich, bei SF 17 kaum mehr als ein 60PS Fabia.
Das Xenon Kurvenlicht leuchtet die Straße gut aus, hat eine angenehm bläuliche Färbung und passt gut zum RS. Schade, dass es nur Abblendlicht ist, aber das Halogen Fernlicht ist auch mehr als ausreichend kräftig.
Die Karosserie des Wagens ist wie beim Vorgänger übersichtlich und nicht unnötig gestylt, der Nutzwert steht im Vordergrund.
Der Innenraum ist für vier großzügig, man sitzt vorne wie hinten sehr bequem.
Komfortextras wie die Mittelarmlehne vorne und hinten, machen auch längere Fahrten angenehm.
Zusätzlich kann im Fond die Belüftung in ihrer Intensität eingestellt werden.
Der Kofferraum ist trotz des guten Platzangebotes in Reihe eins und zwei groß ausgefallen, hier findet sowohl der Großeinkauf oder ein großer Hund ausreichend Platz.
Mit dem doppelten Ladeboden lassen sich Klappkörbe, Hundeleinen, Ersatzschuhe oder andere Dinge einfach verstauen, ohne im Kofferraum herumzurutschen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
gg02

Januar 2012, gg02 über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren jetzt seid 3 Jahren unseren Skoda Oktavia Combi II mit dem 1,6 l Motor mit 102 PS. Der Grund für die Anschaffung war, dass unsere Kinder immer größer wurden und der Knieraum bei unserem alten Ford Focus immer enger. Da wir beide 180 cm bzw 188 cnm groß sind und unsere Kinder auch nicht gerade klein sind, war uns das Thema Raumangebot sehr wichtig.

Hier macht interessanterweise die Fachpresse immer den Fehler zu suggerieren, dass Kinder nicht viel Beinfreiheit benötgen. Kinder die zwischen ca. 100 und 130 cm groß sind und in einem Kindersitz sitzen, können Ihre Beine aufgrund der Länge der Sitzfläche nicht um 90° anwinkeln und nach unten hängen lassen, sondern können Ihre Beine teilweise nur leicht angewinkelt ausstrecken, so dass ein 2 m Mensch manchmal mit weniger Kniefreiheit auskommt als ein Kleinkind, das die Beine nicht anwinkeln kann.

Da wir möglichst viel Platz zu günstigen Kosten haben wollten, kam nach reiflicher Überlegung und Austesten an verschiedenen Fahrzeugen, der Oktavia unseren Vorstellungen am nächsten. Ein Fahrzeug mit einer Innenraumgröße, die oft nur eine Klasse höher zu finden ist, und somit auch entsprechend teurer wird, ein gefälliges Äußeres und eine robuste Technik.

Da gerade ein Modellwechsel aufgrund des Facelifts anstand wurden die "alten" Modell mit hohen Nachlässen auf den Markt geworfen.

Wir haben uns für einen Reimport entschieden. Die Reimportpreise gingen bereits bei 12.500 EUR los, jedoch mit nur 2 Airbags und ohne Klimaanlage. Unser Reimport kam aus Schweden und hatte eigentlich unsere Komplette Wunschausstattung an Bord:
- Klima
- ESP
- 6 Airbags
- Metalliclack
- Sitzheitzung
- Rückfahrwarner
- Stereoanlage
- Lederlenkrad
und als Clou die Möglichkeit mit bis zu 85% Bioäthanol zu fahren, somit hat sich die E10 Diskussion für uns erledigt :)
und das Alles für 14700 EUR brutto.

Zwischenzeitlich haben wir 56.000 km mit dem Fahrzeug abgespult, die meisten davon auf der Autobahn. Der Verbrauch hat sich zwischen 8 und 9 l auf 100 km eingependelt. Bis auf einen Garantiefall, bei dem nach 15.000 km die Drosselklappe ausgetauscht wurde, keine Reparaturen. Die Tatsache, dass das Fahrzeug ein Reimport ist, wurde bei der Garantieabwickung von Seiten der Werkstatt nicht angesprochen sondern Alles anstandslos erledigt.

Der 1,6 l Motor erlaubt ausreichende Fahrleistungen um auch lange Strecken entspannt zurückzulegen befriedigt aber keine sportlichen Ambitionen. Er kann sehr schaltfaul gefahren werden, was vor Allem in Ortschaften und auf Landstraßen sehr angenehm ist.
Ich bin einmal die selbe Strecke über Land (ca. 250 km ohne Autobahn) mit unserem Skoda gefahren und auf dem Rückweg einen neuen Mondeo TDCI mit 6-Gang. Bei dem Modeo mußte ich gefühlte 4 mal häufiger die Gänge wechseln als beim Skoda, der ab 50 km/h fast alles im 5 Gang erledigt.

Vorteile:
- Platzverhältinisse - einen Wäschetrockner kann man auch transportieren ohne die Rücksitze umzuklappen
- sehr bequeme Sitze vorne und hinten
- gut für lange Menschen
- einfache Bedienung
- sichere Fahreigenschaften
- Eine Heizung wie eine Schwedische Sauna
- gefällige Optik
- Zuverlässig
- robuster Motor, der im Prinzip bei richtiger Pflege unverwüstlich ist

Nachteile:
- hoher Spritverbrauch 8-9 l E10 (E85 gibt es bei uns in der Nähe nicht)
- kurze Übersetzung , bei 160 km/h sind es 5000 U/min
- nur 5 Gänge, ein langer 6. wäre besser
- durch die schräge Heckklappe schlecht für Sperrgut
- harte Federung
- bei höherem Tempo laut wg. hoher Drehzahlen

Sonstiges:
- beim letzten Kundendienst sagte mir mein Meister, dass die Koppelstangen beim nächsten mal wg. erhöhtem Spiel gewechselt werden sollten - und das bei 45.000 km.

Fazit:
Ein angenehmes Auto mit einem hohen Nutzwert, mit dem man fast alles Erledigen kann was man will. Nichts für sportliche Ambitionen oder Fans prestigeträchtiger Fahrzeuge. Für Familien ideal, vor Allem wenn es sich dabei um großgewachsene Menschen handelt.
Wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit dem Kauf.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nixebeni

Dezember 2011, nixebeni über: Octavia Combi 2.0 TSI, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Den Skoda Kombi 2,0TSI fahren wir seit diesem Sommer. Vorher hatten wir den Skoda Kombi 1,8TSI, der von unserer Tochter übernommen wurde. Da der 2,0TSI mit großem Navi, AHK und Sonderausstattung für weniger als 28000€ zu erhalten war, entschieden wir uns für diesen.
Beide Fahrzeuge ermöglichen Fahrspass und angenehme, stressfreie lange oder kurze Reisen auch mit viel Gepäck. Auch Weiihnachtsbäume, 2m Bretterstapel oder Kisten mit Waschmaschinen- oder Kühlschrankformat passen in diesen unscheinbaren Kombi. Das Fahrzeug ist in Richtung Sportkombi zugeschnitten und erfüllt diesen Anspruch unserer Meinung nach gut ohne Krawallfunktion.
Der Innenraum könnte für Leute über 1,90 cm Körpergröße etwas luftiger sein. Der Sitzkomfort auf langen Strecken ist gut und die Klimaanlage arbeitet sehr gut.
Der Antrieb ist enorm und verhilft zu einem souveränen Fahrgefühl .
Auf unseren Autobahnfahrten verbrauchen wir beim Mitfahren in der Masse ca. 7L/100km. Dies kann sich aber bis über 12L/100km steigern, falls man sich "Rennen" mit irgendwelchen 6 Zylindern liefert.
Bei einer Neuanschaffung braucht man 3 Jahre nicht in die Werkstatt. Dies ist schon bei unserem Vorgängerskoda ein großer Pluspunkt gewesen.
Allerdings ist der 2,0TSI über 100€ teurer in der Versicherung als der 1,8 TSI.
Trotzdem ein sportliches, schönes, praktisches Auto mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis.
Bedauerlich finden wir die Auslieferung des Fahrzeuges mit 18"-Felgen. Man sollte sich den Österreichern anschliessen, die ihn mit 17"-Reifen verkaufen.
Noch schöner fährt er sich mit 16"-Reifen. Diese Erfahrung hatten wir auch schon mit dem 1,8 TSI Skoda gemacht.
Diese Bemerkungen werden die Sport- und Tuning Fans verärgern,
aber hier ist im Rahmen der Zulassung einiges möglich.
Der Unterbodenschutz ist durch die vollständige Verkleidung perfekt und der Rostschutz durch die Verzinkung vorbildlich. Die Heckraumladekante sollte durch eine Folie oder ähnliches geschützt werden. Ansonsten hat man schnell Kratzer auf der schön lackierten Stoßstange.
Wir sind nach vielen Automarken bei diesem Skoda angekommen und haben es nicht bereut.
i
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
SteFi87

Oktober 2011, SteFi87 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Liebe Autofahrerinnen und Auofahrer,

ich erhalte für diesen Testbericht kein Geld, alle Daten sind meine eigenen Erfahrungen und auch das Fahrzeug fahre ich selbst. Ich beschränke mich auf die Fahrberichtsdaten...

Ich fahre seit kurzem den Skoda Octavia 1.6TDI CR Kombi mit 105 PS. Er hat zwar erst 10.000KM runter, jedoch kann ich schon jetzt den Kauf empfehlen. Ich fahre regelmäßig von Österreich nach Deutschland und zurück. Hauptsächliches Fahrklientel ist also die Autobahn bei 130km/h. Mit einer Frau und Kind, sowie Equipment im Kofferraum zieht das Fahrzeug vollkommen ausreichend an. 130KM/h hällt er sowohl an leichten Anstiegen, kann aber auch an Anstiegen bis 130/140 KM/h beschleunigen. Auf österreichs Autobahnen mit einem Verbrauch von 4,9Liter lobenswert. In Deutschland, wo der Verkehr bekanntlich sehr viel schneller ist und man mit 160Km/h immernoch der langsamste ist, wird es für den 1.6TDI eng. Lückenspringen wird zum neuen Hobby, jedoch helfen die rießigen Spiegel und die gute Übersicht beim Einordnen. Die Lenkung ist direkt, das Fahrwerk comfortabel, aber härter als im Golf Kombi. Sonst gilt auch auf deutschen Autobahnen 130Km/h und ein Tempomat. Gemütliches Cruisen wie in einem Raumschiff sowie der geringe Verbauch machen richtig ecomotive-Spaß. Ich persönlich finde dieses Fahrzeug Klasse. Sehr ausgeglichen, der Diesel macht Freude durch einen kernigen Sound und auch das Gewicht ist kaum spürbar. Mit Kurvenlicht und allen Zusatzoptionen fahre ich den Family, mit einem Listenpreis von 28.250 Euro.
In der Stadt merkt man keinen Unterschied zum 140PS Diesel! Da das Getriebe des 105PS länger übersetzt ist und nur 5 Gänge aufweist, schalte ich vergleichend zu den anderen Fahrzeugen sehr spät. 60 im 4. wird nur auf gerader Fahrbahn möglich, alles darunter ist mit einem Verbrauch von 5,5 bis 6,0 je nach Verkehr ermöglicht.
Landstraße (Dresden-Frankfurt Oder) schluckt er sogar nur 4,1 Liter. Und das zu beginn uneingefahren ist schon Spitze!

Mein Stiefbruder fährt den 122PS starken Benziner, mein Nachbar den Vorgänger mit 140PS Diesel 2.0Liter. Ich persönlich kann feststellen, dass Kaufinteressenten die weniger als 15.000Km/Jahr fahren, zum 122PS 1.4TSI greifen sollten, die schnelleren und sportlicheren Fahrer sollten eher zum 140 PS Diesel tendieren. Familienväter mit knapper Kasse und finanziell logischer Verteilung in Zukunft und Hausbau, sollten den 1.6TDI 5-Gang ins Auge fassen. Es existiert seit kurzem ein 2.0TDI 110PS 6 Gang. Sicherlich interessant für Landstraßenfahrer mittlerer Strecke, jedoch ist der Steuerzuschlag und der wesentlich höhere Verbrauch trotz 6 Gang wenig reizvoll. In einer Testfahrt habe ich das Schalten neu gelernt (ähnlich "schlecht" wie beim Toyota Avensis). Ich persönlich sage: Finger weg von der letzten Motorisierung. 1.8TSI, RS- in Kurzen Worten: für Idealisten, Sportler, Autofreaks. 1.2TSI (nur mit DSG zu empfehlen) und auch nur für Fahrer >50 die keine Fahrzeugansprüche stellen.

Alles in Allem ist der Octvia Diesel 1.6TDI eine sparsame Allternative für junge Familien und Steuersparer. 36€ KFZ Versicherung im Monat (Vollkasko), 152€ KFZ Steuer im Jahr und der geringe Verbrauch punkten bei mir im Sparbüchsel. Da zukünftig über die 130 KM/h Grenze diskutiert werden muss, ist ein 140PS Diesel keine Kaufoption, da der 1600ccm Diesel weitaus alltagstauglicher und günstiger im Unterhalt ist.

(Ich bin vorher den 1.2TSI DSG Ibiza ST gefahren. Kein Vergleich, der SEAT war unabstreitbar natürlich eine Rakete...)

Ich hoffe Interessierten ein wenig geholfen zu haben und wünsche allen eine gute Weiterfahrt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
thess78

Oktober 2011, thess78 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
rät vom Kauf ab
Hallo,

ich habe als Firmenfahrzeuge 2 Skoda Oktavia. Der erste ist ein 1,6 TDI DSG mit 105 PS. Der zweite ist ein 2,0 TDI 4x4 DSG. Denn 1,6 habe ich jetzt 1 Jahr und den 2,0 seit 6 Monaten. Ich ärgere mich jeden Tag aufs neue das ich die Entscheidung gleich zweimal getroffen habe. Aber vorweg. ich werde die positiven und dann die negativen Aspekte aufführen.

positiv:

+ viel Platz
+ gutmütiges Fahrverhalten
+ gute Freisprecheinrichtung (Adressbuch ist allerdings großer Mist)
+ wenig Fahrgeräusche auch bei schneller Fahrt
+ gute Übersichtlichkeit

negativ:

- mangelhafte verarbeitung (Handschuhfach verzogen , Türverkleidungen locker, Abdeckung der A-säule unsauber verarbeitet) - Schrauben vom unterfahrschutz sind einfach rausgefallen
- lautes Knarcksen im Dachhimmel (Spannungsgeräusche)
- Rost im Radbereich (war schon nach 2 Monaten zu sehen) sieht einfach nur dumm aus
- Motoverkleidungsteile lösen sich, Verklebungen halten nicht
- Lautes Schleifendes Geräusch nicht vom Fahrwerk aber Werkstatt findet nichts.
- Spaltmaße stimmen nicht
- Standheizung heiz zwar aber nicht den Innenraum, Gebläse geht icht an
- Ausfall Freisprechanlage nur mit kompletter Trennung vom Strom wieder betriebsbereit
- starke Bremsstaubbildung im Bereich der forderen Räder
- Klammern der motorhaubenisolierung zum zweiten mal komplett raus gefallen

Das gravierendste Problem ist das der 2,0 nicht die volle Leistung hat. Bis 180 kommt man und dann klettert nur eins der Ddieselverbrauch. 12 Liter kein Problem. Laut der 3. Werkstatt ist alles super in Ordnung nur das ist es eben nicht. Ich fühle mich auch vom skodaservice übers Ohr gehaue. Termin dauern ewig, man kommt sich vor wie ein Bittsteller. Der Tellestarter von der Skoda eigenen standheizung soll nachgerüstet werden. 3 Werkstätten haben sich geweigert. Nach nicht mal 14500 km wollte er einen Ölwechsel obwohl longlife mit 30000 angegeben ist. Es ist einfach nur ein Graus.

Wenn ich nochmal die Wahl hätte nie wieder.

Vielleicht haben andere mehr Glück aber ich hab zwei wagen und beide haben die gleichen Mängel. Skoda war mal Qualität. Heute ist es nur noch schön anzusehen.

Gruß

Thomas
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
l0tus

August 2011, l0tus über: Octavia 1.9 TDI Combi, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Während meiner Ausbildungszeit hatte ich für die eine odere andere Fahrt diesen Oktavia Kombi zur Verfügung und berichte nun von meinen Erfahrungen:

Das Aussehen ist inzwischen sehr altbacken. Dafür sorgen die großen Fenster für eine gute Rundumsicht, obwohl es immer noch ein recht langer Kombi ist. Die Materialien im Innenraum sind nicht wirklich schön, aber praktisch und unempfindlich. Der 1,9l TDI mit 100 PS war doch schneller als erwartet. Ab 130 Km/h wurde es leider etwas lauter. Dafür war der Verbrauch mit meist unter 6l sehr gering. Das Platzangebot und der Sitzkomfort war gut!

Ein zuverlässiger Packesel mit einem riesigen Kofferaum und unempfindlichen Materialien. Gebraucht kann der Wagen echt teuer sein, wenn die Kilometerleistung niedrig ist. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
cgoepfert43

Juli 2011, cgoepfert43 über: Octavia Combi 1.2 TSI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit 4 Monaten den Octavia 1.2 TSI Impuls Edition und bin sehr zufrieden. Hatte davor einen Volvo V40 1.8i mit 126 PS, den ich 260.000 km fuhr, ohne Reparaturen, die über Verschleißteilerneuerung hinausgingen, war also sehr zufrieden. Beim Vergleich der aktuellen Preise, Verarbeitung, Ausstattung usw. habe ich mich jedoch für Skoda entschieden und habe es nicht bereut.
Ich kann das Lob meiner Vorgänger nur bestätigen, nachdem ich jetzt über 5.000 km mit dem Wagen gefahren bin, hat sich der Verbrauch deutlich reduziert (Super 95 - kein E10!): auf normalen oberbayrischen Landstraßen bei normaler Fahrweise und fleißigem Schalten im Schnitt 5.2l/100 km, Autobahn bei konstant 130 km/h (Tempomat) 6.7 l /100 km, bei konstant 180 km/h 9.1 l/100 km.
Die in der Tat etwas raue Stoßdämpfung ist inzwischen milder geworden, dank der vorzüglichen Sitze kann ich - trotz 2er Bandscheibenoperationen - ohne Probleme von München nach Hamburg fahren, ohne dort steif und lendenlahm anzukommen.
Lobenswert ist auch das Autoradio SWING mit 8 Lautsprechern, das mir zum Hören klassischer Musik besonders wichtig war. Die regelbare Sitzheizung, die vorzügliche Heizung und Klimaautomatik, bei richtiger Einstellung ohne lästigen Zug, das Abbiegelicht, der Luftgütesensor - um nur einige Highlights anzusprechen - mögen nicht absolut notwendig sein, sind aber doch sehr angenehm und waren alle im Preis inclusive, der verhandelbar war (-17%!). Bei Auslieferung war das Kfz fehlerfrei, in tip-top-Zustand.
Noch zu erwähnen: komplettes Reserverad, kein Notrad!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
edot78

Juli 2011, edot78 über: Octavia Combi 1.8 TSI, 152 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

ich habe mein Touran 1.9 TDI gegen den Octavia Famaly 1.8 TSI getauscht und ich muss sagen es ist ein tolles Auto.
Der Motor läuft super, von der Elastizität wie mein alter TDI und der Rest auch super...
Vile Platz, viel Ausstattung, super Motor und bei normaler Fahrweise 7,2 Liter (bin aber noch in der Einfahrtphase - 2000km runter), bei ganz sparsamer weise 5,4 Liter und bei "Autobahnraser 9,8Liter)!

Ich kann es nur empfehlen. Bei Fragen einfach mailen!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ruptech

Juni 2011, ruptech über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,07 ]
rät vom Kauf ab
Ein Jahr und 105.000 km.
Zugegeben, es war einer der ersten Octavia 1,6 CR
In der Zeit brauchte ich 3 Getriebe, eine komplette Klimaanlage und täglich ein Glas Bachblüten.
Winterbetrieb im Gebirge: hier lernte ich Schneeketten montieren, wo selbst Mercedes - auch mit neuen Winterreifen - vorbei fuhren.
Es war mein letzter Skoda - nie mehr wieder!
Verbrauch: 10,2 lit auf Deutschen Autobahnen. Der Vorgänger 1,9 PD-DPF brauchte hier knapp über 7 Liter. Schnittverbrauch auf 80.000km 6,9 lit!!!
Unendlich anstrengend zu fahren: 5fache Schaltarbeit, 3fache Bremse!
Grund: schlechte Übersetzung - viel zu schnell.

Wer so ein Auto gut heißt, fährt immer leer, und ist ein Verkehrshinderniß. Wer, wie ich, das Fahrzeug berulich braucht: Finger weg.

Und wer einen ehrlichen Skoda-Verkäufer hat, wird erfahren, dass der Nachfolger für den Octavia 1,9 PD-DPF der Octavia 2,0 CR ist, und niemals ein 1,6 CR.

Es wäre ein schönes Auto - doch nach einem Jahr streiten, habe ich eine Entscheidung getroffen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dietmarjohann

Juni 2011, dietmarjohann über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Octavia Kombi,Ambiente, Bauj 2002 mit 1,6 l, 102 PS hat jetzt 100 000 Km abgespult, ohne nennenswerte Probleme. Anfangs treten VW-typische Probleme mit dem Motor-Steuergerät auf. Bis jetzt wurden lediglich einmal Bremsklötze vorne und Stoßdämpfer hinten gewechselt. Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 8,0 l.
Ich kann dieses Auto nur weiter empfehlen und werde meinen noch lange weiter fahren. Mittlerweile habe ich auch schon einige Bekannte, Freunde und Kollegen überzeugt, die jetzt auch Oktavia fahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
maerz50

Mai 2011, maerz50 über: Octavia Combi 1.2 TSI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Leute,

nach langer Wartezeit von immerhin 4 Monaten fahre ich seit ca. 6 Wochen einen 1,2Tsi Kombi, Sondermodell "Impuls". Ich bin sehr überrascht wie flott dieses Auto unterwegs ist. Die Abstufung des 6 Gang Getriebes finde ich sehr gut gelungen. Selbst der 6.Gang hat noch spürbare Kraftreserven. Die Gänge lassen sich butterweich schalten.
Das Außengeräusch des Motor im Stand klingt etwas rau, hängt aber sicher mit der (meines Wissen) wieder verbauten Steuerkette zusammen. Innengeräusch empfindet man als angenehm. Die Ausstattung ist recht ordentlich, das Raumangebot sowieso. Die verbauten doppelten Sonnenblenden (die man eigentlich nicht braucht) neigen zu einer nervenden Geräuschkulisse, lässt sich aber mit ein wenig Geschick abstellen.
Was den Verbrauch des Autos anbelangt, hat man wohl etwas übertrieben.
Die angegebenen 5,8L im Schnitt sind wohl nicht erreichbar! Mein jetziger Schnitt, bei betont sparsamer Fahrweise liegt bei 6,8L. Kann ja vielleicht noch besser werden, wenn der Motor erst richtig eingefahren ist.
Alles in Allem, ein richtig gutes Auto. Im Vergleich zu meinem Vorgänger mit 1,6Mpi Motor ein Quantensprung. Ich kann dieses Auto bestens weiterempfehlen. Die lange Wartezeit hat sich gelohnt !!!

Nach 14 Monaten, neue Erkenntnisse:
Vor ca. 4 Wochen wird von Skoda eine Pflichtaktion (sonst Garantieverlust) durchgeführt. Sie beinhaltet eine Minderung des Turboladedruckes um Diesen zu schonen. Seid dieser Aktion hat der Motor mächtig von seinem positiven Charakter verloren. Drehmoment und Beschleunigung sind nicht mehr vergleichbar, mit den Daten vor der Aktion.
Die anfängliche Freude ist der Ernüchterung gewichen. Skoda (VW) hat (Leider!!!) den einst so hochgelobten Motor, wegen massiver Qualitätsprobleme, die Flügel gestutzt. Aus dem oben erwähnten Quantensprung ist (nun) nur ein kleiner Hupfer geworden. Bedingt durch die verschlechterten Motorkenndaten und der negativen Geräuschkulisse (knarren, klappern), bin ich leider gezwungen das Auto neu zubewerten.
Ich kann diese Motorisierung nur bedingt weiterempfehlen !
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
urbanzenhaus

April 2011, urbanzenhaus über: Octavia Combi 1.4 TSI DSG, 122 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Skoda Oktavia Combi 1.4 TSI DSG seit gut einem Jahr und habe nun ca. 18000 km auf dem Zähler. Bisher musste ich nur 0.8 lt Longlife Oel im Motor nachfüllen, was ganz normal ist. Der Treibstoffverbrauch richtet sich ausschliesslich nach der Fahrweise, aber endlich habe ich ein Fahrzeug mit dem man zügig fahren kann und trotzdem sparsam mit dem immer teurer werdenden Benzin umgehen kann. Meine gemessenen Werte liegen zwischen 5.7 bis maximum 7.0 lt. Bei defensiver Fahrweise ist eine 5 vor dem Punkt keine Seltenheit. Dies ist vor allem wegen des 7-Gang DSG möglich, welches hervorragend mit dem 1.4 TSI Motörchen harmoniert. Selbst Passfahrten werden so zu einem zügigen Erlebnis. Die Platzverhältnisse im Passagierraum als auch das Ladevolumen im Kofferraum sind gut. Der Abrollkomfort ist wegen der straffen Abstimmung etwas eingeschränkt, hat aber den Vorteil eines sehr sicheren Fahrverhaltens. Für grosse Personen könnten die Sitze vielleicht ein bis zwei Zentimeter breiter sein. Wegen des leisen Motores eignet sich das Fahrzeug gut zum Cruisen, kann aber durch das hohe Drehmomentes jederzeit eine enorme Beschleunigung entwickeln. Die sehr guten Bremsen lassen keine Wünsche offen...Was ich noch träume, ein 4x4 mit einem ähnlich sparsamen Motor für die winterlichen Strassen... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Micha238

April 2011, Micha238 über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Das Auto ist eine einzige Katastrophe, in 3 Jahren und 70.000 km stand die Karre gute 20 Mal in der Werkstatt. Die Klimaanlage muß jährlich neu mit Kältemitteel gefüllt werden, Undichtigkeit wird keine gefunden, Abgasdrucksensor defekt, Abgastemperatursensor defekt, Positionsgeber vom Ladedrucksteller defekt (ein Potentiometer im Wert von 1 Euro) gibt gleich neen neuen Krümmer mit Turbolader, danach isst der Abgasstrang undicht, Abgas kommt ins Auto und diie Kistee qualmt ohne Ende ... wieder tagelanger Werkstattaufenthalt.
Es reicht jetzt, die Kiste wird verkauft weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
davidspiess

März 2011, davidspiess über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Wagen nunmehr seit fast einem Jahr. Nach 25.000 km auf dem Tacho bin soweit sehr zufrieden.
Bezüglich Positivem und Negativem kann ich mich an meine Vorredner im Großen und Ganzen anschließen.
Hinzuzufügen ist leider die klappernde Eigenschaft der Türverkleidung und/oder Armaturenbrett bei welliger Fahrbahn. Auf Kopfsteinpflaster gesellt sich noch ein Quietschen hinzu. Recherchen in Skoda-Foren bestätigen mir, dass dies bei mir kein Einzelfall ist.
Das Klappern ist leider ein unangenehmer Nebeneffekt der Preisdifferenz zur Verarbeitungsqualität von VW/Audi, BMW u. dgl.

ABER: Für 30.000 Euro gibt es nirgendwo ein so grundsolides und vergleichbar sehr gut ausgestattet Auto!

Ergo: KAUFEMPFEHLUNG für junge sportliche Papas und die, die es werden wollen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
heyden

März 2011, heyden über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Skoda Octavia Kombi vor einem halben Jahr gekauft und bin sehr überzeugt von dem Auto, die Verbrauchswerte sind wirklich gering, allerdings lässt die geringe Motorisierung auch kein sportliches Fahren zu, aber als Familien-Auto ist das so auch völlig ausreichend.

Der Octavia hat besonders in der Impulse-Edition mit den Zusatzpaketen ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Für einen gleichwertigen Passat oder A4 zahlt man durchaus 30.000 Euro. Noch mehr Geld sparen, kann man, wenn man das Auto über einen Neuwagenvermittler bestellt, wo es aktuell ca. 15% Rabatt auf den Listenpreis (inkl. Zubehör) gibt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sberndl

Februar 2011, sberndl über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Preiswert, geräumig, ökonomisch, sportlich, stilvoll.
Ich fahre dieses Auto seit einem Jahr und bin bisher 30.000km gefahren.
Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,2 Liter.
Würde mir dieses Auto sofort wieder kaufen.
Der Neuwagen ist vergleichsmäßig doch etliche Tausender günstiger als die Kombis von VW, Audi, BMW, Mazda, Toyota.
Was macht man mit dem übrig gebliebenen Geld?

Der Motor ist echt eine Wucht. Leistung in allen Lagen, egal ob mit 4 Passagiere oder viel Gepäck, der dreht immer ordentlich weg. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mklffo

Januar 2011, mklffo über: Octavia Combi 1.8 TSI DSG, 160 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich orderte bei einem EU- Autohändler einen Skoda II Kombi 1,8 TSI DSG.
Gleich zu den Einzelheiten:
- Der Motor mit seinem Drehmoment, kombiniert mit dem 7- Gang- DSG, ist einfach der Wahnsinn! Allerdings könnte der 7. Gang m.E. eine deutlich größere UNTERSETZUNG bringen - die Motorkraft ist ja da. Wenn das Getriebe einmal an einem Autobahnberg in den 6. Gang schalten müsste - na und?! "Audi Multitronic" und "Mercedes B- Klasse Automatik" machen es vor! Interessant: Man erreicht mit dem Skoda bei maximaler Spar- Fahrweise im Handschaltungs- Modus einen geringeren Benzinverbrauch als im D-Modus, was z.B. beim "Audi Multitronic" kaum möglich ist!
- Das Auto insgesamt ist äußerst laufruhig, was mit der Drehmoment- Kurve des Motors UND dem DSG ja auch zu erwarten war: Bei Fahrt auf der Landstraße liegt die Motordrehzahl zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen pro Minute! Selbst bei "normaler" Autobahn- Fahrt steigt die Drehzahl selten über 4000 U/Min. Die Lenkung und die 255- iger Reifen lassen den Wagen so direkt fahren, dass der Begriff aus der früheren Opel-Werbung "Wie auf Schienen" ständig präsent ist!!
- Das DSG beim Skoda lässt mit die Wahl: Ich kann das normale Schaltverhalten (D-Modus) oder den Sportmodus wählen. Schön beim Sport- Modus: Die Drehzahl wird um ca. 1000 U/Min angehoben. Dadurch hängt der Wagen besser am Gas, das Fahrverhalten ist spritziger. Wenn der Tempomat eingetastet wird, unterscheidet sich die Motordrehzahl nicht mehr von dem D- Modus, was ja auch Sinn macht - dem Bord-Computer ist ja "bekannt", was in der nächsten Zeit vom Antrieb abverlangt wird...
- Die Klimaautomatik kann zwischen "High" und "Low" umgeschaltet werden. Der Low- Betrieb ist auch für Leute, die empfindlich auf ausströmende kalte Luft reagieren, geeignet.
- Tempomat: Beim Skoda ist am Licht- Schalthebel ein spilleriges Schiebe- Knöpfchen integriert, mit welchem der Tempomat ausgeschaltet werden kann. Das erneute Einschalten der GRA erfolgt am selben Schalthebel per Knopfdruck: Die vorher eingestellte Geschwindigkeit wieder einstellen - Knopf mehr oben drücken. Eine neue Geschwindigkeit wählen - Knopf weiter unten drücken.
- Die alte Regel "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen" kommt mir in den Sinn, wenn ich einmal im manuellen Schaltmodus mit Vollgas z.B. auf die Autobahn auffahre: "Wenn Leistung alle - dann alle". Das ist auch der Drehmoment- Kurve zu entnehmen: So abrupt, wie das volle Drehmoment anliegt, ist es dann auch jenseits von 5500 U/Min weg - das sollte man immer im Hinterkopf haben, wenn man manuell schaltet, weil man es beim normalen Fahrzeug- Betrieb (Automatik) ja quasi nie bemerkt...
- Was hätte ich bei der Konfiguration besser machen können?
Ich würde heute einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz ordern. Dass serienmäßig die SITZFLÄCHE nicht einmal grob verstellt werden kann, habe ich von solch einem modernen Fahrzeug einfach nicht erwartet!! (Das konnte sogar mein Trabant- Sitz!!) Auch ist der Stoff der Sitzbezüge generell nicht von Vertrauen erweckender Qualität. Mussten da einfach Abstriche zum VW Golf "eingearbeitet" werden??

Trotzdem: Ich bin positiv überrascht und super zufrieden mit meinem neuen Auto. Und wenn es so wenig die Werkstatt sieht, wie mein Skoda vor vielen Jahren, werde ich sicher zufriedener sein, als ich es mit meinem "Premium- Audi" war.

Nachsatz: PKW fast 2 Jahre alt, 25 Tkm: Im Gegensatz zum erwähnten Audi, dessen Motor das Öl "gesoffen" hat, mußte bisher KEIN Öl nachgegossen werden.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
drunkard1

Dezember 2010, drunkard1 über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe jetzt seit 6 Monaten einen Octavia 2.0 TDI 140PS aus 2007.
Ich habe Ihn gebraucht gekauft. Wichtig war mir eine Klimaautomatik und der große Motor. Auf den Licht- und Regensensor möchte ich aber auch nicht mehr verzichten.

Bisher gibt es nichts auszusetzen. Nichts klappert oder ist abgenutzt. Der Motor ist durchzugstark und Platz ist ausreichend vorhanden. Auch die Polster haben einen hohen Sitzcomfort.

Sehr gute Modelle sind schon für unter 15.000€ zu haben. Ich kann dieses Fahrzeug nur empfehlen. Warum viel mehr Geld für einen vergleichbaren Passat oder ähnliches ausgeben. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ichilas

Dezember 2010, ichilas über: Octavia Combi 1.4 TSI, 122 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre einen neuen 1,4 TSI Ambiente als Grauimport aus Polen seit gut einem Monat.

Positiv:
- bequeme Sitze
- viel Platz im Vorderen Bereich
- rießiger Laderaum
- übersichtliche einfach Bedienung von Lüftung Klima Radio
- sehr günstiger Waagen als Import
- auch bei dem jetztigen Witterungsverhältnissen im Winter immer immer perfekt in der Spur geblieben.

Negativ:
- Kraftstoffverbraubh bisher über 8 Liter (liegt teilweise sicherlich an Winterreifen und verschneiter Fahrbahn)
- dauert mir deutlich zu lange bis beschlagene Scheiben durch die Lüftung wieder klar werden
- große/teilweise unverständliche Abweichungen der Ausstattung
ACHTUNG hatte einen IMPORT aus Polen (höherwertiges Radio Swing mit Equalizer etc. verbaut aber nur
Boxen im Frontbereich) Abdeckungen im Kofferaum wurden eingespart, sowie Beleuchtung vom Handschuhfach und noch sehr viele Kleinigkeiten die mir nach und nach auffallen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
frankkessler

Dezember 2010, frankkessler über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit nunmehr knapp einem Jahr den Octavia. Habe ihn mit ca. 70.000 km gekauft, Top Ausstattung für 13.000,- €, was im Vergleich ein super Preis ist. Bisher hatte ich auch noch kein einziges Problem mit ihm. Was mich vor allem jedes mal aufs neue begeistert ist die sehr gute Motorisierung, das sportliche Fahrwerk und trotzdem die Variabilität die man mit einem Kombi hat. Platz hat man ohne Ende in diesem Auto.
Ich kann nur zum Kauf eines Octavia empfehlen!!! Ich würde es wieder tun! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hgcook

Dezember 2010, hgcook über: Octavia Combi 2.0 TSI, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den RS Combi mit 2.0 TFSI - Motor und Schaltgetriebe seit gut 6 Monaten mit inzwischen 14.000 Km.
Das Fahrzeug ist serienmässig komplett ausgestattet, die schwarze Dachreling ist optional und aufpreisfrei. Einziges Extra meines Wagens ist der Metailliclack (~ 270 Euro). Listenpreis: ~ 28800 Euro

Bin von dem Auto in jeder Hinsicht vollkommen begeistert. Es macht viel Spass auf der Autobahn mit < 7 L/100Km einfach nur zu gleiten und dann bei Bedarf auch mal verhement durch zu ziehen (mit geringfügig erhöhtem aber der abgerufenen Leistung jederzeit angemessenen Verbrauch).

Guter Langstreckenkomfort, gutes Raumgefühl und ausgezeichnete Strassenlage sowie der sehr hohe Sicherheitsstandart und die Sicherheitreserven machen den Skoda zu einem unglaublichen Angebot im deutschen Premium-, Aufpreis-, Image- und Sänftendschungel.
Habe davor ua auch Daimler C und E gefahren und verglichen (nicht nur den Kaufpreis, die sonstigen Folgekosten und das hohe Image). Von K(k)lasse würde ich allerdings in erster Linie beim Skoda reden und der heisst leider nicht so.

Einziger Mangel: mit den Winterreifen (Conti) reduziert sich der Spass deutlich, da viele der guten Eigenschaften, insbesondere die sportlich direkte und damit sicherheitsunterstützende Rückmeldung an das "Popometer" fehlen. Freue mich wieder auf den Tag im Frühjahr an dem nach deutschem Gesetz kein Winter mehr herrscht und das Auto wieder im Originalzustand bewegt werden darf.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hessk

Dezember 2010, hessk über: Octavia 1.6 Combi, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
rät vom Kauf ab
Ich bin sehr unzufrieden mit meinem Octavia (Baujahr 2005). Es scheint ein Montagsauto zu sein. Es rostet bereits mit 4 Jahren und hat mich allein dieses Jahr, mit 75.000 km, 1500 Euro gekostet.
Kaputt war dieses Jahr:
- Auspuffaufhängung durch gerostet
- Kühlmitteltemperaturgeber
- dritte Bremsleuchte
- Aussenspiegelheizung
- Bremskraftverstärker
- Radlager
- Federwegsbegrenzer wurden schon zum zweiten mal gewechselt

Der Lack blättert ab auf der Motorhaube, wir Krakelüre.

Am schlimmsten finde ich die massive Anfahrschwäche dieses Autos, was ein Anfahren im Winter bei Schnee fast unmöglich macht. Auch rückwärts bergauf ist ein Kraftakt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
fabore

Dezember 2010, fabore über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe ein Octavia Combi 1.8 im April gekauft und habe die Entscheidung bislang nie bereut. Ursprünglich stand die Wahl zwischen Audi A4, VW Passat Variant, Peugeot 407SW sowie 3er BMW Touring. All in all, die Leistung, die das Auto anbietet übersteigt im Weiten den Preis. Und im Vergleich mit den anderen Autos, einfach unvergleichbar. Man zahlt bei allen Anderen nur die Marke.

Ich habe ein Skoda in der Ausführung Elegance mit Xenon-Licht, Alufelgen sowie Schiebedach. Hinzu habe ich das Radio Bolero mit Touchscreen sowie mit integriertem CD-Wechsler und SD-Kartenslot bestellt. Die Ledersitze sehen und fühlen sich edel an. Die Sitzheizung sowie die Klimaanlage funktioniert schnell. Das Auto lässt sich sehr gut fahren, ist sparsam, kann aber auch bei Bedarf richtig zügig ziehen.

Insgesamt bin ich mit dem Auto sehr zufrieden und kann den Kauf nur empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
heuervolker

Dezember 2010, heuervolker über: Octavia Combi 1.2 TSI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

eine Woche 1,2 tsi einfach super sehr sehr leise bestellt als Impuls Idition. Über Land völlig ausreichend und in der Stadt macht er schon ein wenig Druck, macht richtig Spass zu beschleunigen auch beim überholen über Land. Komfort genial mit einweing Zusatzausstattung steht er gut da. Ich war Audi4 Avant Bj 2004 ich erzähle hier nur die Wahrheit und werde nicht dafür bezahlt. Meine eindringlichste Empfehlung aber, kaufe kein REmport. Die Ausstattung ist anders und nicht zu vergeichen.Spare jetzt nicht mehr am falschen Ende. Deutsche Qualitätsansprüchen kann man eben nur in dem Land gerecht werden wo das Fahrzeug eigentlich herkommt. Glückwunsch VW und danke für dieses tolle ausreifte Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
olu

Dezember 2010, olu über: Octavia Combi 1.2 TSI DSG, 105 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Octavia 1.2 Combi mit DSG in der Impuls Edition (Ambiente). Das Auto bringt somit Klimaautomatik, Sitzheizung, das SWING Autoradio, den doppelten Ladeboden, 15’’ Alufelgen, Parksensoren hinten, Armlehne mit Kühlfach etc. schon mit.
Zusätzlich bestellt habe ich das DSG, die Bluetooth Freisprecheinrichtung (in Verbindung mit dem 3 Speichen Lederlenkrad mit Schaltwippen und Multimediatasten), Paket Plus (automatisches Licht ua.) und SUNSET Paket.
Die Ausstattung ist damit schon gehoben und bietet neben dem Notwendigen auch den Luxus, den man oft als Kaufargument für einen Neuwagen angibt. Das alles zu einem Preis, den VW mit seinem Golf Variant oder Opel mit dem neuen Astra Sportstourer nicht unterbieten kann.

Ich fahre sehr oft Mietwagen in der Klasse der BMW 3 bis Audi A6. Somit habe ich dort erfahren was deutlich teurere Autos mit Sonderzubehör an nützlichen Features zu bieten haben und auch leisten. Daher auch die Zusammenstellung der Optionen an meinem Skoda.

Die Verarbeitung des Octavia ist sehr gut. Sehr gute Passungen, ordentliche Haptik, vernünftige und feste Sitze (auch für jemanden mit 1,85 m Körperlänge) und geringe Spaltmaße. Kein Knarzen oder Klappern. Der Innenraum wirkt wertig (bis auf die Armablage mit Türgriff innen) und durchdacht. Beispielsweise ist die Radiobedienung am Lenkrad auf der linken Seite, was beim einarmigen Fahren Sinn macht. Bspw. ist diese bei Audi rechts angeordnet, was wenig Sinn macht, da das Radio nur noch 10 cm weit entfernt ist.
Das Cockpit ist VW und damit Maßstab für Ergonomie (Abzug bei der Klimatronic, die nachts durch ihre Anordnung der grünen LED keine klare Aufteilung erkennen lässt). Die weiß beleuchteten Instrumente sind ein Segen für die Ablesbarkeit.
Das Maxi Dot Display zeigt neben den Einstellungen des Bordcomputers auch die Titel der CD oder die Telefonbucheinträge des gekoppelten Telefons.

Die Übersicht nach vorn ist etwas eingeschränkt, so dass ich vorsichtigen Leuten zur vorderen Einparkhilfe raten würde. Nach hinten ist der Combi unproblematisch einzuschätzen.
Das Platzangebot beim Combi ist auf allen 4 Sitzen (Mittelarmlehne auf der Rückbank) langstreckentauglich und der Kofferraum ist Maßstab in seiner Klasse.
Es finden sich zur Genüge Ablagen, somit muss man sich merken wo man was hingetan hat. Wer schon einmal einen BMW 3 oder 5 gefahren ist weiß, dass dort selbst die Geldbörse kaum unterzubringen ist.

Die Windgeräusche sind absolut im Komfortrahmen (da sind manche Mittelklassewagen deutlich lauter). Der Motor ist im Leerlauf gar nicht und in der schnellen Fahrt kaum zu hören.
Die Federung ist recht hart, wodurch auf der Autobahn bei Querfugen die Insassen leicht durchgeschüttelt werden. Je beladener der Wagen ist, desto weniger tritt dieses Phänomen auf.
Der Wagen ist absolut Spurtreu und fühlt sich sehr sicher auch bei höheren Geschwindigkeiten an.

Die mit dem Wagen ausgelieferten H7 Glühbirnen sind recht lichtschwach, was sich gerade im Herbst/Winter negativ bemerkbar macht. Der Austausch der Glühbirnen gegen hellere sollte auf jeden Fall bei Tageslicht durchgeführt werden. Zudem ist es unabdingbar das Handbuch zu konsultieren, da jeweils der gesamte Scheinwerfer ausgebaut werden muss. Dies ist zwar ohne Werkzeug zu bewerkstelligen, jedoch empfehle ich einen kleinen Schraubendreher, da die Steckverbindungen sonst schwer zu lösen sind.
Der Vorgang selbst ist recht einfach und in 20 Minuten komplett erledigt.

Der „kleine“ Motor beschleunigt den Wagen vollkommen ausreichend bis zur Höchstgeschwindigkeit (nach Tacho 202 km/h). Dadurch dass das Drehmoment konstant über einen großen Drehzahlbereich verfügbar ist, fühlt man auch keine Schwäche beim Beschleunigen.
Der Motor ist keineswegs mit dem Octavia überfordert, wobei ich bei Fahrten in wirklich bergige Gegenden zu einem kräftigeren Motor raten würde. Lange Steigungen auf der Autobahn finden bei kleinem Hubraum irgendwann immer ihre Grenze und schlagen sich im Benzinverbrauch nieder.
Ich selbst fahre den Wagen in der Eifel und im bergischen Land, was problemlos ist.
In der Stadt oder bei Fahrten auf Landstraßen und Autobahnen mit flachem bis hin zu Mittelgebirgsprofil ist der Motor durchaus empfehlenswert.
Bleibt man im Bereich von bis zu 135 km/h mit Tempomat auf der Autobahn, begnügt sich die Maschine mit 6,7 l auf 100 km. Will man mal auf der linken Spur mit den Geschäftswagen mithalten und geht Richtung Höchstgeschwindigkeit, verdoppelt sich der Verbrauch gnadenlos.
In der Stadt ist man mit 6,5-8 l flüssig unterwegs.
Die 5,2 l aus den technischen Daten sind ggf. beim Gleiten mit 90 km/h auf einer Landstraße erreichbar. Ich habs noch nicht geschaft.

Das DSG mit seinen 7 Gängen schaltet geschmeidig und kaum spürbar. In der Stufe D ist es immer darauf bedacht möglichst schnell hoch zu schalten, so dass man mitunter bei 60 km/h im 7. Gang unterwegs ist. Tritt man dann kräftig auf das Gaspedal, schaltet das Getriebe sofort runter. Noch schneller ist man mit den Schaltwippen, da der Fahrer selbst am Besten weiß, wann er spurten möchte. Die Automatik wechselt dann in einen „manuellen“ Modus und wartet, dass der Fahrer mit den Wippen weiterschaltet, tut er das nicht und dreht man zu hoch- oder zu niedertourig, schaltet das Getriebe wieder automatisch. Genauso übernimmt es auch wieder nach einer halben Minute ohne weitere Schaltvorgänge über die Wippen die Kontrolle.
In der Sporteinstellung dreht der Motor wesentlich hochtouriger, bevor das Getriebe schaltet. Der Octavia fühlt sich dadurch etwas kräftiger an. Dies hat natürlich seinen Preis. Der Verbrauch steigt deutlich an.

Für mich ist das DSG ein absolut empfehlenswertes Feature.

Mein Fazit: Der Octavia Combi 1.2 DSG ist ein sehr gutes und hochwertiges, sowie durchdachtes Auto mit vollkommen ausreichenden Fahrleistungen bei recht geringem Verbrauch, wenn man bewusst fährt.
____________________________________________________

Erste Probleme - erste Wartung 30000 km:
---------------------------------------------------
Rost an der Motorhaube innen nach 10 Monaten. Statt zu tauschen hat Skoda (Fleischhauer in Bonn) nur dilletantisch repariert. Frechheit!! Auf dem Bild erkennt man, dass die rostige Stelle genau auf dem Dichtgummi (rostbraun) lag.

Da das Tagfahrlicht auf den H7 Lampen liegt, sind diese schon 2 mal durchgebrannt. Ich streite mich gerade mit Skoda, damit sie die Tagfahrscheinwerfer statt der H7 Lampen schalten.

Kondenswasser in der 3. Bremsleuchte

Klappernde Sonnenblende

Ölverbrauch innerhalb 27000 km = 1 l

Durchschnittlicher Verbrauch (meistens Autobahn mit 135 km/h) = 6,8 l

Alles andere vollkommen unproblematisch.

Kosten erste Inspektion mit Bremsflüssigkeitswechsel = 412,-€

Die Werkstatt kann ich nicht empfehlen. Der Kundenservice online antwortete mit einem unpassenden Textbaustein und schließlich abweisend.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Manufacturer

Dezember 2010, Manufacturer über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Das zuverlässigste Auto, das ich bisher hatte. Bis zur Abgabe des Firmenwagens im September 2010 (seit Juli 2007 und 165.000 km) nur 2x ausserplanmässig wegen Marderschaden in der Werkstatt gewesen, ansonsten: er läuft und läuft und läuft ....
Der 140 PS-Dieselmotor zieht sehr gut, könnte allerdings noch ein wenig mehr Moment von unten heraus haben - aber ich pflege auch eine extrem schaltfaule Fahrweise, ab 1600 UPM ist der Turbobums dann da. Nach Tacho erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von über 220 kmh (Schein: 207), das reicht mir allemal. Bei flotter Langstreckenfahrt verbraucht er ca. 6,6 l/100km (meist zwischen 160 bis 180 kmh), mein niedrigster Verbrauch war in der Schweiz bei 120 kmh Tempolimit mit 4,9 l. Bewegt man sich allerdings ständig im Bereich um die 200 kmh, ist der 55l-Tank bereits nach rund 600 km leer.
Die reichhaltig ausgestattete Ambiente-Baureihe bietet bereits serienmässig fast alles, was ich auf Langstreckenfahrten benötige, inklusive einem Tempomat. Als Extras hat mein Octavia noch ein Navi-Radio-System (zu dem später noch mehr), eine Handy-Freisprecheinrichtung, Xenon-Licht (sehr empfehlenswert), Metallic-Lackierung und einen flachen Ladeboden. Auf den Ladeboden verzichte ich inzwischen allerdings wieder, so bekomme ich zwei MTB (ohne Sattel und Vorderrad) aufrecht in den Kofferraum.
Das Platzangebot ist sehr gut, selbst mit 5 Personen und Wochenende-Gepäck kommt keine Platzangst auf. Die Sitze sind hervorragend, nicht zu weich, nicht zu straff, mit guter Seitenführung. Die Bedienungselemente sind alle logisch aufgebaut, blind zu bedienen und von meinem früheren Golf sehr vertraut.
Sehr nützlich sind die vielen Ablagemöglichkeiten, das einzige, was mir noch fehlt, ist eine Brillenablage im Dachhimmel.
Die einzig größere Kritik betrifft das serienmässige Navi-Radio-System: Bereits im Neuzustand war die Navi-CD veraltet, das Navi-System benötigt seeehr lange für die Routenberechnung, die Audio- oder MP3-CD bei aktiviertem Navi zu hören ist nur eingeschränkt möglich, die Streckenführung ist rein Pfeil- und Sprachbasiert, der Bildschirm schwarz-weiss - da war das Navi-System meines 318er von 2003 schon um Welten besser.
Ansonsten aber lautet mein Fazit: ein schön gezeichneter, sehr zuverlässiger Kombi mit starkem und verbrauchsarmem Motor, viel Platz und hervorragender Ausstattung zu einem günstigen Preis (mit der beschriebenen Ausstattung kostete der Skoda rund 27.000 Euro). Und statt des Ladebodens bestelle ich beim nächsten Skoda Oktavia beheizbare Sitze.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
koekelsum

Dezember 2010, koekelsum über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Mai 2010 fahre ich den Oktavia als Firmenwagen.
Als Jahreswagen hat er 25.000 km gelaufen. Nach
einem halben Jahr und 10.000 km habe ich folgenden
Eindruck:
- Super Motor, zieht gleichmäßig und rund ab 2000 Um/min durch
- Verbrauch laut Anzeige 5,7 Liter, tatsächlich ca. 6,0 Liter/100 km
- Fahrwerk ist sportlich abgestimmt und direkt, etwas hart
im Abfedern.
- Im Innenraum praktische Details (z.B. Halter für große Flaschen
in der Tür, etc.)
- Verarbeitung jedoch nicht so gut wie bei VW (Dünnere
Bleche, bei Türen, Dach, etc.)

Keine Pannen, gutes Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Kobold1

November 2010, Kobold1 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Seit 05.02.2010 habe ich einen Kombi Greenline. Nun wo er 25tkm runter hat muß ihn mal bewerten. Am aller besten finde ich den Verbrauch, leider muß der Diesel fast 15tkm eingefahren werden bis er den verbrauch von Skoda hat. Ich komme meistens mit 4,5l auf 100 km hin. Bester verbrauch waren 3,7l auf 135km. OK man muß sich schon zurückhalten und vorrausschauend fahren, aber es lohnt sich. Höchster verbrauch 6,4l pro100km auf 500km, das war aber fast nur Vollgas.

Der Motor ist sehr lauf ruhig, das Fahrwerk auch OK.
Die Inspektions inv. sind auch toll (alle 30tkm)
Ich weiß eigendlich nur gutes und kann den Octavia Greenline nur Empfellen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stampeeder

November 2010, stampeeder über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,86 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe mich im Jahre 2007 nach etlichen gefahrenen BMW Modellen aus rationalen Erwaegungen (Kaufpreis!) zum Kauf eines Skoda Octavia Kombi RS 2.0 TDI entschieden. Ein fataler Fehler, wie sich im nachhinein herausgestellt hat.
Ich habe den Octavia bis zum KM-Stand von 120.000 gefahren und die folgende Erfahung gemacht:
Plus: Raumangebot, verarbeitete Materialien, Fahrwerk, Bremse.
Minus: viel zu hoher Verbrauch (im Schnitt um 8 l / 100 km, aber auch bei schneller Fahrt deutlich über 10 l) unkultivierter Motor, hohe Unterhaltskosten, schlechte Verarbeitung, schlapper Motor (von den versprochenen 170 PS sind es allenfalls 140-150 PS).
Grösste Probleme bereiteten mir aber der Dieselpartikelfilter und die Piezo-Einspritzdüsen. Der DPF setzt sich schon nach wenigen gefahrenen Stadtkilometern zu und meldet eine obligatorische Regenerationsfahrt auf der Autobahn an. Selbst nach einem Software update gab es lediglich eine Linderung des Problems. Durch diese technische Errungenschaft der Wolfsburger "Technik-Strategen" musste mein Fahrzeug bis heute 6 x ausserplanmaessig in die Werkstatt - 2 x davon auf einem Trailer von diversen Auslandsaufenthalten. Vor kurzem wurden zudem 2 Stück Piezo Einspritzduesen getauscht zu einem STÜCKPREIS von € 1.000,00. Ich kann den Herren aus dem Hause Volkswagen zu dieser technischen Meisterleistung einfach nur gratulieren! Zudem ist der Service und die Kundenbetreuung an Arroganz nicht zu überbieten. Das Fahrzeug konnte ich Dank meiner guten Pflege & Hingabe nun verkaufen. Mit gesenktem Kopf und undendlichen Beteuerungen bei meinem BMW Hanedler ob des letzten Fehltrittes, werde ich in bald einen neuen 5er touring in meine Garage stellen. Mein Beileid an die Skoda Fraktion! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sphynx

Oktober 2010, sphynx über: Octavia Combi 1.4 TSI DSG, 122 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Octavia jetzt seit 10.000km und bin rundum zufrieden.
Die Verabeitungsqualität ist sehr hoch, die Material Anmutung ebenfalls.
Bisher keine Werstattaufenthalte ausser zum aktivieren des Tagfahrlichts. Diese Option wird wohl ab Werk nicht immer im Menü eingeschaltet.
Der Motor in Verbindung mit dem 7Gang DSG ist Klasse. Teilweise schaltet das DSG trotz nur 1.4 Liter Hubraum schon bei knapp über 2.000 Umdrehungen, ohne das man sich, bei gemässigter Fahrweise, untertourig fühlt. Nur für schnelle Autobahnfahrt nimmt sich das Motörchen einen Expresszuschlag den man so nicht erwartet.
Alles in allem würde ich den Wagen in der Elegance Ausstattung jederzeit wieder kaufen, was ich bei meinen vorherigen Autos beileibe nicht gesagt habe. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Seibert

August 2010, Seibert über: Octavia Combi 2.0 TSI, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo
wir fahren einen neuen Oktavia RS Bj.2010 .Das Fahrzeug ist gerade 6 Monate alt, kostete 39000€. Beim Fahren stellte ich fest das es wenn ich das Lenkrad los ließ nach rechts fuhr.Ich bin kein Leihe fuhr in die Werkstatt wo ich es erwarb und erklärte das mit der Spur,Sturz, Nachlauf nicht in Ordnung sei. Das Fahrzeug wurde Vermessen, beim Abholen stellte ich fest das Mein Lenkrad bei geradeausstellung der Räder schief steht. Ich sprach darauf den Meister an, der mit darauf die Antwort gab das ist halt so, und wurde sehr unfreundlich.
Verbessert hat sich das Fahrverhalten nach zwei weiteren Werkstattaufenthalten nicht.
Was könnte der Fehler sein?
Mein Skoda ist gut. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

gbwriter schrieb am Donnerstag, 25. November 2010, 10:31 Uhr:

gbwriter
3 Reparaturversuche, die eigentlich fehlschlugen? Ja, das alte Werkstattübel, es gibt sehr gute Spezialisten und dann auch pampige Kundenvertreiber, bei denen die Expertise mit dem Auslesen des fwehlerspeichers auch schon zu ende ist. Also, ich würde jetzt mal umgehend die deutsche Vertretung kontaktieren - das ist absolut nicht normal. Die betreffende Garage scheint technisch und von der Kundenorietierung unterste Kante zu sein - außerdem 2 Jahre Garantie auf dem Fahrzeug. Nichts anbrennen lassen, schrifltich alles reklamieren, damit das dokumentiert ist. Nicht locker lassen, fast 40.000 Euronen ausgegegen und dann das.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
jenser80

August 2010, jenser80 über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo habe mir vor kurzem den Skoda Octavia Combi TSI 1,8 gekauft,
habe diesen kauf bis jetzt nicht bereuht. er ist sparsam bei normaler fahrweise 7- 8 liter und das ist ein guter wert für einen kombi mit fast 1,4 tonnen leergewicht. die verarbeitung ist super und im unterhalt ist er auch preiswert bei der 1,8 liter bezahlt man 122 euro steuern geht noch.
Ich kann Jedem das Auto Empfehlen der Platz braucht und Sparsam Fahren möchte. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kasachstan

Juli 2010, kasachstan über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
ich bin mit dem wagen voll zufrieden,mit den 15 zöllern auf komme ich auf 5,5-6 liter verbrauch diesel! mit den 18 zöllern mit 225/40 r18 komme ich auf knappe 7 liter! mehr ps wären schon nicht schlech! ansonsten ist das auto einfach nur bequem und zuferlässig! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Andreas888

Juli 2010, Andreas888 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bin ich jetzt doch ganz zufrieden. Verbrauch liegt auf der Landstraße etwa bei 5,5 l und auf der Autobahn bei 160 km/h ca. bei 6,2 l. Kann den 1,6 CR DPF weiter empfehlen, ein klasse Fahrzeug, zwar nicht ganz so wie der 1,9 DP aber ein TOP Wagen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AndreasP

Juni 2010, AndreasP über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Skoda Octavia II Facelift nun ein halbes Jahr (Stand: Oktober 2010) und bin durch die Bank weg sehr positiv zum Auto eingestellt.
Im Vergleich gab es zuvor einen Astra H Kombi 1.9 CDTI 120 PS.
Deshalb kann ich auch sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis des Octavias völlig in Ordnung geht.

Positve Eigenschaften bisher:
- laufruhiger und durchzugsstarker Motor
- großer Kofferraum
- gute Sicherheitsausstattung
- gute Serienausstattung
- anspruchvolle Fahreigenschaften auch im Grenzbereich
- viele Ablagemöglichkeiten
- angenehme Sitze mit leichter Schaleneinfassung
- super Lichteigenschaften des Xenon Kurvenlicht
- Tagfahrlicht Serie
Negative Eigenschaften bisher: - Kein 4x4 Antrieb wählbar
- recht hoher Verschleiß der Vorderräder
- mittelmäßig hoher Aufpreis für das DSG Getriebe und dem großen Navi
- kein Drei-Speichen Multifunktionslenkrad für das manuelle 6-Gang Schaltgetriebe
- Platzangebot im Fond könnte besser sein

Insgesamt bietet der Octavia das, was man sich von ihm verspricht: Ein sportlicher Familien Kombi mit Spassfaktor und Wirtschaftlichkeit.
Kleiner Wehrmutztropfen für mich ist, dass die Motorvarianten auf 170 PS Diesel und 200 PS Benziner begrenzt sind. Ebenso fehlen meinerseits bei einem RS aus der Designecke ein Schwellerpaket und der Heckspoiler wie bei der"Sport Edition.

Das der Octavia in einem halben Jahr keine Macken aufweist, ist selbstredend. Wer weiss was nach der Garantiezeit kommt...
Alles in allem eine TOP KAUFEMPFEHLUNG für den sportlich ambitionierten Fahrer der auch Komfort und prakmatische Elememente in diesem Auto findet.

Fazit nach über 2 Jahren und 68000 km (Stand Mai 2012):
Die o.g. positiviten Eigenschaften trüben nicht den Eindruck, dass in der Tat auch nun knarrende Geräusche aus den Türverkleidungen, dem Amaturenbrett und Mittelkonsole kommen. Gerade beim Temperaturwechsel in beide Richtungen (heiß/kalt) "arbeitet" das Material ordentlich. Nach wie vor vermisst man die Kraftübertragung auf allen 4 Rädern. Ein Satz neuer Sommerreifen ist aktuell drauf.
Technische Probleme bisher:
- Komplettausfall des Klimakompressors kurz nach der Grantiezeit. Wurde jedoch auf kulanz kostenlos getauscht.
- Ausfall der Navigation (Amudsen) während der Fahrt durch die Pariser Innenstadt. Bemerkbar durch Grafikfehler und akuten Ladeproblemen der Route. Softwareupdate wurde aufgespielt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
DerGothic

Juni 2010, DerGothic über: Octavia 1.9 TDI Combi, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Hey Ho,
seid nunmehr 5 Monaten und ca. 10.000km bin ich stolzer Besitzer eines gebrauchten Octavia.

Stolz trifft es auch ganz gut, technisch bin ich mit dem Wagen einwandfrei zufrieden, Die Leistung des Motors ist für jede Alltägliche Situation vollkommen ausreichend. Das Handling ist Super, man kann ihn ganz gemütlich, bei Bedarf aber auch Sportlich fahren. Auch die Übersicht aus den Fenstern lässt keine Fragen zu den Abmessungen des Autos offen. Man sieht sehr gut wo der Wagen anfängt und wo er aufhört, selbst enge Park- oder Wendemanöver lassen sich so gut fahren.

Das Design ist nicht 100% ig mein Geschmack, von Außen noch ganz hübsch anzusehen wird es im Innenraum eher Langweilig, von stylischen Spielereien wurde hier mal komplett abgesehen.
Da ich ein kleiner Perfektionist bin haben mich besonders die Beleuchtungen der Anzeigen gestört. Alles wurde schön grün gehalten außer die Lüftungsregler, die sind Rot beleuchtet. Darüber kommt der DIN-Slot fürs Radio, Mein Radio leuchtet auch Rot, dann kommen Schalter für ASR, Tankklappe und Heckscheibenheizung im Original in Grün, dann wieder der Schalter fürs Warnblicklicht in Rot. Aber man ist ja nicht dumm... Schalter ausgebaut, Dioden getauscht, jetzt ist meine Mittelkonsole im gesamten Rot!
Die Beleuchtung im Aschenbecher hätte sich Skoda auch sparen können... drei Zigaretten drin ist diese vollständig verdeckt. Also habe ich mir rote LED's als "Begrenzungsleuchten" des Aschenbechers eingebaut.
Die Beleuchtung der hinteren Sitze sucht man vergebens, wobei ich nicht weiß ob man die beim Neuwagen gegen Aufpreis hätte bekommen können...

Die Verarbeitung könnte im gesamten etwas besser sein. Alles wirkt etwas "billig" und die Befestigung der Kunststoffteile hat nach dem einbau meiner Musikanlage schon extrem gelitten, hält teilweise nur noch "so gerade eben" zusammen.

Die Scheibenwischer an der Frontscheibe beginnen bei ca. 150km/h deutlich hörbare Luftgeräusche von sich zu geben...

Aber nun auch mal wieder zu den Vorteilen. Die Sitze sind so gut verstellbar, das sogar für mich (190cm Körpergröße) in der letzten Raste die Pedalen zu weit weg sind. Die geteilte Rückbank lässt sich nicht nur Umklappen, für richtig viel Platz sind die Sitzflächen auch mit einem Handgriff mehr ausgebaut statt nur Umgeklappt. So ist der Kofferraum dann ein wahres Platzwunder.

Ich für meinen Teil muss sagen das der Wagen eine gute Wahl war und nach ein paar unbedeutenden Modifikationen fahre ich ihn wirklich gerne.

Bis jetzt kann ich den Wagen nur wärmstens weiter Empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
SirSmokeAlot

Mai 2010, SirSmokeAlot über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF DSG, 170 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
ich habe seit August 2008 einen Octavia RS TDI CR Combi mit DSG. Als ich Ihn gekauft habe, war der Common-Rail-Diesel brandneu im Skoda-Regal und ich hatte noch ein paar Sorgen bezüglich der Zuverlässigkeit. Ich hatte ziemlich viel über Probleme mit dem Rußpartikelfilter (soll sich häufig zugesetzt haben beim Pumpe-Düse TDI) und von sich verabschiedenen Turboladern gehört. Glücklicherweise hat sich das Auto bei mir als vollkommen unproblematisch rausgestellt.

Die Probefahrt hatte ich noch in einem PD-RS gemacht, und war umsomehr überrascht, wie laufruhig der neue CR-Diesel im Gegensatz zu den alten PD-Dieseln ist. Trotz der für Skoda typischen nur mässigen Isolierung ist das Auto wirklich sehr leise. Kein Nageln, spätestens nach 2 Minuten Fahrt bemerkt man nicht mehr, daß man in einem Heiz-Öl-Maserati sitzt.
Der Turbo-Bums der bekannten PD-TDIs ist dafür allerdings weggezüchtet worden. Keine Angst, langsamer ist der CR nicht, aber das Durchzuggefühl erinnert eher an einen unaufgeladenen V6 Benziner. Beim CR wurde das Drehmoment über ein breiteres Drehzahlband gestreckt. Für mich persönlich ist dies aber weder postiv noch negativ zu werten ...

Ich wollte da ich viel fahre ein Auto mit Automatik haben, so war die Tatsache, daß es den RS TDI seit der Einführung des Common-Rail Diesels mit DSG gibt für mich tatsächlich kaufentscheidend. Als Alternative stand für mich sonst noch der Mazda 6 im Raum, bei dem ich mit dem Vorgänger sehr zufrieden war. Habe ich wegen dem DSG dann nicht gemacht und bereue meine Entscheidung auch nicht.
Meine Erfahrungen mit dem DSG sind gemischt. Natürlich schnelle Schaltvorgänge, komfortabel und schnell - es macht Spass. Leider kamen die Schaltpaddles am Lenkrad erst ab 2009 als Option dazu - die hätte ich natürlich gerne gehabt. Nun zum Negativen - das DSG in Bezug auf Komfort keiner Wandlerautomatik gewachsen - das sanfte Anfahren erfordert einen geübten Gasfuss, ansonsten kommt nach den ersten 15 Zentimetern Fahrt ein heftiger Hüpfer ;) Auch die Reaktionszeiten und unvermittelte Änderungen der Gasanforderungen bringen wie bei einer normalen Automatik eine Bedenksekunde mit sich - daran muss man sich wie bei jeder Automatik gewöhnen. Nun das meiner Meinung nach schwerwiegendste - der "S"-Modus wie Sport - ist - wie soll ich sagen - für die Katz´ ! Gerade gut für einordnen aus dem fliessenden Verkehr in den fliessenden Verkehr. Ansonsten dreht er die Gänge zu weit aus (so weit das der Schub oben schon wieder verloren geht) und schaltet manchmal zu weit runter (so das er wieder im zu hohen Drehzahlbereich landet und gleich wieder schalten muss). Da hoffe ich daß Skoda/VW nachbessert bei den nächsten Modellen. Wer richtig schnell von der Ampel weg will macht das am besten manuell/mit der Tiptronic. Trotz alledem will ich die Doppelkupplung nicht mehr hergeben - CR-Diesel + DSG = Auto am Gummiband ;)
Technisch ist der Octavia meiner Meinung nach den meisten anderen Mittelklasseautos (mit Ausnahme des Premiumsegments) durch seine nahe Verwandtschaft zu VW weit überlegen. Ich fahre Ihn nun seit gut 1,5 Jahren, habe 80.000 Kilometer runter und bisher ausser einer defekten Abgassonde noch null Probleme.

Dadurch, daß das Auto im Gegensatz zu anderen sportlichen Kombialternativen eine vergleichsweise geringen Preis hat konnte ich mit der Ausstattung richtig zuschlagen. Ausser der Einparkhilfe vorne und der Sitzheizung hinten hatte ich das volle Programm bestellt. Elektr. Glas-Schiebedach, das grosse DVD-HDD-Navi Columbus - bei VW heisst es RNS-510 (auch ein ganz grosser Tip meinerseits, mitte 2008 gabe es effektiv nix besseres) - das Soundsystem (12 Boxen, ist annehmbar aber nicht mit BOSE oder Harman zu vergleichen) und ein Abt-Tuning auf 190PS/390nm (bitte nur bei Neuwagen mit Garantieübernahme) - Alarmanlage - Tempomat - variabler Ladeboden (weniger aus Staufachhintergrund, als eher dem dadurch entstehenden ebenen Ladeboden). Das sind wohl die einzigen Dinge, die sich bei dem Auto ergänzen lassen, wo die Serienausstattung auch schon sehr reichhaltig ist. Diese umfasst (sicher nicht vollständig) den von VW/Audi bekannten genialen MFA, Xenon-Licht (bei Modellen ab 2009 mit Kurvenlicht), Lichtautomatik, Regenautomatik, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, 18" 225/40 Räder, Dachreling (je nach Farbe silber eloxiert zu empfehlen), ESP und Elektronikschnickschnack, Klimatisiertes Handschuhfach, Leder-Stoff-Kombi-Sportsitze (für übergewichtige Menschen grenzwertig), Armablage aus Leder mit klimatisierter Box darunter, 8 Airbags (Achtung hinten keine verfügbar falls das wegen Familie wichtig sein sollte), beheizte Wischwasserdüsen, ... usw.
Qualitativ lässt sich über den Skoda nix negatives sagen ... ich hatte schon Premiumautos mit erheblich schlechterer Materialanmutung und Haptik. Das bekannte aufgeschäumte Armaturenbrett ist klasse, die Spaltmaße ok - auch wenn die Plastikapplikationen in Aluoptik jetzt nicht so super zum anfassen sind ... aber auch da habe ich schon erheblich billigeres in erheblich teureren Autos gesehen. Knarzen, Knacken oder Klappern gibt es effektiv nicht bei diesen Autos.

Der Verbrauch ist ok, natürlich mittlerweile nix besonderes mehr im Vergleich zum Mitbewerb ... ich fahre ihn im Dauerschnitt mit ziemlich genau 6,5 Litern Diesel, mit ruhigem Fuss kriegt man ihn auf 5,5 runter.
Alles in allem ein Top Auto, selbst eingefleischte Premiumfahrer waren IMMER überrascht und begeistert. Und seinen grössten Nachteil empfinde ich persönlich als grossen Vorteil. Das Image von Skoda ... es macht einfach mehr Spass Premiumfahrer auf der Strasse zu ärgern, wenn man "nur" einen Skoda hat ;)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
EVOCARS

Mai 2010, EVOCARS über: Octavia Combi 2.0 TSI, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
empfiehlt den Kauf
Mit mehr als zwei Millionen Einheiten ist der Octavia der meistverkaufte Škoda aller Zeiten. Und das hat seinen Grund, schließlich steckt unter dem tschechischem Blechkleid millionenfach bewährte Technik aus dem Volkswagen-Konzernregal. Dass gilt auch für das sportliche Topmodell der Baureihe, schließlich steckt eine ordentliche Portion GTI im 2009 gelifteten RS – im Gegensatz zum Wolfsburger ist Letzterer auf Wunsch jedoch auch als Kombi erhältlich.

Ihre Ähnlichkeiten können die Geschwister nicht verhehlen, schließlich teilen sie sich neben dem Antrieb auch die Basis. Damit der Golf dabei nicht vom Thron gestoßen wird, hinkt der Octavia allerdings ein wenig hinterher. So wird der RS zwar vom lediglich um zehn PS abgespeckten Motor des aktuellen Golf VI GTI befeuert, die Plattform des Combi stammt jedoch noch aus der fünften Golf-Generation. Auf den Endpreis wirkt sich das allerdings ausschließlich positiv aus. Den Octavia RS gibt es als Kombi so bereits ab 28.590 Euro. Das sind gerade einmal 1940 Euro mehr, als VW für den Sechser-GTI aufruft.

Dass die Wolfsburger zudem bestrebt scheinen, das Konkurrenzmodel der Tochter auch in puncto Ästhetik ein wenig auf Distanz zu halten, wird spätestens beim Blick in den Innenraum des Octavia Combi RS offensichtlich. Denn anders ist nicht zu erklären, warum das sportliche Topmodell einer Baureihe mit einem derart plumpen Airbag-Lenkrad und einem Schalthebel im dynamischen Schick eines Senioren-Gehstocks ins Rampenlicht tritt. Zudem scheinen die mit RS-Logos versehenen Sportsitze einer Zeit zu entstammen, als das bloße anbringen zweier Seitenwangen aus einem Fernsehsessel noch eine kompromisslose Rennschale zaubern konnte. Das Gestühl überzeugt zwar mit ordentlichem Seitenhalt und gutem Langstreckenkomfort – für das Attribut „sportlich“ fehlt ihm jedoch schlichtweg Härte.

Ähnlich ergeht es auch dem Fahrwerk. Zwar lässt sich der 1,5 Tonnen schwere Combi RS präzise um die Kurven zirkeln, ohne den Fahrer mit störenden Querfugen und jedem kleinen Schlagloch zu behelligen. Trotz Tieferlegung um 12 Millimeter neigt die Karosse jedoch vor allem in zügig durchfahrenen Kurven und bei hohen Tempi auf der Autobahn zu deutlichen Wankbewegungen. Diese Mischung aus Sportlichkeit und Komfort steht jedem normalen PKW zwar gut zu Gesicht. Für einen Sportler geziemt sich ein solcher Kompromiss indes nicht. Hier muss der RS noch eine ordentliche Schippe Sportlichkeit nachlegen. Die Frage ist, ob man ihn lässt. Denn ein adaptives Fahrwerk – wie VW es für jeden Serien-Golf anbietet – bleibt RS-Käufern bislang verwehrt.

Gänzlich ohne Kompromisse präsentiert sich hingegen das 200 PS starke 2,0-TFSI-Aggregat, dessen volles Drehmoment von 280 Newtonmetern über das gesamte Drehzahlband zwischen 1800 und 5000 Umdrehungen anliegt. Damit ist bereits aus dem Stand ausreichend Leistung für flotte Sprints und schaltfaules Fahren gegeben. Und selbst bei sportlicher Gangart genehmigt sich das Triebwerk kaum mehr als neun Liter Super Plus auf 100 Kilometer.

Ähnlich wie bei der Leistung steht der RS auch hinsichtlich der Ausstattung bereits ab Werk gut im Futter. So gibt es neben zahlreichen Airbags etwa ESP inklusive Differentialsperre, eine Klimaautomatik, eine Reifendruck-Überwachung, einen Berganfahrassistenten sowie Xenon-Scheinwerfer samt dynamischem Kurvenlicht. In Anbetracht des üppigen Stauraums von 580 bis 1620 Litern ist es daher keine Überraschung, dass von den bisher rund 60.000 verkauften RS-Modellen gut 70 Prozent auf die Langversion entfallen. Zumal der Ladekünstler in 7,3 Sekunden Tempo 100 und bei Bedarf bis zu 239 km/h erreicht.

Doch 200 PS, Sportsitze, 18-Zöller und ein bisschen rote Farbe auf den Bremssätteln allein machen noch lange keinen Sportler. Und so täuschen auch die Motorsport-Assoziationen weckenden RS-Embleme nicht darüber hinweg, dass der Octavia Combi RS ein Problem hat: er will allen Gefallen. Und so versucht er mit Macht, alles richtig zu machen. Doch diese Rechnung geht nicht auf. Und so hängt der sportliche Kombi irgendwo im Niemandsland, zwischen einem beinharten Sportler und einem ebenso gut motorisierten wie ausgestatteten Reisekombi. Das stimmige Gesamtkonzept bleibt dabei auf der Strecke. Denn für einen souverän motorisierten Komfort-Gleiter mit gehobener Ausstattung steckt zu viel sportliche Aggressivität im RS. Für einen waschechten Renner ist der Wagen hingegen zu weichgespült.

Dabei macht der potente Tscheche eigentlich alles richtig – ihm fehlt lediglich eine klarere Linie. Schließlich muss ein RS-Modell nicht jedem gefallen. Es muss in erster Linie Rennsport-Flair versprühen. Diesbezüglich nutzt der Combi RS sein Potential aber bei weitem nicht aus. Und genau hier liegt die Zwickmühle. Denn kompromisslos auf Sport getrimmt, würde der Octavia umgehend zu einer echten Gefahr für den GTI. Und ob sich der Mutter-Konzern Volkswagen das gefallen ließe, ist fraglich. Und so wird es – wenn überhaupt – wohl noch eine Weile dauern, bis der Škoda Octavia Combi RS zeigt, was er wirklich kann.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Veloce

März 2010, Veloce über: Octavia Combi 2.0 TSI DSG, 200 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Das ist mein Firmenwagen, Die Qualität für diesen Kaufpreis kann sich sehnen lassen. Das PLatzangebot ist Reichlich. Das Fahrverhalten ist unbeschreiblich. Der Verbrauch von 9l auf 100 Km kann man gut verkraften!! Bin sehr zufrieden mit dem Skoda

Kurz und Knapp, Super Wagen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Geheimrat

März 2010, Geheimrat über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Wir standen vor einer Entscheidung: Als Familienauto den VW Passat oder den Skoda Octavia.
Der Octavia basiert zwar auf dem Golf V und ist somit etwas kleiner als der Passat, in der Praxis und dem direkten gegenüberstellen beider Fahrzeuge erschien uns dies allerdings nicht gravierend und somit entschlossen wir uns, auch schon aus Preisgründen,für den Skoda.
Leider hat der Octavia Bj 06 noch keine Diesepartikelfilter, aber die grüne Plakette trotzdem, dies war uns wichtig.
Nach nun ca 1000km mit unserem "neuen Gebrauchten" ein erstes Fazit:
- Verarbeitung top und absolut auf VW Niveau
- Motorleistung völlig ausreichend, er zieht schön ab...
- Platz mehr als genug, großer Kofferraum, auch im Innenraum für Familien mit 2 Kindern ideal
- geringer Verbrauch

Negative Aspekte fallen mit derzeit ( noch) nicht ein, wir hoffen dass wir noch viel Freude haben an unserem Octavia!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sabiner333

Januar 2010, sabiner333 über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Mein erster Skoda nach einer Reihe von BMWs der 3er Reihe, alle mit Qualitätsproblemen und unverständlichen Haltbarkeitsproblemen und miit Mercedes 230ern der 123 und 124er Serie (soso-lala) und einem Mazda MX-5 NA (hervorragend, voll alltagstüchtig und robust, aber zu klein). Auf Kombi fiel die Wahl wegen der ausgesprochenen Anmut des wohlgestylten Äußeren in der 1. Version des 1Z - das Facelift 2009 ist ein ästhetischer Rückschritt mit seinen Chinesenaugen, dem plumpen Kühlergrill, den Rockzipfeln am unteren Karosserieabschluss hinten und dem bizarr verstylten Interieur. Ein solch verstyltes Interieur und die Ramsnase hatte mich auch davon abgehalten, den RS zu kazfen. Das Platzangebot ist excellent für ein Kombii dieser Klasse.
Der Diesel ist, wenn man die Steuer & Versicherung verkraftet, ein "Muss":
Der 2,0 Pumpe-Düse-Powerdiesel, den ich aus dem AUDI A3 Sportback OpenSky meiner Frau kenne und schätze, mit dem bei SKODA bis auf den etwas zu kurz gestuften 2. Gang ist in der Harmonie mit dem 6-Gang- Getriebe wunderbar und läßt kaum einen Wunsch offen, das Drehmoment bügelt mit dem Variolader auch im 6. Gang jede Autobahnsteigung platt, die Spontaneität im Antritt und die Beschleunigung ist fast sportwagenmäßig. Das leichte Dieselknurren stört überhaupt nicht.
Sportwagenmäßig ist auch das Fahrverhalten mit dem Sportfahrwerk mit Mehrlenker- Hinterachse und negativem Sturz auf der Vorderachse mit seinen gut geregelten elektronischen Helferlein ASR/ESD/ HillHold und den 17 Zoll Alus mit 225/45ern, neben den serienmäßigen Bridgestone Potenza RE 050 AZ kann ich auch die Hankook Ventus V12 EVI XL oder die Ventus S1 Evo XL sehr empfehlen, hartungsstark, zielgenau und aquaplaninngfest. Das Fahrwerk ist im Grenzbereich ungemein ausgewogen mit der extrem genauen und feinfühligen richtig übersetzten elektrischen Servolenkung und hat mich auch bei härtester Fahrweise in allen Wetterlagen nie in Verlegenheit gebracht.
Die Ausstattung ist extrem reichhaltig in der Elegance Sport Vesion mit zahllosen kleinen Helfern und nützlichen Gimmicks (Aussenspiegelheizung, PoPo-Heizung, Schiebedachautomatik, etc.etc., die das Fahren angenehm machen, fast nichts ist vergessen worden und es funktioniert noch alles ! Die Verarbeitung ist tadelos, die Materialwahl geschmackvoll nicht zu beanstanden in dieser Fahrzeugklasse, keine Schmuddelecken (die gibt's sowohl bei BMW, als auch bei Mercedes!).

Bisher war bei 45000 KM ausser der Lenksäulenschalterelektronik des Tempomaten und 3 LEDs im mittleren Bremslich noch nichts kaputt (Garantie) und ich hoffe, der gute Gesamteindruck wird sich bis 300000 Km (geplante Nutzungsdauer meiner Autos, hat auch der MX-5 gehalten und sieht und fährt nach 20 Jahren aus wie neu - nur die BMWs und Mercedesse haben nicht so lange gehalten, Zerfall, kein Unfall). Das Auto wird gut gefordert, auf der BAB geht's Volle Pulle durch, Durchschnittsverbrauch zwischen 6,8 bis 7,7 L Diesel. Im Stadtverkehr mit Tempomat wo immer es geht, nur 5,5 bis 6,6 Liter. Warum es bei den Testberichten anders herum ist, verstehe ich nicht.
Das Fahrzeug ist rundum gelungen, von raffinierter Designqualität bis ins Detail und im Styling zurückhaltend. Nur eins ist nicht so gut: Die Aerodynamik der Dachkante derA- Säule: bei Regen und leicht geöffnetem Fahrerfenster tropft es durch Luftturbulenz beim offenen Fenster herein, das Problem ist bei Mercedes besser gelöst. Und : der Lack könnte etwas härter sein, auch bei betontem Abstand zum Vorausfahrenden bei hohem Autobahntempo kommt es zu kleinen Steinschlägen, bei AUDI und Mercedes ist der Lack etwas fester. Das Problem hatte ein anderer Leser auch schon erwähnt.

Ich würde das Auto sofort wieder kaufen - mich stört nur die Optik des 2009er Facelifts, das ist eine Verschlimmbesserung und die Änderungen passen nicht in den Designverbund und sind abgekupfert die kranken Styling- Elemente von BMW und Mercedes der Jahrgänge 2009 ff. Es gibt viele Autos , aber nur wenig wirklich harmonische Autodesigns wie zum Beispiell alle 3 Karosserievarianten des Mercedes W123, den Mercedes CLK von 1997 oder den BMW 3er E46 oder den Jaguar S-Type von 2002-2004.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist überragend!
Man kann den Skoda Octavia II (1Z) Kombi, vor Allem als 2,0 TDI jedem empfehlen.

m.f.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stachel2286

Januar 2010, stachel2286 über: Octavia Combi 1.6 TDI CR DPF, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
hallo Skoda Fans, seit gestern 7.1.10 bin ich auch einer davon Skoda Octavia 3 1,6 TDI Elegance Kombi weiss. Ende August ging ich auf suche beim Händler wurde da fündig aber der preis von 22500 euro in der ambiente ausstattung mit Silberne Reeling, sun set, Climatronic, sitzheizung vorn, fensterheber hinten aber Ohne xenon!!! da mir das zu teuer war schaute ich im netz bei autoscout und da wurde ich fündig. 1,6 tdi elegance weiss ab 18990 € der preis machte mich erst stutzig aber am nächsten tag nach 2,5 h fahrt war die stutzigkeit verflogen (Merseburg-Suhlendorf). ich fragte warum der so günstig ist kurze antwort RE Import. da ich schon so einiges im netz gelesen habe über skoda importe aus polen, fragte ich woher die kommen kurze antwort des verkäufers lautete skandinavische ausstattung gebaut in Cz wie jeder Skoda für den EU markt. da die abweichung nur gering abweicht von skoda deutschland war mir das egal. also erzählte ich dem verkäufer was ich haben möchte und zwar genau das was oben steht ABER MIT XENON.die zusatzpakete sind zirka 20-30 % billiger.der verkäufer sagte mir ein preis wo man denken könnte wo hat der Mensch das rechnen gelernt. was soll ich sagen ich war etwas durcheinander bei den preis den mir der verkäufer nannte... 21050 €. ich fragte noch paar kleine dinge und sagte dann ja ich nehm ihn und unterschreibte am 31.08.09.

nach 16 wochen ( leichte verzögerung durch weihnachten Feiertage usw.)

konnte ich ihn holen er stand unter einen Caport sauber und trocken. bis dahin war mir noch nicht bewusst das ich gleich in einen neuen auto sitze aber man könnte von liebe auf den ersten blick sprechen.

-Gebrauchtwagen wurde angekauft
-das Finanzielle wurde schnell geklärt ( Barzahlung )
-kurze einweisung und noch tanken vor ort

ich setzte mich ins auto und war Happy top Qualität Verarbeitung und man sieht kein unterschied zu der ausstattung aus deutschland bis auf kleine dinge aber das ist nicht so das man es erwähnen müsste.

und dann ging es nachhaus

der Durschnittsverbrauch liegt aktuell bei 5,6 L nach fast 400 km hab ihn ja erst seit gestern.

und ich muss ehrlich sagen das auto so wie ich es beschrieben habe hätte ich mir so bei einen skoda händler nicht gekauft da ich dort zirka 29000 € bezahlt hätte nach liste das war mir zu fett

die 21050 € waren der endpreis preisverhandlung also noch günstiger waren nicht möglich aber das wollte ich auch garnicht weil ich so schon zu frieden war.

Ich möchte der Familie Thieme in suhlendorf für freundlichkeit und hilfsbereitschaft danken vielleicht sieht man sich bald wieder was ich glaube.

hoffe ich konnte von den einen oder anderen das interesse wecken und schaut es euch an werdet es nicht bereuen.

Lg

L.Herrfurth

hier noch die internetseite

www.auto-thieme.de
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Cisco1968

Dezember 2009, Cisco1968 über: Octavia Combi 1.8 TSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Abschlussbericht 5.1.2011:
Auch die AC Funktion konnte nicht in jeder Lebenslage vor Beschlagen schützen, erfüllte den Zweck jedoch, wenn im Problemfall die Heizung vorübergehend ganz aufgedreht wurde. Ende Oktober tauschte ich den Wagen ein gegen einen gleichartigen 1.6TDI, auch 4x4, nur mit Climatronic anstatt Climatic, sowie neu Maxi-DOT für den BC und härteren Federn hinten. Motorenseitig vermisse ich den 1.8TSI 4x4, den ich mit 6.9l/100km bewegte und deutlich mehr Mumm hat als der 1.6TDI. Sogar im Anhängerbetrieb spürbar, obwohl der TDI genauso 250Nm hat, aber in den oberen Gängen eben länger übersetzt ist, also weniger Radzugkraft hat. Zudem braucht er nach knapp 3kkm 5.8l/100km, der Einspareffekt ist also bestenfalls halb so gross wie nach Spezifikation "versprochen". Die Climatronic ist ein Segen, ich rate jedem Interessenten, den Aufpreis nicht zu scheuen! Maxi-DOT wählte ich, weil mich das BC-Zappen störte, um zur Aussentemperatur zu gelangen. Auf dem Maxi-DOT erscheint sie permanent, genauso wie eine Gangempfehlung, die etwas zu früh zum hochschalten drängt (in der Ebene bei 1450rpm, im nächsten Gang und rund 1250rpm kein Drehmoment / erhöhter Kraftstoffverbrauch). Der 1.8TSI hingegen zieht selbst bei nur 1100rpm anstandslos die Drehzahlskala hoch; ist ein Klasse Motor, der die 5% mehr CO2-Ausstoss in meinem Erfahrungs-Vergleich wert ist, insbesondere da die restlichen Schadstoffe deutlich geringer sind als beim Diesel und ganz besonders hier in der Schweiz, wo Benzin ca. 8% billiger ist als Diesel, was den Verbrauchsnachteil beinahe kompensiert. Wenn man zudem den günstigeren Anschaffungspreis und das Entfallen von Zahnriemenwechseln berücksichtigt, führt das auf ein Autoleben hinaus trotz geringfügig höherer Versicherungsprämien zu Kostengleichstand bei mehr Freude.
Die härteren Federn hinten beim Neuen (Härte 11 anstatt serienmässig 8) waren eine gute Empfehlung des Händlers (ohne Aufpreis im Rahmen der Neuwagenbestellung eingebaut): Mit der serienmässigen Abstimmung lag der 1.8TSI 4x4 bei 75kg Stützlast, weiteren 100-120kg im Kofferraum und Belegung mit 2 Passagieren auf der Hinterhand tief in den Knien und die ausladend unter dem Stossfänger vorbeigeführte AHK setzte auf Berliner Kissen schlagend auf, wenn man nicht im Schritttempo - wörtlich zu nehmen! - drüber fuhr. Alternativ könnte auch das als Zubehör erhältliche Schlechtwegepaket nützlich sein, aber kaum besser als die nicht zu harten, aber eben harten Federn hinten: Bessere Zugänglichkeit beim Montieren der AHK im beladenen Zustand (gefühlte 6-8cm Unterschied!) und kein Aufsetzen bei Berliner Kissen. Zur grössten erhältlichen Härte 13 riet er mir nicht, weil das im Normalbetrieb zu Poltern führen würde.

29.6.2010: Gut 8 Monate im Einsatz, knapp 7000km gefahren.
Nach einem vermeintlichen, schwerwiegenden Problem der "halbautomatischen" Klimaanlage ("Climatic"), das weder Garagist noch Importeur zu beheben vermochten, entschied ich mich jetzt für einen Switch zur Motorisierung, die ich ursprünglich wollte, bei meiner Bestellung Ende August 2009 aber nicht in Kombination mit 4x4 und der gewünschten Ausstattungslinie (Sondermodell) erhältlich war: 1.6 TDI, diesmal aber mit Klimaautomatik ("Climatronic").
Mittlerweile steht fest, dass die Klimaanlage funktioniert, aber der AC Knopf gedrückt werden muss: Alle Autos, die ich in den 21 Jahren zuvor hatte, verfügten auch über einen AC (Air Condition) Knopf, dessen Sinn sich mir aber nicht erschloss, weil die Klimaanlagen auch ohne dessen Betätigung für Kühlung und klare Sicht sorgten. Anders bei der Climatic: Im Winter ohne AC entweder klare Sicht oder warme Füsse, aber nicht beides, und im Sommer keine Kühlung. Mit AC funktioniert's, aber das habe ich erst gemerkt, nachdem ich den Switch schon eingeleitet hatte.
Ich trauere der Entscheidung noch nicht nach, schliesslich wollte ich ursprünglich den Diesel und bekomme ihn jetzt wegen der vermeintlichen Problem-Climatic zu kundenfreundlichen Konditionen; allerdings muss ich die Climatronic als Zubehör aufzahlen, um das Gesicht zu wahren...
Unbestritten ist hingegen die allgemeine Schwäche der Climatic, dass ausgerechnet beim Fahrer eine schwächere Lüftung herrscht als beim Beifahrer, was konstruktiv bedingt ist.
Der Durchschnittsverbrauch hat sich ohne Anhänger zwischenzeitlich bei sehr vorausschauender Fahrweise auf ca. 6.8-6.9 l/100km eingependelt und liegt im Gespannbetrieb (1500kg auf einer Achse, max. ca. 85km/h) bei ca. 10.5-11 l/100km, wobei im Gespannbetrieb schon kleine Unachtsamkeiten im Umgang mit dem Gaspedal rasch zu 13-14 l/100km führen.
Die Power des 1.8TSI werde ich im Gespannbetrieb mit dem kleinen Diesel wohl vermissen: Selbst leicht bergauf mit Tacho 85 geht's noch im 6.en ohne gequältes Gefühl voran, bei 250Nm und ca. 63kW. Die ebenfalls 250Nm des Diesels werden leicht aufwärts wohl nicht für den 6.en reichen, denn es liegen nur ca. 46kW an. Warum der Diesel sogar noch 100kg mehr ziehen darf, bleibt mir also rätselhaft; zumal in Foren auch noch von Abwürgeerscheinungen beim Losfahren berichtet wird.
Kaum zu glauben und erfreulich eng ist der Wendekreis! Als Ersatzauto einen Roomster bekommen, der bei 38cm weniger Aussenlänge Manöver nötig machte, wo ich mit dem Octavia mit Reserve um die Ecke komme!
Ansonsten nichts neues und das ist gut so: Bisher kein Knarzen, keine Abnützungserscheinungen, einfach nichts!

Im Dezember 2009 schrieb ich hier:
Seit 2Mt. im Besitz, 1000km gefahren.
Als Jubiläumsmodell 50Years mit allen nützlichen Nettigkeiten + Alus ausgestattet, konkurrenzloses Nettopreis-/Leistungsverhältnis. Weiter positiv: Qualität, Haptik und Optik Innenraum (Interieur steht dem guten Golf VI in nichts nach), gute Schalldämmung, Fahrwerk/Lenkung direkt aber komfortabel. Super Strassenlage, Motor akustisch unauffällig, aber flott. Kofferraum sehr geräumig. Karges Wartungsheft zaubert mir ein breites Lächeln ins Gesicht.
Negativ: Verbrauch kein Meilenstein (sehr vorausschauend 7.3 l); hatte einen Audi 90 2.2Quattro in den späten Achtzigern, der es sparsamer hinkriegte und einen Renault Laguna 3l Kombi 2002, der grösser und schwerer, aber sparsamer war: Klar, kein 4x4, aber kräftiger, Automat und V6. Vordersitzflächen ungewöhnlich schmal, aber für uns normal Gebaute komfortabel. Gespart wurde wo man's nicht täglich braucht: An einer Filterabdeckung machten sich bei der Fahrzeugübergabe 2 Mechaniker 10min zu schaffen, bis sie das schlaffe und nicht passgenaue Teil fixiert hatten. An der Kofferraumklappe hängt jetzt ein griffiger Plastik-Knubbel zum Zuziehen und nicht wie beim Vorgänger eine peinlich billig anmutende Gewebeschlaufe. Die ultimative Zuzieh-Lösung ist das nicht, aber neu kein Gesichtsverlust. Die Hinterachszuschaltung ist bei jedem Gangwechsel spürbar, besonders in Kurven: Seit dem Audi 90 hatte ich keinen 4x4 mehr und andere bin ich nicht gefahren, habe also keine aktuelle Vergleichserfahrung, aber denke, das sollte unauffälliger möglich sein. Fahrgastzelle klassenüblich geräumig, aber z.B. deutlich beengter als im aussen viel kürzeren und 2cm schmaleren Citroen Xsara Picasso. Tochter fummelt selbst mit Übung und auf den Aussensitzen noch, bevor sie den Gurt fast unter statt neben dem Kindersitz anbringen kann: Beim Xsara Picasso geht das auf jedem Sitzplatz problemlos.
Wenig fortschrittlicher Verbrauch nicht überbewertet, insgesamt ein super Auto: Würde wieder zugreifen, allerdings vielleicht als 1.6 Diesel, der leider erst jetzt in der Ausstattungsvariante erhältlich ist und sogar 1.6 anstatt 1.5t ziehen darf. Dafür haben wir es nämlich gekauft.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
boernsi

November 2009, boernsi über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Ein Auto wo das Preis Leistunggsverhältnis absolut stimmt.
Die Verarbeitung ist tüpisch Skoda etwas einfache Materialien aber gut verarbeitet,
Die antierutsch Streifen im Kofferaum gehen sehr schnell kaput wenn mann ein parr Bierkästen im Kofferaum hat und etwas schneller in die Kurven färt.
Was ich auch sehr schade finde es gibt nicht wierklich viel Tuning Zubehör für das Auto, auch wenn schon so viele darum fahren. Schade. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jeffhardyjohncena

August 2009, jeffhardyjohncena über: Octavia Combi 1.4 TSI, 122 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo an alle (zukünftigen) Octavia fahrer,
ich bin vor 2 Wochen den neuen Octavia gefahren und wahr begeistert. Eine Verarbeitung und Motorisierung wie im VW Touran und mit dem TSI kann man auf der Autobahn sogar einen BMW 3 abhängen. Clevere Alternative zum neuen Golf.
weitere Alternativen: Lancia Delta, BMW 1 (5-Türer), Toyota Urban Cruiser, Honda Accord Tourer weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Bucks

August 2009, Bucks über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Anfang 2009 war ich auf der Suche nach einem Familientauglichen Kombi, welcher auch dem jung gebliebenen Papa Spaß machen sollte.

Ich schaute mich also auf diversen Autoschauen um und las diverse Automagazine. Dazu kamen Probefahrten im Mazda 6 Sport, VW Passat, AUDI A6 , Seat Altea XL, Hoda Accord, Toyota Avensis und zuletzt der Skoda Octavia 2.0 TDI 140 PS.

Da unsere deutschen Fahrzeugbauer mit ihren Preisen leider jenseits von gut und böse liegen, fielen diese schon mal aus dem Rennen.
Von den Asiaten sagte mir der Mazda 6 Sport am meisten zu. Aber das Rennen konnte der, mir bis dahin nichts sagende, Skoda Octavia II Facelift für sich entscheiden.
WARUM ?
Aus meiner Sicht ist erst einmal der Motor entscheidend. Also, wenn ich schon mit dem VW 2.0 TDI super zufrieden bin, warum dann diesen nicht auch günstig ( geht nämlich auch ) kaufen ? Dieser wird im Skoda Octavia verbaut. Sieht man auch, wenn man die Plastikabdeckung entfernt blinzelt einem ein schönes VW / Audi Zeichen entgegen. Der 140 PS TDI ist einfach ein super Aggregat. Er hat Drehmoment, ist spritzig und zieht den Kombi tatsächlich auf angezeigte 220 km/h (mit 4 Mann + Gepäck). Ich denke die angegebenen 207 km/h sind daher realistisch. Einen Fehler hat er jedoch: Bis 2000 U/min muss man sich ein wenig in Geduld üben. Darüber geht er aber ab wie "Hupe" ! Bisher ist es mir jedoch nicht gelungen ihn mit 6.5 l zu fahren. Aber ich denke, dass hat mit meinem Fahrstil zu tun, der mehr auf Spaß als auf Spritkosten ausgelegt ist. Ich liege derzeit bei ca. 7 - 7.5 l (Können auch mal 8 werden)
Der CO2 Ausstoß beträgt 145g, macht eine Steuer von 264 Euro im Jahr (habe gerade die Rechnung bekommen )

Das Fahrwerk: Nun ja, ich denke eine etwas straffere Federung könnte nicht schaden. Wer diese möchte, kann sich das Sportfahrwerk bestellen ( Aufpreis liegt bei ca. 250 Euro ). Für die rasante Autobahn oder Landstraßenfahrt langt das Original aber auch ( der Fahrer ist nur etwas mehr gefordert :-)) und ein bischen Komfort für die Familie ist ja auch nicht schlecht.

Die Karosse: Sehr schön geformt ! Elegant und flott. Schöne Details wie eine Motorhaube mit Pfiff (sieht in der Mitte aus wie eine langgezogene Hutze ) oder die hochgezogenen Scheinwerfer mit Octavia Schriftzug. Aber darüber kann eh jeder nur selbst entscheiden, da die Geschmäcker ja verschieden sind.

Der Innenraum: Was hatte ich hier für Bedenken. Aber nichts da ! Gut ablesbare Rundinstrumente, ein in Höhe und Tiefe einstellbares Lederlenkrad, Sitze mit Lendenstütze und super Seitenhalt. Alle Materialien sehr solide und gut verarbeitet. Auch über Platz braucht sich keiner beklagen. Wenn ich den Fahrersitz für meine 1,89 m eingestellt habe, kann mein Kumpel mit 1,90 m noch bequem hinter mir sitzen.
Gegönnt habe ich mir das Audiopaket mit 8 Lautsprechern. Die Anlage ist einfach ein Traum ! ACDC volles Rohr und nichts klappert oder klirrt ! ( Da gab es wohl im Vorgänger Probleme).
Was am Innenraum stört ist eine relativ hohe Ladekante. Hier bietet Skoda einen variablen Boden an, den man besser mit bestellen sollte. Habe ich nicht. Blöd. Na ja, hinterher ist man immer schlauer :-).

Eine abnehmbare Anhängekupplung habe ich mir auch liefern lassen. Sie hat eine Stützlast von 75 kg und ist super schnell anzubauen. Da sie aus Stahl ist, kann man auch den alten Fahrradträger weiter benutzen ( Viele sind Heute aus Alu und haben eine Stützlast von 50 kg)

Wer auf viele Spielereien steht ist bei Skoda genau richtig. Ich habe mich für den Elegance entschieden. Als EU-Import hat er alles, was eigentlich keiner braucht. Lederlenkrad mit Mulitfunktionstasten, Minidot Bordcomputer, Climatronic für Fahrer und Beifahrer einzeln regelbar ( endlich brauche ich nicht mehr zu schwitzen wenn meine Frau kalte Füße hat ), Austrittsdüsen auch für die Passagiere auf der Rücksitzbank, gekühltes Handschuhfach und gekühltes Fach in der Mittelkonsole (für das Bier danach) und viele kleine Helferlein mehr.
Für den Technikfreak: Ja das Auto hat ESP DSR ASR ABS und MSR, HÄ ?
Elektronisches Stabilisierungsprogramm, Dynamic Steering Response, Antriebsschlupfregelung, Antiblockiersystem und Motorschleppmomentregelung

Ich fahre den Octavia jetzt seit 2400 km. (Die 1500 km zum einfahren habe ich mir angetan, auch wenn die Meinungen darüber etwas auseinander gehen). Bisher würde ich ihn jederzeit wiederkaufen. Er macht im "Familienbetrieb" genauso viel Spaß wie im Solobetrieb ( der dynamische Familienvater wird verstehen was ich meine ).
Das Platzangebot ist riesig, die Anschaffungskosten mehr als Überschaubar, der Spaßfaktor enorm und die Unterhaltungskosten liegen im Rahmen.

Auch wer das Argument anbringt ein tschechisches Auto ist mit einem deutschen Auto nicht zu vergleichen, der sollte langsam mal wach werden und sich umschauen. Etwa 10000 Euro Preisunterschied zum Passat (bei dem ich lieber nachfrage, ob das Lenkrad zur Serienausstattung gehört) sind jedenfalls nicht über das verbaute Material und die Qualität in der Herstellung zu erklären.

Noch ein kleiner Tipp: Schaltet in der geschossenen Ortschaft den Tempomaten ein ! Es ist echt schwierig mit dem Auto die 50 km/h einzuhalten :-)

PS: Auch bei diesem Artikel handelt es sich um meine rein persönliche Meinung !
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juli 2009, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 1.4, 80 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Habe das Auto seit 3 Monaten und bin voll zufrieden. Platzangebot riesig, Verarbeitung solide, mit den zur Zeit gewährten Rabatten preislich nicht zu toppen.

Hatte anfangs Bedenken wegen der geringen Motorisierung - reicht aber - für mich - voll aus. Wer etwas offensiver und schneller fahren möchte, sollte sich für mehr PS entscheiden.

Verbrauch liegt bei im Mix bei ca. 6,5 Liter.

Fazit : Ein komplettes Fahrzeug zum günstigen Preis. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Xantiamaik

Juli 2009, Xantiamaik über: Octavia Combi 1.8 Turbo FSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
empfiehlt den Kauf
Vom Design her ist er angenehmes Auto,was weder Emotional noch langweilig ist.
Halt nen guter mix..
Das beste ist allerdings der Motor,der zieht wie ein bulle,trinkt allerdings wie ein wickinger auf landgang,mir wurde warhaft schlecht als ich die Tanknadel sinken sah!
DAs war schon frech,das ein so hochmoderner motor so saufen kann,aber wer viel leistet hat sich auch nen extra schuss kraft verdient!
Die verarbeitung ist super,die materialen okay...
Die Musikanlage ist super,für ein sereien radio,allerdings wackeln die bedienschalter des radios.
Das platzangebot ist gut,aber vorne fühlt man sich iwie eingequetscht.
Das fahrverhalten ist straff aber dennoch komfortabek.
Im ganzen würde ich das auto weiter empfehlen,vor allem den motor,da man nicht merkt das es nen turbo ist! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

gbwriter schrieb am Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:43 Uhr:

gbwriter
Merke: Turbo läuft, Turbo säuft. Nix Neues unter der Sonne, auch bei den hubraumreduzierten Turbomotoren (Downsizing). Wer Leistung abfordert, muß zahlen.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
nobird

Juli 2009, nobird über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
empfiehlt den Kauf
Motor- und Fahrleistung:
Ordentlich, allerdings recht rauher und ruppiger Dieselmotor, akzeptabler Durchzug, kaum Ölverbrauch, robust und sehr ausgereift.
Komfort:
Genügend Beinfreiheit auch für größere Personen im Fond, Sitze mit angenehmer Seitenführung und Wertigkeit, nicht zu weich, kein Knarzen oder negative Gerüche, ansprechende Armaturen, zufriedenstellende Ergonomie sowohl für kleinere als auch für größere Personen, sehr gute Climatronic
Sicherheit:
Gute Sicherheitsaustattung, auch mit Kopfairbags vorne und hinten, gute Crashtestergebnisse in den Medien.
Fahrwerk:
weniger komfortabel, Weitergabe von Schlaglöchern und Querrillen, zuverlässiges ESP, gutmütiges Fahrverhalten in Kurven, etwas träges Fahrwerksverhalten, weniger geeignet für sportlicheres Fahren, dann besser Ford Mondeo oder Focus.
Gepäckraum:
sehr gut in dieser Klasse, kein Vergleich zu den kleineren Volumina von Audi oder BMW, seitliche Staufächer genügend groß, schlecht aber deren billige Deckelung.
Verbrauch:
durchschnittlich in 2 Jahren etwa bei 5,8 Liter
Verschleiß:
sehr gut, noch nicht mal Wischerblätter nach 2 Jahren, obwohl tägl. im Betrieb, jedoch beide Standlichtbirnchen (sehr schlecht zum Auswechseln, da ziemlich verbaut)
Defekte:
Tempomat-Hebel wurde auf Garantie getauscht.
Inspektionskosten:
nach 24.000 km Inspektion bei etwa 330 €. Sollte man machen lassen wegen Garantie und dem Skodaschmankerl "lebenslange Mobilitätsgarantie"!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Autofreak06

April 2009, Autofreak06 (Bronze Experte) über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF DSG, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo liebe Autofreunde

hatte heut das Glück den nageleuen Octavia Combi 2.0 TDI DPF DSG Laurin & Klement zu fahren und will meine Erfahrungen euch gleich mitteilen. Ich selbst fahre eine Octavia 2 1,6 MPI Elegance LPG - Gas - Umbau ( Erfahrungsbericht vorhanden ). Mein "Oci" ist schon allererste Sahne und nach rund 60.000 Kilometern in 2 Jahren kann ich nur eins sagen: keine Probleme in irgendeiner Hinsicht.

Aber nun zum Nachfolgemodell: Außen hat sich einiges getann. Die Scheinwerfer sind an den Außen deutlicher nach oben gezogen und tragen in Ihren Flanken ( ala Superb ) den Schrifzug Octavia. Die Heckleuchten wurden nur leicht modifiziert wobei mehr Klarglas in die typische C - Form verarbeitet wurde. Und noch mehr hat sich am Heck getann. Die Heckschürze hat jetz Reflecktoren in den Außen zu sitzen die nur den RS - Modellen vorbehalten blieb. Alles in allem ist das Facelift sehr gut gelungen.

Die meisten Erneuerungen befinden sich aber im Innenraum. Hier wurden die kommpltette Mittelsonsole und das Lenkrad deutlich verändert. Gut das gesamte Innenkonzept ist nicht neu das was wir da sehen kennen wir alle schon aus dem neuen Superb, aber warum soll man immer unbedingt was neues entwickeln? Dem Octavia steht die neue Mittelkonsole und das neue Lenkrad sehr gut zu Gesicht. Die Verarbeitungsqualität ist super und ehrlich gesagt kommt man hier schon deutlich an den Klassenprimus Audi heran. Insgesamt wirkt das Innendesign erwachsener und deutlich Qualitativer als im Vorgängermodell.

Der sehr bekannte und sehr beliebte 2,0 TDI besitzt jetzt Commonrail - Einspritzung was nicht nur die Laufruhe sondern auch den Verbrauch zu gute kommt. UNd was soll man sonnst noch weiter zu dem Motor sagen? Mit seinen 140 PS ist der Octavia super motoriesiert. Er tritt stark an und besitzt eine sehr gute Laufruhe. Das alles im Zusammenhang mit dem DSG - Getriebe, was die Gänge genau im richtigen Zeitpunkt wechselt ist einfach ein Genuss. Wer es sportlicher mag den ist das manuelle 6 - Getribe zu emfehlen. Nicht das das DSG - Getriebe das nicht könnte aber man bekommt von den Schaltvorgängen einfach nichts mit ( was sicherlich auch kein Nachteil ist). Ich bin eher ein Fan von manueller Schaltung aber auch das DSG - Getriebe hat seine Vorteile, vorallem für Langstrecken und für entspanntes Fahren ist es die absolute richtige Wahl.

Die Ausstattungsvariante Laurin & Klement bietet alles was man sich so wünscht und läst keine Wünsche offen:

- Xenon Scheinwerfer
- Navigationssytem Columbus
- Teilleder
- 2 - Zonen Klimaautomatik
- Sitzheizung vorn
- Lichtsensor
- Regensensor
- Standheizung
- Multifunktionlenkrad
- Maxi-Dot-Display
- Lichtfahrassistent
- Mittelarmlehne usw

Gut das alles hat seinen Preis: rund 32.000 € sind nicht wenig aber auch hier stimmt immer noch das Preis - Leistungsverhältnis, den was man hier fürs Geld bekommt sucht man bei der Konkurenz vergeblich.

Euer Autofreak 06
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

InChi schrieb am Mittwoch, 15. Juli 2009, 20:42 Uhr:

InChi
Der aktuelle 2.0 TDI besitzt immernoch Pumpe Düse Einspritzung. Die Commonrail-Motoren kommt erst im Herbst 2009.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Maaschder

März 2009, Maaschder über: Octavia Combi 1.8 Turbo FSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Wägelchen musste in die Werkstatt, und da ich ja mobil bleiben wollte, habe ich mir einen "Werkstattersatzwagen" genommen. Meine Werkstatt hatte "nur" noch einen silbernen Octavia Combi 1.8 TSI in der luxuriösen Laurin & Klement-Ausstattung da. Den habe ich natürlich sehr gerne genommen - und nicht sehr gerne wieder zurückgegeben...

Positiv:
- sehr durchzugstarker, fast schon giftig auf Gasbefehle ansprechender und dazu noch sehr leiser und laufruhiger Motor
- sehr ordentliches Platzangebot
- gute Material- und Verarbeitungsqualität
- großer Kofferraum
- relativ übersichtliche Karosserie
- sehr gutes und einfach zu bedienendes Navi (mit Touchscreen) mit sehr guter Grafik - zielgenaue Lenkung
- gute Straßenlage
- für die gebotenen Fahrleistungen akzeptabler Verbrauch (ca. 7,5 bis 8,5 L)

Negativ:
- straffes, auf geflickten Straßen nicht sehr komfortables Fahrwerk (Sportfahrwerk)
- relativ straffe Sitze
- laute Reifenabrollgeräusche (Fulda Winterreifen) - aber da kann das Auto ja nix für...

Fazit:
Der Octavia ist ja bekanntlich ein gutes Auto. Hier bekommt man solide VW-Technik zum ansprechenden Preis. Und dazu noch dieser Erste-Sahne-Motor - Turboloch ist hier ein Fremdwort. Der zieht aus allen Geschwindigkeiten kraftvoll durch. Der einzige echte Wermutstropfen ist das recht straffe Sportfahrwerk. Ansonsten: 1 A!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chrissclk

März 2009, chrissclk über: Octavia Combi, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
ich habe ca. 20 jahre mercedes gefahren (wie dumm ich war !!!)
das für mich perfekte preis-leistungsverhältnis.
ein traum in weiß.
entweder im fünften mit 55 durchdie stadt und bei berührung des gaspedals volle power, oder mit vollgas über die autobahn, oder über landstrassen flitzen ALLES ist möglich :-)
und ob super plus oder sonst was das ist mir egal, für mich zählt der zufriedene gesichtsausdruck !!!
gruß an alle die noch ihr imagmobil spazieren fahren ;-)) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
skodi2008

Februar 2009, skodi2008 über: Octavia Combi 1.9 TDI D, 105 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Was sagt man zu einem Volkswagen der 3 Jahre alt ist und 90000 km gefahren ist,2 Inspektionen hinter sich hat und neuen TÜV und AU ohne Mängel.Er läuft und läuft und läuft............. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Michelin71

Februar 2009, Michelin71 über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den RS jetzt seit zwei Jahren und bin sehr zufrieden.
Er hat immer noch ein super Design und eine gute Verarbeitung.
Der Verbrauch liegt Außerortes bei 6,5 l und unter Vollgas bei 10,8 l(Autobahn).Stadtverkehr um die 8,5l. Dies ist aber in Ordnung für die Leistung des Fahrzeuges.
Die Ausstattung läßt fast keine Wünsche offen und Skoda hat schon viel in den Octavia hineingepackt.
Das Verhalten des Skodas ist dank der Bereifung von 225/40 ZR18 und ein gut abgestimmtes Fahrwerk sehr Ordentlich. Bei hohen Geschwindigkeiten hat man immer ein sicheres Gefühl und ein gutes Handling.
Die Motorisierung des RS, ist mit den starken Drehmoment für mich immer noch beeindruckend und der Durchzug des Motor ist einfach nur Stark.
Zwei keine Sachen finde ich nicht so gut am RS. Im hohen Drehzahlbereich wird der Motor sehr laut und auf langen Fahrten stört dies einwenig.(leider ist die Autobahn meißtens so voll, das man länger, garnicht schnell fahren kann). Die Dachantenne des Skodas ist auch nicht sehr schön und für ein so tolles Auto wohl doch etwas überholt. Aber dies ist sicher Ansichtssache.
Der Skoda Octavia RS ist ein tolles, schnelles und alltagstaugliches Auto, zu einen wirklich guten Preis.
Ich habe nach über zwei Jahren immer noch richtigen Spaß den RS zu fahren!!! Für mich hat der Wagen das opimale Preis/Leisungsverhältnis. Es kann sehr Sparsam gefahren werden mit wenig Verbrauch und schnell gehts natürlich auch.
Wer auch den RS fahren möchte, sollte sich schnell zum Händler begeben und eine Probefahrt machen...dann viel Spaß
MfG Michelin
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Benehter

Februar 2009, Benehter über: Octavia Combi 2.0 TDI D, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Skoda Octavia 2.0 TDI DPF DSG Elegance

Zum Fahrzeug:

Skoda Octavia Kombi mit 140 PS Diesel und einem DSG-Automatikgetriebe.
Ausstattungslinie Elegance.

Strecke:

Stadt, Autobahnfahrten sowie Fahrten auf Landstraßen und durch Dörfer.
Strecke zurzeit: 5.500 KM

Einleitung:

Man nehme die Basis vom Golf V, ein paar weitere technische Gleichteile von VW und rauskommt der Skoda Octavia. Äußerlich setzt er sich deutlich vom Genspender Golf ab. Auch Innen weht ein anderer Wind. Ein anderes Auto eben. Nur ein paar Dinge kommen einen bekannt vor. Die Climatronic zum Beispiel oder der Blinkhebel.

Erhältlich ist eine Limousine und der Kombi. Doch wer jetzt denkt die Limousine ist nur ein klassischer 4-Türer, der wird positiv enttäuscht, denn es handelt sich um ein Fließheck, d. h. die komplette Heckklappe inkl. Heckscheibe lässt sich öffnen. Was dann einem da erwartet ist beeindruckend. Ein riesiger Kofferraum, auch beim Kombi.

Doch wie sieht es Innen aus?

Fahrzeugeindruck Innen/Außen:

Im Innenraum sieht alles sehr geordnet aus. Hier kommen keine Bedienrätsel auf. Die Materialien hinterlassen bei der Linie Elegance einen guten Eindruck. Zugegeben, VW verbaut deutlich hochwertige Materialien, aber im Skoda sehen sie auch nicht schlecht aus.

Was das Platzangebot angeht, kann hier kaum einer das Wasser reichen. Der Kofferraum ist eine Höhle, die Passagiere kommen sich hier nicht in die Quere. Der Platz ist ausreichend bis überflüssig vorhanden. Für die Golfklasse ist es schon fast zu groß.

Aber Kritik muss auch mal ausgesprochen werden:
Die Stoffe an den Sitzseitenflächen sind echt billig und fusselig.
Der Wagenteppich ist etwas minderwertig, aber geht noch.
Die Sitzflächen werden schnell schmutzig.

Das Schlimmste: Die Sitzflächen sind eindeutig zu kurz geraten. Sie verlaufen von hinten schmal nach vorne, was die Beinauflage an den Seiten stark verringert. In einem Golf sitzt man Vorne viel bequemer, ja sogar noch in einem Polo. Dafür sind die Sitze wiederrum perfekt gepolstert.

Das Äußere des Wagens hinterlässt guten Eindruck. Ein paar Kunststoffleisten sind zwar ein bisschen billig, aber irgendwo muss ja gespart werden. Das Design ist gelungen, aber das ist Geschmackssache.

Fahrzeugtechnik:

Hier kommt der Golf im Octavia zum Vorschein. Die Federung bietet guten Komfort, die Lenkung arbeitet direkt und läuft bei Kurvenfahrt schnell wieder in die Nullstellung. So ist auch der Geradeauslauf vorbildlich. Wer diesen Wagen fährt, weis wo VW drinsteckt. Dem Skoda macht hier so schnell keiner etwas vor.

Nun zum Sahnestück: Der Motor

2 Liter und 140 PS. Das hört sich gut an, fährt sich auch gut. Kraft in allen Lebenslagen. Ausreichende Beschleunigung, Höhst tempo von 220 Km/h (schon ausprobiert).

Die Kraftempfaltung vom Motor macht Laune. Schon bei niedrigen Drehzahlen steht das komplette Drehmoment zur Verfügung. So macht ein Diesel spaß. Man kann sogar bei 1.300 U/min gut vorankommen. Für einen Benziner unmöglich, der würde hier stuckern und rütteln.

Das Beste ist der Verbrauch: Die letzten 5.000 Km habe ich im Schnitt 5,8 Liter Diesel benötigt. Hier war alles drin. Von einer Vollgasfahrt bis zur Schleichfahrt, von Stadt bis zum Land usw.

Nur richtige Raser oder Kurzstreckenfahrer werden hier mehr benötigen.

Preis/Leistung:

Richtig gut. So könnte man das hier beschreiben. Die genauen Preise habe ich nicht mehr. Es ist nämlich schon ein neues Faceliftmodell draußen. Aber rund 28.000 € hat er damals gekostet. Ein vergleichbarer Golf wäre auch fast genau so teuer. Doch der Skoda bietet hier eindeutig mehr Platz. Die Technik stammt von VW, wer hier investiert, macht eigentlich nichts falsch. Die Grundausstattung ist richtig gut. Bei Elegance sogar komplett. Von 4-fach-elektrischen Fensterheber, bis zum Radiomodell mit 8 Lautsprecher, Bordcomputer, Tempomat, Climatronic, Sitzheizung und, und, und...

Man sollte hier aber noch in die Scheinwerferreinigungsanlage investieren. Macht Sinn.

VW-Technik:

Kommt überall vor. Ein richtiger Volksskoda.

Der Tempomat zum Beispiel wird ebenso im Polo verbaut und ist simpel zu bedienen. So auch die Klimaautomatik Climatronic. Das Radiosystem klingt gut, leider klappern irgendwann die Plastikteile in den Türen bei Basseinfluss. Typisch VW.

Zuverlässigkeit:

Der bessere Volkswagen. So Autobild. Es stimmt. Noch ist hier außer Spesen nichts gewesen. (Der Spruch passt, es handelt sich hier um ein Firmenwagen). Alles arbeitet noch wie am ersten Tag.

Simply clever:

So der Werbeslogan von Skoda. Gemeint sind kleine nette Ideen. So bietet das Rollo für den Kofferraum auch eine Ablage für einen Regenschirm. Der Kofferraum ist voller kleiner Hacken für Tüten oder Netze etc. Auch bietet der Octavia viele Ablagen. Unter Anderem auch für 1,0 Liter Flaschen oder ein Sonnenbrillenfach im Dachhimmel.

Dinge die besonders überzeugt haben:

Der Motor
Das Platzverhältnis
Die vielen Ablagen
Der Verbrauch
Sämtliche Komfortextras
Die Zuverlässigkeit

Dinge die störten:

Zu schmale Sitze
Kein MP3-Radio
Climatronic bläst zu schwach an die Frontscheibe
Sitze sind schnell schmutzig
Materialien nicht ganz VW-Niveau

Fazit:

Ein gelungenes Auto. Fährt sich fast wie ein Golf und bietet viel fürs Geld.

Meine Note: 2 +
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
michaelstrohmeier

Januar 2009, michaelstrohmeier über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Zur Leistung sage ich nur, mehr KW wären nötig.
Zum Verbrauch: Unter 7l Diesel nicht möglich.
Die Bremsscheiben waren nach 2 Jahren hinüber, weder Garantie noch Schutzbrief erstatten diese.
Die Batterie gab nach 2 1/2 Jahren den Geist auf.
Eine neue Varta Blue-Dynm mußte ich bei ATM kaufen, da eine orginal Skoda Batterie vom Händler um 50,00 € mehr gekostet hätte, und obendrein nur 2 Jahre Garantie gegeben worden wären. Die Varta von ATM bietet 3 Jahre Garantie. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

wondrazil schrieb am Dienstag, 13. Januar 2009, 11:45 Uhr:

wondrazil
@michealstrohrr, da bremsscheiben verschleißteile sind, werden die von keiner garantie und keinem schutzbrief, im falle der reperatur ersetzt. unabhängig davon können bremsscheiben durchaus nach 2 jahren hinüber sein. dies ist abhängig vom fahrzeuggewicht, deinem fahrstil und wo das fahrzeug bewegt wird. da die hersteller immer zuverlässigere autos bauen sollen, und das fahrzeug ja doch noch in die werkstatt soll, spart man an anderen bauteilen.... auch ich hatte solche erfahrungen mit meinen fahrzeugen.... bremsscheiben nach 35000 km hinüber....
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
malteser11

Januar 2009, malteser11 über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Also ich hatte heut das Vergnügen dieses Schmuckstück Probefahren zu dürfen ich muss sagen, das wird definitiv mein nächstes Auto!!!

Motor,Getriebe:

Ich habe es noch nicht erlebt das man einen Diesel wie einen Benziner fahren kann (Gang runter, Gas und überholen) aber es geht tatsächlich.
Bis 2000upm hat er ein echt perverses Turboloch aber dann gehts brutal voran bis 4500upm ohne den Diesel-üblichen Schubverlust oberhalb der 3500upm.
Den angegebenen Verbrauch schafft man wohl nur mit Federleichtem Gasfuß aber selbst 8-8,5L/100km sind bei Vollgas (und ich bin definitiv Vollgas Autobahn und ein Stück Landstraße gefahren)für soeine Leistung akzeptabel zumal er sich recht schnell wieder bei rund 6 Litern eingeordnet hat.
Das Getriebe ist sehr schön abgestuft, der 2te gang wie gesagt wohl etwas zu kurz aber das passt schon, die Gangschaltung ist präzise aber ein wenig hakelig, allerdings nichts was einen nerven würde...

Fahrwerk,Bremsen,Lenkung:

Allererste Sahne, kein Aufschaukeln in Kurven, fast keine Seitenneigung! Sportlich straff mit ausreichend Komfort, vielleicht noch einen Tick zu weich aber das ist Geschmackssache.
Stöße werden gut gedämpft nicht vollständig, was den sportlichen Charakter unterstreicht, auf langen Strecken aber sicherlich nervt.
Die Lenkung ist äußerst direkt und vermittelt ein gutes Gefühl von Kontrolle über das Fahrzeug.
Die Bremsen sind ebenso erstklassig, ich muss zugeben ich habe im Rausch der Geschwindigkeit fast meine Ausfahrt verpasst und musste ungewollt ziemlich hart Bremsen und ich war positiv überrascht: kein Fading, kein Ruckeln, wunderschöner Druckpunkt, unglaublich Standfest...einfach perfekt!
Zu meiner Verteidigung, bevor ich als Raser dastehe, die Autobahn war leer sonst hätt ich das nicht gemacht.

Verarbeitung:

Man merkt es ist eigentlich ein VW, alles solide Verarbeitet mit Hand und Fuß ohne übermäßig zu begeistern aber wer das will kann sich ja nen 5er BMW kaufen...

Ausstattung:

Im RS ist eigentlich alles drin was man braucht oder auch nicht, die Bedienung ist teilweise leicht umständlich (der Reset-Schalter des Bordcomputers ist Versteckt unter dem Wischer-Hebel) aber größtenteils gut durchdacht.
Für das CD-Radio muss man schon fast eine höhere Wissenschaft studiert haben, das kriegt ein Laie niemals allein gebacken.
Ich habe auch etwas witziges gefunden:
In der Mittelarmlehne ist im Staufach ein Plastikschieber senkrecht angebracht der weder irgendetwas auslöst noch irgendetwas öffnet oder auch abgenommen werden kann...keine Ahnung warum das Ding dort ist, wäre er waagerecht angebracht könnte man wahrscheinlich Zigarren damit köpfen...

Design und Platzangebot:

Also wer den Octavia kennt weiß das er doch recht großzügig bemessen ist ohne ein Raumwunder zu sein aber er ist doch wesentlich durchdachter als manch anderes Auto.
Das Design...naja ist ebenfalls Geschmackssache, mir perönlich gefällt er EIGENTLICH nicht, da die Heckleuchten zu groß sind und die Front zu bieder aber die leichte Kosmetikspritze beim RS macht doch erstaunlich viel aus, das einzige was mich stört ist der unglaublich viele Platz zwischen Reifen und Radhaus, das gehört nicht zu nem "Sportler", da helfen leider auch die 18" Felgen nicht drüber hinweg.

Mein Fazit:

Ein super Auto, viel Leistung, wenig Verbrauch und dank des "kleinen" 2.0 TDI nur 308€ Steuern.
Dazu eine beeindruckende Serienausstattung (Xenon, Parksensor, Klimaautomatik, Leder-Alcantara, Tempomat, Lischt-Regensensor, usw...) für knapp 30000€, das muss man erstmal woanders finden.
Ein gewisses Überholprestige hat er, dank der Frontschürze auch und glücklich macht er allemal...wie gesagt, ich werd mir schnellstmöglich einen zulegen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tzimmermann

Januar 2009, tzimmermann über: Octavia Combi 2.0 TDI DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
der wagen ist alltagstauglich hat einen ordentliche verbrauch und viel drehmoment.die verarbeitung ist spitze,die sitze klasse,das platzangebot auch.der motor hat eine gute beschleunigung und übersichtlich ist er auch.
er ist auf langen strecken angenehm zu fahren und in der stadt auch.ich bin ihn auch mal auf dem nürburgring gefahren und er hat durch das gute fahrwerk und den vorderradantrieb eine gut straßenlage.er neigt auch fast garnicht zum übersteuern.die bremsen sind auch gut.
der wagen ist nur zu empfgelen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nixebeni

Dezember 2008, nixebeni über: Octavia Combi 1.8 Turbo FSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo !
Wir kauften den Skoda Oktavia 1,8 TSI im Oktober diesen Jahres und fahren ihn bis jetzt mit großer Zufriedenheit.
Es ist eine Sport Edition Ausführung mit Sportsitzen, die angenehm straff sind und guten Seitenhalt bieten. Ich bin 1,93 cm größ und fühle mich auch auf längeren Touren aus-
gesprochen wohl in diesem Fahrzeug.
Die Klima- Automatik funktioniert perfekt und temperiert den Innenraum zonal nach Wunsch.
Das Navi hätte ich nicht mit ordern sollen, da es nicht so gut ist wie unser transportables Navigon, welches wir vorher nutzten.
Das Fahrverhalten des Autos ist problemlos und sicher und seine Nutzbarkeit durch ausreichend Platz vorne und im Fond, sowie den riesigen Kofferraum mit ebenem Doppelboden,
universell.
Mit dem 1,8lL TSI- Motor ist der Kombi ein echter Sportwagen. Der Motor arbeitet geräuscharm und sehr druckvoll. Dieses damit verbundene problemlose Beschleunigen, auch in den hohen Gängen, war mir eigentlich nur noch vom Motorradfahren bekannt.
Wenn man will, kann man sehr schnell unterwegs sein und den Benzinverbrauch tüchtig erhöhen. Bei normaler, etwas
ruhigerer Fahrweise verbrauche ich in unserer Mittelgebirgsgegend 7-8 L/100km.
Für Leute, die das Understatement mögen, ist dies das ideale Fahrzeug. Ein ähnlich ausgestatteter Audi A4 mit gleicher Maschine kostet immerhin ca. 10T€ mehr und dafür ist sein Kofferraum viel kleiner!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
luemmel

Dezember 2008, luemmel über: Octavia 1.6 Combi, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Octavia (Bj.2004) jetzt seit 4,5 Jahren, sprich ich habe ihn neu ale Re-Import aus den Niederlanden gekauft. Hab jetzt ca. 65000km runter und es gab noch nicht einen Fehler. 2 Inspektionen, die erste bei VW 350€ die zweite bei ATU für 200€. Demnächst müssen vorne die Bremsen erneuert werden und ein Satz neuer Reifen steht auch an, sind ja aber ganz normale Verschleißteile.

Motor: Ich hatte den 1.6 genommen in der Hoffnung das er nicht so viel Sprit zieht aber unter 8 Liter komme ich mit Klimaautomatik und Licht am Tag nicht. Für den Alltag ist die Kraft ausreichend aber wenn man mal "etwas" sportlicher fahren will muss man den Motor über 3500U/min halten, sonst passiert gar nichts.

Fahrwerk: Stark auf Kompfort abgestimmt, wenn man schnellere Kurven fährt spürt man Wankbewegegungen, und bei Bodenwellen federt das Fahrwerk ganz gerne mal noch etwas nach

Platz: Für die Größe ist das Platzangebot durchaus gut. In den Kofferraum passt mehr als in den von einer C-Klasse (schon selber ausprobiert). Nur im Fond wird eng, ich bin 1,85m Meter groß und ich möchte niemandem eine Langstreckenfahrt hinter mir zumuten (fehlende Beinfreiheit)

Preis/Leistung: Hier schlägt die Stunde des Skoda. Für 16500 Euro gut ausgestattet: Klinaautomatik, LM-Felgen, Metallic, Tempomat, Regensensor, allerdings war ESP noch aufpreispflichtig (ca. 400€ glaube ich waren das). Da Skoda die Tochterfirma von VW ist stammen ca. 90% aller Teile von VW und der Golf IV war Basrs für das Fahrzeug.
Man hat quasi einen Golf 4 für eine paar tausend Euro weniger.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
taweber

Dezember 2008, taweber über: Octavia Combi, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit Februar 2007 einen RS Combi (147 kw Benziner). Den Wagen fahre ich ca. 15.000 km / Jahr. Gekauft habe ich den Wagen als Tageszulassung bei einem deutschen Händler im Bay. Wald, nahe der tschechischen Grenze. Dadurch war der Wagen trotz beinahe Vollausstattung gut 5.000 Euro günstiger als der empf. VK-Preis.
Probleme gab es bei dem Wagen bisher kaum. Lediglich einige Kleinigkeiten wurden durch die Fachwerkstatt behoben (ich bin wirklich pingelig).
Der Motor mach einfach Spass. Gut. 200 PS sind nicht der absolute Knaller, trotzdem geht der Wagen richtig gut. Die Höchstgeschwindigkeit von echten 240 km/h ist auf der Autobahn schnell erreicht. Durch das relativ hohe Drehmoment lässt sich der Wagen auch sehr schaltfaul fahren. Ich führe genau Buch, und der Durchschnittsverbrauch (bei jetzt 31.000 km) liegt bei 8,8 Liter / 100 km bei der Verwendung von Super-Benzin. Der Wert ist spitze, da ich auch häufiger sehr zügig auf der Autobahn unterwegs bin. Wenn ich im normalen "Überlandverkehr" mitschwimme, liegt der Verbrauch bei 7,6 Liter / 100 km.
Was will man mehr???????
Der Platz ist ausreichend, allerdings werden wir jetzt einen größeren Wagen anschaffen müssen (2 Kinder und 2 Hunde).
Mein Tipp - kaufen !!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
raller67

Dezember 2008, raller67 über: Octavia Combi 2.0 TDI D, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Octavia Combi TDI DSG Elegance jetzt knapp 3 Jahre/105.000 Km.
Schon beim bestellen gabs keine Standheizung, weil Automatik und keine Wärmeschutzverglasung, weil Freisprecheinrichtung. Komisch, da die Standheizung nach Kauf sofort ohne Probleme hätte eingebaut werden können.
Enttäuschung bei dem Versuch, eine Adapterschale für die optimale Funktion der Freisprecheinrichtung für mein Handy zu bestellen. Die angebotenen Adapterschalen gibt es nur für Handys die entweder nicht mehr gebaut werden, oder völlig veraltet sind.
Weitere Probleme:
Turbolader fing an zu heulen, gewechselt.
Anlasser fing an zu quietschen, gewechselt, nach 4000 Km dasselbe. Kein Austausch mehr, da(laut Skoda Deutschland )das normal wäre.
Außenspiegelheizung links defekt. Schlauch vom Turbolader abgerissen. Keine Anzeige zu niedrigen Reifendruckes trotz 1,6 bar. Rechter Außenspiegel dreht bei eingelegten Rückwertsgang nicht mehr auf Bürgersteigkante. Reifen nutzen nach dem sogenannten "Sägezahnprinzip" ab. Ich tippte zuerst auf Antriebe, da Starke Geräuschentwicklung von vorn und mechanische Übertragung bis zu den Pedalen. nach Reifenwechsel vorn war alles vorbei und nach ca. 25.000 km wieder alles beim alten. Skoda dazu: Spur stimmt, alles ist richtig eingestellt. Jetzt verlier ich auch noch Kühlwasser(wahrscheinlich das Heizregister). Das tuh ich mir jetzt aber nicht mehr an, weil keine Garantie mehr-Kühlerdicht wirds hier vielleicht tun. und in 8 Wochen läuft endlich der Leasingvertrag aus.
Ich will hoffen, daß es ein "Montagsauto" war, denn ohne diesen Ärgernissen ist es für mich ein schönes, bequemes und für seine größe doch sparsamer Kombi.
Weiterhin nehme ich viel zu große Windgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten war und das DSG-getriebe hält auch nicht was es verspricht.
Seit drei Monaten suche ich jetzt ein vergleichbares Auto(Compfort/Optik/Fahrverhalten/Preis). Ich kann nur sagen: schlimm, schlimm.(Ford, Opel, Nissan, Renault, Peugot, Citröen und co.
Vielleicht bin ich wahnsinnig, aber ich hole mir wieder einen Skoda und weiß, alles wird gut.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

InChi schrieb am Mittwoch, 15. Juli 2009, 20:49 Uhr:

InChi
"das DSG-getriebe hält auch nicht was es verspricht" Können Sie das etwas genauer beschreiben?
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
groover

Oktober 2008, groover über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Den Octavia kannte ich schon von früher und war mit dem Konzept dieses Fahrzeugs basierend auf der VW Golf V Plattform vertraut. Bei der Neuwagenevaluation stand auch der VW Passat zur Diskussion. Ausstattungsbereinigt kann dieses Fahrzeug preislich mit dem Octavia nicht mithalten, allerdings basiert der Passat auch auf der Audi A6 Plattform, was einige konstruktionsbedingte Vorteile mit sich bringt, die man so gar nicht vergleichen sollte.

Die Wahl fiel daher aus ökonomischen Gründen auf den Octovia L&K 4x4 TDI Kombi, der zu diesem Zeitpunkt nur als Pumpdüse und noch nicht als Common Rail Diesel zu bestellen war.
Nach der Einfahrzeit, habe ich das Fahrzeug bei ABT optimieren lassen (Chiptuning: 123kW, 380Nm), was dem Wagen den Biss eines RS TDI, jedoch mit Vierradantrieb, verleiht. Ausserdem lässt sich mit dieser Variante und einer moderaten Fahrweise den Treibstoffverbrauch um ca. 0.2L/100km reduzieren. Im Gegenzug sorgt bei Bedarf die höheren Leistung auch für den extra Fahrspass.

Grundsätzlich ist das Fahrverhalten dieses Autos sehr ausgewogen. Das heisst, das Fahrzeug liegt straff auf der Strasse und ist mit der neuen Lenkung sehr präzise zu steuern. Die Tatsache, dass die aktuellste Generation der elektronisch gesteuerten Haldexkupplung (VW: 4Motion)zum Einsatz kommt, bedeutet bereits bei nasser Fahrbahn eine spürbar bessere Seitenführung in Kurven. Sobald Glätte durch Laub oder sogar Schnee und Eis hinzukommt, offenbart das Fahrzeug das deutlich gesteigerte Potenzial im Vergleich zum Fronttriebler. Wer dieses Extra an Sicherheit zu schätzen weiss, wird mit der Wahl eines Octavia 4x4 nicht enttäuscht werden.

Neben dem, im höheren Tourenbereich etwas lauten und rauhen Motor, ist die Übersetzung gemäss des 4x4 angepassten Getriebes recht kurz geraten. Dies führt dazu, dass mit der ABT Optimierung etwas weniger schaltfaul als mit der Serienversion gefahren werden sollte. Das üppige Drehmoment macht sich eben auch früher bemerkbar. Trotz voller Werksgarantie, sollte in dieser Konfiguration aus einem höheren Gang nicht zu früh mit Volllast beschleunigt werden, weil ansonsten inbesondere der Turbo einem grossen Verschleiss ausgesetzt ist.

Die Serienausstattung des L&K mit Xenon, 17" Felgen und in diesem Fall Leder/Alcantara, lässt im Vergleich zu anderen Fahrzeugen aus dieser Klasse kaum Wünsche offen.

Das Niveau der Innenausstattung ist beim L&K bereits recht hoch. Das heisst, dass die übliche Optionenliste schnell ausgeschöpft ist und die Qualität und die Verarbeitung der zahlreichen Features gut ist. Der Ergonomie wurde grosse Beachtung geschenkt. Wie auch bei wesentlich teureren Wagen, wird geschickt zwischen Echt- und Kunstleder kombiniert, was in der Optionenliste ebenfalls geschickt formuliert wird;-)

Speziell erwähnenswert ist das Navigationssystem Columbus (VW RNS510), welches nebst perfekter Funktion auch wirklich gut klingt. Auch telefonieren während der Fahrt ist derart gut gelöst, dass mittels Lenkradtasten und Sprachsteuerung ein gesetzeskonformer Einsatz wirklich kinderleicht ist.

Was meiner Ansicht nach generell bei Skoda verbessert werden könnte, ist die Dicke der Lackschicht. Diese empfinde ich subjektiv als weniger Standfest als bei anderen Produkten des VW-Konzerns.

Alle elektrischen und elektronischen Bauteile erweisen sich als sehr resitent und zuverlässig.

In Anbetracht des nicht zu protzigen aber dennoch klaren Designs und der guten Funktionalität des Skoda Octavia, ist mit diesem Modell ein ausgesprochen guter Wurf gelungen, den ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.

Für den Octavia ab Baujahr 2009, steht ein attraktives Facelift (neues Scheinwerferdesign, Ziehrleisten in Wagenfarbe etc.) an. Sogar die etwas antiquierte grüne Tachobeleuchtung, wurde etwas zeitgemässer auf Weiss geändert.

Mit der gelungenen Marketing- und Markenstrategie ist es Skoda gelungen, viele ehemalige VW Besitzer zu überzeugen. Es ensteht der Eindruck, dass da einer internen Konkurrenz den Weg geebnet wurde. Alllerdings scheint es auch offenkundig, dass VW in Zukunft vermehrt das Premiumsegment anpeilen will.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
zuger73

Oktober 2008, zuger73 über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Kann mich den anderen Berichten eigentlich nur anschliessen. Diese Punkte sollte man zudem wissen:
- Motor: Die Einspritzdüsen beim PD-Piezo Motor neigen zum Verkoken, welches die Leistung bzw. die Topspeed reduziert. Offiziell übernimmt Skoda/VAG auch ausserhalb der Garantie die Kosten für die Reinigung (Ultraschallbad)
- DPF: Die Reinigung bzw. das Freibrennen bereitet je nach Fahrprofil Probleme. "Extrafahrten" sind dann nötig. Dies wird wahrscheinlich auch den CR-Motor betreffen
- Lack: Qualität und Empfindlichkeit ist schlechter als bei Audi

Ich kann das Auto aber nur empfehlen, da es in Sachen Preis/Leistung unschlagbar ist. Als ehemaliger Audi-Fahrer habe ich den Wechsel zu Skoda nicht bereut. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GrafHolderberg

Oktober 2008, GrafHolderberg über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Vor ziemlich genau drei Jahren habe ich einen Skoda Octavia Combi II, 1.6 MPI in der Ambiente-Ausstattung gekauft.
Preis/Leistungsverhältnis = Sehr gut! (Auch wenn man heutzutage bei keinem Fahrzeug mehr von günstig sprechen kann.)
Letzte Woche hatte ich die erste HU/ASU. Keine Mängel! Somit kann ich nach drei Jahren sagen, das ich dieses Fahrzeug wieder kaufen würde. Fangen wir mit der Verarbeitung an. Im Vergleich zu allen anderen Fahrzeugen die ich hatte ist der Octavia am besten verarbeitet. Kein knarzen, kein scheppern von Teilen. Das man jedoch nicht Wunder erwarten sollte ist hoffentlich klar, da ich keinen Audi, BMW oder Mercedes beschreibe.
Aber für seine Klasse bewegt sich der Wagen in einem gehobenen, soliden Segment.
Der Motor. Dazu kann ich für den 1.6 MPI nur sagen, sparsam, trotz seiner 102 PS sehr agil, im unteren Drehzahlbereich absolut ruhig, jedoch ab 3500 Umdrehungen merkbar lauter.
Autobahnfahrten machen genauso viel Spaß wie das fahren in Stadtgebieten. Ein Fahrzeug für schaltfaule Menschen, welches auch mal verzeiht wenn man im dritten Gang um die Ecke fährt. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei mir bei ca.7,3 Liter Super.Würde beim nächsten Wagen aber vielleicht einen Motor mit etwas mehr Leistung nehmen. Das ist aber dann keine Vernunftentscheidung, sondern Spaß. :-)
Platzangebot. Absolut über alle Fahrzeuge seiner Klasse erhaben! Ich kenne kein Auto, welches in dieser Klasse einen so großen Innenraum hätte. Der Kofferraum ist riesig, vorallem beim Kombi. Perfektes Familienauto!
Die Übersicht ist gut. Man muß sich schließlich an jedes Auto gewöhnen. Beim einparken ist die Einparkhilfe von Vorteil und empfehle sie auch jedem.
Kinderkrankheiten und kleine Mängel. Auch diese gibt es natürlich, wie bei Luxusfahrzeugen auch. Bei mir waren es die Türgummis, welche am Anfang öfter Quietschgeräusche während der Fahrt von sich gaben. Dieser Fehler ist aber in der heutigen Baureihe behoben. Ebenso empfehle ich keinem das Radio "Stream" zu kaufen. Dieses hat den Namen Radio nicht verdient. Ganz schlechter Empfang und dieses bei unendlichen Octaviafahrern. Lieber etwas mehr Geld investieren.
An zusätzlicher Ausstattung, zur eh guten Ambiente Austattung, habe ich noch den doppelten Kofferraumboden, die Dachreling und noch ein paar kleine andere Details ausgewählt. Die Ambiente Austattung ist für Familien perfekt. Wer fast alles haben möchte, greift zur Elegance Ausstattung. Dinge auf die ich nicht mehr verzichten möchte: Sitzheizung, Einparkhilfe, 2-Zonen Climaautomatic und das riesige Platzangebot.
Mein Fazit:
Der Skoda Octavia ist ein solides,unterhaltfreundliches, großes und für den Alltag perfektes Fahrzeug. Ein fehlerfreies Wunschtraumauto kann kein Hersteller bauen. ;-)
Ich weiß, das mein nächster auch wieder ein Skoda wird!
Wer Fotos von meinem sehen möchte: www.graf-holderberg.de
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
FalkKretzschmar

Oktober 2008, FalkKretzschmar über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Ich fahre dieses Auto seit Ende Februar 2006. Seit dieser Zeit habe ich schon mehrere unfreiwillige Werkstattbesuche gehabt.
1. Regenwasser lief durch die geschlossene Fahrertüre in den Fußraum
2. Das ganze Auto knarrt und quitscht bei Verwindung
3. Abgetragener Lack unter den Türgummis der beiden hinteren Türen
4. metallisches Scheppern des Motors bei verschiedenen Drehzahlen (dröhnendes Geräusch)
5. Tankanzeige zeigt in kurzer Folge andere Füllstände an weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kgolle

September 2008, kgolle über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo!
Ich fahre seit Jan'08 einen RS. Bis jetzt hatte ich ein paar Probleme.
1. Stellmotor Xenon defekt
2. Knarksen in der Seitenverkleidung
3. Motor sprang mehrmals nicht an (von Werk aus Massekabel an der Batterie nicht richtig verbunden)
4. unregelmäßiges Motorruckeln, absacken der Leistung, bei 1500 bis 2000 U/min (Motor-update, danach alles super)
Wurde alles über die Garantie geregelt.
Außer ein Riss in der Radiotastatur (Notenschlüssel) übernimmt Skoda nicht auf Garantie, da sie den Fehler nicht in ihrem "Fehlerkatalog" haben... Obwohl mir VW bestägtigte, dass es ein Produktionsfehler ist und nicht von mir verursacht werden konnte.

Ansonsten Super Auto und niedriger Verbrauch! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnubbie1984

September 2008, schnubbie1984 über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
hy,

also bin den neuen o2 combi rs mit dsg probegefahren und bin sehr begeistert von dem wagen.
sehr bullig im autreten, sehr guter motor, besonders gut mit mit dem dsg -> fast 0 zugkraftunterbrechung und dementsprechend permanent vortrieb. das einzigste was nicht ganz so schön ist, ist das fahrwerk. das nimmt recht viele bodenwellen mit auf der autobahn. ansonsten top verarbeitung gutes navi (columbus mit sound paket) auch so ein richtig geiles auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Hammel

September 2008, Hammel über: Octavia 1.6 Combi, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Der Skoda Oktavia 2 Kombi Ambiente ist einfach ein gutes Auto. Habe in den zwei Jahren 25 000 km gefahren und bin zufrieden.
Als Extra habe ich die Reling, den Tempomat und das Gepäcknetz. Das reicht meiner Meinung nach. Die Navigation mache ich mit einem TOMTOM. Absolut ok.
Farbe: Blau ohne Aufpreis. Die anderen Metallikfarben sind häßlich grau, das Geld muss man nicht ausgeben. Winterreifen sind einfach wichtiger.
Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 7,4 L.
Da ich den Ölwechsel selber mache, bin ich auf 5W-40 von Praktiker umgestiegen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
moebel

September 2008, moebel über: Octavia Combi 2.0 TDI D, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre dieses Auto seit 1 Jahr und bin seitdem 70.000 km damit gefahren. Ich kann dieses Fahrzeug nur jedem preisbewussten Käufer wärmstens empfehlen. VW-Qualität zum Schnäppchenpreis. Ausreichend starker Motor, 140 PS Diesel, günstiger Verbrauch mit ca. 6 Litern und ein langstreckentaugliches Fahrzeug mit großem Kofferraum. Wer damit nicht zurechtkommt dem hilft nur noch ein SUV.
Empfehlen kann ich auch das DSG-Getriebe. Das bringt erst richtig Power. wer sich einbildet mit der Hand schneller zu schalten liegt voll daneben. Und das schönste ist, es spart auch noch Sprit. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JoeKraemer

September 2008, JoeKraemer über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin mit dem Skoda Octavia Kombi ziemlich zufrieden.
Leider hatte ich gleich am Anfang Probleme mit der schwankenden Leerlaufdrehzahl, was aus einen von Werk aus geknickten Luftschlauch resultierte. Auch die Bremsscheiben waren trotz meines nicht gerade rasanten Fahrstils schon recht früh fällig. Die Batterie hielt gerade 4 Jahre.
Momentan höre ich ein heulendes Geräusch von 80km/h auf 100km/h lauter werdend: nach Internetrecherchen scheint das ein Golf/Skoda-typisches Problem zu sein: die Radlager, und das schon nach 70tkm.
Der Fahrkomfort ist im Vergleich zu einem Volkswagen spür- und hörbar schlechter, aber dafür ist Skoda ja auch einiges günstiger.
Die Verarbeitung ist ordentlich, wenn ich auch im Sommer von weitem auf mich aufmerksam mache, wenn in den vorderen Kotflügeln etwas quietscht oder knarrt bei Bodenunebenheiten.
Dafür bin ich mit dem Platzangebot in dem Auto absolut zufrieden, ein Riesen Kofferraum und auf dem Rücksitz ist bei normaler Fahrergröße auch noch genügend Platz.
Der 1,6l-Benzinermotor ist recht sparsam, braucht aber leider 1 Liter Öl auf 10tkm...
Ich fahre den Skoda seit 4 Jahren (Neukauf/Reimport) und habe inzwischen 70 tkm drauf.
Alles in allem bin ich ganz zufrieden und würde mir wohl wieder einen Skoda Octavia Combi kaufen. Der Roomster ist zwar auch ganz toll, aber auch um einiges kleiner.

Soviel mal von meiner Erfahrung mit dem Octavia.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
coolboy

August 2008, coolboy über: Octavia Combi 2.0 TDI D, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Skoda Octavia II Combi 2,0 TDI Team Edition Line mit DSG seit Mitte Juni als Neuwagen und hatte kein besseres Auto bislang. Den Wagen habe ich über Autoimport-Scholz bestellt , was die tollste Entscheidung war.Der gesamte Bestellablauf bis zur Übergabe verlief schnell und völlig reibungslos und ich wurde immer als Kunde ernst genommen. Autoimport-Scholz hat keine Vermittlungsgebühr genommen und der Endpreis war immer noch einige Tausend Euro unter dem Originalpreis. Ich kann nur jedem raten auf dieser Internetseite ein Wagen zu kaufen.

Nun zum Auto. Den Wagen fahre ich jetzt seit 3 Monaten und ich muß sagen das ich mehr als zufrieden bin. Der Spritverbrauch liegt bei durchschnittlich 6 Liter ( bei höheren Geschwindigkeiten natürlich etwas mehr ). Die Maschine ist sehr kraftvoll und zieht auch im unteren Drehzahlbereich schnell hoch . Diese Ausstatungsvariante hat alles was zum entspannten und auch zügigen Fahren notwendig ist. Bei der Verarbeitung konnte ich bislang noch keine Mängel feststellen. Selbst als großer Mensch hat man noch viel Platz im Auto . Der Kofferraum könnte noch ein bischen größer sein ,aber er ist ausreichend für eine Familie.Alles im Allen werde ich das Auto so schnell nicht wieder verkaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tops

August 2008, tops über: Octavia Combi 2.0 FSI, 150 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Im Juni 2006 konnten wir unseren Skoda Octavia II Combi (kein 4x4!) in Ambiente-Ausstattung vom Autohaus abholen. Gespickt mit einigen Extras (u. a. 6-Gang-Automatik, Xenon, AHK) und der obligatorischen Überführung kamen wir auf einen Listenpreis von guten 27.000,- Euro, worauf der Händler uns 14% Rabatt gab.

Nach diesen gut 2 Jahren, die wir den Octi nun haben, können wir folgende Feststellungen treffen:

Qualitativ ist der Octavia ein hochwertiges Auto. Auch nach nun mehr als 30.000 km klappert nichts und es ging bisher auch nichts kaputt. Das Einzige , was uns hinsichtlich der Qualität etwas irritiert hat, sind die Blechfalze unter den Schwellern, die so weich sind, dass sie beim Aufbocken für einen Radwechsel verbiegen. Das kannten wir so bei unseren bisherigen Fahrzeugen nicht. Die Werkstatt meinte aber nach Begutachtung, dass das auch rostseitig kein Problem darstellt.

Wir haben den Wagen rücksichtsvoll eingefahren. Daran liegt es wohl auch, dass er nahezu keinen Ölverbrauch hat. Kurz vor der 30.000er Inspektion fehlten ca. 0,25 Liter zu der Max.-Markierung - ein Viertelliter auf 30.000 km ist ein toller Wert. Überhaupt gefällt uns der Motor recht gut. Mit den modernen TSI-Triebwerken kann er performance-seitig wohl nicht mithalten, aber dafür scheint er ein Aggregat für die Ewigkeit zu sein. Mit unserer zurückhaltenden Fahrweise liegen wir trotz Automatikgetriebe im Sommer bei durchschnittlich 7,0 Liter Super/100km, im Winter ist es rund ein Liter mehr. Dabei hilft wohl auch der lang übersetzte 6. Gang des Automatikgetriebes. Bei 100km/h liegen gerade einmal 2.300 U/min an - ein unseres Erachtens niedriger Wert für einen Benziner dieser Art. Allerdings kann auch ein Express-Zuschlag fällig werden, wenn man den 150 Pferdchen die Sporen gibt. Bei 200km/h sind es ca. 13 Liter im Schnitt. Dank der Automatik animiert das Auto aber trotz des excellenten Fahrwerks eher zum Reisen, denn zum Rasen.

Sowohl Versicherung (günstige Versicherungsklasseneinstufung) als auch die Werkstattkosten (Inspektion alle 30.000km oder alle 2 Jahre) halten sich nach unserer Meinung im Rahmen.

Das Interieur weist bisher keine Verschleißerscheinungen auf. Der Fahrgastraum hat Golf 5-Format und ist damit familientauglich. Hervorzuheben ist der riesige Kofferraum mit ca. 580 Litern Stauvolumen.

Über das Styling sollte sich jeder selber ein Bild machen - uns gefällt der Skoda wg. seines zeitlosen Designs und der klassischen Kombiform. Das Einzige, was uns nicht 100%ig gefällt, ist die weiß-grüne Beleuchtung der Instrumente bei Nacht. Aber Styling ist nunmal Geschmackssache.

Abschliessend können wir nur sagen, dass wir mit dem Skoda für unsere Bedürfnisse den richtigen Kauf gemacht haben. Mehr als ausreichend motorisiert, sparsam zu bewegen wenn man will, günstig im Unterhalt, zuverlässig und geräumig hoffen wir, dass wir auch zukünftig noch soviel Freude an dem Octavia haben werden, wie wir es bisher hatten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schuby

Juli 2008, schuby über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Mittlerweile mein 4 Skoda Oktavia.Als Fahrlehrer bin ich vorher Audi gefahren.Der Verbrauch liegt im Fahrschulbetrieb bei 5,3ltr.fahre, ich alleine bei 4,8ltr.pro 100km.Ich finde ein sehr guter Verbrauchswert.Leider gab es Anfangs einige Elektronikprobleme,hauptsächlich die diversen Sensoren.Mittlerweile scheinen diese Probleme gelöst zusein.Meine Fahrleistung beträgt ca.40000km pro Jahr.Für mich ein sehr zuverlässiges Fahrzeug was von der Fa.Car-Service bestens gewartet wird,dort habe ich die Fahrzeuge auch erworben. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juli 2008, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Ich fahre einen Skoda Octavia RS (Bj.2008)

Ich finde das es das wirtschaftlichste auto ist, das ich je gefahren habe...

170PS sind genug und er ist sehr durchzugsstark!

ich kann ihn bei normaler fahrweise bei 5.5 litern halten(mit serienmäsigen alufelgen und breit reifen!

Wenn ich die 237 KM\H erreicht habe braucht er ca. 9liter!

er ist sehr sehr gut! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juli 2008, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Positiv:
- sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnisse, ein vergleichbar ausgestatter Golf Variant kostet ca. 5000 EUR, ein Audi A4 fast 10000 EUR mehr.
- über 2000/min gewaltig durchziehender, aber für einen Diesel auch erstaunlich drehfreudiger Motor - insgesamt aber unharmonisch, siehe unten
- sehr gute Lenkung: direkt, präzise, vermittelt viel Fahrbahnkontakt, bei niedrigen Geschwindigkeiten leichtgängig, ohne bei hohen Geschwindigkeiten nervös zu wirken.
- sehr dynamisches Fahrverhalten, allerdings steigt die Dynamik nicht in dem Maße wie der Komfort verschwindet, siehe unten
- gute Bremsen
- überwiegend gute bis sehr gute Verarbeitung, gute Materialqualität
- einfach, übersichtlich und gut bedienbar
- viel Platz im Innenraum, auch Knieraum auf den Rücksitzen, mit Laderaumboden vollkommen ebene Ladefläche ohne Ladekante
- sehr bequeme, langstreckentaugliche und gleichzeitig sportliche Sitze

Negativ:
- zu hartes und kaum schluckfreudiges Fahrwerk bei hohen Geschwindigkeiten, gibt auf Autobahnen Unebenheiten fast ungefiltert weiter und hoppelt Bodenwellen nach.
- unangenehme Drehmomentschwäche und Turboloch unter 2000/min, insb. im Stadtverkehr im 2. und 3. Gang sehr störend.
- lautes Pumpe-Düse-Nageln bei niedrigen Geschwindigkeiten (Stadtverkehr)
- relativ laute Windgeräusche bei hohen Geschwindigkeiten (zumindest bei meinem Fahrzeug, angeblich nicht behebbar)
- die Geräusch-Kapselung des Dieselmotors kann mit Audi nicht mithalten und auch mit VW nicht ganz.
- ein paar Lösungen wirken doch billig, z.B. die Halterungen und der rückseitige Stoff der umklappbaren Sitzflächen, scheppernde Heckklappe, Plastik-Alu-Imitat am Schaltknauf.
- Breitreifen steigern Verbrauch deutlich, Verbrauch sinkt mit Winterreifen (!) um ca. 0,3 Liter bei gleicher Fahrweise
- der Werksverbrauch von 5,7 Litern ist mit keiner Fahrweise erreichbar, die auch nur annähernd zum Auto passt. Eigener Durchschnittsverbrauch bei 80% Autobahn (100-200 km/h): 6,8 Liter

Ein Großteil der negativen Punkte erledigt sich möglicherweise mit dem neuen Common-Rail-Diesel-Motor, dann bleibt für mich als einziger, echter Negativpunkt das nicht autobahntaugliche Fahrwerk (zumindest nicht für den Autobahnzustand im Raum Rhein/Ruhr)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ElPritschino

Juni 2008, ElPritschino über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der Motor ist über jeden zweifel Erhaben. Konstant 90 auf der Autobahn begnügt er sich mit etwa 5,4l , bei Vollgas - laut Tacho 230 - nimmt er sich 8,6l. Meiner Meinung nach sehr gut. Top ist vorallem das Columbus-Navigationsgerät. Da dies einen SD-Kartenleser hat und die Navi-DVD nicht unbedingt benötigt, kann man jede Menge Musik hören und auch auf der eingebauten Festplatte Abspeichern. TIP : Bei diesem Navi NICHT den CD-Wechsler mitbestellen, ist vollkommen unnütz. Das Gerät ist erste Sahne. Die Fahrwerksabstimmung ist genau das Goldene Mittelmaß. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
KarlGohn

Mai 2008, KarlGohn über: Octavia Combi 2.0 TDI CR DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich will hier zumindest schon einmal kurz meine Erfahrungen zu diesem Auto kundtun.

Positives:
- gutes Preis-/Leistungsverhältnis
- umfangreiche Serienausstattung (z.B Xenon, Climatronic)
- gelungenes Design
- reichlich Platz
- gute Detaillösungen
- ansprechende Optik
- gutes Fahrwerk
- geringer Verbrauch
- durchzugsstarker Motor
- Euro 4 und DPF

Negatives:
- PD Motor von VW brummig
- Fahrwerk auf schlechten Straßen zu hart
- DPF z.T. umständlich freizubrennen
- Serienradio hat z.T. schlechten Emfang

Das nur mal als kurze Zusammenfassung. Sicherlich kann man noch viel mehr zu diesem Auto sagen, aber dazu fehlt mir aktuell die Zeit. Als Fazit kann ich nur sagen: Das Auto würde ich jederzeit wieder genauso kaufen, auch wenn sich der Vorteil des Dieselmotors gerade zu relativieren beginnt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hugo04

Mai 2008, hugo04 über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Ich habe es nun über ein Jahr und bin 30000km gefahren.
Der Kofferraum ist sehr großzügig. Wir hatten 2007 viele Modelle verglichen und Skoda konnte hier mit den größten bieten (leider kann BMW da nicht mithalten, so dass ich keine Kaufargumente gegenüber meiner Frau hatte -> so sind wir halt zu Skoda abgewandert).
Das Auto fühlt sich echt gut an auf der Strasse.
Momentan hab ich noch nichts negatives zu berichten, aber ich halte euch auf dem Laufenden ;-) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
happywood

März 2008, happywood über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Nov 2006 hab ich ca 43.000 km mit dem Octi zurückgelegt.

Bis auf Kleinigkeiten (die "schlimmste" war ein sich abrubbelder Fahrersitzbezug) bin ich bis jetzt äußerst zufrieden mit dem Auto.

Die Verarbeitung ist in meinen Augen besser als die Fahrzeuge des Muttterkonzern´s (diese fuhr ich von 1976-2006).

Der Verbrauch ist auf Strecke sehr gut, hier lassen sich ohne Probleme Verbräuche von unter 5 Litern realisieren.
Anders im Stadtbereich, hier merkt man halt das hohe Gewicht von 1,5 T.

Und super angenehm, gerade zur kalten Jahreszeit ist die Werks Standheizung.
Nichts mehr mit kratzen, binnen 15-20 min ist das Auto frei !

Die Unterhaltskosten sind, mal abgesehen von unserem raffgierigen Fiskus und den Mineralölgesellschaften Spitze.
Leider haben die Werkstätten nicht die von mir gewohnte Qualität des Autohaus Becker in 31688 Nienstädt
(leider hat diese keine Skoda-Servicefreigabe).

Im großen und ganzen ein tolles und spritziges Familienauto mit enormen Ladereserven.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2008, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Den Skoda Octavia 1.9 TDI Combi (Elegance) habe ich als Neufahrzeug erworben. Ich bin damals von Audi umgestiegen und meine Erwartungen wurden, verglichen mit dem hohen Audi-Niveau, voll erfüllt. Die Motorisierung mit 105 PS ist durchzugsstark, sparsam und völlig ausreichend. Der Octavia hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Besonders hervorzuheben sind:
- die sehr gute Verarbeitung
- der günstige Diesel-Verbrauch (Schnitt 5,8 l)
- das moderne Design
- viele praktische Details im Innenraum
- ausgereifte Technik aus den Regalen des VW-Konzerns
- das ausgeglichene Fahrwerk
- für ein Fahrzeug der Golf-Klasse ein geräumiges Platzangebot auf allen Plätzen und im Kofferraum
Ich habe bislang keine Mängel am Fahrzeug gehabt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
td565

März 2008, td565 über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Bei der Suche nach einem Nachfolger für unseren in die Jahre gekommenen Ford Mondeo sollte es - auf Grund der doch recht hohen Fahrleistung - ein Diesel sein.

Den Octavia II hatte ich schon immer im Auge, vor allem auf Grund seines tollen Designs. Bei einem Händler in unserer Nähe stand ein 6 Monate altes Fahrzeug mit nur 9.000 Kilometern für 16.000,- Euro und wurde sofort gekauft.

Zuvor hatte ich einen Golf V als Firmenwagen, fühlte mich im Octavia also gleich zu Hause: die Bedienelemente sind weitgehend identisch, vor allem die meiner Meinung nach in dieser Klasse unübertroffene Regelung der Klimaautomatik.

Der Octavia ist, verglichen mit anderen Fahrzeugen des VW Konzerns, ein echtes Schnäppchen und bietet dafür zahlreiche Gadgets, die sonst viel Aufpreis kosten:

- Leuchten in den Aussenspiegeln beleuchten den Boden neben den Türen
- kleine Fächer im Dachhimmel und dem Armaturenbrett nehmen Sonnenbrille und Kleinkram auf
- an der Windschutzscheibe befindet sich eine Klammer für Parkscheine etc.
- an der Heckklappe gibt es einen Griff, mit dem diese ohne Handverrenkung gschlossen werden kann

Wichtiger ist jedoch, dass der Skoda über den bewährten 1.9 TDI aus dem VW Programm verfügt, der zugegeben nicht ganz so gut schallgedämpft seine Arbeit verrichtet wie in einem A4 und daher nie einen Zweifel über seine Kraftstoffvorlieben aufkommen lässt, dafür aber mit kräftigem Durchzug und niedrigem Verbrauch glänzt. Über etwas mehr als 29.000 Kilometer hat er sich im Schnitt 5.8 Liter genehmigt, für ein Fahrzeug dieser Klasse sicher angemessen.

Das Leben an Bord ist sehr angenehm, die Sitze sind straff und geben ausreichend Seitenhalt, die Klimaautomatik arbeitet sehr gut und kühlt auch das Handschuhfach.

Auf der Rückbank haben auch Erwachsene ausreichend Platz, Unebenheiten der fahrbahn werden hier jedoch etwas stärker wahrgenommen als vorne - eine Folge der straffen Fahrwerksabstimmung und des nicht so langen Radstandes.

Mit den Fahrleistungen bin ich voll zufrieden, bis 180 km/h kann man locker mitschwimmen und mehr geht heute doch wirklich kaum. Die 105 PS reichen meiner Meinung nach vollkommen aus.

Ingesamt bekommt der Skoda Octavia von mir eine absolute Empfehlung. Würde ihn jederzeit wieder kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Februar 2008, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Habe meinen Scout jetzt seit 2 Monaten und bin in der Zeit
5000 km gefahren.
Der Verbrauch lag im Durchschnitt bei 5,8-6l und damit zu meiner Überraschung unter der Werksangabe(und ich bin nicht mit 90 über die Autobahn geschlichen).
Die Leistung des Motors ist für das Fahrzeug schon ganz in Ordnung,
man merkt aber auch das der Wagen mit deutlich mehr Leistung keine Probleme hätte, da durch das recht sportliche und straffe Fahrwerk
sowie den Allradantrieb noch reichlich Reserven (und vor allem Traktion) vorhanden sind.Also nicht so wie beim RS der die Kraft nicht richtig auf Strasse bringen kann.
Es wird also nicht so sehr lange dauern und er wird von 140 auf 185PS und 415 Nm angepasst. Kurz und Gut ich kann den Scout nur weiter empfehlen und würde mich jeder Zeit wieder führ ihn entscheiden.
Eigentlich nur schade das Skoda ihn nicht direkt mit dem 170 PS TDI anbietet.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
lvmueller

Februar 2008, lvmueller über: Octavia Combi, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin das Auto mehrmals gefahren und ich bin beeindruckt von der Qualität des Skoda.Noch vor zehn Jahren konntest du diese Autos keinem zumuten.Die Verarbeitung ist Spitze.Die Materialien hochwertig und die Sitze sind sehr gut ,recht straff aber absolut Langstreckentauglich.Das einzig Negative ist die etwas unharmonische Kraftentfaltung des 2.0 TDI Pumpe-Düse-Motors.Der hat zwar viel Kraft,doch vor allem beim Hochschalten in den zweiten Gang drehen schnell die Räder durch.. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Januar 2008, GeloeschterNutzer über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
Habe nie ein besseres Auto gehabt. Es ist robust, die eingebaute Technik funktioniert, es klappert und knackt nichts und ausser zu den Wartungsintervallen musste ich noch nie in die Werkstatt.
Das Interieur ist ebenfalls hervorragend. Kein überfüssiger Schick Schnack oder sonstiges Zeug, was keiner bedienen kann wie ein iDrive.
Ich kann das Auto und die Marke uneingeschränkt empfehlen, einfach "Simply Clever" weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
cubalibre56

Dezember 2007, cubalibre56 über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Bin im großen und ganzen recht zufrieden , bis auf ein paar kleinigkeiten. Hatte bisher 3 Garantieleistungen. Habe neue Fernbedienung, Lenkrad und neuen Beifahrerairbbag bekommen.

Der Motor dürfte kräftiger sein, habe deßhalb ein Zusatzsteuergerät der Fa. DTE-Systems verbaut. Würde mich jetzt wahrscheinlich für den 2l TDI(140PS)entscheiden. Aber das gab es zu meiner Zeit noch nicht. Der Spritverbrauch liegt bei 6,9 l im Mix über einen Zeitraum von 90`km und ist nach meiner Meinung auch recht akzeptabel. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

thegerman schrieb am Sonntag, 26. Februar 2012, 20:37 Uhr:

thegerman
7,0l sind ein bischen zu viel
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
tludwig

Dezember 2007, tludwig über: Octavia Combi 1.6, 102 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Fahre den PKW als Firmenwagen 3-4x wöchentlich und bin immer wieder positiv von seinem Verbrach fasziniert (6-7 l/100km); dabei ist der Wagen flott unterwegs. Die Gangschaltung und der kaum existierende Druckpunkt der Kupplung gefallen mir nicht so sehr. Die Sitze im Fond sind recht weich und das Umklappen der Rückbank nicht immer günstig zu bewältigen. Das Innenraumambiete ist ganz manierlich, ich persönlich finde die Bedienelemete der KLimaautomatik z.T. zu klein, ebenso wie am Radio; das lässt sich in Grundzügen ganz gut über die Lenkrandbedienung einstellen, ebenso der Geschwindigkeitsregler. Der Wagen ist im Großen und Ganzen recht übersichtlich, der Innenspiegel gestattet einen Blick aus dem Hinterfenster und einem Kofferraum-Seitenfenster! Günstig beim Rangieren ist der kleine Wendekreis. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Octavianer

November 2007, Octavianer über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
Die Zusammenfassung gleich am Anfang: Ich bin mit dem Octavia voll zufrieden!

Ich habe den Wagen 2005 als Jahreswagen beim Skoda-Händler gekauft, hauptsächlich, weil mich das Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert hat. Eigentlich sollte es ein A3 Sportback werden, aber für den hätte ich als Jahreswagen knapp 5000 EUR mehr bezahlt als für den Skoda, bei fast gleicher Ausstattung (Navi, Klima, viele versteckte Staufächer, Airbags und Bordcomputer). Das war es mir nicht wert.

Der Skoda Octavia bietet die VW-übliche hochwertige Verarbeitung, auch beim Kundendienst erfährt man eine gleichwertige Behandlung wie als VW/Audi-Kunde - allerdings auch zu entsprechenden Preisen. Probleme mit Garantiefällen oder nennenswerte Kostenfallen bei Inspektionen hatte ich bis jetzt nicht. Stauraum gibt es zu genüge.

Trotz seiner 140 PS lässt sich der Octavia ziemlich sparsam fahren - auf meiner Standardstrecke Ingolstadt-München (überwiegend Autobahn) schluckt der Wagen bei 130-140 km/h nur 5,7l/100km. Wenn man will, kann man ihn aber auch mit 230 über die Piste jagen.

Einziger Nachteil in meinen Augen: Der Wagen ist (z. B. im Gegensatz zu besagtem A3) eher ein Vernunftauto, böse Zungen nennen ihn auch "Familienkutsche". Das liegt zum einen am relativ einfallslosen Äußeren und an der langweiligen Farbauswahl. Etwas sportlicher wäre die RS-Variante.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dschaei

November 2007, dschaei (Bronze Experte) über: Octavia Combi, 200 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Ich besitze den RS Combi nun seit August 2007 und habe 4000 km gefahren, davon ca. 2500 im Italien-Urlaub, den Rest in einem Mix aus Stadt-, Landstraße und Autobahn.
Der Verbrauch liegt bei ca. 9 Liter und ist stark von der Fahrweise abhängig.
Bester Verbrauch über den ganzen Italien-Urlaub war 8,3 l.
Mit dem RS Combi bekommt man einen GTI mit Platz für alle Gelegenheiten zu einem obendrein günstigeren Preis.

Besonders erwähnenswert ist die hervorragende Serienausstattung, 225er auf 18 Zoll, Teillederausstattung mit Sportsitzen, Lederlenkrad und Schaltknauf, getrennt regelbare Klimaautomatik, Radio/CD mit MP3 und Anschluss für Flash-Player, Regensensor, Xenon-Licht mit Coming/Leaving-Home uvm. sind schon serienmäßig an Bord. Mitgedacht hat Skoda auch bei Ablage- und Staumöglichkeiten, Becherhalter, Flaschenhalter in den Türen, kühlbare Box unter der Mittelarmlehne, kühlbares Handschuhfach, Fach unter dem Beifahrersitz, Fächer seitlich im Kofferraum, dort auch Haken für Tüten etc., doppelter Laderaumboden etc., hier kann wirklich alles sicher verstaut werden. Die Rücksitze sind geteilt umlegbar. Auf diese Art wird der RS zum wohl sportlichsten Transporter auf hiesigen Strassen. :-)

Auch für die Passagiere bietet der Skoda reichlich Raum, der Fahrer findet locker eine sehr gute und bequeme Position, auch mit 1,85 muss ich mit dem Sitz nicht nach ganz hinten. Auf den Rücksitzen ist reichlich Platz für 2 Erwachsene, die auch auf längeren Strecken bequem, z.B. mit Mittelarmlehne, untergebracht sind.

Die Verarbeitungsqualität scheint, wie bei Skoda gewohnt, hervorragend zu sein. Nichts knarzt oder knackt. Die Türen schließen satt.

Das Fahrwerk ist sportlich abgestimmt, aber nicht zu hart, die Straßenlage ist hervorragend. Flotte Landstraßenetappen sind mit dem RS das reinste Vergnügen.

Das absolute Sahnestück des RS ist natürlich der 2,0 Liter TFSi-Motor mit 147kw/200 PS aus dem Golf GTI. Skoda modifiziert hier noch die Ladeluftkühlung, was noch etwas mehr Druck bringt. Wenn man will, geht der RS ab wie Schmidts Katze, Ampelsprints gegen sogenannte Sportwägen sind ein Vergnügen und auch Autobahnetappen jenseits der 200 km/h machen richtig Laune, zumal der Skoda hier auch erstaunlich leise bleibt. (An dieser Stelle seien auch die hervorragenden Bremsen erwähnt, die auch aus diesen Geschwindigkeiten den Wagen sicher zum Stehen bringen, falls nötig.)
Was eigentlich am Motor am meisten verwundert, ist nicht seine Sportlichkeit, sondern die Tatsache, dass man ihn auch sehr gut untertourig bummelnd bewegen kann. Man hat's ja nicht immer eilig, und spart so auch mal Sprit. Für einen leistungsstarken Turbo wirklich sehr bemerkenswert.
Der einzige Kritikpunkt ist wohl, dass der RS nach dem teuren Super-Plus verlangt, um die volle Leistung abrufen zu können. Allerdings musste ich in Italien auch ab und zu "normales" Super-Benzin tanken, das vom Hersteller auch zugelassen ist, im normalen Betrieb ist hier kein Unterschied zu merken. Der Verbrauch ist für die gebotene Leistung ja ohnehin akzeptabel.

Der Skoda RS Combi 2,0 TFSi ist für alle richtig, die die Fahrleistungen eines modernen GTI mit dem Platz eines Kombi verbinden wollen, und die auch am Preis gegenüber anderen Herstellern deutlich sparen wollen. Man kauft mit dem Wagen zwar kein Prestigeobjekt, dafür wird man aber häufig unterschätzt und erntet dann ungläubige Blicke, nachdem man dem einen oder anderen A4, 3er oder C-Klasse-Benz die Rücklichter gezeigt hat.
Daher das Fazit: der RS ist ein familientaugliches Fahrzeug, bei dem der Spaßfaktor auch nicht zu kurz kommt.

Die erste Ergänzung zu meinem RS füge ich jetzt mal an:

Mittlerweile habe ich 8700 km mit dem Octavia zurückgelegt. Reparaturen: keine
Beschwerden: keine (doch - die lackierte hintere Stoßstange, aber hier gibt es im Zubehör zum Aufkleben eine Leiste im Alu-Look, die edel aussieht, und die Ladekante schützt.)
Verbrauch: bei normalen Arbeitsfahrten - 1/3 Stadt, 2/3 Bundesstraße mit ca. 120 km/h - 8,0 - 8,3 l.
lange Autobahnetappen bei viel Verkehr, die aber trotzem im "Eiltempo" zurückgelegt werden - 9,2 - 9,6 l
lange Autobahnetappen bei wenig Verkehr mit hohem Tempo (>200 km/h) - 10,5 - 11 l

(Grinsen bei den langen Autobahnetappen: unbezahlbar ;-))

Der Wagen bewährt sich im Alltag immer mehr. Er ist bequem, liegt hervorragend auf der Straße, ist intuitiv zu bedienen. Er kann im Bummeltempo fast wie ein viel hubraumstärkeres Fahrzeug bewegt werden, kann aber auch richtig sportlich zur Sache gehen. Er packt ziemlich alles weg, was man ihm zu schlucken gibt, beim Umzug meiner Mutter war er stets bis unter das Dach bepackt, das ist keinerlei Problem, mit geklappten Rücksitzen ist der Stauraum riesig und gut zu beladen.

Wie schon oben geschrieben: der ideale Wagen für alle, die gerne etwas mehr Platz haben, aber trotzdem auch mal etwas flotter unterwegs sein wollen, ohne ein Vermögen für ein solches Auto ausgeben zu mögen.

Allen Interessenten wünsche ich viel Spaß.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (12) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
willi285

Oktober 2007, willi285 über: Octavia Combi 2.0 TDI, 140 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Super Alltagsfahrzeug, auch für Familien, ohne nennenswerte Schwächen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
v8driver

August 2007, v8driver (Bronze Experte) über: Octavia Combi 1.9 TDI, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Wie auch sein Vorgänger besticht der Octavia durch sein druchdachtes Konzept:
Gute VW Qualität in einer ansprechenden Verpackung und das zu einem günstigen Preis!

Der Inneraum ist gut gestaltet und bietet eine bequeme Sitzposition sowie ausreichende Beinfreiheit für die Fontpassagiere.
Die "Spielereien" sind intuitiv zu bedienen und gut erreichbar. Die Verarbeitung ist VW-typsich auf einem angemessenem Niveau...
Besonderes Augenmerk gilt dem hohen Ladevolumen und dem praktischen Aufbau.
Der bewährte Motor besticht auch im Octavia durch Laufruhe, Drehmomentstärke und einem wirklich sehr niedrigen Verbrauch!

Alles in allem ein wirklich sehr empfehlenswerter Wagen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (9) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
NicNac

August 2007, NicNac über: Octavia Combi 1.6 FSI, 116 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Das Auto ist ein optimaler Familienwagen - gute Beinfreiheit auch auf den hinteren Sitzen, riesiger Kofferraum, der je nach Ausstattung noch vergrößert werden kann (doppelter Ladeboden).
Die Sitze sind auch bei längeren Fahrten noch sehr bequem (selten ein "ich kann nicht mehr sitzen").

Die Motorisierung ist für die Größe und das Gewicht des Auto's ein wenig zu gering ausgefallen - vor allem beim Beschleunigen. Ist er einmal in die Gänge gekommen, schnurrt er mit max. 190-195 km/h relativ leise vor sich hin. Allerdings schluckt er dann auch ordentlich, wohin gegen er mit durchschnittlich 7 - 7,5l gutes Mittelmaß ist.

Die Innenausstattung ist im Vergleich zum Vorgänger wesentlich hochwertiger geworden- qualitativ gute Verarbeitung.

Alles in Allem spricht dieses Auto für sich - mit einem Basispreis von ca. 21.000,- schneidet der Tscheche im Preis-Leistungs-Verhältnis mit "Sehr gut" ab!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)