RENAULT Megane Kompaktklasse (2008 - heute)

3.46 48 Tests 31 Erfahrungen
85%
15%

15.490 € bis 26.950 €

90 PS (66) kW bis 220 PS (162) kW

Benzin, Diesel

4,0 l/100km bis 7,7 l/100km

5,3 l/100km bis 8,8 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,74 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,92 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,19 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,55 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,08 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,53 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,68 ]
tke

November 2015, tke über: Megane dCi 95 FAP, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,21 ]
rät vom Kauf ab
Ich hatte den Megane für 5 Tage als Mietwagen in Nordspanien. Für mich war es das mit Abstand schlechteste (fast) neue Auto, das ich in den letzten Jahren gefahren bin (und das sind einige). Von aussen sieht er ja noch ganz annehmbar aus, aber das Cockpitdesign mit der digitalen Geschwindigkeitsanzeige im Stil des Opel Kadett GSI der 80er Jahre ist wirklich eine Zumutung. Ich habe fünf verschiedene Schriftarten gezählt, die für die Anzeigen gewählt wurden. Dazu ein Neuwagengeruch, der uns stark an Erbrochenes erinnert hat.

Wenn man deutsche Autos gewöhnt ist, findet man die Bedienung recht merkwürdig, aber man kommt nach einiger Gewöhnungszeit mit den wichtigsten Schaltern klar. Die iPhone Kopplung per Bluetooth ging immerhin recht problemlos.

Zum Fahren: Der Motor ist recht laut und nicht besonders sparsam, aber leistungsmäßig ausreichend. Komisch fand ich dass es so gut wie keine Motorbrems-Funktion gab, was in der hügeligen Landschaft unangenehm war, ich musste immer mit dem Fuß bremsen um bergab nicht zu schnell zu werden.
Ich fahre gerne und viel Auto, aber mit diesem Renault hat es mir absolut keinen Spaß gemacht. In einem etwas schnell gefahrenen Kreisverkehr wäre fast das Heck ausgebrochen und auch sonsten haben wir uns nicht sicher und nicht wohl gefühlt und sind so wenig wie möglich damit gefahren. In dieser Preisklasse gibt es ganz sicher bessere Autos.
Selbst kleinere Autos wie den Fiat 500, VW Lupo oder einen 2002er Polo fand ich angenehmer zu fahren, von VW Golf oder Seat Leon ganz zu schweigen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tut13

Februar 2015, tut13 über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Megane TCE seit einem halben Jahr und sind sehr zufrieden. Es macht Spaß, mit diesem tollen Auto zu fahren. Unser Vorgänger war ein Opel, davor der Twingo 2008. Der Unterschied der Sitze ist enorm, man sitzt besser als im Wohnzimmer. Vor allem, wenn man Rückenprobleme hat, kann man Renault nur empfehlen.
Aber auch sonst können wir nur Positives berichten. Der Kofferraum ist sehr geräumig. Der Verbrauch hat sich jetzt bei 7,2 l eingependelt (unsere tägliche Strecke umfasst sowohl Autobahn, als auch Landstraße und täglichen stockenden Berufsverkehr). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
freyh

Februar 2015, freyh über: Megane dCi 110 FAP, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich erwarb den Megane im Oktober 2012 in der Ausführung dci 110 eco² Bose-Edition als Leasing-KFZ. Das Fahrzeug dienst vornehmlich der Fahrt zur Arbeit und zu gelegentlichen Reisen. Mein Streckenprofil bildet sich wie folgt ab: 50% Autobahn, 30%Landstraße, 20% Stadt. Beruflich bin ich im Bereich KFZ- u. Motorenversuch tätig und bringe somit etwas Hintergrund zur Beurteilung von KFZ mit. Nach mehr als 2 Jahren Erfahrung und 58 tsd Kilometer Laufleistung, hier meine Einschätzung für dieses Auto:

Ausstattung, Design u. Styling...
Das KFZ bietet nahezu Vollausstattung lt. Hersteller-Liste. Zwei-Zonen-Klima, 6-Gang-Getriebe, Key-Card, elektr. Außenspiegek, Tempomat, 16-Zoll-Alufelgen, LED-Tagfahrlicht, XENON-Scheinwerfer, Regen- und Dämmerungssensoren, Parksensoren vo + hi, Ledersitze/-lenkrad, digitaler Tacho, Bordcomputer, elektronische Handbremse, Bose-Soundsystem + TOMTOM Navi, Sitzheizung. etc. Es ist alles vorhanden was man brauchen kann und was für den Alltag sinnig erscheint. Mehr wäre für mich unnötig. Funktion aller Systeme bisher tadellos und ausfallfrei! Straffe und bequeme Sitze, auch bei Langstreckenfahrten! Insgesamt macht die Verarbeitung einen guten Eindruck und das Raumkonzept erscheint gut durchdacht. Sehr guter Klang des Soundsystems. Design von Interieur u. Exterieur gefallen gut; das ist aber Geschmackssache.

Negativ:
Seitl. Schalter am Multifunktionslenkrad sowie Schalter für Sitzheizung schlecht erreichbar / ungünstig positioniert. Bedienkonzept Radio / Navi / Freisprecheinrichtung gewöhnungsbedürftig.
Lederbezug der Sitze nicht sonderlich robust, da bereits jetzt Verschleiß-/Rissspuren bei normaler Nutzung (Fahrersitz).
Kopffreiheit vorne bei Personen über 1,80 m eher zu gering.
Getränkebecherhalter unbrauchbar da ungünstige Position in Mittelkonsole.
Konstruktion des elektr. Glashebedachs erscheint etwas überholt,Windschott erzeugt zu viel Windgeräusche (bereits ab 60 km/h).

------------------------------------------------------------------------------
Motor, Getriebe u. Kraftstoffverbrauch...
Ordentlicher Durchzug für flotte Fahrweise, gut abgestimmtes Getriebe und leichtgängige, präzise Schaltung. Bei Reisetempo unauffälliges Geräuschniveau. Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 5,0 Ltr/100km (kombiniert), fahre auf der Autobahn allerdings zw. 100 und 130 km/h; mit geringerer Geschwindigkeit (90- 110 km/h) etwa 4,5 Ltr. Im Winterbetrieb sind es ca. 0,3 Ltr mehr. Tankreichweite somit mind. 1200 km! In der Praxis somit befriedigende bis gute Werte!

Negativ:
Im unteren / mittleren Drehzahlbereich etwas raues, unschönes Motor-Laufgeräusch. Somit Optimierungspotential bei Motor-Abstimmung oder Dämmung.

--------------------------------------------------------------------------------
Karosserie und Lackierung...
Durchweg wertig erscheinende Verarbeitung und schöne Optik der Lackierung und der eingepassten Kunststoffteile

Negativ: Lackschicht scheint etwas dünn oder weniger robust zu sein, da bereits jetzt stellenweise, kleine Lackablösungen an der Türkante außen (Fahrertür - da, wo man bei Ein-/Aussteigen meistens Berührungskontakt hat)

--------------------------------------------------------------------------------
Fahrwerk...
Federung eher straff, auf holprigen Straßen wird’s etwas ungemütlich. Sportlich abgestimmt, annähernd neutrale, normale Kurvenlage. Sehr leichtgängige, direkte Lenkung, anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Gutes Ansprechverhalten der Bremse.

Fazit:
Komfortables und hervorragend ausgestattetes Fahrzeug mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Kompakte Abmessungen, trotzdem gutes Raum u. Laderaumangebot. Langstreckentauglich. Nach über 2,5 Jahren keine Panne, absolut zuverlässig. Noch akzeptable Verbrauchswerte, aber weit über Herstellerangaben! Die Wartungskosten bewegen sich im üblichen Rahmen. Guter Gesamteindruck, die Detailmängel sind angesichts des Preises inkl. dem hohen Neuwagenrabatt verschmerzbar. Absolute Kaufempfehlung!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Tiborv40

Juli 2014, Tiborv40 über: Megane TCe 180, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Habe einen der ersten RENAULT Megane TCe 180, mit allem Schnickschnack wie: Leder, Navigation, Xenon mit Kurvenlicht.
Einiges was mir zuerst etwas Angst machte war das Keyless-Entry, dies stellte sich im nachhinein als unbegründet dar, keine Macken kein gezicke, funktioniert einfach, ohne einen Schlüssel aus den Sack zu nehmen oder irgendwelche gesten am Fahrzeug zu machen, ganz einfach Türe öffnen und Startknopf drücken und losgehst.
Der einzige Negativpunkt den ich hatte war das Kühlflüssigkeitssystem hatte irgendwo ein kleines Leck und musste 2x in die Garage bis das Leck gefunden wurde. Erstaunlich aber Wahr das Auto ist Top auch nach bald 5 Jahren und über 70'000 KM. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
martt

April 2014, martt über: Megane dCi 110 FAP, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich hatte Gelegenheit, den Facelift-Megane in der Ausführung GT Style 1,5 dCi mit 110 PS eine Woche lang als Mietwagen in Spanien zu fahren. Übernommen habe ich den Wagen mit einem KM-Stand von 680, also fast neu, und habe in einer Woche rund 1.400 km damit zurückgelegt, 70 % Autobahn, 20 % Landstraße, 10 % Stadt. Hier ein kurzer Bericht.

Ausstattung: Für einen Wagen der Kompaktklasse sehr üppig. Zwei-Zonen-Klima, 6-Gang-Getriebe, Key-Card, Tempomat, 16-Zoll-Alus, LED-Tagfahrlicht, Regen- und Dämmerungssensoren, Parksensoren, Lederlenkrad, digitaler Tacho, Bordcomputer, elektronische Handbremse etc. etc. Ansprechende Möblierung, überraschend geräumig. Stattlicher Kofferraum.

Motor: Zieht ordentlich an, mit dem Wagen ist man flott unterwegs, vor allem wenn man das 6-Gang-Getriebe wirklich nutzt. Im unteren Geschwindigkeitsbereich dieselt er etwas ungehobelt vor sich hin, bei Reisetempo auf der Autobahn dagegen ist der Motor unhörbar. Gemeinsam mit den geringen Wind- und Rollgeräuschen macht das den Megane auf der Strecke leise wie eine Oberklasselimousine.

Fahrwerk: Federung etwas straff, auf holprigen Straßen wird’s ungemütlich. Sportlich abgestimmt, dafür liegt er eben gut in der Kurve. Sehr leichtgängige Lenkung, anfangs gewöhnungsbedürftig.

Verbrauch: Zu hoch. 5,6 Liter bei Geschwindigkeiten zwischen 100 und 120 auf der spanischen Autobahn sind entschieden zu viel für einen kompakten Diesel Jahrgang 2014.

Fazit: Sehr komfortabler und hervorragend ausgestatteter Wagen, trotz kompakter Abmessungen absolut langstreckentauglich. Fühlt sich an wie Mittelklasse, leider ist der Verbrauch in der Praxis deutlich höher als die Werksangaben erwarten ließen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chrispi0905

März 2014, chrispi0905 über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Renault Megane 1.6 16V 110 Dynamique
- GT-Line Paket
- Klima-Paket

Also, kurz vorweg: Ich fahre den Megane 3 seit April 2009 und würde ihn jederzeit zum Kauf empfehlen.

Auch mein erster Megane, den ich von 2009 an, bis in die Mitte des letzten Jahres bewegen durfte (und das gute 140.000 km), hat mich nie im Stich gelassen.

Nun aber zur Bewertung des hier aufgeführten Fahrzeugs.

Bei der Optik muss selbstverständlich jeder für sich entscheiden, ob sie einem zusagt oder eben nicht. Ich finde den Megane Typ Z rundum gelungen und ich würde, rein optisch, derzeit kein anderes Auto in seiner Klasse, als auch nur annähernd so designschön bezeichnen.

Sicher muss man bei einem Kompaktwagen in diesem Preissegment Abstriche in Punkto Qualität machen. Ich musste auch schon wegen eines Schwellers, an dem sich der Lack löste in die Werkstatt. Allerdings ist das, vorausgesetzt man kann auf sein Fahrzeug drei Tage verzichten, weder mit großen Kosten, noch mit Mühen verbunden. Prinzipiell ist die Lackqualität auf sehr hohem Niveau - man sieht keine Einschlüsse oder trübe Stellen.

Ich bin in der Fahrzeugentwicklung bei einem namenhaften Hersteller beschäftigt und sehe durch meine Tätigkeit sehr viele Fahrzeuge aus diesem Segment und habe wirklich schon weit schlechteres gesehen, unter anderem auch bei einem Fahrzeug, dass eigentlich das Ultimo der Kompaktklasse herstellen kann.

Man findet immer wieder Dinge, bei denen ein wenig an der Lösung gespart wurde. So ist die Bedienung des Navigationssystems weit umständlicher und vor allem auch unansehnlicher als die eines Volkswagen - allerdings zahlt man eben für jene Navigationseinheit bei Weitem auch keine 1.000€.

Der 1.6 16V ist natürlich kein ultimatives Kraftpaket und mittlerweile auch überaltet. Trotzdem ist er mit dieser Leistung äußerst gut motorisiert und in Städten und auf Landstraßen sehr gut zu bewegen. Ich würde aber tendenziell mittlerweile eher zum 130PS 1,4 Liter-Turbo greifen, da dieser sparsamer ist, laufruhiger und durchzugsstärker.

Am Fahrwerk gibt es nicht die kleinste Kleinigkeit auszusetzen. Durch das GT-Line-Paket kam ich in die Gunst des Sportfahrwerks und dies ist wirklich eine Wohltat. Auf zügig gefahrenen Landstraßenetappen macht das Fahrwerk richtig Spaß. Zusammen mit dem präzisen Getriebe ist es wirklich ein schönes Erlebnis und man möchte damit eigentlich gar nicht mehr aufhören. Sicher muss man in Punkto Komfort hierbei abstriche machen - ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk kann nie so weich sein, wie es ein Serienfahrwerk ist.
Wer zum Serienfahrwerk greift hat, und dies kann ich auch aus eigener Erfahrung (sowohl beim Kombi, als auch bei der Limusine) sagen, ein wirklich schönes Reiseauto.

Die Teilledersitze sind auch beim näheren Hinsehen sehr gut verarbeitet und auch die Ledernähte an Lenkrad, Schaltknauf und Handbremshebel geben keinen Grund zu meckern.

Der Megane ist sehr variabel, auch mit der Kompakten Limusine transportiere ich mein Fahrrad ohne größere Probleme.

Ich muss dazu sagen, dass ich, seitdem ich meinen Führerschein im September 2005 erhalten habe, Renault fahre und mit Sicherheit an manchen Stellen auch über diverse Mängel hinweg sehe. Das Preis-/Leistungsverhältnis spricht allerdings für den Megane und ein Auto zum verlieben stellt er allemal da.
Er ist treu und lässt einen nicht im Stich - zumindest mich noch nicht.

Ich bin also mehr als nur zufrieden und kann jedem nur anraten, sich dieses Fahrzeug zuzulegen. Auch aus technischer Sicht stellt einen absoluten Rivalen zum Primus der Klasse dar.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ZippoFX

Februar 2014, ZippoFX über: Megane ENERGY TCe 115 Start & Stopp, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
Ich hatte den Megane eine Woche als Leihwagen und war damit gute 1000km gefahren. Deswegen kann ich zu den anschaffungspreis nicht viel sagen.
Meine Eindrücke sind jedoch nahezu negativ von diesem Wagen.
Folgende Austattung hatte er an Bord:
Navi mit USB und Bluetooth, Bose Soundsystem, elektrisch Anklappbare Spiegel, verdunkelte Scheiben, Teilleder Sitze, Rückfahrkamera, Tempomat, Licht und Regensensor, Keyless Go.

Was mir alles aufgefallen ist:

- Die elektrisch anklappbaren Außenspiegel knarzen wie hulle beim ein und ausklappen! Das Auto hatte wohl bemerkt erst 5000km runter! Wäre das meiner, hätte ich den gleich wieder zurück gegeben.

- Dieser elektrische Tacho ist absolut nicht mein Fall. der Blendet total und lässt sich nur schwächer stellen, wenn das Abblendlicht an ist.

- Die Bedienung des Radios und was den Sendersuchlauf angeht ist noch nicht ausgereift. Außerdem war der Emfang schlecht. Mal wird es kurz leise dann wieder lauter. Dann findet er immer nur ein und den selben Sender...die Bluetoothschnittstelle hingegen funktioniert super.

- der Tempomat lässt sich nur in 2km/h schritten einstellen. Das ist nicht mehr Zeitgemäß. Das können andere besser!

- Das Keyless Go System ist ja nichts neues und funktioniert gut. Wenn man sich weiter als 2 Meter entfernt verriegelt das Fahrzeug mit einem lauten Piepen.

- Rückfahrkemra auch bei Nacht eine tolle Sache.

- der Knopf zum öffnen der Heckklappe ist so bescheuert platziert. Man muss unter die Blechkante ziemlich tief greifen.
Was auf dauer zur folge hat, dass der Lack sich abnutzt. Wenn man dann noch Ringe am Finger hat ist Rost nur eine Frage der Zeit. Konstruktionsfehler!

- Der Ton des Blinkers ist typisch französisch wie aus den alten Spielen vom Atarai...echt nervend.

- Sitze und Kopfstützen haben mich eigentlich am meisten überzeugt. Die sind Top.

- der Motor ist viel schwach. Das Ansprechverhalten total träge. Überholvorgänge müssen genau überdacht werden. Erst, wenn er richtig auf Drehzahl kommt merkt man, dass es etwas voran geht.
Dadurch das die fehlende Leistung durch Drehzahl ersetzt werden muss ist der Verbrauch für dieses Motoröchen viel zu hoch. Ich bin im Schnitt mit 8,5L unterwegs gewesen.
Positiv ist der Motor ist sehr leise. Die Windgeärusche aber recht laut. Fahrwerk ist optimal. Auch die Gänge gehen gut rein. Lenkung ist ebenfalls sehr komfortabel ausgelegt.

Achja und die Sitzheizung ist mit 3 Stufen auch nur zu empfehlen!

- Im Kofferraum geht viel rein. Also für den Alltag in der stadt absolut zu gebrauchen.

Wer auf franzosen steht, und auf Qualität nicht vollen Wert legt und auch fahrtechnisch nicht zu hohe Ansprüche hat für den ist das Auto durchaus zu empfehlen.
Für alle andere: lieber finger weg. Dafür ist das Geld zu schade.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

robinko schrieb am Dienstag, 16. Dezember 2014, 13:53 Uhr:

robinko
Nach längeren Recherchen nach einem bezahlbaren Familienwagen blieb der Megane Kombi und der neue Focus Turnier übrig. Ich war mit dem Megane nach einer Testfahrt sehr zufrieden. DIe Materialauswahl/Haptik/Optik sehr gut, in einigen Ounkten besser als der biedere Streber aus Wolfsburg. Als üppig ausgestattetes EU-Fahrzeug (Limited-Version)+Metallic+Sitzheitzung+ 5 Jahre EU-weite Garantie wird der für glatte 15.000 Euro angeboten. Wer kann da mitziehen? Gar Keiner!!
Kommentar melden

M3CoupeGTLine schrieb am Montag, 27. Oktober 2014, 19:16 Uhr:

M3CoupeGTLine
Einfach nur lächerlich was hier veranstaltet wird. Man hat den Wagen ein Woche und meint ihn dadurch in und auswendig zu kennen. Sowas sollte autoplenum direkt unterbinden!! 1) Die Fläche wo der Spiegel sich eindreht sauber halten und schon knarzt da gar nichts mehr! 2) Geschmackssache. Ich finde ihn besser ablesbar als jeden anderen Tacho 3) Einach mal in die Bedienungsanleitung schauen. Über einen Knopf an der Lenkrad Fernbedienung lässt sich der Suchlauf immer wieder starten 4) Also kleinlich sind sie nicht wa? 5) Nur dass das Keyless System schon lange bei Renault drinnen ist, und nicht erst teuer rein gekauft werden muss wie bei den Deutschen Herstellern 6)Nie Probleme damit gehabt wenn man nicht die dicksten Wurstfinger hat 7) Der Ton des Blinkers? :D 8) Naja mit dem Motor ist das so eine Sache. Ich selbst fahre den Wagen mit 6,5L im Stadt/Land Mix - gerne mal schnell - in Verbindung mit den 19 Zöller und 225/35 puschen frag ich mich wie sie auf den Verbraucht gekommen sind? Wenn man mit dem Wagen umzugehen weiß hat er im richtigen Moment auch genug Druck. Sowas findet man aber nicht in einer Woche heraus. --- Insgesamt stellt sich die Frage warum schreibt man sowas hier rein? Normalerweise fahre sie wahrscheinlich VW ;) Da kann der Franzose der mal locker mit der Ausstattung an die 5-7k Euro billiger und nicht an jeder Ecke rum steht. Am besten schreiben sie Erfahrungsberichte von Autos die sie besitzen und sonst nix!!
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
chriiS

Januar 2014, chriiS über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Megane 3 (1.4TCe Limousine) nun seit März 2013 (also fast ein Jahr) und etwa 20.000km.
Ich bin wirklich zu frieden mit dem Wagen und was der Spritverbrauch angeht, da weiß ich nicht wie die Leute hier alle fahren. Also ich bekomme meinen 1.4er Turbo auf 5.5L/100km wenn ich ihn vernünftig bewege. Aber selbst 7 Liter wären i.O. denn wie fast jeder weiß: Turbo läuft, Turbo säuft. Durchschnittlich Verbrauche ich in etwas 6 Liter wo auch mal Sprints und Überholvorgänge dabei sind.

Die Verarbeitung ist zwar gut aber klitze kleine Mängel gibt es an der Karrosserie (z. B. das die Beifahrertür beim Öffnen minimal schleift, das ist uns bei fast jedem Megane 3 aufgefallen). Das Design ist schick aber er liegt viel zu hoch und die Räder stehen meines Erachtens viel zu weit drin, deswegen habe ich Tieferlegungsfedern und Spurplatten verbaut, was die Optik um einiges aufhübscht.

Der Motor läuft auch ruhig und geht gut nach vorne, im gesamten Drehzahlbereich (kein spürbarer Leistungsabfall außer natürlich im Begrenzer)
Da der Turbo schon bei 2.250 Umdrehung Druck aufbaut, merkt man auch kein Turboloch.

Mein größtes Manko ist die Rückbank. Da der Kofferraum schön groß ist, ist für Mitfahrer auf der Rücksitzbank kaum Beinfreiheit.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
manwan

Juni 2012, manwan über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Renault Megane 1,6 100 nun schon ein ganzes Jahr. Der Preis hat mich überzeugt. Leider war schon nach den ersten 100 Km die Lenkung so schwergängig, dass ich eine Werkstatt aufsuchen mußte. Die Lenkung ist nach der Reparatur nun leichtgängiger aber immer noch nicht in Ordnung. In leichten Kurven bleibt die Lenkung in der Stellung klemmen. Ähnliches bemerkte ich auch bei dem Werkstattersatzwagen, den mir die Werkstatt zur Verfügung gestellt hatte. Ansonsten habe ich vom Renault eine gute Meinung. Bezinverbrauch hält sich in Grenzen. Bei hoher Geschwindigkeit steigt er jedoch genau, wie der Lärmpegel. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
derteam

Dezember 2011, derteam über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre dieses Auto nun schon seit fast 2 Jahren und kann glaub von sagen, dass ich das Auto sehr gut kennen gelernt habe (seit März 2010 über 60000km)

In meinen Augen ist Renault mit diesem Fahrzeug das beste seiner Klasse gelungen, betrachtet man das Preis - Leistungsverhältnis!
Welcher Hersteller bietet einem sonst die Möglichkeit einen so schönen Kombi für unter 20000 € zu kaufen? Und das mit Xenon Scheinwerfer, Sitzheizung, Klimaautomatik, Tempopiloten, 17 zoll Alu, Keyless.... etc.!

Wie ich bereits erwähnt habe fahre ich sehr viel Auto, sowohl Autobahn wie auch Stadtverkehr. Und bisher ist nichts defekt gegangen an meinem Auto, die Schaltung, die Lenkung, der Motor... alles so wie man es sich wünscht nach so vielen km!!!

Natürlich muss man bei so einem günstigen Auto auch Abstriche machen, da wären der hohe Benzinverbrauch, die schlichte Verarbeitung (es gibt schönere Materialien für den Innenraum), die Motorgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten etc.
Aber seien wir mal ehrlich, es sind geringe Abstriche die man machen muss.

Ich würde dieses Auto jeder Zeit wieder kaufen und kann es auch nur jedem Empfehlen der viel Auto für wenig Geld haben möchte!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
blur

Oktober 2011, blur über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich besitze seit einigen Monaten ein TCe 130 Bose (2011). Zuvor hatte ich einen Megan Grandtour (2006).

Durch den tiefen Preis dank Eurobonus habe ich meinen alten gegen einen neuen mit Aufpreis eingetauscht da ich eigentlich die Grösse des Grandtour gar nicht nutzen konnte. Ein weitere Grund war das einsparen von Benzin und Versicherungskosten.

Zurzeit habe ich einen Verbrauch von 7.5l/100km (durch ECO Drive).
ACHTUNG: Werksangaben sind immer im Windkanal getestet und liegen immer ca. 1Liter unter der realen Marke.

Die Motorisierung finde ich Top. Mit dem kleinen 1.4 Liter Motor habe ich immer eine gute Beschleunigung. Jedoch hat er in manchen Situationen im 2.Gang Probleme.

Die Verarbeitung der Bose Edition ist schön. Tolle Felgen und schönes Klavierlackfarbiges Interieur. Leider sind die Türen zu wenig gedämmt und bei einer gewissen Lautstärke von ca. 18 Vol. hört man die vibrierenden Türen. Bei ca. 25 Vol. übertönt die Musik diese Geräusche (jedoch sehr schlecht für die Ohren). Der Klang ist top, was bei Bose eigentlich immer der Fall ist.

Bis jetzt freue ich mich auf jede Fahrt und kann dieses Auto allen sehr empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Matzel

März 2011, Matzel über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Oktober 2010 bin ich im Besitz eines Renault Megane Authentique 1,6 mit100 PS in der Sonderausführung "EDITION BERLIN".Der Preis von12900 EURO war gut,plus 1000 EURO für komplette Winterräder (Dunlop),Alusommerräder(Conti),Radio Kenwood,Navi Tom Tom XXL.Die Karosserieform finde ich Klasse,besonders das Heck.Innen sieht er auch gut aus.Großes Digitales Tacho,BC Klimaanlage.Die Verarbeitung ist gut,nichts klappert.Vorne ist gut Platz,hinten ist es etwas eng.Der Kofferraum ist mit 405 Litern recht groß.Tagesfahrtlicht hat er auch.Der Motor mit seinen 100 PS,ist sehr spritzig,beschleunig gut,ist aber ab 120kmh etwas laut.Hat aber einen kernigen Klang.Habe jetzt 4400km runter.der Verbrauch ist im Schnitt nach dem BC bei 6,8 Litern.Die Farbe ist weiß mit schwarzen Dach,sieht sehr chic aus.Das Radio liegt etwas zu tief,ansonsten liegt alles in Griff weite.Die Gangschaltung ist auch gut,die Gänge gehen knackig rein.Die Lenkung ist im Stand sehr leicht,mit zunehmender Geschwindigkeit wird sie strammer.Die Bremsen greifen kräftig zu.Die Heizung ist auch gut.Klimaanlage muß man den Sommer abwarten.Im großen und ganzen ein gelungenes Auto Nachtrag,nun habe ich den Wagen 1 Jahr und bin mit ihn 11000km gefahren ohne Probleme. Der Durchschnittverbrauch hat sich bei 6,7 Litern eingependelt.Mit der Klimaanlage war ich auch zufrieden,war ja auch kein heißer Sommer.Ich hoffe,das er weiter so gut fährt.Prima Auto weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Matzel schrieb am Mittwoch, 15. Juni 2011, 11:24 Uhr:

Matzel
Ich bin mit meinem Motor sehr zufrieden.Wir waren im MAI in den Alpen in Urlaub.Der Megane musste Steigungen von 12%-18% überwinden.Hat er gut geschafft,muß ihn aber bei mindestens ab 3000 Umdrehungen fahren.Der Verbrauch lag bei 5,5-6,4 Litern.Wir fahren mit 2 Personen.Den BC habe ich nach meiner alten Methode überprüft,meiner stimmt genau.Habe jetzt 8300km runter und der Verbrauch liegt im Schnitt bei 6,7 Litern.Ich fahre aber ruhig,Autobahn 120-130 km h,nur beim überholen fahre ich schneller.
Kommentar melden

Bernd321 schrieb am Mittwoch, 8. Juni 2011, 18:56 Uhr:

Bernd321
Der Motor ist alles andere als "spritzig". Immerhin wiegt das Auto fast 1,3 Tonnen. Der Boardcomputer weicht bei mir auch fast über 1Liter vom tatsächlichen Verbrauch ab.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
uwie62

Februar 2011, uwie62 über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe seit 2 Wochen den Megane Je t aime 1,6,100 Ps.ER ist sehr spritzig.Vollbesetzt hat er aber zu tun auf Geschwindigkeit zu kommen.Außen wie innen überzeugt die sportliche Erscheinung.Dazu gehört wohl auch der beengte Platz auf der Rückbank.Vorbildlich die Sicherheitsausstattung.Verbrauch in der einfahrtzeit,bis jetzt 1500 km,6,4 l bei Stadt, Land,Autobahn bis 125 kmh.Motor ist schon ab 110kmh sehr laut.Mann kann das natürlich auch sportlich sehen.Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut.Absolut keine störenden Nebengeräusche.Die Ausstattung ist für den Preis von 12990 ok.(siehe Katalog)Einzig die Radiovorbereitung ist ein Witz.Es fehlt die gesamte Verkabelung und auch die Lautsprecher.Nicht einmal mein Händler wußte Bescheid.Ich handelte den Einbau eines Radios und Lautsprecher aus(Festpreis 200Eu)wieviel mein Händler aus eigener Tasche zubuttern musste,nachdem ihm klarwurde was wirklich los ist,wollte er mir nicht verraten.Er war jedenfalls sauer und ich glücklich.Wer also selbst sein Radio einbauen will,wird eine böse Überraschung erleben.Was noch:Fahreigenschaften gut,Aussehen super,moderne ausreichende Ausstattung,moderate Kosten(Steuer 110Eu),lange Wartungsinterv.Fazit: geil.Nachtrag:Habe das Auto jetzt(2013)2,5 Jahre,und fast 60000 km gefahren.Neues Fazit:noch geiler!Einzige Kosten waren die Wartung nach30000 km.Kein Liegenbleiben,keine Reparaturen,kein Knirschen u. Klappern.Saubere Fahrgeräusche(der Motor ist deutlich leiser geworden).Bremsanlage hat sehr hohe Qualität.Es ist erst ein kleiner Rand(2mm)an den Bremsscheiben entstanden.Auch die Beläge sind noch i.O.Sitzbezüge weisen(auch Fahrersitz)keine Abnutzungserscheinungen auf.Der Textielbezug Türen ist empfindlich.Gebrauchsspuren durch Arme sind erkennbar.Ich hatte früher schon Fahrzeuge des Volkes,der Blitze und der geflügelten Pfeile aber mit Zuverlässigkeit und geringen Wartungskosten haben Die lange nicht mitgehalten.Der Megane ist also auch als Gebrauchtwagen mit diesem doch schon hohen Km-stand sehr zu empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Lagunadriver schrieb am Sonntag, 4. August 2013, 11:00 Uhr:

Lagunadriver
ich habe nach drei Jahre nun erst 25 TKm auf der Uhr. Bin auch noch sehr zu frieden und in zwei Jahren wird der Nächste auch wieder ein Renault werden.
Kommentar melden

Lagunadriver schrieb am Sonntag, 6. März 2011, 14:42 Uhr:

Lagunadriver
das mit der soundanlage ist wirklich eine zumutung. aber das kann man ja selbst in die hand nehmen. sonst ist das auto für diesen preis einfach geil, da muß ich dir recht geben.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Lagunadriver

Januar 2011, Lagunadriver über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit Nov.2010 einen neuen Megane. Ich habe mich für ihn entschieden, weil das Preis-Leistungverhältniss sehr überzeugt hat und in der Grundausstattung schon alles vorhanden ist was man braucht. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, besonders deutsche, hat man alles was für mich wichtig ist. Mich hat vor allem die sportliche neue Form angemacht. Nun ja mich hat schon immer das Extravagante von Renaut überzeugt, aber das ist ja auch Geschmackssache. Ich will nur sagen er ist nicht so langweilig, wie manch Anderer. Da ich das Auto erst drei Monate fahre kann ich noch nicht viel drüber sagen. Er fährt sich sehr sportlich und ist für die Stadt und Landstrasse ein prima Auto. Wer viel Autobahn fährt sollte einpaar PS mehr nehmen. Alles im allen ist das ein super Auto für nur 12990€. Dazu habe ich ein Packet mit zu gekauft wo Sommerreifen auf Alufelgen, Winterreifen auf Stahlfelgen, ein Navi, Radio und das schwarze Dach dazu waren. 1000€ fand ich angemessen dafür.

So nun hab ich nach einem Jahr für meine Frau noch einen zweiten gekauft und der war noch viel günstiger. Wobei er auch alles bietet wie mein erster. Ich kann dieses Auto nur empfehlen, nach einem Jahr guter Erfahrungen keinerlei mängel, ganz im gegenteil.

So nun sind inzwischen zwei Jahre ins Land gezogen und ich hatte die erste Durchsicht. Außer das die Fahrertür etwas eingestellt werden musste, hatte ich keinerlei Mängel zu beklagen.
Der Service war ausgezeichnet, das Auto wurde sogar gewaschen und mit einer Wachsschicht versehen. Die Kosten für den ersten Werkstattaufenthalt hielten sich in Grenzen gute 300€
Alles in Allem bin ich sehr zu frieden.
Nun habe ich ihr nach dreieinhalb Jahren verkauft. Nicht das ich unzufrieden war sondern mir ein Laguna Coupe gegönnt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

uwie62 schrieb am Samstag, 25. Juni 2011, 20:23 Uhr:

uwie62
dein auto ist einfach geil.hätte mein händler das so angeboten,hätte ich es auch genommen.ich wusste garnicht,das komplette winterreifen,navi und sonderlackkierung für nur 1000eu.zusätzlich zu haben sind.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
rofraga

Januar 2011, rofraga über: Megane 2.0 140 CVT, 140 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Renault Megane 2.0 16V 140 CVT seit 1 Jahr.
Es gibt fast nichts zu meckern.

Positiv:
-Laufruhe in allen Geschwindigkeitbereichen
-exakt und ruckelfrei arbeitendes Automatikgetriebe
-gute Straßenlage
-sportliches Fahren möglich - Benzinmehrverbrauch!
-gute Innen- und Außenverarbeitung - kleine verdeckte Mängel bestätigen die Regel

Negativ:
-fast 10 Liter/100 Kilometer bei normaler Fahrweise und aktivem Klimaautomaten; kombiniert größer 7,4 L/100
-TOMTOM-Navi müsste unabhängig vom Radio zuschaltbar sein
-Alu-Verzierung des Armaturenbrettes spiegelt sich in beiden Außenspiegeln
-Lüftergeräusch in Stellung "AUTOMATIK/SOFT" könnte geringer sein
-Armablage in der Türverkleidung könnte Zusatzfach enthalten wie beim Vorgängermodell
-Dämpfer zum automatischen Öffnen der Heckklappe zu schwach
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
broka2405

Dezember 2010, broka2405 über: Megane 1.6 16V 110 E85, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre das Modell seit April 2009, etwa 40.000 km bislang.

Design & Innenleben überzeugen vollends, lediglich die Verarbeitung der Bezüge nerven, die Nähte der Gangschaltung nutzen sich stark ab.

Klimaautomatik und das geniale Keyless-System sind top.

Inbesonders beeindruckt der Fahrkomfort und die adaptive Lenkung, das Fahrwerk ist kaum aus der Ruhe zu bringen, auch bei 140km/h kaum Lauf/Windgeräusche.

Autobahn ist Dank Tempomat, der guten Sitze und dem sauberen Fahrwerk ein Genuss.

Motorisierung ist vollkommen ausreichend, aber jenseits von "sportlich". Vmax ca 208 m/h, Spurt 0-100km/h in ca 10 Sekunden, sehr schöner Motorsound, besonders unter 3000U/min angenehm leise. Verbrauch bei ca 7,4 l/100km, definitiv auch bei sparsamer Fahrweise viel zu viel.

Rückwärtsfahren gleicht einem Blindflug, hier sollte eine Einparkhilfe dabei sein.

Wiederholt Probleme mit Lamda-Sonde, aber dank Renault-Service im 3. Anlauf behoben.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
renaultpatrix

Oktober 2010, renaultpatrix über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Megane ein knappes Jahr gefahren insgesamt 8000 Km mit dem Wagen abgelegt, mein Fazit:

- Das Radio ist eine zumutung, es ist zu leise und hat einen schlechten Empfang.

- Verbrauch lag bei mir zwischen 8,9 und 9,2 Liter allerding dan reine kurzstrecke bei gemischter Strecke komme auch ich auf die hier angegeben 7,7 Liter.

- Beschleunigung war innerorts völlig ausreichend, auf der Autobahn wäre eine größere Maschine wünschenswert ;-)

- Das Auto ist insgesamt sehr laut (besonders toll in kombi mit einem extrem eisen Radio) ab 140 kmh geht man vom Gas wegen dem Lärmpegel.

- Sitze Vorne sehr bequem wobei das Auti insgesamt sehr niedrig ist und vermutlich bei Personen ab 1,80 die Kopffreiheit zu knap ist.
Hinten 3 Plätze aber effektiv nur für 2 bequem nutzbar.

- Wir hatten bei 8000 Km nichts zu beanstanden, kein klappern kein Werkstattbesuch keine macken (ausser den oben genannten Grundsätzlichen Mängel)

Eine Kaufempfehlung gebe ich deshalb weil mir pesönlich das Auto super gut gefällt und es einen riesen spaß gemacht hat ihn zu fahren. Als Single ohne Kinder würde ich dieses Auto fahren! Mit einer stärkeren Motorisierung ;-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Benzenpain schrieb am Freitag, 22. Oktober 2010, 20:34 Uhr:

Benzenpain
Wegen Radio kannst du zu deinem Renault Partner fahren die haben ein Software Update das der Radio besser und lauter geht. danach geht der Radio doppelt so laut. das Update gibt es erst hab Frühjahr 2010.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Bernd321

September 2010, Bernd321 über: Megane 1.6 16V 100, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Das Design ist im Vergleich zum Vorgänger etwas besser geworden aber die Seitenschutzleisten und die Front sind verbesserungsfähig.
Die Verarbeitung ist mittelmäßig. Die Fahrertür klappert beim Schliessen. Bei der Fahrt vom Händler bis nach Hause wäre beinahe der Schalldämpfer abgefallen, weil die Schraube zur Befestigung nicht fest war. Es kann die Schuld der Werkstatt sein, die beim Anbau der AHK gepfuscht hat. Die Scheinwerfereinstellung war total daneben. Einer war viel zu hoch der andere zu niedrig eingestellt.
Die Lenkung vermittelt überhaupt kein Gefühl für die Strasse. Die ist einfach nur gummiartig. Fahrspass kommt auch nicht so richtig auf. Da hat mein Citroen C1 mehr Spass gemacht. Der Motor wird mit zunehmender Drehzal unangenehm laut.
Der hintere Gurt schlägt gegen die Verkleidung.
Zum Wechseln der Leuchtmittel muss man den Scheinwerfer/ Rückleuchten ausbauen.

Bei Sonneneinstrahlung heizt sich der Innenraum sehr stark auf.
Bei über 30Grad und Sonnenschein hat die Klimanalge Mühe eine angenehme Temperatur zu erreichen, bei der man nicht schwitzt.
Die Klimaanlage geht bei Lüftungseinstellung mit Fenster immer an.
Die Beinauflage der Sitze ist etwas kurz geraten und sie bieten kaum Seitenhalt. Für die Preise in der Preisliste ist die gebotene Qualität zu schlecht.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei mir nach ca 10Tkm bei 7,53l/100km. Auf der Autobahn kann es schon mal über 12l/100km gehen aber nur wenn man nichts gegen den lauten Motor hat.
Bei 196km/h greift abrupt der Begrenzer ein und kappt die Spritzufuhr. Ich dachte schon der Motor ist hinüber man muss kurz vom Gas damit es aufhört zu ruckeln. Das kann man auch sanfter machen zumahl er noch nicht mal in der Nähe des gelben Bereiches ist.

Der Boardcomputer zeigt den Momentanverbrauch erst über 30km/h an darunter nichts weshalb im Stop and Go Verkehr traumhafte Durchschnittsverbräuche angezeigt werden. Die Restreichweitenanzeige geht nur in 10km Schritten und ist ungenau. Zuden zeigt sie bei Fahrten auf Reserve gar nichts mehr an von 60km auf ---.

Die Scheibenwischer kann man nicht abklappen z.B. wenn es friert.
Bei nassem Wetter und danach sind im Innenraum die Scheiben immer beschlagen da hilft nur Klimaanlage an und Gebläse volle Stufe trotz 2er Luftentfeuchter im Auto.

Der Radioempfang war grauenhaft erst nach Tausch des Radios und Antennenadapters geht es besser.

Die Scharniere der Heckklappe sind sehr schwach ich habe immer Angst dass das Teil abbricht.

Der Einstieg gerade hinten ist für Menschen größer als 175 cm unbequem, der Platz ist auch nicht besonders üppig. Man fühlt sich beengt.
Die Sicht nach hinten ist sehr schlecht. Es ist die Einparkhilfe dringend zu empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 8 Kommentare

Kommentare

Bernd321 schrieb am Dienstag, 21. Juni 2011, 18:00 Uhr:

Bernd321
Ist doch gut, wenn sie sich mit sowas zufrieden geben. Es gibt auch andere, bessere Autos und ich wollte nur zur Meinungsfindung beitragen. Wer mit den vielen Kosntruktionsmängeln und den daraus resultierenden hohen Wartungskosten leben kann, soll sich sowas auch kaufen. Man kann sich auch einen guten gebrauchten 5er BMW holen, hat dann ein bestens ausgestattetes, komfortables Auto für weniger Geld. Und mit Gasanlage ist er dann auch günstiger in Unterhalt und Wartung als ein Renault Megane und hält auch noch viel länger.
Kommentar melden

Matzel schrieb am Dienstag, 21. Juni 2011, 12:24 Uhr:

Matzel
Hallo,Du kannst natürlich hier Deine Meinung über Deinen Megane schreiben.Du hast Deine Meinung,ich habe meine Meinung über den Megane.Trotz einiger Mängel(etwas lauter Motor,schlechte Sicht nach hinten,Autoradio,vom Händler eingebaut,sitzt zu tief)bin ich gesamt gesehen,auch ohne Renault Brille,mit meinen RenaultMegane zufrieden.Wünsche Dir trotzdem noch viel Freude mit Deinem Megane
Kommentar melden

Bernd321 schrieb am Sonntag, 19. Juni 2011, 20:02 Uhr:

Bernd321
@ Matzel: Darf man hier nicht mal seine Meinung sagen? Das Teil hat Schwächen und nur weil es einen von A nach B bringt muss man es nicht in den Himmel loben. Ich fahre das Auto noch, weil man es ja nicht aus den Händen gerissen bekommt. Renaul ist so schlecht, dass es keiner haben will. Am besten du setzt mal die Renault Brille ab.
Kommentar melden

Matzel schrieb am Samstag, 18. Juni 2011, 12:58 Uhr:

Matzel
Du bist der einziege der hier im Bericht den Megane schlecht macht.Wenn er so schlecht ist,warum fährst du ihn noch?Ich bin mit meinen Megane sehr zufrieden.
Kommentar melden

Bernd321 schrieb am Mittwoch, 8. Juni 2011, 18:53 Uhr:

Bernd321
@Renaultdriver: Das Auto habe ich gekauft, weil ich nicht eingesehen habe für einen 6 Jahre alten Golf mit über 60Tkm das gleiche zu bezahlen wie für dieses Auto mit Kurzzulassung und 30km aufm Tacho. Für den Listenpreis hätte ich es nie und nimmer nicht gekauft.
Kommentar melden

Bernd321 schrieb am Mittwoch, 8. Juni 2011, 18:44 Uhr:

Bernd321
Die Leuchtmittel gehen aber meistens abends oder am Wochenende kaputt, wenn keine Werkstatt offen hat. Man sollte sowas auch wechseln können ohne Meisterbrief und ohne das Auto zerlegen zu müssen. Bei einem 3er BMW von 86, den ich hatte ging das in unter 1 min. Bei Renault muss man die kompletten Leuchten ausbauen. Und das mit dem Autohaus ist ja kein Einzelfall. Ich war bei 3 Renaultautohäusern und würde bei keinem von denen noch was machen lassen. Und das bei Werkstattpreisen von über 70€ die Stunde.
Kommentar melden

Renaultdriver schrieb am Freitag, 6. Mai 2011, 17:39 Uhr:

Renaultdriver
Warum haben Sie sich dann dieses Auto gekauft???
Kommentar melden

Matzel schrieb am Samstag, 2. April 2011, 13:00 Uhr:

Matzel
Der Megane kann doch nicht dafür,wen das Autohaus(König)den Wagen so schlecht ausliefert.Ich habe mit dem Autohaus König in Köpenik auch keine guten Erfahrungen gemacht.Die Leuchtmittel wechselt man doch nicht dauernt.Wohl noch ein Montagauto erwischt.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
florianhirn

September 2010, florianhirn über: Megane dCi 90 FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
einfach ein tolles Auto gute Verarbeitunge, extrem sparsamer Verbrauch bei sportlicher fahrweise von maximal 5,3 litern Diesel, meines erachtens kann der Megane auf alle fälle mit einem Golf 6 mithalten und ist dazu noch um einiges günstiger weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Felix2

Mai 2010, Felix2 über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Mit dem Auto bin ich sehr zufrieden. Es ist ein sehr angenehmes
Fahrgefühl. Die Lenkung ist sehr leichtgängig. Technik und Ausstattung
einschl. der verwendeteten Materialien finde ich gut.
Ein wenig störend sind die hellen Einsätze die sich in den beiden
Aussenspiegeln reflektieren und somit die Sicht stören.

Wichtiger Kritikpunkt über den ich auch noch mit meinem Renaulthändler
verhandeln werde: Der Spritverbraucht.

Das Auto ist jetzt seid Ende Oktober im Einsatz. Ca. 7.ooo km
Fahrleistung. Der durchschnittliche Verbrauch-gemittelt-liegt bei
ca. 8,5 bis 9,0 ltr. Die Werksangabe liegt bei 6,5 ltr.
Dies ist für mich nicht akzeptabel.
Eigentlich schade, da ich ansonsten mit dem Auto sehr zufrieden bin.
Vorher haben wir ( mit Ehefrau ) bereits 3 Renault Clio gefahren und
waren auch mit dem Spritverbrauch jeweils im Normbereich.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Felix2 schrieb am Donnerstag, 23. Juni 2011, 11:15 Uhr:

Felix2
Die Werksangabe von 6,5 ltr. bezieht sich auf den durchschnittlichen Verbrauch. Auf diese Bezugsgröße ist auch meine eff. Verbrauchsangabe von ca. 8,5 bis 9,0 ltr. bezogen. Selbstverständlich sind wohl die Werksangabe als auch der eff. Verbrauch rein im Stadtverkehr wesentlich höher. Die Werksangabe für innerorts liegt bei 8,5 ltr. Dies hat jedoch nichts mit einer durchschnittlichen Verbrauchsangabe zu tun.
Kommentar melden

Lagunadriver schrieb am Mittwoch, 22. Juni 2011, 11:25 Uhr:

Lagunadriver
das mit dem Spritverbrauch solltest du noch mal nachlesen. er ist im stadtverkehr schon mit 9 litern angegeben.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
er

Februar 2010, er über: Megane dCi 130 FAP, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,36 ]
rät vom Kauf ab
Von 4 litern verbrauch wie mein vorredner täume ich nur, ich brauche mind.5,5 liter (bei 80 auf der autobahn im geraden)
bei normaler fahrweise sind es fast 6,5l - das sind ca 25% mehr als angegeben. auch vom durchzug her fühlt er sich eher nach 100 als nach 130 ps an.

die verarbeitungsqualität ist absolut nicht zeitgemäß, von spaltmaßen hat man in frankreich wohl noch nix gehört.

alles in allem eine enttäuschung, auch wenn das fahrwerk für einen franzosen ziemlich gut ist und die lenkung und das adaptive kurvenlich mir sehr gefällt ist es insgesamt doch keine empfehlung wert. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Benzenpain

Februar 2010, Benzenpain (Bronze Experte) über: Megane dCi 90 FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Haben diesen Megane als Dienstwagen!
der Wagen hat Momentan 255.000 km auf der Uhr.
Bisher war kein einziger defekt außer Wartungsarbeiten das hat bei uns noch kein einziger Golf 5 oder Golf 6 geschafft!
Für seine 90 PS geht er richtig gut 200 kmh sind immer drin auf der Autobahn .
Der 1,5 Liter Motor ist sehr Leise und hat ein gewaltiges Drehmoment und lässt sich ohne weiteres Schaltfaul fahren!
Die Qualität im Innenraum kann durchaus mit einem Golf mithalten.
Der Wagen wurde meistens nur mit Vollgas bewegt, und im Durchschnitt hat er nie mehr wie 5 Liter gebraucht das ich echt unglaublich. Wie ich den Megane 3 Monate gefahren hab . Habe ich es geschafft Ihn mit 3,5 Liter Diesel zu bewegen! Mein Chef hat jetzt noch 3 weitere Megane im Fuhrpark und die teuren und Empfindlichen Golf TDI ausgemustert!
Für 19000 Euro bekommt mann einen Megane Diesel mit 90 PS da sind aber Klima, CD Radio, Tempomat, Metalic Lack, Sicherheitspacket und und und schon Serienmäßig drin!!! Ein Golf mit den gleichen Ausstattung und PS Zahl kostet minimum 3000 mehr!!!
Die Zeiten sind entgültig vorbei wo ein Renault keine Zuverlässigkeit und Qualität hat. Im Gegenteil Sie sind teilweise schon besser!

Ich und mein Chef können die Megane Familie durchaus weiterempfehlen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Fishki

Februar 2010, Fishki über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Gleich vorab...der neue Megane ist ein rundum gelungenes Auto und hat es geschafft mich vom neuen Auftritt der Marke Renault zu überzeugen. Die Dame des Hauses und ich besassen dieses Fahrzeug von April 2009 bis August 2011 und konnten auf mittlerweile 65000km einige Erfahrungen sammeln.

Zuverlässigkeit/Werkstattbesuche:

Kurz gesagt...er hat mich nie im Stich gelassen. Zwar musste das Fahrzeug bei 26Tkm wegen eines lauten Windgeräusches auf der Beifahrerseite kurz in die Werkstatt, aber das Problem wurde schnell und vor allem kostenlos innerhalb einer Stunde behoben. Auslöser war eine gelockerte Stellschraube, die aber nicht sicherheitsrelevant war.

Karosserie:

Wie schon aus anderen Erfahrungsberichten bekannt, wies auch mein Exemplar Lackierfehler auf. Allerdings lagen diese in einem Türausschnitt und waren nicht direkt sichtbar. Renault sollte hier aber nachbessern.
Was die Übersichtlichkeit angeht sei der Kauf einer Parkhilfe angeraten. Das Design sieht zwar sehr gut aus, schränkt aber die Übersichtlichkeit nach hinten und schräg vorne ein. Zeitweise können ganze Fahrzeuge hinter der A-Säule verschwinden.

Innenraum:

Verarbeitung und Ergonomie sind tadellos. Der Tempomatschalter neben der Handbremse ist zwar Geschmackssache, aber mich störte es nicht. Die verwendeten Materialien sehen hochwertig aus und fühlen sich auch so an. Der Platz im Fond ist auch auf längeren Strecken ausreichend, wenn auch nicht üppig. Wirklich überrascht hat mich die Beladefähigkeit. Bei umgeklappten Sitzen ist auch eine IKEA-Kommode kein Hindernis.

In Sachen Unterhaltungselektronik gibt es auch keine Beanstandungen. Radio, CD-Spieler, Freisprecheinrichtung und I-POD Anschluss bereiteten keine Probleme. Die tiefere Bedienung und Einstellung bedarf aber eines Blickes in die Betriebsanleitung.

Fahrkomfort:

Auf langen Strecken habe ich vor allem die Sitze schätzen gelernt. Im Gegensatz zu früherem Renaultgestühl sind sie straffer und erlauben eine ermüdungsfreie Fahrt. Der Einstellbereich ist gross und ermöglicht eine entspannte Sitzposition.
Das Fahrwerk ist ein Kompromiss zwischen sportlich und komfortabel, neigt aber dazu kurze Stösse direkt weiterzuleiten. Die Spurtreue entspricht dem klassenüblichen Standard. Die Lenkung ist zwar keine Sportskannone, aber trotzdem ausreichend direkt und erlaubt saubere Kurvenradien.

Motor:

Der 1,6er ist an sich ein brauchbarer und problemloser Motor, bringt allerdings einige Nachteile mit sich. Für den Stadtverkehr mag er die richtige Wahl sein, aber ausserhalb der Stadtmauern geht ihm schnell die Puste aus. Er nimmt nur mühsam Gas an und will viel geschaltet werden, um adäquat unterwegs zu sein was hier in der Schweiz schon sehr anstrengend sein kann. Dazu kommt, dass der Motor ab 130km/h recht laut wird. Allerdings blieb ich bei ruhiger Fahrweise fast immer bei 7Ltr/100km. Mit Winterreifen nimmt dieser Wert aber zu.

Kosten:

Komplett im Rahmen und auch der Wiederverkaufswert war überraschend hoch.

Fazit:

Ein rundum gutes Auto und würde ihn jederzeit, allerdings mit anderer Motorisierung, wieder kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Fishki schrieb am Donnerstag, 1. April 2010, 08:59 Uhr:

Fishki
Ich will doch hoffen, dass mir das erspart bleibt, denn bis jetzt schlägt er sich ganz gut.
Kommentar melden

schweisser schrieb am Mittwoch, 10. März 2010, 15:00 Uhr:

schweisser
alles schön beschrieben. wir sehen uns in einem jahr wieder, dann wird die fehlerliste viel länger :-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Benzenpain

Februar 2010, Benzenpain (Bronze Experte) über: Megane dCi 130 FAP, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe diesen Wagen lange gefahren,
mein Fazit ist sehr Positiv ausgefallen!: Motor ist der beste in seiner Klasse mit 130 PS (mehr Fahrspaß bietet nur der dCi 160) er ist sehr leise man hört fast gar nix, durchzugsstark ab 1500 Touren , Mein Schwiegervater hat einen Golf 6 mit 140 PS Diesel im direkten Vergleich fühlt sich der Megane sehr viel schneller an und man meint er hat mehr Drehmoment. sehr Sparsam!!! bei sehr sehr zügiger Fahrweise ist er mit 6 Liter maximal zufrieden, man kann ihn aber auch bei sparsamer fahrt auch mit 4 Liter fahren ist überhaupt kein Problem!!! Im Alltag mit viel Stop and Go und Autobahn braucht er 4,9 Liter. Getriebe ganz leicht hakelig aber viel besser wie bei dem Vorgänger fast auf Vw Level, Fahrwerk ist mehr auf Straff ausgelegt, Die Verarbeitung liegt auf Gleichen Level wie der Golf 6 hat mit selber gewundert! Das beste vom Megane der Preis ist wirklich günstig und sehr zuverlässig ist er auch!
Nur zu empfehlen mit diesem Wagen kann man nix Falsch machen!!

19.02.2009:

Meine Frau ist so begeistert von diesem Auto das wir uns einen Megane 160 dCi bestellt haben!
Preis 21000 Euro mit Rabatt und Vollaustattung bis auf Leder!
den Erfahrungsbericht werden wir wer Selbstverständlich auch schreiben
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
elektris

Dezember 2009, elektris über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

ich bin nach nunmehr 2 Monaten mit dem Megane sehr zufrieden. Im De Luxe Paket musste ich leider das Navi mitkaufen. Leider Warum? Wenn es etwas Negatives zu berichten gibt, dann ist es das Navi von Tom Tom. Absolut überteuert in den Folgekosten und etc..

Ich kann nur empfehlen: Finger Weg vom Carminat TomTom Navi.

Es sei denn, TomTom überdenkt seine Preispolitik. Für die Navigation habe ich mich auf dem Navimarkt bedient. Hier ist jecdes Angebot vom Preis-Leistuzngsvergleich günstiger als das Carminat TomTom.

Das hier ist der einzige Negativpunkt zum Megane 3 de Luxe. Ob sich damit Renault einen Gefallen getan hat, wird von mir stark bezweifelt.

Lg Elektris weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
elektris

November 2009, elektris über: Megane TCe 130, 130 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Vorwort:
Nun sollten wir mal dir Kirche im Dorf lassen. Wir sind hier in Deutschland ein Volkswagenland. Ich selbst bin auch ein VW Golf gefahren. Auch dieser hat genauso seine technischen und mechanischen Probleme wie andere ausländische Modelle auch. Nur werden diese in der Presse nicht so breitgetreten. Schließlich geht es ja auch um viele Millionen Werbegelder.

Ich hatte bisher sehr gute Erfahrungen mit den Renault Modellen Twingo und Clio gemacht. Natürlich waren hier auch mal die einen oder anderen kleinen "Problemchen". Nun fahre ich seit 1 Monat einen Renault Megane 3, 5 Türer TCE 1,4 l, 131 PS/ Benziner / Ausstattung de Lux. Seine Fahrleistungen haben mich angenehm überrascht. Sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Autobahn/Landstrasse hatte ich nie das Gefühl, dass dieser Megane 3 untermotorisiert wäre. Ein zügiges Fortkommen ist gesichert. Er nimmt spontan das Gas an, vermittelt einem das Gefühl, da geht noch etwas und er bleibt dabei auch angenehm leise. Zum Spritverbrauch lässt sich noch keine Aussage machen. Allerdings habe ich das subjektive Gefühl, dass der Megane ein spritsparendes Fortkommen gewährleistet. Angenehm aufgefallen sind mir die niedrigen fixen Kosten (Steuern und Versicherung) und es lassen sich auch günstige Wartungskosten erwarten u.a. wegen Steuerkette etc..

Zur Verarbeitungsqualität kann ich nur soviel sagen, alles macht einen hochwertigen und soliden Eindruck (inkl. Lederpaket).

Zur Elektronik: Sie war zum Anfang sehr gewöhnungsbedürftig. Kein klassischer Schlüssel mehr, sondern Chipkarten; das Starten des Motors erfolgt auf Knopfdruck; multimediale Einrichtung (Navi, Radio, Bordcomputer, Klimasystem etc.). Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und möchte nicht mehr darauf verzichten, gerade wenn man die Hände vom Einkaufen voll hat..

Meine Tochter freut sich über die Mittellarmlehne auf der Rücksitzbank und über das Panoramadach. Für meinem Geschmack eine tolle Sache. Auch kann sie ihre mobilen Geräte an der 12 V Steckdose an der Rückseite der Mittelarmlehne anschliessen.

Die Platzverhältnisse finde ich für eine vierköpfige Familie als völlig ausreichend sowohl vorne als auch hinten. Hervorheben möchte ich die vielen individuellen Einstellmöglichkeiten. Auch finden 5 Personen platz in diesem Auto. Allerdings wird es dann auf der Rücksitzbank dann etwas enger, so dass bei längeren Autofahrten mal die eine oder andere Pause eingeplant werden sollte.

Der Kofferraum gibt bis jetzt kein Grund zur Klage. Ich finde ihn als völlig ausreichend. Für schwere sperrige Gegenstände schließe ich einfach einen Hänger an. Schon ist das Problem gelöst. Ansonsten gibt es ja noch die Kombiversion.

Zum Design kann ich nur soviel sagen. Ich wollte mal weg von diesem klassischen Design anderer Modelle. Das Design des Megane vermittelt ein temperamentvolles Auftreten. Er hebt sich positiv von der Masse ab. Aber alles ist eine "Geschmacksache".

Die Rundumsicht ist aufgrund der dynamischen Form doch sehr eingeschränkt. Aber Dank der Einparkhilfe (vorne und hinten) konnte dieses Manko mehr als ausgelichen werden. Hatte vorher noch nie eine Einparkhilfe bei einem PKW genutzt. Jetzt finde ich sie als sehr praktisch, einfach super!

Aus der Debatte Benziner oder Diesel und Spritverbrauch halte ich mich raus. Hier ist mir zuviel Polemik und Boulevard-Klatsch enthalten.

Aber einen Satz möchte ich doch loswerden: Ich gebe doch nicht 20.000 Euro oder mehr aus, um 0,5 l Benzin oder Diesel zu sparen.

Dies kann ich mit wesentlich geringeren finanziellen Aufwand erreichen.

Jedenfalls freue ich mich und meine Familie auf die vielen Kilometer, die noch vor uns liegen werden.

lg. elektris
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Mai 2009, GeloeschterNutzer über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
Das Fahrzeug gefällt mir Optisch und Teschnich ganz gut,nur die verarbeitung der Karosserie und teilweise auch der Lackierung ist nicht besonders.

Karrosserie:
Spaltmaße stimmen nicht zwischen Motorhaube u.Kotflügeln,Heckklappe,Heckschürze,Frontschürze man findet immer mehr umso genauer man hinschaut.

Lack:
Lackläufer an den Kotflügeln im Radkastenbereich. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chaniundbaer

März 2009, chaniundbaer über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Wir fahren den Megane seit 03.2009

Ausstattung Dynamique, Conford, Style
dazu gehören leider keine Fußmatten.

viel Ortsverkehr, auch nachts, fahren-anhalten-aussteigen-einsteigen-fahren. usw. aber auch Landstraße und weite Strecken auf der Autobahn.
Von der Formgebung ein wunderschönes Auto.
Auch die Instrumente sind leicht abzulesen und übersichtlich.
Der Motor läuft bis 4000 U/min sehr ruhig.
Der Verbrauch liegt bei uns mit viel stop and go bei ca 8,5 Liter Super

Die Übersicht ist leider nicht sehr gut. Man ist an den VW Käfer erinnert.
da die Kotflügel weit nach außen stehen, und diese von der Fahrerposition nicht zu sehen sind. ( nur die hinteren durch die Spiegel) Das Heckfenster ist doch recht klein( hier lässt der Alfa 156 grüßen )

Im Innenraum gibt es leider keine gute Beleuchtung für Ablagefach in der Mittelkonsole ( also was sich zwischen Fahrer und Beifahrer befindet)
Man muß die Deckenbeleuchtung nützen, was beim Fahren stört.

Zwei Ablageboxen im Fahrzeugboden ( je eine links und eine rechts )
sind zwar gut gemeint, verschmutzen aber sehr schnell. Wir nutzen sie für die eingeschweißten Warnwesten. Für den Verbanskasten sind sie zu klein.
Die Ablagebox unter der Mittellehne ist sehr tief, aber unpraktisch. Beim Fahren gar nicht zu erreichen. Die Armlehne als Deckel ist zu tief. ( bin 182cm )
In den vorderen Türen sind Ablagefächer, leider passen keine Dosen rein.
Was fehlt, sind kleinere Fächer für Brillen usw.

Beim Fahren lassen sich die Gänge 1 bis 5 sehr gut schalten. Beim 6. muß man sehr aufpassen daß man nicht in den 4. kommt.

Der Kofferraum ist ausreichend und gut zu befüllen.

wer Spass haben möchte, mal nicht eine Kombi fahren will, für den passt das Auto.

Dies bis heute unsere Erfahrung.

01.04.2009
bei Km 3200 Ölwechsel auf Vollsyntetik und Ölfilterwechsel, auf Anraten der Fachwerkstatt. Hätte ich auch ohne Hinweis gemacht. Finde den Tip aber OK.

Bei Autobahnfahrt kommt er über 175 km/h nicht hinaus.
ab 140 km/h dauert die weitere Beschleunigung ewig.

soll sich nach dem Ölwechsel ändern, und die angegebenen 195 km/h
Höchstgeschwindigkeit erreicht er eh erst nach 10.000 Km. sagt die Werkstatt.

habe Probleme mit statischen Aufladungen. verschiedene Textilien probiert, und die unterschiedlichsten Schuhe.
Die Entladungen sind immer nach kurzem Aus- und Einsteigen an den Metalteilen des Autos. ( Handbremsknopf )

lassen wir uns überraschen.

03.04.2009

habe heute mit einem Renault-Techniker gesprochen, der schon sehr lange auf diesem Fabrikat arbeitet.

mit der Beschleunigung jenseits von 140 km/h , das sei so normal.
es soll sich um einen sehr robusten Motor handeln, der aber seine Probleme hat, wenns schneller gehen soll.
Das liege auch am Eigengewicht des neuen Megane, der mehr wiegt als sein Vorgänger. Wenn ich als Endgeschwindigkeit 185km/h erreiche, wäre das schon recht beachtlich.
Und mit dem Einfahren, da solle ich wirklich bis ca. 10.000km nicht in den roten Drehzahlbereich gehen. Das wird die Lebenszeit des Motors erheblich verlängern.

puhh,
das Auto gefällt mir ja wirklich sehr gut. Aber wenn ich mir das Alles so anhöre.
Noch greift ja die Werksgarantie.

meine Kaufempfehlung stufe ich aber runter, auf ,, Weiß nicht ,,

01.12.2009

So, Freunde des Megane, hier neue Erfahrungen:

inzwischen hat das Fahrzeug eine Laufleistung von 14000 km

mal in kurz :

Sitzbezüge und Lehnenbezüge von Fahrersitz und Beifahrersitz waren schon sehr stark mitgenommen. ( Ersatz als Garantieleistung )

Bänder der Fahrertür und der Beifahrertür machten sehr starke
Knack - Geräusche ( Ersatz als Garantieleistung )

Fahrlichtlampen rechts und links vorne mussten erneuert werden.
linke Seite konnte mit dem Bordwerkzeug erledigt werden.
reche Seite geht nur mit einem Steckschlüssel, da das beigefügte Werkzeug wegen eines Metalrohres nicht zu benutzen ist.

Rückfahrlicht hinten rechts und links ( in der Heckklappe ) erneuert.
hier braucht man einen TX 15 Bit, ansonsten problemlos.

Wollte auch gleich die Rücklichtlampen erneuern, ( im Kotflügel )
eine der beschriebenen Muttern kann ich nicht öffnen, dazu bräuchte ich Frauenarzthände. Die Werkstatt rätselt da auch noch.

Die Zufriedenheit mit der Renaultvertretung entspricht dem Testbericht des ADAC. Sch...... wäre sehr übertrieben.
Aber meine kleine unabhängige Werkstatt vor Ort ist dafür Spitze.

Bis bald mal wieder mit neuen Erfahrungen

11.01.2010

Tief Daysi hat zu neuen Erlebnissen geführt.

Scheibenwischer vorne:
es schaut ja wunderbar aus, die Motorhaube sehr hochgezogen, so dass die Scheibenwischer sich darunter verstecken können.

was aber bei Eis-Schnee-Frost ?

ich kann die Wischerblätter nicht wie gewohnt hochstellen.
und Alles was von der fahrwarmen Frontscheibe nach unten rutscht, bleibt in diesem ,, Wischerschacht liegen, gefriert fest.
auch beim Fahren dauert es ewig lange, bis die Wischergummis eisfrei sind.
Die Entfrostumgsfunktion der Lüftung nützt nichts, da die nicht soweit nach unten gegen die Frontscheibe blasen kann.

Auch von der Automatik für die Türöffnung und Alarmanlage gibt es Neues.
innerhalb von 12 Monaten brauchte ich schon die zweite Batterie dafür.

Bei den Winterreifen hatte ich richtig Glück. Da man nur die Standartgröße fahren darf ( 195 )
bekam Kompletträder ( Stahlfelge ) für 92€ das Stück neu.
inkl. Montage usw.
Natürlich nicht beim Renaulthändler, der lag wie die meisten Anbieter
über 130€ für das gleiche Angebot.
aber auch ich war bei einem Reifenhandel, mit Garantie usw.

Bei Schnee und Eis ist das Fahrverhalten sehr gut . Hier scheint die Technik Frankreich erreicht zu haben.

bis bald sicher wieder auf was Neues
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Maddin1990

März 2009, Maddin1990 über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
Hallo Leute!
Durfte den Wagen 3 Tage Probefahren, da meiner wiedermal in der Werkstatt war (siehe Update beim Laguna)

Da stand er nun da... Der neue Megane 3 in Schwarz-Metallic in der Ausstattungsvariante "Dynamique". Gerade mal 3500km hatte er runter und mit dem 1.6 16V 110 PS Benziner motoirisiert.

Die wichtigsten Ausstattungen meines Testwagens:
- Keyless Entry
- elektrisch anklappbare Außenspiegel
- Tempomat (über Lenkradtasten bedienbar)
- Lederlenkrad
- Klimaautomatik und und und

DESIGN
------
Zum Design sage ich nur soviel: Kann jeder für sich entscheiden, ob´s einen nun gefällt oder nicht. Mir persönlich finde ich die Front nicht gelungen, das Heck jedoch schön sportlich. Von "Hackebeileinschlag" des alten keine Spur mehr.

RADIO
------
Als erstes viel mir das CD Radio auf. Positiv: Es kann per Lenkradfernbedienung ferngesteuert werden, sodass man während der Fahrt nicht den Blick auf die Straße verliert. Negativ: Es geht nur bis Lautstärke 32 und man kann sich währenddessen auch noch gut unterhalten.. Für meine Bedürfnisse nicht genügend. Desweiteren sind fast keine Einstellmöglichkeiten vorhanden.

KEYLESS ENTRY & DRIVE
---
Das Keyless Entry & DRIVE machte schon bei meinem Probefahrtfahrzeug Ärger... Mal ging es, mal nicht.. Meistens konnte ich den Wagen nur per Türgriff verschleißen, jedoch nicht öffnen... Hände weg davon!

MOTOR UND FAHRLEISTUNGEN
-------
Der Motor ist, finde ich, für den Alltagsgebrauch gut motorisiert, die Elastizitätswerte von 80-120 (z.B. beim Überholen) sind super, danach geht ihm jedoch irgendwie die Luft aus. Aber wann beschleunigt man schonmal so stark. Er hat übrigens 6 Gänge. Mein Tipp wäre der 130 PS Diesel, den ich ebenfalls schon probefuhr.

PLATZ
-------
4 Personen finden ausreichend Platz, wobei hinten eher kleinere Leute sitzen sollten.. Über 1,86m wirds problematisch. Kofferraum ist erstaunlich groß.

Aber ich bleib dabei, nie mehr Renault... Schade eigentlich aber mein Vertrauen in die Marke ist vorbei.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

schweisser schrieb am Mittwoch, 10. März 2010, 15:08 Uhr:

schweisser
hallo finde das ganze von dir als warenbeschreibung. damit man den wagen besser kennenlernen kann, bedarf schon mehr als 3 tage. wie sieht es aus mit der karosserie oder motor bei zb. 50 tkm? :-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Mega82ne

März 2009, Mega82ne über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Hatte neulich die Gelegenheit den "neuen Renault Megane" 3te Generation bei einer Probefahrt zu testen.

Dass die Größe des "neuen" eher an den Laguna anlehnt, bemerkte ich schon beim Ausparken...

Fährt sich etwas "schiffsmäßig" aber für gewohnte Limosienenfahrer völlig Ok.

Die Materialien sind hochwertig verarbeitet, das Armaturenbrett fügt sich durch fliesende Übergänge gut in den Innenraum ein.
Schalter sind praktisch, formschön und an der richtigen Stelle positioniert.

Beim Anschnallen fiehl mir auf, dass die Handbremse etwas nahe an dem (wie heißt das Ding wo man den Gurt reinsteckt?!) positioniert ist.
Mittelkonsole könnte etwas höher sein, ist aber trotzdem ergonomisch gestaltet.

Der Digitaltacho ist aussergewönlich,futiristisch und gut lesbar. Auch wenn ich das "die-Nadel-geht-nach-oben-Gefühl" etwas vermisst habe, gewöhnt man sich recht schnell daran.

Die Beschleunigung (mit 110PS) zieht ganz gut die Wurst vom Brot.
Das Schalten ist sauber, macht durch "relativ" kurzen Schaltweg Spaß,doch leider kommt man bei Überlandfahrten recht selten dazu, den 6 Gang richtig auszunutzen.
(Lohnt sich erst dann richtig, wenn man längere Strecken auf der Autobahn zurücklegt.)

StylePaket: Leider muss man schon ganau hinschauen, ob es sich wirklich um getönte Scheiben handelt.
(35% dunkler als die normalen Scheiben)

Mein Fazit:
-Schönes Auto
-Gute Verarbeitung
-Viel Ausstattung für`s Geld
-Ideal für Familien und Shopper
-Auto mit vielen Stärken und kleinen Fehlern,über die man aber gut hinwegsehen kann!

LG
Mega82ne
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Dezember 2008, GeloeschterNutzer über: Megane 1.6 16V 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Konnte den neuen Megane Probefahren in der Dynamqice Austattung mit 110PS Benziner.
Der neue sieht besser aus als sein hässlicher Vorgänger.
Auf den ersten Blick ist die Verarbeitungqualität gut allerdings wer genau hinsieht findet einige Mängel.
Der Dachhimmel ist schlecht eingepasst und wirft an der Fahrerseite falten,während der Fahrt klappert das Amaturenbrett.
Die Materialien sind aber Hochwertig.
Entäuschend ist der Motor er wirkt viel zuträge ,wenig Spass macht auch die hakelige Schaltung .
In Kurven entäuscht das für Renault typische sehr künstliche Lenkgefühl.
Schade die Materialanmutung ist richtig gut,der Megane bietet viel .
Nett gemacht auch der spacige Digitaltacho. Im Fond sitz man aber zu beengt.
Im grossen und ganzen aber ein Ordentliches Auto mit schwächen
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)