PEUGEOT 207 Kleinwagen (2006 - heute)

3.74 36 Tests 70 Erfahrungen
72%
28%

12.090 € bis 22.550 €

68 PS (50) kW bis 175 PS (129) kW

Benzin, Diesel

4,2 l/100km bis 7,2 l/100km

5,3 l/100km bis 10,2 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,8 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,87 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,34 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,54 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,44 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,61 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,12 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,69 ]
svenscherner

Januar 2016, svenscherner über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,43 ]
rät vom Kauf ab
Hallo ich hab den Peugeot 207 95 VTI jetzt seit 03/2009 und bis jetzt 106.000km zurück gelegt. Fangen wir erstmal mit den ganzen negativen Punkten an:
1. Das schlechteste an dem Fahrzeug ist Fahrwerk. Dieses ist während der Fahrt so extrem weich und schwammig. Man hat immer das Gefühl, dass man sich mit dem Wagen gleich drehen würde (neutrales Fahrverhalten). Leider täuscht einen dieses Gefühl nicht. Bei feuchter Fahrbahn habe ich mich schon zig mal gedreht in Kurven bei einer Geschwindigkeit von ca. 20km/h. Ab ca. 150km/h wirds wirklich Lebensgefährlich mit diesem Auto. Es fühlt sich an als wenn man auf einem Eissee fährt. Wenn der Wagen nicht beladen ist, fühlt es sich an als wenn er hinten viel zu leicht wäre. Abhilfe schafft den Kofferraum zu beladen, dadurch steigert sich die Straßenlage erheblich und es sind auch Geschwindigkeiten bis 190 km/h möglich.

2. Zuverlässigkeit: An dem Wagen ist leider ständig etwas kaputt. Es fing nach 15.000km an, dass die Bremsscheiben vorne einen ca. 4mm Grad hatten. Ich habe dann im Zubehör Bremsscheiben geholt die bis heute immer noch montiert sind und keinerlei Verschleiß aufweißen. Kurz danach ging die Scheibenwaschpumpe kaputt, danach der Wischermotor. Alle 2 Monate verabschiedete sich der Temperatur Geber. Nach 3x wechseln habe ich dann das Thermostatgehäuse gewechselt. Im Anschluss die Wasserpumpe bei ca. 105.00 (Hier kann man noch drüber wegsehen, da von der Laufleistung es noch im Rahmen fällt). Worüber ich nicht hinweg sehen kann ist alle 2500km 1L Öl nach zu schütten. Ich habe selber mal 1Jahr lang bei PSA gearbeitet und meine Kollegen gefragt. Sie bestätigten mir, dass es normal sei. Laut Hersteller Vorgaben ist ja 0,5L auf 1000km normal. Jeder der sich auskennt, weiß das es nicht normal ist.
Ich muss sagen, das wenn ich nicht gelernter KFZ-Meister wäre, dass mich das Fahrzeug schon arm gemacht hätte.

3. Der Preis: Ich habe das Fahrzeug neu (03/2009) für 13.600€ gekauft. 95 PS, 5-Türen. Einen VW Golf hätte es für 2000€ mehr gegeben. Was für eine Fehlentscheidung von mir. Der Innenraum sieht so dermaßen billig aus. Das können selbst Daihatsu besser. Alles ist billiges und schlecht verarbeitetes Plastik.

Kommen wir zum Positiven: Die Motorleistung ist wirklich zufriedenstellend. Die Beschleuningungswerte des 207 95VTI sind wirklich exzellent.
Die Sitze sind wirklich sehr bequem.

Ich kann wirklich nur jedem raten: Kauft euch niemals ein derartiges Fahrzeug.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schreinermeister26

Januar 2016, schreinermeister26 über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin im Besitz eines 207, gekauft 2012 und hab 32.000 km runter.
Was mir positiv auffällt ist der besonders sparsame Motor, 5 l innerorts ist sehr vernünftig und dabei hört man kaum ein Ton des Motors. Man hat viel Platz für sich und für viele Taschen, der Kofferraum ist ebenfalls sehr geräumig. Ich mag das Fahrverhalten besonders, man kann mal etwas zügiger fahren und etwas sportlicher das Pedal bedienen, aber man kann auch ruhig die Straßen dahin träumen.
Negativ ist die Federung. Kopfsteinpflaster sind doch sehr unangenehm und werden schnell auch laut, dann beginnt alles zu quietschen. Außerdem war ich von der Rückrufaktion betroffen, was keinen Autofahrer erfreut.
Im allgemeinen kann ich mich also nicht beschweren und das positive überwiegt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Paulerosa

November 2015, Paulerosa über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Erfahrungsbericht Peugeot 207 Sondermodell forever

Seit nunmehr knapp 3 Jahren fahre ich den Peugeot als Zweitwagen, da ich ihn überwiegend beruflich für Stadtfahrten verwende.
Motorisiert ist er mit einem 4 Zylinder 73 PS Benzinmotor .In meinem Fall handelt es sich um einen 3 Türer.

Außen
Die Farbe ist schwarz Metallic und ist einer der Bausteine der Sonderausstattung. Ebenso der Chrom Frontgrill.
Ansonsten würde ich das Äußere als schlicht elegant mit sportlichem touch beschreiben.

Innen
Innenausstattung /Polsterung ist ebenfalls in schwarz gehalten.
Die Anzeigenübersicht ist übersichtlich und in chicem zeitlosen Design gestaltet.
Die Sonderausstattung beinhaltet ausserdem ein Lederlenkrad, die gut funktionierende Klimaanlage sowie eine leistungsstarke Soundanlage.
Das Platzangebot im Innenraum kann ich für ein Fahrzeug dieser Kategorie als grosszügig bezeichnen.
Nachteilig empfinde ich die Mechanik der vorderen Sitze. Zum aufklappen und zurückschieben wird etwas Kraft benötigt und alles in allem wirkt es hier etwas "holperig". Für ältere Menschen unter Umständen problematisch.
Die sehr ausladenden Türen können zwar praktisch sein um Beispielsweise größere Teile ins Auto zu heben jedoch muss man darauf achten damit nicht an Gegenständen ( Bäume, Bordstein etc) anzuecken.
Der Kofferraum ist ausreichend um Getränkekiste, Einkäufe oder Sporttasche /kleinen Koffer unterzubringen.

Fahren
Ich nutze den Peugeot überwiegend innerhalb der Stadt. Hier empfinde ich die Größe und Fahrleistung als sehr angenehm und absolut ausreichend. Beim einparken in kleinere Lücken ist ausserdem die vorhandene Einparkhilfe dienlich. Ebenso bin ich mit dem Verbrauch der bei etwa 5.5 liter liegt zufrieden.
Auch bei kürzeren Strecken auf der Autobahn ist die Fahrweise als leise und angenehm zu bezeichnen. Es klappert und rüttelt nichts. Dennoch für lange regelmässige Autobahnstrecken halte ich die Leistung für etwas gering.

Fazit
Ein wunderbares und zuverlässiges Auto für Menschen die sich nicht als Rennfahrer bewerben möchten sondern eine gemütliche Fahrweise bevorzugen. Meiner Meinung nach auch zb. für junge Mütter zu empfehlen die ihr kleines Kind sicher und komfortabel ans Ziel bringen möchten.
Ein gelungener Kleinwagen für jung und alt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Ultimate87

November 2015, Ultimate87 über: 207 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Der Peugeot 207 (Gebrauchtwagen, Erstzulassung 2007) ist mein erstes Auto. Ich habe mich für die Marke und das Modell entschieden, weil ich einen solide motorisierten Kleinwagen im unteren Preissegment wollte, der auch in überfüllten Großstädten gut manövrieren kann und der mich bei den Unterhaltungskosten (Ersatzteile etc.) relativ wenig kostet.

Nach mehr als einem Jahr und über 10.000 gefahrenen Kilometern (Stadt- und Autobahnfahrt) bin ich weiterhin zufrieden mit dem Modell, auch wenn einige Unzulänglichkeiten/Mangelerscheinungen hervorgetreten sind.

Zunächst zum Positiven: Der Peugeot verfügt über eine saubere Lenkung, eine ordentliche Motorleistung, die über 100 km/h konstant auf hohem Niveau bleibt und auch mal 200 schafft, und erfüllt die aktuellen Sicherheitsbestimmungen. Besonders hervorzuheben ist der schnittige, aerodynamisch anmutende Rahmen. Die Gangschaltung geht flüssig, auch wenn der Schleifpunkt mitunter etwas Übung erfordert. In Sachen Zubehör ist der 207er auf der Höhe des Produktionsjahrs 2007: Elektronische Fensterheber, ESP, Klima, Boardcomputer... - das Optimum sollte man für den Preis allerdings nicht erwarten.

Platz in den Sitzbereichen ist vorhanden, wenngleich man bei einem Kleinwagen keine Megabeinfreiheit erwarten kann. Als 3-Türer ist der Einstieg hinten etwas beschwerlich. Der Kofferraum ist in Ordnung, durch das Umklappen der Rückbank kann mehr Raum geschaffen werden.

Der Verbrauch ist aufgrund des sportlich orientierten Motors ein wenig höher als vergleichbare Modelle, für einen Kleinwagen aber noch akzeptabel.

Kommen wir zu den eher negativen Aspekten des Fahrzeugs:

Während die Verarbeitung im Motorbereich ohne Auffälligkeiten ist, könnten die Karosserie und der Innenraum ein wenig mehr Feinschliff vertragen. Besonders der Wechsel zwischen Metall und Plastik in der Karosserie ist verschleißanfällig. Rost ist bisher nicht aufgetreten, dafür unschöne Verfärbungen.

Ein kurios-ärgerliches Problem hat sich bereits nach wenigen Fahrten bemerkbar gemacht. Aus einem bisher auch von Seiten der Werkstatt nicht geklärtem Grund besitzt der Peugeot eine Grundfeuchtigkeit, die trotz mehrmaligem Heizen nicht verschwinden will. Die Folge: Nach einiger Zeit beschlagen die Scheiben - in einer übertriebenen Art und Weise. Bei Außenfeuchtigkeit oder mehreren Insassen geht es noch schneller. Holme etc. sind frei, dennoch muss sich irgendwo im Auto Feuchtigkeit ansammeln und hartnäckig verbleiben. Nur mit offenem Fenster oder noch besser Klimaanlage geht die Feuchtigkeit wieder weg - zumindest für einige Zeit.
Daran angeschlossen gibt es auch einen in meinen Augen nicht akzeptablen Konstruktionsfehler der Franzosen. Rechts und links sitzen unter der Windschutzscheibe Abflüsse für das Regenwasser. Diese verstopfen recht schnell mit Laub etc., weswegen ich sie mit einem längeren Draht freimache. Geschieht dies mal nicht, fließt das Wasser auf der linken Seite unterhalb des Pollenfilters in den Innenbereich (!) und zwar auf der Höhe des Handschuhfachs. Ein "nettes" Erlebnis nach einer Autowäsche...

Positiv:
- Design
- Motorleistung & Fahrspaß
- Sicherheit
- Ausstattung

Negativ:
- Verarbeitung (v.a. Außenbereich)
- Innenraumfeuchtigkeit

Fazit: Peugeot liefert mit dem 207 ein verlässliches Modell mit gelungener Fahrleistung ab. Zwar gibt es Luft nach oben und die kleinen bis größeren Makel gehen nicht unbemerkt vorbei, dennoch überwiegt der positive Gesamteindruck.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bm7070

Oktober 2015, bm7070 über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre das Auto seit 8 Jahren.
Bis jetzt nur Bremsen vorne gewechselt. Sonst nix.............................
Fahre ihn mit 5 Liter im Durchschnitt!!!!!
Habe nur die 1. Inspektion gemacht. Alle 2 Jahre nur Ölwechsel. Kann Peugeot nur weiterempfehlen!!!!!!!!!!!
Versicherung auch sehr günstig!!!!!!!!!!!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
migla

August 2015, migla über: 207 90 HDi FAP (Blue Lion), 92 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe einen 207 HDI 90 Forever, Bj. 2012, 25.000 km.

Positiv :
- Kräftiger und richtig sparsamer Motor (ca. 5,5 l im Stadtverkehr) ;
- Geräumige Karosserie ;
- Laufruhig und relativ leise ;
- Komplette Serienausstattung ;
- Gute Verarbeitungsqualität (fast schon "deutsch") ;
- Problemloses Fahrverhalten ;
- Problemloses und günstiges Alltagsauto ;

Negativ :
- Viel zu hartes Fahrwerk ;
- Bremsscheiben neigen zum Verziehen, wurden schon auf Garantie
getauscht, verziehen sich aber wieder ;
- Radio nach kurzer Zeit defekt (Garantie) ;
- Batterie nach 1,5 Jahren Totalausfall (Rückrufaktion kam danach) ;

Die Bremsscheiben werde ich wohl über kurz oder lang gegen "Vernünftige" tauschen müssen, da die von Peugeot original wohl einfach qualitativ ungeeignet sind.
Ansonsten bin ich mit dem Auto eigentlich zufrieden, der niedrige Verbrauch im Stadtverkehr ist eine Wucht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ceebee

August 2015, ceebee über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Meinen 207 95 VTI - Baujahr 2008 - habe ich als Urban Move in 2013 mit 58.000 km Laufleistung günstig gekauft und seitdem rund 24.000 km damit abgespult.
Ich kann mich den positiven Kommentaren nur anschließen. Ein feines und innen durchaus geräumiges Fahrzeug mit verzeihbaren kleinen Schwächen, dafür aber mit vielen tollen Eigenschaften. Meiner war bereits zum Kauf tiefergelegt mit H&R-Federn, was die Straßenlage härter, aber auch Go-Kart-ähnlicher macht und für enge Kurven (oder Kreisverkehre ;-) ) durchaus Spaß bringt. Der Motor ist mit 1,4 l eher etwas klein bemessen. Das nächste Mal würde ich wahrscheinlich eher den 1,6 l / 120 PS Motor wählen. Aber eigentlich ist es Jammern auf hohem Niveau, weil er schon ganz flott läuft (Tacho 190 km), sofern man ihn beim Beschleunigen etwas laufen lässt (> 4.000 UpM). Der Verbrauch liegt bei mir zwischen 6 und 6,5 l, was voll ok ist (Pendle, 25 km eine Richtung, davon 15 km Autobahn mit ca. 110 km/h). Bei vielem Heizen waren es mal 7,2 l - Passt, finde ich! Angenehm gut und voluminös ist die verbaute Soundanlage. Der Innenraum ist sehr variabel und ich habe damit schon viele Dinge transportiert, bei denen Freunde ganz ungläubig geguckt haben, dass das alles im 207 war. Rücksitzpolster kann man sehr leicht ganz entnehmen.
Folgende Schwächen hatte ich bisher:
- Permanent leuchtende Airbagleuchte war ein Elektronikfehler im "Zentralcomputer". Fehlersuche und Austausch der Platine bei Peugeot war teuer: 700 EUR. Kommt aber wohl eher selten vor.
- Rechte hintere Trommelbremse war nach 8 Jahren etwas fest und musste mit neuem Bremszylinder ausgestattet werden.
- Der Auspuff war nach 8 Jahren an seinem Ende.
- Meiner vergisst nach neuem Anlassen immer die Einstellung des Scheibenwischers (falls vorher aktiviert). Man gewöhnt sich daran...

Ansonsten hieß es: Rein setzen - losfahren - Spaß haben!
Ich empfehle das Auto voll und ganz, vor allem für Pendler (bis 40 km eine Richtung) und stadtnahen Verkehr.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
blackylee88

März 2015, blackylee88 über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen.
Ich fuhr diesen Wagen 2 Jahre lang fast täglich ca. 100km auf dem Weg zur Arbeit und für alltäglichen Gebrauch.

Preis / Leistungsverhältnis:
Ich habe den Wagen mit knapp 95tkm gebraucht für 8.000€ gekauft.
Neu hätte er dementsprechend mehr gekostet, aber hier muss ich sagen, dass der Preis durchaus gerechtfertigt ist.
Der Wagen hat Sportstoffsitze, Sportlederlenkrad, Sportfahrwerk, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Soundsystem von JBL mit CD-Radio, ESP, ASR, ISOFIX-Kindersitzbefestigung, 5-Türen, umklappbare Rückbank, und und und...
Also dicke Ausstattung für gutes Geld.

Design & Styling:
Optisch haben die Hersteller ganze Arbeit geleistet.
Selbst mit den 5 Türen ist der 207 sehr tief und geduckt was ihm mitsamt dem riesigen Haifischmaul eine sehr sportliche und moderne Optik verleiht.
Die serienmäßigen 16"-Räder passen optisch ebenfalls gut zum Gesamtbild.
Am Heck sieht man ein verchromtes, ovales Endrohr, was letztlich nur eine Attrappe ist, jedoch die sportliche Optik verstärkt.
Serienmäßig sind die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe schwarz getönt, dadurch haben die hinteren Insassen mehr Komfort und die Optik wird erneut geschärft.
Der Innenraum wirkt auch sehr stylish, mit Carbonlook-Kunststoff, sowie die chromumfassten Armaturen und dem mit Leder umfasste Alu-Schaltknauf ist auch der Innenraum sportlich elegant.
Einzig die orangefarbene Beleuchtung der Armaturen und des Multifunktionsdisplays wirken nicht sehr hübsch, hier hätte eine andere Farbe sportlicher gewirkt.

Verarbeitungsqualität:
Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt gut.
Von Außen wirkt die Karosserie durchdacht und die Spaltmaße sind gleichmäßig und nicht zu groß.
Auch im Innenraum findet man nichts Klappriges oder wackelnde Plastikteile.
Jedoch ist die Gummileiste die die Fahrertür innen abdichtet an einer Stelle gerissen und die äußere Seitenwange des Sportsitzes ebenfalls auf der Fahrerseite recht abgenutzt was wohl durch normales Ein-und Aussteigen schnell auftritt.
Das Lenkrad hat bei der Laufleistung gewisse Abnutzungen und auch die Lederumfassung des Schaltknaufes sitzt nicht mehr ordnungsgemäß.
Großes Manko sind der Autoschlüssel, dessen Aufklapp-Mechanismus total ausgeleiert ist und man den Schlüssel teils fummelig manuell aufklappen muss und die Innenverkleidung der Heckklappe, die bei zu festem Ziehen an den dafür vorgesehenen Griffmulden schnell aus der Verclipsung gelöst werden kann.

Sparsamer Verbrauch:
Der kleine 1,6l Diesel ist ein echt sparsamer Kerl.
Mit meiner Fahrweise, die nach behutsamem Warmfahren meist sportlich war, gönnte er sich im Schnitt 6l.
Bei gemütlicher Fahrt waren es dann eher sogar an die 4,5l.
Hier war ich zu selten gemütlich mit Tempomat unterwegs um weitere Sparrekorde aufzustellen, jedoch sind die 4l durchaus realisierbar.
Meine reichweite war meist jenseits der 600km, was sich aber bei gemütlicher Fahrt sicher auf mehr als 800 hätte steigern lassen können.

Motorisierung:
Der 1,6l Commonrail-Diesel mit Rußpartikelfilter und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie geht ab wie besagte Schmitts Katze.
er leistet 109 PS und kräftige 240 NM Drehmoment. Diese sorgen bereits bei niedrigen Drehzahlen für den Turbodiesel bekannten Schub und trotz Selbstzündung lässt er sich auch locker hochdrehen und wirkt dabei nie zäh oder angestrengt und hat einen für einen Diesel kernigen Klang.
Egal in welchem Gang man unterwegs ist hat er genügend Kraftreserven um auch sicher zu beschleunigen und vor allem Zwischenspurts sind mit dem kleinen leichten Flitzer sehr spaßig.
Eingetragen ist er mit 193km/h, jedoch hatte ich bereits wo es erlaubt war 210 auf dem Tacho stehen und da war theoretisch Platz für mehr, musste dann aber bremsen.
Lediglich die 5-Gang-Schaltung ließe hier und da zu Wünschen übrig.
Es fehlt ein spritsparender 6. Gang und ab und an ließ sich der Rückwärtsgang nicht richtig einlegen.
Aber der Motor ist sparsam und kräftig unterwegs.

Alltagstauglichkeit:
Der Wagen ist voll alltagstauglich.
Durch die geringen Maße ist er auch in der Stadt wendig und agil unterwegs und das rückwärts Einparken fällt einem durch das flach abfallende Heck sehr leicht, vorne sieht man da leider schon weniger.
Der Kofferraum ist recht groß und lässt sich auch durch umklappbare Rückbank erweitern, hier fand nebst Kleinkram bereits ein Trockner drin Platz was für die Ladekapazität spricht.
Es sind genug Ablagen vorhanden, leider fehlt ein praktischer Getränkehalter.

Unterhaltskosten:
Durch den sparsamen und kräftigen Motor kann man den Wagen mit geringem Verbrauch und hoher Reichweite fahren, das freut auch an der Tankstelle.
die Versicherung ist recht günstig, was jedoch ja individuell ist mit den SF-Klassen und ob Teil-oder Vollkaskoversicherung unterschiedlich.
Die Steuer ist dieseltypisch etwas höher als bei einem gleichgroßen oder gar größeren Benziner.
Jedoch sind die allgemeinen Unterhaltskosten recht günstig.

Fazit:
Ich kann den Wagen nur weiter empfehlen.
Der Motor bereitet einem beim Fahren und auch beim Tanken Freude und durch die sportliche Karosserieform hat man stets ein hübsches und stylishes Auto vor sich was auch voll alltagstauglich ist.
Jedoch eignet es sich weniger für Familienausflüge und Großeinkäufe da man hier eben nur begrenzt Platz hat.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Eve2015

Februar 2015, Eve2015 über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre bereits seit 3 Jahren meinen Peugeot 207, Baujahr 2008. Es ist mein erstes eigenes Auto und ich bin sehr zufrieden damit. Bisher hatte ich auch keine größeren Probleme damit.

Die Innenausstattung ist sehr jugendlich und modern und auch sehr gut verarbeitet. Auch die Musikanlage funktioniert super und hat einen erstaunlich guten Klang. Es besteht auch die Möglichkeit im Handschuhfach einen USB-Stick oder ein AUX-Kabel anzustecken.

Zwei Kleinigkeiten sind allerdings zu beanstanden. Erstens müssen die Lampen der Scheinwerfer häufiger als normal üblich gewechselt werden. Es ist also von Vorteil immer Ersatzlampen dabei zu haben. Ein zweites Manko ist die Rückbank. Wenn man diese Umlegen möchte, um mehr Platz für größere Transporte zu haben, dann ist das nur bedingt möglich. Das bedeutet, dass sich die Rückbank nicht ganz umlegen lässt und immer in einer gewissen Schräge bleibt. Wenn man das vor einem Transport nicht ausprobiert hat, dann erlebt man eventuell eine böse Überraschung.

Alles in Allem bin ich mit dem Peugeot 207 als erstes Auto sehr zufrieden. Davor bin ich auch mit einem Peugeot 206 mit 3 Türen gefahren. Ich kann dieses Auto und diese Marke nur weiterempfehlen und würde auch einen erneuten Kauf in Erwägung ziehen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
seb2302

Dezember 2014, seb2302 über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin seid ungefähr einem Jahr stolzer Besitzer eines Peugeot 207 HDI mit 92 PS.
In diesem einen Jahr habe ich über 60.000 km mit diesem Auto zurückgelegt und keinerlei Probleme gehabt. Mein Kilometerstand beträgt nun 112.000km und ich bin überaus zufrieden mit diesem Auto.
Unter der Woche nutze ich das Auto um damit zur Schule zur fahren
Strecke ca. 20km. Am Wochende sind durchaus auch mal strecken bis zu 1500km dabei.
Der Platz auf den hintern Sitzplätzen ist etwas zu klein aber auch dort kann man durchaus auch längere Strecken zurücklegen.
Der Motor ist mit seinen 92 PS zwar nicht unbedingt der stärkste ist aber für dieses Fahrzeug ausreichend.

Im gesamten ist der Peugeot 207 ein sehr gutes Fahrzeug und ich freue mich schon auf die nächsten 100.000 km mit diesem Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
joschik

Dezember 2013, joschik über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre schon seit 2009 jetzt schon 4 1/2 jahren, Peugeot 207 HDI 90 Urban Movi und hab schon 86000 km hinter mir. Hat starken Motor und verbrauch ist bei 70 % Bergen und kurwen ligt bei 5,5 liter und nach 86000 km Bremsen sind immer noch Original Erste. Kann nur weiter empfählen.
Eintige was ich hate ist vordere Türscharniere waren nicht lackird und haben angefangen zu Rosten, aber wurde umgetausch ohne Problemen und Garantie, hate Leihwagen 207 CC Cabrio war damit auch zufrieden.
Negativ: Licht Biernen brenen ständig ab, im jahr 4-6 Biernen nur für Abblendlicht, kann mann aber selber tauschen, im Autohaus wurde gesagt wenn man viel fährt ist normal, aber bis jetzt hate ich nie so oft gewechselt.
Sonst super Auto, keine große mängel, im Winter sehr stabil auf straße und im kurven
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Carlos1260

September 2013, Carlos1260 über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Einen 207, 1,4 16 V (1360 cc; 88 PS) habe ich in 7/2011 von einem "renommierten" Peugeot-Vertragshändler im PLZ-Bereich 4..... als Gebraucht-Fahrzeug gekauft. Baujahr 2/2007; "aus erster Hand"; "scheckheft-gepflegt"; "werkstatt-geprüft"; "alles gemacht" (60Tkm -Inspektion); "in bestem Zustand"!

Nach zwei Jahren und zwei Monaten folgende "Bilanz":
1.) Zylinderkopf-Dichtung kaputt: 1.134,57 €.
2.) 90Tkm-Inspektion bei Peugeot: 896,34 €.
3.) Termostat kaputt: 185,88 €.

- Über weitere Kosten für neuen TÜV / AU (100,-- €) und für neue Reifen (480,-- €) "rede ich nicht"!
- Und über "Kleinigkeiten" wie z. B. schon 8 (!) mal ausgewechselter Birnen (wo auch immer) schon gar nicht!

PEUGEOT IST "HOBBY"!
Und in sein "Hobby" investiert man doch gern, nicht wahr?

Ob 207 1360 ccm / 88 PS als "Hobby" reicht, stelle ich jedem anheim.
Für mich war dieses Auto in gut 2 Jahren stets ein absolut zuverlässiger Begleiter, was ich hier ausdrücklich hervorheben möchte . Niemals "Probleme"! - Nur "Kosten"! Und die "nicht zu knapp"!
Wie sie sich im sog. Kleinwagen-Segment nach nur 6 Jahren und 89 Tkm einfach nicht gehören! In Summe: 1.134 + 896 + 186 + 99 + 482 = 2.797 € "Kosten für den laufenden Betrieb" - IN ZWEI JAHREN UND ZWEI MONATEN! Für ein "Brot-und Butter-Auto", das "zweckmäßig" ist, aber sonst gar nichts!
Nach nicht einmal 90 Tkm Laufleistung, nach rund sechs Jahren, ist an einem 207 offensichtlich einfach "ALLES kaputt!" (die "Fachleute" bei Peugeot behaupten das jedenfalls und "empfehlen DRINGEND" entsprechende Reparaturen; so kommt man denn auch schnell auf knapp 900 € Kosten für eine "KLEINE Inspektion" bei Peugeot"!

Ich bin inzwischen (leider) schon ein "älterer Herr" und hatte EINIGE andere Fahrzeuge in meinem Leben; derartig hohe Kosten - Zweitausendachthundert Euro "vom Konto" innerhalb von zwei Jahren für ein "Brot-und-Butter-Auto"!!!

Zuvor fuhr ich Ford. 9 1/2 Jahre lang. Bis Km 225.300.
Die höchste Werkstatt-Rechnung einer Ford-Fachwerkstatt (!) betrug - wie ich gerade noch einmal nachgesehen habe - 728,15 €.; und Werkstatt-Besuche waren damals SELTEN!

Ich stimme deshalb in den Chor hier ein:
"22 % empfehlen den Kauf";
"78 % raten vom Kauf ab".

Ein Auto, das nach rund sechs Jahren und nicht einmal 90 Tkm (- und man berücksichtige bitte die Konditionen: "1. Hand"; "scheckheft-gepflegt"; "Werkstatt-geprüft"; "alles neu gemacht!") einfach "FERTIG" ist!; bei dem dann eigentlich "alles" neu gemacht werden muss ... - ein solches Auto hat mein "Vertrauen" NICHT!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JennyW

Juli 2012, JennyW über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Also ich kann mich allen anderen nur anschließen! Wirklich ein ganz feines Auto! Super kurvenlage! Hat mich noch nie im Stich gelassen der kleine Flitzer! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Tomg84

Mai 2012, Tomg84 über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den 207 als sondermodell Urban move nun schon seit 4 Jahren.
Der anfänglich gute eindruck lässt auch nach rund 50000 km nicht nach. Der Motor ist eher etwas für die menschen, die sparsam und wendig im Stadtverkehr zurecht kommen wollen. Bei normaler fahrt über land, erreicht man fast den vom Werk angegebenen Verbrauchswert. Meiner liegt etwa bei 6,5 L/100km. Will man jedoch sportlich unterwegs sein, so muss man den kleinen Turbo schon auf Drehzahl halten. Dann Steigt der Verbrauch aber auch gern mal auf über 8 L/100km. Er ist halt nicht für die Rennstrecke gebaut.
Das Fahrwek liegt für ein Serienfahrwerk super in der Kurve und verzeiht auch mal den ein oder anderen Fehler. Die Verarbeitung im Innenraum ist auch nach den Jahren noch tadellos.
Die Serienmässige soundanlage ist echt gut gelungen. Der klang ist satt und die bässe gut.
Ich würde dieses Auto auf jeden fall weiter empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
SternenFan

Februar 2012, SternenFan über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Wir fuhren unseren Peugeot 207 90 Sport, einer der ersten die 2006 zugelassen wurden bis mitte 2011 eigentlich ohne Probleme. Insgesamt 2 Rückrufe, 8 defekte Glühbirnen, ein defektes Ölthermostat aber nie liegengeblieben. Jedoch hat er keines mal die Tüv Prüfung auf anhieb geschafft, was ziehmlich schwach ist. Alles kein Problem, aber nach genau 5 jahren ging dan alles kaputt: Batterie, Lichtmachine, Auspuff, Steuergerät. also wurde der peugeot verkauft und eine B-Klasse
von Mercedes angeschafft. Auch der Verbrauch des Peugeots war zuhoch, ansonsten ist ihn meine frau ganz gern gefahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jogiejoghurt

Oktober 2011, jogiejoghurt über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Als Berufspendler war im Febuar dieses Jahres ein neuer Wagen fällig.
Klar, bei den Spritpreisen, ein Diesel mit wenig Verbrauch und doch noch bequem für die ganzen Kilometer.
Der Peugeot wurde mir wg dem Dieselmotor empfohlen, und ich fand auch ein sehr guten Gebrauchten.... .

Ok, bei der Verabeitung im Innenraum und bei den Sitzen musste ich gegenüber dem Vorgänger (Opel) doch ein paar Abstriche machen,
(z.B. Kunstoffverkleidungen nicht ganz bündig)i
aber alles in Allem fühlt es sich gut an, und ich kam auf anhieb sehr gut zurecht.

Der Verbrauch liegt mit durchsmittlich 5 L auch im erwarteten Bereich ( auch wenn der Bordcomputer 4,6 Liter anzeigt.....),

der Wagen liegt sehr ruhig auf der Straße und ermöglicht entspanntes "Kilometerfressen" sowie auch mal einen etwas forscheren Antritt.
Innenraum und Kofferaum sind mehr als ausreichend für unsere Zwecke
Also rundherum zufrieden nach 8 Monaten und guten 25 Tsd Kilometern.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hs2

Oktober 2011, hs2 über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,07 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre seit 4 Jahren, 73 000 km dieses Auto. Bis auf ständige Glühbirenenwechsel war ich bisher ganz zufrieden. Als die Anzeige aufleuchtete "Abgasanlage defekt" dachte ich zuerst an einen Fehler in der Elektronik, doch leider stellte sich heraus, dass nach dieser Kilometerleistung schon der Katalysator defekt ist. Die Rechnung wird über 1000 Euro sein.
Dies spricht nicht gerade für gute Verarbeitung.
Beim nächten Autokauf kommt Peugot für mich nicht mehr in Frage.
Mein voriges Auto hatte 285 000 km und immer noch den ersten Kat. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
meisterLampe

Juli 2011, meisterLampe über: 207 175, 175 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
vorab stelle ich mir zwei fragen:-warum fährt der da unter meinem text den wagen so lange und
- warum motzt er sich das KFZ auf wenn es doch so mieserabel ist?!

ich fahre den 207 RC CUP seit 2009 und bin vollstens zufrieden.keinerlei mängel am motor oder sonstigen fahrzeugteilen!ein sehr netter extravaganter wagen,denn einen 207 RC sowie RC CUP sieht man nicht oft und daher auch schon ein hingucker.die fahreiegenschaften sowie die max geschwindigkeit sind für den "hochgezüchteten" 1,6l motor und doch sparsam.bei normaler fahrweise komme ich auf ca.8 liter und nicht auf 10!! vllt. hat da jemand seinen boardcomputer nach einer autobahnraserei nicht resetted :D
als KFZ-Mechatroniker sollte man im stande sein eine durchaus einen wertvolleren erfahrungsbericht schreiben und sich nicht nur auf verschleißdinge und selbstverschuldete fehler oder mängel durch nicht regelmäßige pflege und wartung des KFZ beziehen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
exAudiFan

Juni 2011, exAudiFan über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Nach 2 Wochen und 3000 km möchte ich hier meine ersten - sehr positiven - Erfahrungen kund tun.

Design und Styling
Ich habe einen Metallic Scharzen als aktuelle Premium-Version (aufwertung seit April 2011) mit Alu-Gittergrill, welcher zuvor nur den stärksten Versionen vorbehalten war.
Das Auto sieht sportlich und mit den vielen - jedoch dezenten -Chromeinlagen gleichzeitig elegant aus. Es trifft so zu 100% meinen Geschmack. Auch den Innenraum finde ich - bis auf die Bedienelemente in der Mittelkonsole - sehr gelungen.
Bedingt durch die breite C-Säule ist der -ansonsten gute Rundumblick- nach schräg hinten etwas eingeschränkt.
Note: 1-

Ausstattung
Bordcomputer, WIP-Sound, elktr. beheizb. und anklappbare Spiegel, Lederlenkrad, Klimanalge, 6 Airbags, rundum getönte Scheiben und Alufelgen waren schon längere Zeit Bestandteil der Premium-Ausstattung. Seit April bietet die Premium-Version darüber hinaus Bluetooth, Parkassistent im hinteren, nun in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger, Imulsschaltung für die elektr. Fensterheber, Blinkautomatik und Sitze in Kunstleder/Stoff-Kombination, welche wirklich sehr hochwertig aussieht. Das Panoramadach (410 EUR Aufpreis) sorgt für Helligkeit und ein unglaublich großzügiges Raumgefühl. Ich habe insgesamt 14.500 EUR (hoffentlich gut verhandelt) für den Neuwagen bezahlt und vermisse absolut nichts. Alles drin, alles dran. Note: 1

Verarbeitungsqualität/Materialanmutung
Nichts klappert, nix wackelt! Die Karosserie ist extrem Verwindungssteif, die Spaltmaße sehr gut, die Türen schließen satt. Peugeot hat hier wirklichin den letzten Jahren Quantensprünge in Sachen Verarbeitung gemacht. Wir sprechen über einen "Kleinwagen". Wenn einige Materialien in der Mittelkonsole optisch etwas billig wirken mögen, stimmt jedoch auch hier die Verarbeitung. Kleinere Chromeinlagen an den Bedienelementen (seit Facelift) und die etwas bessere Materialauswahl sorgen dafür, dass diese Teile das Gesamtbild des Innenraums keineswegs großartig abwerten.
Einschlägige Automagazine nennen Hartplastik an einem VW einfach "funktionell" bei Franzosen oder Italienern wird es gleich als "billig" abgewertet. Auf die "Fachpresse" sollte man nicht immer etwas geben.
Meine Note: 1-

Raumangebot:
Anmerkung:
Der Radstand von 2,54m entspricht dem meines langjährigen Audi 80 B3 (BJ 1988). Der 207 hat größere Dimensionen als ein Golf III.
Auf dem Fahrersitz sitze ich nicht schlechter als in meinem Audi A4 B5 (BJ 1999).
Der 207 gehört nach heutigen Maßstäben zwar zu den Kleinwagen. Vor wenigen Jahren wäre der Wagen aber sicherlich in die Kompaktklasse eingeordnet worden.
Ich habe mich für den 3-Türer entschieden, da ich eh meistens alleine unterwegs bin und der Wagen meiner Meinung auch etwas dynamischer wirkt. Hinten einsteigen ist etwas beschwerlich aber meine bisherigen Mitfahrer haben das Platzangebot hinten ausdrücklich gelobt und immer wieder das Panoramadach erwähnt, durch das scheinbar auch sie ein großzügigeres Raumgefühl vermittelt bekamen.
Vorne gibt es an den Platzverhältnissen kaum etwas zu meckern. Kopf, Ellenbogen, Schultern und Beine haben enorm viel Platz. Lediglich der Fußraum auf der Beifahrerseite ist in der Breite -bedingt durch den Radkasten- etwas beengt.
Der Kofferraum ist nicht der größte (270l-623l) aber durchaus praktisch zu nutzen. Für Einkäufe und Reisen zu zweit mehr als ausreichend. Wir sprechen hier über kein Familienauto!

Meine Note für das Raumangebot für 2 Personen: 1-

Motor:
Bis Tempo 140 ein laufruhiger, drehfreudiger Motor. Bei höhere Geschwindigkeiten (ab ca. 5000 U/Min.) wird es etwas laut. Bei fleißigem Schalten macht der Motor aber richtig Spaß. Wer hier meckert hat die falsche Motorvariante gewählt: 1259 KG Leergewicht ist mehr als mein Audi A4 B5.
Mein Kauftipp: Den 120PS VTi! Für 700 Euro mehr erhält man 25PS und 16" (statt 15")-Felgen.
Wer sich mit BMW, Audi und Co auf der linken Spur anlegen möchte sollte zum 2200 EUR teureren 155PS THP-Motor greifen.
Für überwiegend Stadtverkehr, oder Landstr. und gelegentliche zügige (bis etwa 160 km/h, Spitze 185 km/h) Autobahnfahrten ist der VTi 95 allemal ein guter Antrieb.
Der Verbrauch liegt bei mir bisher bei 7,2l (lt. Bordcomputer).
Je nach Fahrweise sind nidrigere aber auch wesentlich höhere Verbräuche möglich.
Note: 3

Federung/Schaltung/Lenkung/Komfort
Von der in der Autopresse früher monierten teigigen oder unpräzisen Schaltung ist kaum noch etwas zu merken. Die Schaltwege sind zwischenzeitlich kurz und knackig.
Note: 1-

Die elektrisch unterstützte, geschwindigkeitsabhängige Lenkung ist präzise und vermittelt jederzeit guten Fahrbahnkontakt. Selbst bei höchstmöglicher Geschwindigkeit (185km/h) kam nie ein unsicheres Gefühl auf. Besonders für die Stadt ist die Lenkung genial!
Note: 2+

Die Federung ist für französische Verhältnisse straff, aber nicht unkomfortabel. Durch das straffe Fahrwerk liegt das Auto - auch bei hohen Geschwindigkeiten - satt auf der Strasse. Nur Querfugen auf Autobahnen werden deutlich weitergegeben.
Insgesamt ein guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort.
Die vorderen Sitze sind für Kleinwagen-Verhältnisse gut, könnten aber etwas straffer und die Sitzfläche etwas größer sein. Etwas mehr Abstützung im Lendenbereich wäre auch schön.
Note: 2-

Unterhaltskosten:
Wartung nur alle 30.000 km oder 2 Jahre, Motor mit Kettenantrieb (kein Zahnriemenwechsel nötig), 58 EUR Steuer, günstige Einstufung bei der Versicherung und günstige Anschaffungskosten bei geschickter Verhandlung (ca. 20% unter Listenpreis) da kann man nicht meckern. Einzig die Spritkosten bei 7,2l/100 km dürften ruhig etwas nidriger ausfallen. Wenn es auch hier günstiger sein soll, dann sollte man sich die Diesel-Modelle näher ansehen.
Note: 2

FAZIT:
Der Peugeot 207 ist nach 5 Jahren Bauzeit ein ausgereiftes, nahezu perfekt verarbeitetes und zuverlässiges Fahrzeug. Dies unterstreicht auch Platz 2 für Kleinwagen in der ADAC-Pannenstatistik. (Der Peugeot 308 belegt Platz 3 in der Kompaktklasse).
Wer nicht hinten sitzen muss merkt nicht, dass er sich in einem Kleinwagen befindet. Auch äußerlich wirkt der Wagen sehr erwachsen und erinnert eher an die Kompaktklasse als an einen Kleinwagen.

Als lanjähriger Fahrer von Mittelklasse-Fahrzeugen bin ich von diesem Wagen - bisher - 100% überzeugt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

exAudiFan schrieb am Mittwoch, 29. Juni 2011, 16:59 Uhr:

exAudiFan
Sorry, war zuerst in der falschen Abteilung (BJ2006-2009) .... Löschen kann man ja scheinbar nicht.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
robodda

Juni 2011, robodda über: 207 175, 175 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,79 ]
rät vom Kauf ab
Also ich bin nicht zufrieden. Zu oft in der Werkstatt. Hab von Ventiele, Kopfdichtung über Steuerkette und Kettenspanner schon Reparaturen von über 10000€ am Motor gehabt. Querlenker und Stabis sind auch beide Seiten schon erneuert ( Heute 11.6.2011 30035Km ). Und 10,5-11,5L sind bei mir normalverbrauch,darunter bekomm ich ihn nicht, selbst wenn ich fahr wie eine alte OMA. Bin selbst KFZ Mechatroniker bei Peugeot und kann mir ja auch noch selbst helfen,darum kann ich den Wagen leider nicht weiter empfelen!!! Wäre ich nur bei meinem Corsa A GSI C16sei geblieben(98 Original mit 136 Prüfstand PS) umgebautes Getriebe( ende bei 258Km/h und nicht wie beim PUG bei 240 mit heimweh und Rückenwind) 825Kg, der ging vorwärts!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
roadrunner323

Februar 2011, roadrunner323 über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Haben einen 99g, 5,5l bei 80% Landstr.+20% Stadt im Winter mit entsprechender Bereifung iss schon bissel mehr als angegeben. Im Sommerbetrieb geht das schon mit 4,8l bei gleicher Strecke. Ansonsten keine Beanstandungen im Größeren, iss ja schließl. keine S-Klasse. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bonsche99

Januar 2011, bonsche99 über: 207 150 Turbo, 150 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe mir den THP im Okt.2010 gebraucht gekauft. Baujahr: 10.2006 Platinum Ausstattung aus 2006
Extra: RT3 Navigation mit Farbbildschirm, JBL Soundsystem, Einparkhilfe

Inzwischen habe ich 15.000 km gefahren.

Sehr sportlicher, durchzugstarker Motor, Verbrauch im Durchschnitt 8,5 Liter, bei sehr sportlicher Fahrweise sind auch 10 Liter oder mehr drin. Genügend Leistungsreserven beim Überholen sind ein großes Plus.

Innenraum: Verarbeitung in der Platinum Serie ist gut gelungen, Leder, Aluelemente, Karbonnachbildungen fügen sich gut ein.

Platzangebot vorne großzügig, hinten sollte keiner größer 1,75 m sitzen, da die Knie- u. Kopffreiheit dann sehr eingeschränkt ist. Die C-Säule behindert die Sicht nach hinten erheblich. Da ist die Einparkhilfe sehr hilfreich und auch zwingend zu empfehlen.

Das Panoramaglasdach und die große Windschutzscheibe tragen dazu bei, dass man sich nicht eingeengt fühlt. Der Kofferraum ist für einen kleinen Einkauf noch in Ordnung. Für einen Kinderwagen aber zu klein. Im Vergleich bietet der 206+ im Kofferraum mehr Platz.

Die Scheibenbremsen verzögern prima, Fahrwerk sehr straff, mit 17 Zoll Felgen kann man schon die Schlaglöcher im "Kreuz" spüren. Sportsitze geben guten Seitenhalt und gut verarbeitet. Handling ist dank ESP eine sichere Angelegenheit.

Das 5-Gang Getriebe ist etwas hakelig und bei hoher Geschwindigkeit wünscht man sich einen 6-Gang. Das Innengeräusch ist mit 5-Gängen dann merklich lauter. Dies wurde beim Nachfolger THP 156 ja berücksichtigt.

Der Reifenverschleiß dank der 240 nm ist auf der Vorderachse auch überdurchschnittlich hoch (Frontantrieb). Man sollte auf Abriebfeste Reifen achten.

Kinderkrankheit beim THP150: Kettenspanner defekt, dadurch Steuerzeiten verstellt. Folge: Leistungsverlust, Motorprobleme, eventl. Turboausfall.
Fazit: keine Empfehlung zum Kauf eines Gebrauchten. Tipp. Wenn THP, dann den THP156.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

JCGoepel schrieb am Dienstag, 27. September 2011, 23:57 Uhr:

JCGoepel
Dem Fazit kann ich nur zustimmen.Wir hatten beide Motoren,der Überarbeitete(THP156) ist deutlich zuverlässiger und spritziger-dazu sogar etwas sparsamer.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Sweetpassion

Januar 2011, Sweetpassion über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
Bin den Peugeot 207 VTi 95 Urban Move als 5-Türer einmal ausgiebig Probe gefahren, da ich überlegt hatte mir dieses Auto zu kaufen.

Design & Styling:

Nach dem Facelift sieht der 207 wieder gut aus. Zuvor waren die hässlichen Nebelscheinwerfer echt ein Dorn im Auge. Nun gefällt er!

Verarbeitung & Innenraum:

Gerade im Innenraum hätte ich mir vielleicht ein schöneres Design gewünscht. Ich empfand es doch als ein bisschen einfach und einfallslos. Die Mittelkonsole (Radio, Klima ...) gefiel mir persönlich nicht. Das ist natürlich alles Ansichtssache. Lenkrad und Tacho waren gut. Die Übersicht war völlig okay. Zu allen Seiten konnte man den Straßenverkehr gut im Auge behalten. Platzangebot war für einen Kleinwagen normal, sodass einem der wöchentliche Einkauf in jedem Fall gelingt, ohne dass man die hinteren Sitze in Anspruch nehmen müsste.

Komfort & Straßenlage:

Da kann ich nicht viel meckern. War unauffällig aber gut. Für den Durchschnittsfahrer komplett ausreichend.

Motor & Verbrauch:

Kommen wir zum Motor, dem wirklich wichtigen Part. Für die Stadt ist der 95 PS Motor bestimmt super, aber ich habe auch was für die Autobahn gesucht. In den unteren Gängen konnte man das Auto schön spritzig fahren, was auch wirklich Spaß gemacht hatte. Sobald jedoch der 4. Gang erreicht war, war schluss. Da fehlt einfach die Power. Für die Stadt reicht das natürlich 10 mal. Der 73 PS Motor wäre mir selbst für die Stadt zu wenig bei einem Leergewicht von 1232 kg. Ein bisschen Spaß muss Mann oder Frau ja haben. Gut ist, dass nun eine Steuerkette im Motor ist, welche den Zahnriemen ersetzt. Zum Verbrauch kann ich leider nicht viel sagen, da ich das Auto während der Testfahrt wirklich gejagt hatte und ich somit bei 13-15 Litern Durchschnitt war.

Fazit:

Für den Innenraum konnte ich mich nicht so wirklich begeistern und der Motor genügte meinen Ansprüchen nicht. Für Stadtfahrten ist der Motor aber mehr als ausreichend. Also als 2. Wagen oder Stadtauto macht man damit, soweit meine Testfahrt aussreicht, nicht viel Falsch. Als mindest Ausstattung würde ich immer Tendance nehmen und der Peugeot 206+ wurde zwar etwas aufgefrischt, aber ist niemals einem 207 vorzuziehen.

+ Übersichtlich
+ sieht gut aus
+ gutes & solides Stadtauto
+ Preis (unbedingt verhandeln!)
+ 5 Sterne Crashtest
+ lässt sich einfach fahren (ideal für Fahranfänger)

- Motor nur für Stadt und bedingt Landstraße
- langweiliges Innendesign
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wasserbett

Oktober 2010, wasserbett über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
rät vom Kauf ab
War am Anfang sehr zufrieden, tolles Auto, gute Ausstattung, leistung des Motors zu schwach für die Ps und nicht gerade freundlich um etwas selber zu machen.
Verkauft bei gerade 23 000 Km, weil 10 cm Wasser im Auto standen.
Es gab keinerlei hilfe durch Peugeot sellbst oder Versicherungen.
Der Wert des Autos ging um 3000,00 € runterund die Reperatur selber beträgt fast den Zeitwert des Autos. ACHTET AUF DIE ENTWÄSSERUNG EURER FRONTSCHEIBE auch unter den Plastegitter befinden sich zwei Gummistopfen, wenn sie verschlossen sind gelangt Wasser durch den Innenraumfilter in den Fahrgastraum .
Der 207 war ein Fehlgriff, leider .
Fühle mich von Peugeot in stich gelassen, die Trockenlegung war auch nicht billig. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
NeonCyber

Oktober 2010, NeonCyber über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe meinen Peugeot 207 Filou 2 Jahre lang gefahren und in allen Alltagssituationen benutzt. Gekauft hatte ich ihn als Jahreswagen mit knapp 25.000km und gefahren wurde er bis 58.000km.

was mir gefiel:
- Auf jedenfall das Design
- Straßenlage, wie bei einem Cart. Mit den richtigen Reifen auch bei Schnee und Nässe
- Ausreichende Motorisierung
- Viel Platz Vorne auch für große Menschen
-Übersichtliches Amaturendesign, alles auf einen Blick zu Finden

was mir nicht gefiel:
- Verarbeitung teilweise nicht besonders gut (Sitze, Staufächer)
- Der ESP-Knopf (zum An- und Ausschalten) nutzlos
- Einbau eines eigenen Radios endete in einem Totalausfall aller Sicherungen im Innenraum. Laut Werkstatt müsse man vorher die Batterie abklemmen. Was dazu führte das ich die Datums- und Zeitanzeige nicht mehr richtig einstellen konnte, da die Steuerung über das Serienradio lief.
-26.000km: Dichtung eines Kontaktes in der Tür kaputt, was zur Folge hatte das man die Türen noch nicht mal mehr Manuell versperren konnte. Der Boardcomputer bekam die Meldung -Tür offen- und sperrte diese dannach wider auf. (hatte ne Zeit gedauert bis mal Auffiel das die Tür immer aufstand)
-56000km: Wechsel der Lichtmaschine nötig, da kaputt (Peugeot hat auf Kulanz einen Teil der Rechnung übernommen)
- 58000km: Auspuff kaputt
- Funkschlüssel musste mehrfach getauscht werden weil dieser nicht mehr vom Fahrzeug angenommen wurde
- Türdichtungen in mangelhafter Qualität (An beiden Türen sind die Dichtungen gebrochen und liefen voll Wasser)
- Kofferaumvolumen zu gering. 2 Kästen Bier und dann ist schluss.
- Platz auf der Rückbank reicht nur für Pygmäen und Kinder
- Der Verbrauch lag bei mir zwischen 8-9 Liter auf 100km, bei sparsamer Fahrt. Mit Gasfuß hatte ich leicht 11 Liter Durchschnittsverbrauch.
- Die Halogenleuchten der Scheinwerfer gingen ziemlich oft kaputt (in 2 Jahren 5 Leuchten)
- Die Wischblätter sind obszön teuer mit fast 50€
- Der Getränkehalter taugt nichts, egal was man hinein stellt früher oder später fällt es um

Im großen und ganzen kann ich vom kauf eines 207 3-Türer nur abraten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Roaldi2005

September 2010, Roaldi2005 über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
empfiehlt den Kauf
Habe jetzt den Peugeot 207 90 Sport seit fast einem Jahr (wurde als "Qualitätsgebrauchter" verkauft). Ich bin eigentlich begeistert von diesem Auto. Einziges Manko: der Spritverbrauch. Bei 180 km/h auf der Autobahn 15,7!!! Liter! Preislich und in der Klasse sucht man eigentlich ein Auto, das bis 50.000 km auf dem Tacho hat, vergebens.

Ich würde dieses Auto jederzeit wieder kaufen!

Das Problem mit den defekten Glühbirnen kenne ich leider zu gut. Bin leider auch dauernd am Wechseln (z.T. gar nicht so einfach). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JCGoepel

August 2010, JCGoepel (Bronze Experte) über: 207 155 THP, 156 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Ich war gleich im Showroom hin & weg: Dreitürer,schneeweiß,abgedunkelte Scheiben hinten.
Sehr schöne Schalensitze (auch hinten)-mit Leder und Alcantara bezogen. JBL.Soundsystem,Freisprecheinrichtung ,seitengetrennte Klimaautomatik, Licht-Regen-und Parksensoren und die üblichen Sicherheits- und Komfort-Zutaten. Dazu noch schöne polierte 17-Zoll-Alus(sogar das Reserverad!!!).Der Motor wurde kürzlich überarbeitet(war auch nötig),erfüllt jetzt Euro 5 Norm und hat 6 PS mehr Leistung. Der größte Fortschritt:Er ist endlich mit einem 6-Gang Getriebe kombiniert.Das ist gut abgestuft,hat recht kurze Schaltwege.Das Fahrwerk ist straff,noch ausreichend komfortabel und läßt das Auto wie ein Kart in den Kurven kleben-da kommt echter Fahrspaß auf, auch weil es die Motorleistung problemlos auf die Straße bringt.Die Lenkung spricht angenehm direkt an und die Bremsen haben den nötigen Biss um die schnelle Fuhre auch wieder zum stehen zu bringen.Sie sind dabei gut dosierbar.Der Verbrauch liegt laut Bordcomputer um 7 l.Sehr hilfreich dabei ist die Schaltpunktanzeige.Die Sitze sind nicht nur schön,sondern auch sehr bequem.Ein Durchschnittsmensch findet schnell eine angenehme Sitzposition,da sich sowohl das Gestühl als auch das Lenkrad in Höhe,Weite und Neigung gut anpassen lassen.Die Verarbeitung macht auf den ersten Kilometern einen soliden Eindruck. Hoffentlich bleibt dieser gute Eindruck auch auf lange Sicht bestehen.
Nachtrag:Brauchte mit Kind jetzt doch mehr Platz .So trennte ich mich nach nur einem Jahr schweren Herzens von dem Flitzer.
Bin nur 7500 km gefahren.Es gab nicht die kleinste Macke.Nur der Bordcomputer hat beim Verbrauch etwas beschönigt.Realistisch braucht man ca. 8 l / 100 km.Find ich aber immernoch o.k.-bei der Leistung.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Muddiee02

Juni 2010, Muddiee02 über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,57 ]
rät vom Kauf ab
Wir haben unseren Peugeot jetzt seit ca 1,5 Jahr. Haben ihn als Vorführwagen gekauft und mussten nach einem halben Jahr bei nicht ganz 40000km die Bremsklötzer wechseln lassen. Als nächstes werden wohl die Scheiben dran sein, denn es quietscht beim bremsen und manchmal auch beim fahren wie bei einem 40 Tonner. Ich finde also, keine sonderlich gute Qualität. Wir haben eine Garantieverlängerung gemacht...zum Glück. Erst hat die Scheibenwischanlage den Geist aufgegeben, dann waren die Türen hinten falsch eingestellt, sodass dadurch Lackkratzer entstanden, ausserdem spielte der Bordcomputer verrückt und man hat uns ein neues Programm drauf geladen. Seitdem verbraucht er mindestens 6,5l Super...auf der Autobahn bei 130km/h sogar 12l oder mehr. Für einen "Kleinwagen" (oder Mittelklasse) definitv zu viel! Eine Lösung dafür gibt es nicht, wurde uns in der Werkstatt gesagt, doch dann brauch ich mir auch keinen "Kleinwagen" kaufen.
Im Innenraum sind schon mehrere Teile wie durch zauberhand abgefallen oder locker gewurden, zum Beispiel der Notgriff hinten und einige Plasteabdeckungen im Kofferraum.
Alles im Allem würde ich mir nicht wieder einen Peugeot kaufen, das ist raus geschmissenes Geld!
Wir werden unseren jetzt verkaufen....
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

schweisser schrieb am Mittwoch, 30. Juni 2010, 16:46 Uhr:

schweisser
hallo wir haben den 206 cc und wollten auch den 207 cc kaufen, obwohl unser 7 jahre alt ist und super läuft. gut, dass man die garantie verlängert hat, bei und hat sich voll ausbezahlt. schabe, dass die neuen modelle schlecht verarbeitet sind und viele kunden enttäuscht von der qualität sind. wir behalten unseren noch paar järchen :-) martin
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
ex0tik

Juni 2010, ex0tik über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen 207 nun schon 4 jahre und bin im großen und ganzen ganz zufrieden. Das einzige über das ich mich wirklich beschweren kann, der VERBRAUCH ! Ich hätte mir niiiie im Leben denken können das dieses kleine Teil soo viel verbraucht. Bei enstprechender Fahrweiese komm ich bis auf 13 Liter. (ich bin noch jung :P)
Probleme hatte ich bis jetzt nur mit der Elektronik. Ich muss beinahe im 2-Monats-Takt mind. eine Glühbirne wechseln.
Ansonsten fährt er sich ganz gut. Mit der Leistung bin ich auch ziemlich zufrieden. Ein ganz nettes Wägelchen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
DerPate89

Mai 2010, DerPate89 über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen Urban Move nun seit knapp 40.000 Km.
Der Motor ist sprizig, könnte aber einen Tick stärker sein.
Den angegebenen Benzinverbrauch von 6.1L fallen eher auf 7.5L.
Der Innenraum ist gut designed, bis auf den Mittelteil mit Radio und Bedienelementen.Leider ist die Verarbeitungsqualität nicht gerade eine der Stärken bei Peugeot. Der Kofferraum eignet sich nicht für größere Einkäufe. Der Einstieg beim 3 Türer nach Hinten ist etwas beschwerlich.
Leider musste ich schon 3 Mal meine Werkstatt ausuchen um einen defekten Stoßdämpfer austauchen zu lassen(immer auf der gleichen Seite!) Die Sitze bieten nur geringen Seitenhalt und könnten besser verarbeitet sein.
Im Allgemeinen ist der Peugeot für die Stadt einwandfrei.
Urlaub habe ich damit auch schon gemacht. Mit nur 2 Personen und umgklappter Rückbank hat man genug Platz für Gepäck.

Das sportliche Design des Peugeot von außen gefällt mir sehr.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Galuwen

Mai 2010, Galuwen über: 207 90 HDi FAP (Blue Lion), 92 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
Hallo,

ich fahre den 207er jetzt 3Jahre und ich mache es kurz: WAS FÜR EIN HÖLLENTRIPP:

3 x Schhlüssel abgebrochen,
1 x Hecktürschloss defekt
1 x Kupplung bei 30.000km Totaltausch
1 x Bordcomputer > Display defekt
1 x Kulanztausch aller Bremsscheiben da nach 20.000km total defekt
1 x Airbagsystem defekt > (teures) Computerteil getauscht
1 x ESP defekt bei 61.000km komplettausch (Euro 2.000,-)
Es muss immer der komplette Block getauscht werden da
Drucksensoren nicht einzeln tauschbar > Peugeot :-(
2 x Motor defekt > Vorglühanlage 2x defekt
1 x Injektor defekt (Bosch-Injektor)
Jetzt habe ich 68.000 km und es kündigt sich ein größerer Motorschaden an > Fehlsteuerung Injektor Nummer 2 :-(

Naja das Auto war nicht ganz so teuer wie ein VW, wenn ich aber die Reparaturen zusammenrechne (ich habe keine erweiterte Garantie genommen) hätte ich wohl 2 VW bekommen *schluck*

Alexander
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

olek schrieb am Dienstag, 11. Mai 2010, 08:07 Uhr:

olek
Mein Beileid !!! Einen ähnlichen Leidensweg habe ich mit viel Verlust beendet.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
207er

April 2010, 207er über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Hallo fahre seid 2 Monaten einen Peugeot 207 Urban Move bin im ganzen so zufrieden, bis auf die Kupplung die Rupft vorallem bei kalter und nasser Witterung war schon deswegen in der Werkstatt.Probefahrt gemacht alles ok.war gerade hier nicht Aufgetreten probier es später noch mal.Auch die Vorderachse kracht manchmal beim Einschlagen muß ich noch Überprüfen lassen,den der Wagen hat erst 1100 km drauf,aber sonst ok.bis jetzt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Maverick78

April 2010, Maverick78 über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe heute das Glück einen 207 VTi 95 Filou Facelift als Leihwagen mit 4500km zu haben. Da ich sonst einen HDi 90 fahre, sollte der Unterschied eigentlich nicht so groß ausfallen, aber naja. 30km Autobahn, 30km Landstraße und 20km Großstadt und ich bin am verzweifeln. Die fehlende Klimaanlage und ESP kann ich ja noch vertreten bei der Austattungsvariante, aber der Motor, das Fahrwerk und die Bremsen sind eine Katastrophe. Das Ding ist eine Waffe und Beschleunigungswunder!
Beschleunigungswunder: Ein wunder das da überhaupt was beschleunigt. ES fühlt sich an, als zieht man einen LKW am Gummiband hinterher.
Waffe: die Bremsen sind so schlapp, das man meint man bremst ein Auto ohne Bremskraftverstärker. Ideal für anschläge ...
Dazu ist das Fahrwerk sehr schwammig :(
Der Verbrauch ist ca 2l/100km höher als beim HDi auf der selben Strecke, kein Wunder wenn man die Kiste so treten muss. Zudem wird er bei dem getrete extrem laut vom Motor.

Also ich muss sagen, enttäuschend! Mein Tip, gebt die Paar EUR mehr aus für einen 120VTi oder HDI90. Die fahren sich deutlich besser und haben erstaunlicherweise ein besseres Fahrwerk und Bremsen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mafovries

April 2010, mafovries über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre (als Drittwagen) den 207 Urban Move seit 2 jahren. Raum innen etwas eng, aber knapp ausreichend. Der Verstellmechanismus der Sitze sind sehr kompliziert und bis heute nciht ohne probieren möglich. Einstieg vorn und vor allem hnten schwierig. Ansonsten - das Auto ist sehr einfach zu fahren und genügend spritzig auch für lange Autobahnetappen. Der Verbrauch mit ca. 7 Liter günstig. Verarbeitung zu anfnags sehr gut - allerdings nach 2 jahren und 40.000 KM - nachlassend. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Mietz

März 2010, Mietz über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,79 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre den Peugeot 207 Urban Move mit 75 PS nun seit 9 Monaten und bin von meinem anfänglichen Traumauto leider bereits reichlich enttäuscht worden..

Das wirklich schöne Design kann leider nicht über die unausgereifte Technik der 75 PS Variante hinweg trösten, die schlechte Beschleunigung und der hohe Benzinverbrauch (knapp 9l /100 km innerorts) lassen den Fahrspaß auf der Strecke bleiben..

Wegen desanhaltenden Beschleunigungsproblems und auch anderer Mängel war ich bereits mehrmals mit dem Auto in der Werkstatt, wo man mir mitteilte, dass ich nicht alleine mit diesem Problem sei!
Nahezu alle 207-Fahrer mit 75 PS Variante würden die selben Probleme feststellen, von Peugeot aus gibt es leider noch keine wirkliche Lösung, es könne lediglich versuchsweise das Motorsteuergerät oder die gesamte Software neu initialisiert werden.. Dies sei allerdings nur eine kurzfristige Lösung, die Probleme würden meistens nach kurzer Zeit erneut auftreten..

Zum Schluß möchte ich aber dennoch ein paar positive Dinge nennen:
Von den Nebenkosten (Versicherung/Steuer) her ist der Peugeot sehr günstig..
Die Isofix-Kindersitzbefestigung ist beim Peugeot serienmäßig dabei und schön isser.. das muss man ihm einfach lassen ;)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Yapolopo

Februar 2010, Yapolopo über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
Im Herbst letzten Jahres haben wir uns einen neuen Peugeot 207 1,4l mit der 75 PS Maschine gekauft. Mit dem Pkw sind wir sehr zufrieden bis auf die Tatsache, dass ich bei ca. 1000 km ein für einen neuen Pkw ungewöhnliches Auspuffgeräusch feststellte. Beim Gasgeben im Nichtlastbereich "brabbelte" der Auspuff und knallte leicht.
In der Vertragswerkstatt wurde danach mehrmals der Auspuff gewechselt, jedoch ohne erkennbare Veränderung der Geräusche.
Danach wurde der Wagen von einem Spezialisten der Peugeot Deutschland unter die Lupe genommen.
Dieser teilte mir mit, dass solche Geräusche mehr oder weniger normal wären. Als Folge der immer weiter zu verringerten Schadstoffausstoßmenge wird die Drehzahl im Nichtlastbereich weiter zurückgenommen, sodass es zu solchen Nebengeräuschen kommen kann, die jedoch die Funktionsfähigkeit des Pkw`s nicht weiter einschränken. (Habe ich jedenfalls als Laie so verstanden)
Meine Frage nun: sind solche Fälle irgendwo bekannt und was ist daraus geworden ?
Es ist für mich nicht lebensnotwendig ob der Auspuff "brabbelt" oder nicht, aber es wäre schon hilfreich, wenn irgendjemand seine Erfahrungen und Einschätzungen mitteilen könnte.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
matthiaslitzenberger

Januar 2010, matthiaslitzenberger über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,64 ]
rät vom Kauf ab
ich fahre meinen peugeot 207 seit 2 jahren und bin sehr unzufrieden . musste nach 24000 gefahrenen kilometer zweimal schon die bremsen austauschen . Musste am rechten querlenker (vorne) das trägergelenk schon austauschen . Meine ABS ESP einheit musste auf kulanz ausgteauscht werden da defekt ! Die bordelektronik am 207 funktioniert auch nie richtig . peugeot findet keine lösung . Leider hatte mein 207 auch am türeinstieg vorne schon rost der von peugeot entfernt wurde . Die verarbeitung am 207 könnte bedeutend besser sein aber sie ist zufriedenstellend . der spritverbrauch bei diesem kleinen auto ist mir zu hoch. müsste definitiv geringer sein.

das einzigst gute ist das der kleine nur 92 euro steuern im jahr kostet weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
PUG207RC

Dezember 2009, PUG207RC über: 207 175, 175 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Ich fahre den 207 RC in der Cup Ausführung seit Juli 2007. Gegenüber dem RC hat er zusätzlich getönte Scheiben hinten und ein paar weitere nette Features. Das Auto macht besonders wegen der starken Motorisierung und der gemütlichen Sportsitze aus Alcantara /Leder großen Spaß. Der Motor ist sehr durchzugsstark und zeigt seine Stärke insbesonders beim Überholen. Der RC kann trotz der vielen PS und des Turboladers aber auch sparsam unterhalb von 7,2 Litern/100km gefahren werden. Da der RC äußerlich nicht als Kraftprotz mit riesigen Spoilern und martialischen Schürzen auftritt, schwimmt er meist unerkannt und unauffällig im Verkehr mit und überrrascht so manchen PS Boliden mit seiner zügigen Beschleunigung und guten guten VMax von ca. 225km/h. Oberhalb der 200 km/h wird der Motor jedoch sehr laut da der Motor hier bereits mit knapp 6.000 u/min läuft. Das Fahrwerk ist sehr hart eingestellt, Unebenheiten der Strasse werden fast ungedämpft auf den Rücken der Insassen weitergeleitet.

Die Verarbeitung des RC ist alles in allem dem Preis angemessen und als "Gut" zu bezeichnen". Ausstattung , die 2007 noch "Zusatz" war ist jetzt teilweise Serie wie stat. Kurvenlicht oder getönte Scheiben.

Leider gibt es beim RC ein Problem auf das ich hinweisen möchte. Dazu kommen noch in paar kleinere Kritikpunkte meinerseits.

Insbesondere das Problem sollten Interessenten von gebrauchten RC's unbedingt beachten :

Problem:
Die Baujahre 2007 und 2008 fallen häufig durch ein fast immer gleiches Motorproblem negativ auf. Bei vielen THP175 Fahrzeugen (auch der THP150 ist betroffen) tritt bei einer Kilometer Laufleistung ab ca. 20 Tausend Kilometern ein Schaden an der Steuerkette auf (Kettenspanner und Kettenführung). Dies macht sich im Vorfeld häufig durch ein lautes "Dieselnageln" und immer durch extremen Leistungsverlust bemerkbar. Dem sollte man unbedingt Beachtung schenken und sofort eine Werkstatt aufsuchen sollte da sonst ein Motorschaden droht. Bei mir hat der Bordcomputer diesen Defekt nicht gemeldet obwohl der Wagen nicht mehr fahrbereit war ! Zwischenzeitlich wurde bei meinem RC die Steuerkette das zweite mal repariert. Diese Reparatur kostet ca. 700 € aufwärts.

Im Juli 2009 wurde der 207'er gefaceliftet, angeblich soll auch schon etwas früher der THP Motor verbessert worden sein. Leider ist darüber von Peugeot nichts zu erfahren.

Kritik:
Es fehlt der 6. Gang ! Bei Geschwindigkeiten jenseits der 200km/h ist der Motor deutlich zu laut. Hier könnte ein 6. Gang die Drehzahl und somit den Lärmpegel und auch gleichzeitig den Verbrauch des Fahrzeuges etwas senken.

Bedingt durch die Sportsitze ( Kopfstütze in den Vordersitzen integriert) ist das Durchladen von langen Gegenständen nach vorne nur erschwert möglich.

Der RC ist im Unterhalt recht teuer. Zwar ist es nicht nötig teures SuperPlus zu tanken , der Motor verträgt bei selber Leistung auch Super, dafür ist aber die Kaskoeinstufung bei den Versicherern sehr hoch. 2010 steigt sie erneut um 2 Klassen. ich zahle bei 40% SF22 an Vollkasko (ohne Haftpflicht) 214 Euro /Jahr , Tendenz steigend. Natürlich sind Versicherungskosten je nach Versicherer teils stark abweichend.

Auch die Wartungskosten/Ersatzteilkosten sind beim RC höher als bei einem normalen 207'er . Einige Bauteile (Bremsen, Fahrwerk, Auspuffanlage) werden nur im RC eingesetzt und sind entsprechend teurer. Mein Motor verbraucht noch immer recht viel Öl. Alle 1.000km sind 0,5 - 0,75 Liter nachzufüllen. Laut Peugeot und anderen freien Werkstättten würde sich dies aber für diesen Motor noch innerhalb der Norm bewegen.

Auch Reifen für den RC sind teurer da die mindest Felgengröße beim RC 16" ist (Winterreifen) . Auf den 17" Serienfelgen dürfen nur Hochgeschwindigkeitsreifen (205/45 W88) montiert werden. Die Serienmäßigen Reifen "Bridegstone Potenza" sind "Sehr Gut" , haben aber leider nur eine durchschnittliche Lebensdauer von ca. 35.000 Km bei einigermaßen gemäßigtem Fahrstil. Zusätzlich hat der RC Cup serienmäßig eine Reifendruckkontrolle, dies hat ebenfalls Einfluß auf die Reifenwahl. Es können sowohl Run-Flat als auch normale Reifen gefahren werden. Felgen und Reifen anderer 207'er dürfen nicht gefahren werden.

Bei einem Neuwagen empfehle ich auch unbedingt den Abschluß einer verlängerten Garantie (am besten auf 4 Jahreoder 100.000 km wenn möglich ) da Reparaturen speziell am Motor extrem teuer sind.

RC Neufahrzeuge verlieren wie alle Franzosen überdurchschnittlich viel an Wert . Nach 2 Jahren sind noch knapp 50% des Neupreises, wenn überhaupt, erzielbar.

Grundsätzlich ist der Interessentenkreis für diese Leistung in der Kleinwagenklasse sehr klein. Der Wiederverkauf eines RC's kann sehr schwierig sein, der Marktwert ist fast nicht zu erzielen.

Als positiven Punkt möchte ich den Benzinverbrauch erwähnen. Mich überrascht das der Wagen trotz der 175PS Leistung auch sparsam mit knapp über 7,2 Litern auf 100km gefahren werden kann. Mein gesamt Durschnittsverbrauch liegt bei 8,6 Liter (50% Stadt, 30% Landstrasse, 20% Autobahn) , auf langen Autobahnfahrten liegt der Verbrauch bei ordentlichen 7,2 Litern Super (Schnitt 130km/h ohne Spurt jenseits der 200 km/h) . Für diese Motorenklasse ist das ein akzeptabler Wert. Der Vorgänger 206RC verbrauchte hier knapp 1 Liter mehr.

Trotz der Probleme und der Kritikpunkte macht mir der RC noch immer viel Spass und ich kann ihn als Neuwagen mit verlängerter Garantie fast uneingeschränkt empfehlen. Als Gebrauchtwagen (Bj. 2007/08) wegen der Steuerkettenproblematik aber leider nur bedingt. Bei Gebrauchtfahrzeugen empfehle ich vor Kaufabschluß sich Reparaturen am Motor belegen zu lassen ggf. sollte man das Fahrzeug bei einem Peugeot Händler oder durch ADAC bzw. DEKRA checken lassen. Von modifizierten (getunten) Motoren rate ich grundsätzlich ab.

ERGÄNZUNG 03/2010:
Mitte März 2010 wurde der Verkauf des 207RC nach exakt 36 Monaten Produktion ersatzlos eingestellt. Die Gesamtverkaufszahlen für Deutschland wurden bisher nicht bekannt gegeben, dürften aber die 1.200 Stück nur knapp überschritten haben.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mash33

Dezember 2009, mash33 über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
rät vom Kauf ab
Unser Peugeot 207 1.6 HDI 109PS hatte folgende probleme
ESP Defekt in der Garantiezeit..wurde repariert!
2 Monate nach der Garantiezeit das selbe Problem..!
Diesmal mit Kulaz abgezogen ca. 450 euro..!
Ich Rate jeden von diesem Auto ab..das einzige was wirklich gut ist,ist der Motor und das Design..ein 6 Gang getriebe wäre auch nicht schlecht..Die Elektronik probleme sind immer noch nicht im griff bei Peugeot,ich kenne auch andere Fälle (206) Kabelbaum kaputt..
Am besten bisschen mehr zahlen und einen VW kaufen,ich werde das das nächste mal auch so machen.. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

DerMarkus schrieb am Mittwoch, 9. Dezember 2009, 09:00 Uhr:

DerMarkus
wir fahren seit jahren peugeot(206 und 106 bis letzten april) ohne große probleme ;) allerdings haben wir auch einen sehr freundlichen vertragshändler der wenn mal was ist sehr kompetent und entgegenkommend reagiert... allgemein scheint mir das so zu sein, als ob viele leute die peugeot fahren glücklich sind, aber wenn dann mal was ist dann sind es gleich richtig teure sachen...
Kommentar melden

olek schrieb am Mittwoch, 9. Dezember 2009, 08:03 Uhr:

olek
PEUGEOT ? Die haben es verlernt ihre Hausaufgaben zu machen. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit PSA gemacht.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
sinclair

Dezember 2009, sinclair über: 207 120 Automatik, 120 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Seit längerer Zeit war ich auf der Suche nach einem Ersatz für meinen "Elch" (A-Klasse, 170 CDI Automaik). Davor hatte ich einen Pegeot 206 mit 90 PS und der 2l-Maschine. Es sollte ein Kleinwagen mit der Antriebskombination Diesel-Automatik sein, doch da gibst nicht viel am Markt. Also hatte ich mich zunächst doch für einen Benziner durchgerungen. Und da kamen Seat Ibiza (105 PS - 7-Gang-DSG) und Pegeot 207 (120 PS - 4-Gang-Automatik) in Frage. Die Vorstellung von nur 4-Gängen ließ mich stark zum Ibiza tendieren, doch entdeckte ich ein einen 207er mit nur 3.000km zum Preis von EUR 13.500,-. Bei dem Preis darf er ruhig mehr verbrauchen, dachte ich mir und kaufte dieses Auto.
Zusätzlich zur Serienaustattung hat mein 207er:
- ESP, Citypaket, Tempomat, Climatronic
- Ledersitze
Gegenüber dem 206er ist er erwachsen geworden und hat genau die Größe, die ich mag. Der 207er entspricht in etwa den Abmessungen des Golf II.

Mir gefällt die Optik meines stahlgrauen 207ers mit dem verchromten Grill und den in Chrom eingefassten Nebelscheinwerfern ausnehmend gut. Die Sitze sind komfortabel und bieten für mich genau die richtige Mischung aus Bequemlichkeit und sportlichem Halt.
Durch das in Höhe und Neigung verstellbare Lenkrad hatte ich gleich die richtige Sitzposition gefunden.

Das Auto liegt auch mit den schmalen (185) und nicht gerade guten Winterreifen sehr gut auf der Strasse; Kurven machen Spass. Die geschwindigkeitsabhängige Lenkung ist beim Abbiegen und Einparken mit einem Finger zu bedienen und auf der Autobahn steif, wie bei enem Sportwagen. Ich fühle mich in diesem Auto sicher.

Der Motor läuft leise und seidenweich - solange man gemütlich fährt. Bei 130 km/h nähert sich die Drehzahl, bedingt durch die 4-Gang-Automatik in Richtung 4.000 Touren und ab da wird's laut und er beginnt zu schlucken. Da muss man schon das Radio aufdrehen und mit dem Beifahrer schreien - dem Motor und mir möchte ich nicht auf Dauer eine so hohe Drehzahl antun. Auch auf Bergstraßen oder in der Stadt genehmigt sich das Aggregat mehr als mir lieb ist. Fahre ich im "Opa-Modus" mit Tempomat ca. 100 km/h auf der Autobahn und sonst auch wie mit einem rohen Ei unter dem Gaspedal, pendelt sich bei meinem Streckenmix der Verbrauch bei ca. 7,6 l/100km ein.
Ausschließlich auf der Autobahn lässt er sich unter 7,0 l fahren, doch der Spaßfaktor von 120 PS bleibt dabei auf der Strecke.

Die Schaltung hat beim Kick-Down eine Gedenksekunde, sodass ich Überholvorgänge erst noch abschätzen lernen muss, sonst schaltet sie fast unmerklich. Da das Auto relativ schwer ist, fühlen sich die 120 PS eher wie 100 PS an. Ich bin da auch vom vielen dieselfahren mit kräftigen Drehmomenten verwöhnt. Der Peugeot 207 120PS bringst auf 160 Nm, aber erst bei (lauten) 4.000 Umdrehungen.

Könnte ich "mein Auto" bauen, so wäre es dieser Peugeot 207 mit 120 PS und dem DSG-Getriebe vom Seat. Aufgrund des von mir gezahlen günstigen Preises bin ich mit der 4-Gang-Automatik zufrieden, doch neu und zum Listenpreis von über EUR 20.000,- würde ich den Peugeot nicht kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ricardo62

November 2009, ricardo62 über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Auto ist sehr "Stylisch" aber teilweise unpraktisch in der Handhabung.
Einparken gestaltet sich eher schwierig.
Insgesamt bin ich von dem Fahrzeug entäuscht. Der Motor wirkt für 88PS schlapp.
Nach nur 39TKM sind die Bremsen runter und die Bremsscheiben rubeln.
Schade für das ansonsten schicke Fahrzeug. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

olek schrieb am Donnerstag, 7. Januar 2010, 09:32 Uhr:

olek
Bei mir mußte nach 2 Jahren und 42`000Km die Kupplung ausgetauscht werden. Und der Hammer ! Trotz Garantie mußte ich die Rechnung bezahlen. Kupplungsschäden werden bei Peugeot nur bis 31´000km übernommen.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
king79

Juli 2009, king79 über: 207 120, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe das Auto seit Oktober 2007 und bin bis auf ein paar kleiner Mängel ganz zufrieden. Am Anfang musste ich wegen eines stotternden Motors die Werkstatt zu einem Softwareupdate der Elektrik aufsuchen, welches aber seit dem behoben ist.
Die Innenverkleidung neigt bei warmen Wetter zu Knartzgeräuschen welche aber erträglich sind. An den Nähten der Sitzwangen bilden sich bei mir Fusseln das Sitzbezuges welche zwar nicht schön aussehen aber ich denke das es dem Stoff nicht schadet. Was mich eher stört ist bei ebenfalls warmen Wetter ein gummiartiges Quietschen an der Vorderachse welches aber leider bis jetzt noch nicht beseitigt wurde. So nun genug der Mängelliste. Am Fahrverhalten gibt es wirklich nicht viel auszusetzen die Lenkung ist leichtgängig und präzise, der Motor ist in allen Bereich gut fahrbar und der Verbrauch liegt zwar nicht im Bereich der Werksangabe aber mit eingeschalteter Klimaautomatik laut Bordcomputer bei normalen 7,8 Litern. Die Schaltung könnte ein wenig präziser ausgelegt sein aber bis jetzt hatte ich noch keine Probleme die Gänge einzulegen. Die Bedienung und Anordnung der Testen ist sehr gut gelöst und auch ohne Betriebsanleitung logisch. Im Alltag ist er sehr handlich zu fahren und der Kofferraum hat eine ausreichend Größe um die Einkäufe nach Hause zu bringen. Alles in allem ein gutes Auto mit ein paar kleinen Schönheitsfehlern, würde es aber wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AlexCaizer

Juni 2009, AlexCaizer über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Im August 2008 habe ich mit zwei Peugeots Probefahrten gemacht - und zwar mit dem Peugeot 206 und 207 Sport 95 VTI. Zuvor besaß ich einen Peugeot 307 und bin ihn etwa 1,5 Jahre gefahren. Da mit dem 307er ziemlich viele Probleme aufgetreten sind, entschied ich mich für einen neueres Modell eines Peugeots.

Die Entscheidung zum 207er fiel mir sehr leicht. Dieses Design - das sportliche Aussehen allgemein und die Rücklichter sind einfach ein Hingucker! Im Innenraum ist die feine Verarbeitung deutlich zu erkennen.

Das Fahrverhalten ist einfach schön - das Schalten geht äußerst leicht und das Auto bleibt sehr gut in der Spur. Es macht jeden Moment Spaß mit diesem Auto zu fahren.
Die Beschleunigung und die Motorisierung lassen spüren, dass es sich um einen Löwen handelt - da steckt Power darin!

Der Peugeot 207 eignet sich sowohl für Stadtfahrten als auch für längere Strecken. Bei sparsamer bzw. normaler Fahrweise liegt Benzinverbrauch bei 6,0 - 7,0 l / 100km Super Benzin und es reicht für ca. 800 km pro Tank.

Platzvermögen besitzt der kleine, 5-türige Flitzer mehr als genug, sodass auch die mitfahrenden Gäste damit sehr zufrieden sind. Das Kofferraumvolumen ist wunderbar - es passt sehr viel hinein und ist für Einkäufe und sogar auch für Umzüge gut geeignet.

Nach gut 11.000 km, die ich mit meinem 207er bereits hingelegt habe, traten keinerlei Probleme auf und bin stolz darauf, dass ich mir dieses Auto gekauft habe und es mit bestem Gewissen weiterempfehlen kann!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
aaaaaaaaaa

Juni 2009, aaaaaaaaaa über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich hab den Wagen ca. ein 3/4 Jahr und bin bis jetzt runde 16000km gefahren. Im gesamten bin ich sehr zufrieden mit dem Peugeot. Er ist sehr gut für die Stadt, aber auch auf langen Strecken (ich fahre 850km einfach bis zu meiner Schwiegermutter!). Ich finde, er hat in seiner Klasse das beste Platzangebot, ausreichend Leistung und macht ne Menge Spass! Was nicht so gut ist, sind die Fächerdüsen. Bei hoher Geschwindigkeit haben sie eine eher schlechte Wirkung. Die Heizung finde ich bisschen schlapp. Vom Verbrauch ist er ganz gut, ich fahre schon gern bisschen sportlich und bewege ihn doch noch mit 6,0l/100km. Ich kann das Auto nur empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juni 2009, GeloeschterNutzer über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Auch bei hohen Geschwindigkeiten finde ich die Geräuschkulisse im Wageninneren sehr leise, man muss weder das Radio lauter drehen noch hat man Verständigungsschwierigkeiten mit Gesprächspartnern. Das Auto fährt wirklich prima, mir macht es eigentlich großen Spaß. Es ist das Schönste und bestausgestattetste Auto, das ich bisher gefahren habe. :-)
Ich kann allerdings nur wirklich jedem empfehlen, die Anschlussgarantie (bis zu 5 Jahren) abzuschliessen. Im April 2009 ist mir der Turbolader kaputt gegangen und vor ein paar Tagen die Einspritzpumpe. Da ich diese Garantieverlängerung nicht habe und Peugeot leider "nur" Kulanz gewährt (max. 50% der Kosten), habe ich zzt. ein ziemliches Loch in der Kasse. In der Werkstatt wurde mir versichert, dass diese Schäden nicht üblich bzw. noch nie vorgekommen sind.
Da ich Vielfahrer bin, bin ich allerdings auch regelmäßig Kunde bzgl. Inspektionen in der Werkstatt (alle 20 TKM Ölwechsel beim Diesel, alle 30 TKM Inspektion). Das sollte man auch bedenken. Der durchschnittliche Verbrauch liegt wirklich tatsächlich in der Höhe, auf der Autobahn mit 100 gar unter 4 Liter. Mit einer Tankfüllung komme ich an die 900 km weit.
Ich habe fast alle Extras im Auto und geniesse diesen Komfort. Die Sitzheizung funktioniert, allerdings nur eine (statt der drei) Stufe). Aber das finde ich okay. (Während der Garantiezeit hab ich das zwar schon mal reparieren lassen, aber das hat sich irgendwie wieder eingeschlichen...)
Das Auto ist nicht zu klein und groß genug für 4 Personen (habe einen 5 Türer). Der Kofferraum "passte" mir bislang auch und für den Urlaub kommt ein Dachgepäckträger drauf und gut ist...
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Autofahrer512

April 2009, Autofahrer512 über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Hallo
Mein Kollege fährt einen 207 1.4 und ist nicht gerade beeindruckt von dem Wagen. Das Auto ist 2 Jahre alt und hat schon nach 24000km neue Bremsscheiben und Beläge gebraucht.Bei Peugeot dachte man das sei ein Herstellungsmangel aber das gleiche ist nach weiteren 24000km wieder passiert. Was die Bremsenangeht ist das ein Flop.
Was ihn aber am meisten aufregt ist die Tatsache das der Wagen schon nach 65000km eine neue Kopfdichtung brauchte und Peugeot sagte es könnte passieren das der Motor wieder heiß wird und er dann einen neuen Motor braucht. Aber es hört nicht auf mit den Werkstatt besuchen:
1. Bremsen(24000km, 48000km)
2. Motorelektrik(6000km)
3. Klima spinnt(1 Tag nach Abholung) 4. Motor zu heiß(65000km)
5. Verarbeitungsmängel(14000km, 25000km)
6. Radio(2500km)
7. Fahrwerk macht geräusche(44000km nach einem Jahr und 2 Monaten)
8. Getriebe schaltet sich schwer/Abhilfe Getriebe neu(45000km)

Naja wir sind beide nicht so wirklich überzeugt von dem Wagen und er will ihn auch schnell wieder los werden da die Bremsen schon wieder fällig sind und der Wertverlust sonst zu immens wäre. Peugeot biete aktuell noch 4500€ für das Auto. Das ist der Hammer nach 2Jahren und 75000km.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JCGoepel

März 2009, JCGoepel (Bronze Experte) über: 207 150 Turbo, 150 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Meine Frau kaufte das Auto 1/2007 und hat in 2 Jahren ca. 26000 km zurück gelegt.An der allgemeinen Verarbeitung gabs nichts zu bemängeln,sehr gute Serienausstattung,nette Materialwahl.Das Fahrwerk sportlich straff, noch ausreichend komfortabel-super Kurvenlage.Bremsen bissig und standfest,Lenkung schön direkt.Schaltung dazu unpassend teigig.Das traurige Kapitel ist der Motor(BMW-entwicklung,Motor des Jahres,Jeglicher techn. Schnickschnack modernen Motorenbaus...)Unsere anfängliche Begeisterung über die tollen Fahrleistungen wichen recht schnell. Der Verbrauch liegt realistisch eher bei 8.5 l/100 km.Nach wenigen tausend km ruckelte der Motor stark beim Beschleunigen,besonders beim Überholen war das nervig.Der Fehler konnte bei vielen Werkstattbesuchen nie behoben werden.Erst der Wechsel auf das teure V-Power-Racing von Shell brachte Besserung(vorher Super von Aral).Als jetzt kurz vor Garantieablauf die Steuerzeiten nicht mehr stimmten,das Auto wie mit 75 PS lief, war das Maß voll.Die Steuerkette wurde erneuert -bei ca. 25000 km ! -und der Wagen durch einen 207 sw /109 PS HDI ersetzt.Der macht seine Sache bisher super(8 Wochen-4100 km). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

JCGoepel schrieb am Mittwoch, 28. September 2011, 00:06 Uhr:

JCGoepel
Wir fahren seit 1992 Peugeots(insgesamt ca.600000km)-so ne Gurke hatten wir noch nie-und wie beschrieben machte der Motor die Probleme-und der wurde bei BMW entwickelt.
Kommentar melden

olek schrieb am Montag, 23. März 2009, 20:54 Uhr:

olek
Und wieder ein Peugeotopfer !
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
saludc79

März 2009, saludc79 über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo erst mal ne klarstellung ich fahre keinen 90Ps, sondern den 1.4 HDI mit 70 ps. Der leider in der liste nicht angegeben werden kann.
Motor

Ich fahre einen 207 Junior mit 3 Türen 70 ps diesel .Bin mit den fahrleistungen zufrieden,bis 140 geht er gut aber dann merkt man das der wenig Hubraum hat(altes Motor 2 Liter HDI mit 110 Ps). Mit dem verbrauch bin ich sehr zufrieden die Angegeben 4.5 Liter hab ich nicht ereicht aber 5.2 Liter ist der aktuele Verbrauch. Muß dazu sagen das ich in einer sehr Hügelugen Landschaft wohne wo sehr oft auf und ab geht.Ich fahre mit dem Verkehr mir und nicht im Spritspar fahrstiel.

Fahrverhalten

Der 207 junior hat 6 Airbags,Abs,Servo aber kein Esp(wollte ich nicht haben)
Er ist sehr lange neutral aber wenn mann zuschnell unterwegs ist schiebt er über die Vorder Achse
. Ein manko hab ich noch wenn man ihn mit der Handbremse in die Kurfe läst reagiert er erst spat drauf.Häte mir von dem kurzen Radstand mehr erwartet!

Im Winter

Eines muß ich noch loswerden im winter ist er Bergauf schwer zufahren da der Turbolader schon bei c.a 1500 touren läd das ist auf schneefahrbahnen gewohnungsbedurftig da die Reifen schnell durchgehen(wenn man ihn vorher hinauf schalet dann strirbt er fast ab.

Fazit

Ein zuverlässiger sparsamer Kleinwagen .
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Katinko

März 2009, Katinko über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Seit zwei Wochen fahre ich meinen neuen Peugeot 207. Es ist ein himmelweiter Unterschied zu meinem alten (10,5 Jahre alten) Seat Ibiza.
Er läuft sehr leise, hat eine gute Kurvenlage und lässt sich leicht und geschmeidig lenken.
Soweit ich es bis jetzt beurteilen kann, scheint der Verbrauch überraschend gering zu sein, außer bei Autobahnfahrten. Da kann man der Tankanzeige zuschauen.
Das Styling gefällt mir sehr gut, vor allem der große protzige Löwe am Kühlergrill und die markanten Lichter.
Ich habe einen Fünftürer. Er ist allerdings rein äußerlich nicht größer als mein alter Ibiza mit nur drei Türen. Innen sieht das schon ganz anders aus. Sogar ein Freund hat gemeint, dass im Peugeot hinten mehr Platz ist, als in seinem 1er BMW.
Die Innenausstattung ist mit Klimaanlage, MP3-Radio mit Cinch-Anschluss und und Bordcomputer mehr aus ausreichend für meine Verhältnisse.
Fazit: Ein sehr schöner kleiner Flitzer mit geringen Verbrauch und doch ordentlich Leistung! Super!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Maverick78

Februar 2009, Maverick78 über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meiner Frau diesen kleinen Flitzer in der 90PS Version als Urban Move im Januar 2008 als 3-Türer gekauft und fahre diesen selber auch sehr gerne. Aktuell haben wir 30000km damit zusammen gefahren.
Im Prinzip kann man das Auto mit den serienmässigen 16" Rädern mit einem Wort beschreiben: GoKart. Straff, wendig und spritzig.
Fahrwerk: Bockelhart und eine Autobahnfahrt fühlt sich an wie ein Ritt auf einem durchgehenden Gaul. Sein Terrain ist eindeutig die Stadt und die Landstraße.
Lenkung: Wie beim Gokart, absolut direkt und ohne Spiel. Im Stadtverkehr fast etwas zu leichtgängig. Auf der Autobahn ist es gut das die Lenkung deutlich straffer wird.
Motor: Durchzugsstark und spritzig bis zum Schluss. Der Motor macht einfach Spass und hebt die Laune. Dabei ist er sehr leise. Topspeed laut GPS 197km/h (Tacho 205).
Bremse: Als Amateurrennfahrer behaupte ich mal, das sie Sportwagencharakter haben. Eine von mir getestete Vollbremsung aus 100km/h und die Kiste stand nach knapp über 30m. Der Notbremsassistent arbeitet dabei sehr gut. Man sollte dabei aber nicht das Lenkrad verreissen, das Fahrzeug wirkt etwas instabil, aufgrund der zu leichten Lenkung im Falle einer Vollbremsung.
Ausstattung: (Urban Move) alles drin was man braucht nebst MP3 wiedergabe und Audio Eingang, mit ordentlich Krach dahinter. Die Sportsitze sind hart, aber der Seitenhalt könnte besser sein.

Insgesamt ist es in meinen Augen ein Spaßauto. Das fahren auf kurvigen Landstraßen macht so richtig Freude. Umso kurviger desto besser. Aber aufgrund des spritzigen Motors und des Fahrwerks bewegt man sich schnell im Punktebereich. ESP kam trotzdem nur einmal auf Nasser Fahrbahn zum einsatz.
Dabei ist er sehr sparsam, meine Frau fährt ihn um 5,3l, ich um 6l auf 100km was allerdings wirklich daran liegt das man mit diesem Auto nicht schleichen will ;-). Bei entspannter Fahrweise fährt man auch mit 4,5l, aber dann fehlt jeder Spaß.
Kritisieren tue ich nur etwas die Verarbeitung und die Schaltung. Die Schaltwege sind zu weit und nicht knackig genug. Das passt nicht zum Charackter dieses Autos.
Die Verarbeitung bemängle ich, weil zum 2. mal infolge die Hubstangen der Heckklappe nicht funktionieren, irgendwas in der Fahrertür nervraubend klappert und keiner weiß was es ist und das der Seitenairbag im Fahrersitz nicht fest ist und beim bremsen im Rücken zu spüren ist, wenn er gegen die Rückenlehne poltert. Ansonsten einfach nur Top!

Mal ein Update nach 40000km. Der ESP Sensor an einem Rad war nach Garantieende defekt, ansonsten keine defekte und Probleme!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GloansBunny

Dezember 2008, GloansBunny über: 207 120, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Mein "kleiner Löwe" hat sich bisher nichts zu Schulden kommen lassen. Mit seinen 73 PS und dem sportlichen Design ist er das ideale Alltagsauto. Der Verbrauch von durchschnittlich 6,2 Litern auf 100 Kilometern (ich fahre 2/3 Autobahn, 1/3 Stadtverkehr) und die günstigen Versicherungs- und Unterhaltskosten sind ein angenehmer Nebeneffekt. Auch der Werkstattservice ist sehr empfehlenswert- das Personal ist stets freundlich und professionell. Zudem verlässt kein Peugeot (ganz egal, ob neuer 207er oder 15 Jahre alter 105er) die Werkstatt ungewaschen. :-)
Ich fahre ein Eu- Neufahrzeug, habe jedoch ganz normal eine deutsche Händlergarantie von 2 Jahren und auch deutscha Papiere. Da die Fahrzeuge bei unseren Peugeothändlern vom gleichen Band kommen wie mein "Ausländer", macht sich das aber lediglich im Preis bemerkbar (4000 Euro weniger Kosten als beim Händler, bei exakt gleicher Ausstattung). Qualität und Zuverlässigkeit sind gleich. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
leukoplast

November 2008, leukoplast über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo
wir fahren ihn jetzt ca. ein halbes Jahr und sind sehr zufrieden.
Ausstattung und die Motorenleistung gut ,ist spritzig und agil.Auch nach längeren Autobahnfahrten steigt mann erholt aus dem Auto. Fahrleistung sind identisch mit unserem Vorgänger 307 Esplanada (109 PS)jedoch braucht er etwa 2 liter Super weniger. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
haraldmews

November 2008, haraldmews über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
hier ein kurzer Erfahrugsbericht über meinen kleinen Löwen.

Mit folgenden Kinderkrankheiten hatte ich zu kämpfen.

1. Zündschlüssel Klappmechanismuss defekt, der Schlüssel
musste mehrere mal ausgetauscht werden, jetzt OK.
2. Scheiben der Türen knackten beim schließen
3. Sitzknarren Fahrerseite bei Lastwechsel
4. Fehlermeldung Airbag Gurt defekt, das Display
wurde mehrere mal ausgetausch, ohne Erfolg.
5. Auspuffrappeln beim Starten, diverse Teile ausgetauscht
6. Ölmessstab abgerochen, Ölwanne wurde demontiert, wenn ich mir den Ölstab so ansehe, kein Wunder, der neue sieht viel stabiler aus, ich werde sehen ob's funktioniert.
7. Simmering Kurbelwelle undicht, jetzt OK.

alle Punkte bis auf Punkt 4 + 5 wurden erledigt. Positiv muss ich die Werkstatt bewerten weil es keine Probleme mit einen Ersatzfahrzeug gab. Zum Fahrzeug, Gute Verarbeitung, Bärenstarker Motor, ca.5-6 Liter Diesel.

jetzt nach 2,5 Jahren und 40000 km hat sich die Lichtmaschine veraschiedet (Lagerschaden)! Meine Werkstatt hat sich schwer getan den Fehler zu erkennen, es wurden erst diverse Teile ausgetauscht (Umlenkrollen, Keil + Zahnriemen) ohne Erfolg. Die Rechnung belief sich dann auf 1200€, oh Schreck, davon wurde die Hälfte auf Kulanz von Peugeot + Händler getragen, Eigenanteil 600€.

Eins ist sicher, die Ersatzteile bei Peugeot sind viel zu teuer(Lichmaschine im AT 483€, ohne Einbau) unglaublich!

Beim nächsten Autokauf entscheidet die Länge der Werksgarantie über die Fahrzeugmarke!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Tester

Oktober 2008, Tester über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Der Wagen gehört meiner Freundin und ich fahre ihn öfter.
Hab selten so eine schlappe Karre gefahren. Der Wagen kommt überhaupt nicht aus dem Quark. Das macht sich besonders beim überholen bemerkbar. Fahrverhalten ist gemütlich, eben was für Frauen. Nichts für Männer die auch mal zügig beschleunigen wollen. Bei 190kmh ist schluß, da riegelt der Motor ab. Auch bergab mit Rückenwind, das Auto wird nicht schneller. Der Wagen ist jetzt ca 10000 km gelaufen und ist ca 7 Monate alt. Für Leute die etwas sportlicher unterwegs sind, eine Entäuschung, Finger weg. Ein gutmütiges Auto, für die Frau von Heute. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

Maverick78 schrieb am Freitag, 27. Februar 2009, 15:39 Uhr:

Maverick78
Mann mich diesem Kommentar nicht anschließen. Scheinbar ist der Tester ein deutlich Leistungsstärkeres Fahrzeug gewöhnt. Ich finde das die Kiste gut Dampf hat.
Kommentar melden

neuenkirchener schrieb am Donnerstag, 6. November 2008, 17:07 Uhr:

neuenkirchener
Hallo, typisch Bild. Es geht hierbei nicht um die erreichbare Laufleistung, sondern um die wirtschaftliche Laufleistung! Und ein 150.000km Diesel ist nun einmal beim Finanzamt über eine AFA von 6Jahren a 25tkm komplett abgeschrieben, und deshalb rechnerisch nichts mehr Wert. Und im dem Gutachten geht es nun einmal um die Kilometerkosten bei einer Wandlung! Der Kläger wollte seine Kosten auf 300tkm aufgerechnet sehen, was ihm geringere Kosten beschert hätte. Peugeot halt auf die rechnerischen 150tkm, die einfach wirtschaflich realitätsnäher sind! Ein Außendienstmitarbeiter der 300tkm in 6Jahren fährt hat den Wagen übrigens schon nach 3Jahren abgeschrieben. Hat doch abslout nichts mit der erreichbaren Laufleistung zu tun! Also erst informieren und bitte kein Halbwarheiten verbreiten.
Kommentar melden

SnapOn schrieb am Freitag, 17. Oktober 2008, 13:55 Uhr:

SnapOn
Das wundert mich garnicht,vorallem wenn Peugeot selbst zu gegeben hat das der Motor nur 150tkm halten soll,is schon traurig.:-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
viper01

September 2008, viper01 über: 207 120, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre meinen Peugeot seit Mai 07 habe jetzt 32000KM gefahren .

Verbrauch is super durchschnitt 6,5 l pro 100 km

bei 31500km musste der KAT gewechselt werden .

Windgeräusch am li Aussenspiegel konnte noch nicht behoben werden. tritt bei etwa 70 - 90 km/h auf. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
smart212

September 2008, smart212 über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre diesen Wagen seit Januar 2007. Kilometerstand zur Zeit 25500km. Seit August 2007 ist das Fahrzeug mit einem Steinbauer Tuning Chip ausgestattet. Daraufhin erhöhte sich die Motorleistung lt. Prüfstand von 109 auf 142 PS und das max. Drehmoment stieg von 240 auf 300nm.
Der durchschnittliche Verbrauch sank, dank der optimierten Verbrennung, von 5,0 auf 4,5 ltr/100km.

Mit der Reisetauglichkeit des Wagens bin ich sehr zufrieden. Geradeauslauf und Handling sind gut.
Dank ESP ist das Auto kaum aus der Spur zu bringen.

Bis jetzt hatte ich einen unvorhergesehen Werkstattaufenthalt, da die Airbagwarnleuchte unmotiviert aufleuchtete. Das auslesen des Fehlerspeichers brachte keinen Aufschluss über den Grund der Meldung. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

haraldmews schrieb am Dienstag, 7. Juli 2009, 11:33 Uhr:

haraldmews
das mit der Airbag Warnlampe kenne ich auch, bis heute konnte mir niemand sagen wo das Problem liegt. Bei meinem 207 wurde das Display mehrer male ausgetauscht, ohne Erfolg, angeblich ein Softwarefehler, glaube ich aber nicht, einfach ignorieren! mfg Harald Mews
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
william

August 2008, william über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nach 2 Wochen meine ersten Erfahrungen über den Peugeot 207 Sport:Ein für mich durchaus agiles, schnelles Auto, daß der Beschreibung "Sport" in jedem Fall gerecht wird.
Man stelle sich nur mal an der roten Ampel auf die linke Fahrspur.Der BMW Fahrer, der vor kurzem noch mitleidig gelächelt hat, bleibt erstaunt zurück beim Umschalten auf Grün.Kleiner Trick, ESP ausschalten und Gas geben.
Spritverbrauch, auch bei scharfer Fahrweise im Stadtverker, angenehme 6 Liter pro 100KM.Grüne Plakette,(Stufe 4) serienmäßig.Alles in allem ein kleiner Flitzer, mit etlichen Sonderausstattungen, wobei die Einparkhilfe unter Anderem sehr angenehm ist.Werde weiter über dieses Auto berichten, wenn es erwünscht ist.
william
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
starline1

August 2008, starline1 über: 207 90 HDi FAP, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Februar 2008 fahre ich den Wagen, hatte vorher einen 307 Benziner mit 109 PS.

Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung und vor allem dem Verbrauch. Liege bei ca. 6,5 ltr./100km.

Habe den 5-Türer, was sehr praktisch ist. Bis jetzt hat er alles transportiert.

Mal abwarten, was die Technik nach 1 Jahr sagt.

Mein 307 hat erst nach 6 Jahren angefangen zu mucken. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AkiraMike

Juli 2008, AkiraMike (Bronze Experte) über: 207 150 Turbo, 150 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe mir diesen Wagen letzten Dezember gekauft als neuwagen mund bin rundum zufrieden mit dem Wagen. Er fährt sich super im Alltag und ist perfekt zu manövrieren,d enn dieLenkung ist sehr direkt und das Fahrwerk komfortabel. Super bequem finde ich auch die Sportsitze die Serie verbaut sind und den super zu bedienenden Bordcomputer. Die Ästhetik stimmt voll und ganz, die windschnittig gebaute Karosserie ist super und auch Sprints bis 220 km/h sind ohne Probleme zu schaffen, denn auch für mal aufs Gaspedal zu treten eignet er sich super. So manches Mal haben Turbodiesel- und auch Porschefahrer hinterherschauen müssen da sie sehr überrascht waren auf der Autobahn. Die 1,6l Turbomaschine holt 150ps auf 240nm Drehmoment raus als Benziner und schiebt ordentlich und schnell schaltbar vorwärts! Negative Punkte sind die hohen Steuerkosten die mit momentanen 240€ jährlich zu Buche schlagen. Auch beim sportlicher Fahren werden anfangs wohl Verbräuche von circa 15-30 Litern zukommen mit steigender Erfahrung ist er aber mit 8-12l/100km zu fahren. Empfehlenswert ist bei der Austattungsvariante Sport das Panoramaglasdach, das zu bekommen ist für 400€ Aufpreis. Alles in allem ist der Peugeot 207 super Sportwagenfeeling für 20000€! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Phil1983

Mai 2008, Phil1983 über: 207 120, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo ich fahre den Peugeot 207 Sport nun mehr seit einem halben Jahr und muss sagen das ich mit dem Fahrzeug sehr zufrieden bin. Da ich als Verkäufer jedes halbe Jahre wechsle und ich demnach mehrere Fahzeuge fahre denke ich das der kleine Löwe alle male sein Geld wert ist. Er ist günstig in den Ersatzteilen bzw. sind die Werkstätten sehr kullant, in der Versicherung ist er absolut Top. Da kann z.b. ein Seat Ibiza nicht mithalten egal welcher. Und der Motor ist absolut ausreichend. Obwohl ich dazu sagen muss das ich einen kleineren Motor keinen empfehlen würde. Der PEugeot hat ein recht hohes Eigengewicht und würde sich mit einer kleineren Maschine nur abmühen was natürlich auf kosten des Spritverbrauchs geht. Ich fahre meinen doch recht sportlich und komme im drittelmix nicht über 7.0 Liter Super. Natürlich bei ununterbrochenem Vollgas braucht auch dieser Wagen mehr aber dies tut jeder. Mit der Verarbeitung bin ich recht zufrieden er hat noch nie die Werkstatt gesehen und ich hoffe das bleibt auch noch die nächsten 10000km so dann ist der Ölwechsel fällig. Wie gesagt ein sehr ausgewogenes Fahrzeug , Sparsam im verbrauch , Kofferraum gut , Motor kultiviert , Gesammt Note für mich eine glatte 2. Also Leute Peugeot ist nicht mehr wie vor 15 Jahren die lernen auch und das merkt man. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
andreas1975

Mai 2008, andreas1975 über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nachdem wir bis Oktober 2007 einen 206 SW als Zweitwagen hatten, stiegen wir auf den 207 um. Bis zum heutigen Tag und knapp 5000 km war bisher kein einziger Mangel an dem Auto. Das Styling ist toll und auch die Ausstattungs-Variante "Urban Move" mit serienmäßiger Klimaanlage, Frontspoiler mit Nebelscheinwerfern, Alufelgen und CD-Radio läßt keine Wünsche offen. Darüber hinaus bekam unser 207 noch einen Werks-Heckspoiler verpasst, der das Styling meinem Erachten nach noch etwas abrundet. Besonders in der Lackierung "Nevada-Rot" hebt er sich aus dem silbergrauen Einheitslook der heutigen Zeit positiv heraus. Mit einem angemessenen Verbrauch von ca. 6,5 Liter (zu 75 % Stadtverkehr) und guten Leistungsdaten des VTI-Motors (gute Beschleunigung, ruhiger Lauf) sind wir auf alle Fälle mit unserem 207 sehr zufrieden. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
FlotteBiene

April 2008, FlotteBiene über: 207 175, 175 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Einer meiner Lieblingstestwagen auf der Messe, war der Peugeot 207 RC Cup, da er mit seiner Sportversion und dem dazu passenden Design einfach punktete. Von Außen fielen mir besonders die Aluminiumspiegelkappen auf, der große Aluminiumgrill und die mit Chrom umrandeten Nebelscheinwerfer auf. All diese Dinge kamen am Wagen sofort zur Geltung. Doch als ich nun die Möglichkeit hatte den Innenraum auszuprobieren, beeindruckten mich die ergonomischen Sportsitze weitaus mehr , weil sie äußerst gemütlich waren und super verarbeitet waren. Auch im Inneren des Wagens, versuchte man das Sportliche, durch viel Aluminium in der Verkleidung und durch die Carbontachoscheiben kenntlich zu machen. Weiterhin viel vergleichsweise zu dem einfachen 207 , die wesentlich größere Multifunktionsanzeige auf, die mittig in Augenhöhe positioniert ist.
Somit hat Peugeot wie immer ein super sportliches Modell des 207 bzw vorher 206 auf den Markt gebracht. Nicht umsonst sind sie so stark im weltweiten Rallyverband vertreten. Ein super Rennwagen für den kleinen Geldbeutel.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

April 2008, GeloeschterNutzer über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
ich fahre seit November 2007 einen Peugeot 207 HDI mit 1,4 Liter Hubraum und 68 PS. Ausstattungsvariante Trendy, ist vergleichbar mit der Ausstattung Tendance.Es ist ein Reimport aus Frankreich und wurde dort 21.000 Km als Leihwagen eingesetzt. Erst war ich wegen dem "Vorleben" spetisch aber nach 13.000 Km nur noch überzeugt. Ist eben ein robuster Geselle der Peugeot.

Der Motor kommt sehr gut mit den 1,2 Tonner zurecht. Es ist kein Rennwagen aber er geht sehr gut. Einen LKW auf der Landstrasse im 5. Gang kann man zügig überholen. Der Verbrauch liegt im Drittelmix bei 4,8 Liter. Ich fahre überwiegend Autobahn und Landstrasse, 40 Km zur Arbeit und zurück, meine Freundin überwiegend Stadtverkehr. Der Motor ist, Peugeottypisch, unaufdringlich und hat eine sehr gute Laufkultur. Man merkt halt eben das Peugeot seit 1933 PKW Diesel baut.

Der Innenraum ist sehr schön gestaltet und sehr gut Verarbeitet. Nichts klappert oder knistert. Die Instrumente sind sehr gut ablesbar und die Bedienung des Autos gibt keine Rätsel auf. Die Pedale lassen sich auch mit Schuhgrösse 45 gut bedienen. Eine Vortesterin hat ja anscheinend Probleme mit zu eng liegenden Pedalen. Kann ich nicht beststättigen. Die Sitze sind straff und haben mit dem alten Vorurteil der weichen Sitze nichts mehr zu tun. Die Platverhältnisse sind vorne sehr gut. Man sitzt sich mit 2 Personen nicht auf der Pelle. Hinten, es ist ein Kleinwagen, geht es etwas enger zu aber Personen sitzen gut un bequem. Hatte vor kurzen 2 Erwachsene hinten sitzen und die haben sich nicht beschwert. Ganz im Gegenteil, sie waren sehr begeistert von dem Auto. Überhaupt schlägt uns eine Welle der Begeisterung entgegen. Jeder der das Auto sieht ist nut begeistert.
Der Kofferraum ist ausreichend gross und eine 5 Köpfige Familie braucht nicht hungerleiden weil vielleicht nichts mitgeht. Da wir noch Nachwuchs haben, lässt sich der Kindersitz dank Isofix sicher befestigen. Wenn der kleine mal mitfährt lässt sich auch alles, was man für den kleinen braucht, im Kofferraum verstauen. Als Familienwagen hat der 207 die Feuertaufe bestanden.

Das Fahrverhalten ist sehr gut. Meine Freundin und ich fahren den Wagen sehr gerne und nicht nur wegen den niedrigen Verbrauch. Die Lenkung ist leichtgängig (Servo) und direkt. Abrollgeräusche von den Reifen sind nicht zu hören. Der Federungskomfort ist für einen Kleinwagen sehr gut. Nicht zu weich aber auch nicht zu hart.

Die Sicherheitsausstattung ist mit 6 Airbags, ABS, Selbstständig einschaltender Warnblinkanlage nach einer stärkeren Bremsung und Isofix Kindersitzbefestigung für einen Kleinwagen auf hohen Niveau.

Das Auto hat ohne Russpartikelfilter die Euronorm 4 und die Grüne Umweltplakette.

Nach nun 13.000 Km und gesamt 34.000 Km bin ich rundum zufrieden mit dem 207 und habe den kauf nicht bereut. Wie lautete der Slogan bei der Einführung des Peugeot 106?

Einfach Riesig der kleine.

Das könnte Peugeot jetzt für den 207 Nahtlos übernehmen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

April 2008, GeloeschterNutzer über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre dieses Auto seit einem Jahr. Rundum gelungen macht es viel Spaß. Es ist durchzugsstark und liegt auch bei höheren Geschwindigkeiten gut in der Hand, es gibt kaum Vibrationen und auch der Geräuschpegel ist extrem erträglich, allerdings nicht bei Regen, da sind die Außengeräusche erheblich besser zu hören. Warum? - keine Ahnung.
Die Innenausstattung ist hochwertig verarbeitet - nichts klappert. Die Schalter sind alle sinnvoll angeordnet und leicht erreichbar. Etwas irritierend finde ich das Kontrolllicht für die Heckscheibenheizung, das sich neben dem Schalter befindet. Mir passiert es bis heute, dass ich versuche, auf das Kontrolllicht zu drücken anstatt auf den Schalter. Dagegen genieße ich die Bedienung des Radios über den Hebel am Lenkrad.
Die Heizung arbeitet effektiv, das Auto ist selbst im Winter ganz schnell warm und die Scheiben frei. Die manuelle Klimaanlage der Tendence-Version ist vollkommen ausreichend und kühlt das Fahrzeug recht zügig runter.
Mein Verbrauch mit 90 % Stadtverkehr liegt bei 7,6 l und damit ist der Kleine ein "Säufer", bei längeren Fahrten wird der Verbrauch sicher nach unten gehen.
Ein Nachteil an diesem Auto ist der kleine Kofferraum. Für Einkaufen und Co. reicht's, aber für den Urlaub kaum. Auch in der Rundumsicht hat er Schwächen, der tote Winkel bedingt durch die extrem flach hochgezogene A-Säule ist riesig und verlangt nach besonderer Vorsicht beim Abbiegen - ich habe lange gebraucht bis ich das im Griff hatte. Durch seine kompakte "Kugelform" habe ich auch einige Zeit gebraucht, mich beim Einparken an die neuen Maße zu gewöhnen, aber man(n) sagt ja Frauen nach, sie könnten das eh' nicht, also habe ich nur alle Klischees erfüllt.
Fazit: ein spritziges Auto für junge und junggebliebene Fahrer und ein Allrounder für Singles, als Mama-Taxi in der Dieselversion eher ungeeignet.
Preis der Diesel-Version mit Tendence-Ausstattung inkl. Radio: 19.240,00 EUR.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
flieder1

März 2008, flieder1 über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nach verschiedenen VW, Opel und Ford haben wir uns im Herbst 2007 für einen Peugeot 207 entschieden. In erster Linie sprach uns das Design und die Verarbeitung an. Nach einer Probefahrt, die uns einen ersten Eindruck vom Fahrspaß vermittelt hat, fiel uns die Entscheidung leicht. Jetzt hat der Kleine, der sehr viel Größe bietet, schon knapp 10.000km ohne Mucken und Murren abgespult. Anfang März haben wir einfach mal das Öl wechseln lassen, obwohl die erste Inspektion erst bei 30.000km fällig gewesen wäre. Es kann ja nur besser sein.
Die Urlaubsfahrt mit 3 Personen und entsprechendem Gepäck über die Osterfeiertage war ein echter Genuß. 5,2 L/100km im Durchschnitt verbraucht und das auf einer Strecke von insgesamt 2.300km. Auch sonst verbrauchen wir selten mehr als 6 Liter mit dem Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Januar 2008, GeloeschterNutzer über: 207 75, 73 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
Wir fahren dieses Auto als Zweitwagen seit zwei Wochen und er gefiel uns sofort. Der Motor ist mit 75 PS nicht der Schnellste aber für den normalen Gebrauch reicht das. Ansonsten lässt er sich sehr gut fahren und ha eine tolle Ausstattung.
Wir können dieses Auto nur empfehlen!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
susura

Januar 2008, susura (Bronze Experte) über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Eine meiner Freundinnen bewegt sich seit einer Weile mit dem 207er Peugeot durch die Gegend. Als ich das erste Mal mitfuhr, waren wir zu viert und ich hatte das fragwürdige Vergnügen, hinten Platz zu nehmen. Platz nehmen hat hier nichts mit Platz zu tun!! Schon als normal großes Mädel fand ich es äußerst unbequem, man fühlt sich an den Beinen eingeengt, am Kopf eingeengt, und dann sind die Sitze auch noch viel zu weich...nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, nur auf dem Bügel zum Sitzhochklappen rumzurutschen. Naja, zum Glück war das nur eine relativ kurze Strecke und bei den anderen Fahrten saß ich vorn oder fuhr selbst. Vorne sind die Sitze ok und auch das Raumangebot ist besser. Optisch finde ich ihn innen sehr ansprechend, das Display ist recht übersichtlich und macht mit seinen dynamischen Linien einen schönen Eindruck. Auch das softige Material im Innenraum gefällt mir gut. Bei meiner Freundin ist ein Navi drin, das ich allerdings von der Bedienung her als sehr kompliziert empfand.

Was einen spätestens dann stört, wenn man selbst hinter dem Steuer sitzt, ist die extrem eingeschränkte Sicht: weder die Schnauze noch das Heck sind sichtbar und ich glaube ohne Einparkhilfe wäre man hier verloren. Wahrscheinlich hat er auch aus diesem Grund diese fetten Gummileisten auf den Stoßfängern :-) Es wurde also ein Problem konstruiert, dann aber immerhin auch gleich die Lösung dazu...Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung gehört sicher auch in dieses Kapitel, denn die ist beim Einparken echt was wert.

Vom Fahren her kann man sich nicht beklagen: er beschleunigt zügig und hat ein frisches Fahrverhalten. Kurvenfahren macht sogar richtig Spass mit ihm! Auch die Federung ist ok und schluckt holprige Stellen gut. Nur auf der Autobahn wird es ziemlich laut, also dafür ist er nicht wirklich geeignet.
Erwähnenswert ist noch der recht enge Pedalraum, an den man sich aber recht schnell gewöhnt. Wie das bei einem Mann mit Schuhgröße 44 aussieht, kann ich nicht sagen.

Ach ja und das Getriebe: für mein Empfinden zu schwammig.
Knackig ist dafür was anderes: das Geräusch der Türen, wenn man sie schließt. Spätestens jetzt fällt einem wieder ein, dass man es mit einem Kleinwagen zu tun hat. Die Türen sind aber das Einzige, was an dem Auto scheppert, das muss zur Ehrenrettung hier gesagt sein.

Der Verbrauch liegt zwischen sechs und acht Litern.
Reparaturen hatte sie bislang keine, das ist jetzt doch mal eine gute Nachricht. Meine Freundin ist mit dem Auto recht zufrieden, weil sie das äußere Design so gut findet und weil der Wagen sie bisher noch nie im Stich gelassen hat. Ist halt auch immer eine Frage der Prioritäten, die man bei einem Auto setzt. Mich haut das Design nicht um, deshalb bin ich nicht ganz so nachsichtig mit ihm ;-).
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (13) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
romedap

Januar 2008, romedap (Bronze Experte) über: 207 95 VTi, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
Meine Stiefmutter hatte bis gestern einen Peugeot 206 den ich nun für ein paar Wochen mein Zweitfahrzeug nennen darf ;)
Sie hat den 206er nun nach 6 Jahren gegen einen Werksneuen 207er getauscht.
Der Wagen ist von der Größe her ungefähr in der Klasse wie der Peugeot 206er halt nur mit einem etwas besser gelungenem Facelift.
Die Frontpartie hat die große Luftöffnung bekommen wie zur Zeit alle Modelle von Peugeot, so wie das etwas kantig abfallende Heck und die herrausstechenden Rückleuchten.
Der Innenraum ist vom Designtechnischen her sehr viel besser als vom alten Peugeot 206er. Man fühlt sich schnell wohl bei den runten Instrumenten und dem sehr schön geformten Amaturenbrett, was auch durchgehend sehr schön anzusehen ist, bis auf das was sich im Mitteltunnel darbietet. Das Radio so wie die standart Bedienelemente sehen einfach schrecklich aus - als wäre dort kein Geld mehr für den Innendesigner gewesen.
Der Kofferraum ist bei dem 3Türer auch so klein geblieben wie bei dem 206er, wo mit Mühe 3 Wasserkästen nebeneinander hereingepasst haben - von der Tiefe her gerade mal 30 bis 40cm Platz.

Der Filout wurde bei uns mit 16" Alufelgen und Sportfahrwerk ausgeliefert und ist auch sehr schön anzusehen.
Die Fahreigenschaften sind schon, durch das Sportfahrwerk, sehr viel besser für eine solch sportlichere Fahrerin ausgelegt als es das vom 206er gewesen ist.
Ich könnte mir mit dem Wagen aber auch definitiv Reisen mit längerer Strecke vorstellen.
Der Verbrauch für einen Benziner mit dieser Motorisierung ist definitiv als sehr gut anzusehen.
Und für den Preis von zur Zeit 13 000 Euro als Angebot kann man für so viel Peugeot wirklich nicht meckern.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (8) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
CaptainBigXL

Dezember 2007, CaptainBigXL (Bronze Experte) über: 207 110 HDi FAP, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Eine Freundin fährt diesen Wagen, ich musste sie letztes Jahr, als sie sich diesen Wagen kaufte, begleiten. Es ist ein schönes Auto! Für Mädels. Sie hat den Platinum in dunkelblau genommen, weil sie endlich mal einen Wagen mit mehr Komfort haben wollte. Außerdem mag sie die französische Lebenseinstellung, das Land, die Leute und als Französischlehrerin vor allem die Sprache. Ich mag auch die Franzosen, den französischer Wein und gutes Essen. Ich möchte dennoch kein französisches Auto. Das mag ein Vorurteil sein - aber muss man bei aller Liebe zur Eure-et-Loir gleich Peugeot fahren? Vor allem weil man dem freundlichen Peugeot Händler (und die sind dort wirklich sehr sehr freundlich!!!) den Wagen mehrmals im Jahr bringen muss, weil z.B. die Sitzbelegung ständig bing, bing macht, mal die eine oder andere Kontrolllampe aus unerfindlichen Gründen brennt, die Beifahrertüre plötzlich nicht mehr schließt und man zu allem Übel auch noch weit fahren muss, weil die Händlerdichte sehr lichte ist. Fazit: Für alle Frankreichliebhaber und Innen! ist dieser oder Ähnliches, ein "je doit avoir" (must have) es ist eben keine Vernunft, sondern eine Einstellung, diese Autos zu haben /fahren - und da machst du nix! Aber ist das bei allen anderen Autos nicht auch so? Und wird nicht gerade das in allen Autohäusern verkauft? Guck dir Autowerbung an. Da geht es nicht mehr um das Auto - sondern nur noch um das Image. Welches Image kaufe ich mir mit welchem Auto? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (24) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

neuenkirchener schrieb am Freitag, 7. November 2008, 18:37 Uhr:

neuenkirchener
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Will uns auf seine verbohrte Art und Weise klarmachen das alle Fahrer Französischer Autos nicht aus Vernunft kaufen, sondern aus dem Bauch herraus. Ich habe den 207 1,4 HDI aus Vernunft gekauft und bin nach 1 Jahr noch nicht enttäuscht worden.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
marcus

September 2007, marcus über: 207 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Manchmal ist weniger mehr! Mein vierter und bisher kleinster Peugeot. Bisher habe ich sogut wie gar keine Probleme mit dem Fahrzeug gehabt. Mit seinen Vorgängern(307 SW, 307CC, 407SW) hatte ich ständig Ärger und war Dauergast in der Werkstatt. Das Auto ist zuverlässig, sparsam und klappert auch nicht überall.Die Verarbeitung ist gut.
Der Durchschnittsverbrauch liegt bei mir bei 6,3 l Super. Wenn man es ganz sinnig angehen läßt, geht er auch mit 5.9 l aber das ist dann doch schon eher ermüdend. Das Panoramaglasdach hellt den Innenraum auf und gibt ihm ein angenehm großes Raumgefühl. Alles in allem, ein schönes, kleines, Gut zu handlendes Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)