PEUGEOT 206 Kleinwagen (1998 - 2009)

3.52 17 Tests 68 Erfahrungen
80%
20%

9.990 € bis 22.600 €

60 PS (44) kW bis 177 PS (130) kW

Benzin, Diesel

4,3 l/100km bis 8,6 l/100km

4,8 l/100km bis 9,7 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,73 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,77 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,24 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,08 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,77 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,04 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,53 ]
regensburg81

Januar 2016, regensburg81 über: 206 135, 135 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Der kleine Franzose oder auch 206 genannt fuhren wir auf einer Reise nach Südfrankreich als Leihwagen.
Der Innenraum bietet genug Platz für zwei Erwachsene. Wir hatten auf jeden Fall genug Platz auf unserer dreiwöchigen Tour. Im Kofferraum waren zwei große Koffer. Auf der Rückbank zwei kleinere Koffer. Der Fußraum vorne ist ausreichend, hinten wird es schon recht eng. Größer als 1,80 m sollte man auf den hinteren Sitzen nicht sein.
Der 206 bietet mit seinen 135 PS genügend Power und eine Höchstgeschwindigkeit von knappen 215 km/h. Der Verbrauch liegt bei circa 8-10 l (sportliche Fahrweise).
Wir empfanden die Innenraumgestaltung wie auch die Verarbeitung alles gut.
Zu den Unterhaltskosten können wir leider nicht sagen da das Auto wie gesagt ein Leihfahrzeug war. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
inesb

Dezember 2015, inesb über: 206 75 Automatik, 75 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
Der 206 ist ein netter französischer Kleinwagen mit Charme.
Lieder hat er 2 große Probleme:
Zum einen ist die Technik anfällig für Störungen, zum anderen fährt sich die Automatik etwas ruckelig...
Ansonsten kommt man mit dem Auto günstig ans Ziel, denn die Fixkosten sind günstig. Der Motor verbraucht jedoch 7-8 Liter, was wenige sein könnte... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bnicknick

Dezember 2015, bnicknick über: 206 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
Der 206 ist ein toller kleiner Flitzer für die Stadt. Trotz seiner Größe passen 2-3 Erwachsene, welche auch bequem sitzen können, in das Fahrzeug. Eine weite Reise ist unter gewissen Bedingungen problemlos durchführbar. Ich habe die Erfahrung gemacht das bei der Autogrösse man eher weniger Gepäck dabei haben sollte. Der Innenraum wirkt durch das verbaute Plastik etwas billig. Das Exterieur gefällt mir hingegen sehr gut.
Negative fehlt etwas die schlechtere Verarbeitung, im Vergleich zu deutschen Fahrzeugen, auf. Rost ist keine Seltenheit.
Negative fehlt etwas die schlechtere Verarbeitung, im Vergleich zu deutschen Fahrzeugen, auf. Rost ist keine Seltenheit.
Desweiteren ist die die Technik manchmal anfällig für Schwierigkeiten. Im Großen und Ganzen ist das Auto jedoch perfekt für die Stadt. Gute Alltagstauglichkeit. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
adonis84

Januar 2015, adonis84 über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Mein 206er ist echt sehr dankbar, was die Werkstatt anbelangt.
Das einzige Manko...... die blöden QUERLENKER......... Ich fahr jetzt schon das 3. mal in 3 Jahren austauschen...... hab jetzt 215.000 km drauf und hab grade mal einen leichten Mangel und der ist leichter Ölverlust an der Ölwanne......... KEIN Rost, Hinterachse tadellos!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mani1982

August 2014, mani1982 über: 206 D 70, 70 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
Viele Verschleißteile, die nicht lange halten.

Hab den Pug 2011 gekauft um 3.000 Euro. Bj 1999 mit knappen 75.000 km. Leider ohne Ankaufstest, musste Querlenker gleich erneuern, Bremsen. Dann hielt der Auspuff auch nicht lange. Endtopf ausgewechselt. Dann riss der Mitteltopf, konnte aber günstig um 20 Euro geschweißt werden.

Der Verbrauch an Diesel ist hervorragend. Hatte zuvor einen Opel Astra G mit 101 PS Benzinmotor, der gefühlt 10l verschlang. Und auch viel Öl ständig nachfüllen musste. Der Pug verschlang nicht mal die Hälfte an Diesel. Einmal getankt fuhr ich lange Zeit, anderst als beim Opel wo ich jeden 3 Tag nachtanken musste.

Da der Opel ein Ruckelleiden hatte, und ich zuvor nur einen Suzuki Swift fuhr mit 54 PS, kam mir der Pug von der Beschleunigung her am flottesten vor. Auch in der Versicherung konnte ich viel sparen im Gegensatz zum Opel dessen PS ich kaum mal richtig nutzen konnte.

Negative Punkte beim Pug: Sitze - nicht wirklich bequem. Von der Größe her nur für kleine Personen. Hatte 2 Freunde mal dabei die über 1,80 sind. Hinten viel zu wenig Platz, ging sich nur mit Ach und Krach aus.

Wenig Sonderausstattung, keine Klima. Gefahren bin ich den kleinen Franzosen knappe 25.000 km, bis ich ihn dann wieder verkauft habe. Weiteres Jahr hätte mich über 2.000 Euro an Reparatur gekostet. Hätte dabei Spurstangenkopf, Querlenker, Stabis, Federbeingabeln, Stoßdämpfer,...... reparieren lassen müssen.

Die Kupplung schien mir auch schon nicht mehr gut zu sein. Blieb mir mal das Kupplungspedal im Leerlauf stecken. Hat dann ein Freund mit Öl das Kupplungsseil gewartet. Auch Glühkerzen musste ich wechseln. Motor lief soweit ganz gut, hatte kaum Ölverlust. Leider war Öamtc anderer Meinung: kontinuierlicher Ölverlust laut Bericht.

Alles was so im Motorraum drin ist einfach gut gemacht, ansonsten eher ein schlechtes Auto. Vor allem die Lenkung, deren Verschleißteile man ständig wechseln muss. Ich werde mir keinen Peugeot mehr kaufen und rate auch sehr vom Kauf ab.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
markmuller23de

Juli 2013, markmuller23de über: 206 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre jetzt seit 5 Jahren den "206" und bin rund rum zufrieden. Habe ich ihn gebraucht 2008 (Bj. 2003) gekauft. Auf Tacho war schon 138.000 km, jetzt habe ich 194.000 km Hatte bis jetzt nur 1 Reparatur an Verschleißteilen (Bremsscheiben gewechselt). Ich kann dieses Fahrzeug nur jedem empfehlen der einen PKW sucht der zuverlässig ist. Das war für mich auch ausschlaggebend denn ein Auto soll mich zuverlässig von A nach B bringen und nicht nur in der Werkstatt rumstehen! ...
Mit dieser Motorisierung ist der 206 wirklich eine kleine Rakete, die bei bereits 2000 U/min schieben kräftig an. Trotzdem kann der 206 sparsam gefahren werden, ich liege im Durchschnitt bei 5,4 Liter. Das Auto ist echt günstig!!!! Steuer bezahle ich nur 104 € jährlich, und Versicherungsklasse auch sehr niedrig ist.
Ich mochte das Design von Anfang an: Rund und knuffig, dabei gute Sicht, eine riesen Frontscheibe und ausreichend Platz im Innenraum. Die Straßenlage ist aber sehr gut, ABS und ASR setzen genau richtig ein und der Bremsweg ist durch die 4 Scheibenbremsen sehr kurz.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
drmichaellingner

Juni 2013, drmichaellingner über: 206 HDi 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den 206 Hdi 110 seit 2006 und habe 145.000km damit gefahren (also wirklich repräsentative Einschätzung). Der Motor ist fantastisch, sehr spritzig, excellente Strassenlage und Windunempfindlichkeit, 5l/100km, was will man mehr. Sehr wirtschaftliches Auto. Bisher nie irgendwelche Macken gehabt, nur Inspektion und Ölwechsel. Nie liegengeblieben. Neulich sponn aber die Elektronik, nachdem ich im Winter mal Starhilfe gegeben hatte. Das soll wegen irgenwelcher möglicher Überspannungsschäden (eigentlich müsste da dann aber die Sicherung rausfliegen?) nicht so gut sein. Es kamen aber wechselnde Meldungen über angeblich deaktivierten Beifahrerairbag, verstopften Dieselpartikelfilter und Irregularien in der Abgasreinigung. Nun, ich habe Dieselfilter und DPF (Dieselpartikelfilter) gewechselt und die Abgasanlage untersucht, konnte aber nichts finden. Also auf zur Peugeotwerkstatt zum Fehlerspeicherauslesen. Für 28€ bekam ich die Antwort, er könne nicht sagen, waran´s liegt und riet mir, das Auto in den Ost-Export zu geben... Ha,ha,ha! Ich habe dann bei ATU einen Dieselzusatz für 5,40E in den Tank gefüllt (reinigt die Einspritzdüsen) und Motorölzustanz für die Tassenstößel eingefüllt, zusammen rund 12€, und was soll ich sagen, mein kleiner Löwe schnurrte wieder wie ein Kätzchen, die Motorwarnleuchte erlosch und nur die Meldung "Dieselfilter reinigen" verblieb. Damit kann ich leben! Ich weiss schon, warum ich die Inspektionen selber mache. Ich denke, ich werde das Auto noch 3 Jahre fahren und dann an meine Tochter weiergeben. Es hat dann rund 200.000km und fährt bestimmt immer noch. Von wegen Ostexport...
Alles in allem: sehr empfehlenswertes Fahrzeug mit viel Spassfaktor!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Shurik93

Mai 2013, Shurik93 über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
preis/leistung: top, für des geld kriegt man echt nichts besseres, des auto fährt sich wie ein go-kart und macht einfach spaß.

design: das design ist super es sieht von innen wie von ausen einfach top aus. beim s16 ist auch einiges anderst und die kleinigkeiten machen das ganze auto einfach schön!

verarbeitung: die verarbeitung ist ganz in ordnung hatte keine probleme bis jetzt.

verbrauch: einige meinen dass, das auto zuviel verbraucht, ich fahr das auto auf 6,5l wenn ich will und wenn man ihn tretten will ist man eben schnell bei 11-12l (naja 2,0 sauger halt)

motorisierung: man kriegt einen richtig schönen sound raus mit ein paar kleinigkeiten wie einen anderen ESD oder offener luftfilter.

alltagstauglichkeit: das auto hat genug platz solange man keine kinder hat. ich habe im kofferraum einen subwoofer drinnen und kriege trotzdem einiges rein.

unterhalt: in der versicherung ist er recht teuer und auch wenn etwas kaputt geht sind die teile nicht die billigsten beim s16 aber das geld ist es wert!

fazit: das auto ist einfach der hammer, vorallem für den preis!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Bastito

Mai 2013, Bastito über: 206 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
Meine Frau fuhr dieses Auto ca. 6 Jahre lang und legte etwa 30tKm zurück. Ich kannte das Auto davon 4 Jahre und bin es auch ab und zu selbst gefahren.

Design/ Styling:
Das ist ja immer Ansichtssache. Aber ich finde er sieht ja ganz gut aus.

Motor:
Mit 90PS eigentlich recht gut motorisiert. Für die Stadt auf jeden Fall mehr als ausreichend. Auf der BAB und Landstraße gehts so, will man Überholen, sollte die Lücke aber trotzdem größer sein. Da der Motor ab etwa 80Km/h nur noch sehr zäh und wiederwillig beschleunigt.

Verbrauch:
Finde ich für Stadt und Landstraße zu hoch, der Wagen war nicht unter 8 Liter zu bewegen. Auf der BAB war der Verbrauch, selbst bei Vollgas, dagegen akzeptabel.

Fahrwerk:
Peugeot typisch sehr sehr weich. Also bevorzugt man ein komfortables Fahrverhalten, dann ist es auf jeden Fall richtig. Will man jedoch flotter unterwegs sein, dann ist es viel zu weich und schwammig und damit sehr unsicher.

Ausstattung:
Da gibt es nicht viel zu sagen. Da er sogar Regensensor, Klimaanlage und Seitenairbags hatte, war dieser sogar recht üppig Ausgestattet.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung fand ich nicht so gut, sehr billige Materialien, lockere Verkleidungsteile und die Gangschaltung war extrem hackelig.

Karosserie:
Die Karosserie sollte, so weit ich weiß verzinkt sein. Aber die Kofferraumklappe und Motorhaube hatten sehr viel Rost angesetzt und der Unterboden hatte auch schon ein paar Roststellen.

Alles in allem ist das Preis Leistungsverhältnis ok, würde das Fahrzeug jedoch nicht unbedingt weiter Empfehlen.

Mir ist durch einige Berichte bekannt, dass die Zylinderkopfdichtungen oft Durchbrennen und daher schnell teuer wird.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
VickyGrote

November 2012, VickyGrote über: 206 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Hallo,
ich fahre seit 8 Jahren den Peugeot Tendance, 3 T. mit 110 Ps, HDi, Die Spritersparnisse sind enorm. So liegt bei Fahrten teils teil auf der Autobahn und auf der Bundesstraße der Verbrauch bei ca. 4,6 l. Seit 2 Jahren gehen einige Kleinigkeiten nicht mehr. Da ich ein 3-Türer habe ist es recht unangenehm, wenn der Beifahrersitz sich nicht mehr vorschieben läßt. Auch die Zentralverriegelung hat so ihre Mucken. Der Motor ist einwandfrei. Bei inzwischen 200.000 km schnurrt er ruhig vor sich hin. Jetzt werden wohl einige Reparaturen anfallen. Stoßdämpfer undicht, Kupplung muß erneuert werden. Bei 240.000 km fällt dann noch die Motorkette an. Es wird richtig teuer. Spätestens jetzt sollte man schauen, das ein neueres Fahrzeug herkommt. Mein Auto ist nie stehen geblieben, war ansonsten sehr zuverlässig. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
diddi75

November 2012, diddi75 über: 206 HDi 90, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
ich sag nur 260.000km!!!
null inspektionen, alle 20.000ölwechsel.
ein magnetventil an der dieselpumpe bei 240.000 gewechselt.
da sollten sich die diesel von audi und bmw mal eine scheibe abschneiden weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
BioMicha

Oktober 2012, BioMicha über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Ich hab das Auto jetzt 5 1/2 Jahre gefahren, gebraucht mit 110tkm gekauft.

Ich muss leider sagen, dass er nach 1 Jahr überhaupt keinen Spass mehr gemacht hat.

Regelmäßig waren Reparaturen an der Frontachse fällig, Dreieckslenker, Domlager, Stoßdämpfer - auch jetzt kracht und klappert es vorne rechts wieder, das rechte Vorderrad hat sehr viel Spiel und fährt dadurch die Reifen einseitig ab.

Diese werde ich aber nicht mehr machen lassen, da auch das Getriebe zicken macht. Im Leerlauf hört man laute Schleifgeräusche, sobald man die Kupplung nicht tritt und beim ausrollen mit eingelegtem 1. oder 2. Gang gibt der Wagen auch komische Geräusche von sich. Der 1. und 2. Gang lässt sich im Stand auch nur mit Zwischengas einlegen.

Im ersten Jahr nach dem Kauf hat sich der Tacho verabschiedet, leider ein Teil, dass nicht in der Gebrauchtwagengarantie enthalten war. Austausch kann wohl nur Peugeot selbst machen, da es für dieses Modell 2 Tachoversion gibt, die man angeblich von aussen nicht auseinander halten kann und das Einstellen des Tachos kann wohl nur mit Peugeot Software vorgenommen werden. Anfangs hing nur der Geschwindigkeitsmesser etwas hinterher, dann zeigte er willkürliche Geschwindigkeiten an und zur Zeit steht er durchgehend auf Null. Der Drehzahlmesser hat, mit etwas Verzögerung, die gleichen Probleme gemacht und bleibt grad auch nach dem Motorstart zwischen 0 und dem 500 Strich stehen (mit ein bisserl Wackeln). Benzin-, Temperatur-, Tages- und Gesamtkilometeranzeige, sowie die verschiedenen Lichter (Blinker, Airbag, Handbremse) funktionieren noch.

Ebenfalls recht schnell nach Kauf sind die Hebel zum Vorklappen der Sitze abgebrochen (alle 4!), nach ein bisserl Tüfteln verrichten jetzt 4 kleine Holzhebel den Dienst.

Gut finde ich den geringen Verbrauch (bin bei kombiniert 6,3 - 6,7 l), dafür hat der Motor aber gefühlt gar keine Leistung - eine Urlaubsreise nach Göttingen (Harz) zu 2. mit Gepäck war sehr spannend ("Fahren wir schon rückwärts oder sind die LKWs alle mit 220 km/h unterwegs?")

Die Klimaanlage verrichtet ihren Dienst allerdings absolut nach Vorschrift und ich finde es recht einfach eine angenehme Temperatur einzustellen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
beerjogi

Juli 2012, beerjogi über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Fünf Jahre lang fahre ich den Peugeot 206 Hdi Eco. Gekauft hatte ich ihn im März 2007 für 4500 Euro mit erst 65 tkm. Die Sparsamkeit des Motors (4-5L) ist sehr hoch, leider Steckt man das Geld in die Reparaturen gerade wieder rein. Heute stehen 160 tkm auf der Uhr, und dies sind nicht nur defekte Verschleißteile:

- Kupplungsschaden 500 Euro
- hinteren Stoßdämpfer 250 Euro
- 2x defekte Lichmaschiene (1x Gebrauchtwagengarantie & 1xKulanzanteil 90 Euro)
- Kraftstoffpumpe 100 Euro
- Bremsschläuche & 2 Bremssättel 410 Euro
- Defeketes CD-Radio 140 Euro
- Heckklappenschloss 90 Euro
- Mittelschalldämpfer & Endschalldämpfer 300 Euro

Ein Teil der Reparaturen wurde nicht in der Peugoet-Werkstatt erledigt, sondern in Freiern-Werkstätten. Teilweise Schraube ich auch selbst.

Im Innenraum dominiert das Plastik, dies man auch sehr gut hört. Denn es knaxt bei der Fahrt!!! Die Sitze sind sehr bequem, und halten einen gut im Sitz. Das Platzangebot ist normal.

Ich würde ihn nicht mehr kaufen...............
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Alex2401

Juni 2012, Alex2401 über: 206 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Wagen nun seit guten 12 Jahren in der Familie, 125tkm reichen dann auch langsam mal für ein Fazit.
Im Alltag läuft er absolut zuverlässig, selbst im letzten Winter ist er auch bei unter -18°C problemlos angesprungen. Der Motor ist generell das Sahnestück des Wagens, starker Durchzug ab 1400 u/min, geringer Verbrauch mit 4,6l im Schnitt auf den letzten 10tkm und totale Standfestigkeit. Die 90 PS sind im Alltag mehr als ausreichend, wobei die 180 NM/ 1800U/min viel entscheidender sind. Sportliche Talente sind dem 206 nicht in die Wiege gelegt, zwar geht er wendig ums Eck, aber wer ihn schnell durch Kurven jagt und dabei auch mal stark verzögert lernt direkt sein leichtes Heck kennen ( Wird der normale Fahrer aber nicht all zu schnell entdecken ;))
Hier nochmal eine Übersicht:
+ Motor
+ Verbrauch 4,2- 5,5l im Drittelmix
+ Wendigkeit, auch ideal für die Stadt
+ hat selbst die Nordschleife überlebt ;)

- langsam fängt es das Klappern an
- großes Glasschiebedach macht ab 70 km/h laute Windgeräusche
- Reserverad unter Fahrzeugboden schutzlos der Witterung ausgeliefert
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
speedyespey

Mai 2012, speedyespey über: 206 HDi 90, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Zusammen!

Also ich fahre auch einen Peugeot 206 HDI mit 90 PS, 2.0 Liter-Maschine und er ist Baujahr 2003.

Ich habe den Wagen gebraucht mit 155.000 Kilometern gekauft für 4500 Euro, da hatte er gerade einen Ölwechsel vorgenommen und der Antriebsriemen wurde gewechselt mit 120.000 Kilometern.

Der Wagen hat eine volle Lederausstattung, eine Bassbox hinten drin und ein gutes Radio von Alpine.

Naja nun zum wichtigen Teil. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auto und kann nur das bestätigen, was die Erfahrungsberichte zuvor schon erzählt haben. Ich fahre den wagen jetzt 1 1/2 Jahre und bin in der Zeit ca. 40.000 Kilometer gefahren und hatte noch nie was mit dem motor oder ähnliches. Das Einzige was Reperaturen angeht, waren Verschleißsachen wie Bremsen, Öl-wechsel und Reifen.

Ich bin ebenfalls sehr zufrieden und fahre den Wagen als Erstwagen. Ich bin 20 Jahre alt und demnach fahre ich auch. Also es ist nicht so, dass ich krass unnormal fahre, aber auch nicht so, das ich gleich bei 1500 Umdrehungen hochschalte ;)

Also kurz gesagt, der Wagen hält schon ziemlich was aus und wer ein kostengünstiges Fahrzeug sucht, was fürn Anfang reichen soll, spritsparen sein soll und mit dem man echt zufrieden sein kann, ist der Peugeot 206 echt ein top Auto !!

Ich hoffe, dass ich den Wagen noch lange fahren werde.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sunset1991

Mai 2012, sunset1991 über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den s16 jetzt seit fast 2 jahren und kann mich eigentlich nicht beklagen. Man bekommt doch ein sehr ordentliches Auto für wenig Geld. An sich ist die Ausstattung des Franzosen sehr schön, jedoch erwartet man beim Spitzenmodell (neben RC) auch etwas sportlichkeit... diese ist ab Werk leider nicht gegeben. Mit einem anderen Fahrwerk, einer Sport-Abgasanlage, Sportluftfilter sowie größeren und breiteren Reifen kann man jedoch einiges aus dem Auto machen. Besondern der Verbrauch von guten 10 litern ist mit sicherheit ein Argument gegen die Alltagstauglichkeit des Autos. Jedoch kann man sich damit arrangieren, da man keinen 2-Liter-Sauger-Motor fahren sollte, wenn man auf den Verbrauch achtet. Dann lieber zu den HDI-Modellen greifen. Mir persönlich macht der s16 sehr viel Spaß, was auch am wirklich schönen Design liegt und am tollen Innenraum. Ich empfehle den Kauf als 2. Auto oder für Leute, die gerne etwas sportlichkeit haben und dabei das dezente Äussere mögen.
Pluspunkte:
- Scheibenbremsen Vorne & Hinten!
- Klimaautomatik
- Ledersitze (Die sich gerne Abnutzen)
- Zuverlässiger Motor mit angemessener Leistung

Negative Aspekte:
- Hoher Verbrauch
- Ab Werk eher unsportlich
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hepting86

März 2012, hepting86 über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,79 ]
rät vom Kauf ab
Fahre das Auto seit 3 Jahren, gekauft habe ich den Wagen mit 45000km, und mein Erfahrung ist schlecht. Der Wagen entpuppt sich als teure Kostenfalle. Mitlerweile sind schon 60000km auf dem Tacho. Leider stecke ich nur Kohe in das Auto.

- Bei 50000 hat es den Kühler verissen das kostete mich 300 Euro
-Bei 52000 ist das Einrücklager im Getriebe kaputtgegangen 450 Euro
- Bei 58000 wurde der Mittleschalldämpfer getauscht 250 Euro
- Im April ist der Tüv fällig, jetzt muss ich die Oelwannendeckeldichtung tauschen, die hinteren Stoßdämpfer sind undicht, das rechte Radlager muss ich tauschen lassen, die linke Gelenkwellenmanschette ist gerissen.

Das einzigste Positive ist das die Lederausstattung die immernoch keine Risse oder Kratzer aufweist. Der Motor ist durchzugsstark ist aber die reinste Spritschleuder, ich fahre ihn mit 9l Super 95 Oktan. Das Fahrverhalten ist sehr bedürftig, im Stadtverkehr ist es bröckel Hart und bei Geschwindigkeiten von 120 auf der Auobahn butter weich. Toter reinfall. Das nächste Auto wir auf jeden Fall wieder ein Deutsches. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ThePunisher82

Januar 2012, ThePunisher82 über: 206 HDi 90, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen.
Kurz zusammengefasste Fakten:

Bj. 2003
Km 210 000 gefahren
2.0 HDI Diesel mit 90 PS

Offener Luftfilter
Selbstgebauter Auspuff

Motor:
90 PS sind zum beschleunigen gut aussreichend.
Spritverbrauch mit schneller Farhweise ca. 6,8 Liter aber auch
mit 6,0 Liter fahrbar.
Hatte bisher noch nie Probleme mit liegenbleiben oder sonstwelchen Problemen. Tätige aber auch alle 10.000 km
Ölwechsel mit 0W 40 teuerer aber auch wesentlich besser.

Aufbau:
Nur ganz leichter Flugrost, ansonsten noch immer ein super Lack vorhanden.
Innenraum: Kunststoff wo das Auge hinschaut, aber durch die silberne Konsole sowie andere Maserung hebt sich das Gesamtbild positiv ab.
Bis jetzt auch noch kein knacken während dem Fahren an irgenwelchen Ecken im Fahrzeug. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

thegerman schrieb am Donnerstag, 31. Mai 2012, 17:49 Uhr:

thegerman
Selbstgebauter Auspuff = viel Spaß beim TÜV
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Ruettelplatte

Dezember 2011, Ruettelplatte über: 206 75 Automatik, 75 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Super-hübsches Wägelchen!! Nachdem mein Japaner mit 8 Jahren den Rosttod gestorben ist, haben wir uns wieder auf unsere Zeiten mit Autos von Peugeot besinnt, unsere Erfahrung: die rosten kaum! Da kam uns der kleine Automatik in den Weg. 75 PS und 4-Gang-Automatik? Kann das gut gehen? Dazu ein 3-Türer? Nun ja, wenn´s ein 5-türer wäre, dann wäre er perfekt! Wegen dem Einsteigen nach hinten ist es gar nicht, die beiden langen Flügel benötigen beim Öffnen einiges an mehr Platz, das ist lästig! Meine Frau liebt den kleinen: Übersichtlich, dank höhenverstellbarem Sitz! Kofferraum für den Standart-Einkauf ausreichend! übersichtliche und intuitive Bedienung! Gut dimensionierte Klimaanlage! Knackiges, komfortables Fahrwerk! Regensensor, Lichtautomatik, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und auf Anforderung auf großen Parkplätzen blinkt er so lange und macht auf sich aufmerksam bis er gefunden ist! (nein das ist keine S-Klasse! :-)
Unterhaltskosten? Ölwechsel, Reifen, Wischerblätter, Waschanlage auffüllen, Tanken -sonst bekomme ich ihn nie in die Finger- Bei 146.000 ist der original Auspufftopf gewechselt worden und !!!!!! die Hinterachse! Das einzige Thema beim 206, wie mir bestätigt wurde. Also auf die Hinterachse achten: Steht da was schief? Sind die Räder irgendwie krumm? Die Nadellager der Achsaufnahmen sind bei Wassereinbruch zum Sterben verdammt. Die Achse kostet bei Peugeot ca. knapp 1000 Euronen, bei Zulieferern und spezialisierten Betrieben ist ein überholtes Teil schon ab ca. 590,- zu haben. Mit Einbau, Auspuff und Kundendienst haben wir bei 146.000 km einen guten 1000er investiert, jetzt ist meine Frau wieder happy und darf noch mal 150.000 km damit um die Ecken fetzen. Die Automatik und der Motor? Unauffällig und komfortabel, man darf halt keine Sportskanone erwarten, das Auto würde ich so sofort meiner Tochter als Fahranfängerin hinstellen!! Günstiger und chicer gehts wohl kaum, und vor Allem: er sieht immer noch gut aus!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Kuschelkatze176

Dezember 2011, Kuschelkatze176 über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,64 ]
ich habe sei 8 jahren den kleinen liebe mein Auto. baj 2003
Ich kann ihn nicht absolut Negativ beurteilen,,,
Aber das jeder 3 Peugeot der vom Band lief.,,,,
die >Hinterachse Defekt ist man,liest es fast über all im netz
Nadellager oder schwungarm oder radlager Kaputt meiner hat es bis 187,000 tausend km geschaft jetzt braucht er eine neue Komplette
Hinterachse .Der durchschnitt braucht aber schon bei 60.000 0der 80.000 tausend km eine Neue Hinterachse,,,, und das der wagen,
schon bei 60,000 wie meiner damals die Bremsen nicht mehr richtig packten vorne mal bremste er mal nicht nur nach mehrfachen tretten der Bremsziylinder war kaputt das habe auch im netzt gelesen das das die schwäschen von Peugeot ist ,,,, trotzem Lieben wir doch alle unser Peugeot 206 weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Ruettelplatte

Oktober 2011, Ruettelplatte über: 206 75 Automatik, 75 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Alles in Allem ein sehr gelungener, hübscher Kleinwagen mit starkem Auftritt. Wir fahren ihn als Zweitwagen und Zweitürer in der Prestige Ausführung mit Alcantara Sitzen.
Mangelpunkte: Die Hinterachse!! Beim Gebrauchtwagenkauf immer genau prüfen obs klappert und die Räder gerade stehen. Die Nadellager sind öfter hinüber, zur Reparatur muss die gesamte Hinterachse ausgewechselt werden. Es gibt in Deutschland Aufbereitungsspezialisten die Austauschachsen für ab 550,- € anbieten, zuzüglich Umbau! Original Neu von Peugeot ca. 900,- € + Einbau. Der obligatorische Lackabplatzer aun der Heckklappe am Scheibenrand ist häßlich aber sofort behandelt nur noch ein Schönheitsfehler. Die Sitze sind für große Personen etwas zu knapp bemessen, aber für einen Kleinwagen absolut passabel. Das flache Heck macht den Blick durch den Rückspiegel für große Personen nichtunbedingt einfach.
Pluspunkte: Allgemein guter Rostschutz, vor Allem unter den Auto! Der Rostschutz ist, wie bei Peugeot üblich, sehr gut, Durchrostungen die Ausnahme in Folge mangelhafter Pflege. Übersichtliche Bedienung, alles ist einfach und logisch aufgebaut, die Bedienung gelingt sofort ohne die Bedienungsanleitung, viele Ablagen, tolles praktisches Handschuhfach. Übersichtlich und knackig zu fahren. Ruhiges und dezentes Fahrwerk mit viel Reserven, das Auto würde ich sofort meiner Tochter als Fahranfängerin hinstellen! Sparsamer Motor, meine Frau fährt ihn als Automatik mit deutlich unter 7 Liter!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
206gti135

Oktober 2011, 206gti135 über: 206 135, 135 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den 206 S16 mit Dbilas Nockenwellen, Chiptuning (Drehzahllimit auf 7500 erweitert, Powersprint Gruppe N Abgasanlage ab Kat und carbon Airbox, KW Gewindefahrwerk, 206 RC Felgen. Mit diesem Motorsetup erreicht der Motor ca 165PS, also wirklich ordentlich. Den Sprint von 0-100 erledigt er bei guten Straßenverhältnissen in ca 7 Sekunden und läuft 230km/h Spitze. Ich habe das Auto seit ca 5 jahren und habe (mal abgesehen von Tuningmaßnahmen folgendes erneuert: Bremse vorn und hinten, Zahnriemen, Querlenker und Koppelstangen - das wars - ich denke für 5 Jahre und Sportlichen Betrieb des Autos wirklich super! Nach den Tuningmaßnahmen liegt der Benzinverbrauch bei moderater Fahrweise stets zwischen 9-11 liter weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wallad

März 2011, wallad über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Der 206 kam 2001 als Leasingwagen in meinen Besitz.Das Auto ist wohl kein Renner aber in den meisten Allltagssituationen vollkommen ausreichend. Mein 206 hat alles was ein Auto bieten soll, es läuft ohne Mucken. Werkstattaufenthalte habe ich erst nach dem 9. Jahr gehabt,
Querlenker und ein Einspritzventil , den hinteren Auspufftopf und die Batterie habe ich selbst mal gewechselt,das ist Alles.Kein Rost, keine Kinderkrankheiten, keine Pannen. Was erwartet man mehr von seinem Auto ? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chirlu

Februar 2011, chirlu über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
fahre seit 2005 einen Grand Filou 75 Cool.
Mit dem Wagen bin ich sehr zufrieden, er fährt sich angenehm und
flott.Der Verbrauch ist in Ordnung und man hat eine gute Austattung
für sein Geld. Der Kofferraum ist ordentlich und bietet einen guten
Stauraum. Negativ ist , das man zum Birnenwechseln viele Teile ausbauen muss, um an die Birnen zu kommen.Der Motorraum ist sehr
verbaut. Eine weitere , wahrscheinlich typische "Krankheit " ist der Auspuff, dieser rostet schnell und musste /muss bei meinem Fahrzeug alle 2 Jahre ausgetauscht werden. Ein nicht ganz billiger Spaß. Alles in allem aber ein gutes Auto. Ich würde wieder dieses Modell kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Verkehrspsychologin

Februar 2011, Verkehrspsychologin über: 206 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Guten Abend - Habe meinen peugeot 206 baujahr 2000 gebraucht gekauft - jetzt seit 2009 kommen andauernd sehr teure Reperaturen neben Bremsen ( Auspuff, Achsenschaden, Gelenkwelle,....) Was haben Sie für Erfahrungen mit dem Peugeot 206 ? Ist er nach 10 Jahren mit gerade mal 150.000 km weiter baufällig - oder ist das normal ? Danke für Meinungsaustausch weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 8 Kommentare

Kommentare

Verkehrspsychologin schrieb am Sonntag, 27. Februar 2011, 10:23 Uhr:

Verkehrspsychologin
danke für info und schönes wochenende
Kommentar melden

kraeker schrieb am Dienstag, 22. Februar 2011, 19:28 Uhr:

kraeker
Sie könnten im schlechtesten Fall bei einer Vollbremsung platzen.Zwar haben die Autos von heute ein Zweikreisbremssystem,das verhindert jedoch nicht eine deutliche Verminderung der Bremskraft. MfG
Kommentar melden

Verkehrspsychologin schrieb am Montag, 21. Februar 2011, 21:08 Uhr:

Verkehrspsychologin
Hi Kraeker, das war doch nur ein "Spass" mit ausländischen Autos und in keinster Weise hintergründig gemeint. Danke für Email, aber die Frage : "Was passiert nun, wenn man die Bremsschläuche nicht richten lässt ?" ist für mich noch offen. liebe grüsse
Kommentar melden

kraeker schrieb am Sonntag, 20. Februar 2011, 19:38 Uhr:

kraeker
Hallo,ja ich fahre auch einen Ausländer ;). Allerdings hab ich mit "deutsch","italienisch","japanisch","französisch","schwedisch"oder "amerikanisch" nichts am Hut.Für mich sind Autos nur Maschinen.Ich gehe nach dem "Preis-Leistungs" Prinzip.Dazu muß der Service,also die Werkstatt,unbedingt passen. Aber zu den Bremsschläuchen.Gummi unterliegt,je nach Zusammensetzung einem Alterungsprozess.Sind erste rissige Stellen zu sehen,wird der Prüfer bei der nächsten Hauptuntersuchung das Prüfsiegel(TÜV-Plakette) verwehren.Bremsen sind nun mal das wichtigste Bauteil am Auto.Den Alterungsprozess kann man übrigens auch sehr gut an den Dichtungen von Kofferraum und Türen verfolgen.Hier sind bestimmt schon die ersten brüchigen Stellen oder gar Risse sichtbar.Ein sehr großer Einflußfaktor für die Haltbarkeit sind Umwelteinflüße.Daher kann man auch schlecht vorhersagen,wie lange der Gummi der Bremsleitungen noch haltbar ist.Man kann aber auch einer Autowerkstatt,erst recht wenn man schon sehr lange dort Kunde ist,vertrauen. Behalten,kann man den Wagen ganz sicherlich.Man sollte aber ständig mit weiteren Reparaturen rechnen.Diese fallen weniger im Bereich Motor und Getriebe,als vielmehr bei Fahrwerk und Elektrik/Elektronik an.Der Wertverlust eines neuen Fahrzeugs ist dem sicher gleich zu setzen. In Ihrem Fall könnte ich mir als Alternative auch eine ein bis zwei Jahre alten Dacia Sandero vorstellen. Grüße kraeker
Kommentar melden

Verkehrspsychologin schrieb am Samstag, 19. Februar 2011, 22:15 Uhr:

Verkehrspsychologin
Hallo, also Sie fahren auch einen "Ausländer" :). Von den Dingen, die Sie nannten als "anstehende Reperaturen" hatte ich doch schon einiges vor 2 Jahren noch machen lassen und vergaß diese bei der Letzten Mail zu nenenn: Wasserpumpe,Zahnriemen,Batterie neu. Also bei der aktuellen Inspektion sagte man mir, dieses Jahr stünden wahrscheinlich nur "NEUE BREMSSCHLÄUCHE" an - die seien porös, man zeigte sie mir auch ( Löcher waren keine, aber sie sahen halt alt aus). Wann muss man die wechseln ? Was passiert, wenn ich sie einfach noch drin lasse? Wäre hierzu echt froh über einen Tip. Das Auto behalte ich sicher vorerst, da ich jetzt soviel Geld seit 3 Jahren reinsteckte und lt. der Werkstatt ja nix anderes gerade mehr kaputt ist. Grüsse und danke
Kommentar melden

kraeker schrieb am Samstag, 19. Februar 2011, 17:49 Uhr:

kraeker
Ich persönlich fahre seit knapp zwei Jahren Toyota. An Reparaturen für Ihr Fahrzeug stehen in erster Linie elek. und mechan. Verschleißteile an.Ich denke da an:Benzinpumpe,Einspritzung,Lichtmaschine,Batterie.Aber auch ein Wechsel des Zahnriemens samt Wasserpumpe,Antriebsmanchetten,Spurstangen,Stabis.Dazu noch Kleinkram wie Scheibenwischermotor,Höhenverstellung der Scheinwerfer u.ä. Dies betrifft aber nicht nur Peugeot,das betrifft fast jedes Auto in diesem Alter.Bei französischen Fahrzeugen kommt dann gern noch Rost an tragenden Teilen,dem Unterboden und den Türen dazu. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel.Eine jährliche Wartung kann die Kosten natürlich in Grenzen halten.(Pflegezustand). MfG kraeker
Kommentar melden

Verkehrspsychologin schrieb am Donnerstag, 17. Februar 2011, 21:26 Uhr:

Verkehrspsychologin
Hallo "kraeker", danke für Feedback. Mit welcher Art Reparatur ist dann zu rechnen, wenn ich das Auto behalte ? Ich habe jetzt Auspuff, Gelenkwelle, Bremsen plus "Kleinsachen" neu machen lassen - alles sehr teuer . Aber ein neues Auto ist nicht drin zur Zeit. Fahren Sie selbst auch einen Peugeot ? Mfg i.H. / bitte nicht wundern, wenn antworten verzögert kommen mangels internetanschluss im haus
Kommentar melden

kraeker schrieb am Montag, 14. Februar 2011, 10:23 Uhr:

kraeker
Bei einem Alter von elf Jahren und einer Kilometerleistung von 150.000km hat der Wagen seine Halbwertzeit so ziemlich erreicht.Es ist also normal,das man ihn nur noch mit aufwendigen Reparaturen am Leben erhalten kann.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
vossandrea87

Februar 2011, vossandrea87 über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
rät vom Kauf ab
Ich fuhr von Februar 2010 bis Februar 2011 einen dunkelrot metallic farbenen S16, habe ihn mit 168.000km von Privat gekauft.
Es ist wahrlich ein sehr schönes Auto mit einer sehr guten Ausstattung: Teilleder mit Alcantara (auch Türverkleidung und Handschuhfachdeckel), Regensensor, elektrisch verstellbare und beheizbare Aussenspiegel, Nebelscheinwerfer, Bordcomputer (der nur in Verbindung mit original Radio funktioniert), Lenkradfernbedienung, ZV mit Funkfernbedienung, ESP, 4 Airbags, ABS, Servo, Klimaautomatik und (was bei mein S16 war) schwarz lackierte Armaturenelemente (selten und original).

Leider ist der Spritverbrauch (ausgerechnet: 8,9liter, bei langsamer Fahrweise) und der Ölverbrauch (alle 10.000km 1,5 Liter Öl) ziemlich hoch.
Unterhaltskosten, sprich Versicherung ist fast (übertrieben) im Porsche Bereich (60%, Allianz, Haftpflicht, viertel jährlich: 249€). Steuer: 135 €.
Und die Reparaturkosten lagen in dem 1 Jahr fast bei 5.000 € !!!
Repariert wurde: komplette hintere Achse (wegen Achsradaufhängung rechts), Querlenker, Achsmanschetten, Relais vom Ventilator, Bremslichtschalter, Zündspule mit Zündkerzen, Motorsteuergerät, Auspuff, Kombiinstrument und Sitzgestell (Fahrersitz).

Und klappern tut der Kleene auch noch.....
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
francis215

Januar 2011, francis215 über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen Peugeot 206 (v 2003/ Grand Filou 1.4l) jetzt knapp ein Jahr.

An sich bin ich sehr zufrieden, die 75 PS werden gut umgesetzt und er fährt sich flott und spritzig, hält aber immer die Spur.
Auf der Autobahn wird die Lenkung bei 140 km/h etwas indirekt und schwammig, bleibt aber im Rahmen.
In der Stadt ist er ebenfalls ein sicheres, übersichtliches und solides kleines Auto.

Typisches Manko dieses Modells (für alle die gerne sehen würden, wie weit sie noch nach vorne fahren können): Man kann das Ende der Motorhaube im Wagen sitzend nicht mehr einsehen.

Der Wagen fährt sich sehr gut und sicher in Schnee und Eis, wie ich diesen Winter feststellen musste.

Probleme gibt es allerdings auch jede Menge:

- wenn man nur eine Glühbirne wechseln will, muss man ziemlich viel im Motorraum ausbauen, um überhaupt an irgendetwas dranzukommen. Alles ist sehr verbaut.

- neuerdings zeigt mir der Wagen immer wieder an, dass mein Airbag nicht funktioniert, oder es leuchtet die Motorkontrolllampe.
Im Winter springt er manchmal schlecht an (Tipp: erst Motor starten, dann das Licht anmachen)

- bei etwa 95.000 km habe ich die Zündspule, Zündkerze und die Batterie erneuern lassen. Das oben genannte Problem war vorerst behoben, kam jedoch relativ bald (bei 97.000km) wieder.

- Die Plastikverarbeitung im Innenraum macht den Wagen etwas geräuschintensiv

Mein Resumé: Der Peugeot 206 ist an und für sich ein schöner, schicker, sportlicher Kleinwagen.
Bei Gebrauchtwagen sollte man genau hinsehen und Verschleißteile genau begutachten.

Kofferraumvolumen ist ausreichend und mit umgeklappten Rücksitzen kann man den Wagen, zB als Student, auch sehr gut zum Umzug nutzen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
teide08

Januar 2011, teide08 über: 206 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre dieses Auto seit gut 7 Jahren und bis jetzt sind es 138.000 km. Für mich das handlichste Auto, das ich kenne. Sehr direkt in der Lenkung und das Gefühl für die Straße überträgt sich gut auf den Fahrer. Es ist ja eine alltagstaugliche Version des Rallyeautos.

+ :Design und Verarbeitung
Handling
Sitzqualität
Motorisierung
Audioanlage
Rundumsicht (3Türer)
direkte Bremsen

- : schwache Heizung und Lüftung
Platzangebot Fond
3 Frontscheiben in 5 Jahren (Karosseriebedingt)
recht häufiger Ölwechsel nötig
und eben altersbedingte Schwächen

Ich fuhr sehr häufig Autobahn. Bei normaler Fahrweise (ca. 140km/h) kommt man mit einer Tankfüllung ca. 600km weit.
Dieses Auto kann ich als Einsteigerauto für junge Leute nur empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Peterli

Januar 2011, Peterli über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Tja, was soll ich sagen, es ist einfach ein toller Wagen, der sowohl im Alltag als auch auf der Fahrt in den Urlaub genug Platz bietet und auch kleinere Parklücken in Anspruch nehmen kann. Vom Platz her ist alles wirklich sehr gut und auch die Verarbeitung erachte ich als solide und hochwertig. Die Sitze bewerte ich als sehr bequem und äußert langstreckentauglich. Klar ist sehr viel Plastik verbaut, aber wer sich ein solches Auto kauft, der legt auf das Interior auch nicht so großen Wert. Es ist immerhin auch ganz nett.
Wenn man sich für den Benziner mit 60 PS entscheidet, dann sollte jedem bewusst sein, das das einzig und allein eine Maschine zum "Mitschwimmen" ist. Zweifelsohne reicht die Leistung in der Stadt völlig aus, jedoch auch nur in der Stadt. Auf der Landstraße ist dann ehr das "Mitschwimmen" angesagt, schnelle Überholmanöver sind bei niedrigen Geschwindigkeiten zwar auch nicht möglich, aber ab ca. 50 KMh braucht es einfach seine Zeit. Die 15,4 Sekunden von 0-100 sprechen eine deutliche Sprache. Doch man kann gerne mal den Motor ein wenig hochziehen, der Sound ist garnicht mal übel. Der Kleine hört sich dann fast giftig an. Die nur 1,1 Liter Hubraum sind mit vier Zylindern wohl etwas untypisch, aber dadurch besitzt der Motor eine hervorragende Laufruhe und ist wirklich sehr leise. Bis man auf die Autobahn fährt, aber das ist ja vertändlich.
Die Leistung schlägt sich im Verbrauch nieder. Mit der letzten Tankfüllung bin ich knapp 800 Kilometer gefahren, davon relativ viel Autobahn aber auch Stadtverkehr.( Ich fahre auch sehr defensiv) Das ist einfach spitzenmäßig. Täuschen kann der Spritverbrauch, wenn die Tankanzeige nur noch 1/4 Liter zeigt. Ab dann geht es nämlich schnell bis zur Reserve, was aber logischerweise an der Form des Tanks liegt. Aber man kommt immer noch recht weit.( Bitte dabei den Tankinhalt von 50l beachten)
Das Schaltgetriebe lässt sich gut und knackig schalten, das Problem mit dem Rückwärtsgang ist bei mir noch nicht aufgetreten.
Auch wenn die Ausstattung etwas mager ausfällt, keine Klimaanlage, keine elektrischen Fensterheber, kein ESP....wird dem Fahrer alles geboten was er benötigt. Ist der Wagen erst einmal relativ warm gelaufen, überzeugt die gute Heizleistung und das gute Gebläse.
Die hinteren Ausstellfenster sind auch eine Raffinesse, die ich im Sommer zu schätzen weiß, da schöne kühle Luft von hinten in den Wagen strömt. Da kann ich auf die Klimaanlage gut verzichten.
Was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen und kostet kein Geld.
Schließlich möchte ich noch etwas genauer auf die Platzverhältnisse eingehen. Die Lehne lässt sich ganz einfach und benutzerfreundlich umlegen. Aber Achtung! Die Sitzbank muss vorher umgeklappt werden, das heißt ich nehmen sie immer raus, weil ich sonst nicht genügend Platz habe. Und siehe da, wirklich viel Platz, zwar ohne ebenen Ladeboden, aber was will man noch alles haben für den Preis. Ist doch sehr gut so.
Ich empfehle den Kauf absolut, auch mit 60 PS, es richt um von a nach b zu kommen und das ist ja schließlich das Ziel.

Ich hoffe, ich konnte helfen und zum Kauf überzeugen, vielen Dank
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bongopongo123

November 2010, bongopongo123 über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Also habe mir einen PEUGEOT 206 HDi eco 70 3 Türer vor fast 2 Jahren gekauft mit 114000 km und habe mitlerweile 180000 km runter!! mein negativ serie fing relativ schnell an erst hat das System für das vorklappen des Beifahrersitzes den Geist aufgegeben,dann die Stoßdämpfer ist ja aber normal bei der Laufleistung,als nächstes habe ich 2 mal links und 1 mal rechts die Radlager austauschen müssen in einem Zeitraum von nicht einmal 4 monaten!! Nun bei knapp 180 tkm sind nun die Dichtungen der Einspritzpume verabschiedet!Man kann so hab ich festgestellt sich spätestens jedes Jahr einen neuen Endtopf kaufen!!Also verarbeitung auch nicht so der renner!

Verarbeitund im Innenraum ist nicht gerade überwältigend, die Verkeidungen der A-Säule sind lose, sehr viel Plastik im Innenraum.Mit den Sitzen bin ich eingentlich sehr zufrieden!! Der Rost hält sich bei mir trotz des Alters in Grenzen!!

Verbrauch: bei mir liegt der Verbrauch so zwischen 4 und 5 l sehr sparsam der Dieselmotor(auch wenn man ab und zu bischen mehr auf Gaspedal drückt)!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
conicsdoktor

September 2010, conicsdoktor über: 206 90, 88 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nach 7 Jahren und ca. 130000 km leider schon eine neue Zylinderkopfdichtung,Kupplung, Anlasser und Simmerring der Kurbelwelle erneuern lassen. Alles zusammen ca. 1300 €. Aber auch bekanntere Marken wie z.B. VW oder Opel können später solche Probleme bekommen. Hab ich schon oft mitbekommen. Mein Vorgänger (andere Automarke) hatte mehr Probleme.
Ansonsten bin ich zufrieden. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
iboT

April 2010, iboT über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
rät vom Kauf ab
Erstzulassung: 11/05
Kilometerstand: ca.55000km

Bisherige Reperaturen:
Bereits Mitte 2009: defektes Schaltgestänge;
Anfang 2010: durchgebrante Zylinderkopfdichtung
--->Grund: Die Anschlüsse am Relais, das den Lüfter am Kühler steuert, sind verrostet, weil die Entwickler von Peugeot nicht dran gedacht haben, dass es ungünstig ist diese Relais dort anzubringen wo sie nicht vor Spritzwasser und Dreck geschützt sind.

Zum Positiven:
-Gute Straßenlage
-Innenaustattung ist für den Preis in Ordnung
-Günstiger Unterhalt

Fazit:
Ich würde mir diesen Wagen nicht noch einmal kaufen, da ich teilweise mit der Verarbeitung nicht zufrieden bin. Aber als sparsames Fahranfängerauto ist es Okay. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sandglass

Januar 2010, sandglass über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Netter kleiner Stadtflitzer!
Sieht gut aus, Federungskomfort und Fahrwerk ist für rund 1t Belastung und Stadtbetrieb angemessen, teilweise ist sogar Komfort spürbar.

Die Verarbeitung ist leider mau.
Meiner stand gerne in der Werkstatt.
Motortotalausfall innerhalb der ersten 10TKm und grössere Probleme der Verkabelung sind keine angenehmen Eigenschaften.
60PS sind eigentlich zu wenig.
Man muss die Gänge schon gut ausdrehen um vorwärts zu kommen, das erhöht leider auch den Spritverbrauch.

Ansonsten macht es direkt Spass den kleinen schnuckeligen Flitzer zu bewegen.
Innen ist es schön kuschelig, da nicht zu gross, jedoch auch nicht zu eng.
Fahrgeräusche sind ok.
Auf der Autobahn oder Landstrasse ist der Kleine eher überfordert.

Alles in Allem ist der 206 (auch als Filou) ein gut aussehender, kleiner und alltagstauglicher Stadtflitzer.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
HOMERSIMPSON78

Dezember 2009, HOMERSIMPSON78 (Bronze Experte) über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Der Peugeot 206 war mein allererstes Auto, welches ich nach 3 Monate nach Erhalt des Führerscheins bekommen habe. Mein Großvater kaufte es mir als Geburtstag-Geschenk, welches ich 5 Jahre behalten habe.
Ich fuhr in 5 Jahre lang, hatte keinen Unfall gebaut, kam jedes Jahr zur Inspektion zur Werkstatt, wurde 2x zum TÜV gefahren und er wurde bei mir junge 16.200 KM alt. Er war ein hellblauer Peugeot 206 Style, EZ:10/1999, 75-PS Variante, 4 Türer, knapp 1 000 Kg schwer, 5-Gang Schaltgetriebe, Otto-Motor, mit großen;elektr. Glasschiebedach, Radio/CD, Metalliclackierung, Seitenairbags und mit Alufelgen.
Die Austattung war damals für einen Kleinwagen super und selbst manch aktuelle Kleinwagen haben die Austattung nicht. Das Schiebedach verwandelte den kleinen Franzosen in kürzester Zeit in ein Cabrio und hielt auch dicht. Das CD-Radio bot 1-A Klang an und die Seitenairbags sorgten für zusätzliche Sicherheit. Gekauft hat mein Opa den Cityflitzer umgerechnet für 15.000€. Verkauft wurde er nach 5 Jahren und 16.200 KM für 6.200€ verkauft(Hat sehr viel Wert verloren). Ein Neupreis von ca. 15.000€ finde ich selbst heute noch für einen Cityflitzer mit 75-PS definitv zu viel. Das Design war modern und hatte in Europa mehr als 5 Millionen Käufer.
Im Auto war billiges Plastik verarbeitet und sah einfach langweilig aus. Nach nur 16.200 KM klapperte das Armaturenbrett und immer knackte etwas. Eine Tankfüllüng reichte bei normaler Fahrweise 400 Kilometer, also verbrauchte er pro 100 KM ganze 12,5 Liter! Fast so viel wie mein 5-er BMW von 2002, 1 600 KG schwer und mit 231 PS.
Das verstehe ich nicht. Für die Stadt ist der Motor in Ordnung, aber auf der Autobahn ist der Motor untermotorisiert. Kleinwagengemäß hat er einen kleinen Kofferraum, wenig Beinfreiheit hinten und längere Fahrten kann man hinten nicht aushalten. Für Studenten aber wäre der Wagen akzeptabel. Die Unterhaltungskosten waren außer den Spritkosten sehr günstig. Hier ist alles aufgelistet:
Positiv:
-Design
-Austattung
-Sicherheit
Negativ:
-Grundpreis
-Motorisierung
-Alltagstauglichkeit
-Verbrauch
Für die durchschnitts-Familie=nicht empfohlen(Kombi oder Limousine)
Studenten=empfohlen
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (28) gut geschrieben (13) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Novosib schrieb am Dienstag, 29. Juni 2010, 13:35 Uhr:

Novosib
schwachsinn sind die 12.5 l/100km entweder war was defekt, oder du bist vollgas in der stadt gefahren! deswegen eine komische aussage von dir, weil dieses fahrzeug sich mit 7 l begnügt
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
AkiraMike

Oktober 2009, AkiraMike (Bronze Experte) über: 206 75 Automatik, 75 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Der zweitwagen in unserer Familie, ein 75 Automatik 5-Türer. Man soll sich nicht abschrecken lassen von der niedrigen leistung, das automatik getriebe schaltet sportlich durch, dabei wären wir auch schon beim größten Pluspunkt, dem Automatikgetriebe, genannt Autotronic-Automatik:
P (Park, zum parken), R (Reverse, Rückwärtsgang), N (Neutral, Leerlauf), D (Drive, zum fahren), S (Sport, zum sportlichen Fahren) und W (Winter, hier in Form einer Schneeflocke, zm besseren und rutschresistenteren Fahren auf unbefestigtem oder rutschigen Boden dürften hinreichend bekannt sein. P, R, N, D, S und W funktionieren tadellos, vor allem positiv erwähnt sei S, denn dank dem sportlich angehauchten Programm dreht der kleine Löwe sportlich munter auf bis hin zur Tachobegrenzung und zieht so manchen Wagen mit 100ps locker weg. Doch auch das normale D programm kommt mit warmen motor an den Begrnezer bei Vollgas und das sorgt für enen großen Kritikpunkt. Bei S und Vollgas mit D verbraucht der Wagen elendig viel Sprit und für verhältnismäßig unter 150nm ist das echt zu viel. Nun gibt es noch die Programme 1, 2 und 3. Bei 1 wird der erste gang reingelegt und bleibt auch drin, das Fahrzeug schaltet nichtmehr selbst, sonder muss durch wählen von 2 in den zweiten gang gehoben werden. Über der 2 kommt dfann die 3 für den dritten Gang, wonach wieder D folgt, wo der Wagen selbstständig in den 4. schaltet. Um 1 einlegen zu können muss der Wagen au Programm 2 laufen und weniger als 45kmh fahren. Positiv anzusehen ist die üppige Ausstattung mit elektrischen fensterhebern vorne (Blödsinn dass hinten Kurbeln sind). Das elektrische Glasschiebedach mit Sonnenabdeckung und der regensensor sind top, ebenso wie die eingelegte Ganganzeige und Programmanzeige im zentraltacho. Leider hat der Drehzahlmesser bei häufigem insatz vom S Programm viele probleme und fällt häufig komplett aus. Das sehr gute CD-Radio mit CD-Wechsler im Kofferraum ist sehr zu empfehlen, nicht jedoch das blödsinnige Blaupunkt-Kassetenradio... Weitere Pluspunkte: sehr agiles Fahrverhalten, großer Kofferraum, ruckarme Automatik, sehr direkte Gasannahme, sehr direkte Lenkung, Klimaanlage mit Heckscheibenheizung und Standheizung mit zeitschaltung, Nebellampen, elektrisch verstellbare Außenspiegel, höhenverstellbarer Fahrersitz. Minuspunkte: , leider nur höhenverstellbarer Fahrersitz, Lenkrad nur höhenverstellbar, schlechtes fahrwerk, schlechter Federungskomfort, dumme und zu empfindlich eingestellte Rückfahrsensoren die nach unten gerichtet sind und bei kleinsten Bodenwellen hässlich und grell piepsen, Motorhaube aus dünnem und beigbarem Blech
Ansonsten ein sehr zu empfehlender Wagen.:-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jmadl

Juni 2009, jmadl über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
rät vom Kauf ab
Leider habe ich mit dem Auto viele negative Erfahrungen gemacht.

Negativ:
- Defekt an der Zylinderkopfdichtung nach bereits 6!Jahren und 95 TSD Kilometer
- Der Blinkerhebel rastete schon seit kurzer Zeit nicht mehr selbst ein
- Deutlich hörbares Klappern aus Motorraum
- Das Radio geht oft nur an, wenn man mit der Hand heftig auf die Konsole klopft
- Öfter Probleme mit dem Motormanagement

Positiv:
- Design
- viel Platz für einen Kleinwagen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2009, GeloeschterNutzer über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
EINES VORWEG :

Ich liebe meinen 206.

Das Auto hat zwar "nur" 60 PS, ist aber auf der Autobahn ausreichend spritzig unterwegs und sparsam.

Der Kleine hat ´ne Klimaanlage und neben dem sportlichen Fahrverhalten mit ABS sehr gute Sitze mit tollen Seitenhalt.

Die ersten 5 Jahre hatte er mit meiner Frau im Stadtverkehr hinter sich gebracht und bis zum Zeitpunkt, da er mein Auto wurde, ca. 30.000 km runtergespult ohne jegliche Probleme.

Er hatte die ersten 2 Inspektionen während der Garantiezeit noch mitgemacht, aber danach nur noch regelmäßige Ölwechsel und Kontrollen erhalten.

Dann kam der Oktober 2007 und er hat sich in etwas ganz anderes, besonderes, verwandelt:

Er wurde MEIN 206 und erhielt einen Umbau auf Autogas.

Den Bericht hierzu habe ich schon geschrieben, der Umrüster AUTOGAS-POWER in Gladbeck ist leider in der Zwischenzeit durch den Besitzer Herrn Salder geschlossen worden, wie man sagt ist die Firma in Konkurs gegangen, der Umbau ist aber sehr gut und mein Auto läuft wie ein Uhrwerk ohne Probleme.

Der Umbau hat zwar relativ lange gedauert, aber nur weil es Mißverständnisse wegen der Tankgröße gegeben hat.

Es wurde zuerst ein Unterflurtank (40 L) unter dem 206 anstelle des Ersatzrads eingebaut, aber die Reichweite war unzureichend und ich mußte jede Woche 2x zum Tanken bei der Firma Pieper Autogas in Gladbeck, die wirklich nett und freundlich sind und gute Preise haben und das Beste: Bei Pieper braucht man nicht selber Hand anlegen, das machen die freundlichen Mitarbeiter.

Dann, im September 2008, wurde der große Tank in den Kofferraum eingebaut, seitdem bin ich mit dem Umbau vollends zufrieden.

Ich fahre jeden Tag 150 km Autobahn mit meinem 206 zur Arbeit, da hat man viel Zeit, sich mit seinem Auto zu beschäftigen und andere Autos und deren Aussehen zu begutachten.

Entgegen einiger anders lautender Berichte von anderen Besitzern eines 206 kann ich nur jedem raten:

Fahrt man ´ne Zeit lang mit dem 206 und Ihr werdet nie mehr was anderes wollen !!!

Das Auto ist sparsam im Verbrauch, liegt satt auf der Straße, zieht seiner Leistung entsprechend gut an und sieht auch nach 7 Jahren immer noch aktuell und modern aus - so ist das halt, wenn der Designer des Autos modern (positiv, da lange Gültigkeit) und modisch (negativ, da schnell wieder vorbei), denn dann wäre das Design längst unmodern geworden.

Und hier noch was zum Trinkverhalten meines 206:

Ich tanke ca. 3 x im Jahr Superbenzin und einmal die Woche Autogas/LPG.

Der Tank hat ein Volumen von 80 Litern und mein 206 nimmt sich etwa 6,5 - 7,5 l Autogas auf 100 km bei moderater Fahrweise, heißt max. Tempo 110-120 km und so schnell wie möglich in den höchsten Gang schalten, also schon bei 40 km/h in den 5ten Gang, dann vorausschauend fahren, halt intelligent fahren...

Rasen und Autogasfahren geht zwar, ist aber schlichtweg unlogisch, man will ja sparen und nicht mehr Geld ausgeben als nötig, man wollte mit Autogas schließlich sparen und was für die Umwelt tun.

Übrigens: Mein 206 hat eine rechnerische Reichweite Super (750km) + Autogas (1000km) = zusammen ca. 1750 km ohne Nachtanken... Noch Fragen ???

Ich würde mein Auto jederzeit wieder kaufen und kann es ohne Bedenken jedem nur Empfehlen !!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Februar 2009, GeloeschterNutzer über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Der Kleine ist nun seit knapp über 3 Jahren in denen ich den Führerschein besitze mein täglicher Begleiter - und ich liebe ihn mehr als am ersten Tag :-) Es ist mein erstes Auto (als ich ihn kaufte war er ein halbes Jahr alt) und ich habe es keinesfalls bereut, dass es damals unbedingt dieser sein musste!
Er hatte bisher schon ein paar kleine Wehwehchen, die aber auch fast alle auf Garantie repariert wurden (außer die leere Batterie nach 1 3/4 Jahren)... Aber ich denke, das man mit so ziemlich jedem Fzg solche "Probleme" hat! Wer ist schließlich perfekt... Und für das Preis-Leistungsverhältnis ist der 206 echt gut!
Die Motorisierung mit 44 kW reicht im Prinzip aus, wenn man Stadt und Landstraße fährt. Wer oft Autobahn fahren muss, sollte vielleicht eine größere Motorisierung wählen.
Es dauert halt ein bisschen länger (vor allem an Steigungen) bis man schnell wird, aber was erwartet man auch von 60 PS. Ich finde sie jedenfalls vollkommen OKAY! Mehr PS = nämlich auch mehr Verbrauch (zumindest bei gleicher Kraftstoffart).
Zusammenfassend kann ich nur sagen: sehr empfehlenswerter Kleinwagen für die Stadt! (Fast keine Parklücke ist zu klein, da der 206 sehr sehr übersichtlich und gut abschätzbar ist!!!)
Ich würde ihn immer wieder kaufen und gebe meinen für kein Geld der Welt wieder her!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
SteffenH

Februar 2009, SteffenH über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe meinen 206 Anfang 2007 (2,5 Jahre alt) bei einem Peugeot-Händler gekauft. Hatte damals 56800km gelaufen. In den 2 Jahren seither habe ich den km-Stand auf 107000 erweitert. Durchschnittsverbrauch genau 4,81 Liter. Höchster Verbrauch war 5,36 minimal 4,35Liter (führe ein Fahrtenbuch). Ölverbrauch zwischen 80Tkm und 100Tkm 0,2Liter (Inspektion alle 20Tkm). Bisher ist alles original am Fzg. Auspuff, Stoßdämfer,Bremsen usw. Bremsen werden aber demnächst fällig. Bei ca 110Tkm. Einzige Rep.bisher war eine gelöste Drahtspange innerhalb des Fahresitz, die sich verschob und plötzlich hinten aus der Fahresitzrückenlehen rausschaute. Wurde von meiner Peugeot-Werkstatt kostenlos erledigt. Bin mit dem Fzg total zufrieden. Benutze es als Langstreckenfzg. Jeden Tag ca 120km. Würde es sofort wieder kaufen. Die Platzverhältnisse vorn sind für einen Kleinwagen sehr gut (bin 1,83m gr). Sicherheit: ABS 6 Airbags. Hinten nur für Kinder auf längeren Strecken zumutbar. Zahnriemen ist noch original. Soll laut Peugeot erst nach 200Tkm gewechselt werden. Das ist das einzige was mich beunruhigt. Hoffentlich stimmt das, wäre echt schade um den Motor, wenn dieser reißen würde.
Fazit: Ist kein Sportwagen, bei 68PS aber sehr sparsam und noch ausreichen spritzig. Langlebig, wenig Unterhaltskosten. Wer ein Auto zum Fahren und nicht zum Angeben sucht, kann hier zugreifen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

olek schrieb am Donnerstag, 5. Februar 2009, 07:51 Uhr:

olek
Du bist einer von den sehr wenigen,die auch mal Glück mit Peugeot der neuen Generation hatten.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
altbayer

Januar 2009, altbayer über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Den Kleinen hab ich, 10 Jahre alt, gebraucht gekauft, mit etwa 35000 Km. für 6000 €. Mußte lediglich die vorderen Bremsen (samt Scheiben) teilerneuern lassen, den Auspufftopf und vorn zwei Gummimuffen. Sein leichtes Dauerrasseln konnte nie gefunden werden, hatte aber bisher nie Auswirkungen auf Motor oder Antrieb. Der Werkstattmeister kannte es schon. Allerdings ist es seit einiger Zeit nur mehr sehr leise und nicht mehr regelmäßig. Seither hat er "unter meinem Kommando" bereits wiederum 20000 Km auf dem Buckel und läuft wie ein "Glöckchen", der TÜV staunte nur, weil es keine Mängel gab. Daß man immer mal nach Öl und Wasser schaut, ist selbstredend, wobei man angenehm überrascht ist, wie solide die Aggregate sind. Das el. Schiebedach ist ein Segen im Sommer, da keine AC. Ich finde ihn sehr praktisch, recht genügsam im Verbrauch und, wenn man nicht zu viel vom Motor verlangt, ist er recht munter. Praktisch sind die hinteren Einzelsitze; man bringt recht viel unter. Im Winter hat er keine Probleme mit Anspringen, wird schnell warm. Für meine Ansprüche taugt er optimal. Fein ist die Modellpolitik der Franzosen, die nicht jedes Jahr ein neu scheinendes Modell herausbringen. Eine hübsche Form könnte man ja höchstens "verschlimmbessern". Fazit: Empfehlenswert für Leute mit normalen Ansprüchen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nick001

Dezember 2008, nick001 über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Habe 2003, 2 x Peugeot 206 gekauft, beide sparsam im Spritverbrauch, nach 5 Jahren noch keine Mängel, rundum bisher zufrieden, der nächste ist wieder ein Peugeot, aber mindestens ein 4 Türer.

Nachteil beim 206 2 Türer, beim öffnen der Türen, wird es eng auf dem Parkplatz und man zerkratzt sich die Tür bzw. schlägt mit der Tür an, da sie länger sind als beim 4 Türer. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
franzm80

Dezember 2008, franzm80 über: 206 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo, zu diesem Auto kann ich auch meinen Senf dazugeben, so einer war 3Jahre in unserem "Fuhrpark".
Alles in allem ein sehr gelungenes Auto, macht Spaß zu fahren wenn man nicht all zu Schaltfaul ist.
Der Motor will gedreht werden um vorwärts zu kommen.
Vom Spritverbrauch her war das Auto der Hammer, meine Freundin ist ihn immer so um die fünf bis sechs Liter gefahren (hauptsächlich Kurzstrecke 6km in die Arbeit), ich hab´s auf der Autobahn mal ausprobiert, wenn man ihn gejagt hat, ist der Verbrauch bis Max. 8,5L hochgegangen, wenn man bedenkt das ich alles aus ihm rausgeholt hab, wo es nur ging, ist der Verbrauch schon fast lächerlich.
Man bekommt viel Ausstattung zu "kleinen preisen", unser 206 Tendance hatte bis auf Licht und Regensensor alles drin, Leder, Klimaautomatik ...
Das ganze hat uns "nur" 18500€ gekostet(Neu), über diesen Preis kann man wahrlich nicht meckern, wenn ich mir die Konkurenten von VW usw. anschau.
Wir hatten nur quietschende Bremsen vorne zu bemängeln, die wurden aber anstandslos bei Peugeot getauscht. Es war dann auch für ein Jahr gut bis es wieder anfing :-(
Ansonsten hatten wir mit dem kleinen echt glück, keinerlei Beschwerden oder außerplanmäßige Reparaturen.
Der einzig negative Punkt geht an die Werkstätten, erstens ist der Peugeot Werkstattgebunden wenn´s um den Kundendienst geht (damit man die Garantie einhält)
zweitens, was das Auto in der Anschaffung "zu billig" war, wird bei den Reparaturen (Kundendienste) wieder reingeholt.
Das Fahrwerk hat von mir Eibach Federn gekommen, das Auto wurde so zwar nur um 25mm tiefergelegt, die Straßenlage war aber genial.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JennyJen

November 2008, JennyJen über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seid ca. 3 Jahren meinen Peugeot 206..
Bin meistens sehr zufrieden mit ihm.
Mit den 75 Ps kommt der Peugeot gut voran (auch Bergauf).
Auch verbraucht er wenig Sprit (meine Meinung als Frau)
Das Aussehen hat mich zum kauf gebracht,
da er sehr sportlich aussieht.
Er wirkt zwar von außen ein wenig klein aber von drinnen hat der Wagen genügend Platz(auch Kofferraum)
Das einzige Manko ist, dass mein Peugeot oft in der Werkstatt steht (sind übrigens dort schon per Du).
Erst die Zentralverrieglung, dann die Kupplung,vor einigen Tagen ist mir eine neue Zylinderkopfdichtung eingebaut wurden und dabei wurde bemerkt, dass mein Lüfter total kaputt ist.
Auch der Rückwärtsgang hat seinen eigenen Kopf und des öfteren benötigt man einen zweiten oder dritten anlauf um rückwärts fahren zu können..
Mein Fazit ist: Der Peugeot hat zwar (wie jedes Auto) seine Mankos, aber ich würde ihn für kein Auto eintauschen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

adonis84 schrieb am Freitag, 30. Januar 2015, 12:08 Uhr:

adonis84
hi.... das mit den Rückwärtsgang kann ich dir erklären......das liegt an dem, das das Zahnrad im Getriebe gerade verzahnt ist. Da harkt es etwas, hab ich bei meinem auch. Normalerweise sind die Gänge schräg verzahnt.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Benedetto

Oktober 2008, Benedetto über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Optisch gibt der 206 einiges her, betritt man jedoch den Innenraum überwiegt das Plastik, für knapp 14.000€ neu gibt es schönere Innenräume(siehe Ford Fiesta). Ein Plus ist aber die Verarbeitung des Innenraums und die tolle Passform der Sitze! Im Innenraum fühlt man sich wohl und der Motor ist ruhig. Im Kofferraum hat man genügend Platz um die Einkäufe unterzubringen, aber die Hoheladekante stört.
Der Motor ist lauffreudig und gut kultiviert, was daran liegt das es sich um einen langzeitgeprüften Motor handelt.

Warum empfehle ich den Wagen dann nicht weiter?!

Ganz einfach, der Wagen hat im ersten Blick nur Vorteile doch beim zweiten Hinschaun erblasst der Glanz.
Im Innenraum hört man ein Dauerklackern, nach Peugeot handelt es sich dabei um ein Abgasentsorgungssystem. Die Schaltung macht unangenehme Geräuche bei jedem Schaltvorgang und öfters tretten Probleme mit der Motorsteuerung auf. Der Wagen entwickelt ein Eigeneleben, was jeglichen Spaß am Fahren zerstört.Was auch daran liegen mag, dass das 75 PS Motörschen nicht wirklich durchzugsstark ist und den Wagen eher fahdt wirken lässt.
Um mal ein wenig Spaß zu erleben muss man mit hohen Drehzahlen fahren, dass lässt den Wagen agil wirken aber lässt den Verbrauch in die Höhe schnellen und führt zu starken Fahrgeräuchen im Fahrzeuginnenraum.
Als neukauf empfiehlt sich der Wagen auf Grund seiner drastischen Wertverluste garnicht.
Wer also den Peugeot 206 kaufen möchte, sollte schauen wo seine Prioritäten liegen! Als erst Wagen ist er nicht empfehlenswert für sein Geld!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Jascha16

Oktober 2008, Jascha16 über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
hallo,
ich bin momentan noch schüler, jedoch höchstzufrieden mit diesem fahrzeug. handling und straßenlage empfinde ich als nicht-experte als ziemlich ordentlich, motorleistung ist okay ( im vergleich zum peugeot 206, 60 ps benziner bei weitem kraftvoller), und der kleine turbo ist wunderbar.
der verbrauch liegt bei relativ niedrigen 5,5 l auf 100 km bei einer recht sportlichen fahrweise. der innenraum ist sehr gräumig, und der kofferraum mit vorklappbarer rückbank sehr groß ( fasst ohne probleme einen großen subwoofer und einen kasten bier :) )
leider innenausbau größtenteils aus plastik, dennoch ordentlich verarbeitet.

fazit:
absolute kaufempfehlung. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Skyd

Oktober 2008, Skyd über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meinen 206 seit 1999. Ich habe schon viel mit ihm und er mit mir durchgemacht. Einige Karosserieschäden und ein wirt. Totalschaden, aber er fährt noch bei mitlerweile knapp 170.000 km auf dem Tacho. Es ist ein sehr robustes Auto was er nicht nur im Stadtverkehr zeigt. Auf etlichen Urlaubsreisen (Griechenland, Frankreich, Italien, Kroatien etc.) war mein 206 ein Kilometerfresser. Bei angenehmer Reisegeschwindigkeit (100 - 120 km/h) ist ein Benzinsparer. Mit einer Tankfüllung (50 Liter) 1100km ! Sonst gibt es kaum Kritikpunkte nur die Rostanfälligkeit, aber er steht bei eben immer im Freien (also Draußen, ohne Garage). Momentan ist ein richtiges Familienauto (ich habe 2 kleine Kinder) doch auf längere Sicht wird er zu klein sein, zumal als 3 Türer ist das An- un Abschnallen der Kinder eine einzige Kletterei. Ein 206 SW wäre sicher praktischer dafür. Fazit: Ich kann den Peugeot 206 (mit 60 PS) nur empfehlen. Ich war und bin zufrieden mit mein kleinen Flitzer, der schon fest zu unserer Familien gehört.
PS: Bergab und mit Rüchewind hatte 190 km/h auf dem Tacho !!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
BaerBerlin

Oktober 2008, BaerBerlin über: 206 HDi 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
ich habe meinen 206 für 13000 Euro gekauft und bin damit super zufrieden, abgesehen von der schlechten Verarbeitung, besonders im Amaturenbereich, glänzt er besonders beim Verbrauch. Ich fahre überwiegent Stadtverkehr. Dort habe ich einen Verbrach von unter 4,5 l.
Wenn ich einen misch von Landstrasse/Stadt bekomme ich ihn auf 4l. Ansonsten ist die Beschleunigung des 110 HDI sehr imposant.Kurz, erist wendig,spritzig und sparsam, ebend das perfekte Auto für zwei Personen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
yamselist

Oktober 2008, yamselist über: 206 HDi 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Mit dieser Motorisierung ist der 206 wirklich eine kleine Rakete, die 260Nm bei bereits 1750 U/min schieben kräftig an. Trotzdem kann der 206 sparsam gefahren werden, ich liege im Durchschnitt bei 4,7 Liter. Die JBL-Soundanlage ist wirklich gut. Nun zu den nicht ganz so erfreulichen Punkten: Die Verarbeitungsqualität ist ist nicht so toll, nach jetzt 50.000 km gibt es folgende Mängel:
- Die Sitzpolsterung fasert etwas aus
- aus dem Armaturenbrett kommen, je nach Drehzahl und Last, Klappergeräusche
- das Kupplungspedal quietscht, konnte auch bei den Inspektionen immer nur kurzfristig behoben werden

Man sollte sich aber immer vor Augen führen, daß man bei Peugeot für kleines Geld nicht Premium-Qualität erwarten kann.

Die Unterhaltskosten habe ich mit nur 3 Sternen bewertet, da diese Motorisierungsvariante ein Inspektionsintervall von nur 20.000km hat (der 1.4l-Diesel hat m.W. 30.000km)

Insgesamt bin ich mit dem Auto zufrieden und bereue den Kauf nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Fallguy

September 2008, Fallguy über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo. fahre einen schwarzen 206 mit 75PS. bin total verliebt in mein auto. hänge in der stadt fast jedes auto ab. finde den motor schön spritzig. design gibts zwar schon eine weile aber ich finde es immernoch sehr schön und kann auch so nicht meckern. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

GeloeschterNutzer schrieb am Freitag, 15. Januar 2010, 01:58 Uhr:

GeloeschterNutzer
Ach wie hilfreich
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
troetter

August 2008, troetter über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre jetzt den Wagen 3 Jahre. Er fährt doch ziemlich sparsam, allerdings harkt es abundan an der Geschwindigkeit zum überholen. Da benötigt er schon ziemlich lange. Außerdem harkt gerne mal der Rückwärtsgang, doch durch ein wenig vorfahren läßt er sich doch dann gut einlegen. Bis auf diesen kleinen Mangel ein gutes und zuverlässiges Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Hessenloewe

August 2008, Hessenloewe über: 206 D 70, 70 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Seit acht Jahren fahre ich den 206er mit der alten legendären 1,9 Liter-Saugdieselmaschine. Der Motor scheint unverwüstlich, mittlerweile habe ich über 250.000 km auf dem Tacho. Das Design des Wagens sorgte insbesondere in den Anfangsjahren immer wieder für anerkennende Blicke. Irgendwann wird dieses Modell mal ein Styling-Klassiker werden. Schade, das Peugeot nicht bei dieser weichen Linie geblieben ist. In so viel Betriebsjahren und bei dieser Kilometer-Leistung kam allerdings schon einiges zusammen, was erneuert oder repariert werden musste: Es begann mit der Elektrik/Elektronik der Seiten-Airbags. Immer mal wieder ärgere ich mich über den fummeligen Austausch der Scheinwerferlampen. Merke: Eine kommt selten allein, also immer beide Lampen auswechseln, was leider doppelte Fummelei bedeutet. Nach einem leichten "Bumser" vorne gab in der Folge Wochen später der Kühlerventilator den Geist auf und es platzte der Kühler, was ich aber erst nach sicherer Ankunft zu Hause bemerkte. Glück gehabt. Also: Kühler und Ventilator mussten erneuert werden. Irgendwann verlor ich auch mal den Deckel für das Öleinfüllloch. Es kam zu einer Riesensauerei im Motorraum. Aber auch hier: Glück gehabt. Die Stabilisatoren knarzten mächtig nach 100.000 km, wurden erneuert und seitdem ist Ruhe. Auch mit der Kupplung war es irgendwann (ca. 200.000 km) nix mehr, also neue Kupplungsscheibe. Der Endschalldämpfer rostete dann irgendwann auch mal durch, ein neuer musste drunter. Was war noch? Ach ja, letzten Winter habe ich die Batterie ausgetauscht. Immer mal wieder klappert die Hecktür. Das Problem ist kein Thema mehr, seitdem ich einen Lappen ins Hecktürschloss dazwischen klemme. In Stich gelassen hat mich das Auto nie. Der gemütliche Dieselmotor erzwingt geradezu eine eben solche Fahrweise, so dass Motor, Getriebe und Antriebsachsen nicht überstrapaziert werden, was wiederum Selbigen bekömmlich ist. Auch etwas Rapsdiesel verträgt der Motor ohne Mucken, senkt aber die Leistung und erhöht den Verbrauch, also bleibe ich bei Fossil-Diesel. Der Wagen kommt jetzt in die Jahre, ist immer noch rostfrei und mir ans Herz gewachsen. Dass er so gut läuft habe ich meiner "Dorfschmiede" zu verdanken, einer kleinen Peugeot-Werkstatt auf dem Lande, die regelmäßig die Inspektionen und die anderen Arbeiten zuverlässig erledigte. War zwar nicht ganz billig, hat aber immer für Fahrbereitschaft gesorgt. Leider hat der alte Meister jetzt seinen Betrieb abgegeben. Abbezahlt sorgt das Auto für zuverlässige Mobilität und da ich heute mit der Bahn und Jobticket zur Arbeit fahre, liegt mir das Auto jetzt nicht mehr so auf der Tasche. Ach ja, im Laufe der Jahre gab es mal eine Beule vorne links, eine leicht angeknautschte Motorhaube und ne Delle am hinteren Rammschutz, damit kann ich fahren und leben. Der Verbrauch hat sich zwischen 5 und 6,5 Liter Diesel eingependelt, je nachdem wie weit ich das Gaspedal runterdrücke. "Bergab und mit Rückenwind" sind 160 km/h drin, auf der Landstraße fährt er sich am gemütlichsten bei Tempo 90, auf der Autobahn genügen Tempo 130 für ein entspanntes Fahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ash2804

August 2008, ash2804 über: 206 75, 75 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
ich fahr des auto seit 2006 habe ihn neu gekauft und bin vollkommen zufrienden seine alltagstauglichkeit zum einkaufen mit 5 personen kein problem die 1,4liter maschien mit 75 ps ist zuverlässig und auch mal zum überholen auf der landstraße kein problem!
der spaßfaktor ist sehr hoch bei diesem auto! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sciencefreak

August 2008, Sciencefreak über: 206 HDi 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe mir im Mai 2004 diesen kleinen Flitzer neu gekauft, nachdem ich vom Vorgänger etwas enttäuscht war.
Was für ein Unterschied! -Endlich der kräftige Motor, der auch so sparsam wie versprochen ist: Über ein Liter weniger im langfristigen Durchschnitt bei 20 PS mehr!
Insgesamt 5,6 l/100 Km, -wenn ich mir Mühe gebe ökonomisch zu fahren (was mir mitunter schwerfällt) komme ich auf gerade 5,0 l.

Ich mochte das Design von Anfang an: Rund und knuffig, dabei gute Sicht, eine riesen Frontscheibe und ausreichend Platz im Innenraum. Meine Oma (97 Jahre) hat allerdings etwas Mühe beim Einsteigen, wegen der niedrigen Sitzposition.
Die Straßenlage ist aber sehr gut, ABS und ASR setzen genau richtig ein und der Bremsweg ist durch die 4 Scheibenbremsen sehr kurz.
Extras sind Klimaanlage und das große Schiebedach, letzteres macht wenn es offen ist während der Fahrt aber durch die ungünstige Kante viel Lärm.
Die Verarbeitungsqualität ist wie gewohnt (dies ist bereits mein 4. Peugeot) nicht wirklich Spitze, aber geht noch. Einige Kleinigkeiten wurden während der Garantie in Ordnung gebracht.
Einen echten Ausfall hatte ich lediglich einmal: Ausgerechnet auf der Autobahn geht einfach der Motor aus und erst nach 10 min wieder an. Wie sich herausstellte war der Tankdeckelgeber defekt, die Regenerierung des FAP fiel aus und irgendwann meinte der Bordcomputer nen Notfall zu haben. Hinterher erst leuchtete dann ne einsame Lampe... -Warum das nicht vorher angezeigt wird, ist mir schleierhaft. Auf dem Display ist sonst auch jeder Piep zu sehen.

Der Kundenservice (das ist ein Bewertungspunkt, der meiner Ansicht nach fehlt) ist wie leider ebenfalls gewohnt, sehr stark von der Werkstatt abhängig, der Peugeot Kundendienst in Saarbrücken gibt da leider auch kein gutes Beispiel ab.
Was mich eine Weile geärgert hat ist, wie man auf meine Idee reagiert hat, mir nachträglich doch noch das original Peugeot Navi-Telefon-Radio einbauen zu wollen: Werkstätten winken ab, keiner will´s machen, man faselt was von vielen tausend Euros Kosten. -Viele Teile und noch viel mehr Arbeit...
Die Nachfrage in Saarbrücken brachte zum Ergebnis: "Das sieht Peugeot nicht vor, da gibt es keine Anleitung" -Ich solle mir doch das Auto mit fertig ab Werk eingebautem Teil bestellen.
Nun ja, Kunden- und Produktpflege ist da sicherlich was anderes.

Nichtsdestotrotz bin ich über die Jahre sehr zufrieden, habe jetzt an die 100.000 Km herunter, und würde dieses Auto jederzeit wieder kaufen. Es hat sich im Stadtverkehr zur Arbeit wie in vielen Urlaubsfahrten nach Portugal Frankreich und Italien bewährt. Vermisst habe ich im Nachhinein lediglich im Winter die beheizten Sitze, die gab es jedoch nur mit Lederbezügen, was finanziell nicht mehr drin war.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
romedap

August 2008, romedap (Bronze Experte) über: 206 HDi 90, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
In der Gesamtwertung bekommt der Peugeot 206 HDI definitiv 5 Sterne von mir. Diesen Wagen haben wir seit ungefähr 6 Jahren - wir haben Ihn als Neuwagen gekauft und fahren ihn derzeit immernoch mit über 240 000Kilometern. Der Wagen hat eine Anhängerkupplung und wurde sehr oft als Zugpferd genutzt. Wenn man sich überlegt wie stark der Wagen von uns genutzt wurde und wie er heute aussieht muss man wirklich sagen bei dem 206HDI haben die Franzogen irgendetwas richtig falsch oder auch falsch richtig gemacht - der Wagen ist nicht kaputt zu kriegen. Die einzige Reparatur die er bis jetzt hatte war der Austausch der Dieselpumpe, da mein Vater versucht hat mittels Biodiesel Geld zu sparen ;)
Ansonsten ist der Wagen ein Dauerläufer - jede Inspektion, jeder Tüv Termin wird ohne Schweißbad bestanden, niemand findet irgendetwas an dem Wagen, er klingt noch fast wie am ersten Tag, der Turbo schnurrt als hätte man ihn erst gerade gegen einen neuen getauscht.
Die 90PS katapultieren den 206 in den ersten beiden Gängen sehr stark nach vorne, danach ist leider Schluss und ab ca. 100kmh wird er ein wenig träger. Laut Tacho habe ich schoneinmal 200KMH mit ihm geschafft. Der Verbraucht ist im Schnitt so zwischen 6 und 7 Litern, je nach Fahrweise.
Das witzigste am Fahrzeug ist, dass die Antriebsreifen über 110 000KM gehalten haben, sogar die Hinterreifen haben vorher gewechselt werden müssen.
Ich schätze mehr leute würden sich einen Wagen mit solchen Daten wünschen.
Wir werden ihn definitiv noch so lange fahren bis nichts mehr geht - und dies scheint noch sehr sehr lang zu dauern :)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AkiraMike

August 2008, AkiraMike (Bronze Experte) über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Vor kurzem hatte ich die gelegenheit den 206 Filou 60 zu fahren und als peugeot-Fan hab ich dies natürlich sofort wahrgenommen. Mir fiel sofort auf, dass ich mit meinem 1,86m gerade noch so Platz vorne im Fond hatte. Das Tacho ist übersichtlich und recht ansehlich gestaltet, wie alle anderen instrumente auch im Cockpit. leicht enrvig ist beim 206 die Position des Warnblinkerknopfes der in einer ABlagefläche verbaut ist und sich abundzu aktiviert, je nachdem was darauf abgelegt wird. Weiter gehts im Text... meiner Meinung nach reicht der Kofferraum völlig aus zum Kaufen fahren, wer mehr brauch und 206 haben will soll zum SW greifen. Sound brauch man bei dem Wagen nicht zu erhoffen, 60 ps sind in der Stadt vielleicht noch so okay aber ansonsten absolut zu wenig, der Wagen kommt echt keinen Schlag vorwärts. Mir perönlich wäre die 60er Motorisierunbg zu schwach aber für Fahranfänger oder so akzeptabel. Alles in allem ein guter Wagen für wenig geld (gebraucht). Man sollte aber evtl eher zu dem nächststärkeren motor greifen. Auf keinem Fall empfehlen würde ich die Neubestellung bzw den Kauf eines Neuwagen-206, denn der ist teurer, nicht so gut verarbeitet und hat auch schlechtere Motoren als der Nachfolger 207... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
PeterPanne

Juli 2008, PeterPanne (Bronze Experte) über: 206 135, 135 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Ein Freund hat den 206er vor ein paar Monaten gebraucht übernommen, mit eben mal 50.000km. Er hat 3.300.- bezahlt, was noch unter Liste ist (liegt da bei 4.000.-). Sein Fazit ist inzwischen: wenn er läuft, ist er ok. Ja, wenn...Ziemlich rasch hatte er Probleme mit dem Gas: der Drehzahlmesser ging hoch, ohne dass er überhaupt was tat. Eine Motordiagnose ergab, dass es an dem Schalter lag, der die Wassertemperatur misst, welcher dann wiederum die Leerlaufdrehzahl festsetzt...Letztlich war die Erneuerung des Schalters wesentlich billiger als die Diagnose selbst.
Bei diesem Akt ließ er auch gleich AU machen. Dabei wurde festgestellt, dass der Ventilator bei heißem Motor nicht anspringt. Prima!! Er hatte das nicht bemerkt, da er eh nie länger im Stau oder so stand. Dieses Problem wird er demächst bei der Werkstatt abklären lassen, die auch den TÜV macht (hoffentlich).
Werde über das Ergebnis dann berichten.
Ansonsten ist es ein kleines, flinkes Auto.
Keine Probleme beim Einparken, keine Sicht auf die Schnauze, kein ESP...
Das defekte Schiebedach mindert seinen Fahrspass auch ein wenig, denn es ist nur ein Rädchen defekt, das man aber separat nicht erhält- er müsste einen neuen Komplettsatz für 300.-€ kaufen, was seines Erachtens die Sache auch nicht wert ist- vor allem angesichts der anderen Mängel.
Ach ja: bei Regen und vor allem, wenn mehrere Personen im Auto sind (übrigens ohne Murren aus der hinteren Reihe wegen Platzmangel oder so), beschlagen die Scheiben enorm.
Sein Verbrauch liegt bei vorwiegenden Kurzstrecken um die acht Liter- wäre bei Langstrecke sicher noch zu drosseln.
Die Sitze sind eher weich, aber ok.
Das Auto verfügt über Radio-Cassetten-Recorder...abgesehen davon, dass Cassetten nun mal echt überholt sind, ist auch die akustische Qualität nicht überragend.
Noch was: die Bremsen quietschen immmer mal wieder während der Fahrt. Wenn man drauftritt, ist Ruhe. Die Werkstatt konnte die Ursache nicht feststellen.
Fazit: wenn er fährt, ist er ok. Aber all diese Mängel trüben den Fahrspass erheblich. Meiner Ansicht nach tendiert er sogar heftig gegen Null ;-).
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juni 2008, GeloeschterNutzer über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe nun seid ca 2 Jahren den kleinen Löwen mit ordentlicher leistung. An sich bin ich wirklich zufrieden mit ihm! Habe ihn gebraucht gekauft und vom Preis/Leistungs Aspekt ist der Wagen echt unschlagbar! Habe viele Autos im Kleinwagenbereich verglichen und keiner konnte eine so große und umfangreiche Serienausstatung bieten! Falls es jemand nicht weiß, zur Serienausstattung dieses modells gehören: Klimaautomatik, Elektrische Fensterheber, Teilledersitze, Alcantara Leder an den Türverkleidungen und am handschuhfach, Radiobedienung vom Lenkrad, Lederlenkrad, Alupedale, Aluschaltknauf und bei meinem war sogar ein Navi drin. Der Motor ist für die größe des Autos wirklich sehr gut! Er ist sehr drehfreudig und bietet schon ab ca 2000 Umdrehungen ordentliche Leistung! Das Getriebe ist allerdings kurz abgestimmt was zu einer guten Beschleunigung verhilft aber leider ist bei ca 200- 210 km/h schluss (nicht wegen Leistung sondern Drehzahlbegrenzung). Von den Unterhaltskosten ist das Auto auch echt günstig wie ich finde. Habe ein paar Autos mit ähnlicher Leistung bei meiner Versicherung verglichen und da war der Peugeot mit Abstand der billigste! Zum vergleich bei 100% Versicherungsprämie würde ein Nissan Almera GTI mit 143 PS ca 1550 € jährlich mit Teilkasko und 150€ Selbstbeteiligung kosten, mein Peugeot kostet mich da nur 1000€ im Jahr!
Leider beginnt mein Auto nun mit Mängeln rumzuzicken. Ein Synchronring des 3ten Ganges ist bei 82000 km kaputt gegangen was mich ca 800 € reperatur gekostet hat. Die Leuchte der Seitenairbags leuchtet (ich vermute nur ein wackelkontakt im Kabel, da dieses dierekt unterm Sitz rumhängt). Außerdem ist der lienke Querlenker kaputt, was nochmal mit ca 150-200€ kosten verursacht. Habe vorhin in einem anderen bericht gelesen das die Bremsen nach 42000 km quitschen, sowas gehört ganz klar zu normalen Verschleissteilen!!! sowas führe ich hier nicht auf! Außerdem habe ich gelesen das die Klima sich schwer tut den innenraum zu kühlen, auch dieses kann ich nicht bestätigen! meine Klimaanlage arbeitet super und einwandfrei! Sie kühlt den Innenraum super ab und es fröstelt sogar ein wenig wenn sie voll loslegt!
Alles in allem kriegt man das was man für dieses Geld erwarten kann und auch nicht mehr!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
PUG206

Mai 2008, PUG206 über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre nun knapp 1 Jahr lang den "tollen" 206 Sport. Gekauft habe ich Ihn im Februar 2007 beim Peugeot Vertragshändler mit knapp 56.000 auf der Uhr.
Kurz nach dem Kauf stellte ich dann fest, dass die Bremsen immer lauter quietschten, es beim einschlagen in kurven knackte und die Klima es nie schaffte, den Inneraum runterzukühlen.
Bin dann ab zum Händler, der ohne großen Zucken, diese Mängel auch behob (kostenlos), da ja 1 Jahr Garantie :-)
genau 4 Monate später fing auf einmal der Motor an unrund zulaufen und bei diversen auskuppeln an der Ampel auszugehen. Ab zur Werksatt, die aber nach einem Tag keinen Fehler feststellen konnte, mir für 90€ den Leerlaufregler tauschte(keine Garantie, da er ja schon älter sei).
Dann fast 2 Monate später, wieder der selber Fehler, ab zur Werkstatt-->wieder kein Fehler feststellbar-->neue Software aufgespielt für 170€(Garantie nur auf mechanische Teile).
Im Januar fing es denn wieder an.....Motor aus, Drehzahl schwankt und der Motor geht beim kuppeln aus. Wieder hin zu Peugeot. Fahrzeug befand sich dann eine Woche in der Werkstatt, laut den Mechaniker sei nix zufinden aber sie haben mal ein bisschen rum gedoktert und das würde mich erstmal 150 € kosten.
Leider muss ich nun mit anwalticher Hilfe vom Kaufvertrag zurück treten, was sehr schade ist.
Der Wagen sieht im Großen und Ganzen wirklich sehr schön aus und hat wirklich viele Extras !!! Aber leider sind Franzosen keine guten Autobauer und deren Mechaniker nicht mal in der Lage ihre eigenen Autos zureparieren. Vom Motor und Fahrspaß zähl ich Ihn mit in die große Klasse, denn er ist wirklich durchzugsstark und kann gewaltig die großen Oberklassewagen ärgern.

Ich weiß für meinen Teil, dass ich mir keinen Franzosen mehr zulege und schon garkeinen Peugeot!!! Weil di sind echt unten durch!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sergio1988

April 2008, Sergio1988 über: 206 D 70, 70 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Gebraucht gekauft mit 145.000 Km.
Solides Fahrzeug.
Bei 150.000 Km Stoßdämpfer erneuert (NORMAL bei der KM-Leistung)

++++ Fahrwerk
+++ Verbrauch von 5,5L/100KM
++++ Klimaanlage
++++ Motor (sauber,ölfrei, bis jetzt keine Probleme gehabt)
+ Verarbeitung im Innenraum Standard/Plastik
+++ Haptik der Armaturen (gut greifbar und übersichtlichangeordnet)

Achillesversen am Auto:
*Vorne in der Spitze der Motorhaube von innen, grober Rostansatz.
*Kleine Farbabplatzer hinten unter der Heckscheibe (säubern und mit Lackstift ausbessern)

Alles in allem ein gutes Auto um sich fortzubewegen mit wenigen bis keinen Problemen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2008, GeloeschterNutzer über: 206 HDi 110, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Dieses Auto ist der Hammer. Der Motor ist eine kleine Waffe in dem Flitzer und ist zu dem auch noch super sparsam. Meine Erfahrung was den Verbrauch angeht, liegt bei 4,8l (hügelige Strecke). Ein kleiner Nachteil jedoch ist, der kurze Radstand, was zwar einen kleinen Wendekreis verspricht, jedoch manchmal ein wenig holprig bei Bodenwellen etc. Sonst keine technischen Probleme oder Schwierigkeiten. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Hippo

Februar 2008, Hippo über: 206 135, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
Hallo zusammen, eine Freundin hat sich vor 4 Jahren einen nagelneuen 206 gekauft für den sie eifrig gespart hatte. Die Freude war aber von kurzer Dauer, da bereits nach wenigen Wochen das "Theater"anfing! Beifahrersitz rastete nicht mehr ein,
Ölniveau-Anzeige spielte verückt, Bremsen quitschten und zwar unerträglich laut.
Alles wurde natürlich auf Garantie ersetzt oder repariert.
Nun nach einem Jahr Wassereintritt hinten links, Gummidichtung wurden entfernt und neu angeklebt.
Dann Anruf aus der Werkstatt wegen Rückruf "Auslassventile ersetzen" ... keine Fragen mehr schon da.
Kaum war die Garantie vorüber, wieder Wassereintritt. Diverse Gummis ersetzt, diesmal Kosten von ca. € 400. Bremsen das 2te mal ersetzt, da sie wieder quitschten.

Die Freundin ist mehr als enttäuscht und nach 30TKM rät sie jedem von diesem Kauf ab.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Dezember 2007, GeloeschterNutzer über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Zuvor fuhr ich den 106, also die kleinere Klasse. Im Vergleich stelle ich positiv fest:

- sehr guter Geradeauslauf
- sehr durchzugstarker Motor ab etwa 2000 up/m, sehr kultivierter und angenehmer Motorlauf
- gute Sitze und Wohlfühlinnenraumarchitektur, viele sinnvolle Ablagen und Extras
- gute Bremsleistung
- gute Geräuschdämmung
- stark verbesserte Rostvorsorge

Negativ sind mir folgende Dinge aufgefallen:

- sehr ungünstiger, enger Einstieg
- viel zu lange Türen beim 3-Türer, Gurte kaum erreichbar
- eine unglaublich ergonomisch unzumutbare Sitzposition des Fahrers, welche nicht über sehr kurze Beine verfügen
- noch kleinerer Kofferraum als im 106
- noch hakeligere und lodderige Schaltung
- Verbrauch trotz Motor-high-tech höher, wobei dies natürlich mit der höheren Leistung, dem Gewicht- und Größenzuwachs erklärbar ist

Insgesamt bin ich ganz zufrieden, da der 206 als extravaganter Schönling immer noch aus der Masse der charakterlosen Autos hervorsticht und nach wie vor modern und sportlich wirkt. Im Stadtverkehr ist er aufgrund des unharmonischen elektronischen Motormanagements und der Ergonomie zwar nicht so souverän wie der
Stadtkönig 106, doch auf langen Etappen um Klassen besser und als Langstreckenshuttle eine echte Empfehlung.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
maus719

Dezember 2007, maus719 über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Von außen ein tolles Auto!!
Innen ist er auch ok, wenn man net genau hin sieht!
Vom Fahrverhalten ist ok, im Anzug wirklich gut aber das Fahrwerk lässt mit der zeit stark nach.
Wie der Rest vom Auto. Elektronikprobleme, Probleme mit der Temperaturanzeige und starke Verschleisserscheinungen (selbstlösende Schrauben im Innenraum,...) sind meine Erfahrungen.
Der Peugeot-Vertragshändler hat mir jetzt angeboten das Amaturenbrett mit Schaumstoff aus zu stopfen, damit es nicht mehr klappert!!
Und im Wiederverkauf nix mehr Wert!!!
Noch Fragen?? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tobbue

November 2007, tobbue über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
Vielleicht optisch ein guter Wagen, handlich auf jeden Fall, aber die Reparaturen sind häufig, vor allem im Bereich Auspuff, Bremsen, Kupplung. Ein Hingucker ist der Wagen heute nicht mehr, aber er schafft den TÜV regelmäßig und ist leicht zu fahren. Problematisch ist die Sicht nach vorn wegen der dicken Verstrebungen, auch ist der Platz im Kofferraum kein Hit. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
gwaihir

September 2007, gwaihir über: 206 RC 180, 177 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Eigentlich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Für relativ wenig Geld bekommt man einen Grossstadt-tauglichen Wolf im Schafspelz. Die Verarbeitungsqualität ist teilweise gut (Sitze, Armaturen), teilweise extrem schlampig (kratzempfindliche Türverkleidungen, fransige Hutablage).
Der Motor ist ein echtes Sahnestück. Durch den extremen Drehzahlbereich bis 7500 U/min kommt Sportwagenfeeling auf. Die zwei Liter Hubraum sorgen für ein vernünftiges Drehmoment. Das Schaltgetriebe hat nur 5 Gänge. Theoretisch könnte man im Stadtverkehr mit jedem beliebigen Gang fahren. Der erste geht wegen des grossen Drehzahlbereiches bis knapp 70 km/h. Der 5. lässt auch bei 50 km/h wegen des Drehmoments problemlos fahren.
Diese Konfiguration ist aber nichts für "Diesel-Daddys". Der 206RC will Drehzahl und ist laut. Bei typischen "Ampelrennen" liegt ein gleichstarker Diesel aufgrund des Drehmoments zunächst vorne, bis er (oder die Automatik)schalten muss.
Das Fahrwerk ist sportlich... um nicht zu sagen bretthart.
In Kombination mit dem kurzen Radstand fährt der 206RC jeder Spurrille hinterher. Man hat zwar ein super Gefühl für die Strasse, aber auf längeren Reisestrecken nervt das.
Der Verbrauch ist für die Leistung angemessen. Wenn man nicht dauernd wie ein Henker fährt, kommt man mit 8.5 Litern Super Bleifrei aus. Bei Vollgas auf der Autobahn können das aber auch mal 15 oder mehr werden.
Bei den Reparaturen könnte man zunächst meinen, dass man sich auf dem billgen Niveau eines 206'ers bewegt. Fehlanzeige !
Alle 206RC-typischen Teile lässt sich Peugeot vergolden. Der Auspuff war nach 2.5 Jahren durch. Man wollte 1000Eur für einen Neuen (inkl. Montage). Für ca. 700 Eur bekommt man das gute Stück handgefertigt aus Edelstahl, inkl Montage und TÜV !
Selbst Teile, die es auch für "normale" 206'er gibt, kosten beim RC etwas mehr, wie z.B. der Heckspoiler.
Den "Sportwagen-Aufschlag" zahlt man natürlich auch bei den Reifen. Niederquerschnitt auf Alufelge kostet nunmal einiges mehr. Natürlich sind Steuer und Versicherung auch etwas höher.

Fazit: Ein noch alltagstaugliches Spassauto mit den typischen Qualitätsproblemen seiner Klasse. Vorsicht beim Unterhalt und Wartung. Wer hier bei so einem "giftigen" Auto spart, hat nicht lange was davon.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tyran

August 2007, tyran (Bronze Experte) über: 206 HDi eco 70, 68 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Meine Stiefmutter hat sich den Peugeot 206HDI gekauft, da sie von seiner Optik vollkommen fasziniert gewesen ist. Sie erzählte mir, dass er von irgendeinem Designer mitentwickelt wurde, optisch zumindest und wohl ganz spezielle Rückleuchten hat.
Sie hat das Fahrzeug als HDI mit 68PS gekauft.
Dadurch, dass es ein Dieselmotor ist, zieht er sehr kräftig im unteren Drehzahlbereich, was sich leider in den höheren Drehzahlen nicht mehr sagen lässt.
Fahren tut der Wagen laut Tacho fast 190KMH und Bergab schonmal 200 (mit viel Rückenwing :))
Der Innenraum vom Auto ist sehr wohltuend geformt. Man findet keine harte Kanten sondern weiche Rundungen, viel Ablagefächer, ein sehr schönes Lenkrad und einen tollen Tacho vor sich.
Die Amaturen sind sehr schön angebracht, das Radio, die Zeitanzeige etc. liegen auch sehr gut im Innenraum und wirken nicht deplaziert an ihrem Platz.

Der Wagen hat bei uns schon einen Frontalaufprall mit 80 gegen ein ausgewachsenes Wildschwein ausgehalten - zwar mussten danach ein paar Frontteile getauscht werden, doch trotzdem war alles sehr stabil.

Leider ist uns einmal die Dieselpumpe abgeraucht, weil wir zu oft bzw nur reinen Biodiesel getankt haben, was wohl des öfteren bei dem Auto zu Pumpenvergasen geführt hat.

Ein großes Manko, wie ich es finde, ist der sehr klein geratene Kofferraum. Da passt wirklich fast gar nichts rein, gerade mal so ein Kasten Bier mit viel schieben und pressen. Aber für eine Frauenhandtasche auf jedenfall genug.

So schön der Wagen auch von innen ist, es ist halt doch das perfekte Frauenauto. Wenn ich in dem Wagen saß, habe ich mich von innen sehr wohl gefühlt, aber wenn ich mich im Schaufenster oder etwas ähnlichem gespiegelt habe, habe ich gesehen, dass ich als Mann einfach nicht dieses Auto fahren darf ;)

Sonst im großen und ganzen aber ein sehr schöner Löwe, den es auch für Männer in der RC edition gibt, die wohl etwas Rallyfeeling mit Schalensitzen etc. bringen soll.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (11) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Loopy

August 2007, Loopy über: 206 60, 60 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Das Auto ist ein gute kleiner City Flitzer. Fahrleistung ist recht passabel und der verbrauch ist auch nicht grad hoch. für personen die über 1,90m sind ist er aber dann bei längeren fahrten sehr anstregend. Die verarbeitung im 206 ist ganz ok, klar ist hier kein leder und sonstige teuere materialien. hauptsächlich plastik. der kofferaum ist für einen kleinwagen auch ok. 3 kasten bier passen. Der Motor lässt etwas zu wünschen übrig, 60 ps bei 4 personen im auto, dann würds ganz schön knapp und der lüfter ist die ganze zeit am drehen. ansonsten hält der motor auch locker seine 200 000 km bei sachgemäßer behandlung. da getriebe und die kupplung sind allerdings im vergleich zu anderen automarken etwas anfällig bzw. schwergängig.

Im großen und ganzen bin ich aber voll zufrieden mit meinem kleinen flitzer. (bis auf reperaturen)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (9) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Raini 67

Juli 2007, Raini 67 über: 206 110, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Super Auto!
Habe meinen Peugeot 2002 (2003er Modell) als Neuwagen erworben.
Habe vorher nichts gutes über Franzosen gehört.
Kann aber auch von Freunden berichten: alle positiv.

Verbraucht auf der Autobahn bei 100-130 Km/h 5.1l Super.
Fahrleistungen sind für Otto- Normalverbraucher OK.
Keine grossen Reparaturen, ausser Auspuff!!!!!
Ist schon 3 mal gebrochen!!!!!!!

Ausstattung ist leider alles Hartplastik, kann man aber mit Leben.Ist halt auch eine Preisfrage.Im vergleich zu anderen Herstellern sehr gut ausgestattet!!!!!(Sogar CD Radio)
Nicht Radio Beta für 789 € mit Kasette ;-)
Bin sehr zufrieden. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)