TOYOTA Auris 2012

Neuer Toyota Auris
Neuer Toyota AurisNeuer Toyota AurisNeuer Toyota AurisNeuer Toyota Auris

Der neue Toyota Auris

Der neue Toyota Auris hat dem Platzhirsch VW Golf und den Verfolgern in der deutschen Zulassungsstatistik, dem Opel Astra und Ford Focus, dreierlei voraus. Erstens gibt es ihn als Hybrid, zweitens sogar schon in der zweiten Generation und drittens ist er als Hybrid günstiger als mit Dieselmotor. Der Selbstzünder hat im Auris 1,4 oder 2,0 Liter Hubraum. Die Vierzylinder-Benziner tun am Frontantrieb mit 1,33 und 1,6 Litern Hubraum Dienst. Der Hybridantrieb ist der bewährte des Prius. Das bedeutet: Als 136 PS mobilisierender Vollhybrid lockt der Auris die Kundschaft mit der Sofort-Power des Elektromotors, der Bremsenergie-Rückgewinnung und niedrigem Verbrauch weg von der Hausmannskost Golf. Für niedrige Verbrauchswerte sorgt auch die charaktervoller geschnittene Karosse. Sie baut zudem um 5,5 Zentimeter tiefer. Damit gehört der im britischen Toyota-Werk Burnaston produzierte neue Auris zu den niedrigsten Fahrzeugen seiner Klasse. Mit der niedrigeren Karosserie sinkt auch der Schwerpunkt, das ist gut für's Handling – ebenso wie das überarbeitete Fahrwerk und die trotz geringerem Gewicht höhere Steifigkeit des Aufbaus. Der neue Auris wächst in der Länge um drei Zentimeter und misst damit 4,28 Meter vom Bug bis zum Abgang. Gut für den Innenraum, der im Fond vor den Knien um zwei Zentimeter und ganz hinten im Gepäckabteil ebenso gewachsen ist (Volumen: 360 Liter). Außen beginnt der neue Auris um den trapezförmigen Kühlergrill mit LED-Tagfahrlicht. Leder und Chrom machen das Interieur wohnlicher, das große Panoramadach den Raum lichter. Die erhöhte Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen ist mit dem Modellwechsel Geschichte. Die beginnt, völlig neu geschrieben, ab Mitte Januar zu einem Grundpreis von 16.000 Euro. Wer unter den ersten Bestellern ist, fährt die Auris Start-Edition mit 16-Zoll-Leichtmetall, Tempomat, Sitzheizung und Einparkautomatik für 20.150 Euro. Den Auris Hybrid bekommt man ab 22.900 Euro, das sind 200 Euro weniger als man für den 2,0 Liter-Diesel hinlegen muss. Volkswagen guckt zu – der Golf Hybrid lässt noch auf sich warten. (Lothar Erfert)

Wankstabil und sparsam

Am 19. Januar 2013 kommt die zweite Generation des Toyota Auris auf den Markt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]

06.12.2012, auto-news

Lissabon, 6. Dezember 2012 - Umweltfreundlich, unverwüstlich und unscheinbar, damit ist das Image von Toyota umrissen: Die Marke ist bekannt für den Hybridantrieb, für eine ordentliche Qualität und für eher nüchterne Autos. Der kompakte Auris passte zu diesen Klischees. Wir haben erkundet, wie es sich bei der am 19. Januar 2013 startenden, neuen Generation des Kompaktwagens verhält. Gefahren wurde das Modell 2.0 D-4D mit 124-PS-Diesel. Kombi statt Dreitürer Bisher gab es den Auris als Drei- und Fünftürer. Der Dreitürer entfällt künftig, dafür kommt ein Kombi hinzu - im Juli 2013. Der Auris ist nun fast sechs Zentimeter niedriger, was die Aerodynamik verbessert und so den Verbrauch senkt. Auch leichter ist er geworden: Die Basisversion bringt nun ...
weiterlesen

Benachrichtigung bei aktuellen Auto-Neuheiten

Wir benachrichtigen Sie kostenlos, sobald hier ein neues Auto vorgestellt wird.

Ihre E-Mail-Adresse:

Was ist die autoplenum.de-Wertung?

Die autoplenum.de-Wertung fasst alle Erfahrungen von Autofahrern und alle Testurteile der wichtigsten Automagazine zusammen: 5 ist die höchste, 1 die niedrigste Bewertung.