NISSAN Almera Kompaktklasse (2000 - 2006)

3.63 5 Tests 30 Erfahrungen
67%
33%

13.690 € bis 21.530 €

82 PS (60) kW bis 136 PS (100) kW

Benzin, Diesel

4,7 l/100km bis 7,5 l/100km

5,5 l/100km bis 8,5 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,67 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,03 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,58 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,22 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,55 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,13 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,13 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,87 ]
EmilSch

November 2015, EmilSch über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Habe den Almera nun schon 5 Jahre und fahre damit täglich zur Arbeit, aber zum Einkaufen und weiteres. Ich könnte jetzt nichts hervorheben, was mir besonders gut gefällt. Bin aber mit Auto rund um zufrieden und es leistet treue Dienste. Sicherlich gibt es weit bessere Modelle auf dem Markt, doch als reines Zweckfahrzeug kann ich es weiterempfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
apache17

September 2012, apache17 über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,71 ]
ich besaß einen ALmera 1,5 90PS Luxury, Baujahr 2001. Ich fuhr etwa 120.000km damit.

meine Bewertung:
+ Spritverbrauch niedrig, wenn man früh hochschaltet sind 5,4l (Autobahn) bis 6.7 l Drittelmix realistisch
+ als Kilometerfresser geeignet, wenn man es nicht eilig hat
- der Motor agiert sehr verhalten, zäh zäher am zähesten (größter Kritikpunkt an diesem Modell)
- Durchzugschwäche und wenig Drehmoment für das gefühlt schwere Auto
- hohes Fahrzeuggewicht
- Rostvorsorge für den Motor nicht vorhanden (war bald rostrot wie eine Schraube die im Salzwasser lag)
+ passable Lackierung (metallic)
+ Sicherheitsgefühl wg. langer Motorhaube, dicker Türen, sattes Schliessgeräusch der Türen vermittelt Qualitätseindruck,
- Getriebe 5 Gang, zu lang übersetzt für den lahmen Motor
+ Motor lief und lief, verbrauchte kein (!) Öl
+ gut zupackende Bremsen
- nach rund 150.000km festsitzende Bremsen, auf der Autobahn ausgeglüht (!)
- Bremsen bei der Laufleistung erst vorne ausgeglüht, Tausch von Bremszangen und Scheiben für 8hundert Euro, ein Jahr später Bremsen hinten fest, wieder Tausch nötig, nervlich war ich schon am Ende mit der Bremserei weil wir nie wussten, kann man jetzt wegfahren oder sitzen die wieder fest...

Fazit könnt ihr selbst machen. Ich empfehle nur junge Nissan Almeras, oder eine andere Marke. Dennoch hatte der Almera vermutlich weniger Probs als mancher Volkswagen ;))
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bud67

September 2012, bud67 über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Kaufgrund für mich waren: Wenig KM, Klimaanlage (Kauf im Sommer, diese hatte mein 1. Auto nicht), gute Optik, auch dank Heckspoiler, günstig!

Positiv:
.) Sehr leise beim fahren, recht angenehm bei 130km/h, "nur" 3600 upm, echter Autobahnkilometerfresser!
.) (Je nach Fahrweise) Verbrauch - 6 Liter bei 105km/h Landstraße, höchstens waren es 7 L bis jetzt.
.) Klimaanlage wirkt sich sehr wenig auf die Beschleunigung und Verbrauch aus
.) Ablagefächer en masse! (Sonnenbrillenfach, Mittelkonsole, etc.)
Inneraum recht großzügig und "modern"
.) großer Tank, 60L
.) großer Kühler, Lüfterrad geht nicht mal im Sommer an der Ampel an
.) Hochtöner in der A-Säule, dadurch "besserer" Sound

Negativ:
.) Motorsound - klingt bei hohen Drezahlen sehr angstrengt
.) Sportauspuff kann man vergessen laut Foren - der 1. KAT schluckt zu viel
.) Gewicht - für den kleinen Motor einfach zu viel! Im 2. und 3. Gang geht es gut voran, aber im 4., 5. fehlt Power.
.) sehr leichtgängige Servolenkung - vor allem ungewöhnlich wenn von einem anderen Auto einsteigt (kann auch ein Vorteil sein)

Trotzdem empfehle ich den Wagen weiter, da man für wenig Geld viel bekommt! Im Nachhinein glaube ich das der Luftmassenmesser defekt war und er deshalb wenig Leistung hatte.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
alexk82

Juli 2012, alexk82 über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe das Auto im Jahr 2000 als Neuwagen gekauft und mittlerweile über 180.000km zurückgelegt. Mein Fazit: problemlos, praktisch, günstig im Untehalt.
In den 12 Jahren gab es keine größeren reparaturen. Werkstättenbesuche beschränkten sich auf die geplanten Services und dem Tausch von verschleisteilen (Bremsen, Keilriemen, ...). Mein tatsächlicher Verbrauch liegt knapp unter 6l, was sich für ein in die Jahre gekommenes Auto durchaus sehen lassen kann, selbst aktuelle Neuwagen können das (ohne teure Hybridtechnik) nicht deutlich unterbieten.

Einziger Wermutstropfen ist der Rost. Mittlerweile macht er sich an ein paar Stellen bemerkbar, und wird in den nächsten Jahren wohl das Leben des Autos beenden. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Johny123

Juni 2012, Johny123 über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Das auto ist der geheimtipp für alle leuter die ein langlebiges auto suchen. verbrauch von 6l. bei normalfahrt 140km/h und 9l. bei nonstop voll gas leute 200km/h Autobahn Stadt sinds 7l. Kommen wir zum wichtigsten Das Auto hat ne steuerkette kein zahnrimmen wechsel nie radlager oder federn gewechselt oder sonst ein zeug kein cent rein gesteckt auser bremsem und öl wechsel!!! km stand 245.000 meine mutter fuhr das auto täglich 40-50 km am tag ach ja gekauft haben wir ihn mit 38.000km leider ist uns ne dame reingefahren und mussten das auto verkaufen hab ihr dan den gleichen zugelegt ne limo wie der andere vom 80 jährigen pensionisten mit 80.000km um 3500euro seit dan 40.000km gefahren ohne probleme!! wen ihr DAS auto sucht dan dieses sag wem die ausstatung nicht past soll sich ein daimler oder sonst kaufen darum hab ich es nicht gekauft langlebig und robust etwas für vielfahrer ohne angst auf wertverlust da das auto sowieso billig ist mit dem auto würd ich sogar nach afrika fahren alta!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Thiel

Mai 2012, Thiel über: Almera 1.8, 116 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Seit 07/2004 ist ein Almera Tino 1,8 Automatik unser Familienfahrzeug. Bislang 70 TKm mit gemischtem Streckenprofil und einem Durchschnittsverbrauch von 8,9 L/100 Km. Wir sind außerordentlich zufrieden mit dem Auto. Der einzige Defekt betraf nach 7,5 Jahren ein Bauteil von Bosch - der Scheibenwischer wollte nicht mehr. Ansonsten überzeugt das Auto mit Langestreckenkomfort (niedrige Drehzahl dank langer Übersetzung des Automatik-Getriebes), Zuverlässigkeit und Variabilität. Leider einer der letzten Nissans ohne leidige Renault-Komponenten. Ach ja: Ölverbrauch 0,25 L alle 10 TKm (in Worten: zehntausend Kilometer). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stevenrolle93

März 2012, stevenrolle93 über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Nissan Almera N16 1.5 16V Bj.2002 war mein erstes Auto, leider musste ich ihn vorzeitig aufgrund einer defekten Kupplung verabschieden da die Reperatur zu teuer gewesen wäre. Aber ich vermisse ihn und weiß das mein nächster auch wieder einer werden wird.

Nun zu meinem Bericht erst einmal das positive. Ich hatte ihn mit rundum elektrische Fensterheber, Multifunktionslenkrad und Klima außerdem war er mit tollen Stoff verkleidet was sich hochwertig anfühlte.
Es knarrte nichts und alles funktionierte auch top auch im Winter.
Das einzige nervige war im Inennraum das Kasettenradio was nur schwer zu wechseln war aufgrund der Kopplung mit der Klimaanlage.

Der 90Ps Motor war unten rum etwas träge aber allerdings auch sparsam ca.7-8 liter. Auf der Autobahn schaffte er einmal tacho 210km/h was beachtlich is für die geringe Leistung.
Weiterhin positiv isr die geringe Steuer Euro3 mit D4 und die sehr praktischen Ablagen überall im Fahrzeug, auch der Kofferaum trägt problemlos den Einkauf und mehr. Ich fande vorallem die Front sehr sportlich im Design sie erinnerte mich ein wenig an einen Nissan Silvia.

Und jetzt wo ich hier wieder schreibe merke ich doch wie sehr ich ihn vermisse.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
paullechner

Oktober 2011, paullechner über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
Hallo,

ich habe mir vor einem Jahr ein Nissan Almera 1.5 Baujahr 2001 mit 95000km Laufleistung gekauft. Vorher habe ich mich im Internet erkundigt wie die Qualität der Fahrzeuge sein soll und bin fast nur auf positive Kritik gestoßen. Deshalb habe ich mich für den Kauf entschieden.

Technische Mängel:
Damit fingen aber auch schon die Probleme an: Die Benzinpumpe musste sofort ausgetauscht werden, weil sie einen Lagerschaden hatte und summte. Kosten 450 Euro. 6 Monate später fing der Motor an unruhig zu laufen. Eine Nissan Werkstatt identifizierte den Schaden an der Lambda Sonde. Als ich das Auto wegen eines Umzuges in eine andere Werkstatt zum reparieren brachte, stellte sich heraus, dass die Steuerkette das Problem war. Man sagte mir, dass dies ein Standardproblem des N15 sei. Kosten 1200 Euro. Wozu verbaut man eine Steuerkette, wenn sie nach 103000km ausgetauscht werden muss? Dann hätte es auch ein billigerer Zahnriemen getan...
Nun, wieder ein halbes Jahr später tritt ein neues Problem auf: Eine kurzzeitige Vibration beim Starten des Motors, als ob eine Pumpe Druck aufzubauen versucht. Ich habe das Problem allerdings noch nicht in der Werkstatt untersuchen lassen. Aber ich sehe schon wieder Kosten auf mich zukommen.

Nun zu den Kosten:
Versicherung und Steuern sind top, bei einem Verbrauch von 8,5 L sind die Spritkosten aber immens hoch. Deshalb hier nur eine mittelmäßige Bewertung. Dazu meine Entscheidung als nächstes auf Diesel umzusteigen, was sich bei einer Fahrleistung von 20000 km/Jahr definitiv rentiert.

Komfort:
Auf jeden Fall ein sehr großes Plus. Für ein Auto dieser Klasse gibt es extrem viele Ablagemöglichkeiten. Elektrische Fensterheber und Klima erhöhen den Komfort. Fahrgeräusche kriegt man auch bei schnellerer Fahrt kaum mit. Der Motor ist aber zu schwach.

Fazit: Aufgrund der teuern technischen Mängel werde ich mir keinen Nissan mehr kaufen. Was nützen viele Extras wenn das Auto ständig kaputt ist und Kosten verursacht???
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Kwietsch

Juli 2010, Kwietsch über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Während meiner Studienzeit bin ich mit diesem Fahrzeug oft auf der Autobahn unterwegs gewesen. Pendeln von einem Ende Deutschlands zum anderen war damit kein Problem. Die Leistung war ok. Mehr wäre besser gewesen. Die Durchzugsschwäche eines Vor-Berichterstatters kann ich leider nur bestätigen. Je älter der Wagen wurde und je mehr km er runter hatte, desto mehr stellten sich Macken ein. Nach nur 15.000 km gab es bspw. schon Probleme mit der Klimaanlage. Und wenn man auf der Autobahn das Gaspedal durchgetreten hat, war der Verbrauch immens!
In der Stadt als Studenten- oder Hausfrauenauto kann er nützlich sein. Für Leute die viel Zeit auf der Autobahn verbringen ist es nix. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sehmann

Juni 2010, Sehmann über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Wir haben einen Almera über fast 200.000km gequält....zunächst mit erstaunlich tollen Fahrleistungen, nach einem Update war die Leistung weg....naja, dann 5 Luftmengenmassenmesser, bis der letzte fast 70.000km hielt....also deswegen etwas durchwachsen. Nebenbei war nach einer heißen Autobahnfahrt (Vollgas über 700km) ein Riß im Zylinderkopf, was eben doch teuerer wird.....(so ca. 3000Euro wegen weiterer Schäden)... das erste Mal, dass ein Nissan von uns nen defekten Motor hatte.
Was gibt es sonst zu sagen? im Vergleich zu den Auißenabmessungen kleiner Innenraum - wie auch bei allen Mitbewerbern.
Tacho übertreibt, wir konnten regelmäßig 220 km/h fahren (waren wohl echte 195 - 200). Reifenschonend, bis auf obige Fehler, die es jetzt nicht mehr gibt (Bisch hat dazugelernt) zuverlässig. Dennoch war es einer der letzten Nissan, denn die Zentrale hat unseren Händler und uns vergrault (2 Garantiefehler, von denen nur 1 bezahlt wurde - wie bekommt man nen Filteransatzstück (400€) kaputt??).
Fahrverhalten auch ohne ESP sehr sicher, ich wüsste nicht, warum man daran bastelt!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
maffe

Mai 2010, maffe über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Almera nun seit zwei Jahren täglich. Als ich ihn kaufte war er 2 Jahre alt und hatte 29.000KM auf der Uhr. Inzwischewn bin ich bei 65.000 angelangt und kann mich kaum beklagen.

Der Wagen ist sehr zuverlässig, hat mich nie im Stich gelassen und bei den beiden fälligen Inspektionen sind lediglich Verschleißteile angefallen (das übliche wie Zündkerzen, Luftfilter, Pollenfilter + Bremsbeläge vorne und hinten). Leider muss ich sagen, dass der Auspuff nicht von der besten Qualität ist (hat schon ein kleines Loch). Ansonsten gab es aber keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte!

Die Fahrleistungen sind gerade noch so eben ausreichend; in der Endgeschwindigkeit zeigt die Nadel auch schonmal die 200 an, der Anzug ist dafür aber sehr zäh - beide Faktoren resultieren wohl aus dem lang übersetzten Getriebe, mit dem sich dafür aber sehr sparsam gleiten lässt (um die 7l).

Was allerdings wirklich nervt ist die sehr schlechte Verarbeitung; die Türpappen haben Spiel, ebenso der Deckel der Mittelarmlehne. Daraus resultiert eine andauernde Geräuschkulisse, welche ich von Nissans aus der Vor-Renault-Zeit überhaupt nicht kenne.

Alles in allem muss ich aber sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig ist, und ich das Auto durchaus zum Kauf empfehlen kann!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
imola88

März 2010, imola88 über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
rät vom Kauf ab
Fahre den almera seit 4 Jahren 125 tkm.
Zum Vergleich mi anderen unteren Mittelklassewagen gibt es zum Preis-Leistungsverhältnis nix zu meckern,einfach nur TOP.
Doch durch viele Mängel rate ich vom Kauf ab.

Persönlich finde ich das Außendesign des almeras sehr gelungen,sportliche Front und kompacktes Heck.Wirkt sehr dynamisch.
Innenraum viele Ablagemöglichkeiten doch sehr schlechte Verarbeitung.
Im Vergleich zu einem Toyota,madzda,seat,skoda oder Vw der gleichen Klasse muss sich Nissan ganz hinten ins Feld einordnen.

-schwache Motorisierung/Durchzugsschwach
-schlechte Getriebeübersetzung
-schwammiges Getriebe,erinnert eher an eine Wühlkiste
-zu hoher Verbrauch
-schlechte Innenraumverarbeitung
-Lenkung leicht schwammig
-Fahrwerk mässig
-5,5 l außerorts? niemals, Hwerstellerangaben Spritverbrauch stimmen nicht überein.

+sehr gutes Preisleistungsverhältnis
+Viele Ablagemöglichkeiten
+relativ viel Platz Innenraum+Kofferraum
+Lenkung zwar leicht schwammig dafür absolut leicht,sehr entspannt

Plötzliche Überholvogänge sowie schnelles sportliches Schalten sollte man sich 2 mal überlegen.Durch die schlechte bzw zu lange Getriebeübersetzung und den zu wenig Pferdestärken leidet das Auto bzw Motor sehr.
Kupllung fängt an zu rutschen.
Rost an Heckklappe sowie Unterboden setzt plötzlich an.
Einer der beiden Heckscheinwerfer läuft immer an.Allbekanntes Problem bei NISSA-bei jeder Baureihe des Almeras.
Großes Problem zusätzlich ist das AGR-Ventil,scheint Nissan nie in den Griff zu bekommen.Reperatur 400 euro.

Kurz:

Wenig Geld für viel Auto,doch gleichzeitig viel Geld für Mängelbeseitigung und Instandhaltunng.
Rate vom Kauf ab.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
simonereschop

Dezember 2009, simonereschop über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Wir haben den ALmera 2005 gekauft und gleich auf LPG umrüsten lassen. Insgesamt kostete er dann 16.000 Euro. Was für uns ein sehr gutes Kaufargument war.
Gegenüber Golf, Astra und Co ist der Almera ein sehr gutmütiges und komplett auigestattetes Auto zu einem sehr fairen Preis. Bei Nissan sollte man grundsätzlich auf "Sondermodelle" lauern.

Probleme mit der Verarbeitung gab es bei uns überhaupt keine. Der Wagen hat jetzt 100 000km runter und bisher keine Probleme bereitet. Wartung : 1x Bremsen komplett bei 70.000km
und ein paar Lämpchen.

Der Verbrauch liegt bei rund 8 Liter LPG und 7 Litern Benzin . Somit ein sehr günstiges Auto, zumal er als "Rentnerkarre" auch in der Versicherung günstig ist.

Vom Motor her... naaja er sieht sportlicher aus als er fährt. Aber ingsgesamt ausreichend motorisiert für den Notmalbetrieb. Bestzeiten beim Ampelstart sollte man jedoch nicht erwarten.

Wir sind rundum sorglos und glücklich.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Korse68

Dezember 2009, Korse68 über: Almera 1.5 dCi, 82 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,29 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe einen Nissan Almera N16. Bei einer Laufleistung von 118.500 km sind jetzt die Einspritzdüsen defekt und müssen gewechselt werden.
Stückpreis inklusive zusätzliche Teile ca. 600 Euro.
Die Werkstatt hat mir mitgeteilt, dass die Laufleistung vom Hersteller der Düsen mit 90.000 km angeben wird. Ich dachte erst, das ist ein Scherz.

Das bedeutet, man bezahlt eine erheblich höheren Preis für einen Diesel und hat das Problem,
das einen die Reparaturkosten noch früher erwischen, als bei einem Benziner.

Vor allem wird einem ja von Verkäufer die hohe Qualität der Autos angepriesen.

Ich muss sagen, das war einmal.

In den 90er Jahren hatte ich meinen ersten Nissan, damals einen Micra K11. Den habe ich als Benziner mit 8 Jahren und einer Laufleistung von 180.000 km bei Händler abgeben.
Das war nichts am Motor defekt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
monifrank

Oktober 2009, monifrank über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,71 ]
rät vom Kauf ab
Ich HATTE meinen Nissan Almera nur 4 Jahre. Damals habe ich ihn gebraucht mit 70000 km gekauft. Die ersten 3 Jahre gab es keine großen Probleme ausser das Übrige: Bremsenwechsel, kleine Rostflecke an Heckscheibe, etc. Dann ging es los mit einem Schaden am Getriebe, das mich viel Geld gekostet hat und das jetzt nach einem Jahr zu einem Totalschaden geführt hat - das komplette Getriebe ist kaputt und der Ersatz kostet mehr als das Auto wert ist. Zusätzlich gab es Probleme mit den Radlager, der Ölpfanne - das Öl verschwindet plötzlich fast wie "über Nacht" obwohl ich es sehr sehr oft jetzt kontrolliere - ohne Ölflecken oder Ähnliches. Jedenfalls ging jetzt seit einem Jahr alles kaputt - und das bei einem 8 Jahre alten Auto, das für die Abwrackprämie noch zu jung ist!!!!! Jetzt hat das Auto knapp 150.000 km und steht zum Ausschlachten bereit.
Fazit: Nie wieder Nissan!

Was ich noch vergessen habe:
- extrem hoher Benzinverbrauch - 8-10 Liter /100 km, obwohl ich nicht in einer Großstadt fahre, sondern viel Landstraße.
- Kleinigkeiten: Motorlampe ging an, als das Auto 110.000 km hatte - kein Mechaniker konnte die Ursache finden
- sehr schlechte Fahrleistung! Mit den 90 PS kam ich kaum den Berg hoch, auf der Autobahn fährt er zwar 180 kmh aber nur bergab, bei Überholungen kann man sich auf keine Leistung verlassen. Sehr schwacher Motor, nicht für Fahrten im bergigen Land.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Bernd77

August 2009, Bernd77 über: Almera 1.5 dCi, 82 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hab das Fahrzeug seit ein paar Wochen im täglichen Gebrauch. Es ist sehr sparsam im Verbrauch, die Ausstattung reicht aus, die Verarbeitung geht auch in Ordnung - natürlich gemessen am Preis-. Steuer und Versicherung ist relativ hoch, jedoch bei meinen ca.1600 km im Monat relativiert sich das wieder. Wenn man wie ich nur auf bergigen Landstrassen und in der Stadt unterwegs ist braucht man nicht mehr Auto! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
picsou1

Mai 2009, picsou1 über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Fahrwerk, Straßenlage und Verbrauch gehen in Ordnung. Statt des Einbaus von überflüssigem Schnickschnack (Coladosen- u. Schirmhalter, ewig herunterfallendes Zigarettenfach u.ä.) hätte man herstellerseitig besser in Verarbeitungsqualität investiert. Nach Ablauf der Garantie traten folg. Mängel auf: ca. 40TKm el. Fensterhebernotor defekt, nach fünfeinhalb Jahren und ca. 55TKM erhebliche Roststellen am Heckfenster ohne sichtbare Einwirkung durch Steinschlag oder dergleichen. Ein Ingenieur des TÜV erklärte mir, diie Ursache hierfür sei in der Lackierung nicht entölten und /oder getrockneten Bleches zu sehen , was zu solchem Rostbefall von innen heraus führte. Nissan Deutschland hat diesbezüglich jegliche Mängelbeseitigung abgelehnt. Bei Km-Stand 82500 nach rund acht Jahren war eine Revision des Schaltgetriebes nötig, da sich der fümfte und der Rückwärtsgang nicht mehr einlegen ließen. Ursache : Zahnkaries. Das Bild wird vervollständigt durch eine teilweise defekte Nissan "Soundanlage", Rost am Unterboden und einen klappernden Katalysator.Eine soche Häufung von Mängeln bin ich sonst nur von gallischen Citro(e)nenautos gewohnt. Aber vielleicht wird diese "Qualität" mit der Zusammenarbeit mit Renault erklärbar. Oder aber mit dem Produktionsstandort Sunderland, in einem Land gelegen, das auch "Britisches Elend" produzierte.
Das Fahrzeug wurde von mir im Frühjahr 2001 als Tageszulassung neu erworben und ausschließlich von mir gefahren, Wartungsarbeiten habe ich selbst vorgenommen. Nach insgesamt neun Fahrzeugen div. Hersteller mein Fazit: Nie wieder Nissan, da man für so viele Mängel sonstwo weniger zahlt oder man für diesen Preis bei anderen weiger Mängel erhält.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
fly200705

Februar 2009, fly200705 über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe mir vor kurzem einen Nissan Almera gekauft. Bin mit dem Design und dem Styling sehr zufrieden. Hinten finde ich die Lampen ein bischen zu rund - aber egal. Vorne sieht er dafür wirklich super aus. Hat einen guten Abzug und geht auch auf der Autobahn ziemlich flott voran. 180 fährt er ohne groß in die Pedale zu drücken. Schneller sollte man aber nicht fahren weil er sonst ziemlich Sprit frisst. Der Verbrauch ist wie beschrieben - kann da nicht meckern. Mein einziges Problem mit dem Wagen ist das er mir im Winter bei glatter Fahrbahn schon 2 mal nach links weggerutscht ist - 1 mal mit kleinem Unfall. Das Wetter war ziemlich schlecht mit Eisregen und es stürmte auch. Liegt vielleicht am extremen Wetter oder auch noch an meiner Unsicherheit, da ich vorher nur Kleinwagen gefahren bin. Im Gefälle war er nicht mehr zu halten - jedes Mal in der Rechtskurve und Gefälle. Kann an den Reifen liegen - wobei diese noch sehr neu sind. Das müsste man noch überprüfen lassen. Hab da inzwischen erhöhten Adrenalinspiegel bei solchem Wetter. Ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert. Hat auch viel Platz und ist auch für eine Familie geeignet.
Der Sound ist auch nicht schlecht. Am besten g
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
triumph1

Januar 2009, triumph1 über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe das Fahrzeug im Juli 2001 als Reimport gekauft und habe bis jetzt 251000km ohne Panne gefahren.Ich würde mir den Almera jeder Zeit wieder zulegen,etwas mehr Drehmoment würde ich mir wünschen, denn der Motor wirkt im 5.Gang etwas schlapp.Sonst kann ich nichts negatives über den Almera schreiben. Im überwiegenden Langstreckenverkehr (Autobahn) und bei 120-140km/h liegt der Verbrauch bei 5.3l auf 100km. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AlexanderKuhnert

Oktober 2008, AlexanderKuhnert über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Meinen Almera Sport habe ich im Februar 2001 als Neuwagen bekommen. Nach 7,5 Jahren und 81.000 km muss ich sagen, dass ich keinen Grund sehe, mir ein anderes Fahrzeug zuzulegen. Vor allem beim Design (innen wie außen) macht dem Almera kaum einer Konkurrenz. Jedes andere Fabrikat das mir gefallen würde, sieht meinem Almera so ähnlich, dass ein Neukauf Schwachsinn wäre. Viele Autos die "neu" rauskommen haben jetzt erst ein ähnliches Design, was es sehr leicht möglich macht den Almera noch mind. 4-5 Jahre weiter zu fahren, ohne dass ihn jemand für "alt" halten könnte.
Zu den Fahreigenschaften kann so viel sagen:
+ sehr direkte Lenkung
+ angenehme Schaltung
+ Klasse Sitz
+ Sonnenbrillenklappe bei Innenspiegel ist top
+ liegt gut auf der Straße

Der Verbrauch bei meist kürzeren Strecken Landstraße und Kleinstadtverkehr liegt bei ca. 7,7 - 7,8 l.
Im Vergleich zu anderen Fabrikaten, die ich schon mal gefahren habe, als Note eine 1 (in dieser Preisklasse).
Einen Kauf kann ich nur empfehlen, besser wäre es man hat schon einen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dglock

Oktober 2008, dglock über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,71 ]
rät vom Kauf ab
Ich habe den Almera vor ca. 6 Jahren und 85.000Km neun gekauft.

Der Spritverbrauch stimmt mit den Angaben überein. Der Motor ist im unteren Drehzahlbereich sehr schwach ad die 100PS einem erst bei 6000 u/min zur Verfügung stehen. Eine Drehzahl die selbst für Sportlich Fahrer nur zu erreichen ist wenn man´s unbedingt drauf anlegt. Das Fahrwerk ist für ein Alttagsfahrzeug extrem hart abgestimmt. Stöße werden ziemlich ungefedert an den Fahrer abgegeben. da merkt man jeden Gullideckel, jeden ausgebesserten Straßenbelag und bei starken Bodenwellen schaukelt sich das Das Fahrzeug gefährlich auf. Die Straßenlage ist recht gut, die Lenkung etwas unpräzise. Die Bremsen sind Spitze. Die Verarbeitung im Innenraum lässt zu wünschen übrig. In der ersten zeit habe ich ständig Schrauben von der Cockpit Verkleidung im Fußraum gefunden. Ein oder 2 mal hatte ich die Abdeckung der Tür Verkleidung in der Hand und die hinteren Stoffbezüge der Seitenwände haben sich abgelöst. Diese Probleme haben waren allerdings nach der 1.Reparatur erledigt.

Der Lichtschalter für die Innenraumbeleuchtung wurde schon mehrere male ausgetauscht, die Stellung für licht bei geschlossener Tür hat jedoch nie länger als ein paar Wochen funktioniert.

Seit 2 Jahren habe ich im Winter das Problem während der Fahrt, ohne Vorwagung, plötzlich keine Leistung mehr vorhanden ist und die Motorwahnleuchte leuchtet auf. Ich habe dann bei durchgetretenem Pedal etwa Standgas, damit kann ich dann im 1. Gang mit ca. 25 Km/h heimzuckeln. In der Regel hat sich das Problem dann am nächsten Tag von alleine gelöst. Die Nissan Werkstädten haben mir außer kosten zu verursachen in diesem Fall noch nicht weiter helfen können.

Wegen des Gaspedals und wegen der für über ca.1,70m große Leute extrem unbequemen Sitze würde ich das Auto nicht noch mal kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Nissanfreak05

September 2008, Nissanfreak05 über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nissan Almera würde ich mir immer wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
joernfricke1

Juli 2008, joernfricke1 über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe vor zwei Jahren den Nissan Almera 1,5 alls günstigen Gebrauchtwagen gekauft.Er hatte 73000 km auf der Uhr.Das Fahrzeug bittet viel Comfort,lange Strecken sind kein Problem.Das Auto ist im tgl.Gebrauch,es werden häufig lange Strecken gefahren.Der Almera hat uns bisher nicht in Stich gelassen,genaugenommen hatten wir überhaupt noch keine Probleme mit dem Auto.Wir halten die vorgeschriebenen Inspektionen ein.Bei einer Durchsicht wurden bei den vorderen Rädern die Bremsbeläge gewechselt,halt Verschleiß.Der Verbrauch ist okay,die Benzinpreise eindeutig zu hoch.Insgesamt sind wir sehr zufrieden und werden das auto noch eine ganze Weile fahren,es hat ein prima Fahrverhalten und es macht Freude mit dem Almera zu fahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juli 2008, GeloeschterNutzer über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich finde das Auto gut , sowohl im Aussehen als auch im Preis-/Leistungsverhältnis!
Habe es mir gekauft weil ich es super hübsch fand und wenig verbraucht, was ich wirklich bestätigen kann (6,5 L/100km)!Nur die Scheibenwischer Elektrik ärgert mich ab und zu!
Im großen und ganzen aber mein bestes Stück! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JuergenWolf

April 2008, JuergenWolf über: Almera 1.8, 114 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Meinen Almera "Elegance" habe ich im August 2004 mit 17000 km gebraucht gekauft.
Im Moment macht mir die Bremse hinten links ein wenig Kopfweh. Dauernd ist der Bremskolben fest und die Bremse läuft heiß. Aber mein Autoschlosser kriegt das immer wieder hin.
Bisher hat mich der Nissan nur 1 mal im Stich gelassen. Die Nockenwellensensoren waren kaputt gegangen. Reperaturkosten hielten sich aber noch im Rahmen (121 Euro).
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit meinem Auto. Hat anständig Dampf unter der Haube und zieht in jeder Situation sehr gut durch. Der Verbrauch ist mit 8 Litern ist sehr lobenswert.
Der Almera ist ein Re-Import aus Dänemark.
Die Ausstattung läßt keine Wünsche offen: Ledersitze, Sitzheizung, ABS, viele Staufächer.
Ich hoffe das ich noch viele Jahre Freude an meinem Flitzer habe. Nach langem warten gab es jetzt endlich den Bremssattel auch im Austausch. Wurde auch Zeit. Seitdem hab ich Ruhe. Ich hab jetzt mittlerweile knapp 78000 km auf der Uhr. Bin mit meinem Almera sehr zufrieden. Grüne Staubplakette. War letztes Jahr in Holland in Urlaub. Beim Tanken hab ich Bauklötze gestaunt. Verbrauch auf 100 km: Haltet euch fest 6,3 Liter. Mir hats fast die Beine weggehauen. Meine Frau wollte mir nen Euro geben für das Gesicht das ich gemacht hab. Durch Belgien durch mit max. 120 km/h (Speedlimit auf der Autobahn). Und in Holland noch ein paar mal durch die Gegend gefahren.
Tja dieses Jahr hatten mein Almera und ich ein paar Schwierigkeiten mit dem TÜV. Bremswerte hinten total im Eimer. Also keine Plakette. MIST. Also neue Bremsscheiben, Beläge und ein Bremssattel gekauft. Kosten ca. 500.- Euro ohne Einbau. Aber zum glück hab ich ja noch meinen Autoschlosser. Der hat alles schön eingebaut und dann gings nochmal zum TÜV. Und Plakette gekriegt.
Leider muß ich mich demnächst von meinem Kumpel trennen. Hab jetzt 86000 km auf der Uhr. Auto ist eingestellt bei mobile.de. Standort Weilerbach. Bei Interesse bitte mailen oder anrufen.

EINE ÄRA GEHT ZU ENDE

Am 29.03.2011 nachmittags wars soweit. Mein treuer Kumpel fährt jetzt für eine junge Frau.
Sie hat ihn mit 86.265 km gekauft. Der Preis war auch ok.

Also ihr Lieben:
Wünsch Dir alles Gute mein treuer Freund und noch viele Tausende von unfallfreien Kilometern............

ERFAHRUNGSBERICHT NISSAN ALMERA ABGESCHLOSSEN !!!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

April 2008, GeloeschterNutzer über: Almera 1.8, 116 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre einen Almera N16 Plus Baujahr 2004
mit 1,8ltr. Motor. Fahrzeug hat jetzt 39000km auf dem Tacho. Momentan wird der fünfte Motor eingebaut wegen zu
hohen Motorölverbrauch.
Besteht Interesse an weiteren Daten und Fakten, oder andere haben auch so ein Problem zu diesem Thema, bitte E-mail an hubert-fichtner@freenet.de
Mit freundlichen Grüßen
Hubert Fichtner
Ausbildungsmeister Kfz weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

ulsterman schrieb am Samstag, 7. Februar 2015, 15:03 Uhr:

ulsterman
der 5 motor halten sie das für normal? habe so etwas noch nie gehört..wir haben den 5 jahre gefahren ,ohne große mängel
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Bolivar

April 2008, Bolivar über: Almera 1.5, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Meine Mutter hat den Almera 6 Jahre lang gefahren und er war nach dem Golf einer der ersten Autos die ich gefahren bin.

Die Straßenlage würde ich als gut beschrieben auch wenn das Fahrwerk eher auf Komfort als auf sportliches Fahren ausgelegt ist.

Die Lenkung ist sehr leichtgängig, so fährt sich der Almera recht leichtfüßig. Manchmal aber auch etwas zu schwammig.

Verarbeitung und Innenraum kann ich leider auch nicht loben. Die Kunststoffe die im Interieur verwendet wurden, wirken etwas billig. Das Stoffmuster der Sitzbezüge hat es auch nicht gerade leicht Freunde zu finden. Überall finden sich Ablageflächen, versteckte Klappfächer und Becherhalter, die man aber bis auf die Sonnenbrillenhalterung kaum braucht. Das Innenraumdesign ist allgemein bestenfalls eigenwillig.

Die Karosserie besonders an der Front wirkt zwar recht sportlich aber das Heck ist hinten etwas breit und zu rund über den Kotflügeln. Das gefällt mir nicht so aber das ist auch ein bisschen Geschmackssache.

Die Motorisierung ist mit 90 PS für den Alltag und gelegentliche Autobahnfahrten durchaus ausreichend und die Beschleunigung ist auch gut.

Ansonsten liegt der Almera gut auf der Straße. Die Schaltung ist leichtgängig, könnte aber auch etwas exakter sein. Außer der manchmal schwammigen Lenkung ein ganz ordentliches Auto, welches ich aber nicht kaufen würde. Vor allem seit der Zusammenarbeit mit Renault hat Nissan allgemein nachgelassen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Schoodter

November 2007, Schoodter über: Almera 2.2 Di, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Super Auto nur das Fahrwerk und den Motor mußte ich ein wenig modifizieren. Beim Fahrwerh setze ich auf Koni sport und da kann Nissan halt nicht mithalten. Für den Motor kann ich ein Chip-Tuning nur empfehlen, da der Motor ansonsten sehr lahm reagiert (Verglichen mit VW bzw. Ford Motoren der selben Klasse. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Francis

Juli 2007, Francis (Bronze Experte) über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Hab diesen Wagen letztes Jahr ein paar Monate gefahren und war sehr zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist mehr als gut. Der Motor ist sehr leise bzw. die Schalldämmung ist perfekt. Nur vom Überholen war er nicht so begeistert...dafür ansonsten ein sehr ruhiges Fahrgefühl. Alles in allem ein prima Auto, wenn ich ihn aufgrund der meinem Geschmack nach etwas langweiligen Optik auch nicht für immer haben wollte. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (15) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
raluedino

Juni 2007, raluedino über: Almera 1.5, 98 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Dieses Auto fährt mein Vater seit 1 1/2 Jahren. Es ist absolut zuverlässig und läuft ohne Probleme, wenn es auch optisch nicht gerade der Hit ist. Wer einen zweckmäßigen Wagen sucht, ist gut bedient. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)