MITSUBISHI L200 Transporter (2006 - heute)

3.7 9 Tests 32 Erfahrungen
62%
38%

18.990 € bis 37.390 €

128 PS (94) kW bis 178 PS (131) kW

Diesel

7,2 l/100km bis 9,6 l/100km

8,6 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,26 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,39 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,77 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,84 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,83 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,39 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,45 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,95 ]
comcourtema

Dezember 2014, comcourtema über: L200 Pick Up 4x4 DPF, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre meinen L200 DiD HP Intense seit 4 Jahren und über 100'000 km. Problem: ist von Haus aus mit schlechten vorderen Scheibenbremsen ausgerüstet, konnte diese jedoch übere meine Garage via Garantie durch etwas besser Bremsscheiben von Mitsu ersetzen lassen.

Weitere Probleme: sind absolut keine zu vermelden, nur den Service nach Vorschrift gemacht, hatte weder Pannen noch sonst was, läuft Sommer und Winter völlig zuverlässig, auch bei Minus 28° C. Kann mir die schlechten Erfahrungen anderer Halter an sich nicht erklären und würde den L200 jederzeit wieder kaufen, werde den aktuellen jedoch noch weitere 200'000-300'000 km weiter fahren bis er am Ende ist.

Der einzige nenenswerte Konkurrent ist der Amarok mit permanent 4x4, der hat dann aber keine Geländereduktion anzubieten und ist erheblich teurer, in Sachen 4x4-Technik bleibt der L200 für mich somit weiterhin konkurrenzlos, auch in Sachen Preis. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
DakarL200

November 2012, DakarL200 über: L200 Pick Up 4x4 Autm. DPF, 178 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Mein jetztiger L200 habe ich seit März und gleichzeitig ist er auch der letzte.(davor 2 Stück alle 3 Jahre einen neuen)
Bin schon 2 X abgeschleppt worden weil er liegen geblieben ist mit Probleme mit dem Automatikgetriebe und seit der neuen
Software bringt er im Anhängerbetrieb nicht mehr wie vorher seine Leistung.
Bei 9000 km wurden schon die Bremsscheiben vorne abgedreht wegen enormen Lenkerschlagen und neuen Scheiben gibt es von Mitsu nicht.
Des weiteren ist jetzt zum 3 X die Airbag Leuchte an wird immer nur gelöscht ohne Fehlersuche.
Mit dem L200 der bei mir als Geschäftsauto läuft nicht akzebtabel da dadurch jedesmal mein Geschäftsablauf gestört wird,
desweiteren der Inspektionsintervall mi talle 15000 km ist im heutigen Zeitalter aus meiner Sicht eine Lachplatte.
Bei meinem vorigen L200 dem Sondermodell Dakar mit Leistungssteigerungssatz origina lvon Mitsu nur Probleme zigmal Abgeschleppt zigmal Werkstattaufenthalte 2 X neuen Leistungssteuerungssätze erhalten soll beim neuen Modell 2012
nicht mehr verbaut sein und trotzdem 178 PS haben.
Die Treibstoffverbrauchsangaben von Mitsu sind reines Wunschdenken.
Es ist höchste Zeit für einen Markenwechsel und hoffe dann ein zuverlässigeres Auto und viel Spaß und nicht nur Ärger.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
geomed

Oktober 2012, geomed über: L200 Pick Up 4x4, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
ich hab den Pick Up vor 2 Monaten gebraucht gekauft und bisher +- 3.000 km zurückgelegt. Es ist ein Doppelkabiner (Handschalter) mit original Hardtop Baujahr 10/2010 mit jetzt +- 25.000 km. Bis jetzt habe ich am Fahrzeug nichts zu bemängeln. Der Motor klingt sehr kernig, ist aber dafür sehr kräftig nach einem kleinen Turboloch unter 1.700 U/Min. Der Verbrauch pendelt sich bei meiner Fahrweise bei zirka 8,5 - 9,0 Liter ein (Mix aus Stop + Go, Autobahn, Landstrasse, manchmal auch Schotter); mit einem zusätzlichen sechsten Gang wäre sicherlich ein noch besserer Wert möglich. Die Verarbeitung finde ich in Ordnung, das Hardtop ist absolut dicht und öffnet und schliesst einwandfrei. Bisher konnte ich auch kein Quietschen der Federung feststellen. Der Bremsdruck ist leider etwas schwammig, mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. Die Federung empfinde ich als angenehm, zumindest für einen Pick Up. Hab jetzt Winterreifen vom Typ Nokian WR in der Grösse 245/65/ r17 aufziehen lassen, kann dazu aber noch nicht allzu viel sagen.
Positiv überrascht bin von der Wendigkeit und Handlichkeit des Wagens bei doch immerhin 5,20 m Aussenlänge, nicht zuletzt sicherlich auch ein Verdienst der doch relativ schmalen Bauweise im Vergleich mit anderen Fahrzeugen. Die Vielseitigkeit und das Preis/Leistungsverhältnis des L200 suchen meiner Meinung nach ihresgleichen.
Ich hoffe die Bilanz bleibt so positiv ....
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
andy2012

September 2012, andy2012 über: L200 Pick Up 4x4 Autm. DPF, 178 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,14 ]
rät vom Kauf ab
Fahre das Modell seit 02/12 mit Aut.,ca. 15000 km
bis jetzt kann ich wenig Gutes berichten. 4 Auslandsaufenthalte = 4 Pannen.
Ständiger Ärger mit der Elektronik des Getriebes aufgrund Überhitzung bei ganz normalem Gebrauch.
Vollkommen inakzeptabler Verbrauch im Hängerbetrieb (1300 kg) von 16,5 l/100 km auf 3000 km.

Werkstatt in München (Autu Soucek) völlig überfordert mit dem PKW.

Letzte Panne kurz nach Inspektion auf dem Weg in den Urlaub,100 km nach Abfahrt.Mit Abschleppen und Mobility Service.Bei Werkstatt in Penzberg super kompetente Hilfe erhalten.
Grund der Panne : Münchner Werkstatt hat keine Updates initialisiert und aufgespielt.
Seit der Hilfe in Penzberg läuft der PKW.

Alles in allem kann man vom Kauf dieses Modells nur abraten,
es gibt wesentlich bessere Konkurrenzmodelle mit besserem Service.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stuesser

August 2012, stuesser über: L200 Pick Up 4x4 DPF, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
400Nm Drehmoment hat nicht jeder Pickup. Permanenten Allradantrieb erst recht mit zusätzlichem Untersetzungsgetriebe sucht man auf dem deutschen Pickup Markt vergeblich. Wen bitte wundern da die führenden Zulassungszahlen des Mitsubishi L200 mit der seit 1993 bewährten und weiterentwickelten Technik?
Wahlweise stehen als Antriebsquelle zwei 2.5 ltr. Common-Rail Diesel mit 100kW (136 PS) oder 131kw (178PS) jeweils Euro5 mit Dieselpartikelfilter zur Verfügung.
Alles was der genügsame 100kw Einstiegsmotor mit der Souveränität eines kernigen Burschen bei lt. Herstellerangaben 7,5 ltr. Durchschnittsverbrauch erledigt, nimmt sich der stärkere 131kW Motor mit dem zusätzlichen Punch seiner 400 Nm in dem Drehzahlbereich zwischen 2.000-2.850 min-1. Im Fahrbetrieb ist die deutliche Dopingspritze des Turboladers ab 1.500 Kurbelwellenumdrehungen zu spüren.
Die gleiche Getriebeabstufung und die identische Achsübersetzung zum 100kW Aggregat lässt den Wunsch einer 6. Fahrstufe in aller Deutlichkeit aufkommen. Die effektiven Verbrauchswerte in unserem Test lagen zwischen 8,9 und 10,9 Liter Durchschnittsverbrauch.
Neben dem von uns gefahrenen Doppelkabiner wird der L200 auch als Einzelkabiner oder alternativ als Club Cab angeboten.
Der Einstandspreis für den L200 in der als Einzelkabine ausschließlich lieferbaren Ausstattungsvariante Inform beginnt bei 24.290 Euro und beinhaltet neben ABS und Airbags den zuschaltbaren Easy Select 4WD Allradantrieb sowie eine 100% sperrbare Hinterachse und Klimaanlage.
Die Preisspanne der Listenpreise nach ober schließt die Ausstattungsvariante Intense des L200 Doppelkabiner mit 31.990 Euro ab. Dieser Preis beinhaltet u.a. insgesamt 6 Airbags für alle Sitze, den permanenten Allrad Super Select 4WD, elektronische Stabilitäts-kontrolle (MASC), Traktionskontrolle MATC, Tempomat, Regen- und Lichtsensor, Klimaautomatik und eine Radio/CD/MP3 Kombination beinhaltet. Für die Abdeckung der offenen Ladefläche bieten sich unter-schiedliche Abdeckungen oder Hardtops an,
die den unterschiedlichen Lösungswünschen entsprechen und eine alternative Zulassung als PKW ermöglichen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

stuesser schrieb am Donnerstag, 12. September 2013, 18:00 Uhr:

stuesser
L200 Offroad in Ehreshoven

http://www.youtube.com/watch?v=6U5FmpLZtb0
Kommentar melden

onlinemotor schrieb am Dienstag, 2. September 2014, 17:50 Uhr:

onlinemotor
https://www.youtube.com/watch?v=3dowoXrT-Yo
noch ein Video mit L200
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
stuesser

August 2012, stuesser über: L200 Pick Up 4x4 Autm. DPF, 178 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Mitsubishi L200 Automatik

Mit runden 55.000 verkauften L200 seit der Markeinführung 1993 gehört Mitsubishi zu den Verkaufsspitzenreitern auf dem deutschen Pickup Markt. Neben drei unterschiedlichen Aufbauen (Einzelkabine, Club Cab und Doppelkabine) bietet Mitsubishi die Ausstattungsvarianten Inform, Invite und Intense an.
Motor
Der Pickup L200 mit Automatikgetriebe verfügt über die CommonRail 2.5 DI-D+ Turbodieselversion mit 131kW/178 PS und legt damit die Leistungsmesslatte für andere Hersteller relativ hoch. In einem breiten Drehzahlband von 1.800 – 3.500 min-1 entwickelt der Motor ein Drehmomentniveau von 350Nm. (Schaltgetriebe 400Nm)
Antrieb
Der permanente Allrad des „Super Select 4WD“ bietet unter wechselhaften Fahrbahnbedingungen des Winterhalbjahrs oder abseits geteerter Flächen besonders effektive Vortriebs- und Sicherheitsreserven. Damit bietet Mitsubishi als einziger Hersteller einen Pickup, mit permanentem Allrad und Getriebeuntersetzung gleichzeitig an. Darüber hinaus bietet der L200 Automatik die Fahrstabilitäts- und Traktionsregelung „MASC/MATC“.
2.000 Kurbelwellenumdrehungen pro Minute in der 5. Fahrstufe entsprechen knapp 100km/h. Damit wird die gesetzlich zulässige Höchstgeschwindigkeit im Anhängerbetrieb solide abgedeckt. Da ab 1.500 Kurbelwellenumdrehungen ein deutlicher Drehmomentzuwachs fühlbar ist, wünsche ich mir bei der nächsten Novellierung ein noch höher belastbares Automatikgetriebe mit mehr Fahrstufen, welche kürzere Gangstufen bietet, positiven Einfluss auf die Verbrauchswerte hat und noch souveräner auch topografisch anspruchsvolle Strecken bei voller Gesamtmasse des Gespanns von bis zu 5,5 Tonnen einebnet.
Die Geländeuntersetzung ist mit dem Faktor 1,9:1 nicht besonders kurz aber ausreichend. Die Zwangssperrung des Mittendifferential bei Einlegen der Untersetzung stellt zwar sehr gute Voraussetzungen für den Vortrieb dar, mich stören jedoch die dann spürbaren Verspannungen zwischen den beiden Achsen bei der Kurvenfahrt, wenn ich z.B. meinen Bootstrailer rangieren möchte.
Auf der kompletten Testdistanz haben wir einen Durchschnittsverbrauch von 11,1ltr/100km realisiert.
Zwischenwerte von 9,3 bis zu 14,1 ltr./100 (bei Ausnutzung der maximalen Anhängerlast) gehen für einen mehr als 2 Tonnen schweren Geländewagen mit Automatikgetriebe in Ordnung.
Ausstattung
Auf einer Länge von über 5 Meter zu Preisen ab 24.290 Euro bietet Mitsubishi den L200 schon in der Serienversion mit Klimaanlage, Zentralverriegelung, ABS und Airbags an.
Die größere Club Cab startet mit einem Aufpreis von 500 Euro.
Die Möglichkeit des permanenten Allradantriebs startet ab Club Cab Intense, wobei der Einstandspreis von 30.290 Euro u.a. mit der elektronischen Stabilitätskontrolle und Traktionskontrolle, 17“ Alufelgenupdate, Tempomat, Regen- und Lichssensor sowie Klimaautomatik angenehm erleichtert wird.
Die Grenzen der Offroad-Ambitionen setzt der Mitsubishi dort, wo sich die Serienbereifung durch Matsch und Moder zusetzt, bzw. wo der Pickup-Überhang, der zwar durch die
Anhängerkupplung vor allzu heftigem Bodenkontakt geschützt ist, dennoch Schaden nehmen könnte. Bis dahin gibt sich der L200 OFF ROAD Anforderungen vollkommen unbeeindruckt.
Unser top ausgestatteter Doppelkabiner Version Intense entsprach incl. der 5-Stufen-Getriebeautomatik dem Premiumpaket mit Lederausstattung, Sitzheizung vorn und elektrischem Fahrersitz sowie 6 Airbags einem Gegenwert von knapp 36.000 Euro.
Die Ladefläche ist mit 6 stabilen Zurrpunkten versehen, die sich konternd einer Zuladung von bis zu einer Tonne entgegenstemmen.
Die leicht indirekte Lenkung hat den Vorteil der geringen Lenkkräfte auch bei den erhöhten Anforderungen im Offroad Bereich. Für ein über 5 Meter langes Fahrzeug gehen 11,8 Meter Wendekreis vollkommen in Ordnung.
Die Materialanmutung des Armaturenbretts könnte sowohl von der Haptik als auch von der Stabilität hochwertiger umgesetzt werden.
Das Multifunktionsdisplay zeigt gleichzeitig eine Vielfalt von Daten an, die aufgrund der veralteten, monochromen Darstellung und Einflüssen der Sonneneinstrahlung nicht immer leicht zu erkennen ist. Leider bietet Mitsubishi für Europa kein gängiges hochauflösendes Farbinformationsdisplay, möglicherweise verbunden mit einem Touchscreen Navi an. Die Schalter für Sitzheizung und versenkbare Heckscheibe sind ergonomisch nicht griffgünstig in der unten abgewinkelten Mittelkonsole platziert.
Der aktuelle L200 hebt sich in der Formensprache deutlich von anderen Pickup`s ab. Ein unmittelbarer Vergleich zu der handgeschalteten gleichen Motorversion des L200 erfolgt in Kürze.

Video Geländewagenparcour
http://www.youtube.com/watch?v=3dowoXrT-Yo
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

stuesser schrieb am Samstag, 31. August 2013, 19:43 Uhr:

stuesser
http://www.youtube.com/watch?v=6U5FmpLZtb0&feature=c4-overview&list=UUCyoCcBGcU2SVUBADauvZbw

BlackHillForest im Bergischen Land (Offroad)
Kommentar melden

onlinemotor schrieb am Dienstag, 2. September 2014, 17:51 Uhr:

onlinemotor
https://www.youtube.com/watch?v=3dowoXrT-Yo
abseits der Straße
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
horstneumayr

Juli 2012, horstneumayr über: L200 Pick Up 4x4, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,79 ]
rät vom Kauf ab
Hallo L200 Begeisterte,

ich habe meinen L200 jetzt 3,5 Jahre also Bj. 2008. Damals bei der Übergabe, bekam ich ein absolut schiefes Hardtop was ich reklamierte. Ich bekam ein neues Hardtop genauso schief, mit der Aussage, schief und dicht oder gerade und Wasser kommt rein. Es ist doch nur ein LKW. Nach 8500 km hat es den Motor zerlegt. Beim Einbau der Zusatzheizung hat der Mitsubishihändler eine Schlauchschelle vergessen. Nach 31000 km der Motor war wieder hinüber, ein Kolben war durchgebrannt. Man hat wohl die alten Injektoren eingebaut. Ich bekam wieder einen neuen Motor auf Garantie. Jetzt habe ich 43000 km drauf, die Ventile machen einen Lärm wie bei einem Schiffsmotor, Morgen werde ich eine Werkstattaufsuchen. Die Verarbeitung ist derartig schlecht, die Elektrik ist ein Saustall, er säuft 12 Liter, Blech und Lackierung ist nicht für einen Pick Up Einsatz gedacht. Die Motorhaube wurde wegen Rost auf Garantie ausgetauscht.
Ich werde, wenn ich die Krücke los habe den Namen Mitsubishi für immer
vergessen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stolze

Januar 2012, stolze über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Habe seit 5 Jahren einen l 200 magnum und auch schon einige Probleme bei 130000 einen neuen Motor aber sonst bin ich sehr zufrieden er ist BJ 2003 und hat jetzt 220000 Km gesamt laufleistung aber viel mit großen Anhänger und auch Autobahn es ist kein Rennwagen sondern ein arbeitstier ich fahre ihn mit 12l bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 130kmh und ich finde das nicht viel bei dem eigengewicht wie gesagt es ist kein rennwagen aber wenn mal ein Bischen schneller unterwegs ist Ca.180 kmh laut Tacho wird bei zusatzscheinwerfer und bullfang die Straße vor einem frei auch in der Stadt und auf Parkplätze ist er immer wieder ein hingucker kein Vergleich mit anderen. Pick up ich bin soweit damit zufrieden würde auch wieder einen kaufen aber die neue Form gefällt mir nicht aber noch läuft er ja und im Winter bei Schnee und mit richtigen Gummi ist er ein Traum noch nie stecken geblieben Ca 120Höhe weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
HalleschesSchraubenkontor

Dezember 2011, HalleschesSchraubenkontor über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo an Alle!
Also ich habe meinen zweiten L 200 jetzt knapp 4 Wochen, fast 6500 Kilometer gefahren und bin sehr zufrieden damit. Meinen ersten L 200 ( BJ 2007 ) bin ich ca.. 60000 Km gefahren und es war nichts daran zu finden was schlecht war, regelmäßige Durchsichten habe ich allerdings immer bei Mitsubishi machen lassen, die schlagen zu ordentlich in die Kosten. Die Verarbeitung des Neuen ist top, es könnten einige Ablagefächer mehr sein aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. Die 178 PS machen Spaß, der Verbrauch liegt bei sinniger Fahrweise in der Stadt bei 8 Litern, Überland mit Tempomat liege ich bei knapp unter 7 Litern!!!! Ich habe eine Doppelkabine in Intense Ausstattung. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
holzwurm940

Juli 2011, holzwurm940 über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,71 ]
rät vom Kauf ab
Würde dringend vom kauf eines L200 abraten da andauern die hinteren Blattfedern brechen und das bei nur greringer oder überhaubt keiner Beladung!!
Hab das Auto gekauft um Anhänger mit ca 2T. zu ziehen und um auf Schotterstraßen zu fahren. Das alles hällt er aber leider nicht aus hatte mittlerweile schon 7 federbrüche an der Blattfeder der Hinterachse und Mitsubischi ist das egal! Von denen kommt nur immer das selbe "wir kennen das Problem aber, selbst schuld". Und für so ne feder nehmen die einem immer so um die 600 Euro Materialkosten ab!
Ich werde jetzt das Auto verkaufen denn Dass kann es nicht sein!
Das war mein erster und ganzbestimmt auch mein letztes Fahrzeug von Mitsubish!! NIE WIEDER MITSUBISHI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Bruno77

April 2011, Bruno77 über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meinen L200 Model KAOT Bj 2006 letztes Jahr gekauft , und bin seit dem 20.000 Kilometer gefahren . Ein sehr vielseitiges Fahrzeug egal ob im Gelände oder auf der Straße . Ich habe mir jedoch eine Luftfederung eingebaut , weil das Fahrzeug hinten sehr weich ist und bei hoher Beladung ca. 400KG hinten tiefer liegt wie vorn . Das Problem war damit vorbei ! Die Luftfederung ist von der Firma Goldschmitt bekommen habe ich es von SGS . Für sein Gewicht (ca 2000 KG) ist der Verbrauch sehr gut mit durchschnitlich 9 Liter Diesel . Den Reifendruck sollte man entgegen der Betriebsanleitung auf ca 3 bar erhöhen . Der Motor ist durchzugsstark und zieht sehr gut auch mit Anhänger ! Das Automatikgetriebe hat leider nur 4 Gange geht aber ganz gut . Im Winter hatte ich startschwierigkeiten die aber mit einer großen Dose Motorreiniger für den Kraftstofftank behoben waren man sollte aber den Dieselfilter mit stiropor oder Ähnlichen Isolierren . Ich bin also sehr zufrieden ! Ein Bekannter hat sich den Nissan gekauft der hat schon einen Motorschaden . Ich würde auf meinen L nicht mehr verzichten wollen ! Wer ein vielseitiges Auto braucht kommt an ihn eigentlich nicht vorbei ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Joshi2

September 2010, Joshi2 über: L200 Pick Up 4x4, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Neukauf 06.2010
Das ist mein zweiter L200 und das Auto macht Spaß. Jedoch hätte einiges besser sein können. Der Lack ist sehr empfindlich, die Ablagefächer sind sparsamer verteilt worden. Das größte Manko bei der Zuladung sind die zu schwachen Federn hinten und die zu laschen Stoßdämpfer, was das Fahren mit Gewicht sehr unangenehm macht. Zuladung auf der Ladefläche und Hänger wird unmöglich, da die Leuchtweitenregulierung hierfür nicht ausreicht. Ich wollte mir selbst nicht entgegen kommen, wenn dann das Licht eingeschaltet ist. Mitsubishi reagiert sehr träge bezüglich des Problems und der Beseitigung dieser sehr schlechten Fahreigenschaften, die bisweilen auch gefährlich sein können. Insgesamt hat die Kommunikation zwischen Kunde und Hersteller schwer nachgelassen, das war einmal anders!
Spaß macht jedoch der Motor mit seinen 178 PS und der Verbrauch ist auch zurück gegangen. Die Innenausstattung ist angenehm und komfortabel zu bedienen, das Platzangebot ist um weiten besser. Die versenkbare Heckscheibe ist einfach klasse, auch bei höheren Geschwindigkeiten. Das Multimedia System ( DVD Player ) ist nachträglich eingebaut worden und sorgt für Ruhe im hinteren Fahrgastraum, leider zu ruhig wenn man die Kopfhörer nicht auf hat, es gibt nämlich keine Lautsprecher an dem Gerät oder ich habe sie noch nicht gefunden. Der Serviceintervall ist auf 20.000 km angewachsen, was den Geldbeutel schont und die Werkstattbesuche reduziert. Alles in allem, ein bis jetzt zufrieden stellendes Ergebnis, wenn man von den schwachen Plattfedern und dem empfindlichen Lack mal absieht. Ich hoffe natürlich, das die Problemchen sich noch lösen lassen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Wachtelklaus

Juni 2010, Wachtelklaus über: L200 Pick Up 4x4, 167 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den L 200 als Dienstwagen.Als Extra wurde ein Tempomat Hängerkupplung und Carryboy Hardtop montiert. Habe jetzt 120000 km seit Februar 2008 runter. Die Serienbereifung Bridgstone HT habe ich 37500 km gefahren. war damit im Nassen auf der Straße nicht zufrieden. Den zweiten Satz habe ich Good Year Wrangler AT hat 80000 gehalten war im Nassen um Klassen besser und im Gelände auch.Da bin ich bei geblieben, da BF-Goodrich AT nicht in 245/65/17 erhältlich
Fahre 20% Forststraßen und Gelände.
Habe bei 50000km ein Kabel der Leistungssteigerung lose gehabt und bei 100000Km war ein Unterdruckschlauch lose.Bei 99000km wurde die Batterie auf Kulanz getauscht.
Angenehm ist die zu öffnende Heckscheibe wodurch meine Hunde im Winter nach den Jagden nicht nass im Kalten liegen.
Der Verbrauch liegt bei zügiger Fahrweise bei 10 Litern. Bei gemütlicher Überlandfahrt sind 8,5 Liter möglich.Die Anzeige des Bordcomputers schönt den Verbrauch um bis zu 1Liter. Auch vermisse ich den 6.Gang.
Der Wagen wurde alle 20000Km bei Mitsubishi gewartet.Bei 80000 vorne neue Bremsbeläge.
Die 80000+100000km Inspektionen lagen mit 800€ aus dem Rahmen von sonst um 250€.
Ich bin immer noch von meinem L 200 begeistert -eine bequeme schnelle Reiselimusine mit viel Platz,Geländeeigenschaften die ausreichen,gute Zugeigenschaften +2.Wohnung für bis zu 4 Wachtelhunde.
Ich sollte einen Toyota Hilux nehmen aber der Permanente Allrad (habe ich immer an) und das ESP haben mich über das gewöhnungsbedürftige Aussehen hinwegsehen lassen.
Bei meiner Fahrleistung halte ich die Inspektionsintervalle für zu Kurz.

Gruß Wachtelklaus

Haben den Wagen nach drei Jahren und 160000 km gegen einen neue L200 Doka mit 178 PS und Schaltgetriebe ausgetauscht.Bei 145000 wurde die Leistungssteigerung nach dem 3.Kabelbruch ausgetauscht.Bei 15600km war die Zylinderkopfdichtung undicht.
Der gleiche Schaden wurde an unserem 2.L200 bei 140000km festgestellt.-Soll bei allen leistungsgesteigerten L200 mit 167 PS bei
ungefähr 150000km auftreten. Mitsubishi soll jetzt eine bessere Metalldichtung einbauen.
Diese teuren Schäden hätten beinah zu einem Wechsel auf VW-Amarock geführt.Habe ich 2 Tage probegefahren aber dessen
Allrad kann nicht mit Mitsubishi mithalten und meine Hunde würden die zu öffnende Heckscheibe vermissen.
Ich werde über den neuen zur gegebenen Zeit einen neuen Bericht verfassen.
Der neue 178 PS läuft viel besser auch von unten heraus und dreht schneller durch.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Steffenkln

Mai 2010, Steffenkln über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Hi und Hallo,

ich fahre nun seit März 09 einen L200 - 30 Jahre (Neuwagen),
und ich muss sagen ich bin absolut unzufrieden. Ich bin selbständiger Handwerker und auf mein Auto absolut angewiesen.

Innerhalb des ersten Jahres bin ich insgesamt 11 mal mit dem Auto liegen geblieben, und nicht ein einziges mal habe ich über die tolle Map Hotline Hilfe bekommen, egal wann man dort anruft, man hört stunden lang nur Musik.
Zum Glück bin ich schon immer ADAC Mitglied.

So jetzt zu den ganzen Fehlern,

- bei 5.000 km war der Klimakompressor defekt ( 2x Werkstatt bis der Fehler gefunden und
behoben wurde.

- dann kam der Winter und ich musste 5 mal Abgeschleppt werden weil der Dieselfilter schon bei minus 4 bis 5 grad anfing ein zu frieren.
schriftliche antwort von Mitsubishi: es würde am Diesel liegen und ich solle Zusätze dazu geben, (brachte auch keinen Erfolg) dann wurde ein Diesel- Vorheizer eingebaut.
Damit war das Problem dann weg, wobei man sagen muss, es war danach auch nicht mehr großartig kalt.

- der Schlauch des Turboladers flog 2 mal weg, was zur folge hatte das der L200 keine Zugkraft mehr hatte und ich mit Anhänger liegen blieb.

- der letzte Fehler war bei starkem Regen auf der Autobahn, als auf einmal sämtliche Sicherheitssysteme samt Blinker und Scheibenwischer ausgefallen sind,
Ergebnis des 2 tage Werkstatt Aufenthalts, Wasser im Armaturenbrett wegen undichter Dichtung des Kabelbaums.

Die ganzen kleinen Probleme auf die man im Netz stößt wie zu weicher Lack und jede menge Quietsch und Klapper Geräusche treffen bei meinem L200 auch zu, welche mich persönlich jetzt aber nicht wirklich stören.

Alles in allem haben mich die Ausfälle jetzt nicht direkt Geld gekostet, da alles auf Kulanz erledigt wurde. Aber da ich ständig wertvolle Zeit verliere und auf das Auto einfach kein verlass mehr ist, werde ich ihn jetzt zurückgeben und mir wieder einen Pajero kaufen.

Allen unentschlossenen kann ich nur raten: Finger weg vom neuen L200 !

Update vom 23.10.2010
---------------------------------------------------------------------------
Der L200 wurde anstandslos und ohne kosten für mich zurück genommen, trotz wertverlust, allerdings habe ich gleichzeitig auch einen neuen Pajero bestellt.
Alles in allem kann man sagen ist bei mir gut abgelaufen, auch wenn die Komunikation mit dem Hersteller sehr schleppend läuft.
Kommt halt auch viel aufs Autohaus drauf an, da kann ich mich echt nur nochmal bei meinem bedanken, der Service ist Top.

-------------------------------------------------------------------------------
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Alex20510

März 2010, Alex20510 über: L200 Pick Up 4x4, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
hallo, ich habe den L200 seit jan 2010. als neuwagen . schon bei der übergabe merkte ich , dass der lack leicht zerkratzt war ,was vom waschen kam laut verkäufer . :-( desweiteren,viel mir der doch recht viel vorhandene flug rost an achse , differenz. und weiteren teilen auf . deweiteren ist die unterboden konservierung doch etwas dürftig ausgefallen . aber was mich am meisten ärgert , ist dass die federung (blattfeder ) bei jeder kl bodenunebenheit sehr quietscht ......habe morgrn einen termin ..... ;-) ansonsten kann ich noch nicht allzuviel sagen ,.....verarbeitung ok material auch ok .......wir dürfen nicht vergessen , es ist kein MADE IN GERMANY ........ :-)) nehme das fahrzeug für holztrsp. und garten abfälle ....... sollte jemand auch probleme mit dem quitschen haben /gehabt haben möchte er sich gerne melden . viele grüße alex :-)
ps . im winter ist die anhängersteckdose feucht geworden und hat immer den piepton von einen mitgeführten anhänger gegeben ........ ( war ja keiner drann ) tüte rüber fertig :-))
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

kraeker schrieb am Mittwoch, 17. März 2010, 11:28 Uhr:

kraeker
Neuwagen mit zerkratztem Lack? Da gabs hoffentlich ordentlich Nachlass.Schau doch mal auf die DOT Nr. der Reifen.Bei Flugrost und quitschender Federung hab ich den Verdacht,das Fahrzeug ist lange auf Halde gestanden.Bei einem Neuwagen würd ich gleich den Unterbodenschutz nacharbeiten,eventuell Hohlraumkonservierung und den Lack an den neuralgischen Stellen mit Folie abkleben lassen.
Gruß
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Alexander2

Februar 2010, Alexander2 über: L200 Pick Up 4x4 Autm., 167 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,5 ]
rät vom Kauf ab
Vom Kauf ist nur abzuraten
Verbrauch zu hoch,
Motor setzt plötzlich aus
Viele kleine Defekte
Mitsubishi ist bei Garantie unkulant und ignorant
Rückkauf nur über Prozess
Alles wird trotz Zeugen bestritten
ständiges Hinhalten und verzögern weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
platzeralois

November 2009, platzeralois über: L200 Pick Up 4x4 Autm., 167 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit einer Woche einen neuen L200 mit Automatik! Ich bin begeistert von dem Auto, ein sehr gutes Allzweckauto für alle Straßen sowie auch abseits! Hauptsächlich werde ich Ihn beruflich benötigen so bleibt auch unser Privat PKW BMW 750i länger schön! Kann ich nur empfehlen!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Alexander2 schrieb am Montag, 22. Februar 2010, 23:54 Uhr:

Alexander2
So glücklich war ich in der ersten Woche auch
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Theomitsu

November 2009, Theomitsu über: L200 Pick Up 4x4, 178 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahr das gute Stück jetzt seit März 2009. Leider ist das längst bekannte Problem der quietschenden Blattfedern immer noch nicht gelöst. Schade. Das Hardtop verzieht sich bei Temperaturschwankungen. Im Sommer geht somit die Heckklappe nicht auf, im Winter geht die Heckklappe nicht zu. Bei Leerlaufdrehzahl vibriert das Hardtop und macht laute Geräusche. Nach 15.000 km sind die Bremsscheiben vorne schief und die Radlager defekt. Der Verbrauch kommt kaum unter 13,0 ltr.
Das war mein dritter L200, aber auch mein Letzter! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

Alexander2 schrieb am Montag, 8. März 2010, 05:24 Uhr:

Alexander2
Leider kommen noch Elektronikmängel, Probleme mit der Reduktion, nasse Scheinwerfer, Aussagen wie Für einen 4km langen Feldweg täglich wurde das Auto nicht gebaut (Federn waren ausgelutscht). Habe noch 3 Allradler mit deutlich mehr Laufleistung. Aber Hyunday kann es halt besser. Seit 1 Jahr Gericht Lügen, Falschbehauptungen, Hinauszögern
Nie mehr Mitsubishi!!!!!!!!!!!!!
Dringend vom L200 abzuraten!!!!!!!!!!
Kommentar melden

Theomitsu schrieb am Montag, 8. März 2010, 23:14 Uhr:

Theomitsu
Bin mittlerweile auch vor Gericht mit dem mir verkauften Mitsubishi-Schrott. Der Hammer: Es waren verschiedene Federbeine auf der Vorderachse eingebaut. Das Fahrzeug hatte somit keine Betriebserlaubnis! Nie wieder L200!! Und so, wie man bei Mitsubishi als Kunde mit einer berechtigten Reklamation behandelt wird: Nie wieder Mitsubishi!!
Kommentar melden

Alexander2 schrieb am Mittwoch, 18. August 2010, 22:54 Uhr:

Alexander2
Nun ist es geschafft.
Mitsubishi muss den Wagen zum vollen Kaufpreis zurücknehmen
Stelle Dich auf bis zu 1,5 Jahre ein. Zuletzt teilte man mir noch mit, dass sie ein Billiggetriebe hätten, das man nicht mit BMW oder Mercedes vergleichen darf, weil das Auto ja auch billig (40000.-€) sei.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und allen Anderen, dass sie nicht auf diesen Schrott und die dazugehörige unkulante Firma reinfallen.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
wuggi

Oktober 2009, wuggi über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
empfiehlt den Kauf
An Alle!

Ich habe mir am 13.10.09 einen L200 von Deutschland nach Österreich als Neufahrzeug geholt. Neupreis für dieses Re-Import-Fahrzeug inkl. MWSt. 17`000.- Euro. Wie man hier im Forum lesen kann, hilft euch die Deutsche Garantie überhaupt nichts.

Um die Preisdifferenz kann man in das Fahrzeug fast neu aufbauen.

PS: Ich fuhr 4 Jahre lange einen Hyundai CRDI-Starex Allrad-Bus. Nach dem Motto : Lass keine Werkstatt an dein Auto, somit hast du 170`000 Km keine Probleme . Nur für den Ölwechsel ( bei ATU) ist die Werkstatt gut genug!!

Mir taugt der L200 sehr und hoffe es bleibt so. Um 17000.- Euro ein billiges Auto. Wer mehr bezahlt ist selber Schuld. 30`000 würde ich aber für dieses Spielzeug nicht ausgeben!!

Liebe Grüße aus Linz, Oberösterreich
Hans Egger
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Porsche02020

Juni 2009, Porsche02020 über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Positiv ist daß der Wagen sehr gut als Lastenesel zu gebrauchen ist und auch altagstauglich ist. Wir sind soeben mit 4 Mann in Schweden in Urlaub gewesen.
Negativ ist daß andauernd etwas kaputt ist. Ich muß jedoch sagen daß ich den Wagen gekauft habe als er 2 Jahre alt war und der Vorbesitzer nie ein Service gemacht hat.
Bei 50 000 km war der Simmering der Kurbelwelle undicht.
Bei 55000 km war der Synchronring des 4. Ganges kaputt. Wurde alles auf Garantie gemacht. Nun bei 75000km ist die Garantiezeit seit 1 Monat vorbei und letztes Wochenende sind die Blattfedern der Hinterachse gebrochen. Das wird teuer. Wenn daß so weiter geht werde ich den Wagen wieder verkaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Alexander2

April 2009, Alexander2 über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,86 ]
rät vom Kauf ab
Ich besitze seit 04.03.08 einen L200 Intense Aut. mit Dieselrussfilter.
Das Fahrzeug machte von Anfang an Probleme. Beschlagene Scheinwerfer, Leistungsverlust, hoher Verbrauch und ein nicht ordentlich funktionierendes Allradsystem. Hinzu kamen plötzliches Stehenbleiben, Mäusekino, defekte Federn, ausgeschlagene Lenkung und vieles mehr. Zeitweilig haben wir Verbräuche von 17l/100km
Sämtliche Nachbesserungen an Motor und Getriebe schlugen fehl. Ich habe es nun satt und habe die Wandlung, um die ich seit km/Stand 10000 bat nun bei 43000 km eingereicht. Es wird wohl einen Anwalt brauchen und eine Gerichtsverhandlung geben, da Mitsubishi annähernd alles auf Kundenverschulden oder Stand der Technik schiebt.
Vom Kauf dieses Fahrzeuges ist dringend abzuraten, wenn man es nicht nur in der Stadt auf Teerstrassen fährt. Dazu wurde es aber nicht gekauft.
Ich hatte vorher den alten L200. Ein perfektes und robustes Auto, das mich problemlos 150000km begleitete. Es ist ein Jammer welche Krücke da Mitsubishi mit dem Neuen L200 auf den Markt brachte
Wenn Ihr auch schlechte Erfahrungen mit dem neuen L200 gemacht habt, meldet Euch unter alexasmus@web.de
Weiterer Werdegang:
Inzwischen ist die Angelegenheit vor Gericht, da Mitsubishi immer noch abstreitet und mir lediglich ein Rücknahmeangebot mit 15000.-€ Verlust anbot.
Da der Wagen immer wieder plötzlich stehenbleibt und damit unser Leben gefährdete, haben wir ihn inzwischen abgemeldet.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Porsche02020

April 2009, Porsche02020 über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meinen L200 2,5 D-ID Bj. 2006 seit fast einem Jahr und bin eigentlich sehr zufrieden damit . Ich hoffe daß in den nächsten Jahren keine größeren Reparaturen anstehen, da ich heute meinen Wagen nach einer Getriebereparatur (Synchronring des 4. Ganges und ein Lager) aus der Werkstätte geholt habe. Jedoch hat mein Vorbesitzer bis 50 000 km kein Service machen lassen. Dieses Fahrzeug ist jedoch für Alltag und zur Arbeit geeignet. Ich bin damit auch schon 3 mal in den Urlaub gefahren. Da es mit einem Hardtop keine Probleme mit dem Stauraum fürs Gepäck gibt. Und im Winter ist dieses Fahrzeug mit Allrad herrlich zu Fahren. Außerdem glaube ich kann sich dieses Fahrzeug bei fast 2 t Eigengewicht mit einem Verbrauch von ca. 8,6 Liter sehen lassen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
KramerBaumaschinen

Februar 2009, KramerBaumaschinen über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
rät vom Kauf ab
Schönes Auto mit einigen Problemen.
bei 1000 km haben sich beide Gummistöppel an Stoßstange verabschiedet. Bei km 3000 Stabilitätsprogramm 2x ausgefallen (2xWerkstattaufenthalt).
Bei km 10.000 Turboschlauch auf Autobahn 2x abgefallen. Falsche Schlauchbinder.
Km 20.000 Sicherheitsgurt fahrerseitig rollt nicht mehr auf. Km 25.000 Batterie ohne Funktion. Bremsenrubbeln vorne.
Starkes Schub-Zug-Spiel bei Getriebe und Differential. Der Mitsu-Sachverständige empfiehlt nur mit ständigem Allrad zu fahren um das nervige Spiel auszugleichen.
Km 35.000 zu viel Vorspur, wurde von Autofahrerclub eingestellt.
Fahrzeugrückrufaktion wegen Haltebügel an Hinterachse.
Km 80.000 starker Motorölverlust, wurde repariert.
Km 88.000 neuerlich starker Ölverlust, Ölpumpe Haarriss. Seit 3 Wochen steht das Auto in der Fachwerkstätte, lt. Werkstätte in Europa keine Ölpumpe erhältlich, Bestellung in Japan! Mobilitätsgarantie greift nicht. Ohne meine Zweitfahrzeug Toyota Land Cruiser könnte ich meinen Betrieb bis zum Eintreffen des Ersatzteiles stilllegen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chmlohrhaupten

Januar 2009, chmlohrhaupten über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
rät vom Kauf ab
Im Moment stehen viele L200 Fahrer bei den Händlern und haben haufenweise Probleme.
Bei Frost friert der Diesel ein und der Wagen läuft nicht mehr
Habe einen L200 1,5 Jahre alt.
Abschleppen die erste : Wagen ruckt und läuft nicht mehr .Dieselfilter gewechselt 70,-€. Wagen wurde neu aufgetankt.
Abschleppen die zweite : Wagen ruckt und läuft nicht mehr. Dieselheizung eingebaut 450,-€.
Stillstand die dritte : Erneutes rucken und ausgehen beim Anlassen. Nun soll das Diesel abgelassen werden.
Dieses obwohl wir nur - 1 Grad haben.

Auf die Anfrage bei Mitsubishi wurde mir gesagt das das Diesel an den Tankstellen Schuld sei und keine Kosten übernommen werden. Die Tankstellen würden halt kein Winterdiesel verkaufen. Die Empfehlung von Mitsubishi : Rüsten Sie doch eine Dieselheizung nach. Die Mobilitätsgarantie hilft hier auch nicht, da kein mechanischer Schaden vorliegt

Nach Diskussion mit dem Vertragshändler kam raus das er fast alle L200 nachrüsten muß und ich nicht der erste währe. Mitsubishi würde die Händler hängen lassen.

Im Internet gibt es mitlerweile ien Forum zu dem Thema. Wagen blieben stehen, einer gab seinen L200 wohl zurück, ein anderer denkt über juristische Schritte nach. Kann man nicht erwarten das ein solches Fahrzeug auch bei minus 10 Grad laufen tut ?
Dies alles bei einem Auto für ca. 30.000,-€ mit Allradantrieb.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
marcomisch

Oktober 2008, marcomisch über: L200 Pick Up 4x4, 167 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Der L200 ist im Grunde genommen einer der Besten seiner Klasse. Einige wenige Kleinigkeiten hätten besser sein können bzw. noch hinzu kommen können.

Kurz um, ein feines Fahrzeug für Abenteur und Alltag.

Ich bin selbständiger Gebäudereiniger. Ich benötige daher ein Fahrzeug, womit ich meine Materialien transportieren kann. Und obendrein kann man sich mit diesem Fahrzeug echt sehen lassen. Ein gutes Aushängeschild. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
miskwara

September 2008, miskwara über: L200 Pick Up 4x4, 167 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Gleichgesinnte -
fahre in der Schweiz seit 1990 Geländewagen und Pick ups.
Besitze seit 2 Monaten den L 200 Maxx. Er ist mein 3. Pick up und mein 6. Geländewagen.
Pros:
Verbrauch bei normalem fahren Ueberland 8.7 Ltr Diesel
Ergonomie klasse.
Fahren mit 402 nm im Alltag souverän und im Hängerbetrieb sehr komfortabel.
Erste Croatien-Tour mit 4 Personen erfolgreich bewältigt.
Absolut Alltagstauglich
Versenkbare Heckscheibe = Superklima auch wenn Klimaanlage
abgeschaltet ist.
Permanentallrad Super Select Klasse(Quasi wie ein Pajero)
12 Jahr Garantie auf Durchrosten - daher guter Unterbodenschutz !
Cons:
Gasannahme unwillig bei ca. 1400 - 1600 Touren
(Händler versprach Nachbesserung) Pedalabstand Bremse / Kupplung etwas zu klein
Uebesicht nach vorne und hinten dank Rundungen gerade
noch ausreichend (Habe hinten Rückfahrkamera installiert-
Sicher ist Sicher :-)) )
Schaltung etwas hakelig

Resumee:
Wurde schnell Familienliebling - wir bereuen unsere Entscheidung nicht

Herzliche Grüsse aus der Schweiz vom
SwissMikel
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
icequeen

September 2008, icequeen über: L200 Pick Up 4x4 Autm., 167 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der L200 ist für uns das ideale Familienauto! Kind und Hund haben ausreichend Platz! Durch das Hardtop haben wir einen riesig großen Stauraum. Da die Pritsche mit Alu ausgekleidet ist, kann man nahezu alles transportieren und den Dreck einfach rausfegen und abwaschen. Der L200 ist ein super praktisches Auto einfach mal zum gemütlichen cruisen oder auch um durchs Gelände zu preschen! Er macht einfach Spass! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
martinb8509

Juli 2008, martinb8509 über: L200 Pick Up 4x4, 167 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo . Ich fahre den L 200. 30 Jahre Edition und bin immer noch begeistert von den Wagen. Die einziegen kleinen Mängeln die er hat sind der zu weiche Lack und der Abgasturbo Schlauch, der sich verabschiedet wenn er über eine längere Zeit Arbeiten muss. Ingesamt ein tolles nicht Alltägliches Auto. Ein hingucker. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juni 2008, GeloeschterNutzer über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
für mich ein klassischer fehlkauf

für einen modernen diesel viel zu durstig - 11 liter

ab 100 km/h unangenehm laut
bei 170 km/h so laut wie ein airbus......

für einen fahrer mit 190 cm größe ziemlich unbequem - die knie stossen immer ans armaturenbrett

bei nässe geht er sofort hinten rum - viel zu leicht auf der hinterachse - und bretthart gefedert

das einizg positive für mich ist die große ladefläche bei einzelkabine - das war der grund der anschaffung - weil wir 200 cm länge brauchen

kaufen würde ich ihn nicht wieder.... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Octavian

April 2008, Octavian über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Dienstwagen!!:-()

Ein grüner L200 Invite in der Standardausführung, Sonderausstattung sind ein Satz Grobstoller auf der Stahlfelge, traurigerweise in der Original 205er Bereifung, Anhängevorrichtung, eine Kunststoffwanne für die Ladepritsche
und einen Satz Lederschonbezüge. Nachträglich wurde ein Edelstahl Unterfahrschutz untergebaut.

Also das ist ein Auto das mich manchmal zum grinsen und manchmal zum heulen bringt. Innerhalb eines Jahres (2007)durfte ich zwei Fahrzeuge fahren. Also den ersten bekam ich zu Ostern und am 5. November ist der, aufgrund eines angeblichen Kabelbrandes nach einem Geländeeinsatz abgebrannt. Den zweiten habe ich dann seit Dezember letzten Jahres. Das Design des L200 polarisiert, mich absolut zum Positiven. Der "Vorgänger" meines aktuellen L200 war ein L200 vom Bj. 97. Mein Chef hatte mir die Endscheidung überlassen welcher Pick up den "Alten" ersetzen soll. Und was lag da näher einfach die Generation zu wechseln.

Der Motor ist recht kräftig zieht aber erst ab 1800 Touren los und wird ab 3300 zäh. Die Gänge flutschen nur so rein. Die besten Gänge sind 2 und 3 das sind richtige Powergänge im Gelände. Da der L200 täglich 50 bis 80 km im Landwirtschaftsbetrieb läuft und gut 2/3 davon im mittleren
bis hartem Geländeeinsatz zeigen muss wofür er gebaut wurde , stellte ich fest das der L200 doch nicht wirklich dafür gemacht ist. Der Verbrauch liegt bei dieser Belastung bei gut 13,5 l/100km. Obwohl der Motor gut läuft ist das Fahrwerk und die Allradtechnik wiederum eine technische Fehlkonstruktion. Das sich das Fahrwerk bei eingelegtem
Allrad versperrt ist dabei noch eine Kleinigkeit. Die Vorderachse ist zu tief bei Geländefahrten und der tiefste Punkt ist die Unterdruckdose vom Allradschalter. Und die reist bei fast jeder Gelegenheit gerne ab. Deshalb auch der stärkere Unterfahrschutz.

Das Platzangebot für 2 Personen ist gut, für 4 wird es aber eng. Dafür ist die Ladefläche auch wirklich noch eine die man als solche bezeichnen kann.
Beeindruckend ist aber die Alltagstauglichkeit, ab und zu nutz ich den L200 auch privat und man kann ihn dann auch ohne Probleme in der Stadt einsetzen(kleiner Wendekreis) und wenn er dann sauber ist fällt er nicht mal besonders auf.

Mein Fazit der L200 ist okay aber es gibt auf dem Markt interessante Alternativen in Bezug zur Geländetauglichkeit die bei mir den höchsten Stellenwert besitzt. Deshalb liest sich dieser Bericht auch etwas negativ. Vom Design ist es der schönste seiner Klasse.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2008, GeloeschterNutzer über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,29 ]
empfiehlt den Kauf
ich fahre den neuen L200 als CC seit 09/2006 und bin bis jetzt immer noch begeistert von dem Fahrzeug. Der neue eL ist sparsam, wendig, sportlich und zuverlässig. Es macht Spass, ihn zu fahren.

Aber es gibt eine Ausnahme. Einige Fahrzeuge haben seit dem letzten Sommertreffen des L200-Clubs ein "Dellenproblem":

http://forum.pickuptrucks.de/viewtopic.php?t=4879&highlight=

Leider wird dieses Problem durch Mitsubishi Deutschland heruntergespielt und die Schuld dem Fahrer des betroffenen Fahrzeugs angelastet. Originalton: "Dieser Schaden tritt nur auf, wenn Sie mit dem Fahrzeug springen."

Die hier geschilderte Dellenproblematik des neuen L200 war auch am 13.03.2008 auf NDR3 ein Thema bei Kühn und Kollegen:

Geländewagen: Nur bedingt geländetauglich?

Gruss ranzen
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Hank

September 2007, Hank (Silber Experte) über: L200 Pick Up 4x4, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Mitsubishi L200 Intense 2- Türer

Klassische Pickup-Tugenden wie Variabilität und Robustheit verbindet der neue L200 mit modernem SUT-Design (Sports Utility Truck), agilen Fahreigenschaften, einem mustergültigen Fahr- und Ausstattungskomfort sowie hohen Sicherheitsstandards. Adäquate Antriebsleistungen liefert ein 100 kW/136 PS starker 2,5-Liter-Common-Rail-Direkteinspritzer-Turbodiesel mit einem Drehmoment-Höchstwert von 314 Newtonmetern.

Der neue L200 wird in drei Karosserieversionen angeboten werden - als Single Cab/zweitürig; als Club Cab mit verlängerter Kabine/zweitürig und als Double Cab/viertürig. Insgesamt ergibt sich damit ein breites Nutzungsspektrum, das die Bereiche vom gewerblichen Einsatz bis hin zum Einsatz als Familien- und Lifestyle-Fahrzeug umfasst. Sein neu entwickelter Common-Rail-Dieselmotor erfüllt zurzeit als einziger Vertreter im Pickup-Segment die Abgasnorm Euro 4.

Die Intense Varianten mit dem modernen Permanent-Allradantrieb „Super Select 4WD“ und der Fahrstabilitäts- und Traktionsregelung „MASC/MATC“ verschaffen dem L200 eine Alleinstellung im Feld der Mitbewerber.
Für angemessene Transportkapazitäten sorgen bis zu 1.000 Kilogramm Nutzlast und eine gebremste Anhängelast von 2,7 Tonnen.

Auf hohem Niveau präsentiert sich auch die passive Sicherheit. Sie umfasst unter anderem die von Mitsubishi entwickelte und patentierte „RISE“-Karosseriestruktur, ferner Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Kindersitzverankerungen nach Isofix-Standard (äußere hintere Sitze, nur Doppelkabine), eine Sicherheitspedalerie und eine Fußgängerschutz-optimierte Front. (B. Material Mitsubishi Deutschland)

„Lifestyle-Laster“ für Alle die rundliche Formen mögen. Ein breites Zubehörprogramm zum zusätzlichen Verschönern ist ebenfalls vorhanden :-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (14) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)