KIA Sportage SUV (2010 - heute)

3.97 35 Tests 58 Erfahrungen
89%
11%

20.290 € bis 37.330 €

115 PS (85) kW bis 184 PS (135) kW

Benzin, Diesel

5,3 l/100km bis 8,4 l/100km

6,5 l/100km bis 10,4 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,99 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,45 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,6 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,03 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,27 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,72 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,11 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,72 ]
cigarak

Juli 2015, cigarak über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD Automatik, 184 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
Aufgrund eines massiven Marderverbisses erlitt ich einen erheblichen Motorschaden. Aufgrund einer technischen Verkettung war der Flüssigkeitsverlust nicht erkennbar. Zum einen funktioniert der Flüssigkeitsbehälter nur mit Unterdruck; ist ein Schlauch defekt, bleibt der Kühlerflüssigkeitsbehälter voll obwohl der Kühler leer ist. Die Temparatur wir wohl über das Kühlerwasser gemessen; ist kein Wasser vorhanden, zeigt der Motor auch keine Überhitzung an.

Kia Sportage 2.0 CRDi Platinum Automatik
Hallo kiaschaden ich habe jetzt das gleiche Problem... bei mir ist Auto einfach beim Fahren ausgegangen und nicht mehr gestartet. Kia Händler sagt mir das ist keine Garantie weil es ist mein Fehler. Der Auto hat ganz normal gefahren und in Display war kein Warnung Angezeigt. Kein temperatut Steigerung oder irgendetwas anderes…was Sol ich machen Auto verkaufen, reparieren, Rechtsanwalt…. Auto ist bei mir jetzt 6 Monate und 18 Monate alt… weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Observer39

Juli 2015, Observer39 über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Gekauft habe ich den Sportage als Vorführwagen, mit !7.250 KM im April 2014.- Dies habe ich bis heute nicht bereut, ich freue mich über jede Fahrt.
Inzwischen stehen 36.700 Km auf dem Tacho, meist Stadt und Landstraße, vorwiegenden im Alpenvorland und den Bergen bei Sonne und Schnee.
Der Verbrauch liegt bei 8,51 Liter. (Spritmonitor)
Die Automatik begeistert mich immer wieder, wie auch die tadellose und sichere Straßenlage, wohl auch dank des vorbildlich arbeitenden Allradantriebes.
Störend wirken, bei höherer Geschwindigkeit (Autobahn), die vom Schiebedach herrührenden Windgeräusche. Dies kann aber auch eine Einstellungsfrage der Endlage sein.
Die Motorleistung empfinde ich als völlig ausreichend, doch dies ist eine subjektive Empfindung.
Bremsbeläge, vorne und Scheibenwischer wurden ersetzt.
Bis heute bin ich ein zufriedener KIA-Kunde, zumal mir das Äussere des Wagens sehr gefällt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
HBE

Juni 2015, HBE über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Habe vor kurzem einen Kia Sportage 1.6 GDI mit 136 PS in der "Dream Team" Ausstattung gekauft. Der 1.6er Benziner ist die Basismotorisierung für dieses Modell. Im Netz gibt es über diesen Motor immer wieder zu lesen, dass er viel zu schwach für dieses Fahrzeug sei. Nachdem ich jedoch bei einem Händler einen Sportage mit eben diesem 1.6er Motor fahren konnte, stand für mich fest, dass er für mich und meine Fahrweise vollkommen ausreicht. Ich fahre keine Rennen. Ich hetze auch nicht wie ein Verrückter um die Ecken und auf der Autobahn muss ich auch keine 200 fahren. Der Motor läuft sehr kultiviert und ruhig und man kann ihn überdies auch sehr schaltfaul fahren. Beispiele: im 5. Gang bei 80 km/h auf der Landstraße hört man den Motor so gut wie gar nicht und die Verbrauchsanzeige zeigt 5-6 l an. Bei 130 auf der Autobahn läuft der Motor ebenfalls noch sehr ruhig. Verbrauch hier 8 l. Der 1.6er Motor ist meiner Meinung nach weitaus besser als sein Ruf und im Sportage eine absolut gute und sinnvolle Wahl für preisbewusste Normalo´s, zu denen ich wohl gehöre. Mein allgemeiner Eindruck zum Sportage im Ganzen: Traumhaft!!! Einsteigen, losfahren und genießen. Ich bin durchweg begeistert von dem Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Mican0974

März 2015, Mican0974 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Juli 2014 fahre ich als Drittwagen den neuen KIA Sportage 1,6 GDI 2WD in der Ausstattungsvariante "Vision". Es handelt sich um einen EU-importierten Neuwagen, also um das 2014er Facelift-Modell. Als Extra an Bord sind Parksensoren hinten, der Chrom-Design-Kühlergrill, das Sicherheits-Paket sowie die Alus im Riffel-Look mit 225/60R17-Reifen. Die Lackierung nennt sich Black-Pearl-Schwarz metallic.

Das facegeliftete Modell erkennt man von außen vorallem an seinen leicht abgeänderten Rückleuchten, die jetzt - bis auf kleine weiße Schlitze für die Rückfahrscheinwerfer - komplett in rot gehalten sind und bei höheren Ausstattungslinien (nicht bei meinem Vision) mit LED-Technik aufwarten. Auch die Blinkerleiste im hinteren Stoßfänger hat eine leichte optische Veränderung erfahren. Von vorne fallen gegenüber dem vorherigen Modell vorallem die nun größer wirkenden Nebelleuchten auf, was daran liegt, dass dort nun auch Abbiegelichter integriert sind. Hier leuchten also nicht - wie z.B. bei VW - eine Nebelleuchte auf, wenn man blinkt, sondern ein Extrascheinwerfer, der neben dem eigentlichen Nebelscheinwerfer untergebracht ist, leuchtet einem den Abbiegevorgang aus.
Im Innenraum gibt es gegenüber dem älteren Modell kaum Veränderungen. Lediglich die Instrumententafel ist moderner geworden und beinhaltet nun bei den höheren Ausstattungslinien (wiederum nicht bei meinem Vision) ein zentrales Display zwischen Drehzahlmesser und Tachometer.

Was mir als erstes aufgefallen ist, ist die hohe Verarbeitungsqualität des Fahrzeugs. Das hätte ich von einem Koreaner, der deutlich unter 20.000 EUR zu haben war, nicht geglaubt. Kein Klappern, kein Ächzen, kein Knarzen. Selbst Fahrbahnunebenheiten oder gar Schlaglöcher werden maximal mit einem leisen Rumpeln des Fahrwerks kommentiert.
Die Motorisierung ist für den Stadtverkehr völlig ausreichend. Auch Autobahnfahrten und Überlandtouren werden mit den 135 PS nicht zu Risikounternehmen - man stellt keinsfalls ein Verkehrshindernis dar. An der Elastizität könnten die Ingenieure noch etwas arbeiten, aber ansonsten passt das soweit. Der Spritverbrauch liegt bei moderaten 7 Litern auf 100 km, wobei ich den Wagen ausschließlich in der Stadt bewege.

Kommen wir zu den kleinen Wehrmutstropfen, die sich ja in allen Autos finden lassen. Beim KIA Sportage Vision sind das aus meiner Sicht drei Punkte:

1.) Licht
Die serienmäßig verbauten H7-Halogenscheinwerfer leuchten die Straße extrem schlecht aus. Das mag wohl an der Linsentechnik der Hauptscheinwerfer liegen, die so einiges an Licht "verschlucken". Abhilfe haben da extrahelle H7-Lampen vom renomierten Lampenhersteller mit dem Zusatznamen "Night Breaker" geschaffen. Positiv zu erwähnen sind die in den Scheinwerfern integrierten LED-Tagfahrlichter, die bei eingeschaltetem Fahrtlicht auch als Standlicht fungieren. Schade allerdings, dass es weder gegen gutes Zureden noch gegen gutes Geld Xenonscheinwerfer für den Sportage gibt.

2.) Elektrische Fensterheber
Hier merkt man, dass gespart wurde. Eine Automatikfunktion gibt es nicht... halt doch, allerdings nur für das Fahrerseitenfenster und nur für die Abwärtsbewegung. Um sie wieder zu schließen, muss man den Finger auf dem Knopf gedrückt halten. Gleiches gilt für die übrigen Fensterheber, rauf und runter nur durch Dauerdrücken. Das ist nervig und nicht mehr zeitgemäß.

3.) Rundumsicht
Das ist dem schicken Design geschuldet, dass man bis auf eine kleine Schießscharte nach hinten so gut wie keinen Durch- und Überblick hat. Deshalb: Niemals ohne Rückfahrsensoren kaufen! Besser noch, wer einen Wagen mit Rückfahrkamera bekommt.

Fazit:
Ein solider Wagen, der einen hochwertigen Eindruck macht und dabei - dank seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung und der erhöhten Sitzposition - ein guter Begleiter für die Familie im Großstadtdschungel ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
prinzthomas

Februar 2015, prinzthomas über: Sportage 2.0 CVVT 2WD Automatik, 163 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Wagen jetzt eine Woche, gebraucht mit 40tkm gekauft. Er hat seit Anfang an LPG von ZAVOLI verbaut. Mit der Wartung der Gasanlage hatte es der Vorbesitzer nicht so, die LPG sollte bei 4tkm und 20tkm gewartet werden. Das wurde nicht gemacht, die erste Wartung mache ich jetzt bei 40tkm, das Teil laeuft aber einwandfrei!
Die Anlage schaltet nach max. 2 km auf Gas um, die Tankuhr hängt seit Kauf auf voll fest. LPG bei 320km neu getankt zu 56 cent den Liter, bis 2018 fest... Der Wagen macht Spass, bräuchte vielleicht nur paar PS mehr, da ich aber als Familienwagen nutze ist es mit tief fliegen eh vorbei, und er ist alles andre als lahm. Er ist schneller nicht mehr leise, aber bei Weitem nicht so laut wie Dus..r und Co. Ich würde ihn mit meinem Nissan Terrano 1 vergleichen, wobei der groesseren Kofferraum hatte, aber 17 Liter schluckte. Die Gimmicks wie Navi, Rueckfahrcam, KeylessGo, Automatik, Sitzheizung vo. u. hi. sowie Leder und Tempomat sind in dem Preis-Leistungsverhaeltnis denke ich sonstwo kaum oder garnicht zu finden. Wenn ich dann noch so weit wie mit meinem alten läuft und läuft (320tkm) komme, bin ich mehr als zufrieden. Was er nicht hat und vorm Wochenende noch bekommt ist ne Standheizung...
Zur Wertung:
- Preis und Design volle 5 von 5, gelungen!
-Verarbeitung und Quali 4, weil Kofferraumrollo maessig ueberzeugt, und Bodenklappe nicht fest verriegelt, bei SUV erhöhter Kippgefahr ein unnötiges Verletzungsrisiko.
-Verbrauch mit LPG geht, sonst für 163 PS gefühlt zu hoch
-Motorisierung geht o.k., läuft zügig und Automatik arbeitet hervorragend und macht das Gewichts-PS Defizit locker Wett!
-Alltag, Cam bei Dunkelheit stark eingeschränkt, Übersichtlichkeit nur maessig, aber Airbags müssen irgendwo hin und die Festigkeit irgendwo her kommen.
-Unterhalt, bekommt weil sich KIA 7 Jahre traut die volle 5.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
carli

Oktober 2014, carli über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Was für ein ,, Abstiegt,, hörte ich aus meinen Bekanntenkreis,nachdem ich vor 1,5 Jahren einen neuen Sportage gekauft habe.Man sollte wissen,daß ich davor Audi A4 ,A6 und Passat CC gefahren bin.Was soll ich sagen,meine Bekannten/ Freunde hatten NICHT Recht.Bis jetzt keinen Ärger- nichts.Aktueller KM Stand 15000.Erste Durchsicht in einem halben Jahr.Verbrauch 7,3 Liter , obwoh ich fast nur Kurzstrecke fahre.Bei Autobahntempo ( 160 km/h ) dann ca.12 Liter.Man gewinnt sicher keine Sprintduelle...aber für den normalen Autofahrer reicht es und ICH HABE IMMER NOCH EINE LANGE GARANTIE VOR MIR ( bleiben noch 5,5 Jahre) -Preis / Leistung stimmen.Bei meinen Sportage handelt es sich um ein DREAM TAEM Modell mit zusätzlichen Navi und Schiebedach, Neupreis ca. 27000 Euro - nach guten Verhandeln für 22500 Euro bekommen beim Händler gleich um die Ecke,also auch TOPP. ALLES IN ALLEN EIN GUTES, ZUVERLÄSSIGES AUTO.

2 Jahre und 18000Km sind nun vergangen und die erste Inspektion ( 30000 Km ) stand an.Meine positive Meinung über den Sportage bleibt.Inspektion mit Ölwechsel,Bremsflüssigkeit tauschen zum Preis von 226 Euro halte ich für angemessen.Bisher keine Klagen ,alles o.k.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schwabenalarm

Juli 2014, schwabenalarm über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Fahre den Sportage nunmehr 1 Jahr und habe jetzt 43000km runter. Der Ärger mit der Restreichweitenanzeige und dem Problem des Betankens konnte Kia in 10 Monaten und mehrfachen Test nicht lösen. Es ist schon bedauerlich, dass ein so tolles Auto einem bei jedem Tanken die Lust auf mehr versaut. 5min bis der Tank dann auch voll ist sind einfach zu lange und bergen die Gefahr von anderen "Tankern", die lange warten müssen, erschlagen zu werden.
Insgesamt aber ein tolles Auto, das in unserem Betrieb max. 5,6l braucht. Autobahnfahrt Vollgas 7,3.
Liebe Kia Konstrukteure:
Wenn man schon einen 55l Tank im Auto einbaut, dann sollte der auch mit mehr als 42l zu befüllen sein, wenn er auf Reserve ist. Zudem sollte das dann ab Liter 42,6 schneller als im Tröpfchen-tempo gehen. Und dann wäre es auch toll, wenn die Restreichenweitenanzeige nicht max. 722km anzeigt, sondern gem. letztem Verbrauch ( 5,4l) etwas mehr als 1000km anzeigen würde....wäre das schön!
Ansonsten habt ihr ein Super Auto gebaut!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mendrake

Mai 2014, mendrake über: Sportage 2.0 CVVT 2WD, 163 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich muss sagen, auch wenn ich jetzt einen Chevy im Moment fahre, ich würde immer wieder dieses Auto kaufen. Es gibt wohl in diesem Preissegment keinen der so stylisch ist wie der Kia Sportage.
Der einzige Nachteil in dem Auto ist die Verarbeitung/Aussehen des Amaturenbretts. Da hätte sich Kia schon etwas besseres einfallen lassen können. Die Klavierlack Obtik der Auto.Klima ist zwar schön, passt aber überhaupt nicht in das Matt - Plastik des restlichen Amaturenbretts.

Die Spirit Ausstattung benötigt meiner Meinung nach nur eine Verbesserung der Sitze, die Elekt. einstellbar echt toll wären.

Sonst würde ich mir das Auto immer wieder kaufen.
Wenn jemand gegen einen Chevrolet Malibu tauschen möchte - man erreicht mich hier :-) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mmike72

April 2014, mmike72 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Kia Sportage nunmehr seit einem Jahr und habe in dieser Zeit knapp 11.000 Kilometer zurückgelegt. Probleme hatte ich zu keiner Zeit, das SUV fährt sich für meinen Geschmack sehr solide. Da ich hauptsächlich Autobahn fahre stört es mich auch nicht dass das 1,6 Triebwerk untenrum "etwas schwach" agiert. Der Verbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen 6,5 bis 8 Litern.
Vorher bin ich jahrzehntelang Mercedes gefahren, sehe aber die Kosten und die mittlerweile schlechte Verarbeitung bei dem Auto mit dem Stern nicht mehr ein!!!
Mein Kaufgrund war zuerst das tolle Design des Sportage, eine Probefahrt hat mich dann wirklich überzeugt. Letztlich habe ich mich dann für ein EU-Fahrzeug entschieden. Da ich mir bis vor einem Jahr weder einen SUV, noch die Marke Kia vorstellen konnte, habe ich mich auch ein bisschen über mich selbst gewundert, muss jetzt nach einem Jahr aber sagen dass ich in denen mir wichtigen Punkte wie Design, Kosten/Nutzen und Zuverlässigkeit absolut richtig gelegen habe. Das Auto macht einfach Spass. Es gibt nur eine Bemängelung: Die Rücksitzbank lässt sich nicht komplett umlegen. Ich würde das Auto jederzeit wiederkaufen!

Update zum 2.7.2014
Nach einer ausgiebigen Tour quer durch Skandinavien bis hoch zum Nordkap sind nun die ersten 20TKM runter.
Fazit: Keine Probleme, kein Ruckeln, kein Klappern, Spritverbrauch auf Langstrecke 6,0 Liter, kein messbarer Ölverbrauch zwischen den Wechseln!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jonnywk

September 2013, jonnywk über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Sportage 2,0 CRDi 4WD Automatik ProAktiv (Top-Ausstattung in Österreich) seit März, mittlerweile 10.000 problemlose Kilometer. Der Verbrauch hat sich bei 7,5 l eingependelt. Fuhr davor 4 Jahre TIGUAN (problemlos), davor Mercedes C (ständig Probleme) und BMW 5-er (kapitaler Motorschaden durch Bruch des Steuerkettenspanners). Die tolle Ausstattung des Sportage (Leder, sämtliche Goodies, Bluetooth, Automatik, 4WD) wäre beim VW Tiguan ca. 12.000 Euro teurer gewesen, dazu sind 7 Jahre Garantie unerreicht. Da 136 PS mit Automatik für das doch schwere Auto etwas wenig sind, habe ich mich für ein Chiptuning entschieden (nun 155 PS). Unglaublich, wie spritzig das Auto jetzt ist und der Verbrauch ist um 0,5 l gesunken! Da dieses Chiptuning speziell für KIA entwickelt wurde, bleibt auch die Werksgarantie aufrecht (wird beim KIA-Händler eingetragen). Meiner Meinung nach gibt es kein besseres SUV für diesen Preis. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

jonnywk schrieb am Montag, 11. November 2013, 18:12 Uhr:

jonnywk
Hallo Michael, hier der Link zur Firma Competence Tuning in Graz: http://www.tuner.at/ Liebe Grüße aus Österreich Werner
Kommentar melden

MichaelNight schrieb am Montag, 11. November 2013, 11:44 Uhr:

MichaelNight
Hallo Jonnywk, ich fahre nach dem 163 PS Benziner (katastrophal im Verbrauch) nun auch den 136 PS-Diesel mit AWD. Könntest du mir bitte mitteilen, welcher Hersteller das ist mit dem KIA-Chiptuning? Ich bin sehr daran interessiert und möchte meine Garantie natürlich auch nicht aufs Spiel setzen. Ich hoffe mal, dass der Eintrag auch hier in Deutschland möglich ist und nicht nur bei euch in Österreich. Vielen Dank für deine Unterstützung und Hilfe.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Radebaget

August 2013, Radebaget über: Sportage 2.0 CRDi 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Sportage seit Oktober 2010 und habe den Kauf keinen Tag bereut. Sehr gut: Alles am Auto hat immer tadellos und ohne Macken funktioniert. Dabei ist die Qualität der einzelnen Komponenten - nun, nach fast drei Jahren - immer noch tadellos. Der Wagen bietet m. E. viel für das Geld - gerade im Vergleich zu den "Platzhirschen" in Deutschland. Der Verbrau liegt bei normaler Fahrweise im Bereich von 7,5 bis 8,5 L Diesel. Das können ein paar Autos etwas besser, aber lohnt sich da der Mehrpreis?
Bei einem Facelift des Sportage sollte der Konzern folgendes beachten: 1. Die Materialien im Innenraum sollten hochwertiger ausfallen.
2. Der Kofferraum sollte automatisch öffnen und schließen. 3. Die Außenspiegel sollten bei Verschließen des Wagens automatisch einklappen.

Schlusswort:
Ich werde den Sportage wieder kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nightmike

Juni 2013, nightmike über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD, 184 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Mai 2012 fahre ich den KIA Sportage 2.0 CRDi mit 184 PS Spirit.
Habe ihn mir in Vollausstattung mit Schiebedach und Anhängerkupplung in schwarz bestellt. Zunächst war ich skeptisch, denn es war mein erstes SUV. Da ich aber öfter nach Polen fahre und die Straßen nicht so gut sind, zudem ich auch ab und zu einen Anhänger ziehe, habe ich ein SUV in Betracht gezogen.
Die Probefahrt hatte mich überzeugt, zudem ich VAG und BMW Produkte ebenfalls getestet hatte.
Mittlerweile habe ich den Sportage nun über ein Jahr und bin 15.000 km damit gefahren und muss sagen, ich freue mich immer noch wie ein Kind über jede Fahrt!

Die Vorteile sind:

Das Fahrwerk, es ist optimal eingestellt. Bei kurzen Stößen ist wenig zu spüren, es ist aber auch nicht zu weich, man kann Kurven sehr schnell angehen, meine Freundin schläft immer sofort ein! Einfach Spitzenklasse.

Die Ausstattung ist komplett! Lederausstattung, Xenon mit LED Tagfahrlicht, Navi mit Rückfahrkamera, Keyless Go, Sitzheizung vorne und hinten, 2 Zonen Klimaautomatik, USB, Bluetooth mit Freisprecheinrichtung usw. sind sagenhaft und funktionieren perfekt! Dazu gibt es viele Kleinigkeiten, wie Becher und Flaschenhalter, Brillenfach, Armlehne vorne und hinten, klimatisiertes Handschuhfach usw.! Das kostet bei Mitbewerbern extra. Also ein super Preis- Leistungsverhältnis.

Der Motor ist gut und beschleunigt das 1,6 t SUV kraftvoll, so sind schnelle Überholmanöver kein Problem. Er kommt ab 2000 U/min und zieht bis 4000 U/min zügig. Optimal für Schaltfaule. Habe auf der Autobahn auf gerader Strecke 215 km/h, und bei leichtem Gefälle 225 km/h, erreicht. Dazu muss man sagen, der Tacho ist sehr genau, so dass man höchstens 5 km/h abziehen muss. KIA gibt die Fahrwerte immer zu niedrig an! Mein pro ceed fuhr auch 213 km/h nach Navi, 215 km/h nach Tacho, angegeben war er mit 205 km/h. Wäre schneller gefahren, wurde aber elektronisch abgeriegelt!

Das 6 Gang-Getriebe ist gut übersetzt und schaltet sich butterweich, wie gesagt, man braucht nur selten schalten, Ortsdurchfahrten im 5. Gang und außerhalb reicht der 6. Gang.

Der Allradantrieb gehört zur Spitzenklasse! Er schaltet sich in Sekundenbruchteilen zu und verteilt die Kraft dann mehr auf die Hinterräder, dadurch kommt man bei Schnee und Eis gut um die Kurven! Lediglich das ESP bremst einen dann beim Beschleunigen sehr ein, kann man aber auch ausschalten.
Auf Eis und Schnee ist der Sportage mit guter Winterbereifung narrensicher und auch für sportliche Fahrer sehr gut zu beherrschen.
Möchte sagen, dass ich sehr viel Freude in diesem Winter hatte und das Überholen von übervorsichtigen Fahrern auch kein Problem darstellte! Habe ihn bei Schnee gerne aus der Garage geholt und bin in den Harz gefahren, weil es einfach nur Spaß macht!

Der Verbrauch liegt auf Bundesstraßen und Landstraßen mit Stadtverkehr bei meiner zügigen Fahrweise (fast immer ein wenig zu schnell) zwischen 7,5 bis 8,5 l/100 km.

Der Innenraum ist für Passagiere sehr großzügig, gerade auch auf den hinteren Plätzen. Von daher ist der Innenraum eher mit einem Q5 oder X5 zu vergleichen, wenn da nicht der Kofferraum wäre, der ungefähr dem des Q3 oder X3 entspricht!

Jetzt noch einige Nachteile:

Der Verbrauch auf der Autobahn ist zu hoch, denn er liegt bei meiner Fahrweise, zwischen 160 km/h und 210 km/h etwas über 13 l/100 km!

Das Panoramadach macht ab 160 km/h im geschlossenen Zustand sehr laute Windgeräusche. Wer gerne schnell fährt, lieber nicht bestellen, wurde mir aber vorher vom Verkäufer gesagt!

Das Armaturenbrett könnte schicker sein, ist aber Geschmackssache! Mir persönlich gefiel es vom Q3 besser, dafür gefällt mir der Sportage von außen besser.

Zum Schluss:

Wer ein relativ günstiges SUV mit Leistung sucht, ist bei KIA richtig!
Viel Aussattung, gute Qualität, hohe Garantie (7 Jahre oder 150.000 km) auf Motor und Getriebe! (Könnte VW nicht geben, dann wären sie pleite. Motoren, Turbos, Einspritzanlagen und weitere Probleme.)
Zudem ist er rund 10.000 € günstiger als ein Tiguan, von Q3 und BMW X3 brauchen wir gar nicht reden.

Bin sehr froh, dass ich mich für dieses Auto entschieden habe, er ist so gut, dass ich meiner Freundin letzten Monat noch einen KIA Rio Spirit gegönnt habe! Der Bericht kommt dann auch bald.

Übrigens sind der Hyundai ix35 und der Sportage baugleich und kommen aus dem selben Werk in Slowenien. Also, wem der Sportage nicht gefällt, kann auch zu Hyundai gehen, anderes Design, aber da gibt es nur 5 Jahre Garantie!

Wer meint, VW ist noch ein deutsches Auto, dem sei gesagt, die meisten Teile kommen von Fremdfirmen, auch aus dem Ausland. Und die überwiegenden Pkw werden im Ausland hergestellt!
In Deutschland sind es nur noch Golf, Tiguan, Passat und Phaeton.
Beatle, Polo, Sharan usw. kommen aus dem Ausland!
Außerdem sind viele Chinateile verbaut, ist eben lukrativ und beschert Herrn Winterkorn und Co. gute Gehälter! Allein für Herrn Winterkorn zahlt man pro gekauften Wagen 2 €! Dann kommen noch Vorstände, Aufsichtsräte usw.!

Warum sollen nur die Reichen von der Globalisierung profitieren?
Profitiert auch und kauft euch günstige aber gute Autos! Aber keine Wagen, die sich Autos nennen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MickBremen

Juni 2013, MickBremen über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD Automatik, 184 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Aufgrund der 7-Jahres-Garantie inkl. Wartung und Navi-Update haben wir uns für dieses Fahrzeug entschlossen.
Die Ausstattung ist sehr umfangreich und alltagstauglich, besonders die Rückfahrkamera beim anhängen eines Anhängers ist genial.
Beheizte Sitze vorn und hinten, Keyless-Go, gut und schnell arbeitendes Kartennavi und die Einparkautomatik funktionieren super!

Etwas gewöhnungsbedürftig ist sein behäbiges Voran kommen im Stadtverkehr, tritt man ordentlich durch zieht er jedoch super weg, ist allerdings eher für Überholmanöver geeignet. Die etwas gefühllose Lenkung und durch die kleinen Fenster eingeschränkte Rundumsicht sind negativ anzumerken, wobei die Parkpiepser sehr gut arbeiten. Der Kofferraum ist groß genug ohne störende Kante und eben, die Sitze lassen sich leicht umklappen.

Der Verbrauch liegt im Alltagsbetrieb bei ca. 9 l/100 km, bei entspannter Autobahnfahrt schafft man auch schon mal 7 - 7,5 l/100 km.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hrk

März 2013, hrk über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Nach 5 Chrysler-Voyager, die ich wegen des Fahrkomforts und des Platzangebotes gefahren bin, hatte ich jetzt richtig Bammel auf den Sporty umzusteigen.
2000 km gefahren, ich habe den Umstieg nicht bereut.
Komfort: kein Abstrich
Alltagstauglichkeit: Bin Vielfahrer und -telefonierer, Verbindung über BT mit meinem iPhone3: Spitze;
Sprachqualität lt. meiner Gesprächspartner; keine Einschränkung, d.h. der Innenraum ist sehr leise.
Radio mit Spracheingabe - toll und absoluter Topklang;
Automatik: ruckelfrei und trotzdem sehr spritzig
Verbrauch: lt. Computer; 8,8 lt. Berechnung 8,6 lt
Tempomat: leicht und schnell zu bedienen
Rückfahrkamera: bin noch nie so gerade in einer Parklücke gestanden;
Navi: deppensicher und sehr klar
Lichtautomatik: nie wieder ohne Licht im Tunnel :-)
Sitzheizung überall: die ganze Familie ist begeistert
FAZIT: in 6 Monaten weiß ich vielleicht mehr.
Ich denke aber, daß ich diesen Umstieg ganz sicher nicht bereuen werde.
Ein tolles Auto auch für einen 190 cm großen und 120 kg schweren Fahrer.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
reneengel27

März 2013, reneengel27 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
fahre ihn nun seit 8 tagen und mein erster eindruck ist sehr positiv!vor 20 jahren wäre ich nie auf die idee gekommen einen kia zu kaufen...aber so ändert sich das.wir sind von einem jaguar s-type auf den sportage umgestiegen.
was auf jeden fall gefällt ist das design!er sieht von den ganzen suv´s einfach am sportlichsten aus.platz ist auch genug.der motor ist sehr leise und fährt unauffällig.natürlich könnte die leistung mehr sein aber wenn wir schnell fahren wollen,setzen wir uns auf die ninja und zum verreisen und cruisen fährt sich der sportage sehr angenehm.der verbrauch liegt momentan im schnitt bei 7,8 litern.50%autobahn,30%stadt und 20%landstrasse.die rückfahrkamera ist sehr hilfreich und auch das bluetoothsystem mit tel und mp3 player funktionieren sehr gut.teilweise muss man improvisieren,wenn man dinge einstellen will,wie die sprachfunktion für tel etc.in dem handbuch etwas anders beschrieben aber damit kann man leben.
alles in allem kann man nur sagen,wir würden wieder einen kia kaufen und können ihn nur empfehlen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Elysium60

Februar 2013, Elysium60 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre jetzt seit genau 1 Jahr den Sportage. Der Schalter vom Tempomat mußte gewechselt werden. Sonst keinerlei Probleme. Bin bis jetzt sehr zufrieden. Verbrauch im Sommer 5,9 Liter. Jetzt im Winter 6,4 Liter im Durchschnitt, laut BC. 80% Landstrasse. Einziges Manko ist die Sicht nach hinten. Eine Rückfahrkamera ist angebracht.
Sportliches Fahren ist mit dem Motor nicht möglich. Wollte ich aber auch nicht. Mir ist Cruisen lieber. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
micschul

Februar 2013, micschul über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den neuen Sportage (Spirit) mit fast allem Schnickschnack (alles außer Panoramadach, Vollledersitze und Start-Stopp-Automatik) nun seit 5 Monaten und habe neben dem relativ hohen Verbrauch (9,2 l/100km mit ca. 20% Kurzstrecke Stadt und 80% Autobahn), der wohl auch an der ausschließlichen Winterfahrt bei mir liegt, nichts auszusetzen. Bei mir verbraucht das Auto am Wenigsten auf der Landstraße, da ich auf der Autobahn doch gerne mal aufs Gas trete ;-)
Etwas mehr Power könnte der Motor gerade bei Überholvorgängen gebrauchen, aber dafür hätte man sich auch mehr PS gönnen müssen... Das Fahrverhalten des Sportage ist absolut überzeugend. Ich bin vorher keinen SUV gefahren, wodurch ich mich an den Luftwiderstand, besonders bei Seitenwind erst einmal gewöhnen musste. Die hohe Sitzposition ist gerade bei höherem Verkehrsaufkommen sehr angenehm, da man doch leichter den Überblick behält.
Sicherlich ist die Rundumsicht durch die schmalen Scheiben eingeschränkt, gerade nach hinten sieht man recht schlecht bedingt durch die breite C-Säule und die kurze Heckscheibe, aber es schaut einfach gut aus! Durch die Bulligen Außenmaße des Sportage müssen wir nun zwar auf unsere Garage verzichten, da diese einfach zu klein geworden ist, haben jedoch auch beim Einparken auf offener Straße keine Probleme, da wir uns den Luxus der Einparkautomatik für ca. 550 € geleistet haben. Die funktioniert im Übrigen überraschend gut. Wir haben unsere Winterreifen vom Autohaus auf Alufelgen auch für unter 1.000 € dazu bekommen und mussten keine 1.500 - 2.000 € rechnen. Sehr angenehm und komfortabel empfinde ich den gut funktionierenden Licht- und Regensensor, das Abbiegelicht und das Multifunktionslenkrad. Die Steuerung des Bordcomputers ist lediglich etwas ungünstig angebracht und sollte in einer überarbeiteten Version auch ins Lenkrad mit aufgenommen werden. Aufgefallen ist mir, dass die Temperaturwarnung bei niedrigen Temperaturen nur zwischen -5 und +5 Grad C funktioniert. Ist es einmal kälter, wird man nicht vorgewarnt, was ich jedoch nicht als tragisch ansehe, da ich auch schon vorher merke, wenn es unter -5°C hat. Auch das gute Finanzierungsangebot der Santander-Partnerbank hat mich überzeugt, den etwas höheren Preis bei nahzu Vollausstattung zu zahlen.
Ich bin im großen und ganzen rundum sehr zufrieden mit meiner Anschaffung und würde das Auto absolut weiter empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sporty72

Februar 2013, Sporty72 über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD Automatik, 184 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ein tolles Auto!!! Wir haben uns 2012 den 2.0 Diesel mit 184 PS geholt, mit Panoramadach, Allradantrieb und Vollausstattung.

Der Verbrauch liegt in der Stadt zwischen 8 und 9 Liter. Für ein SUV in diese Motorisierung ein guter Verbrauch. Mit dem ECO Modus (Taste) erreicht man noch mal ca. 1 Liter weniger in der Stadt. Also zwischen 7 und max 8 Liter. Der Verbrauch ausserhalb der Stadt auf der Autobahn bis 150 bis 160 km/h liegt ebenfalls bei knapp 8 Liter. Wenn man nur bis 130 bzw. Landstraße fährt ist man bei 6-7 Liter dabei.

Der Motor ist toll, sehr duchzugsstark! Sogar ein BMW X3 Baujahr 2009 mit 3.0 Liter Diesel hatte auf der Autobahn bei der Beschleunigung und Endgeschwindigkeit keine Chance. Spitze locker 210 km/h, denke das er auch 220 schaffen könnte (mein Freund hat ein BMW X3 und wir sind zusammen in den Urlaub gefahren und konnten die Unterschiede testen).
Die Anordnung im Armaturenbereich und Ergonomie bei Sportage sehr gelungen...auch hier muss ich es mit dem X3 vergleichen und sagen, dass es beim BMW nicht so toll aussieht und zum Teil kompliziert bzw. schlecht angeordnet Habe auch ein Vergleich mit dem VW Tiguan gehabt und dort sieht es sogar ziemlich langweilig aus.

Das Design ist vom Peter Schreyer (der den Audi TT designt hat) und die Motorenentwicklung ist in Deutschland, gebaut in einem neuem Werk in Europa...und das merkt man. Die Verarbeitung (Spaltmaßen aussen wie innen z.B. Armaturenbrett) sind WOW!!! DA haben die Koreaner die Japaner nicht nur eingeholt, sondern meiner Meinung nach sogar überholt. Wie haben vor dem Kauf auch einen Nissan Qashqai und einen Mazda CX-5 uns angeschaut und probegefahren...der Nissen kann in Verarbeitung und den Materialien (Anmutung) überhaupt nicht mithalten...wenn dann eher der Mazda CX 5, der aber bei öfteren hinschauen und fahren doch immer langweiliger wird und beide sind Japaner.

Das Armaturenbrett bei Sporty ist aus einem weichen Plastik, welches sehr qualitativ aussieht. Der Rest ist zum Teil aus Hartplastik wie bei jedem anderem Auto aber mit toller Verarbeitung ohne klappern.

Als einziger SUV welche innen besser aussieht ist der Range Rover Evoque. Diesen bin ich ebenfalls vorher probegefahren (190 PS Diesel) und hatte leider 3 ausschlaggebende Nachteile. Viel teurer, zu kurze Garantie und es ist so was mit komplizierter Technik vollgepackt im Navigations und Radio Bereich, dass es nicht innovativ zu bedienen ist wie beim Sportage. Man hat immer lange Bedienwege im Menübrereich um was zu erreichen. Sonst wäre es der Evoque geworden...und er hat leider weniger Platz als der Sporty :-(

Unsere beiden Kinder haben im Fond trotz Kindersitze bis zu den vorderen Sitzen genug Platz. Dank der hinteren Türen, die nach hinten sehr schräg verlaufen (also größere Öffnung als bei andere Autos) , können wir unseren Kleinen (2 Jahre) sehr angenehm in den Kindersitz setzten. Und die hinteren Fenster haben seitlich keine störende Leiste (diese ist sehr weit hinten) um rauszuschauen.

Im Kofferraum ist genügend Platz, wenn man die Abdeckung offen lässt, kann man 5 große Trolleys stehend hinstellen. Ausserdem stehen unter dem Boden noch zusätzlich viel Platz zur Verfügung, für Bälle Spielzeug, Kissen Getränke etc. 12 Volt Anschluss ist ebenfalls vorhanden:-)

Sicherheitsgefühlt ist enorm, nicht nur dank des NCAP Crash Test mit bestem (5 Sterne) Ergebnis in seiner Klasse, sondern auch beim Fahren...tolle Sitze auch für 1,85 große vollschlanke (90 KG) :-), angenehm hart gefedert und sehr übersichtlich.
Nach hinten zwar nicht so sehr, deshalb haben wir auch in unserem Paket ein Rückfahrkamera (das kann ich aber bei jedem SUV nur empfehlen wg. der Höhe!).

Die schönen großen einklagbaren Außenspiegel haben keinen toten Winkel und das ohne störende Sichteintrübung von irgendwelchen gekrümmten Spiegel, oder zweigeteilte Spiegle oder Lämpchen. Da waren wir sehr positiv überrascht, dass ein Aussenspiegel ohne die Umwelt zu verzerren in der Lage ist den toten Winkel auszuschalten. Man sieht das Auto, welches von hinten kommt, im Aussenspiegel sogar so lange bis es zur Hälfte neben einem schon ist/steht! Diese Sicherheitsgefühl im alltäglichem Fahren in der Stadt möchten wir nicht mehr missen.

Das Allradsystem ist super! Es regelt automatisch ob es mit Vorderradantrieb fährt oder bei schlechten Strassenverhältnisse (Unterschlupf bei Nässe oder Schnee) mit Allrad und das so, dass die Kräfte an den einzelnen Räder unterschiedlich verteilt werden. In diesem Winter haben wir es auch einmal (zum Glück) gemerkt, als unser Auto im Schnee/Glätte in der Kurve zum ausscheren drohte (fing tatsächlich an) hatte es innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde die Kräfte an der einzelnen Rädern so ausbalanciert, dass das Auto wieder in der Spur war. Es funktioniert also tatsächlich, wenn man natürlich vorsichtig fährt und nicht die physikalischen Grenzen überschreitet.
Weiterhin hat es ein elektronisches Sperrdifferenzial für Schnee und Gelände, welches die Konkurrenz (BMW X3, Tiguan) nicht haben...

Die 6 Gang Automatik arbeitet geschmeidig und schnell ohne ruckeln.

Restliche Technik und Multimedia funktionieren einwandfrei und innovativ. Hörbücher oder Musik lassen sich problemlos per USB Stick abspielen. Er merkt sich sogar die Stelle des Abspielens auch wenn der Stick rausgenommen wurde. Genauso kann man auch per Bluetooth problemlos Musik oder Hörbücher direkt vom Handy abspielen lassen (wir haben ein Iphone 4s und 5). Die Bedienung übers Lenkrad wie die Freisprecheinrichtung per Bluetooth funktioniert einwandfrei. Umschalten zwischen Medien (Radio, Handy, Telefon sogar mit Anzeiger des Adressbuchs im Radio/Navi Display) über Lenkrad oder sogar per Sprachsteuerung funktioniert toll.
Nur wenn beide Handys oder mehrere per Bluetooth registriert sind, muss man bei Fahrerwechsel dann aktiv das Handy auswählen, welches schon bekannt ist, geht aber schnell. Das ist aber auch normal, da es sonst nicht wissen würde, wenn beide Handys im Autos sind, welches bei einem gleichzeitigen Anruf bedient werden soll.

Insgesamt ist es mit dem Design, Verarbeitung, Platzangebot, Garantie (7 Jahre) und dem sportlichen Fahrgenuss (direktes Lenkegefühl und kleiner Wendekreis) ein Auto für die ganze Familie. Die Ehefrau fährt es gerne wg. der Familientauglichkeit und der Übersichtlichkeit (natürlich auch das tolle Design) und der Mann weil es Dampf unter der Haube hat und sich sportlich fährt (natürlich auch wg, dem sportlichen aggressivem Design:-))
Ich kann mir vorstellen, dass es wie beim Audi TT der Sporty zu einem Kultauto werden könnte.

Ich hoffe nur das Herr Schreyer (ehemals Audi) als Chefdesigner bei Kia noch lange bleibt, dann kann ich mir bei dieser Qualität auch vorstellen einen den Nachfolger bei Kia zu kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rgrede

Januar 2013, rgrede über: Sportage 2.0 CVVT 2WD Automatik, 163 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit 08/12 einen KIA Sportage 2.0 4WD AT. Inzwischen rd. 5000 Km zurückgelegt. Bin insgesamt zufrieden. Lediglich der Benzinverbrauch weicht stark ab von den Prospektangaben. Im sogenannten Drittelmix sollten 8,4 ltr. Superbenzin verbraucht werden. Bei mir zeigt der BC jedoch 10,4 ltr, also rd. 25% Mehrverbrauch an.
Das ist m.E. zuviel ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
OnkelBob

Dezember 2012, OnkelBob über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen

15000 Km gefahren. Alles top. Bin absolut zufrieden. Nur die Karrisserie (Kunststoff am Radlauf hinten links) fällt auseinander.
Kein Problem, 7 Jahre Garantie. :-) Bei der ersten Inspektion werden die Mängel behoben.

Kann ich nur weiter empfehlen.

J.G. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
amazinGType

Dezember 2012, amazinGType über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen.

Fahre das Modell (Vision mit LederPaket) seit ´nem knappen Monat.
Da es ein NeuWagen ist, natürlich nur mit "angezogener HandBremse".

Soweit bin durchweg zufrieden - keine bösen Überraschungen, wenn, dann eher positiv (siehe Verbrauch).

Verarbeitung:
Alles solide zusammengefügt. Nix klappert, vibriert.
Vor dem Sportage hatte ´nen neuen 3er Kombi - muss sagen, dass keine QualitätsUnterschiede diesbezüglich feststellen kann | konnte, jedoch auch nicht mit der Lupe alles inspiziert habe.

Qualität:
Über die Zuverlässigkeit bzw. LangLebigkeit kann naütrlich noch keine Aussage tätigen.

Verbrauch:
AutobahnAnteil ca. 50 - 60 Prozent (Rest StadtVerkehr), bei etwa 100 - 120 km/h.
1. Woche: Durchschnitt bei 5,5 l
2. Woche: Durchschnitt bei 4,9 l
3. Woche: Durchschnitt bei 4,8 l
Die Gänge werden gemäß der SchaltEmpfehlung vom Wagen eingelegt, also recht früh wird nach oben geschalten.
Mal schauen, wo sich das dann einpendelt.

CD-mp3-Radio:
Guter Klang - für meine Bedürfniisse vollkommen ausreichend.
Man kann diverse Einstellungen vornehmen - ist ja standard.
Leider müssen die Funktionen "Wiederholung & ZufallsGenerator" (im CD-mp3-Modus) nach der Zündung stets neu aktiviert werden.
Höre kaum Radio, der Empfang ist weder sonderlich gut oder schlecht.

Steuern:
219 Euro/Jahr

Versicherung:
540 Euro/Jahr (SF 13 bei HPfl & VK)

Lieferzeit:
Zwei Wochen bei mir, sofern WunschKonfiguration nicht verfügbar ist, wird ein ZeitRaum von drei Monaten genannt.

Pro:
Preis-LeistungsVerhältnis (gute Ausstattung bereits in der BasisVersion)
Verbrauch
Verarbeitung
AlltagsNutzwert
AblageFächer (zahlreich vorhanden)
Passabler Klang der Standard-MediaAnlage
Zusätzlicher StauRaum unterhalb des KofferRaums, anstelle des ReserveRads
Sieben Jahre Garantie

Contra:
Mangelnder SeitenHalt der Sitze
RundumSicht
Beperlte AußenSpiegel werden bei rasander Fahrt durch die AeroDynamik nicht frei von den Tropfen (kenne das beim Alfa GT anders)
>> Die Kritiken sind einem vorher bei der ProbeFahrt bewusst, von daher relativ zu sehen.

Fazit:
Soweit hab den Kauf nicht bereut, zumal mit 22,50 Prozent Rabatt doch ein Schnäppchen gemacht hatte (zum ohnehin guten Preis-LeistungsVerhältnis).
Daumen hoch für die KaufEmpfehlung meinerseits.

Mein Urteil ist gewiss subjektiv - wer den Sportage näher in Betracht zieht, sollte sich bei ´ner ProbeFahrt selbst ein eigenes Bild machen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stuesser

November 2012, stuesser (Bronze Experte) über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD, 184 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Hi liebe Leser.
Ich habe die KIA Sportage in der neuesten Generation in den unterschiedlichen Motorisierungen mehrfach auch über längere Zeiträume gefahren. Die sehr positive Optik und die 7-Jahre Garatie sind nätürlich schon ein gewichtiger Aepekt, mich persönlich hat aber insbesondere die Antriebstechnologie interessiert.
Die 3. Generation startetet auf der von mir favourisierten Dieselmaschinen in der AWD (Allradausstattung) mit dem 2.0CRDi. Dieser hatte zu Generationsbeginn eine Leistung von 100kW/136PS. Drehmomentseitig wurden 319Nm geboten. Ich erwähne das deshalb, weil Leistung zwar ein entscheidendes Kriterium darstellt, ich fahre jedoch im wahren Leben sehr selten mit Enddrehzahl, wo genau diese Leistung (erst) anliegt. Das Drehmoment dagegen liegt bei guten Dieselmaschinen im niedrigen mittleren (häufig genutzten) Drehzahlband an.

Ich erwähne das deshalb, weil diese 319Hm Maschine nur noch im frontgetriebenen 2Wd angeboten wird. Der Basis 2.0 erhielt bei gleicher Leistung ein Drehmomentupdate auf 373 Nm (2.000-2.500min-1)
Der hier gefahrere 135kW/184PS Motor hat zwar ein enormes Leistungsplus von nahezu 50PS jedoch nur ein Drehmomentplus von 11 Nm. Wer sich also überwiegend im mittleren Drehzahlbereich bewegt, ist auch mit dem Basis Sportage AWD sehr gut bedient.

Die 3. Generation des KIA Sportage ist seit 2010 auf dem Markt.
Der lotrechte Karosserieabschluss der 235-er Breitreifen mit der Karosserie-Seitenflanke verkörpert durch die breite Schulterlinie mit dem flach wirkenden Dach auf der schmalen Fensterlinie ein kraftvolles, sehnig angespanntes Design. Diese sportliche Optik wird im Innenraum durch die Doppelziernähte der Lederausstattung unterstrichen.
Für 34.500 Euro steht der Testwagen in der 135kW/184 PS Version incl. optionalen Panoramadachs und dem intelligenten Parksystem (Einparkassistent „SPAS“) in der ausschließlich lieferbaren Spirit Ausstattung ausgesprochen gut da.
6 Airbags, aktive Kopfstützen, ABS, ESC, TCS, Bergan- und –abfahrhilfe sind bereits im Basis
Sportage enthalten. Spirit topt mit beheizbarem Ledergestühl, 7“ Touchscreen Kartennavi, Xenon-Scheinwerfer und LED Tagfahrleuchten, Regen- Lichtsensor, Abbiegelicht, 2 Zonen Klimaautomatik, Handschuhfach klimatisiert, Parksensoren, Rückfahrkamera.
Der 2.0 CRDi Topmotor leistet 135kW/184 PS. Mehr noch als der absolute Leistungsgipfel überzeugt der Drehmomentverlauf, der dafür sorgt, dass dem Fahrer auch bei untertouriger Fahrweise spürbare Kraft zur Verfügung steht.
383 Nm/1.800-2.500min-1 (Automatik 392 Nm) sind für eine Maschine mit nur 2 Liter Hubraum referenzverdächtig.
Die Top-Version wird ausschließlich in der Allradversion AWD angeboten. Wahlweise 6
Vorwärtsgänge entweder manuell oder automatisiert geschaltet gewährleistet des von Magna Power beigesteuerte Dynamax Allradsystem souveränes Durchkommen.
Wir haben es uns nicht nehmen lassen, die Werksangabe für die maximale Steigfähigkeit von 44,2° sowie den Neigungswinkel von 45° zu überprüfen.
Selbst ein Anfahren in diesen Extremsituationen schaffte die Automatikversion bravourös. Mir ist kein weiterer Hersteller eines SUV bekannt, der selbstbewusst seinem Fahrzeug, ohne zusätzliche Geländeuntersetzung,
eine solche Leistungsfähigkeit bescheinigt.
1.750 Euro Aufpreis gegenüber 100kW/136 PS ist ein gut angelegter Wert, da sich dieser Mehrwert weder in der Versicherungseinstufung, noch in den Verbrauchswerten
über Gebühr negativ niederschlägt. Der relativ überschaubare Mehrwert im Drehmoment im allgemein genutzten Drehzahlbereich unterstreicht jedoch die Daseinsberechtigung des 2.0CRDi 100kW.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

stuesser schrieb am Dienstag, 8. Januar 2013, 10:44 Uhr:

stuesser
Jetzt (Januar bis März 2013) wirbt KIA mit einem TOP Garantieangebot: "7-7-7" http://www.youtube.com/watch?v=qJr59yVL_SY
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
kiaschaden

Oktober 2012, kiaschaden über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD Automatik, 184 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
rät vom Kauf ab
Auf der Suche nach einem schnell verfügbaren SUV habe ich mich Anfang dieses Jahres vom Design, der sofortigen Verfügbarkeit und nicht zuletzt von der 7-Jahres-Garantie zu einem Sportage verführen lassen. Design und Fahrkomfort gefallen mir auch noch nach 6 Monaten.
Allerdings fehlt es doch trotz super Ausstattung an technischen Details.
So verfügt das Fahrzeug neben der Temperaturanzeige über kein Warnsystem, das z.B. ungenügende Kühlerflüssigkeit anzeigt.
Aufgrund eines massiven Marderverbisses erlitt ich einen erheblichen Motorschaden. Aufgrund einer technischen Verkettung war der Flüssigkeitsverlust nicht erkennbar. Zum einen funktioniert der Flüssigkeitsbehälter nur mit Unterdruck; ist ein Schlauch defekt, bleibt der Kühlerflüssigkeitsbehälter voll obwohl der Kühler leer ist. Die Temparatur wir wohl über das Kühlerwasser gemessen; ist kein Wasser vorhanden, zeigt der Motor auch keine Überhitzung an.
Von einem schlechten und inkulanten Service von KIA (Reparaturdauer ca. 3 Monate!!) abgesehen möchte ich auf die Reparaturkosten aufmerksam machen. Die Motorreparatur nebst Kühlerschlaeuche belief sich auf ca. 16.500,00 Euro (ca. 60% vom Neupreis), da KIA hierfür keinen Austauschmotor vorrätig hat und die Reparatur mit Einzelteilen, die erhebliche Lieferzeiten haben, vorgenommen werden musste.
Mein Fazit: lieber länger warten und deutsche Qualität, bevor man mit solch unerwarteten Schäden konfrontiert wird.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 7 Kommentare

Kommentare

cigarak schrieb am Freitag, 24. Juli 2015, 10:12 Uhr:

cigarak
Aufgrund eines massiven Marderverbisses erlitt ich einen erheblichen Motorschaden. Aufgrund einer technischen Verkettung war der Flüssigkeitsverlust nicht erkennbar. Zum einen funktioniert der Flüssigkeitsbehälter nur mit Unterdruck; ist ein Schlauch defekt, bleibt der Kühlerflüssigkeitsbehälter voll obwohl der Kühler leer ist. Die Temparatur wir wohl über das Kühlerwasser gemessen; ist kein Wasser vorhanden, zeigt der Motor auch keine Überhitzung an. Kia Sportage 2.0 CRDi Platinum Automatik Hallo kiaschaden ich habe jetzt das gleiche Problem... bei mir ist Auto einfach beim Fahren ausgegangen und nicht mehr gestartet. Kia Händler sagt mir das ist keine Garantie weil es ist mein Fehler. Der Auto hat ganz normal gefahren und in Display war kein Warnung Angezeigt. Kein temperatut Steigerung oder irgendetwas anderes…was Sol ich machen Auto verkaufen, reparieren, Rechtsanwalt…. Auto ist bei mir jetzt 6 Monate und 18 Monate alt…
Kommentar melden

stuesser schrieb am Dienstag, 8. Januar 2013, 10:42 Uhr:

stuesser
Habt Ihr schon von dern Neuen KIA 7-7-7 Jahres Garantie gehört, die jetzt im Januar 2013 bis März 2013 läuft http://www.youtube.com/watch?v=qJr59yVL_SY
Kommentar melden

Ivanhoe schrieb am Freitag, 16. November 2012, 13:34 Uhr:

Ivanhoe
Hallo, die AVB's sind individuell und ja sie hätten sie vorher überprüfen sollen...ist nun eh zu spät. Aber die meisten Autos haben kein Öltemparaturanzeig! Fiat hat bzw, hatte es früher mal. VW aber nicht! Die meisten Autos messen die Motortemperatur über das Kühlwasser, wenn das Kühlwasser heiß ist, ist das Öl und der Motor auch heiß. Und der Sportage hat sowohl eine digitale Anzeige bei zu wenig Öl wie auch Kühlwassertemperatur! Bei Ihnen hat der Marder wohl mehr als nur eine Schlauch durchgebissen....wahrscheinlich auch diverse Drähte (Temperatursensoren). Kia steht da nicht schlechter dar als andere Markenautos! Man kann sogar sagen, dass die älteren Autos wie Peugeot oder Fiat mehr Temperaturanzeigen hatten als heutige neuere Modelle. Das hat aber andere Gründe... Bitte senden sie mir die Rechnung an folgende Email: solala35@Web.de Die Mailadresse werde ich für sie bis Montag aktiv halten. Und dann sehen wir weiter. Danke!
Kommentar melden

kiaschaden schrieb am Freitag, 16. November 2012, 11:01 Uhr:

kiaschaden
Hallo, gerne übersende ich Ihnen die Kopie der Rechnungen (bitte um Kontaktdaten) und ja, Kia ist repariert (was soll man sonst bei einem Neufahrzeug tun??). Bezüglich Kühlerflüssigkeit: VW Passat hat z.B. Warnleuchte, wenn Kühlerflüssigkeit nicht ausreichend! Bezüglich Temperatur: Sogar Peugot meiner Frau misst Wasser und Öltemperatur. w/Versicherung: Sie habe recht, dass Marderschaden versichert ist; allerdings sind Folgeschäden meistens betraglich begrenzt! Mein Tip. Dies in den AVB`s individuell überprüfen. Herzliche Grüße
Kommentar melden

Ivanhoe schrieb am Donnerstag, 15. November 2012, 22:35 Uhr:

Ivanhoe
Hallo, wie sie schon erwähnten, hatten Sie vorher einen Marderschaden. Bei allen Autos funktioniert der Flüssigkeitsbehälter unter Unterdruck! Das ist kein Kia Phänomen!!! Wie schon beschrieben, gibt es z.B. bei VW auch keinen Frühwarner bei zu wenig Kühlflüssigkeit... Sie hatten leider einfach Pech gehabt. Die meisten KFZ Versicherungen bieten für ca. 5 EUR mehr auch gegen ein Marderbiss und Folge eine Versicherung an. Ich denke, das der Marderbiss und dessen Folgen (Motorschaden) mit der Kia Garantie genauso wenig zu tu haben, wie ein Reifenplatzer auf der Autobahn und ein daraus resultierender Crash (Totalschaden) gegen die Wand. Oder ein Hagelschaden und eine defekte Windschutzscheibe! Sorry ich kann Sie verstehen wenn sie bei dem Pech sauer sind, aber sie dürfen die Sachen nicht vermischen...das ist kein Garantiefall, sondern eine Versicherungsfall! Die Motorreparatur finde ich absolut überteuert, aber diese Phänomen haben Sie bei allen Vertragshändler auch bei andern Marken. Ich habe nächste Woche einenTermin bei Kia, bitte senden Sie mir einfach Ihre Korrespondenz/Rechnung bzw. die Reparaturkosten per Mail zu. Was Sie aber nicht erwähnt wurde, haben Sie nun den Motor bei Kia für 17500 EUR repariert???
Kommentar melden

kiaschaden schrieb am Donnerstag, 15. November 2012, 11:50 Uhr:

kiaschaden
Servus Ivanhoe, vielen Dank für die Info. Zwei kurze Anmerkungen: 1: Wo überprüft der "Nichtmechaniker" Kühlerflüssigkeit, wenn nicht am Kühlerflüssigkeitsbehälter? 2: Leider ist Ihre Aussage zum Austauschmotor falsch. Gerne belege ich mit Korrespondenz/Rechnungen von KIA-Garantie und der KIA-Vertragswerkstatt die erwähnten Reparaturkosten. Ich fands auch unglaublich! Sollten Sie anderes belegen können wäre ich sehr dankbar; dann müsste ich gegen KIA bzw. die Vertragswerkstätte vorgehen! 7-Jahre Garantie ist nur für die Werbung; hat hier leider nicht gegriffen. für einen persönlichen Austausch stehe ich gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
Kommentar melden

Ivanhoe schrieb am Mittwoch, 14. November 2012, 22:58 Uhr:

Ivanhoe
Alle Autos messen die angebliche "Motortemperatur" über die Kühlflüssigkeit. Ja sogar BMW, Mercedes und VW. Keiner von denen hat ein Sensor am Motor!!! Und ja, alle Autohersteller weisen im Handbuch darauf hin, dass die Kühlflüssigkeitsmenge regelmäßig kontrolliert werden soll! Das der Kühlflüsigkeitsbehälter in bestimmen Umständen voll ist, ist auch normal. So was nennt man "Luft im System". Es muss bei solchen Pannen entlüftet werden oder Motor warm laufen lassen (Drehzahl hoch drehen damit es sich selbst entlüftet und Flüssigkeit nachfüllen), wie bei allen Autos! Die Äusserung, dass es kein Ausstauschmotor gibt, ist einfach gelogen! Fragen Sie bei Kia nach. Und eine Motorreperatur von 17500 ist absolut falsch! Ich selber hatte bei einem Alfa Romeo 156 komplizierten V6 Motor einen Motorschaden (Nockenwellen, Ventile, Zylinderkopf geschliffen etc.) und "nur" eine Reparatur in Höhe von 3000 EUR!!! Entweder ein Dilettant, welcher Pech hatte und Aussagen vermischt oder höchstwahrscheinlich ein Verkaufsberater von der Konkurrenz mit nur technischen Basis Wissen die halt keine 7 Jahre Garantie anbieten. Das Kühlsystem ist wie bei allen anderen gleich. Danke! P.S Ich kriege sogar für meinen 1999 Alfa Romeo V6 Motor noch eine Austauschmotor für 3000 bis 4500!!!!
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Sporty1975

Oktober 2012, Sporty1975 über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Sportage 1,7 L crdi in der Spiritausstattung seit Ende Juli 2012. Ich bin bis heute knapp 8.000 KM gefahren und muss sagen: Das Auto ist der Wahnsinn. Es fährt sich in jeder Hinsicht wunderbar: Es lässt sich gut und geschmeidig schalten, ist für den Alltag absolut ausreichend motorisiert und verbraucht im Schnitt 6,4 L, was bei der Größe des Autos absolut in Ordnung geht. Das Interieur ist wie das Exterieur gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Bis jetzt klappert und scheppert nichts und ist wie neu. Auch funktioniert das Navi, die Rückfahrkamera, das ISG und alle anderen Accessoires, die sonst noch zur Spiritausstattung gehören, fehlerfrei. Ich bin über viele Jahre BMW gefahren und habe deshalb hohe Ansprüche, aber ich muss sagen, dieses Auto kann bis dato mit jedem von mir gefahrenen BMW mithalten und das zu einem unschlagbaren Preis. Ich habe für das Auto inklusive Winterräder 24.000.- bezahlt. Ich kann allen nur zum Kauf dieses Autos raten. Das einzige Manko sind die unglaublich langen Wartezeiten. Mein Auto kam nach fast 9 Monaten. Wer Probleme mit der Rundum-Sicht hat: Es gibt eine Rückfahrkamera und inzwischen parkt das Auto für ca. 500.- Aufpreis auch selbständig ein :-)! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stuesser

August 2012, stuesser (Bronze Experte) über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Der erste Eindruck:
Spritziges Design, kraftvolle Linien, stimmige Dimensionen, wertige Anmutung … Platz nehmen und wohlfühlen. Der in vielen Variationen einstellbare Sitz passt sich den Bedürfnissen des Fahrers vorbildlich an. Alle Bedienungselemente liegen griffgünstig und… das in der „Spirit“ Ausstattung mitgelieferte Touch-Screen Navi ist selbsterklärend und auch für „Bedienungsanleitungslesemuffel“ kein Buch mit sieben Siegeln. Toll gemacht!
1994 wurde erstmalig der KIA „Sportage“ vorgestellt. Die 2. Generation folgte 2004.
Mit weltweit 860.000 verkauften Fahrzeugen, 150.000 davon in Westeuropa, war der Sportage ein echter Verkaufserfolg. Das aktuelle Modell wurde 2010 eingeführt und wartet mit zahlreichen Neuerungen auf.
Ausstattung und Komfort: Der neue KIA Sportage wird in den Ausführungen ATTRACT, VISION und SPIRIT angeboten.

Bereits in der Einstiegsversion ATTRACT werden 16“ Leichtmetallräder, Klimaanlage und ein höhenverstellbarer Fahrersitz sowie weitere komfortbetonte und praktische Serienelemente geliefert.
In der Ausstattungslinie VISION kommen u.a.Nebelscheinwerfer, LED Tagfahrlicht, Regensensor, beheizbare und elektrische Spiegel sowie 17“ Alufelgen hinzu.
Die Version SPIRIT gipfelt mit Smart-Key System, Xenon, 2-Zonen-Klima, Karten-Navi mit 7“ TouchScreen, Rückfahrkamara, beheizbarer Frontscheibe und 18“ Aluräder.

Antrieb:
Neue sparsame Motoren von 115 bis 163PS (alle Euro5) werden angeboten. DieserTestwagen ist mit dem leisen, sparsamen und drehmomentstarken 2.0 CRDi ausgestattet.
Dieser Motor ist nicht auf absolute Spitzen-leistung getrimmt sondern ist von der Kraft und Drehmomentausbeute im klassenüblichen Schnitt.
Der Sportage fährt sich äußerst agil. Die Gangsprünge passen hervorragend. Der drehmomentstarke Motor verlangt keine Drehzahlen über 2.000U/min. Für alle
Eventualitäten stehen dem Fahrer mehr als ausreichende Reserven zur Verfügung.
Wende- und Einparkvorgänge können entspannt im Standgas angegangen werden ohne dass der Motor abstirbt - keinerlei Anzeichen einer Anfahrschwäche!
Das Getriebe lässt den Fahrer über einen vollzogenen Gangwechsel nicht im Unklaren. Der Bedienungsweg des Wählhebels und auch der leicht zu überwindende Widerstand sorgen für harmonische Gangwechsel-vorgänge.
Bei 2.000 U/Min liegen im 6.Gang bereits über 100 KM/h an. Im Drehmomentgipfel im 1. Gang liegt eine Minimal-Geschwindigkeit zwischen 16 und 23 KM/h an. Dies ist in der Schalt bzw. Automatikversion nahezu ähnlich. Durch den Wandlerschlupf in der Automatikversion sind Fahrten im Bereich der Maximal-Steigfähigkeit sehr souverän und ausdauernd zu bewältigt.
Das Fahrwerk des Sportage ist straßenorientiert abgestimmt. Aufgrund der eher straffen Fahrwerksabstimmung und der entsprechend kurzen Federwege hebt der KIA in verworfenem „Geläuf“ häufig ein Rad von Boden ab.
Allrad-System „Dynamax“
In der normalen Fahrsituation ist der Sportage 4WD ein Fronttriebler. Bedarfsweise, und dies stellt „Dynamax“ durch die ständige Überwachung von Sensoren der System-Steuereinheit sicher, wird das vollaktive AWD System bedarfsgerecht mittels Lamellenkupplung auf beide Achsen geleitet. Das Mittendifferenzial (Lamellenkupplung) kann fahrerseitig auch manuell gesperrt werden.
Serienmäßig wird der Sportage mit einer Traktionskontrolle (TCS) unterstützt. Der Vortrieb des KIA wird dann gehemmt, wenn achsweise je ein Rad aufgrund Traktionsverlust durchdreht.

Bodenfreiheit minimum (mm) 172mm
Böschungswinkel vorn (Grad) 22,7°
Böschungswinkel hinten (Grad) 28,2°
Rampenwinkel (Grad) 17,7°
Steigfähigkeit (Grad) 44,2°
Neigungswinkel (Grad) 45,0°
Motorleistung:
100/136 kw/PS bei 4000U/Min
319 Nm bei 1800 – 2500
Turbolader mit variabler Geometrie und Intercooler
Dieselpartikelfilter / Euro5

Serienmäßig ist der Sorento mit einer Berganfahrhilfe (HAC) und einer Bergabfahrhilfe (DBC) ausgestattet.
KIA ist ein Koreanischer Hersteller mit steil aufstrebender Wachstumsprognose. Diese positive Erwartung wird auch durch die internationale Vernetzung des Konzerns begründet. Die Produktion des KIA Sportage erfolgt im KAI Werk Slowakei, Die Design
Sprache (Peter Schreyer KIA Chefdesigner) hat europäische Züge. Das KIA
Entwicklungszentrum für Motoren liegt in Rüsselsheim.
Dass die Umsetzung der Entwicklungsarbeit nicht nur gut aussieht sondern auch noch sicher ist, unterstreicht der mit 5 Sternen absolvierter Euro NCAP Crashtest. Ein gehöriges Selbstbewusstsein beweist KIA im
Garantiebereich: 7-Jahre Herstellergarantie (oder 150.000 km)
Fazit:
Die hier vorgestellte Version des KIA Sportage 2.0 CRDI 4WD stellt in der Top-Ausstattung Spirit mit dem optional ausgestattetem Panoramadach (elektrisch), Metallic-Lackierung und der Leder-Teilausstattung einen Gegenwert von 32.745 Euro dar.
Ausstattungsbereinigt gibt es mehrere Hersteller, die dieses Preisgefüge für ihr
eigenes Produkt um 30% übersteigen. Eine hohes Qualitätsniveau, gepaart mit der
offensiven Garantieversprechen werden sich positiv auf die Imageentwicklung von KIA auswirken. Die der Sicherheitsstruktur der Fahrgastzelle geschuldete stabilen A-Säulen und der bedingt durch die dynamische Karosseriezeichnung bedingte stellenweise eingeschränkten Sichtwinkel, die bei weitem besser sind als bei manch einem Premium-Sportwagen, sind nicht optimal werden aber mit der optionalen Rückwärtskamera und Parksensoren ausgeglichen.
Im Unterholz, wo erfahrungsgemäß nur in eher seltenen Fällen der Kia Sportage regelmäßig gefahren wird, wünscht sich ein jeder „Waidmann“ eine noch wirkungsvollere Traktionshilfe, die nach dem maximalen Ausreizen der früh endenden Achsverschränkung ein Weiterkommen erleichtert.
In einem nachfolgenden Vergleichstest wird der Kia Sportage im Hubraumsegment
2.0 Diesel auf die aktuelle Konkurrenz treffen.

Video: Sportage leichtes Offroad
http://www.youtube.com/watch?v=K1Fq7HBmDuo

Video Sportage auf dem Geländewagenparcour
http://www.youtube.com/watch?v=BaQXddFsxsA

http://www.youtube.com/watch?v=qc0k_Ih7f0Y
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
dom601

Juni 2012, dom601 über: Sportage 2.0 CRDi 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre meinen Kia jetzt 7 Monate und mehr als 13.000 km. Zum Diskussionspunkt Verbrauch kann ich mich ein wenig positiver äußern; bei verhaltener Fahrweise, ohne als Verkehrshindernis darzustehen, komme ich bei überwiegender Überlandfahrt in der wärmeren Jahreszeit konstant auf Werte von 6,45 - 6,8 Liter. Im Winter muß ich gut einen Liter mehr einkalkulieren, trotzdem sind Werte über 8 Liter eher selten.
Als Kritikpunkt muß ich die Freisprecheinrichtung ansehen, die sich nach 1-4 Tagen immer wieder von der Bluetooth-Verbindung zum Handy verabschiedet, so daß recht umständlich immer wieder die neue Verbindung eingerichtet werden muß.
Nervig ist die bauartbedingte, extreme Unübersichtlichkeit. Dann ist aber auch schon Schluß mit meckern - insgesamt komfortabel und sehr gut ausgestattetes SUV (mittlere Ausstattungsvariante) mit Wohlfühlambiente. Kräftiger und durchzugsstarker Diesel ohne Anfahrschwäche mit angenehmem Geräuschniveau zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis, wenn man an die 7-Jahre-Garantie und die langen Inspektionsintervalle denkt.
Urteil: EMPFEHLENSWERT
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
phil2901

Juni 2012, phil2901 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Also zum Thema Preis/Leistung muss ich wohl nichtsmehr hinzufügen! Dieser Wagen ist TOP verarbeitet und besser ausgestattet als andere in seiner Klasse! Bei welchem Hersteller kriegt man für 650 Euro Aufpreis Xenon Scheinwerfer plus Multifunktionslenkrad? Dazu das sicherste Fahrzeug seiner Klasse laut EURO NCAP Crashtest! Wegen den kleinen stylishen Fenstern leidet natürlich die Sicht, vor allem wegen der breiten C Säule aber das kann man locker verschmerzen. Absolute Kaufempfehlung!

* Nach fast 5 Monaten und 5000 km kann ich hinzufügen, dass ich das Fahrzeug mit 7,3 Liter Durchschnittsverbrauch bewege und ich damit absolut zufrieden bin. Viel Landstrasse und Autobahn gemischt. Mein Kollege fährt den Nissan Qasqai mit 20 PS weniger aber kriegt ihn nicht unter 8,2 Liter!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Christoph3r

Mai 2012, Christoph3r über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
rät vom Kauf ab
Hallo
Gleich zu Anfang möchte ich festhalten, dass ich dieses Auto nur probegefahren bin (etwa 40km), da es bei mir aber einen so (leider) negativen Eindruck hinterlassen hat möchte ich diesen gerne festhalten. Ich kann allerdings keine Aussage über den Verbrauch, Langzeitsqualität oder Unterhaltungskosten machen .
Ich wohne in Spanien und bin mir nicht sicher, ob das Auto ein paar Änderungen zur deutschen Versión erfahren hat. wenn dies so sein sollte bitte ich um Entschuldigung in den Sparten die betroffen wären.

Bei mir und meiner frau viel der Kia Sportage in die direkte Endauschscheidung, doch eine Probefahrt hat ihn dann direkt ausscheiden lassen.
Als allererstes gefiel uns das Design vom Sportage, aber die damit enthaltene schlechte Sicht ist vor allem in Spanien ein graus. das Hinterfenster ist dermassen klein und hoch angesetzt, dass man es auch hätte weglassen können. Vor allem hier in Spanien, wo man häufiger mal in Reihe parken muss, kann einen das ins Schwitzen bringen. Der Kommentar des Verkäufers darauf, dass industriell genutzte Fahrzeuge gar keine Rückfenster mehr hätten, war nun auch nicht unbedingt die beste Ausrede. Danach störte mich vor allem die zu hohe sitzposition, die mich direkt mit dem Dach in kontakt brachte. Nachdem ich den Sitz maximal abgesenkt hatte , war immer noch sehr wenig Platz von meinem kopf zum Dach und so gross bin ich nun auch wieder nicht (1,87). Auf dem beifahrersitz war das nun schlimmer. da dieser sich nicht absenken liess wurde mein kopf beim überqueren einer Unebenheit mit grosser wucht gegen die Ausstiegsschlaufe befördert, womit wir zu zwei weiteren Negativpunkten kämen. Einmal die Federung, die sehr stramm ist und der nicht absenkbare Beifahrersitz.Die Übersicht ist auch nicht die beste. Man hat in keinem Moment die Sicherheit zu sagen, wo das Auto anfängt oder aufhört. (glücklicherweise verfügt es über einen hinteren Parkpiepser (obligatorisches extra oder in der Versión Style enthalten) . Darüber hinaus fand ich die Lenkung sehr schwammig, was sich vor allem ab 110km/h hervorrhob. meine Frau bestätigte mir meine negativen eindrücke und nun haben wir uns für einen Yeti entschieden, den wir ebenfalls probefuhren, und der hier in Spanien gegenüber Deutschland einen Preisvorteil von etwa 8000 € geniesst.
Ich bitte sie aber eine Probefahrt zu machen und sich auf keinen Fall nur von Eindrücken zum Kauf (oder vom Kauf ab)raten zu lassen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
joy676

Mai 2012, joy676 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Ein rundum gelungenes Auto ! Optik, Preis, Qualität ist in der Kompakt SUV Klasse unschlagbar... Ich habe Sie alle zur Probe gefahren Qashqai bis Tiguan. Der Motor ist für seine 1,6 Liter stark, leise und sparsam Der Innenraum ist hochwertig und praktisch. Lediglich das das Fahrwerk ist etwas zu sportlich und poltert etwas bei kurzen Stößen, dafür liegt er in der Kurve wie ein Brett und neigt für seine Höhe kaum. Negativ fand ich die lange Wartezeit auf den Wagen von über ein Jahr, dass geht bei anderen Herstellern schneller, da ist aber auch die Nachfrage geringer. Wo sonst bekommt man ein perfektes Auto zum Discountpreis und extra 7 Jahre Werksgarantie ??? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 6 Kommentare

Kommentare

gekko3011 schrieb am Sonntag, 4. November 2012, 13:47 Uhr:

gekko3011
Also gut, wenn Du mich schon so seltsam anquatscht, dann geh doch in ein Honda Autohaus und setzt dich nur spasshalber in einen CR-V und dann steig wieder in den Kia, Du wirst sehen, eine andere Welt. Kannst mir ja Bescheid geben
Kommentar melden

joy676 schrieb am Samstag, 3. November 2012, 23:51 Uhr:

joy676
Viel Spass... Bist so ziemlich der Einzige den ich kenne den sein Sporty knarts, die start-stop spinnt und der Tempomat nicht geht. Vielleicht sollte der Sporty den Fahrer tauschen ?
Kommentar melden

gekko3011 schrieb am Samstag, 3. November 2012, 21:53 Uhr:

gekko3011
War heute im neuen CR-V gesessen nur Frontantrieb 23 Tausend und das ist Qualität nix wie KIA . Nur noch 4 Jahre, dann bin ich dieses traurige Auto wieder los. Ist
Kommentar melden

joy676 schrieb am Samstag, 3. November 2012, 20:25 Uhr:

joy676
Vieleicht hast du einfach nur pech mit deinem sporty ??? meiner ist jetzt ein halbes jahr und hat 5000 auf der uhr... es knarzt nix, der verbrauch auf AB liegt bei 6,5 in der stadt bei 7,7 liter, ein wirklich perfektes auto ohne mängel... für den preis top. (habe 18000 mit der mittleren ausstattung (mit navi ohne leder und xenon) in dänemark bezahlt. für das geld brauchst du bei honda nicht mal an einen SUV denken. honda ist gut ohne frage aber mittlerweile preislich auf augenhöhe mit VW und co.
Kommentar melden

gekko3011 schrieb am Samstag, 3. November 2012, 18:13 Uhr:

gekko3011
Was helfen 7 Jahre Garantie, wenn die Werkstatt das geklappere und geknarze als werkseitig vorhanden einstuft und das wars. Ebenso geht es mit Start Stopp und Tempomat, die ihr Eigenleben führen, bzw. nicht funktionieren?Ich denke,dass die Werkstätten zu diesem Auto passen.
Kommentar melden

thegerman schrieb am Montag, 28. Mai 2012, 19:42 Uhr:

thegerman
7 Jahre Werksgarantie ist ne Ansage!! Ob diese auch eigehalten wird ist fraglich
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
gekko3011

Mai 2012, gekko3011 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Also ich bin von Honda CR-V (hatte alle Modelle) auf Kia Sportage Vision umgestiegen.Er ist das mittlere Modell der Reihe so wie ich die mittleren Modelle des Honda CR-V gefahren habe. Vom Preis her sind sie vergleichbar, nur dass der Honda Klimaautomatik und Allradantrieb hatte. Beim Kia habe ich noch 2 Pakete dabei, so dass er auf über 24.000 Euro gekommen ist. Vom Styling ist der Kia ein moderneres Auto, aber irgendwie ist der Kia Aussen Hui und Innen pfui, oder wenn man will wie ein ungewürztes Essen. Das Fahrerfenster geht nur automatisch runter und hoch muss man den Knopf halten. Das Beifahrerfenster geht nur manuell rauf und runter.Beim 7 Jahre alten Suzuki Swift meiner Frau geht das alles automatisch und der kostete 9.999,-- Euro!!! Der Lack ist schlechter!Hatte den Honda 4 Jahre und mein Hund ist hinten immer raus gesprungen und hat sich dabei beim Einstieg abgestützt.Beim Honda Null Kratzer, beim Kia nach 3 Monaten total verkratzt. Beim Kia muss ich 5x auf den Knopf Trip drücken um die gewünschten Anzeigen zu bekommen, beim Honda - und das bei allen 3 Modellen -sieht man das alles auf einen Blick. Die Qulitäts Anmutung entspricht einfach nicht einem Fahrzeug dieser Preisklasse. Er ist ja nichts anderes als ein höher gelegter Kombi mit Vorderradantrieb und mehr nicht.Kia liefgert den Sportage mit Sommereifen, Honda mit Ganzjahres Reifen, also muss man bei Kia nochmals 1500,--.--bis 2.000,-- Euro drauf rechnen. Ich könnte das alles weiterführen, aber es bringt einen nicht weiter, für mich ein glatter Fehlkauf.
Start Stopp funktioniert wie der Blinker geht geht nicht geht. Werde in der Stadt oft angehupt, weil das System mal wieder den Motor abschaltet, aber beim Tritt auf die Kupplung nicht mehr anlässt.
Durch den Tempomaten habe ich schon Schmerzen im Daumen, weil man ihn mehrmals anklicken muss, bis er einmal funktioniert. Die Werkstatt fährt nur ein paar Kilometer und kann dadurch nichts feststellen. Ich habe auch das Gefühl, sie wollen gar nicht. Geräusche gehören laut Werkstatt werkseitig dazu!!!!! Habe die Kiste im Februar 2012 gekauft und da ging schon die Start-Stopp Funktion nicht. Wurde repariert, aber jetzt ist sie wieder ausgefallen. Nov.2012. Hatte insgesamt 6 Hondas und bei jedem wurde ich nach einem halben Jahr von J.D.Power England angeschrieben, was zu verbessern wäre. Man solle es nicht glauben, aber der Großteil der angegebenen Verbesserungsvorschläge flossen in die Produktion beim jeweils neuen Modell mit ein. Diese Angst braucht man bei Kia nicht haben, denn die interessieren sich einen feutschten Kericht um die Meinung der Käufer und so kann es mit diesen Autos auch nicht besser werden. Übrigens der neue Honda CR-V kostet als Frontantrieb genauso viel wie dieser Kia, aber es ist eine ganz andere Welt. Ich habe noch 4 Jahre dieses Auto zu fahren und dann ab damit!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Pavlajoerg

April 2012, Pavlajoerg über: Sportage 2.0 CRDi 4WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich kaufte meinen Kia Sportage 2.0Cdti AWD Ende September 2011 mit Vollausstattung für knapp 30000€. Nach numehr bereits 18500 zurückgelegten Kilometern möchte ich ein erstes Fazit ziehen. Ein tolles zuverlässiges Fahrzeug, sehr gut verarbeitet, nix klappert oder quietscht. Bequem zu fahren, super Radio mit tollem Klang, durchzugsstarker Motor, der Hit ist das Panoramadach....leider gibt es aber auch ein paar nervige Dinge, u.a das Betanken geht meist nicht ohne Sauerei, schwappt permanent beim Ende des Betankens über,na ja vorher stoppen und dann langsam zu Ende tanken, weiterhin spinnt die Rückfahrkamera ab und zu, und der Starknopf ist auch nicht der Hit, muss die Kupplung bis zum Anschlag latschen sonst geht gar nix. Aber das wars auch schon...sonst ein tolles Auto im Super Design, ein echter Hingucker zum echt fairen Preis. Fazit: die Koreaner haben gelernt, echt überzeugend. P.S. Mein Zweitwagen wird gegen einen Kia Rio getauscht. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tigaente

April 2012, tigaente über: Sportage 2.0 CRDi 184 4WD Automatik, 184 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Haben lange gezögert, aber dann machte unser freundlicher KIA Händler ein unschlagbares Angebot. Sind von einem 290PS BenzinAuto mit DSG Getriebe nun umgestiegen auf die 184PS Version mit 6 Gang Automatik und müssen feststellen, dass diese Automatik doch seeehr nervös reagiert. Beim kleinsten Anstieg der Belastung geht es sofort in den Wandlerbetrieb über und hebt die Drehzahl deutlichst an. Damit geht der Spritverbrauch sofort in die Höhe. Hier könnte man die Schaltsoftware dementsprechend korrigieren. Dann kann länger in niedrigeren Drehzahlen gefahren werden. Kraft ist ja da.
Kleiner Nachteil: Die serienmäßigen 18 Zöller zerren schon etwas am Lenkrad. Serienmäßige 18Zöller = Freude für Vadda. Mudda mault, weil der Zwischenboden im Kofferraum fehlt.
Hatte letzte Woche die Gelegenheit den 184PSer mit einem eingebauten "Racechip" probe zu fahren, da hat das Dingens über 230 PS . Da muss ich sagen... Ja da geht was.
MAn muss auch nicht wirklich das Gaspedal bemühen. Die Kiste rennt und zerrt einfach weg.
Angenehm ist der dynamische Allradantrieb. Haben letzte Woche mehrere Situationen in den Alpen gehabt (Plötzlich glatt nach der Kurve) und sind restlos begeistert. Er überträgt wirklich nahtlos die Kraft überall dahin, wo man es braucht.
Die Fülle der Ausstattung ist bemerkenswert. Da krieg ich bei der VAG... Konkurrenz grade mal ne Bierkiste als Sitz und habe hier ein voll ausgestattetes Auto.

Sogar der Sohnemann (der jetzt nen 3.2 A3 fährt) ist von dem Auto begeistert. Antritt ist da, mal abgesehen davon, dass bei ca. 200km/h Schluss ist. Aber mal ehrlich, wann kann man so schnell fahren ?
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

klt200 schrieb am Dienstag, 11. Dezember 2012, 15:00 Uhr:

klt200
Frage: Gibt es für diese Automatik mittlerweile ein "update"? ich befass mich gerade mit dem Kauf eines solchen Vehikels, fahre momentan die geile, durch nichts zu erschütternde Multitronik bei 170PS, schalte aber auch da viel mittels Lenkradwippen in untere Gänge (so habe ich bei mehr als 60000km immer noch die ersten Bremsbeläge "onboard"). Ist diese Automatik überhaupt vergleichbar mit der von Audi (7-Gänge)? Zum Spritverbrauch: Mein Händler sug gerierte mir auch einen Verbrauch so um die 8l...den schaff ich freilich, auch drunter zu bleiben, ist kein Problem- mir graut's aber vor LKW's, die 2m hinter mir fahren....über 80km/h, und der Verbrauch geht klar hoch. Meine Erfahrung hat schon immer geholfen, wenn ich bis zu 2 Liter Mehrverbrauch eingeplant habe. Das ist, denk ich, realistisch. Ich möchte ja auch vorwärts kommen. Wer bremst- verliert.....;-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
dinamozagreb

April 2012, dinamozagreb über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Sportage 2,0 AWD Benziner mit 163PS, bin absolut begeistert, habe vollausstattung bis auf Navi. Hab mich für den sporty entschieden, da ich hier in Koatien wo ich lebe, ca: 4.000EUR Rabatt, und dazu war der wagen nach 5 tagen verfügbar!!!
Der Verbrauch liegt bei reiner Stadtfahrt bei 11l. was für ein Benziner dieser Größenordnung ok ist. Würde sicherlich 1-2 L. weniger verbrauchen wenn ich sparsamer fahre, so macht das aber mehr Spaß.

Gruss aus Zagreb weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kuli55

April 2012, kuli55 über: Sportage 2.0 CVVT 2WD Automatik, 163 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo ,Ich fahre meinen Kia Sportage seit 1 Jahr und bin sehr zufrieden.

Die Fahrgeräusche sind etwas lauter, aber das haben wir bei der Probefahrt schon bemerkt.
Die Spaltmasse bei den Türen sind ungenau.Die Entgeschwindigkeit
könnte etwas höher sein,ansonstens ist das Fahrverhalten mit der Automatik sehr gut Rundherum bin ich zufrieden und würde jederzeit wieder einen Kia-Sportage kaufen.(Allein die 7 Jahre Vollgarantie oder 150000 km sind schon ein Grund) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Seidel1

März 2012, Seidel1 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

ich fahre den Sportage III nun seit 4 Wochen. Der Verbrauch ist schon deutlich höher als angegeben. Ich fahre ihn wirklich sehr sparsam und komme nicht unter 9-8,8l auf 100km. (60% Autobahn 130km/h/ 40% Stadt).

Aber ansonsten ein tolles Auto. Ein super Fahrgefühl. Ein bisschen mehr Power könnte er vertragen. Aber ich bin rundum zufrieden.

Grüße,
CS weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
skullpirate

März 2012, skullpirate über: Sportage 2.0 CRDi 4WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Sportlich frisches SUV mit geringer Aufpreisliste und fast unschlagbarem Preis.

Positiv:
Anschaffungspreis
sehr viel Serienausstattung
kurze Aufpreisliste
7 Jahre oder 150.000 km Garantie
hohe Sicherheitsstandarts
gute Verarbeitung
ausreichend motorisiert
optionaler Allradantrieb (Dynamax) alle 4 Räder werden einzeln elektronisch unabhängig voneinander konrolliert
optionale Differenzialsperre
optionale Bergabfahrhilfe
tolle Optik
ausreichend Platz auf allen Sitzen und im Kofferraum

Negativ:
lange Wartezeit bei Neuwagen
teilweise noch schlechtes Image der Marke Kia
keine Haubenlifter
schlecht klingende Hupe
Bedienelement für Bordcomputer schlecht positioniert weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

skullpirate schrieb am Sonntag, 22. April 2012, 17:22 Uhr:

skullpirate
Für einen SUV kling die aber wirklich etwas mickrig. Die Hupe wird auch von sehr vielen Besitzern gegen eine "bessere" ausgetauscht.
Kommentar melden

fahranfaengeroo schrieb am Sonntag, 22. April 2012, 15:05 Uhr:

fahranfaengeroo
Das mit der Hupe hättest du dir sparen können.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
jones1986

Februar 2012, jones1986 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
fahre den Sportage 1,6 gdi spirit jetzt ca. 8 Wochen. Bei mir liegt der Durchschnittsverbauch bei 50% Stadt 50% Land bei ca. 8 Liter.
Der Kofferraum ist schön groß und geräumig. Automatiklicht mit Escortfunktion und Regensensor funktionieren einwandfrei. Das Navi arbeitet sehr genau und verwirrt nicht. Durch die eingeschränkte Sicht nach hinten ist die Rückfahrkammera mit Parksensoren mehr als nur Emfehlenswert.
Die Sprachsteuerung ist eine schöne Spielerei, die man für Telefonanrufe sehr gut nutzen kann.
Ich wurde das Auto auf jeden Fall wieder kaufen.
Nachteil: Da ich das Auto erst noch bestellen musste, hatte das Auto 7 Monate Lieferzeit. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sportage1860

Januar 2012, Sportage1860 über: Sportage 2.0 CVVT 4WD Automatik, 163 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,14 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre den neuen Sportage III seit Oktober 2011.
Wäre mit dem SUV sehr zufrieden, wenn der Verbrauch nicht wäe!

Im Schnitt liegt der Verbrauch bei 11 LIT/100km. Dabei fahre ich schon sehr defensiv. Um nicht zu sagen: manchmal schon als Hindernis um mal die 10 LIT am Bordcompi zu sehen.....

Trotz seinen 165 PS ist der Benziner alles andere als ein Sprinter. Überholvorgänge gestalten sich mehr als lahm und bei Geschwindigkeiten über 130 km wirds echt langweilig im Durchzug, dafür aber steigt der Verbrauch schnell auf 12-14 LIT.

Die kolportierten 8,4 LIT (kombiniert) kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Ich fahre ca. 60 % Stadt und 40 % Land/Autobahn.
Sehr selten fahre ich schneller als 130 km/h. Somit sind die Werksangaben eindeutig um 30 % zu gering ausgefallen.

Für mich fällt das unter vorspielen falscher Tatsachen. Habe den Händler bereits informiert und möchte dringend einen Wechsel zum Diesel machen, falls deren Angaben über Verbrauch wenigstens stimmen sollten......

Abweichungen um 10 % sind ja normal, lt ADAC auch mal 15 -20 %. Aber 30 % darüber mit Schlafwagenmentalität, geht so gar nicht!

Bei 15.000 KM jährlich und bei ca. 1,45 Euro pro E10 Spit macht das im Jahr ca. 560 Euro an Mehrkosten aus.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
1peter

November 2011, 1peter über: Sportage 2.0 CVVT 4WD Automatik, 163 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit dem 10 Juni 2011 den Kia Sportage 2.0 CVVT 4WD Automatik.
Der Verbrauch ist hoch ca. 11 Liter und die Automatik schaltet oft und laut wenn man langstrecken fährt.
Im Gebrauch ein gutes und praktisches Auto.
Habe vor in Zukunft auf Gas um zu steigen.

Gr. Peter R. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
shopkonto

November 2011, shopkonto über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen,

entgegen unserem ersten Bericht von 11/2011 hier die überarbeitete Version nach 2 Jahren und 73.000 Km Erfahrung mit dem Sportage:

- sieht gut aus
- ist bequem
- einfach zu bedienen
- Navi mit aktuellem Firmwarestand bestens
- immer zuverlässig !!
- Durchschnittsverbrauch 7,8 l Diesel
- Werkstattkosten angemessen
- Ersatzteilbeschaffung träge (Bremsklötze mussten erst bestellt werden)
- absolut sicher im Winter (wenn andere am Berg hängen, aus dem Stand einfach dran vorbei und weiter ...)

Insgesamt ein gutes preiswertes Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

tigaente schrieb am Donnerstag, 12. April 2012, 21:51 Uhr:

tigaente
Kann ich nicht nachvollziehen. Haben die 184PS Version, dort funkt alles so wie beim Q5. Spaltmasse wie Premiumklasse Xenon wie Audi Aber... Abbiegelicht wurde ebenfalls nur durch Zufall in einem Schaufenster entdeckt. Empfehlung unseres KIA Händlers: Finger weg vom Schiebedach... Navi funzt vergleichbar zu unserem Navigon Spritverbräuche decken sich. Aber die Tachonadel bleibt bei 210km/h wie eingefroren stehen. Sind bei uns nachgemessene 203 km/h. Bluetooth ohne Probleme. Jedes Mobilteil (div. Hersteller) wurde erkannt und eingerichtet.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
ges01

November 2011, ges01 über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre jetzt schon bald 20 Jahre diverse Diesel Autos und jetzt seit Anfang Novemder den Sporty 1,7 CRDi.
Ich muss sagen, ich hatte noch nie eine Auto mit so viel Bums und gleichzeitig so wenig PS und Hubraum. Im Alltag fühlt sich der 1,7er an wie 150PS... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Optimus

November 2011, Optimus über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
Seit Feb. 2011 fahren wir unseren Schneeteufel ( weil er Weiß ist ) und ich kann sagen " Er ist SUPER KLASSE " ein tolles Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

schwabenalarm schrieb am Montag, 7. Juli 2014, 11:39 Uhr:

schwabenalarm
...und Tanken macht Spaß?
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
MiNkPt

November 2011, MiNkPt über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren ca. 4 Wochen den 1.7 D in der Spirit Topversion mit Panoramadach. Der :-) hat alles bestens geregelt und obendrein 4 Monate schneller geliefert als zugesagt.
Als Firmenwagen fahren wir zur Zeit einen Volvo XC90 und haben deshalb einen relativ objektiven Vergleich.
O.k. Der Kofferaum ist bei ca. 35 cm kürzerer Gesamtlänge des KIA kleiner, lässt sich aber durch den Austausch des vollwertigen Ersatzrad durch ein Tyrefit System schnell auf das gleiche Volumen bringen. Die Verarbeitung ist ausgesprochen wertig und auf hohem Niveau. Kein Qietschen und Klappern oder zu große Spaltmaße trüben das Gesamtbild. Die Fahrleistung ist vollkommen ausreichend und animiert zu Cruisen ohne das Gefühl zu haben nicht vom Fleck zu kommen. Der Verbrauch nach dem ersten Tanken scheint bei ca. 6,4 l/100 km zu liegen, soll aber angeblich noch weiter sinken. Der Volvo saugt bei identischer Fahrweise 10,6 l/100 km. ....unglaublich, was wirklich möglich ist.
Von Seiten der Raumökonomie und der Ergonomie der Bedienelemente gibt es nichts auszusetzen. Alle wichtigen und komfortablen Dinge sind vorhanden und intuitiv zu erreichen.
Ein Super Gimmick ist die Rückfahrkamera mit dem großen Navigationsbildschirm. Die Navigation selbst ist echt gut und bietet stets 3 alternative Routen an. Einzig fehlt die Farbwahl, was nicht wirklich stört.
Leider können wir keinen Mangel erkennen. Die 7-jährige Garantie bis 150.000 km ergab den Vorzug zu einem X3, der sowieso preislich im Weltall war bei vergleichbarer Ausstattung.
Das Design ist unschlagbar in dieser Fahrzeugklasse.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

palakor schrieb am Sonntag, 18. März 2012, 20:43 Uhr:

palakor
Hallo, wir haben genau diese Ausstattung bestellt. In der Vision/Attract Ausstattung ist statt dem Reserverad eine tolles Ablagesystem verbaut. Habt ihr das mit dem Tyrefit auch mitbekommen? Und wenn ja... wie bestellt man das? Unser Händler kann uns da leider nicht weiterhelfen. Es sagt, der Wagen purzelt irgendwann genau so wie bestellt vom Band und Änderungen können nicht berücksichtigt werden. Wir hätten sonst auch lieber 17 Zoll Felgen genommen, da die 18er nicht den gleichen Abrollkomfort bieten. No Chance. Die Spirit-Ausstattung hat uns am besten gefallen und viele Dinge sind in der Vision Ausstattung gar nicht erhältlich. Wenn da nur nicht die 18 Zöller und das Reserverad wären.... Gruß Carola
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
matnet8

Oktober 2011, matnet8 über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre ihn seit 4 Wochen, Verbrauch unter 8 l (50% Stadt, 50 % AB).
Bin sehr zufrieden, Verarbeitung und Aussehen top, Ausstattung ebenfalls (Spirit). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jore27

Oktober 2011, jore27 über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Sportage Active pro seit 2 Monaten. Bin sehr zufrieden. Hatte vorher einen Hyundai Tucson, der Verbrauch unterscheidet sich bei gleicher Leistung enorm. Mein Kia braucht im Moment 7,0 l Diesel, mit dem Tucson war ich nie unter 9, eher bei 10 l. Die Start-Stop-Automatic finde ich super. Genau so die Automaticfunktion bei Licht und Scheibenwischer - die sind wirklich praxistauglich. Mich überraschen die Elastizität des Motors und die Spritzigkeit. Fahre öfters steile, schlechte Wege - kein Problem.
Bisher habe ich noch keinen negativen Aspekt gefunden. Mir wurde zugesichert, dass der Verbrauch noch sinken wird.
Kann das Auto nur wärmstens weiter empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
neelixm

September 2011, neelixm über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo zusammen,

ich war anfangs bezüglich der im Foum beschriebenen Lieferschwierigkeiten etwas beunruhigt. Es gab aber diesbezüglich keinerlei Schwierigkeiten. Das Fahrzeug wurde sogar vor dem vereinbarten Liefertermin zur Verfügung gestellt. (Bestellung am 20.01.2011 - Liefertermin August 2011 - Lieferung Mitte Juli 2011).
Den oft zitierten hohen Verbrauch von ca. 11l kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Mein Verbrauch liegt laut Bordcomputer bei 7,7l und real bei 7,5l. Also für ein solches Fahrzeug absolut o.k. Ansonsten bin ich sehr begeistert von diesem Auto und ich hatte mir zu Beginn eher den Audi Q5 ausgespäht, aber dann doch mich für den Sportage entschieden, aufgrund des Preis Leistungsverhältnisses. Bei der Verarbeitung und Inneneinrichtung hat KIA mächtig aufgeholt. Ich bin jeden Tag mehr überzeugt mit diesem Kauf die richtige Entscheidung getroffen zu haben. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
malmute

Juli 2011, malmute über: Sportage 2.0 CRDi 4WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Soo, da hatte ich Ihn abgegeben. Passat Variant TDI, Bj. 2005, 140 PS, 155.000 KM gelaufen.
Ein KIA Sportage sollte es dann jetzt sein. Hatte Ihn kurz Probegefahren als ich für den Passat neue Sommerreifen bekam.Der erste Eindruck war gut. Hatte den Nachwuchs dabei und war erstaunt wie schnell und angenehm sich der Kindersitz einbauen läßt. Dann ab hinter das Steuer. Für mich ( 198 cm groß ) nicht bei jedem Fahrzeug einfach.Sehr positiv überrascht, es paßt, ohne Verlängerungsschiene.
Die Verabeitung ist in Ordnung und das Interieur auch recht ansprechend.
Die Austattung ist sehr umfangreich. Angefangen von Xenon, Sitzheizung vorne UND hinten, USB - Anschluss, 17 ' Zöller, Multifunktionslenkrad, Tempomat, Freisprech über Bluetooth, usw,usw. Eine Klimatronic ist nicht drin, bin ich aber auch nicht böse drum. Persönlich halte ich nichts von der Klimatronic.Manuelle Klimaanlage reicht. Einparkhilfe hinten.
Es handelte sich um einen Vorführer mit 2.500 KM. Habe ihn Mitte Juni abgeholt und jetzt sind 6.100 KM auf dem Tacho. Somit ist die erste Begeisterung und Euphorie erstmal vorbei und man geht etwas Neutraler an eine Bewertung.
Altag : Absolut tauglich, es macht Spass selbst auf kurzen Stadtfahrten das Auto zu bewegen. Lediglich der Kofferaum könnte großzügiger gestaltet sein.

Fahreigenschaften : Kraftvoller Durchzug, weil super Drehmoment.
( ich habe meinen einen Chip verpassen lassen he,he,he )
Irre gut, sauberer, kräftiger Durchzug. Ich bin kein Raser, benötige etwas mehr Kraft für die vielen Überlandfahrten im Bergischen Bereich.Angenehme Kraftentfaltung ohne " Schlag in den Rücken " Der Verbrauch liegt bei
SAGENHAFTEN 6,2 l - 6,5 l / 100 KM !!! es ist unglaublich aber ich habe nicht nur der Anzeige vertraut sondern mehrfach über Nachtanken kontrolliert. Aber selbst ohne Chip war ein toller Durchzug vorhanden. Ferner wurde eine Anhängerkupplung nachträglich angebracht.
Fahrweg ist angenehm sportlich Straff ohne Übertreibung.
Bergabfahrhilfe recht nett, permanenter Allrad einschaltbar bis ca. 40 KM / h.
Die Sitze könnten für große Pasagiere etwas mehr Beinauflage bieten. Ggfs. sollte man diese Nachrüsten. Werde ich wohl noch machen müssen.
Ansonsten handelt es sich hierbei um ein Rundum gelungenes Fahrzeug. Saubere Verbeitung, gute Anordung und erreichbarkeit der einzelnen Schalter. Die Rundum - Sicht ist definitiv eingeschränkt. Und SEHR GEWÖHNUNGSBEDÜRFTIG !!!
Tagfahrlicht, elekt. einklappbare Aussenspiege und selbst Dimmbarer Innenspiegel sorgen für Sicherheit.
Soweit soll ein erster Eindruck reichen. werde bei ca. 10.000 KM nochmals ein Feedback geben.l
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sportage24

Juli 2011, Sportage24 über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Nach nun 8 Monaten Wartezeit habe auch ich endlich meinen Kia Sportage bekommen. Heute möchte ich nur über den Verbrauch berichten, da ich während der Wartezeit viel negatives darüber gelesen habe und deshalb beinahe von der Bestellung zurückgetreten wäre. Nun habe ich knapp über 1.000 km runter und fahre 50% Stadt und 50% Stadtautobahn, also immer ein Tempo zwischen 50 und 100 km/h. Mein Verbrauch liegt lt. Bordcomputer bei 7,7 l und selbst errechnet bei 7,4l!!! Ich verstehe nicht wie hier manche auf über 11 l kommen !!!??? Das Auto ist einfach super wobei ich über Langzeit-Zuverlässigkeit natürlich noch nichts sagen kann. Aber auf jeden Fall fährt es sich super (nur die Lenkung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, d. h. sehr direkt) und in der Ausstattung Spirit vermisst man wirklich nichts mehr an Bord! Übrigens: ich fahre NICHT im ECO-Modus! Soviel dazu.

Kleiner Zwischenbericht vom 02.06.2012: Mein Kia Sportage ist fast ein Jahr alt und hat inzwischen knapp 16.000 km runter. Bis jetzt keinerlei Probleme. Mehr gibt es zurzeit nicht zu berichten. Es ist (bis jetzt) ein tolles Auto mit dem ich wirklich sehr zufrieden bin.

2. Zwischenbericht vom 03.04.2014: Mein Kia Sportage hat inzwischen 48.000 km runter. Die erste Wartung bei 30.000 km hat er auch hinter sich. Es gibt eigentlich nicht viel Neues zu berichten. Ich bin immer noch total begeistert und hatte bisher keinerlei Pannen oder Mängel! Mein geringster Verbrauch lag bei einer Langstrecke (Landstraße) bei durchschnittlich 7,0 l lt. Bordcomputer (selbst errechnet sogar bei 6,8 l). Meine Strecke zur Arbeit hat sich ein wenig verändert (durch Umzug) und ich stehe leider öfter im Stau. Verbrauch in der Stadt trotzdem nie höher als 8,5 l. Im ECO-Modus schafft man auch weniger, aber ich fahre nicht im Eco-Modus ;-)
Ich kann dieses Auto wirklich sehr empfehlen und hoffe, dass ich auch in Zukunft nur Gutes berichten kann.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
andi82

Juni 2011, andi82 über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo!Fahre den Kia Sportage seit 2 Tagen in der oesterreichischen Topversion Active Pro,mit Navigationssytem und Panoramadach,das Auto ist meiner Ansicht nach der absolute Hammer und kann es jedem nur weiterempfehlen!Ich finde,dass man fuer sein Geld wirklich beim Sportage einiges geboten bekommt,da die Topversion wirllich alles beinhaltet,und keine Wuensche mehr offen laesst!Ich fahre den 1.7 Crdi 2wd mit 115 Ps!Fuer mich mehr als ausreichend!Da Ich aus Tirol bin und wir einige steile Bergstrassen haben,ist es mir wichtig.das er bergauf gut beschleunigt,also Ich fahre bei den steilsten Steigungen noch locker mit dem 3.,4.und teilweise sogar noch mit dem 5.Gang problemlos hinauf!Der Motor laeuft leise und man fuehlt sich,als ob man schwebt!Also von mir eine ganz klare Kaufempfehlung!Ich bin stolz Besitzer dieses Autos zu sein!Ich denke, Audi,VW und andere koennen sich bei der Konkurrenz wirklich warm anziehen,denn in Sachen Optik gibt es fuer mich momentan fast kein schoeneres Auto in dieser Klasse als den Sportage!Wer Blicke auf sich ziehen will ist mit diesem Auto bestens bedient! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

electronikfreak schrieb am Samstag, 9. Juni 2012, 22:19 Uhr:

electronikfreak
Mit dem 5. Gang den Berg hinauf? Etwas unglaubwürdig, lieber KIA-Werbetexter! Mein 110PS Insignia läuft mit dem 5. Gang bis 200 km/h - auf der geraden. Aber der KIA fährt da noch den Berg hinauf.....
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
peter5010

Juni 2011, peter5010 über: Sportage 1.7 CRDi 2WD, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Sportage 1,7 CRDI mit Start-Stop-System (ISG) in der Spirit-Version seit Anfang Mai 2011 und bin mit dem Auto sehr zufrieden. Einzig die Federung ist sehr straff, vor allem bei starken Unebenheiten wie Schlaglöchern spürt man das. Dies scheint bei anderen SUV ähnlich zu sein, wie mir auf Anfrage mitgeteilt wurde. Bin in den letzten 10 Jahren Mercedes SLK 230 gefahren, der die Straßenunebenheiten nach meinem Empfinden besser geschluckt hat. Der Sportage ist ein sehr schickes Auto zu einem relativ günstigen Preis mit vielen Extras, die bei den bekannten Konkurrenten wie z. B. VW oder BMW viele Euros mehr kosten. Kann das Auto nur empfehlen! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
frankS

Mai 2011, frankS über: Sportage 1.6 GDI 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,der neue Kia Sportage ist ein absoluter Styler und Poser.Die schmale Verglasung rundherum erschwert den Rückblick.Aber es sieht toll aus.Die Verarbeitung ist tadellos,es knistert und knackt nirgendwo.
Die Ausstattung ist vollkommen in Ordnung.Der angegebene Kraftstoffverbrauch ist optimistisch.Er dürfte eher bei 8,5l kombiniert liegen.
Das Alltagsverhaletn ist sehr gut.Die Sitzhöhe und Position ist angenehm.
Alles in allen ein sehr gelungenes Auto,das optisch manchen deutschen SUV hinter sich lässt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ninadniel

Mai 2011, ninadniel über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren seit 1 Monat auch dieses schöne Fahrzeug und sind vom Design, Raumangebot, Ausstattung sehr begeistert. Also VW und Audifahrer ein ganz großes Lob an KIA. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei moderater Fahrweise im Eco Modus bei 7,9 Liter.

Der Motor 2,0 AWD mit 136 PS ist genial und arbeitet reibungslos, es ist ein genus ihn zu fahren, die Austattung ist im Vergleich zu unserem Touran (Vollausstattung) noch besser. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Leopoldschaf

April 2011, Leopoldschaf über: Sportage 2.0 CRDi 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,07 ]
rät vom Kauf ab
Hallo,

ich fahre nunmehr seit August 2010 den KIA Sportage III, gekauft habe ich den Wagen wegen der Anhängelast das wir Caravaner sind und einen Wohnwagen mit 1.800 kg haben, ausserdem sagten mir die Verbrauchszahlen gemäß der KIA Prospekte sehr zu. Wobei allerdings auch mit einem Mehrverbrauch von + 1 l gut leben könnte, wenn einen da nicht Realität einholen würde, denn aktuell brauche ich bis zu 30% mehr und das bei einigermaßen sparsamer Fahrweise. Bin an der Ampel nie der erste und fahre allein Täglich knapp 100 km Überland und mein Verbrauch bei einer Geschwindigkeit von max. 110 km/h liegt bei knapp unter 8 l was einfach zuviel ist!

Ausserdem habe im Winter beim runterschalten den 2 ten Gang immer nur sehr schwer herein bekommen. Abhilfe vom Händler gabs hier auch nicht!

Ferner ist die Kupplung bereits 1x getauscht worden und ein 2tes Mal stände an, aber KIA weigert sich regelrecht. Laut Aussage vom Händler habe ich das falsche Fahrzeug gekauft um einen Wohnwagen (1.800 kg) Offizielle Anhängelast 2.000 kg zu rangieren. Denn, wenn ich den Wohnwagen bei mir unter das Carport schieben möchte, muss ich ca. 50 meter Rückwärts fahren und als Folge qualmt es aus der Motorhaube sprich die Kupplung ist geschädigt. Laut KIA heißt es: Dass eine Kupplung einen beißenden Geruch entwickelt, kommt generell ausschließlich dann vor, wenn mit schleifender Kupplung über eine längere Fahrtstrecke, wie in meinem Fall (50 m) gefahren wird. Und diese sei kein üblicher Betriebszustand. Hallo wie soll man einen Wohnwagen (Länge fast 9m) über 50 m in einen Straße/Einfahr mit ca. 3m breite rückwärts setzen ohne zwischenzeitlich die Kupplung schleifen zulassen? Also bei meinen vorherigen Zugfahrzeugen hatte ich dieses Problem nie, und ich fahre seit fast 20 JAhren mit Wohnwagen diese Strecke regelmäßig rückwärts.

Neuerdings steigt jetzt das Mediencenter teilweise beim telefonieren aus, Telefon über Bluetooth eingecheckt und Verbindung beendet, aber das Mediecenter reagiert nicht auf den Gesprächsabbau, auch Radio, Navigation usw. gehen nicht mehr. Also rechts ranfahren Auto ausschalten und neu Starten damit alles wieder geht.

Bloss gut das es 7-Jahre Garantie gibt. Das mediecenter soll jetzt getauscht werden, aber was ist mit meiner Kupplung und dem hohen Verbrauch? Laut KIA könnte ich ja gern eine Verbrauchsfestullung beim TÜV veranlassen! Aber die testen in einer geschlossenen Kammer ohne Gegenwind, auf Rollen bei konstant 100 km/h fern ab der Realität und wenn dann die Verbrauchswerte erreicht würden, was ich mir unter optimalen bedingungen ohne weitere Beschleunigungsvorgänge vorstellen kann, bleibe ich ausser auf dem hohen Dieselverbrauch auch noch auf den ca. 1500 Euro für das TÜV Gutachten hängen.

Bleibt nur zusagen, Optik des Autos super, Fahrkomfort & Verarbeitung ist auch spitze aber alles andere wie Verbrauch, Anhängelast usw. ist asolut mies. Dieses wird wohl mein erster und letzter KIA in einem gewesen sein!

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre Erfahrungen bzgl. Anhängerbetrieb & Dieselverbrauch mitteilen könnten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Warrior1 schrieb am Samstag, 11. August 2012, 16:20 Uhr:

Warrior1
Hallo. Kann mich PS47 nur anschliessen! So wie es ausschaut, nutzen sie den Anhänger gewerblich, Markt etc., aber dafür ist der KIA nun wirklich nicht ausgelegt und schon gar nicht mit Schaltgetriebe! Wer ein Zugfahrzeug für den gewerblichen Einsatz sucht, muss in eine andere Schublade greifen, z. B. Pajero oder Grand Cherokee usw., aber die kosten auch doppelt soviel...........
Kommentar melden

Leopoldschaf schrieb am Dienstag, 19. April 2011, 11:56 Uhr:

Leopoldschaf
Hallo PS47, das ein Automatikgetriebe besser wäre hat mittlerweile sogar KIA eingesehen, aber leider haben mir damals 3 unterschiedliche KIA Händler diesen Wagen als Zugfahrzeug empfohlen, da der Sportage III als Automatik lediglich 1600 kg Anhängelast hat. Andere Fahrzeughersteller bescheinigen einem Automatikgetriebe im Regelfall jedoch eine höhere Anhängelast als dem Schaltmodell!
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
gaufderheide

März 2011, gaufderheide über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Fahre seit Oktober 2010 den Sportage Automatik 136 PS.
Wie das Auto (Neuwagen)an der Endkontrolle vorbeigekommen
ist mir ein Rätsel.Defekte Dachreling,Scheibenwischer u.Heckscheiben
heizung waren die ersten Mängel.
Der negative Höhepunkt dieses Autos aber ist der Verbrauch.
Die ersten 1000 Km 12,3 Liter (Diesel)jetzt bei 2500 Km sind es
immer noch 11,3 Liter.
Habe nicht vor den Verbrauch zu akzeptieren u.frage ?Wer ist
noch betroffen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
veronika11

März 2011, veronika11 über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Als ehemaliger älterer Premiumfahrer muss ich sagen, der Sporty 3 ist absolut Spitze, in der Verarbeitung, Ausstattung und im gesamten feeling.
Der Diesel-Autom. arbeitet sehr sauber, Schaltvorgänge gehen ohne Ruckeln etc.vor sich, das Navi absolut narrensicher, Bluetooth arbeitet ebenfalls exakt.
Die Servolenkung ist so was von leicht zu bedienen, macht richtig Freude.
Nur beim Verbrauch bin ich noch etwas unzufrieden ( 9,3 ), gibt sich vielleicht noch.
Mein Fazit, ein gelungenes Auto mit Spassfaktor hoch3., weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

veronika11 schrieb am Mittwoch, 17. August 2011, 12:54 Uhr:

veronika11
Inzwischen hat sich mein Verbrauch auf 8,75 L eingependelt, und da ich doch shéhr viel Kuzstrecken fahre ist das ok.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
frankS

Januar 2011, frankS über: Sportage 2.0 CRDi 2WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,der neue Sportage ist ein absoluter Poser/Styler!Vieles wurde der Optik untergeordnet.So ist z.Bsp. die Sicht nach hinten eine Katastrofe.Da können sich ganze Fahrradfahrerrudel verstecken.
Die Verarbeitung ist wie die Ausstattung auf hohen Niveau.Ich fahre die mittlere Ausstattungsvariante und bin begeistert von der Ausstattung.
Kurvenlicht,Freisprecheinrichtung,Regensensor,Airbags,Blinker im Aussenspiegel sind nur einige Merkmale.
Dem Wagen wird regelrecht hinterhergestarrt wegen der sportlichen und aggressiven Optik.
Der Verbrauch pendelt sich bei 8 L ein,was für einen SUV durchaus in Ordnung ist.
Das absolute Plus ist aber die 7-Jahre-Garantie. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Techniker01

Dezember 2010, Techniker01 über: Sportage 2.0 CRDi 4WD Automatik, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,14 ]
Meine Frau fährt seit ca. drei Monaten dieses Fahrzeug und ist vom Design, Raumangebot, Ausstattung sehr zufrieden. Die Unterhaltungskosten sind aber nicht zeitgemäß uns stehen nicht im Verhältnis zur Fahrzeugklasse. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei moderater Fahrweise im Eco Modus bei 11,3 Liter. Diesen Sachmangel habe ich bereits dem Autohaus gemeldet und warte aktuell auf einen Vorschlag zur Abstellung des Mangels. 10% Mehrverbrauch würde ich akzeptieren. Aber bei ca. 60% Abweichung ist das schon ein erheblicher Mangel, den ich auch nicht tollerieren kann.

Der hohe Verbrauch wurde in der KIA Werkstatt drei Tage getestet.
Danach sank der Verbrauch auf aktuell ca. 8,2 Liter. Es sind laut KIA keine Reparaturen bzw. HW und SW Anpassungen erfolgt. Es gibt anscheinend doch noch Wunder. Leider wurde ein weiterer Sachmangel an der Freisprechanlage (HMI) noch immer nicht behoben (habe davon noch nicht berichtet). Das durch KIA empfohlene Handy (Extra für meine Frau auf Rat von KIA erworben) kommuniziert nicht richtig mit dem HMI. Auch die USB Anbindung ist fehlerhaft und die Schwergängikeit einer Tür wurde auch nicht behoben. Jetzt soll ich auch noch die Gebühr für den Leihwagen für die drei Tage Werkstattaufenthalt bezahlen und habe bereits die zweite Mahnung erhalten. Von den Sachmängeln nimmt sich KIA nichts an !! Es sieht so aus, dass es auf eine gerichtlichen Auseinandersezung hinausläuft. Mein Rechtsanwalt hat mir bereits dazu geraten, da die Gesetzeslage eindeutig ist. Als weiteren Schritt werde ich die Fachmedien informieren. Jeder soll erfahren, welch schlechten Service KIA hat!!. Sorry, ich hätte mir das auch anders vorgestellt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 4 Kommentare

Kommentare

Warrior1 schrieb am Samstag, 11. August 2012, 14:53 Uhr:

Warrior1
Hallo. Ich fahre derzeit noch einen Kleinwagen der Marke Citroen, mit dem ich sehr zufrieden bin! Nun ist mir aber der neue Kia Sportage aufgefallen und ich habe gleich eine Probefahrt gemacht, ein wirklich schönes Auto. Laut Angebot eines EU-Importeurs wäre er auch preislich gerade noch im Rahmen dessen, das ich bereit bin für ein Auto auszugeben! Was mich allerdings stört, sind Berichte über den hohen Verbrauch! 8 - 11 Liter und der dementsprechende Co2-Ausstoss sind heut zu Tage nicht mehr Zeitgemäss, selbst für ein SUV. Was mich aber am meisten stört, sind Berichte, dass KIA bestehende Mängel nicht behebt und der Kunde sogar einen Anwalt einschalten muss!! Was nutzen mir da die viel beworbenen 7 Jahre Werksgarantie, wenn nicht mal die gesetzliche Gewährleistungspflicht eingehalten wird? Werde bis auf weiteres den Neuwagenkauf aussetzen und die Sache weiter beobachten und hoffe auf Kulanz von KIA. Ich habe zwar keinen Händlernamen entdeckt, aber anders als Sandra1984 bin ich der Meinung, dass wir hier sehr wohl die Dinge beim Namen nennen können und sollen, sofern sie gerechtfertigt sind! Der Händler bzw. die Werkstatt darf gerne die Angelegenheit aus seiner/ihrer Sicht schildern.
Kommentar melden

Sandra1984 schrieb am Mittwoch, 2. März 2011, 17:44 Uhr:

Sandra1984
Hallo Leute, die Werte zum Kraftstoffverbrauch, die der Hersteller angibt, sind Werte, die vom Prüfstand stammen. Das heißt, es kommt immer drauf an wie der Fahrer mit dem Auto fährt (z.B. Bleifuß) oder ob das Auto nur im Stadtverkehr gefahren wird. Wunder gibt es immer wieder. Das stimmt. Auf die Werte vom Prüfstand kann man i.d.R. 1,5 - 2 Liter mehr Kraftstoff veranschlagen. Ich finde es nicht okay, dass ihr die Händler namentlich genannt werden! So was gehört hier nicht hin ! Siehe Beitrag Techniker01 vom 22.01.11.
Kommentar melden

Techniker01 schrieb am Samstag, 22. Januar 2011, 17:28 Uhr:

Techniker01
Hallo, seit dem letztem Werkstattaufenthalt verbraucht das Fahrzeug aktuell gemittelt ca. 8,2 L. Der Händler/Werkstatt behauptet, dass es keine Modifikationen an der SW oder HW gab. Es scheint so, als wenn es Wunder bei KIA gibt. Ein Wunder ist aber nicht der Service. Die Freisprechanlage kommuniziert nicht mit dem laut KIA empfohlenen Handy . Kia und Fa. Walkenhorst nehmen sich der Sache nicht an. Nie wieder KIA !!!
Kommentar melden

lucasloh schrieb am Samstag, 22. Januar 2011, 08:05 Uhr:

lucasloh
gut zu wissen, dass der verbrauch derart abweicht. werde in den nächsten tagen mal einen sportage2010 zu probefahrt zu bekommen. dabei möchte ich natürlich auch den verbrauch überprüfen - und zwar per taschenrechner.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
blumipol

November 2010, blumipol über: Sportage 2.0 CRDi 4WD, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Fahre seit kurzem die 2 ltr. Dieselvariante mit Allrad. Das Fahrzeug gefällt gut, trotz des geringeren Raumangebotes im Gegensatz zum Tiguan, den ich 3 Jahre lang gefahren bin. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf die Preispolitik bei VW. Ein vergleichbar ausgestatteter Tiguan hätte fast 25 % Mehr gekostet mit nur 2 Jahren Gewährleistung.
Das Problem ist nur der bislang gigantische Verbrauch meines Fahrzeuges! Bei gemäßigter Autobahnfahrt, 80-130 km/h angezeigte 8,4 ltr. real verbaucht allerdings 9,7 ltr.!!!!! Was nun? Falls jemand ähnliche Erfahrungen mit dem neuen Sportage hat, bitte melden! volker@blumipol.de weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

veronika11 schrieb am Donnerstag, 21. Juli 2011, 19:32 Uhr:

veronika11
Auch ich habe den gleichen Sporty mit Diesel+Automatik und fahre jeden Tag sehr viele Kurzstrecken ( Hund gassigehen ) und sonst Landstrase+Stadt und bin nun nach 8000km bei 8,78 L/100km. Ich finde das ok und hat sich seit dem Beginn um 0,5L reduziert.
Kommentar melden

Flatscher schrieb am Mittwoch, 4. Mai 2011, 12:17 Uhr:

Flatscher
ich besitze den gleichen Sportage. bei täglicher autobahnfaahrt von ca. 60km bei durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h verbraucht meiner 9.4l
Kommentar melden

Techniker01 schrieb am Freitag, 17. Dezember 2010, 15:03 Uhr:

Techniker01
Der Kraftstoffverbrauch beträgt bei meinem Fahrzeug bei moderater Fahrweise gemittelt 11,2 Liter. Ich befinde mich aktuell in der Auseinandersetzung mit dem Autohaus und Kia. Die Herstellerangaben liegen bei 7,0 Liter. Wenn ich das gewußt hätte, würde ich lieber ein deutsches Auto (SUV) fahren bzw. meine Frau. Es gibt aber bereits Rechtssprechungen dazu. Ich habe Hoffnug auf Erfolg, zumal ich auch gegen Kia gerichtlich wegen Betrug und vortäuschen falscher Tatsachen vorgehen werde, wenn es keine Einigung gibt. Diese habe ich bereits angeboten (Ausgleichszahlung und Kaufübernahmegarantie) Grüße
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)