HONDA Jazz Kleinwagen (2002 - 2008)

3.92 12 Tests 57 Erfahrungen
90%
10%

11.290 € bis 18.190 €

78 PS (57) kW bis 83 PS (61) kW

Benzin

5,5 l/100km bis 5,8 l/100km

6,0 l/100km bis 6,5 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,05 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,06 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,89 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,87 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,96 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,49 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,68 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,05 ]

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

silkemeisner

April 2016, silkemeisner

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meinen Jazz GE3 mit Automatik im Februar 2008 als Neuwagen gekauft und inzwischen gut 90 tausend Kilometer mit ihm zurückgelegt.

Der Spritverbrauch liegt bei vielen Kurzstrecken und Stadtfahrten zwischen 6,5 und 7,0 Litern. Auf der Autobahn bei konstanten 90 Kmh liegt der Verbrauch bei 4,7 Litern. Will man schneller fahren, steigt der Verbrauch bei Tempo 130 auf ca. 7,5 Liter an. Man kann also sagen, pro 10 Kmh mehr, verbraucht der Wagen gut einen Liter mehr. Das ist nicht unbedingt wenig, aber in Ordnung, wenn man nicht gerade zur Kategorie häufiger Autobahnfahrer gehört.

Reparaturen: Im Großen und Ganzen nur die üblichen Verschleißteile. Die einzigen größeren Probleme waren bisher die Anfahrkupplung, Rost auf der Innenseite der Türen (beides wurde außerhalb der Garantie mit Kulanz des Händlers repariert), und Feuchtigkeit im Fußraum hinten rechts. An dem Problem bin ich noch zugange, obwohl es bereits zwei mal repariert wurde.

Platz: Vom Platzangebot her ist der Jazz ein kleines Raumwunder. 5 Personen im Auto (auch für 2 Stunden), Umzüge und Kellerräumungen sind kein Problem. Alles schon gemacht.

Fazit: Für mich mein perfektes Auto :-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

petrabrede

März 2016, petrabrede

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
ich hab das Auto 2005 gebraucht gekauft und nach ca.8 jahren hab ich nur Probleme das Auto fing an zu hüpfen.die steuerkette wurde erneuert das Auto hüpfte weiter.dann wurden die 8 Zündkerzen erneuert.das ganze ging 1jahr gut dann hüpfte er wieder.mittlerweile wurde das Ventilspiel eingestell die Zündspulen erneuert. 2tage später war er laut wie ein trecker und zog garnicht mehr .diesmal soll es die kipphebelwelle sein die wurde auch zusammen mit den kipphebel bestellt.leider kam nach ca.6wochen nur die welle aber keine kipphebel.die sollen wahrscheinlich am 8.mai kommen.ich wär dann 3,5 Monate ohne Auto und hab in den letzten 2jahren 4000euro für die Werkstatt bezahlt.querlenker bremsen mittelschalldämpfer und das alles in 2jahren.bin sehr entäuscht von honda weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Hondaracer schrieb am Freitag, 18. März 2016, 20:02 Uhr:

Hondaracer
Da hast du leider richtig Pech gehabt. Ich fahre meinen Civic schon 8 Jahre und habe "nur" 2500 € für die Werkstatt bezahlt. Wie ist der Kilometerstand?
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

regensburg81

Januar 2016, regensburg81

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
empfiehlt den Kauf
In diesem Honda fühlt man sich sehr wohl. Durch seine sehr ansprechende und großzügige Ihnen Ausstattung hat man nicht das Gefühl in einem Wagen der unteren Mittelklasse zu setzen. Die Siren Ausstattung ist sehr umfangreich und der Wagen hat eine sehr gut funktionierende Klimaanlage. Die Verarbeitung der Karosserie ist sehr hochwertig somit ist Rost kein Thema. Trotz der Jahre sieht der Wagen aus wie neu. Ich fahre das Fahrzeug als Dritt-Wagen. Die jährliche Laufleistung beträgt nur 5000 km. Ich bin aber jeden Kilometer sehr zufrieden mit diesem Fahrzeug. Geschwindigkeit liegt bei 170 km/h und bei einem Verbrauch von 6-8 l.
Im inneren Raum finden vier Passagiere problemlos Platz. Auch genügend Platz für das Gepäck ist vorhanden. Die jährlichen "Fix"-Kosten, zwar bei der niedrigen Laufleistung, belaufen sich auf circa 2000 €. Ich würde diesen Honda sicher wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

JazzFahrer2005

November 2015, JazzFahrer2005

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Der Jazz ist durchwegs äußerst zuverlässig und flexibel. Zudem hält sich der Verbrauch bei gemäßigter Fahrweise sehr in Grenzen - die angegebenen Werte vom Werk sind durchaus realistisch.

Die Fahreigenschaften sind auch in Ordnung, solange man sich in der Stadt aufhält oder gemütlich auf der Autobahn unterwegs ist. Die Höchstgeschwindigkeit ist hingegen nicht seine Welt...hier macht das Fahren keinen Spaß mehr.

Auch fängt er, vor allem an den Türen unten, gerne das Rosten an. Hier sind regelmäßige Pflege und Kontrolle unumgänglich. Die regelmäßigen Wartungskosten sind von Vertragswerkstatt zu Vertragswerkstatt sehr verschieden (lt. eigenen Erfahrungen zw. 300 und 550 Euro je Standardwartung). Hier einfach ein bisschen aufpassen.

Ansich fahre ich meinen Jazz seit sechs Jahren und bin mit ihm noch immer sehr zufrieden.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Binebaer2015box

November 2015, Binebaer2015box

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe per heute auf meinen Honda Jazz, Bj. 2005, sage und schreibe 350.000 km gefahren und nie Probleme gehabt. Ausser der Lichtmaschine nach 320000 km waren nur nur Kleinigkeiten wie mal ein Birnchen oder Verschleißteile mal defekt.

Werde mir nächstes Jahr den neuen Honda Jazz holen, bin absolut begeistert sowohl von der Zuverlässigkeit als auch vom Platzangebot. Einfach top! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

JonyKa

Oktober 2015, JonyKa

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Kurze Einführung:

Sodele Leute, heute könnt`s wieder einmal etwas länger werden, denn ich hab mich nach langem hin und her entschlossen über meinen HONDA Jazz 1,4 LS, den ich mir im November 2007 neu zugelegt hatte, zu berichten. Jaaa, viele meiner Leser wissen, daß der Schrauber - Negerle sehr lange seinen geliebten MINI Cooper, seine Knutschkugel fuhr, aber als ich Ihn im November 07 mordete, musste schnell Ersatz her. Nun wurde es hier mein metallicgelber Honda Jazz, der sogenannte gelbe Blitz.
Oooder, wie schmunzelten viele meiner Bekannten am Anfang:
Trari Trara, des Negerle mit dem Poschtauto isch da !!

Die Schnellleser müssen hier nun mal an dieser Stelle leider weiterlesen, denn diesmal werde ich nicht wie sonst üblich, hier keinen Anfangs - Tophinweis geben, nein, heut sollt ihr lesen, denn ich schrieb mir auch die Finger wund !!
Berichteübersicht:

1. Mein HONDA Jazz 1,4 LS
2. Meine Erfahrungen
3. Der Preis und Hersteller
4. Mein Fazit
1. Mein HONDA Jazz 1,4 LS:

Ich werde Euch hier nun meinen metallicgelben Honda Jazz ein wenig näher bringen. Ich werde versuchen dies Euch so genau wie möglich, aber dennoch nicht langweilig zu berichten. Hierzu sollten aber auch einige an technischen Detaildaten mit rein, da dies bei einem Fahrzeugbericht dazugehört, damit man sich einen gewissen Überblick verschaffen kann. Hierzu werde ich auch Daten von meinen HONDA - Unterlagen übernehmen.
Hier nun zur Serienaustattung meines Honda Jazz 1,4 LS:

* 3 Punkt Automatik Sicherheitsgurte auf allen Sitzplätzen
* 5 Gang Schaltgetriebe
* ABS mit EBD (elektronische Bremskraftverteilung)
* Airbagsystem mit Frontairbags, Seitenairbags vorn sowie Kopfairbags vorn und hinten
* Aktive Kopfstützen vorn
* Außenspiegel elektrisch verstellbar
* Außentemperaturanzeige
* Bremsassistent
* Colorverglasung
* Fensterheber elektrisch vorn bedienbar mit Auf/ Aufwärtsautomatik Fahrerseite
* Fahrersitz höhenverstellbar
* Getränkehalter vorn ,
* Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer vorn
*Isofix und Top-Tether-Kindersitzverankerung
* Instrumente in Durchlichttechnik
* Kofferraumbeleuchtung
* Kontrollanzeige für nicht angelegten Sicherheitsgurt (und zwar auf allen Sitzplätzen!)
* Kopfstützen hinten 3
* Lautsprecher vorne 2
* Lenkrad Höhen- und Weitenverstellbar
* Make up Spiegel für Fahrer und Beifahrer mit Abdeckung
* Multiinformationsdysplay mit Wartungsintervallanzeige
* Nebelschlussleuchte
* Radio mit CD Spieler (WMA/MP3)
* Rücksitze im Fahrzeugboden versenkbar 60/40
* Rücksitzfläche geteilt hochklappbar
* Seitenaufprallschutz
* Servolenkung
* Sicherheitsgurte vorn höhenverstellbar
* Stoßfänger in Wagenfarbe lackiert
* Verzurrösen im Gepäckraum
* VSA (Vehikel-Stabiliti-Assistend)
* Wegfahrsperre mit Wechselcode
* Zentralverrieglung fernbedienbar mit Blinkerbestätigung
* Außenspiegel in Wagenfarbe und lackiert und beheizbar
* Außentürgriffe in Wagenfarbe lackiert
* Gepäckraumabdeckung
* Klimaanlage

Bilder von Honda Jazz 1.4 LS
Honda Jazz 1.4 LS 100_1372 - Honda Jazz 1.4 LS
Honda Jazz 1.4 LS 100_1373 - Honda Jazz 1.4 LS
Honda Jazz 1.4 LS 100_1374 - Honda Jazz 1.4 LS
Honda Jazz 1.4 LS 100_1375 - Honda Jazz 1.4 LS

Honda Jazz 1.4 LS 100_1372 - Honda Jazz 1.4 LS
Honda Jazz 1.4 LS
manuell mit Pollenfilter
* Leseleuchten vorn
* Geschwindigkeitsabhängiger Lautstärkenregelung, Anschluss zum Verbinden externer Audioquellen (AUX/Eingang)
* Scheibenwischer hinten mit Intervallschaltung
* Sitzlehnentasche (Beifahrersitz)
Die Abmessungen meines Jazz 1,4 LS:

Länge (mm) 3.900
Breite (mm) 1.695
Höhe ohne Antenne (mm) 1.525
Radstand (mm) 2.495
Spur vorn/hinten (mm) 1.495/1.475
Sitzplätze 5
Karosseriewendekreis m 10.1
Kofferraumvolumen nach VDA.Norm - mit Gepäckraumabdeckung inkl. Unterfach/ohne Gepäckraumabdeckung inkl. Unterfach (l) 346/375
Rücksitze versenkt bis Fensterunterkante/Dach inkl. Unterfach (l) 883/1.341
Unterfachvolumen (l) 9
Tankvolumen (l) 42
Bodenfreiheit (mm) 130
Die Serienbereifung 175/65 R 14 T

Motorangaben:

Vierzylinder Reihenmotor 16 Ventile über eine obenliegende Nockenwelle gesteuert (SOHC), Leichtmetall Motorblock und Zylinderkopf, variable Ventilsteuerung i-VTEC
Hubraum (ccm) 1339
Bohrung mal Hub (mm) 73,0 x 80,0
Verdichtungsverhältnis 11,0 : 1
Max. Leistung (KW/PS bei U/min.) 61 / 83 bei 5700
Max. Drehmoment (Nm bei U/min.) 119 / 2.800
Kraftstoffeinspritzung PGM - Fl
Abgasreinigungssystem 3-Wege-Katalysator
Abgasnorm Euro 4
Werksangaben zum Verbrauch:

Kraftstoffart super Bleifrei ( 95 ROZ)
Verbrauch Innerorts l/100km 6,5
Verbrauch Außerorts l/100km 4,5
Kombiniert l/100km 5,3
CO2-Emision Schaltgetriebe 134,4 CO2 g/km
2. Meine Erfahrungen:

Meine Erfahrungen mit meinem HONDA Jazz werde ich nun nach gefahrenen 50.000 km in den letzten 3 1/2 Jahren niederschreiben. Da meine Mutter auch schon einen Jazz fuhr ( und dies immer noch sehr gerne ) und ich auch damit schon sehr positive Erfahrungen sammeln konnte, viel mir der Kauf nicht schwer. Eines vorab, ich bin mit dem Jazz mehr als zufrieden, es ist ein treuer Begleiter, auch mein Lastesel für sehr sehr viel Tauchequipment, das ich in den letzten gut 3 Jahren damit transportiert habe.
Das Fahrverhalten:

Ich möchte nun mit dem Fahrverhalten beginnen. Der Jazz liegt eigentlich sehr ruhig auf der Strasse, sei es im beladenen Zustand, so auch wenn ich wie oft, Alleine unterwegs bin. Die Abrollgeräusche der Sommerreifen sind leise, mit den Winterreifen ist er etwas lauter, aber dies dürfte am WR - Profil liegen, dies kann man bei anderen Fahrzeugen auch feststellen.

Mit seinen 83 PS ist er im Anzug recht flott, wenn er gut beladen ist, geht es ein wenig herber voran, da wären eventuell 100 PS günstiger gewesen, aber ich bin ja nicht auf der Flucht. Die Gänge schalten sich sehr gut und die Übersetzung des Getriebes bis zum 5. Gang ist sehr gut abgestimmt. Beim Rückwärtsgang konnte ich Anfangs ein leichtes Hakeln vernehmen, dies legte sich aber nach einer gewissen Einlaufzeit ( vielleicht war ich aber auch nur zu Blöd ). Sehr gut finde ich auch die Bremsanlage, welche bei trockenen wie auch nassen Verhältnissen immer zuverlässig zupackt, auch wenn ich gut geladen habe. Dabei ist kein Ruckeln zu verspüren, nein es geht sehr sanft, aber zuverlässig in die Eisen. Die Lenkung geht souverän leicht und es macht auch richtig Spass, mal um die Ecken zu düsen. Hierbei bleibt der Jazz sehr gut in der Spur, auch in beladenem Zustand. Im Gegensatz zu meinem Mini ( härter, schneller, tiefer, breiter hieß hier die Devise ), sitzt ich sehr bequem in meinem Jazz, als Fahrer habe ich sehr viel Platz und die Übersicht ist sehr gut, da man doch eigentlich sehr hoch sitzt und somit einen sehr guten Strassenüberblick hat. Meist fahre ich doch eher zügig, aber bin kein Raser. Der Jazz ist hier doch recht flott unterwegs, aber ich muss zugeben, wenn ich zwischendurch auf die Verbrauchsanzeige sehe, neige ich seit meiner Jazz - Zeit dazu, den Spritverbrauch drücken zu wollen, was mir sehr oft gelingt.
Die Motorleistung:

Mit seinen knapp 1400 ccm und 83 PS bringt er doch eine recht manierliche Leistung auf die Strasse. Hier braucht man sich nicht vor Anderen zu verstecken. Der Anzug ist recht flott, der Geräuschpegel auch im höheren Drehzahlbereich sehr ruhig ( hätte mir das mal jemand vor 4 Jahren gesagt, daß ich dies heute Schreibe, die hätten gesagt, des Rennfahrer Bibele Negerle spinnt total ) und wenn ich möchte bin ich auch sehr flott mal schnell bei 170 km/h ( auf der Autobahn ) und dies bei einem sehr ruhigen Motorverhalten.

Beim Spritverbrauch liege ich meist um die 7 - 7,5 Liter, da ich meist beladen durch die Gegend düse. Ich habe es aber auch schon geschafft die Verbauchsanzeige auf über 9 Liter, sowie auch unter 6 Liter zu bringen. Mit Klimaanlageneinsatz verbraucht er etwas mehr, daher schalte ich Sie auch sehr oft aus. Hier kann jeder selber kucken was ihm wichtiger ist, Bleifuss oder doch nach einigen Kilometern sich eine kleine Brotzeit auf die sparsamere Fahrweise zu leisten. Wer mich kennt, die wissen, ich Esse gerne. Beim Ölverbrauch war es bisher immer so, daß ich während der Unterhaltungsintervalle ( ca. 1 Jahr ) nicht einmal Öl nachleeren musste, das nenne ich echt Sparsamkeit.
Innenräumlichkeiten:

Kommen wir nun zu dem Innenleben des Jazz. Hier war beim Kauf wirklich an den Transport meines vielen Tauchequipments gedacht. Ich fahre ca. 3/4 des Jahres mit umgeklappten Rücksitzen ( welche mal auch einzeln teilen kann ), da mir dann hier meine Tauchwannen perfekt in meine Ladefläche passen. Das Einladen über die Heckklappe geht sehr gut, da hier die Ladefläche sehr günstig flach ist, kein mühiges raufhieven, nein es geht sehr locker das Beladen. Auch kann mehr durch die beiden hinteren Türen sehr gut seitlich einladen. Es sind auch einige Halterungen vorhanden um Gegenstände fest zu machen, da hat man ein wenig mitgedacht. Ich habe auch schon mein Fahrad transportiert, welches ich nach seitlichem einlegen, dann stehend transportieren konnte, soviel zur Geräumigkeit der Ladekapazität.
Die Bedienungselemente der einzelnen Sitze sind leicht zu bedienen und auch sehr zweckmäßig angebracht. Wenn ich nun meine Ladefläche wieder zurückbauen möchte, geht dies recht flott und ich habe somit sehr schnell wieder 5 Sitzplätze zur Verfügung.

Die Bedienelemente des Fahrers sind sehr übersichtlich angebracht, die Armaturen sind sehr übersichtlich und vor allem bei Nacht toll und übersichtlich gestaltet. Schön finde ich auch, das die Bedienelemente für die Stereoanlage auch im Lenkrad mitverbaut sind und man im Bedarfsfall nicht extra die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Auch ist der Sound der Stereoanlage sehr sehr gut.
Als Fahrer habe ich sehr viel Platz, sei es im Fußbereich, oder aber auch für größere Fahrer bleibt viel Luft " nach Oben ". Bei den Gurten habe ich ein kleines Manko entdeckt. Durch das viele Aus - oder Einsteigen, verdrehen sich die Gurte sehr oft und müssen hier manchmal entwirrt werden.

Servicearbeiten:

Ich habe bisher nur die anfallenden Servicearbeiten durchführen lassen müssen. Die Kosten hierfür lagen bisher immer so bei ca. 200 EUR, außer nun im letzten November als der 1. TÜV anstand, hier waren die Kosten etwas höher 450 EUR, da auch Bremsklötze der Vorderbremse gewechselt werden mussten.

Im März 2008 merkte ich beim Reifenwechsel, dass die Stahlfelgen der Winterreifen einen Rostansatz zeigten und dies nach knapp 5 Monaten. Rein zum Herrn Birk und gemosert. Ergebnis: Nagelneue Felgen und Reifen auf Kulanz, das ist Kundenservice.
Im Februar 11 sollte ich zu einer Rückfrufaktion kommen, da HONDA hier ein Relais ( wg. Licht ) aus Sicherheitsgründen kostenlos wechseln wollte. ( Hierfür stand mir auch ein kostenloses Ersatzfahrzeug für die Zeit der Reparatur zur Verfügung ). Die Arbeiten waren nach 1 Stunde erledigt und kostenlos.

Meine Versicherungs-/ Steuer - Kosten:

In der Haftpflichtversicherung ist mein Jazz momentan in der Typklasse 16 eingestuft. In der Vollkaskoversicherung einschl. Teilkasko ist er momentan in der Typklasse 19 eingestuft. Dies kann sich aber immer wieder ändern, kommt drauf an, wie gut oder schlecht die anderen Jazz Inhaber unterwegs sind, oder wie viel ev. unlegitim seinen Besitzer wechseln ( hob i des nett scheh g´sagt ). Bei meinen 30 % Schadenfreiheitsklasse komme ich hiermit bei meiner Versicherung zu einem jährlichen Beitrag von 368 EUR Vollkasko ( mit 300 SB ) einschl. TK ohne SB mit Schutzbrief. Ich denke da bin ich eigentlich recht günstig unterwegs. Die KFZ - Steuer beträgt momentan 95 EUR ( Kosten pro angefangene 100 ccm
6,75Euro jährlich ), kann ich gut damit Leben.

3. Der Preis und Hersteller:

Ich bezahlte für meinen Honda Jazz im November 2007 beim Autohaus HONDA Birk zusammen also 15989,-- EUR incl. meiner sämtlichen Extras, wie Metalliklackierung, VSA (Vehikel-Stabiliti-Assistend), 1 Satz Winterreifen auf Felgen, sowie schönere Alufelgen für die Sommerreifen, sowie Überführungskosten.

Der Hersteller:

HONDA

hier für Deutschland:
Mein Vertraghändler
Autohaus A. Birk GmbH
Bahnweg 7
88138 SIGMARSZELL

www.auto-birk.de

4. Mein Fazit:

Ich möchte meinen Honda Jazz nicht mehr missen. Ich fahre sehr gerne damit, er hat mich bisher nicht einmal sitzen lassen und bei meinen sehr vielen Arbeiten im Tauchgeschäft, als sehr guter Lastenesel unterstützt. Klaro war ich von meiner langen Mini Cooperzeit ein Fahren wie auf Schienen gewohnt, man kommt ja auch ins Alter, aber es ist mit meinem Jazz ein schöönes zuverlässiges und auch tolles Fahrvergnügen, ich fühlte mich bisher auch immer sehr sicher in meinem Jazz. Fressen tut er mir auch nicht die Haare vom Kopf, denn mit den Unterhaltungs - sowie Spritkosten bin ich mit Ihm sehr zufrieden. Auch hielten sich die bisherigen Service - und Unterhaltungskosten in einem minimalen Rahmen, sodaß ich für meinen HONDA Jazz auf eine TOP - Bewertung mit einer sehr guten Weiterempfehlung komme. Auch möchte ich es hier nicht versäumen, hier auch meinen HONDA Vertragspartner Autohaus A. Birk sehr positiv zu erwähnen, welcher die Service - und Wartungsarbeiten bisher immer zu meiner besten Zufriedenheit erledigt hat und auch in Kulanzfragen ein offenens Ohr hat. So etwas nennt man Kundendienst, oder auch Partner, da habe ich schon ganz schlechtere Erfahrungen gemacht, viele Leser kennen vieleicht noch meine früheren ROVER Berichte.
Sodele habe fertig !!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

Wombi

Mai 2015, Wombi

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Honda Jazz 1.4l Style seit nunmehr 2 Jahren(25000 km) und bin sehr zufrieden damit.
Für einen Kleinwagen hat er eine sehr gute Raumausnutzung und Platz für 4 Personen reichlich.Bei 5 Personen wird es in der breite knapp,geht aber auch.
Habe bisher keinerlei Reparaturen durchführen lassen müssen.
Die Beschleunigung von unten herraus ist für einen Wagen mit 83 PS wirklich gut.
Der Verbrauch bewegt sich bei mir im Durchschnitt bei 5,8 l.Eingerechnet ca. 25 % Stadt/75% Landfahrten.Ca. 600 km Autobahnfahrten im Jahr.Dien angegebenen Durchschnittsverbrauch von 6,4 l habe ich noch nie erreicht.Ich fahre den Wagen seit 1 Jahr mit Allwetterreifen,welche ca.0,3 l Mehrverbrauch haben. Vorteile in Kürze:
Für einen Wagen mit nur 83 PS gute Beschleunigung.
Sehr gute Raumausnutzung.
Hübsches Aussehen.
Sehr Zuverlässig ob Sommer oder Winter.
Sehr gutes Sitzgefühl durch leicht erhöhtes Sitzen .
Nachteile in Kürze:
Ab ca. 100 KM/h wird er etwas lauter.Fahrwerks- und Windgeräusche sind dann doch sehr präsent.Aber eine Unterhaltung ist immer noch gut möglich.
Ein 6 Gang fehlt definitiv.
Kein Wassertemperaturanzeiger vorhanden.
Ich kann diesen Wagen sehr empfehlen und werde meinen Honda Jazz auch noch viele Jahre fahren.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

Weisskeinen

April 2014, Weisskeinen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich besitze das Auto seit 2002 und bin damit mittlerweile über 185000 km gefahren. Insgesamt ist das Auto sehr zuverlässig, es hat mich noch nie im Stich gelassen. Die unglaubliche Variabilität der Lademöglichkeiten wurde ja bereits hinreichend erwähnt. Ich fahre abwechselnd Kurzstrecke und Langstrecke aber fast nie Mittelstrecke. Der Verbrauch bewegt sich im Sommer wie im Winter um 6,5l/100km und mittlerweile braucht er auch etwas Öl (ca. 2,5l/20000km). Ich fahre noch mit den ersten Bremsscheiben/zweiten Bremsbelägen vorne und den ersten Bremsen hinten. Der Reifenverschleiß ist auch sehr niedrig, ich habe sowohl bei den Sommer- als auch den Winterreifen erst den zweiten Satz. Die Beleuchtung ist auch noch original, bis auf eine Positionslampe vorne. Mit ein paar Verrenkungen lassen sich alle vorderen Lampen selbst austauschen. Auch der Auspuff ist noch der erste. Die Gangschaltung arbeitet sehr gut und präzise.
Die Verarbeitungsqualität ist sicherlich für den Preis sehr gut, aber der Lack an den Außenspiegelbefestigungen (das Plastikteil zwischen Tür und dem Außenspiegelgehäuse) blättert ab. Außerdem musste ich das linke hintere Radlager tauschen, weil die Laufflächen der Kugellager kaputt waren. Ferner wurde der Klimaanlagenkondensator wegen Undichtigkeit nach einer Beschädigung getauscht. Das kann man aber nicht dem Auto anlasten, der Schaden sieht aus, als hätte ein nicht so lieber Mitbürger da mal mit einem Schraubenzieher reingehauhen. Das System hat sich aber immerhin selbst geschützt, so dass der Kompressor nicht beschädigt wurde. Einen Audioeingang für das Radio (AUX aktivieren) kann man einfach nachrüsten, um z.B. einen MP3-Player anzuschließen. Alle paar Jahre sollte man den Ausrückhebel der Kupplung schmieren, sonst fängt der an zu knarren, wenn man die Kupplung betätigt.
Werkstattkosten sind gerade für die große Inspektion recht hoch, weil dabei das Ventilspiel kontrolliert werden und dafür sehr viel vom Motor abgebaut werden muss (Motorabdeckung, Luftfilterkasten, Drosselklappe, Ansaugkrümmer, Zündspulen, Ventildeckel; wenn man's nicht mal gesehen hat, will man's nicht glauben). Das ist eigentlich nicht kompliziert (kann man auch selbst machen), dauert aber eben einige Zeit. Für die Befestigungsschrauben des Ansaugkrümmers braucht man Werkzeug mit passender Länge und am liebsten noch drei Gelenke mehr in den Armen, jedoch nirgends Spezialwerkzeug.
Ich kann das Auto sehr empfehlen, würde mir aber etwas mehr Leistung wünschen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

wolleschaffer

Februar 2014, wolleschaffer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Wir haben den Jazz 1.2 Cool, EZ 01/2005 im September 2012 aus erster Hand mit 62.00 Km gekauft. Km-Stand jetzt 89.600 Km. Bisherige Reparaturen: Radlager hinten rechts, Auspuffrohr nach Abriss wieder angeschweißt, sonst nix.Der Honda ist ein absolut alltagstaugliches Auto mit unglaublich variablem Innenraum und mehr Stauraum als ich vorher in meinem SAAB 9-3 hatte. Januar 2014 war HU/AU ohne Mängel.Wir fahren 2/3 Stadtverkehr und 1/3 Landstraße. Der Durchschnittsverbrauch im Winter liegt bei 6,8 Litern im Sommer bei 6,3 Litern/100Km, auf der Autobahn bei 140 Km/h Reisetempo bei 7 L/100Km. Die Fahrleistungen sind für uns völlig ausreichend. Auch Rost ist kein Thema. Als "Bonbon" war noch ein Blaupunkt Travelpilot von Honda eingebaut, das uns mit aktueller Navi-CD bei unseren Besuchen in Hamburg und Berlin immer zuverlässig ans Ziel gebracht hat.

Mein Fazit: Ich würde mir den Honda Jazz jederzeit wieder kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

jenskeil73

Februar 2014, jenskeil73

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Honda Jazz 1.4 CVT aus 2004 (erste Serie) im Januar 2014 von Oma übernommen. Typisch Rentner-Fahrzeug: 16.200 km erst (die letzten beiden Jahre zusammen 800 km), Garage, rostfrei, Vollpflege im Honda-Autohaus, durchgestempeltes Scheckheft, kurz: ein Traum. Die Variabilität im Innenraum/Kofferraum ist ja schon legendär. Man sitzt vergleichsweise hoch und hat noch Luft. Die Sitzpolster sind für große Leute doch etwas kurz, die Kopfstützen passen allerdings.

Ich nutze den Jazz als Berufspendler mit ca. 80 km pro Tag. Diese fahre ich hauptsächlich auf der Landstraße ab. Verbrauch laut Anzeige 5,5 bis 5,7 Liter, an der Tanke gemessene ziemlich exakte 6 Liter Super. Bin damit sehr zufrieden. An Motor/Getriebe muss man sich gewöhnen, ein Gummiband is nix dagegen. Aber zum gleichmäßigen Dahinsegeln mit konstant 1.500 U/min (ja, auch mal 2.000) ist er ideal und stressfrei zu fahren.

Zu den Kosten im Werkstattbereich (Getriebewartung, Bremsen etc.) kann ich noch nichts sagen, die Liebe (?) ist noch recht jung. Aber mich schrecken vom endgültigen Kauf noch folgende Dinge ab: die eben hier beschriebenen zu erwartenden hohen Wartungskosten, mögliche Reparaturen am Getriebe, Haltbarkeit und der unerwartet hohe Preis. Für dieses Auto müsste man laut Marktlage um die 5.500 Euro bezahlen. Dafür bekomme ich schon einen zweiten Kombi a la Toyota Avensis... Wäre alles noch zu überlegen... Mal sehen, was Oma noch haben will...
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

ikla

Dezember 2013, ikla

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meine jazz schon seit einem Jahr und habe im City nichts besseres gefunden. Die verarbeitung, Komfort, trotz Kleinwagen Riesen innenraum und vorallem Sehr sparsamme Unterhalt.1a für seinen Klasse sowie beim aussehen auch unschlagbar. Als negativ sage ich für lange fahrten ist er nicht das beste mitm höchsgeschwindigkeit
und stundenlangem fahrten macht schlaprich aber das ist beim allem Kleinwagen so. Kleine tankinhalt sowie das reservelicht Sehr früh blink noch mitm 10 liter ist auch nicht ok aber naja. Und noch einpaar persönliche minus. Ersatzschlüssel nur beim Honda machbar fand ich voll gaga und Händler ist immer überteuert, trotzdem bin ich Sehr unzufrieden Honda halt Qualität Komfort unterhalt. Naja andere Wagen andere Sitten. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

LordSunshine schrieb am Sonntag, 5. Oktober 2014, 15:16 Uhr:

LordSunshine
Ersatzschlüssel gibt's eh nur vom Hersteller, also kommt es auf's Gleiche raus.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

jazzreklamierer

Juni 2013, jazzreklamierer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Ich persönlich kann dieses Auto nicht empfehlen, es ist zwar optisch gut und auch praktisch und kann auch in der Stadt überzeugen. Allerdings ist es so, dass Honda bei einigen Sachen nicht zu Ende entwickelt hat. So ist z.B. die elektrische Lenkunterstützung eine Katastrophe. Diese fällt ca. alle 15000Km aus (bei mir 2 mal in 27000Km, mein vorheriger Passat hat 400000Km mit einem Lenkgetriebe geschafft). Was sich bemerkbar macht indem das Lenkrad bei loslassen des Lenkrades in einer Kurve nicht gerade zieht. D.h. der Jazz lenkt einfach weiter in die Kurve und geht nicht wie bei anderen Autos automatisch in die Nullstellung zurück. Dieses ist auch nach ECU-Richtlinien vorgeschrieben. Auch aufallen tut es extrem bei einer höheren Geschwindigkeit, es ist nicht möglich, dass das Auto eine gerade Linie fährt, man muss ständig das Lenkrad nachkorrigieren. Das unverschämte daran ist aber das Honda dieses Problem totschweigt, da dieses Problem langsam auftritt und den meisten Fahrern daher nicht auffällt. Es soll jeder zweite Jazz betroffen sein, aber da es wohl ein in den meisten Fällen ein Frauen und Rentner Auto ist erzählt Honda den Kunden dass dies Jazz-Typisch sei und will keinen Cent zahlen. Ich kann nur sagen, reklamieren, reklamieren, reklamieren!!! Beim KBA liegen genug Beschwerden vor. Der Motor ist auch nicht so klasse, untenrum sehr müde, obenrum laut und ein Säufer. Auch sehr nervig ist die viel zu kleine Batterie original ist eine 35Ah, angebracht wäre eine 50Ah das passt aber nicht weil der Batteriehalter viel zu klein ist., wenn man ein Wagen mit Vollausstattung hat, dementsprechend viele elektrische Verbraucher sollte man es im Winter nicht versuchen auch nur 15min Radio zu hören, wenn der Motor aus ist. Danach kann man nur noch ein Überbrückungskabel suchen, obwohl die Batterie ok ist! Ich bin nach 2 Jahren und 27000 Km wieder auf einen GOLF gewechselt und damit sehr zufrieden, außerdem bleibt das Geld dann wenigstens in Deutschland. Auch die Werkstattzeiten sind erschreckend, Teile die bei Europäischen Auto´s noch am selben Tag, aus dem Zentrallager angeliefert werden, brauchen bei Honda gerne mal 3 Wochen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

WernerBrockhues

November 2012, WernerBrockhues

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre diesen Honda Jazz seit 2003 mitlerweile Km.-Stand 174000 zu
meiner vollsten Zufriedenheit.
Außer Verschleißteile ( Reifen Bremsklötze etc.) keinerlei größerer
Reparaturen. Selbst Auspuff und Glühlampen sind noch nicht erneuert
worden.Tolles Auto. Verbrauch von 6,3 ltr. im Schnitt kann ich nur bestätigen. Ab Km.-Stand 130000 leichter Oelverbrauch von ca. 0,25
ltr. auf 1000 km.
Einziger Minuspunkt ist die etwas unkonvorstable Federung.Ansonsten
absolut empfehlungswertes Auto mit hohen Nutzungsfaktor und sehr
guter Verarbeitungsqualität. Keinerlei Rost trotz nur mittelmäßiger Pflege. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

Domanja19

November 2012, Domanja19

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Wir haben uns das Auto 2007 mit knapp 60.000 km auf dem Tacho zugelegt, und sind bis dato hoch zufrieden.

Motor/Getriebe/Fahrgefühl:

Die 83 PS reichen im Alltag vollkommen aus. Zwar brauch der Motor höhere Drehzahlen um richtig zu sprinten, doch liegt dies wohl eher daran dass es ein Saugmotor und kein Turbo ist. Dies ist jedoch nicht unbedingt von Nachteil, denn dafür verbraucht der JAZZ auch bei hohen Geschwindigkeiten wenig (dazu später mehr).
Das Auto lässt sich auch Schaltfaul fahren, mit 50 km/h im 5. Gang durch die Ortschaft ist gar kein Problem. Was eigentlich schade ist, denn die Gänge lassen sich leicht und knackig schalten.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist dagegen die etwas synthetische Lenkung.

Innenraum:

Mir persönlich gefällt die Mittelkonsole, ist mal was anderes, nicht so trist und grau, wie die der deutschen Konkurenz. Natürlich hätte man etwas mehr Softoberfächen verwenden können, jedoch sind die Materialien im JAZZ troz allem robust und pflegeleicht.

Was es im JAZZ wirklich zu genüge gibt ist Raum. Mit 4 Erwachsenen kann man problemlos in den Urlaub fahren. Und sollte der Kofferraum mal nicht ausreichen, so gibt es genügen Variations- und Klappmöglichkeiten. Hier ist der JAZZ sogar um einiges besser als z.B. ein GOLF VI. Desen Raumangebot auf den Rücksitzen und im Kofferraum ist um einiges beengter, obwohl er aus dem größeren Kompaktwagensegment kommt.

Verbrauch:

Ich würde meinen Fahrstil schon eher als etwas rasant beschreiben, jedoch achte ich auf Sachen, wie z.B. das Ausrollen vor Ortseingängen usw.
Der JAZZ verbraucht auf der landstraße und in der Stadt zwischen 5 bis 6 Liter. Im Sommer stand auch manchmal die 4 vor dem Komma. Das ist Wahnsinn, wenn man bedenkt das es sich hier um einen Benziner handelt.
Auch auf der Autobahn verbraucht er nicht viel. Von Hamburg nach Dresden habe ich letztens, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 140 km/h gerade einmal 6,5 Liter verbraucht. Jedoch sind die Windgeräusche über 130 km/h ziemlich laut.

Verarbeitung/Reperatur:

Das Auto hat jetzt schon 140.000 km runter. In dieser Zeit, abgesehen, von Verschleißteilen, waren die einzigsten Defekte ein kaputtes Radlager, sowie vor kurzen ein kaputtes ABS-Steuergerät. Sonst ist das Auto äußerst zuverlässig, es fährt sogar noch mit dem ersten Auspuff, und die Bremsen mussten erst bei 135.000 km gewechselt werden.
Jedoch gibt es ein paar Verarbeitungsmängel. So blättert der Lack langsam an den Aussenspiegeln ab, und auch der Kofferraum ist etwas feucht. Jedoch wurde da bei späteren Baujahren nachgebessert.

Fazit:

Im großen und ganzen ein wirklich gutes, sparsames und zuverlässiges Auto, dass sich auch vor größeren Mitbewerben nicht verstecken muss. Jedoch sollte man bei frühen Baujahren auf Verarbeitungsmängel achten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

MainzerSkodafahrer

Mai 2012, MainzerSkodafahrer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Jazz seit Sommer 2005, er hat jetzt circa 80.000 Km auf der Uhr und uns noch nie im Stich gelassen.
Seit 2010 haben wir uns ein Roadster angeschafft so wird der Honda nur noch im Winter gefahren. Jetzt zum Motor, der aus 1,4 Liter Hubraum 83 PS holt und dafür 8 Zündkerzen braucht.
Dieses Auto ist meiner Meinung nach für die Stadt konzipiert, klein in den Abmaßen, flexible Gestaltung des Innenraumes so das man auch große
Einkäufe unter bekommt. Das Raumgefühl innen ist subjektiv
größer als in einem Golf III. Das 7Gang Getriebe schaltet stufenlos was in der Stadt angenehm ist. Die Lenkrad Paddel benutze ich immer wenn es bergauf geht oder ich überholen möchte da kann man die Gänge richtig ausfahren was auch nötig ist denn die Beschleunigung ist doch ziemlich schwach.
Auch nach 7 Jahren ist von Rost noch nichts zu sehen und ausser einem defekten Fensterheber haben wir nichts zu bemängeln. Ein perfekter Zweitwagen für die Stadt oder um auf die Arbeit zu gondeln. Verbrauch ca: 5,5 Liter das ist
fast unschlagbar bei einem Benziner.

Nun wir fahren ihn bis er auseinander fällt und das kann wie es aussieht noch ein paar Jahre dauern :-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Burgbewohner

März 2012, Burgbewohner

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Habe das Auto vor ca. 9 Monaten gebraucht gekauft. War von einer ältern Dame, die in 6 Jahren nur etwa 40000 km dami t gefahren ist .
Der Allgemeinzustand glich einem Neuwagen, leider auch der Preis...
Ich habe den Kauf allerdings bisher nicht bereut. Das Auto ist sparsam im Verbrach, hat einen unglaublich flexiblen Innenraum und Fahrspass hat man auch - sofern man nicht zu den sportlichen Fahrern gehört.
Überholmanöver auf der Autobahn sollte man besser unterlassen, dafür dankt einem der Jazz die gemütliche Fahrweise mit einem niedrigen Verbrauch, der unter optimalen Bedingungen in der Ebene auch mal deutlich unter 5 Litern liegen kann. Im Durchschnitt braucht meiner ca. 5,6l, damit kann man leben.
Ferner ist der Jazz ein Muster an Zuverlässigkeit, kein Ölverbrauch, keine Reparaturen außer der Reihe, selbst bei minus 35 Grad im letzten Februar tat er klaglos seinen Dienst - was will man mehr?!
Bestätigen kann ich die Meinungen anderer Fahrer dieses Autos hinsichtlich des Fahrkomforts, auf schlechten Sraßen rumpelt es etwas im Innenraum, ist aber zu ertragen.
Der Lack ist sehr kratzempfindlich, "billige" Waschanlagen sollte man daher meiden. Mit einer hochwertigen Politur beugt man unliebsamen Kratzern wirksam vor.
Fazit: ein absolut zeitgemäßes, alltagstaugliches Auto, das man nur empfehlen kann.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

MercedesBenzFan

Februar 2012, MercedesBenzFan

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Opa hatte dieses Auto, bevor er sich eine A-Klasse kaufte. Vorher hatte er einen Civic. Der hatte ein störendes Klappern. Die Werkstatt doktorte ein Jahr lang herum, bevor sie ihm einen Jazz gaben. Es war ein sehr gutes und alltagstaugliches Auto. Besonders lobenswert ist die ausgesprochen praktische Rückbank. Wenn man die Sitzflächen hochklappt. Hat man genügend Platz, um dort zwei Wasserkisten zu transportieren. Das Design ist eher zweckmäßig, schreckt aber auch nicht ab. Die Verarbeitung ist recht gut. Der Verbrauch ist allerdings zu hoch. Der Motor reicht vollkommen aus für einen Kleinwagen. Auch die Übersichtlichkeit ist sehr lobenswert. Alles in allem ein sehr zu empfehlendes Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

FrankFriesen

Januar 2012, FrankFriesen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
rät vom Kauf ab
Wir fahren das Auto seit 2002. Es ist ein ideales Stadtauto und kann dank seins flexiblen Laderaumsystems sehr viel transprotieren, auch große, sperrige Sachen.
Das Auto ist gut mtorisiert und dabei sparsam.
Technisch hat das Auto 3 gravierende Schwächen.
1. Das Getriebe geht kaputt (Eiin neues Getriebe gab es nach 600km auf Garantie). Jetzt ist es wieder hin (Lagerschaden, ca. 1.000,-€ Rep.-Kosten). Es scheint konstruktionsbedingt so zu sein.
2. Wassereinbruch durch Hintertüren und Dach. Das Wasser sammelt sich im Kofferraum in der Reserveradmulde( mehrfach repariert, Erfolg aber nie von langer Dauer).Serienfehler!
3. Die Federung ist sehr straff. (unkomfortabel auf Landstraßen und Langstrecken.
Das Auto ist daher nur bedingt zu empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

FredCarl

Dezember 2011, FredCarl

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Honda Jazz 1.2 cool nun seit fünf Jahren bei einer Gesamtleistung von z. Z. 51.000 km.
Mit dem Fahrzeug bin ich bis auf einige Ausnahmen sehr zufrieden. Sitzkomfort, Lesbarkeit der Instrument, Innenverarbeitung und Verbrauch kann ich für einen Wagen in dieser Preisklasse nur als sehr gut bezeichnen. Das erste meiner Autos in dem es auch nach fünf Jahren innen nicht irgendwo quietsch oder klappert.
Der Kofferraum ist, wie bereits oft beschrieben, sehr vielseitig und auch recht groß. Der Verbrauch liegt bei der o. a. KM-Leistung bei 5.9 Liter im ziemlich gleichen Betriebsanteil Stadtverkehr/Landstraße/Autobahn. Ich fahre verhalten und somit stört mich auch das oft beschriebene mangelhafte Beschleunigungsverhalten nicht sehr. Im Stadtverkehr ist es aber vollkommen ausreichen.
Das Fahrzeug ist sehr wendig. Auf der Autobahn wird es innen aber ab ca. 120 km/h etwas lauter.
Nun zu den negativen Punkten:
Besonders geärgert habe ich mich über drei Werkstattbesuche, die notwendig wurden weil jeweils ein Fahrlicht ausgefallen war. Wer einmal versucht hat, eine H4-Birne auszuwechseln weiß was ich meine.
Etwas negativ empfinde ich die Lenkunterstützung, die, wie auch bereits beschrieben, bei höheren Geschwindigkeiten etwas schwergängig wird und ich dadurch leichte Schlangenlinien fahren.
Die Klimaanlage ist etwas schwach auf der Brust und liefert an heißen Tagen erst bei vollem und damit lautem Gebläse annehmbare Kühlwirkung.
Am Heckscheibenwischer fehlt mir eine Intervallschaltung, vorne könnten noch einige Stufen dazukommen.
Ansonsten bin ich mit dem Fahrzeug sehr zufrieden und kann den Kauf dieses Models nur empfehlen.
Ich werde vermutlich demnächst auf das neue Model Trend umsteigen und hoffe, dass die Qualität von Honda noch besteht. Den derzeitigen Wagen werde ich dann an meine Bekannte abgeben, da ihr Lupo langsam alle Viere von sich streckt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

LordSunshine

November 2011, LordSunshine

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Der Jazz 1,4 war das erste Automatik-Auto, welches ich gefahren bin. Zudem war es die Top-Ausstattung, ergo enthalten ein CD-Radio, Multifunktionslenkrad, selektive Zentralverriegelung, Klimaautomatik und und und . . .

Ganz ehrlich: Die Automatik ist was für Oppa. Einzig für den Stadtverkehr oder eben den lieben Senioren würde ich ihn empfehlen und auch da sind sie gut beraten, sich nach Alternativen zu erkundigen. Denn bei allen Vorteilen die der Jazz bietet (günstige Versicherung, hohe Zuverlässigkeit, ausgezeichnete Verarbeitung, sehr gute Qualität, hoher Werterhalt) nervt die Automatik auf längeren Touren mitunter extrem.

Dazu eine kurze Erklärung: Eine CVT-Automatik schaltet stufenlos. Die Drehzahl wird reguliert mit dem Druck aufs Gaspedal. Wenig Druck, geringe Drehzahl, lahme Beschleunigung. Kickdown, jaulender Motor - lahme Beschleunigung.

Ernsthaft: Die CVT-Automatik ist zum Cruisen da oder für den Jahresurlaub in Bayern. Lange Autobahntouren bei konstanter Geschwindigkeit sind so ziemlich das einzige, was ich selbst mit dem Wagen machen würde. Beim Beschleunigen nerven die ständigen hohen Drehzahlen tierisch, zudem zieht der Jazz trotz 1,4 Litern, trotz 83 PS, trotz eines durchgetretenen Bodenblechs ganz einfach MISERABEL. Ich wollte auf der Landstraße einen mit 80 km/h fahrenden LKW überholen. Es ging beinahe schief weil ich NIE damit gerechnet hätte, dass die Automatik so träge beschleunigt. Die Umsetzung hat Honda versaut. Ist aber auch der einzige Negativaspekt . . .

Ein Vorteil des CVT ist allerdings der niedrige Verbrauch (bei entsprechender Fahrweise, wie gesagt, wenig Drehzahl!)

Zum Fahrzeug selbst will ich weiterhin wenig sagen, das Meiste, was es zum Honda Jazz zu sagen gibt, steht in meinem Erfahrungsbericht zum Jazz 1,2 (75 - 78PS, 2004 - 2008). Das Preis-Platz-Verhältnis ist einmalig, das Ambiente in der von mir gefahrenen 1,4-Liter-Topversion stilvoll und hochwertig. Der 1,4-Liter-Motor ist zwar schwachbrüstig aber wunderbar leise und laufruhig. Honda-Stärken eben. Dank sequenzieller Doppelzündung auch sehr verbrauchseffektiv - und dank fehlender Turboaufladung alttestamentarisch haltbar. Das muss man Honda lassen - sie haben den Turbo-Trend nicht verschlafen, sie bleiben einfach dabei, gute, haltbare Motoren zu bauen!

Einen einzigen Minuspunkt gibts trotzdem: das billige Plastik-Lenkrad (Abhilfe: ganz einfach mit dünnem Lederband umwickeln, sieht extravagant aus und wirkt Wunder)

Sorry Honda, aber auch das muss gesagt werden. Trotzdem würde ich den Jazz empfehlen - aber nur als Schaltgetriebe!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

LordSunshine

November 2011, LordSunshine

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Um es vorweg zu sagen: ich habe den Jazz nie selbst besessen aber meine Familie besitzt 2 Stück, den 1,2 und einen 1,4 Automatik. Über den 1,2 lässt sich sagen:
Ein vollkommen zufriedenstellendes Alltagsauto, bestens geeignet für Mutti mit 2 Kindern weil genügsam, günstig im Unterhalt (geringe Steuer, hondatypisch niedrige Versicherungseinstufung) und mit einem für seine 3,83 Meter verblüffend großen Platzangebot - soll heißen es gehen locker 4,5 Erwachsene und der Wochenendeinkauf rein.

Spaß beiseite: Mit diesem Wagen sind wir umgezogen! Die hohe Linienführung mit dem steilen Heck ermöglicht im Bedarfsfall den Transport auch sperriger Güter - wirkt sich aber extrem negativ aufs Fahrverhalten aus. Dazu komme ich aber gleich noch.

Die Basisversion ist zudem zwar modern aber simpel ausgestattet. Pluspunkte gibts für den einfachen Bedienkomfort, Minuspunkte für das triste Ambiente. Mehr will man allerdings für den schmalen Einstiegspreis gar nicht verlangen, einzig als Gebrauchter stößt der Jazz jetzt sauer auf - mit dem extremen Werterhalt. Versuchen Sie mal, beim Werkshändler einen gebrauchen Jazz zu kriegen! Die Dinger sind rar wie Kabeljau.

Trotz des angesprochenen mistigen Fahrverhaltens. Der Jazz ist ob seiner Höhe (1,52 Meter) und seinem kastenförmigen Aufbau (sorry Honda!) sehr windanfällig und nicht leicht in der Spur zu halten. Die Lenkung ist nervös, der Motor schwachbrüstig. Spürbare Beschleunigung setzt erst jenseits von 4500 Umdrehungen ein, ein Zwischensprint, um den LKW zu überholen, der mit 75 Sachen dahinschleicht? Vergessen Sie's!
Bei aller Negativität möchte ich aber der Fairness halber unbedingt anmerken, dass der Motor nur 1,2 Liter groß ist und mit 78 (bzw. 75 PS je nach dem) in die Sparte der klassischen Honda-Motoren zu rechnen: hochdrehend und mit wenig Schwungmasse, daher die fehlende Kraft.
Positiv: Honda ist bekannt für alttestamentarisch haltbare Motoren. Kein anfälliger Turbo oder sonstige Faxen - der 1,2er ist sparsam, laufruhig und solide. Ein typischer Honda-Motor - und das meine ich positiv!

Die fehlende Power macht der kleine 1,2 dann auch mit dem geringen Verbrauch wieder wett: bei gemäßigter Fahrweise sind 5,0 bis 5,3 Liter auf 100 km kein Problem, auch den hoffnungsvollen Tritt in die Ferne verzeiht der Jazz klaglos.

UNTERM STRICH kann ich dieses Auto nur empfehlen. Ich bin etwa 2000 Kilometer Jazz gefahren und habe großen Respekt vor der Leistung der Honda-Macher. Der Wagen ist Qualität von A bis Z. Wer allerdings gern sportlich fährt sollte auf einen Civic oder einen CRX zurückgreifen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

mirost

Juli 2011, mirost

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Seit 7 Jahren, 170000 km, immer zufrieden. Einmal hing die Drosselklappe, wurde von Hondawerkstatt außerhalb (also nicht da wo ich ihn gekauft hatte) kostenlos gerichtet.
Beim Überholen etwas lahm, vor allem Beschleunigung 80-120, muss ihn im hohen Drehzahlbereich treten.
Fahre auch lange Strecken auf Autobahn bequem, wird aber über 120 km/h etwas laut. Bei Tempo 120 Verbrauch um 5,5 l, sehr gut.
Werkstattservice sehr gut, wenn auch relativ teuer.
Genial der Laderaum, mein Mountainbike passt längs ohne Demontage des Vorderraumes hinein, wenn ich die kleinere Rückbank umlege und die Kopfstütze entferne, dann entsteht ein kleiner Graben, wo das Vorderrad reinpasst, mit runtergedrücktem Sattel passt das Rad dann AUFRECHT hinein, sogar die linke Sitzbank lässt sich dann wieder aufrichten. Nur der Beifahrersitz muss rel. weit vorne stehen.
Im übrigen sehr viel Beinplatz auch für die hinteren Passagiere.

Für die neuen Modelle würde ich mir wünschen, dass ein Tempomat auch in der Basisausstattung erhältlich ist.
Und sechs Gänge würde ich mir wünschen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

weiserfuchs

Juli 2011, weiserfuchs

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
wir fahren den jazz (ez. 2006) seit fast zwei jahren. in dieser zeit wurden nur öl und reifen gewechselt - also, gar nichts. und bis jetzt ttt nichts ausgefallen.
1,2 l mit 78 ps eignet sich eher nur für die stadt. für autobahn ist der motor zu schwach. (1,4er mit 83 ps käme da wahrscheinlich kaum besser voran.)
kofferraum ist einfach hammer. wir haben mal eine komode transportiert. die war ca. 200x80x40 cm groß und wir konnten sogar die kofferraumtür fast schließen. das sagt doch schon was.
die federung vorne ist etwas hart, wenn man gepflasterte strassen fährt.
plastik im innenraum und der lack bzw. die farbe außen sind extrem kratzempfindich. sollte jemand einen neuen wagen anschaffen, rate ich als allererstes eine lackversigelung zu machen - entweder durch den zusätzlichen kratzfesten lack, oder durch die lackschutzfolie. die kosten für die letzte belaufen sich auf knapp € 1000, aber es lohnt sich, da die fahrertür bereits nach vier-fünf jahren erste rostpunkte bekommt. die motorhaube leidet stakr unter dem steinschlag. nach dem vorletzten winter, als der streusalz ausgegangen ist und die blödis vom staat den streukies auf den autobahnen und in der stadt verwenden mussten, ist unsere motorhaube im eimer. ich habe zwar die stellen, wo die farbe abgeplatzt wurde, mit einem lackstift bearbeitet, die haube sieht aber recht scheiße aus. daher empfehle ich entweder eine bra (kostet bei ebay mittlerwele nur € 40), oder einen stück dicker plane drüberziehen. in beiden fällen muss man allerdings an rost denken, der sich wegen dem kondenswasser unter der plane bzw. bra schnell bilden könnte.
wenn man den jazz nur in der stadt bewegt, rosten schnell die bremsscheiben nichten, da man nicht so lang auf die bremsen drückt.
im naßen winter können bei gezogener handbremse durchaus die bremsbelege an die scheiben zufrieren. ist bei uns zweimal passiert. zwar ist das bei witem nicht so extrem wie beim opel, ist allerdings nervend.
1,2er modelle haben keine temperaturanzeige-funktion im tacho, was im winter sehr vermisst wird.
nebelscheinwerfer und - leuchten, elektrische fensterheber hinten und tagfahrtlicht gibt es nur gegen aufpreis oder in den teueren top-ausstattungen.
der jazz eignet sich nur bei geschwindigkeiten bis 120 km/st. fährt man schneller, kann man an musikim innenraum vergessen, da man die schlichtweg nicht mehr hört. die geräuschkulisse ist dann extrem hoch und sogar das verständigen ist anstrengend.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

herbko

Mai 2011, herbko

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren seit 2006 einen Jazz 1,4LS CVT
zur Zeit 96Tkm, Inspektionen nie gemacht - viel zu teuer!! Insges. 3 mal Ölwechsel(mit Filter), einmal Bremsscheiben mit Belägen und einmal Bremsbeläge vorn + hinten. Das war alles. Einmal Airbacksensor von Honda erneuert (Garantieleistung) CVT Getriebe ist einfach Top und machte noch nie Probleme, der Motor könnte etwas mehr Power haben aber dann würde der Verbrauch auch steigen. Im druchschnitt etwa 6,3l, wobei dies im bergischen ein guter Wert ist. Alles in allem top! Würde den Wagen sofort wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

Trabelschuter

Mai 2011, Trabelschuter

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
Wir haben den Jazz jetzt seit Januar 2005 und rund 130.000 km auf der Uhr. Im großen und ganzen ist das Auto ok, vor allem die Variabilität des Kofferraumes. Nachteilig ist die Lärmentwicklung, es fehlt einfach der 6. Gang. Reparaturen: 2 mal Belege vorne, einmal beide Trommeln hinten, da sich ein Zylinder fest gefessen hatte. Probleme mit den Scheibenhebern vorn, wenns kalt ist, fährt die Beifahrerscheibe nicht oder nur schwer hoch. Für das Wechseln der Birne des Abblendlichtes sollten Kurse angeboten werden. Zum Glück hat unser Honda Händler in Wesel die Sache kostenlos gemacht, nachdem ich mir 2 Stunden lang die Handgeleke verdreht hatte. Der Service bei unserem Händler war super. Enttäuscht sind wir aber von starkem Rostbefall am linken Längstschweller schlimm genug, dass das passiert, aber bei Honda stellt man sich stur. Jeder der vom Fach ist und sich das anschaut, weis sofort, hier liegt ein Konservierungsschaden vor. Honda interessiert das leider nicht. Die Werkstatt, sonst immer hilfsbereit, verweist an den Hersteller und der will trotz mehrfachen Nachfragens davon nichts wissen. Es war unser vierter Honda und nach diesen Erfahrungen unser letzter. Die Zeiten von Rost sollten vorbei sein und wenn doch mal was passiert, sollte der Hersteller an einer schadensbegrenzenden Zusammenarbeit mit dem Kunden interessiert sein. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

ExilhesseNRW

Februar 2011, ExilhesseNRW

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Wagen eher zufällig sehr günstig 6 Monate nach EZ (04/2005) und 5 tkm übernehmen können, fahre ihn jetzt selbst 5 1/2 Jahre und das Fahrzeug hat jetzt gut 118 tkm auf dem Kilometerzähler. Es handelt sich, da ich zu der Zeit in Frankreich lebte, um ein französisches Sondermodell, das noch etwas besser ausgestattet ist, als die gehobene Serienversion.

Die unangenehmen Dinge zu Beginn: die Wartung ist recht teuer, insb die Bremsbeläge lässt sich Honda vergolden. Darüber hinaus hat der Motor bei vier Zylindern acht (!) Zündkerzen und alle 40 tkm muss das Ventilspiel nachgestellt werden, was die Inspektionen ziemlich teuer macht. Das Auswechseln von Frontbeleuchtung ist unpraktisch, da man es nicht selber machen kann, das Auto muss dazu in die Werkstatt und kostet entsprechend, allerdings halten die Birnen lange. Die Sommereifen haben ein teures Format: 185/55 R 15, man kann aber auch das günstigere Format 175/65 R 14 fahren. Die Versicherung ist ebenfalls nicht unbedingt günstig, was sich aber bei niedriger HP-/Kaskoklasse nicht zu stark auswirkt. Ein Energiebündel ist das Auto sicherlich nicht, aber wer sich ein Fahrzeug mit CVT-Getriebe zulegt, sollte wissen, dass es sich um einen Gleiter handelt, nicht um einen Rennwagen.

Nun die positiven Seiten: Zuverlässigkeit und Verbrauch (Winter: 6,5l, Sommer: 5,8l) sind top, der Innenraum ist genial konzipiert (ich finde die Lösung, den Tank unter die Vordersitze zu verbannen und durch Hochklappen der Sitzflächen der Rückbank die komplette Fahrzeughöhe hinter den Vordersitzen zur Verfügung zu haben, einfach klasse und der Koffereum ist größer bzw. besser nutzbar als bei manchem Fahrzeug in der höher anzusiedelnden "Golfklasse").

Defekte gab es lediglich mit der Anfahrkupplung. Im September 2009 (ca 90 tkm) wurde das Getriebeöl auf Garantie/Kulanz ausgetauscht, was das Rubbeln komplett beseitigte. Im Herbst 2010 (ca 110 tkm) trat das Problem erneut auf, dieses Mal wurde, wiederum auf Kulanz, das Anfahrgetriebe gewechselt. Das Problem war aber zu keinem Zeitpunkt so störend, dass man nicht fahren konnte. Die Werkstatt erläuterte, dass Honda auf dieses Problem sieben Jahre bzw.160 tkm Gewährleistung einräume. Gehen Sie da mal zu MB, BMW, Audi, VW....

Alles in allem: Daumen hoch!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Besendorfer

November 2010, Besendorfer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ideal ist der Kofferraum. Vorher hat ich die A-Klasse von Mercedes und die Rücksitze ausbauen (Gewicht 25 kg) war da ein Theater. Sie waren mir auch in der Garage im Weg gestanden. Beim Jazz ist das nur ein Handgriff. Die A-Klasse fuhr wie ein LKW. Honda hingegen ist ein Vergnügen. Ich brauche das Auto nur in der Stadt und bin rundum zufrieden. Nach 40000 km habe ich die Räder (Vorderachse / Hinterachse) gewechselt und fahre mit meinen Ganzjahresreifen nochmals 15-20 tkm. Zum Preis von 13 000 Euro habe ich das Sondermodell "Styl" mit Nebelleuchten (vorne/hinten) und Alufelgen gekauft. Mit knapp 6 Ltr. in der Stadt (ab 10 km) kann ich nicht billiger fahren. Auch ein Golf Diesel ist da durstiger, vom Preis ganz abgesehen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

kleinundnett

September 2010, kleinundnett

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo
Ich fahre meinen 1.4er Jazz seit 2007.Ich kann dieses Auto( bis auf ein kleines Manko) nur wärmstens empfehlen.Ich fuhr vorher einen Honda Civic mit 90 PS und ich muss sagen,im Fahrverhalten finde ich kaum unterschiede.Ok,die Endgeschwindigkeit von ca 180 ,ist nicht so schnell zu erreichen,aber das macht mir nichts.Ich bin eh nicht viel auf Autobahnen unterwegs.Mich hatte eher der Verbrauch des Autos auf der Autobahn begeistert.Bei voller Besetzung und Zuladung ,fuhr ich mit
einem Durchschnittlichen Verbrauch von 5,5 Litern in die Schweiz.Da waren es schon 8,5l beim Civic.Mein Grund das Auto anzuschaffen,war mein Platzmangel wegen Zuwachs in der Familie.Mich überzeugte sofort das Preis-Leistungverhältnis beim Jazz.Nach der Probefahrt der beiden Versionen ,war schnell klar das es der 1,4er sein muss.Es ist ein völlig anderes Fahrgefühl und auch Ausstattungsmäßig anderes Auto als der 1.2er,zu einem minimalen Preisaufschlag der sich lohnt.Das Innenraum-konzept des Jazzes hat mich immer begeistert.Ob man umzieht,Kinder hat,Transporte tätigen muss,nie war ich enttäucht vom Platzangebot.
Aber jetzt zum Manko:
Ich finde den Jazz einfach zu laut.
Ist man unterwegs und es sitzen Kinder oder Leute im Auto die sich unterhalten möchten,hat man im Jazz keine guten Chancen.Die lauten Motorgeräuche sind einfach unangenehm und störend.
Ich glaube auch,das ich deswegn keine Jazz mehr kaufen werde.Obwohl ich sonst an ihm hänge.Denn, enttäuschen kann er wohl nur in der Lautstärke.
Na ja ,ein Honda wird es eh wieder.Der 7. halt :-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

karlnapp

September 2010, karlnapp

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre jetzt seit 7 Jahren Honda Jazz Laufleistung 90000km und bin im großen und ganzen zufrieden . Das einzige was nervt ist die Qualität des Inneraums
( Kratzempfindliches Plastik wackelnde Sitze)
Sowie das hoppelnde Fahrwerk auf der Autobahn .
Hinten wird man dabei fast Seekrank.
Ebenso fängt der Motor an immer lauter zu werden besonders wenn er kalt ist. Auch das von Honda vorgeschriebene einstellen der Ventile hat hier keine Abhilfe geschaffen also nagelt er lustig weiter . weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

lektor

April 2010, lektor

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre H.Jazz mit Automatikgetriebe, Baujahr 2002.
heute hat es 70000 km ,verbrauch 6,7-6,3/100km im schnitt. im winter 7.2l/100km.
es beschleunigt etwas langsam sonst gibt es nichts zu beklagen,
innen gross ,normale verarbeitung.
ein guter wagen für seine geld. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2003-2004), 78 PS

Killmall

März 2010, Killmall

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Klar nich der Schönste, auch ich habe keine guten Erinnerungen an den Jazz. Er gehört meinen Ex. Ich selber kannte keinen Anderen Wagen. Der wagen ist Robust und gut zufahren. Das Design ist nicht das Schönste. Das Kofferraumvolumen ist klar Schlechter wie mein Touran aber diese Zwei kann man nicht vergleichen. Ich möcht den Jazz nie wieder Fahren weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Schmettmaster schrieb am Freitag, 2. September 2011, 17:57 Uhr:

Schmettmaster
deine erfahrung in allen ehren, doch meine ich sind sie nicht subjektiv entstanden
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

Lumpi1

Dezember 2009, Lumpi1

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Verbrauch: Ca. 6.0L
Verschleißteile / Rep. bis 140000Km: Bremsscheiben und Br.Steine VA
                                                             2 mal
                                                             Bremssteine HA 1 mal
                                                             Radlager HA li nach re und
                                                             gut 100000km
                                                             Regelmäßige Motorölwechsel alle
                                                             20000km 5W-30 longlife
                                                             Getriebeölwechsel 2 mal (auch
                                                             wegen "Anfahrrubbeln" bekannte
                                                             CVT Anfahrkupplungsproblematik!
                                                             nach Ölwechsel zeitbegrenzte
                                                             Linderung!)
                                                             2 mal Zündkerzen, Luft-und Innen
                                                             raumfilter (jährlich)
Jazz ist top für den Alltag, variabel / top Sitzkonzept, geringer Verbrauch
 absolut zuverlässig!, negativ: CVT-Getriebe, stößige Federung, teigige Lenkung ... relativ teure Versicherung.
ABER würde ich wieder kaufen, es gibt wenige Alternativen --- die so problemlos funktionieren !!!!!!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2003-2004), 78 PS

HJazz

November 2009, HJazz

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo, ich bin seit 3 Jahren Besitzer eines Honda Jazz 1,2 den ich damals gebraucht erworben habe ( Privat gekauft) und bin überrascht von dessen Fahrleistungen und geringen Verbrauch
( habe vorher Honda Civic gefahren (1,4/66KW) und der "Kleine hat es Richtig gut drauf". Jetziger Kilometerstand 98000 und der läuft und macht sehr zuverlässig seinen Job, jeden Tag Sommer und Winter einfach 40 km in die Arbeit, steht im Freien und macht keine Mucken.
Den Wagen muß man weiter Empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

Schlachterbraut

Oktober 2009, Schlachterbraut

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Also ich find das Design und die Größe an sich ja total super. Auch der Verbrauch ist ja ziemlich "traumhaft". Ich fahre Land und Stadt gemischt und verbrauche weniger als der hier angegebene Verbrauch (~5,0-5,5).
Ein ideales Auto für jeden, denn der Platz ist enorm. Für Familien und auch für Singles. Außen klein, aber innen groß. Hätte nie gedacht, dass das möglich ist. Dennoch kommt man überall durch mit dem Ding. Es ist also sehr flexibel. Auch an der Tankstelle hat man den Vorteil dass es warhscheinlicher ist, dass eine Zapfsäule frei ist, denn der Tankdeckel liegt links, nicht wie normal rechts.

Allerdings ist es ziemlich schwer auch nur kleinste Dinge auszutauschen, wie zB die Abblendlichter. Es braucht viel Kraft und Geduld bei der Fummelarbeit. Und schwarz ist bei dem Auto nicht zu empfehlen: Es heizt sich auf wie die Hölle. Das billig-aussehende Plastik im Innenraum ist nicht gerade schön, aber es ist praktisch und es sieht passabel aus (also nicht hübsch, aber nicht hässlich).

Ich hoffe ich konnte euch helfen.
Liebe Grüße!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

abcdef

Juli 2009, abcdef

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Hallo, Ich fahre seit Jan.2003 den HONDA Jazz 1.4 CVT und ich habe mittlerweile 90.000 km drauf. Die CVT Getriebe - am anfang ein Traum danach Alptraum. Während der Garantiezeit (nach ca. 1500km) neue Getriebe bekommen. Nach ca. 10 000km, hat die Getriebe wieder angefangen zu Stottern. Honda Werkstatt wollte nichts davon wissen (muß beobachtet werden). Beim 40 000km Inspektion wieder reklamiert, laut werkstatt, alles OK. Inzwischen ist das original Navigationsystem kaputt gegangen (neue bekommen da Garantie). Und ist gekommen wie es kommen mußte, die Getriebe ist beim 53.000km (außer Garantie) kaum noch fahrbar. Laut Werkstatt Anfahrkupplung. Honda wollte von Kulanz (trotz meine 2 reklamationen) nichts wissen, ich soll bezahlen für die Kilometern die ich gefahren bin (Honda Offenbach Aussage). Inzwischen ist das Navigationsgerät wieder kaputt gegengen. Von Rost an Stoßstangeträgern (vorn) will Honda auch nicht wissen. Von Knarzen von Plastik im Inneren und bewegende Fahrersitz ist bei Honda Offenbach nichts bekannt.So viel zum Thema Honda und zuverlessigkeit (J.D. Report). Hat vielleicht Honda Offenbach die Studie ein bischen "geholfen"??? Ein nichts weiter zu empfehlender Hersteller und Produkt. Aber was kann man erwartet von einen Kleinwagen der knapp 21 000 Euro kostet? (aussage eines Honda Offenbach Mitarbeiter der sich Ingineur nennt!). MfG, ein sehr enttäuschter Honda Fahrer. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

hawaher

Juli 2009, hawaher

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Seit Okt. 2008 fahre ich einen Honda Jazz 1,2 Style. Die Erfahrungen mit diesem Auto sind insgesamt gut. Leider ist die Lenkung an meinem Wagen in der Mittellage sehr schwergängig. Die Folge davon ist, dass ich ständig leichte Schlangenlinien fahre. Die Werkstatt sagt lapidar, dies sei normal. Desweiteren stört mich, dass ich für meinen linken Fuß keinen Platz habe.
Die ADAC-Motorwelt kündigte eine Rückrufaktion bzgl. der Airbags an. Bis dato (Juli 2009) habe ich noch keine Mitteilung bekommen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

pcpanik

Juli 2009, pcpanik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit 2004 den Jazz 1.4 LS mit stufenloser CVT Automatik.
Gakauft als Vorführer mit 7.000 km. Modell 2003.
Der Wagen hat nun 87.000 km hinter sich.
Im Januar TÜV und AU ohne Mangel bestanden.

Positiv ist das Platzangebot und die tolle Automatik zu bewerten.
Die Verarbeitungsqualität liegt auch auf sehr hohem Niveau.
Die Sitze sind noch immer prima und alles funktioniert auch nach fast 6 Jahren sehr gut.
Das recht straff abgestimmte, etwas holprige, Fahrwerk arbeitet hervorragend und ohne Klappern im Wagen zu erezugen.

Nicht so glücklich in all den Jahren bin ich über den zu schwachen Motor, und die zu kurze Übersetzung. Bei 160 km/h ist Feierabend.
Die Bremsen empfinde ich als Unterdimensioniert (ich habe hinten noch Trommeln). Mein Bremsklotzverbrauch lag bei: 27Tkm / 47Tkm. Die letzten halten dagegen nun bereits seit 40 Tkm und haben noch ca 4mm.
Mein Fahrstil hat sich nicht geänedert. Eventuell aber die Mischung der Klötze?.. die ersten Sätze waren jedenfalls immer ruck zuck weg.

Der Benzinverbrauch liegt auf Landstraße bei erfreulichen 5,8 - 6,5 l. Auf der Autobahn ist der jazz dannn aber ab 130 km/h ein Schluckspecht und genehmigt sich 7,8 l und ab 150 auch über 8l.
Als Autobahnfahrzeug kann ich ihn daher nicht sehr empfehlen.
Mir fehlt dazu eine längere Übersetzung und mehr Durchzugskraft.
Ich bin kürzlich umgezogen und fahre nun statt täglich 30km Überland 50km Autobahn im bergigen Sauerland. Dies hat meinen Durchschnittsverbrauch von ehemals 6 auf 7,4 l erhöht.

Richtig übel empfinde ich die Kosten für die Inspektionen. Ich stehe jetzt mit 87Tkm vor der 80er Inspektion ( 7.000/27.000/47.000/67.000) und die Dame von Honda bereitete mich bereits auf ca 490 Euro (ohne Bremsen) vor.

Das empfinde ich als viel zu hoch, auch die anderen Inspektionen waren mit je rund 350 - 400 Euro nicht wesentlich günstiger.

Ansonsten gab es nie Außerplanmäßige Reparaturen, der Jazz ist bisher ein äußerst zuverlässiges Auto gewesen.
Das CVT Getriebe hat mir immer viel Freude und angenehmes Fahren in allen Situationen bereitet.

Das neue Modell werde ich mir auf Grund des hohen Preises jedoch nicht kaufen, sondern habe einen Mitsubishi Colt ins Auge gefasst.

Ergänzung vom 09.07.2009:

Das Ergebnis meiner 80TSD km Inspektion bei km Stand 87TSD: Rund 410 Euro.
Des weiteren sind die Bremsscheiben verschlissen und ein Radlager ist defekt. Über die Kosten für die Bremsscheiben bin ich noch im Unklaren. Die Reparatur des Radlagers wird ca 270 Euro kosten.

Dies wird dann die erste Reparatur an diesem Wagen sein.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

tom1179

Mai 2009, tom1179

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den 2 Jazz nun schon den ersten habe ich seit November 08, das war die cool&sound ausstattung, und seit ca einen Monat habe ich nen Style da der 1 leider im Graben gelandet ist.

Bin aber voll zufrieden , der Verbrauch ist SUPER 5,7-5,9 L
Für den kleinen ist das Platzangebot toll ´( ich nutze den als Familienauto
mit 2 Kid´s) Wir waren auch schon im Urlaub und konnten alle super Verstauen :) (kein Kinderwagen mehr)

Mit dem 1 bin ich 20.000KM ohne Probs gefahren und mit dem Style bis jetzt 5000KM ohne Probleme, die Verarbeitung ist für den Preis auch OK denke ich,

Es gibt nur 2 kleinichkeiten die ich nicht so Toll finde, hinten gibts nur in der topaisstattung E- Fensterheber und Außentemperaturanzeige :(
Das hätten die auch bei dem Cool&Sound oder bei dem Style einbauen können!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Wittgensteiner

Mai 2009, Wittgensteiner

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Mein HONDA Jazz wurde 11/05 zugelassen. Er ist ein sehr wendiges und sparsames Auto und eigentlich bin ich zufrieden mit dem Wagen.
Jedoch zuerst wurde der Klimaanlagenkühler auf Garantie ausgewechselt bei 15.200 km im Nov.2008. Die Lamellen waren an zuvielen Stellen total eingedrückt. Der nächste Austausch auf Garantie betraf das Kupplungsausrücklager. Die Kupplung machte bei Betätigung beim Anfahren (im 1.Gang) Quietschgeräusche. Leider tritt dieses Geräusch jetzt bei ca. 16.500 km wieder auf.Außerdem erzeugt der Motor neuerdings ein Pfeiffgeräusch, welches besonders im Leerlauf zu hören ist. Vielleicht haben die Chinesen beim Montieren nicht so genau hingeschaut. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

Wittgensteiner schrieb am Montag, 7. November 2011, 08:35 Uhr:

Wittgensteiner
Inzwischen ist das Pfeiffgeräusch verschwunden, bezw. meine Werkstatt sagt, dass dies ein normales Motorgeräusch ist. Die Lamellen des Klimaanlagenkühlers sind inzwischen auch schon wieder eingedrückt! Wie ich von Honda höre, liegt dies an dem Material zur Gewichtsreduzierung! Das Kupplungspedal quietscht immer noch manchmal. Es hört sich jedoch eher nach Gummidichtung an. Allerdings ist das Auto wirklich aus chinesischer Produktion, was sich auch aus dem Typenschild entnehmen lässt. Da ich aber in fünf Jahren nur 29.000 km gefahren bin (Rentner) bin ich jedoch sehr zufrieden mit dem Auto.
Kommentar melden

LordSunshine schrieb am Sonntag, 6. November 2011, 19:47 Uhr:

LordSunshine
Kleine logische Fehler: erstens, der Honda ist ein japanisches Auto und wird auch ausschließlich dort montiert. Zweitens bist Du der Erste, bei dem diese Defekte auftreten. Ich würde sagen, du hast ein Montagsauto erwischt :) lg OneSolo
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

basti19786

April 2009, basti19786

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Zu unserem honda kann ich nur eins sagen, sehr empfehlenswert! Wir haben den wagen jetzt schon seit knapp 5 jahren und sind seitdem über 110 000km damit gefahren. Bisher wurden neben den normalen inspektionen nur die bremsbeläge gewechselt.
Der motor läuft sehr sparsam, 5,0 l super sind kein problem aber bei hohen drehzahlen ein wenig laut. Das platzangebot ist in dieser klasse einfach gigantisch. 4 erwachsene haben ohne weiteres platz. Der kofferraum ist ausreichend groß und das klappsystem für die hinteren sitze- genial. Den wagen werden wir erstmal weiter fahren, denn es gibt keinen grund ihn loszuwerden. Aber wenn es ein neuerer werden muss dann wieder einer von denen.

So, jetzt sind 120000 km geschafft und der wagen muss zur inspektion und brauch neue hu und au. Mal sehen was dabei raus kommt. Ich werde berichten.

Nach nun 173000 km ist der Wagen geschichte. Da der Wagen für 4 Personen und 2 Hunde plus Gepäck leider zu klein ist, müssen wir uns von ihm trennen. Das tolle an diesem Auto war wirklich die zuverlässigkeit bis zum letzten Tag.

Insgesamt waren 2 kleine Rückrufaktionen, natürlich kostenlos. Hanbremshebel und ein kleines Kabel im Lenkstock.? Vorn sind nur die Bremsbeläge und hinten Scheiben und Beläge getauscht worden. Sonst gibt es nichts an dem Wagen und ich hoffe er läuft beim nächsten Besitzer noch so problemlos weiter.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

GeloeschterNutzer

April 2009, GeloeschterNutzer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Den Wagen hatte ich mal kurz mit als meiner in der Inspektion war und konnte es nicht lassen ihn genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Motor dreht gut hoch und einigermassen am Gas dazu Schaltet das 5-Ganggetriebe sauber und genau aber zügige Fahrweis ist nicht seine Welt, In der Stadt ist der Motor genau richtig leise,genügsam und mit Langstreckenqualitäten. Zum Verbrauch kann ich nicht viel sagen denn so lange dauert eine Inspektion auch nicht

Innen ist viel Platz für alles was Mutti,Kind und Kegel zu braucht mit vielen Fächern. Die Rückbank lässt sich versenken und macht dann aus dem Jazz dank ebener Ladefläche ein echtes Raumwunder

Im allgemeinen ein richtiges Stadtauto mit mächtig viel Platz angenehm zu fahren und innen leise

Danke
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (46) gut geschrieben (6) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2003-2004), 78 PS

LuggiB

März 2009, LuggiB

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Nach dem Verkauf unseres VW-California Campingbusses suchte ich einen kleinen, extrem zuverlässigen,sparsamen & wendigen Micro Van in dem ich bei Reisen problemlos auch mal darin übernachten kann.
Nach langer Suche fand ich das für mich "geniale" Auto, den Jazz 1,2.
Sein fast riesiger, extrem variabler Innerraum ,seine Sparsamkeit und seine Zuverlässigkeit bestätigten mir alle Fahrer dieses Autos.
Nun haben wir unseren Jazz schon über ein Jahr und sind höchst zufrieden.
Ob hohe Zimmerpflanzen oder Waschmaschine, alles passt rein und außerdem ist er für meine Abenteuerreisen der beste Begleiter. Sparsam,wendig,unauffällig & vorallem zuverlässig erweist er sich auch als kleines "Wohnmobil". Kurzum unser Honda Jazz ist unser bester Familienfreund !!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

uwerueckert

März 2009, uwerueckert

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit 2007 einen Honda Jazz ES Sport mit Gasausstattung und bin bis jetzt 80 000 km gefahren. Ich bin begeistert, das Auto fährt wie am ersten Tag, keine Probleme bislang, abgesehen von einem Defekt in der Batterie (bei ca. 60.000 km). Ich finde die etwas härtere Federung besonders bei längeren Autobahnfahren als angenehm. Einziges Manko er könnte etwas spurtstärker sein.
Der Jazz eignet sich sowohl für Kurz- wie auch für längere Strecken (da er sehr Leise ist). Begeistert bin ich von dem Raumkonzept und vor allem von der einfach umzulegenden Rückbank. Dadurch kann man auch größere Sachen problemlos transportieren. Verbesserungswürdig könnte das Elektropaket sein, hier stört mich, dass bei ausgeschalteter Zündung die Fenster nicht mehr geschlossen werden, das Radio nicht funktioniert, Aussenspiegel nicht mehr einklappen und die fehlende Beleuchtung für Fensterheber, Spiegeleinklappung. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 CVT (2004-2008), 83 PS

citymax

Februar 2009, citymax

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Honda Jazz 1,4 LS mit CVT-Getriebe, EZ 8/2002, km 112800

Er ist für die linke Autobahnspur und ausgiebige Langstreckenreisen,zumal mit CVT-Getriebe, nicht unbedingt die erste Wahl – damit ist alles Nachteilige über diesen Wagen gesagt.

Ich nutze meinen Jazz als Berufspendler im Raum Berlin,
zum Einkaufen und für gelegentliche Ausflüge.

Die Jahresinspektionen kosteten zwischen 130,00 € und 290,00 € (dann aber einschl. TÜV und AU). Ein Satz Bremsbeläge vorn, ein Radlager hinten, ein Keilriemen der Klimaanlage, ab und zu ein neuer Pollenfilter – soweit die
Reparatur- und Teilebilanz.

Auf Kulanz wurde das Abgasrückführungsventil und
eine Batterie ausgewechselt – all dies bei einer kompetenten Honda-Vertretung (Familienbetrieb),in welcher der Kunde ernst genommen und fair behandelt wird.

Der Wagen bietet ein sehr gutes Raumgefühl für die Passagiere.
Der Laderaum besonders bei umgelegter Rücksitzbank ist für ein Fahrzeug dieser Klasse riesig – der 94 Zoll- Flachbildfernseher im Karton war eine leichte Übung.
Toll : Die Verstellung der Vordersitze
zum Umlegen der Rücksitzbank ist durch einen genial platzierten Hebel auch von den hinteren Türen aus möglich.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei knapp 6 Liter/100 km – der winterliche Gebrauch einer Standheizung ist darin
eingeschlossen. Rost ? Fehlanzeige !

Ein vernünftiges, sehr zuverlässiges Auto, das in die Zeit passt.

Nachtrag : Im März 2011 habe ich den Wagen mit 156 Tkm zu einemn äußerst fairen Preis bei HONDA in Zahlung gegeben.

Die zusätzliche Reparaturbilanz der letzten 2 Jahre : Bremsbeläge/Scheiben vorn erneuert, das zweite hintere Radlager ersetzt, noch eine neue Batterie, Wassereinbruch im Kofferraum wegen Karosserieundichtigkeit für 120 € schnell und fachmännisch beseitigt.

Der Kleine hat bis zum Schluss nirgends geklappert oder gerostet, der Fahrersitz zeigt keinerlei Spuren meiner 100 kg - wenn ich den Jazz behalten hätte, hätte ich nun wohl einen neuen Satz Stoßdämpfer einbauen lassen.

Er war das zuverlässigste, kostengünstigste und praxistauglichste Fahrzeug meines Autofahrerlebens.

Warum ich ihn weggebe ? Ich brauche nun doch etwas mehr Langstreckenkomfort - s. ganz oben ....
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

citymax schrieb am Mittwoch, 28. Dezember 2011, 10:12 Uhr:

citymax
Danke für das Feedback, ich bin jetzt mit einem CR-V iDTEC unterwegs.
Kommentar melden

LordSunshine schrieb am Sonntag, 6. November 2011, 20:12 Uhr:

LordSunshine
Danke für den fairen und guten Bericht zum Honda. Darf man fragen, was Du jetzt fährst?
Kommentar melden

taxinase schrieb am Freitag, 29. Juli 2011, 07:33 Uhr:

taxinase
Wo bitte ist diese gute Werkstatt? Ich wohne auch in Berlin. Mail: taxinase@aol.de
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

beatosan

Januar 2009, beatosan

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Vor 2 Jahren habe ich für meine Frau einen (fast) neuen Jazz gekauft (Vorführwagen mit 230km). In der Sport-Variante sieht der Wagen richtig frech aus. Die Verarbeitungsqualität ist 1a. Die Qualität ist richtig spürbar.
Das Auto macht Riesenspass. Ausser auf der Autobahn fahre ich lieber Jazz als BMW 540i!! Das Fahrwerk ist handlich und stabil, wenn auch etwas holperig. Der Motor ist ausreichend kräftig und mit vergleichsweise guter Durchzugskraft. Es fehlt einzig ein 6. Gang um den Lärm auf der Autobahn zu senken. Wirklich genial gut funktioniert die automatische Klimaanlage. Da muss nichts rumgefingert werden, Temperatur und Luftverteilung stimmen einfach immer. Für uns sind die Sitze sehr bequem. Ach ja: Reparaturen gabs natürlich in den 30000km noch keine, ist ja auch ein Honda... ich kann den Wagen nur weiterempfehlen. Leider besitzt auch das neue Modell eine rel. kurze Gesamtübersetzung: Chance verpasst den einzigen richtigen Kritikpunkt zu beheben weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

GeloeschterNutzer

Dezember 2008, GeloeschterNutzer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
In puncto Unterhaltskosten kann ich wenig sagen weil ich den Wagen nur probegefahren habe. Aber ich habe da viel Gutes gehört. Alltagstauglich ist er allemal; Platz im Innenraum und im Kofferrraum ist reichlich vorhanden, und der Kleine ist sehr wendig. Der bestimmt kleinste Wendekreis der Welt und sehr zügiges Übersetzen der Gangschaltung machen es möglich. Fährt sich deshalb flott im Stadtverkehr. Schick sieht er auch aus, aber ich als Opel-Fahrerin war mit der Multibedienung durch die Lenkrad-Schalthebel, der überfrachteten Mittelkonsole, dem Code-Radio (ich konnte also KEINE CD hören, weil ich den Code nicht wusste) und der cleveren Diebstahlsicherung (Hilfe! Ich will doch nur aussteigen, stattdessen schließe ich mich im Auto ein und kriege den Schlüssel nicht vom Lenkrad gezogen! Nachdem ich langsam Panik schiebe und einfach alle Knöpfchen drücke, geht wenigstens die Fahrertür wieder von innen auf, beim Schlüsselabziehen muss mir ein Verkäufer helfen. Drücken & drehen, SEHR tricky) etwas überfordert. Dickes Minus für die Unübersichtlichkeit nach hinten (Mini-Fensterchen flankiert von breiten C-Säulen plus Scheibenwischer, der nur EIN VIERTEL der Scheibe wischt! Bescheiden bei Nacht und starkem Regen) und den doch nicht gerade durchzugsstarken Motor trotz 78 PS - er braucht beim Auffahren auf die Autobahn schon ziemlich lange um auf Touren zu kommen, beim Überholen fühlt man sich wie in nem 58 PS-Dreizylinder, aaarrrrghhhhh. Fazit: super Stadtauto auch für kleine Familien! Aber gar nix für die Autobahn! Deshalb kommt der Honda Jazz bei mir nicht in die engere Wahl. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

svenhedin1

November 2008, svenhedin1

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Bin in den letzten 16 Jahren Mercedes gefahren. Zuletzt die C-Klasse und habe mich schon lange für den Jazz interessiert und im Juni 2008 einen gebrauchten (Modell 2003)gekauft und immer noch begeistert. Klein, wendig, kompakt und jede Menge Platz. Nebst dem sparsam und ruhiges Motörchen kombiniert mit Automatik-Getriebe. Verarbeitung hervorragend nichts klappert nichts scheppert. Die Türen schliessen sanft und leise. Motorisierung genügend, keine Rennmaschine aber man kann überall im Strassenverkehr mithalten. Verbrauch bescheiden so zwischen 5.5 bis 6.2 Liter. Erfahrungen mit den Honda-Werkstätten habe ich noch nicht gemacht.

Bin gespannt auf den neuen Jazz. Werde bei nächster Gelegenheit eine Probefahrt vornehmen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

11111

November 2008, 11111

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen Honda Jazz Style jetzt seit 3 Wochen, im großen ganzen kann ich nur sagen, es ist alles drin was nötig ist.Sehr sparsam ca 5,6 liter .Fahre überwiegend Landstrasse.
Nur eins stört mich. Die Lenkung,sie ist sehr direkt.Aber bei kleinen Bewegungen rutscht das Lenkrad nicht wieder zurück.Nur ein wenig in größeren Kurven. Ich muß ständig gegen lenken, das ist irgendwie laästig. Habe schon viele Autos gefahren , aber das hatte ich noch nie. Stimmt vielleicht was nicht mit der Servolenkung?? Oder liegt es wirklich daran, das die Reifen ganz neu (Winterreifen)sind?? Habe Bedenken das die Servolenkung einen Fehler hat.
Ein Gespräch mit dem Händler hat keine neuen Erkenntnisse gebracht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit seinem Honda, dann schreibt doch bitte einmal.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

LordSunshine schrieb am Sonntag, 6. November 2011, 19:44 Uhr:

LordSunshine
Ich kenne das und es ist kein Problem. Das Auto ist frontgetrieben und will daher gerade lenken. Einfach ein bisschen konsequenz zeigen, ich habe unseren Jazz immer sicher um alle Kurven gebracht. lg OneSolo
Kommentar melden

hawaher schrieb am Freitag, 3. Juli 2009, 18:30 Uhr:

hawaher
Ich habe den gleichen Effekt festgestellt. Siehe auch meine ausführliche Bewertung.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Gero8five

Oktober 2008, Gero8five

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Hallo mit dem honda jazz hatte ich das erste mal die ehre einen Japaner zu fahren war aber nicht so sehr von diesen wagen Beeindruckt vom design her langweilig ein bisschen mehr ähnlichkeit mit den aktuellen Civic würde nicht schaden dafür kam mir der motor recht spritzig vor die Bremsen waren dafüf zu schwach drinnen ist erstaunlich viel Platz wer aber einen zuverlässigen 08/15 Kleinwagen haben möchte ist mit den Jazz gut bedient. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

LordSunshine schrieb am Sonntag, 6. November 2011, 19:42 Uhr:

LordSunshine
Tut mir Leid aber ich muss dir entschieden widersprechen: Der Jazz ist nicht 08/15. Wir sollten uns nicht von persönlichen Animositäten gegen japanische Wagen oder deren Design leiten lassen. Der Jazz ist als Mischung aus Kleinwagen und Kompaktvan kreiert und passt hervorragend in diese Nische, was die Verkaufszahlen belegen. Wem er nicht gefällt, der fahre was anderes, z.B. einen Civic wie angesprochen denn Civic ist Civic und Jazz ist Jazz und das ist gut so. lg OneSolo
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2004-2008), 83 PS

andrereimann

Oktober 2008, andrereimann

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Als dieses Modell des Jazz rauskam , habe ich direkt zugeschlagen. Der hat sicherlich keinen Schönheitspreis verdient. Aber wenn man sich das Preis/Leistungsverhältnis anguckt , kann man nur diesen Wagen kaufen.
Ich habe in 3 Jahren 100.000km runter gespult und es war nix ausserplanmässiges.Nur aufgrund der hohen Kilomterleistung habe ich den Wagen abgegeben und mir ein anderes Honda Modell gekauft.
Ich warte jetzt schon ungeduldig auf den neuen Jazz.
Ein praktisches Auto für kurz udn Langstrecken und definitiv kein Schluckspecht. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Jocke

Oktober 2008, Jocke

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit 2 Jahren einen Honda Jazz 1,2 Cool.In den zwei Jahren gab es außer den 2 Inspektionen,keinerlei Werkstattaufenthalte. Im Moment 32000 km,das Auto steht da,wie am ersten Tag.Ich würde das Auto wieder kaufen.Die 5,5 Liter Normverbrauch kann ich leider nicht erreichen.Wenn ich in der Autobild über einen Kleinwagentest mit 10 Autos etwas lese,ist leider kein Honda Jazz dabei.Obwohl der Jazz vielen überlegen ist! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

Falkensturm

Oktober 2008, Falkensturm

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Habe meinen Jazz 1.2 Cool jetzt seit drei Jahren und er fährt ohne Probleme. Hatte jetzt erst TÜV und großen Kundendienst, nachdem ich letztes Jahr aus Kostengründen den Kundendienst vernachlässigt hab.

Was soll ich sagen? Werkstattmeister von Honda hat gemeint, das die nächsten 4000 Kilometer wohl neue Reifen drauf müssen und das der Luftfilter gemeinsam mit den Bremsen nächstes Jahr erneuert werden muss. Bei einem vorraussichtlichen Preis von 450,- € hab ich da schon geschluckt. Man bedenke, das auch noch neue Reifen drauf müssen!

Andererseits bin ich aber auch selbst schuld! Ich würde den Jazz (wenn er nicht gerade mit vier Personen beladen ist), als sehr drehfreudig und agil bezeichnen. Mir macht es viel Spaß, ihn auch mal etwas zu treten. Daher kommt wohl auch die im Verhältnis schnelle Abnutzung der Reifen.

Wenn ich ihn wirklich gut trete und dabei Strecken unter 10 Kilometer fahre, komme ich auf einen Benzinverbrauch von 7,8 Liter. Und damit meine ich wirklich Gas geben. Ich habe es noch nie geschafft, über acht Liter zu kommen! Fahre ich sparsam in der Stadt, komme ich auf einen Höchstverbrauch von 7,4 Litern. Ein früherer Arbeitsweg führte mich täglich (einfach!) über 20 Kilometer Bundesstraße und 2,5 Kilometer Ortschaft, hier kam ich auf einen sehr respektablen Wert von 5,6 Litern. Einen angegegebenen Verbrauch von 4,7 Litern halte ich für fast unmöglich. Nach 2 Stunden A8 mit 120 Kilometern, vorher frisch betankt und Auto bereits eine Stunde warm gefahren, stand einmal der Wert von 4,9 Litern auf dem Tacho.

Viele Automagazine nehmen dem Jazz die harte Fahrwerksabstimmung übel. Das kann ich keinesfalls nachvollziehen. Das Fahrwerk gewährleistet zu jedem Zeitpunkt einen guten Bodenkontakt, die Sitze bieten dazu in jeder Kurve einen tollen Seitenhalt. Dabei ist das Fahrwerk nie zu hart. Ich selbst empfinde es als fast perfekt.

Ein Punkt der mich allerdings nicht nur beim zügigen, sondern auch beim ruhigen fahren in jeder Hinsicht am ganzen Auto nervt, ist die Schaltung. Ich empfinde die Schaltung hin und wieder als ziemlich hakelig und unpräzise. Einmal lässt es sich nicht ganz flüssig schalten, weil die Schaltung sich irgendwie leicht verhakt hat. Ein anderes mal - schon sicher zehn mal passiert! - lege ich den Rückwärtsgang ein, gebe Gas und nichts passiert. Dann muss der Rückwärtsgang erneut eingelegt werden, das er einrastet. Hier glaube ich allerdings, handelt es sich um ein typisches Honda-Problem. Der 16 Jahre alte Honda Civic meines besten Freundes leidet unter dem selben Problem. Man möchte meinen, für einen Hersteller wie Honda ist es möglich, so einen Fehler in über 10 Jahren auszumerzen - offenbar nicht! Ebenfalls anscheinend ein typisches Honda-Problem. Beim anfahren im ersten Gang ist es fast unmöglich, gleichzeitig zu beschleunigen. Kurz nach dem Anfahren stockt das Auto immer leicht. Dies fällt aber auf die Dauer nicht übermäßig auf.

Erschreckt hat mich im ersten Winter der Flugrost, an der Seite des Jazz. Dieser geht allerdings mit einer herkömmlichen Autowäsche ganz schnell wieder weg. Da der überwiegende Teil der Automagazine der Meinung war, der Jazz würde an allen Sichtbaren Stellen schnell, an den nicht sichtbaren Stellen gar nicht rosten, habe ich mich für eine Unterbodenversiegelung mit Wachs entschieden. So weit ich mich erinnern kann, hat diese keine 50,- € gekostet. Als der Jazz auf der Hebebühne meiner Vertragswerkstatt war, habe ich mir den Unterboden angesehen, es sind keinerlei ernstzunehmende Anzeichen von Rost erkennbar. Auch sonst, rostet am Jazz fast gar nichts nach drei durchgefahrenen Wintern und Sommern. Alles ist wie am ersten Tag.

Für damals 11.990 € incl. ausgehandelter Fußmatten vorne und hinten, bin ich sehr zufrieden. Meiner Meinung nach, gibt es kein anderes Auto in dieser Preisklasse, was hier nur annähernd mithalten kann. Einige Teile wie z. B. die Türen sind so gut verarbeitet wie in der Mittelklasse. Das Geräusch des Schließen- und öffnens der Tür ist himmlisch. Es klappert und scheppert gar nichts! Die Türen schließen soft und satt mit einem dumpfen Ton wie es besser nicht sein könnte. Zudem sind ab dem 1. Facelift Türgriffe und Spiegel serienmäßig in Wagenfarbe lackiert. Was will man mehr?

Das Design ist nicht der Hammer schlecht hin und sicher auch eine Geschmacksfrage, aber es kann durchaus überzeugen. Von vorne und hinten gefällt mir mein Auto sehr gut. Seitlich sieht es selbst nach drei Jahren für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig aus.

So lange man nicht einen Sportwagen sucht, sondern ein gut durchdachtes Auto für den Alltag, hat man mit dem Jazz alles, was man braucht. Nicht nur, das man im über 1.600 Liter großen Kofferraum so ziemlich alles verstauen kann, wenn die Rücksitze umgeklappt sind, nein, auch Isofix für den Kindersitz ist serienmäßig im Rücksitz integriert. Das umklappen der Sitze ist übrigens ein Kinderspiel und in wirklich 2 Minuten beidseitig zu schaffen.

Ich habe mit dem Jazz jetzt 26.000 Kilometer runtergespult, hatte die meiste Zeit sehr viel Freude beim Fahren und würde das Auto momentan jederzeit wiederkaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

heidironja

Juli 2008, heidironja

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Super Preis- Leistungsverhältnis !!Super Auto bis gestern!!
War in der Werkstatt neue Bremsklötze und Bremsscheiben und dann der Hammer!!
Neue Radlager und das bei 80.000 km fast 500 Euro
Wer kennt das Problem auch ???
Ob ich Ihn jetzt nochmal wieder kaufen würde??? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2003-2004), 83 PS

HondaJazz14ES

Juli 2008, HondaJazz14ES

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Honda Jazz 1.4 ES (Typ GD1), Modelljahr 2007

Erwachsener Kleiner mit Umwelt und Geldbeutel schonendem Charakter

Erstzulassung am 30. November 2007 (Tageszulassung)
Jetzige Zulassung ab 27. Maerz 2008 (Kilometerstand bei der Fahrzeuguebernahme: 6km)

Seit dem 27. Maerz 2008 habe ich nun meinen neuen Honda Jazz 1.4 ES (eigentlich eine Honda-Mogelpackung, da er nur einen Hubraum von 1339ccm hat!) mit Alabaster-Silber Metallic-Lackierung und schwarzen Sitzbezuegen. Bei der Uebergabe an mich standen gerade mal 6 km auf dem Zaehler des kleinen in Japan gefertigten Raumwunders. Manche Jazz-Modelle werden allerdings auch in China hergestellt, was an der mit „LUC“ beginnenden Fahrgestellnummer zu erkennen ist. Meiner hat eine „JHM“-Fahrgestellnummer. Rein aeusserlich konnte ich beim Haendler zwischen den in China und Japan hergestellten Fahrzeugen keinen Unterschied erkennen.

Dieser Jazz ist bereits mein vierter Honda, aber das erste „Fast-Neufahrzeug“ und mein erster in Deutschland zugelassener Honda. Vorherige Gebrauchtfahrzeuge waren ein Honda Accord 1.8L LX (EZ 1982, gefahren 1991-1996), sowie ein Honda Civic 1.5L LX 3-Tuerer (EZ 1989, gefahren 1996-2002) und ein Honda Accord 2.3L LXi (EZ 1999, gefahren 2002-2008). Alle waren treue Begleiter mit ausgezeichneten Fahreigenschaften und hoher Wirtschaftlichkeit.

Beim Honda Accord von 1999 hatte ich ueber die fuenf-einhalb Jahre, in denen ich ihn fuhr, Gesamtbetriebskosten in Hoehe von umgerechnet 0,27 Euro/km (inklusive Benzin, Oelwechsel alle 5000km, Reifen und andere Verschleissteile, Inspektionen, Vollkasko-Versicherung, Steuer und Wertverlust). Der Benzinverbrauch des 1999 Accord lag bei durchschnittlich 10,2L Normalbenzin (ROZ 91) bei meist staedtischem Berufsverkehr, worueber man sich bei einem 2,3L Motor nicht wirklich beklagen kann. Vom Austausch ueblicher Verschleissteile (Gluehbirnen, Zuendkerzen, Reifen, Bremsbelaege, Wischerblaetter, Filter, usw.) mal abzusehen, brauchte er nie eine Reparatur. Und selbst mit ueber neun Jahren und fast 135.000km sah er noch fast wie neu aus. Ich habe ihn nur sehr ungern verkauft und ueberlegte urspruenglich, ihn mit nach Deutschland zu bringen.

Aus Kosten und Umwelt schonenden Gruenden sollte sich mein neues Fahrzeug hier in Deutschland aber auf jeden Fall mit weniger Kraftstoff zufrieden geben und fuer den Grossstadtgebrauch auch deutlich geringere Abmessungen haben. Nach meinen bisher ausgesprochen positiven Erfahrungen mit gebrauchten und gut gepflegten Honda Fahrzeugen, sollte mein „neues“ Auto ein Gebrauchtfahrzeug juengeren Datums werden.

Hauptkriterien fuer die Wahl meines Kleinfahrzeuges waren Zuverlaessigkeit, gute und sichere Fahreigenschaften, hohe aktive und passive Sicherheit, innere Groesse und Variabilitaet, Sparsamkeit, und ansprechendes Design. Das Fahrzeug sollte gut gepflegt und regelmaessig gewartet sein.

In die engere Wahl meiner moeglichen Fahrzeuge kamen Honda Jazz 1.4 (ab Facelift 2005), Toyota Yaris 1,3 (ab 2006), Mitsubishi Colt 1,1 oder 1,3 (ab 2004), Mazda 2 1,4 (ab 2003) und Audi A2 1,4 (2000-2005). Alle sind relativ sparsam, schneiden bei der Zuverlaessigkeit weit besser ab als die Durchschnittsautos und sind auch bei der Sicherheit zumindest fuer die gehobeneren Ausstattungsvarianten in der Gruppe der Besten.

Im NCAP Sicherheitstest im Juni 2004 erhielt ein Rechtslenker-Honda Jazz 1.4 SE vier Sterne fuer den Insassenschutz, drei Sterne fuer Fussgaengerschutz, und drei Sterne fuer Kinderschutz. Er zaehlt damit zu den sichersten Kleinwagen. Der Jazz 1.4 ES ist zusaetzlich zum NCAP-Testfahrzeug, das Front-Airbags fuer Fahrer und Beifahrer enthielt, auch noch mit Seiten-Airbags in beiden Vordersitzen ausgeruestet. Nur der Toyota Yaris erreichte bei Crash-Tests fuenf Sterne fuer den Insassenschutz, allerdings aber auch nur zwei Sterne fuer den Fussgaengerschutz.

Design, Fahrgefuehl und Sicherheitsausstattung (9 Airbags!, ESP, usw.) liessen mich zunaechst in Richtung Toyota Yaris lehnen. Ein Haendler machte mir ein Angebot von 12.250,- Euro fuer einen fuenf-tuerigen Yaris 1,3L Sol in Top-Zustand mit EZ im Februar 2007 und knapp ueber 18.000km Fahrleistung als ehemaliger Mietwagen. Der Yaris ist in meinen Augen ein wirklich schoenes Auto mit ausgezeichneten Fahreigenschaften und hochwertiger Verarbeitung. Aber mich stoerte der ungemein kleine Kofferraum, in dem ich bei hochgeklappter Ruecksitzlehne in der normalen hinteren Stellung nicht einmal einen typischen Schalen-Reisekoffer unterbringen konnte. Es ging nur mit vorgeschobener Rueckbank, was dann aber erwachsene Passagiere auf den hinteren Sitzen ausschloss. Das verwunderte mich schon, da Toyota offiziell 275L Kofferraumvolumen angibt. Ein bisschen Suchen im Internet hat dann gezeigt, dass ein Test des TUEV fuer den Yaris tatsaechlich aber auf unter 170L Kofferraumvolumen kam. Toyota hat wohl ein bisschen gemogelt und auch alle kleinen Ecken unter dem Kofferraumboden mitgezaehlt, die aber leider nicht helfen. Ausserdem gefiel mir nicht, dass die Gepaeckraumabdeckung bei vorgeschobener Rueckbank unnoetig umstaendlich zu bedienen war und die Sicht in den Kofferraum nicht wirklich komplett ausschloss.

Meine Freundin faehrt mittlerweile ihren zweiten Mitsubishi Colt der derzeitigen Version, den auch ich immer wieder einmal fahren darf. Das Design gefaellt mir auch bei diesem Wagen sehr gut. Die passive Sicherheit hat sich bei einem Unfall mit Seitenaufprall bei ihrem ersten Colt ebenso bewaehrt. Die Fahrgastzelle blieb stabil, die Insassen wurden nicht verletzt. Insgesamt wirkt der Fahrgastraum geraeumig, doch geht dies etwas zu Lasten des Gepaeckraums. Auch dort passt der Schalenkoffer nicht unter die Gepaeckraumabdeckung ohne die hintere Sitzbank nach vorn zu schieben. Der unter dem Gepaeckboden platzierte 47L fassende Treibstofftank erfordert trotz fehlendem Ersatzrad (es gibt nur ein Reifenreparaturset) seine Hoehe, was die geringen Abmessungen unter der Gepaeckraumabdeckung erklaert. Ausserdem kamen mir die Motoren (1,1 und 1,3L) schon bei 100km/h ein wenig laut vor.

Einen gebrauchten Audi A2 1,4 in einem gepflegten und sauberen Zustand mit einem guten Preis konnte ich leider nicht finden. Gute Exemplare werden meist privat verkauft und sind dann auch recht teuer. Der Gepaeckraum war mir aber auch dort zu klein.

Also bin ich wieder bei meiner „Hausmarke“ Honda gelandet. Einen Jazz hatte ich hier und dort schon mal als Leihwagen meines auslaendischen Honda-Haendlers gefahren, wenn mein Accord fuer einen Tag zur Inspektion musste oder das Oel gewaechselt bekam, und hatte ihn auch dort schon mal als einen moeglichen Ersatz fuer meinen Accord ein bisschen unter die Lupe genommen. Der Jazz ist ein richtig erwachsenes Auto, begeistert aber auch junge und junggebliebene Fahrer, die Spass am Autofahren haben.

In einen Jazz kriegt man ohne Umlegen der Rueckbank und bei geschlossenem Gepaeckraumrollo zwei typische Schalenkoffer (ca. 75cm x 60cm x 25cm) und zwei weitere Taschen oder zwei Tagesrucksaecke hinein. Fuer groessere Gegenstaende kann das Gepaeckraumrollo auch ganz herausgenommen werden und hinter den Vordersitzen verstaut werden. Um ein Verrutschen der Ladung zu verhindern, kann das Gepaeck mit Hilfe von Gummibaendern oder Netzen an vier Laschen/Oesen fest verankert werden. Der Grund fuer die von aussen kaum sichtbare innere Groesse ist recht einfach: der Treibstofftank (42L Fassungsvermoegen) wurde beim Jazz unter den Vordersitzen angeordnet, und manchmal nimmt man von dort bei Kurvenfahrten oder Bodenwellen auch leise Flüssigkeitsgeraeusche wahr. Die Fuesse der hinteren Mitfahrer passen dennoch bequem unter die Vordersitze, zumal auch der Mitteltunnel im Boden wenig ausgepraegt ist.

Ausserdem ist der Sitzklappmechanismus der Ruecksitze im 40:60-Verhaeltnis zum schnellen Erhalt einer vollkommen ebenen Ladeflaeche mit bis zu 1.323L Laderaum (mit bis zu 1,70m Gesamttiefe bei Fahrersitz in vorderster Stellung und 1,03m Breite an der engsten Stelle zwischen den beiden Radkaesten) oder eines hohen Stauraums hinter den Vordersitzen so genial, dass ich auch jetzt immer noch staunen kann ueber den, der sich dies ausgedacht hat. Einfacher geht es wirklich kaum. Dasselbe gilt auch fuer den sehr kleveren Verschiebemechanismus der Vordersitze, der auch von hinten zu bedienen ist. Dies ist ausgesprochen hilfreich, da man so die hinteren Sitze ganz flach in den Boden klappen kann, ohne vorher ihre Kopfstuetzen abnehmen zu muessen.

Aber auch fuer Personen ist das Raumgefuehl im Inneren des Jazz sehr angenehm. Bein-, Kopf- und Schulterfreiheit sind schon eher grosszuegig fuer vier Passagiere, aber auch fuer fuenf immer noch besser als in vielen weit groesseren Autos. Die Vordersitze lassen sich einfach in Liegeflaechen verwandeln. Allerdings findet die heruntergeklappte Rueckenlehne der Vordersitze selbst bei ganz nach vorn geschobenen Vordersitzen nicht wie bei meinem Accord vor der Sitzflaeche der Ruecksitze Platz, sondern liegt auf der Sitzflaeche der Ruecksitze auf. Deshalb gibt es keine ebene Ruheflaeche, die auch den Ruecksitz mit einschliesst.

Entschieden hatte ich mich dann nach weiteren Probefahrten bei verschiedenen Honda-Haendlern eigentlich fuer einen Honda Jazz 1.4 LS ab Baujahr 2005 mit elektronischem Stabilisierungsprogramm (ESP) als Zusatzausruestung, bei Honda VSA oder „Vehicle Stability Assist“ genannt. Das aufpreispflichtige ESP haben aber nur sehr wenige Neukaeufer bestellt, so dass es mir nicht gelang, einen Gebrauchten mit ESP ausfindig zu machen. Ausserdem haben bei den anderen juengeren Gebrauchten die Pflegevorstellungen der Vorbesitzer nicht meinen zugegebenermassen eher strengen Anspruechen genuegt. Auch Wagen mit Tageszulassung waren in LS-Ausfuehrung nicht mit ESP zu finden.

Einen neuen 1.4 LS mit ESP zu bestellen, waere dann aber teurer geworden als der 1.4 ES mit Tageszulassung fuer 13.990,- Euro, der ESP serienmaessig aufweist (allerdings nur beim 5-Gang Schaltgetriebe) und zudem noch edle schwarze Sitzbezuege, zwei weitere Lautsprecher fuer das sehr gute und klar empfangende CD-Radio in den hinteren Tueren, elektrische Fensterheber auch hinten, eine Sitzlehnentasche am Fahrersitz, anklappbare Aussenspiegel, Nebelscheinwerfer und ansprechende 15-Zoll Leichtmetallfelgen mit neun Speichen hinzufuegt. Ueberfuehrungskosten (500,- Euro), gruene Feinstaubplakette (5,- Euro), Metallic-Lackierung (380,- Euro), ein Satz Original-Jazz-Fussmatten (50,- Euro) und Notfallausruestung (Verbandkasten, Warndreieck und reflektierende Warnveste im in die Reserveradmulde passenden Kombipaket; 15,- Euro) waren auch im Preis von 13.990,- Euro eingeschlossen. Hinzu kamen dann Kfz-Steuern fuer ein Jahr in Hoehe von 94,- Euro, Kennzeichenanfertigung mit 26,- Euro, und Zulassungskosten via Zulassungsdienst in Hoehe von 90,- Euro, inklusive Wunschkennzeichenwahl.

Die Typenklassen fuer die Versicherung sind bei allen Honda Jazz Modellen fuer 2007/08 mit jeweils 16 fuer Haftpflicht und Teilkasko und 19 fuer Vollkasko angesetzt. Die Versicherung kostet mich derzeit ca. 550,- Euro pro Jahr bei Vollkasko-Vertrag mit Rechtschutzbrief.

Die urspruengliche Entscheidung fuer den 1.4 LS hing auch mit dem von mir als etwas angenehmer empfundenen Federungskomfort bei den 175/65R14-Reifen des LS-Modells zusammen. Beim Jazz 1.4 ES sind 15-Zoll Leichtmetallfelgen mit breiteren 185/55R15 82V-Reifen (Bridgestone Potenza ER040) Standardausruestung, auf die ich eigentlich hatte verzichten wollen. Diese scheinen naemlich den den Eindruck einer ohnehin schon recht sportlich-straffen Federung zu verschaerfen, was sich bei Bodenwellen und ausgepraegten Beton-Stossfugen auf der Autobahn oft unangenehm bemerkbar macht. Neuere Autobahnabschnitte mit Asphaltbelag sind hingegen ueberhaupt kein Problem, und auch im Stadtverkehr sind Schlaglöcher eigentlich kein Problem. Man bemerkt sie, aber die Federung ist dennoch recht komfortabel. Allerdings scheinen die breiteren Reifen auch etwas besseren Fahrbahnkontakt herzustellen. Selbst bei sehr starkem Regen bei Autobahnfahrt mit 120 bis 140km/h hatte ich keine Probleme. Und auch auf weniger gut ausgebauten Landstrassen habe ich das Gefuehl, dass mein Jazz selbst bei zuegiger Fahrweise enge Kurven und Schlagloecher ohne Schwierigkeiten meistert. Und die Komforteinbussen durch die straffe Federung erscheinen mir auf Landstrassen selbst bei schlechter Fahrbahnbeschaffung deutlich geringer zu sein als auf betonierten Autobahnen mit vielen Fugen. Fuer den Winter werde ich aber sicher auf Stahlraeder der sehr gelaeufigen Groesse 175/65R14 mit Radzierblenden ausweichen, auch um Kosten bei den Winterreifen zu sparen. Wenn die Raeder des kleineren Durchmessers eine spuerbare Komfortverbesserung bei der Federung auf Stossfugen bei betonierten Autobahnen erbringen, werde ich ueberlegen, sie auch im Sommer einzusetzen.

Die Sitze im Jazz sind auch nach mehreren Stunden Fahrzeit noch bequem und bieten guten Seitenhalt. Der Fahrersitz (ab LS-Ausfuehrung), das Lenkrad, sowie die vorderen oberen Gurthalterungen an der B-Saeule sind hoehenverstellbar. So laesst sich fuer wohl fast jeden Fahrer unter 1,80 bis 1,90m Groesse eine geeignete Einstellung finden. Auch die beiden vorderen und die mittlere hintere Kopfstuetze sind hoehenverstellbar, die beiden aeusseren hinten aber nicht. Dafuer gibt es auch hinten drei vollwertige Dreipunkt-Gurte, Isofix-Verankerungen fuer Kindersitze und Kindersicherung in den Tueren.

Die Handlichkeit des Jazz ist ausgezeichnet, ganz besonders in der Stadt. Ein kleiner Wendekreis ist ebenso von Vorteil wie eine gute Rundumsicht und die kompakten Aussenmasse. Allerdings sollte man nach vorne beim Einparken vorsichtig sein, da man die steil nach unten abfallende Motorhaube vom Fahrersitz aus nicht einsehen und sich deshalb leicht mit den Abmessungen verschaetzen kann. Es gibt bei Honda zwar das City Paket, welches fuer etwa 300,- Euro plus Montage breite Stossleisten rundum fuer den Jazz anbietet, aber mir gefielen diese nicht besonders. Also muss ich selbst gut aufpassen und hoffen, dass andere dies auch tun.

Bisher haben sich alle Motoren meiner Honda-Fahrzeuge durch hoechste Zuverlaessigkeit, Spritzigkeit und Elastizitaet ausgezeichnet. Auch Oel- oder andere Fluessigkeitsverluste habe ich bisher bei noch keinem Honda erleben muessen. Der Garagenboden blieb stets ohne Flecken. Ich vertraue darauf, dass dies auch beim Jazz so bleibt. Sein Motor ist spritzig und hat auch im unteren Drehzahlbereich viel Durchzugskraft. Die Getriebeuebersetzung ist sehr gut auf das Fahrzeug abgestimmt, die 5-Gang-Schaltung sehr praezise und weich wie Sahne (butterweich ist weit untertrieben, da Butter deutlich haerter ist als Sahne!). Der Jazz ist leicht und recht praezise zu lenken und sehr agil, und auch bei ploetzlich notwendigen Ausweichmanoevern – z.B. verursacht durch Fussgaenger, die ohne sich umzusehen auf die Fahrbahn treten – halten sich die Lastwechselreaktionen in recht engen Grenzen. Es ist moeglich, dass dies ohne das elektronische Stabilisierungsprogramm vielleicht nicht ganz so gut waere. Hoechstgeschwindigkeit, Beschleunigungswerte und maximale Bremsverzoegerung habe ich bisher nicht ueberprueft. Besonders in der Einfahrzeit ist dies sicher auch nicht ratsam. Die vier Scheibenbremsen – vorne belueftet – scheinen im Fahralltag aber gut zu greifen. Allerdings muss ich dazu das Bremspedal schon ein wenig weiter durchtreten als in meinen vorherigen Honda-Fahrzeugen.

Honda gibt fuer den Jazz 1,4 ES mit 5-Gang Schaltgetriebe folgende nach Norm ermittelten Verbrauchswerte an: 7,3L/100km staedtisch, 5,1L/100km ausserstaedtisch, 5,8L/100km kombiniert.

Um diese Werte zu ueberpruefen, habe ich seit Kauf des Jazz exakt Buch gefuehrt. Mein Benzinverbrauch liegt nach bisher fast 8.000km Fahrleistung (Stand 28. Juli 2008) etwas unter dem, was Honda "verspricht", naemlich bei durchschnittlich 5,6L/100km. Dabei fuhr ich gut zwei Drittel der Gesamtkilometer auf der Autobahn, wo ich bei gutem Verkehrsfluss, trockener Fahrbahn und durch lange Baustellen bedingten Durchschnittsgeschwindigkeiten um 90km/h mehrfach nur knapp ueber 4L/100km verbraucht habe. Bei durchschnittlichen 120km/h auf der Autobahn liegt er um 6,5L/100km, weil man aufgrund ueberholender LKWs oft abbremsen und wieder beschleunigen muss, was den Benzinverbrauch deutlich steigert. In der Grossstadt mit vielen Ampelkreuzungen ohne "Gruene Welle" liegt er zwischen 6 und 7L/100km, je nach Verkehrsaufkommen. Bei längeren Ampelstopps schalte ich allerdings auch den Motor aus.

Der Jazz Bordcomputer zeigt bisher durchschnittlich etwa fuenf Prozent weniger an als der tatsaechliche Verbrauch beim Nachrechnen anhand der Tankstellenbelege und erbrachten Kilometerleistung ergibt. In einigen Faellen zeigte er aber auch deutlich mehr an als tatsaechlich verbraucht wurde. Dennoch hilft er, Benzin sparend zu fahren, da man deutlich sehen kann, dass ein spurtiger Ampelstart weit mehr Benzin braucht als ein gemaechlicher mit schnellem Schalten in die höchsten Gänge. Leider kann man Verbrauchsanzeige und Tageskilometer- oder Gesamtkilometerzaehler nicht gleichzeitig einsehen. Fuer jede Funktion muss der Umstellknopf gedrueckt werden, was einen Griff durch das Lenkrad erfordert – waehrend der Fahrt potenziell nicht ungefaehrlich.

Ansonsten ist aber auch die Ergonomie wie gewohnt klasse: alles ist dort, wo man es erwartet und einfach zu bedienen. Vielleicht bin ich nach 17 Jahren Honda aber auch einfach an die Honda-Eigenarten gewoehnt. Lautstaerke und voreingestellte Senderwahl beim CD-Radio koennen ab LS-Ausstattung sogar vom Lenkrad bedient werden. Getraenkehalter und Ablagen sind reichlich vorhanden, auch wenn die Ablage unter dem Armaturenbrett ohne Antirutsch-Matte nicht unbedingt sehr praktisch ist. Das Handschuhfach mit zwei Ablagen ist geraeumig, fasst aber keinen Strassenatlas im A4-Format.

Drei Kleinigkeiten bei der Verarbeitung stoeren den insgesamt ausgezeichneten und positiven Qualitaetseindruck des Jazz: die leicht verdrehte Lenkradsaeulenverkleidung (die ich schon bei der Uebernahme des Fahrzeugs dem Haendler nannte), der Tuerverschluss auf der Fahrerseite, und der „verchromte“ Druckknopf zum Loesen des Handbremshebels.

Die Kunststoffverkleidung der Lenksaeule, aus der Licht- und Wischerbedienelemente herausragen, ist im Bereich zwischen Lenkrad und Armaturentafel um etwa 2 Grad in Uhrzeigerrichtung um die Lenksaeule verdreht, was dazu fuehrt, dass ich auch bei perfekt geradeaus-laufendem Fahrzeug immer das Gefuehl habe, ich muesste ein wenig korrigieren, weil das Lenkrad gegenueber der Lenksaeulenverkleidung schief zu stehen scheint. Ein Blick in mehrere andere Jazz-Modelle beim Haendler zeigte, dass manche richtig gerade angebrachte Lenksaeulenverkleidungen, andere aber noch mehr verdrehte aufwiesen, die aber laut Honda Kfz-Meister nicht gerichtet werden koennen. Ich habe es selbst bereits etwas korrigieren koennen und hoffe, dass der Haendler bei Gelegenheit den Rest doch noch hinkriegt.

Im Gegensatz zu allen anderen Tueren, die sehr leicht und mit einem leisen, aber satten Ton ins Schloss fallen, schliesst die Fahrertuer nicht immer wie gewuenscht. Der im Rahmen der Tueroeffnung an der B-Saeule angebrachte Stahlbuegel scheint nicht in der richtigen Position zu sein, was manchmal dazu fuehrt, dass die Tuer zunaechst nicht ganz schliesst und nochmals von innen angezogen oder von aussen angedrueckt werden muss. Aufgefallen ist mir dies bei Nacht, weil sich die Deckenbeleuchtung wegen nicht vollstaendig geschlossener Tuer nicht langsam abdimmte. Dies laesst sich aber hoffentlich durch Loesen der drei Buegelbefestigungsschrauben und leichte Justierung der exakten Verschlussbuegelposition an der B-Saeule beheben.

Der Druckknopf zum Loesen der Handbremse ist beim 1,4 ES aus glaenzend „verchromtem“ Kunststoff, wobei die Chrom-Beschichtung schon bei Auslieferung nicht ganz gleichmaessig aufgetragen war. Nach wenigem Gebrauch der Handbremse ist diese Chrom-Beschichtung nun schon deutlich sichtbar verkratzt. Bis 1,4 LS verwendet Honda auch fuer den Druckknopf an der Handbremse die matte Version der Chrom-Verzierung wie am Lenkrad und Armaturendisplay, die auch nach mehrfachem Gebrauch der Handbremse keine Kratzspuren aufwies.

Nach den Erfahrungen der ersten vier Monate wuerde ich den Jazz aber auf jeden Fall wieder kaufen und definitiv weiter empfehlen. Ich fahre ihn sehr gerne und hoffe, dieser Eindruck wird auch in den weiteren Wochen, Monaten und Jahren immer wieder bestaetigt – so wie bei allen meinen vorherigen Honda-Modellen.

Der Honda Jazz hat eine Werksgarantie von drei Jahren bei einer Fahrleistung von maximal 100.000km. Die Lackgarantie hat keine Kilometerbegrenzung, und der Korrosionsschutz (gegen Durchrosten von innen nach aussen) betraegt 6 Jahre. Alle anderen in Deutschland offiziell angebotenen Honda Modelle haben mittlerweile einen Korrosionsschutz von zwoelf Jahren. Dies soll auch beim neuen Jazz, der Ende 2008 auf den deutschen Markt kommt, so sein. Eine Neuwagen-Anschlussgarantie (Honda Quality Drive) fuer weitere zwei Jahre kann in den ersten zwoelf Monaten fuer 179,- Euro, bis zum Ende der normalen Garantie auch fuer mehr Geld zugekauft werden. Ich habe mich aufgrund meiner bisherigen positiven Erfahrung mit anderen Honda-Modellen gegen diese Anschlussgarantie entschieden, da sie bisher nie notwendig gewesen waere. Die erste Inspektion mit Oelwechsel ist erst bei 20.000km oder nach einem Jahr faellig.

Ich erwarte bis dahin problemlose und Spass bringende Fahrt mit meinem sehr erwachsen wirkenden Kleinen.

Aktuelle technische Daten und Ausstattungsdetails fuer das Modell Jazz gibt es bei www.honda.de.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.2 (2004-2008), 78 PS

GeloeschterNutzer

Juni 2008, GeloeschterNutzer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der Jazz ist ein fast perfektes Auto. er bietet viel Platz
für passagiere und Ladung.Das umlegen der Rücksitze ist genial gelöst! Es entsteht dabei eine total glatte Fläsche.
Bei umgelegten Rücksitzen bekomme ich zwei Fahrräder rein.
Dazu muß ich nur die Vorderräder ausbauen.
Wo geht sowas sonst bei einem Auto dieser Größe?
Im Innenraum kann man sich wirklich wohl fühlen.
Der Hammer ist auch der Spritverbrauch. Ich brauche 5 Liter auf 100 Kilometer. Dabei fahre ich etwa 60% Stadt und 40% Land. Autobahn nur ganz wenig. Und ads im Sommer mit Klimaanlage. im Winter sind es etwa 0.7 Liter mehr. Da fahre ich auch fast nur Stadt.
Angenehm war ich überrascht als ich das erste mal auf der Autobahn zum Flughafen gefahren bin. Verbrauch 6 Liter Super bei etwa 140KM/H im Schnitt.
Man kann im 6. Gang gut mitschwimmen im Verkehr.
Die Motorisierung ist ok, aber sportliches fahren ist es nicht. Dafür aber Spritsparend. Den 6. Gang finde ich besonders erwähnenswert, weil er super von unten heraus durchzieht. Für 1300cm³ und 78 PS ist das bemerkenswert.
Die Ferderung ist etwas Hart, dafür liegt er ohne ESP wie ein Brett auf der Straße.
Was mich etwas stört ist die Handbremse. Über Nacht angezogen backen die Bremsbacken fest. Das gibt dann beim anfahren einen Ruck. Honda meint das wäre ok. Naja.
Bei jedem Tankstopp freue ich mich das ich mir den Jazz gekauft habe. Für meine Ansprüche einfach klasse.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

LordSunshine schrieb am Sonntag, 6. November 2011, 19:35 Uhr:

LordSunshine
Für gewöhnlich rät man (besonders im Kalten) vom Anziehen der Handbremse ab. Der eingelegte 1. Gang tuts auch, es sei denn, Du parkst im Gefälle. lg OneSolo
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

GeloeschterNutzer

Februar 2008, GeloeschterNutzer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
Der Jazz ist meiner Meinung nach ein zu Unrecht so unbekannter Wagen.

Preis-/Leistung sind i.O., nach gut 5,5 Jahren und ca. 55.000KM hätte ich ca. 7.000 Euro vom Neupreis verloren; finde ich gut.

Design ist wie immer Geschmacksache. Für einen Wagen, der kürzer ist als der Polo finde ich es gut, von vorne sogar sehr gut.

Die Verarbeitung ist prima, unser BMW 120d ist auch nicht besser.

Der Verbrauch hängt stark vom Einsatzzweck ab. Autobahnvollgas quittiert er mit über 11L/100KM. Darüber ist man allerdings auch recht froh, weil man so nach nur knapp 380KM anhalten darf, um die Ohren zu entlasten und den Tank zu füllen. Hier sollte man wirklich überlegen, einen 6. Gang anzubieten, damit man nicht dauernd in den Begrenzer dreht.
In der Stadt und über Land ist alles gut, Minimalverbruch war im zotteligen Landstrassenverkehr 4,7L/100KM, in der Stadt sind´s immer so um die 6,0L/100KM.

Die Motorisierung ist (wenn man die Autobahn meidet) absolut ausreichend und durch die kurze Übersetzung (die beim Schnellfahren so nervt) kann man ab 40KM/H im 5. fahren und der Jazz muckt nicht sondern beschleunigt beim Gasgeben recht manierlich.

Alltagstauglichkeit ist spitzenmäßig! Platz ohne Ende, zumindest im Vergleich zum 1er BMW und Golf IV. Hinten sitzt man wie im Passat Kombi und der variable Laderaum ist einfach genial. Dazu der kleine Wendekreis, die elektrische Servolenkung und die geringe Gesamtlänge und das Einparken ist erfolgreich beendet, wenn andere noch darüber nachdenken, ob die Lücke groß genug ist.
Fahrspaß ist sogar auch vorhanden, der Wagen ist knackig gefedert und schwenkt sogar mit dem Heck aus, wenn man in einer flotten Kurve vom Gas geht. Mir macht´s Spaß, aber in einem Autotest würde man sicher das fehlende ESP (heißt bei Honda VSC) bemängeln. Das kam erst später und gab´s in dieser Version noch nicht (auch wenn´s in einem anderen Bericht so steht). Die elektrische Servolenkung ist auch recht direkt, nur um die Mittellage verhärtet sie schonmal und macht die Linie kaputt.
Die Bremsen könnten allerdings stärker sein, da gibt´s (auch in dieser Klasse) deutlich bessere.

Die Unterhaltskosten sind ok. Der Service ist zwar teuer und häufig (1x pro Jahr), aber man muss ja nicht jedes Mal hin, 2 Jahre tun´s die Filter und das Öl ja auch. Reparatur hatte ich noch keine (nur einmal Bremsbeläge: 50 Euro), Versicherung ist durchschnittlich. Reifengröße sehr günstig (175 65 14).

Fazit:
Würde ich immer wieder kaufen! Wenn ich nicht häufig auf der Autobahn unterwegs wäre, wäre er sogar der Erstwagen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

HONDA Jazz 1.4 (2002-2003), 83 PS

oldischrauber

November 2007, oldischrauber (Bronze Experte)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
Der Honda Jazz ist ein Kleinwagen mit geräumigem Innenraum, der durch seine geringen Abmaße und das agile FAhrverhalten ein perfektes Stadtfahrzeug darstellt.

Kurzzusammenfassung:

Pro:

- gute Verarbeitung
- umfangreiche Serienausstattung
- großer und durchdachter Kofferraum
- ESP Serienmäßig
- viel Platz für die Passagiere

Contra:

- hoher Preis und imenser Wertverlust

Eigentlich ein wirklich gelungener kleiner Flitzer, der sich vor der europäischen Konkurrenz nicht verstecken muss.... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)