FORD Focus C-Max Van (2003 - 2007)

3.63 15 Tests 40 Erfahrungen
63%
37%

18.450 € bis 27.425 €

90 PS (66) kW bis 145 PS (107) kW

Benzin, Diesel, Gas

4,8 l/100km bis 8,1 l/100km

5,6 l/100km bis 8,4 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,65 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,63 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,13 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,45 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,05 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,51 ]
Reder998

August 2015, Reder998 über: Focus C-MAX 1.8 (FFV) flexifuel, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Hallo zusammen...
Also ich habe den C-max vor einem halben Jahr beim Händler gekauft, war alles super soweit. Ich hatte in dieser kurzen Zeit echt nur gutes über den C-max zu sagen, bis schließlich alles in sich zusammen gefallen ist und ich und meine junge Familie, ernüchtert vor dem Frak stand..

Also ich habe den Ford C-Max mit 117000km beim Händler gekauft..
Nach einem halben Jahr und 10 000km ist mir der Motor komplett verreckt...

Ich bin auf einer Schnellstraße mit 140kmh gefahren, um mal ein wenig alles frei zu pusten, bis plötzlich der Komplette Motor mit einem Klack Klack Klack Klack geräusch anfieng (wie ein alter Traktor)
Ich bin sofort auf den Seitenstreifen gefahren und habe den Motor sofort abgestellt..

Nach dem der Wagen in der Werkstatt war, hatten alle noch Hoffnung (KFZler und Co)...
Die diagnose war jedoch nach ein paar Tagen klar... Motorschaden!

Der 1.8l verbrennt wahnzenig viel Öl, der Händler hat sich schön aus der Sache geschlängelt und mir unterstellt ich hätte kein Öl getankt..
Zuvor hatte ich noch einige Liter reinlaufen lassen..
Ein totales Theater und ich sitze jetzt auf den Kosten und dem Auto, wenn ich glück habe bekomme ich noch von investierten 5500€...
Für diesen C-Max, 500€...

also lasst lieber die Finger davon, Außen Hui Motor Pfui... oder soll ich lieber sagen Ford fahren, heim laufen...
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ReVi2013

Juli 2015, ReVi2013 über: Focus C-MAX 1.8, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
rät vom Kauf ab
Wir haben den Wagen mit 125000km vor ca einem halben Jahr gekauft und bis vor kurzen lief er sehr gut. Aber....jetzt sind folgende Mängel aufgetretten
1. Thermostat defekt (Kosten nur Material ca.30€)
2. Lüfter für den Innenraum defekt Klimaautomatik(Kosten nur Material ca.600€)
3. Kurbelgehäuse Abluftschlauch gerissen (Kosten nur Material ca.60€)
4. Lambdasonde defekt (Kosten nur Material ca.130€)
5. ABS/ESP Einheit defekt (Kosten nur Material laut Internet ca.1500-2000€)
6.Zündspulen defekt (Kosten nur Material pro Spule 30€)
7. Enormer Öl Verbrauch.

Fazit: Ich würde nie wieder diesen Wagen kaufen und bin sehr entäuscht. Von der Fahrweise des Wagen war ich zufrieden. Ich habe nur die Materialpreise angegeben da ich meist alles selber repariere! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Oskar10

Februar 2015, Oskar10 über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo, ich fahre einen C-Max 2,0 Ghia Ausstattung Bj.2006 mit 170000 km. In all den Jahren war der Wagen nur einmal ausserplanmäßig in der Fordwerkstatt. Die Drosselklappe hatte sich verabschiedet und das auf der Autobahn bei 180 km/h.Danach lief der Wagen nur noch im Notlaufprgramm mit 60 km/h. Reparatur wurde unter Garantiebedingung erledigt. Ansonsten habe Ich bis jetzt keine Probleme mit dem Wagen.
Die Ghia Ausstattung lässt keine Wünsche offen, die beheizbare Frontscheibe ist der Hit. Ich wünsche mir nur einen größeren Tank weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnuffel92

November 2014, schnuffel92 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF Durashift-CVT, 109 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,64 ]
rät vom Kauf ab
Sodala, da ich meinen ersten Bericht hier nicht mehr editieren kann muss ich noch einige Anmerkungen loswerden. Ich habe das Auto nicht wie geplant nach einem Jahr verkauft, sondern es insgesamt 2,5 Jahre weitergefahren - das war der größte Fehler, den ich in 32 Jahren als Autofahrer gemacht habe.

Folgenden Schäden sind bis km-Stand 130000 aufgetreten:

beide Radlager vorne defekt
Feder vorne links gebrochen
beide Domlager vorne defekt
Dämpfer / Domlager hinten links defekt (bei 130 km/h (!) auf der Autobahn komplett abgerissen)
nicht nachvollziehbare Fehlermeldungen im BC (Motor System Fehler)
-> evtl Undichtigkeiten in Leitungen Turbolader vermutet -> Diagnose nur möglich, wenn man alle Leitungen überprüft und ggf. austauscht
Haarrisse in den Zuleitungen zum Turbolader, dadurch Ölverlust
Display im Armaturenbrett immer wieder schwarz
ständig geht der Motor ins Notlaufprogramm
Glühkerzen auf Verdacht getauscht -> erfolglos
sehr hoher Bremsenverschleiß
Verbraucht nie unter 6,3 l
Querlenker ausgeschlagen
....

Finger weg von dieser Möhre, hatte jetzt in 2,5 Jahren Reparaturkosten in Höhe von über 3500,-- €, Kundendienste nicht mit eingerechnet. Die von Ford angebotene A1 Versicherung zahlt im Prinzip kaum etwas.

Mein vorheriges Fahrzeug, ein Ford Galaxy (der ja eigentlich ein VW war) hat auf 300.000 gefahrene Kilometeraußer normalem Verschleiß keine großen Probleme gemacht - hätte ich den mal für weitere 100tkm behalten, dann hätte ich mir wohl viel Ärger und vor allem Geld gespart.

Ein Verkauf des Fahrzeugs ist im Prinzip nur möglich, wenn dies über einen sehr niedrigen Preis erfolgt - ich hab in den sauren Apfel gebissen und das Fahrzeug abgestoßen - jetzt kann ich wieder ruhig schlafen.

Inkl. Wertverlust hat mich dieses Fahrzeug ca. 6500,-- € in 2,5 Jahren gekostet!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
peussopo

Juli 2014, peussopo über: Focus C-MAX 2.0, 145 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
empfiehlt den Kauf
dieses Fahrzeug ist wirklich kein Hingucker, dafür aber im Handling problemlos. kann die Kritik von "martinek" nicht nachvollziehen,- Maybach ist halt etwas teuerer. Bremsen sehr gut. Motorisierung völlig ausreichend. Komfort ist gegeben,- auch die Sitzposition ist gut einstellbar.
Bemängeln muß ich allerdings den recht hohen Spritverbrauch,- der ist wohl nicht mehr zeitgemäß.
Alles in allem kann ich das Fahrzeug empfehlen, ist für diesen Preis gut ausgestattet und alltagstauglich. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
DeSchraubaer

April 2014, DeSchraubaer über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Als Halbjahreswagen einer Autovermietung im März 2009 für 16000 Öhre gekauft (Angie hatte ja gerade die 2500,- für meinen 78er Fiesta geboten, die gingen da noch ab). Nun hat er über 120tkm runter, ich musste, bei Beachtung der regulären Serviceinterwalle, noch nie Öl oder Kühlwasser nachfüllen. Bei 100.000km wurden die Beläge hinten erneuert, die vorderen sind immer nch drin und "gut". Wir hatten hatten einen Getiebeschaden in der Garantiezeit, bei Vollgas bergauf im Vierten überholt, setzten während des Überholen leichte aber plötzlich einsetzenden Mhalgeräuschen ein. Da war irgendwas gebrochen. Hier war FORD etwas umständlich. Ersst eine Reparatur, nachdem sie mich mit den Fahrzeug noch 14Tage fahren liesen. Nach der Reparatur waren die Geräusche nicht viel weniger und ich bekam ein neues getriebe, seit dem ist alles bestens.
Der Verbrauch reicht von 4,0L / 100km bis zu 8,8 L / 100km (immer Volldampf Autobahn was ging, sowohl an Geschwindigkeit wie auch Beschleunigung. Bei 4L rollt man zwischen 100 und 130 km dahin. Bei Vollgaskomme ich lt. Tacho auf gut 200km/h (Navi bis 195km/h). In den roten Drehzahlbereich kommt er nicht mal mit Rückenwind bergab und angelegten Ohren, da sagte das Navi 209, der Tacho 220 und der Drehzahlmesser knappe 4300U/min. Ich habe keinerlei Probleme mit Rußpartikelfilter oder Turbo, was man hier gelegentlich liest. Allerdings fahre ich mein Auto immer gepflegt warm, aber dann muss er auch ab und an mal richtig rann.
ASR regelt im Extremfall soweit zurück bis er so wenig Drehzahl hat dass er auch mal abstirbt, dass geht sicher besser zu managen liebe Fordentwickler. Über die hutablage kann man auch keine Lobeshymnen singen, die hab ich kurzerhand selbst verstärkt, nu iss das gut.
Das Auto ist rundum gut, viel gutes und sportliches Auto fürs Geld, ich würde ihn sofort wiederkaufen, allerdings nur als 6-Gang Variante. Die fährt mit Sicherheit noch n Ticken sparsamer als mein 5-Gang.
Ach jaa, noch was, kein Silbermet. mehr! Da den Farbton wieder zu treffen ist wie der 6er im Lotte.

Bin mit einer Tankfüllung mehrmals an die 1100km gefahren (1070-1080km) und noch nicht stehengeblieben.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnuffel91

November 2013, schnuffel91 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
rät vom Kauf ab
Im Mai 2012 habe ich mir den C-Max als Nachfolger meines Galaxy TDI geholt. Das Angebot war verlockend, erste Hand (Vorbesitzer 76 Jahre alt), Ghia Ausstattung, viele Extras (Automatik) und nur 76000km. Schnell noch neuen Kat und Partikelfilter rein, Zahnriemen gewechselt und Kundendienst gemacht, also gute Voraussetzungen für eine lange Freundschaft.

Ich fahre ihn gerne. Soviel vom positiven.

Jetzt die Kehrseite.

Eine Woche nach übernahme Leistungsverlust, Notlaufprogramm. Unter Geleitschutz des ADAC zur nächsten Ford-Werkstatt. Hier wurden 5 Seiten Fehlerprotokoll ausgelesen, Fehlerspeicher gelöscht, dass alles für ca. 75 Teuronen.

Zurück zum Verkäufer, eine Woche werkstattaufenthalt, alle Fehler fürs erste beseitigt.

Dafür leuchtet jetzt die Airbagkontrollleuchte sporadisch. Fehler kann nicht ausgelesen werden.

Vier Woche später leuchtet die Lampe just in dem Moment, als ich beim Verkäufer vorbeidüse. Fehlerspeicher wird ausgelesen: Sitzairbag Fahrerseite defekt - Austausch notwendig. Da ich A1 Versicherung hab, nur eine Selbstbeteiligung von 250,-- € welche jedoch nach einer längeren Diskusssion vom Verkäufer übernommen wurde.

Januar 2013: Nach einer Passfahrt in den Alpen ist die Bremse hinten fest, Felge glüht. ADAC hilft mal wieder, macht alles gangbar und nimmt die elektronische Parkbremse außer Betrieb. Am nächsten Tag zum freundlichen Ford Händer, da sowieso Kundendienst gemacht werden muss.

Vier Wochen später das gleiche Drama. Handbremse fest. Diagnose: Handbremsseil fest in der Führung, ein Austausch ist nicht möglich, die gesamte EPB Einheit muss getauscht werden. Kosten: der eine Fordhändler will 1400 der andere (Verkäufer) will 1100 € ! Keine Kostenübernahme durch die A1 Versicherung, Kulanzantrag trotz lückenloser Wartung bei Ford wird auch abgelöst. 6 Monate kampf mit Ford! Autobild eingeschaltet, hat aber kein Interesse an diesem Fall. Also mal wieder an den ADAC gewandt und plötzlich zahlt Ford aus Kulanz 400,-- € .... bleiben also noch 700,-- Eigenbeteiligung,

November 2013: Kundendienst. Hier werden durch den Ford Händler (siehe meinen Bericht hier im Autoplenum -> Ford Ritz, Faistenhaar) verfrüht und daher unberechtigt die Bremsbeläge getauscht. Weiterhin wird festgestellt, dass sowohl beide Querlenker vorne ausgeschlagen sind und die Feder vorne links gebrochen ist.

Jetzt noch meine sonstigen Eindrücke:
Das Fahrzeug ist geräumig, übersichtlich und angenehm zu fahren.
Die Ausstattung in der Ghia Version ist sehr umfangreich. DEr Motor ist in Verbindung mit dem CVT Getriebe nicht zu empfehlen, da hier eine extreme Anfahrschwäche an den Tag gelegt wird, die fast schon als gefährlich bezeichnet werden kann. Gerade das zügige Überqueren von Kreuzungen ist (auch nach 18 Monaten besitz) immer wieder mit Schweißausbrüchen verbunden. Auch beim manuellen Schalten ist das nicht besser.

Der Verbrauch liegt bei vorsichtiger Fahrweise bei ca. 6 l / 100 km. Ist man zügiger unterwegs, steht immer die 7 vorne, Tendenz zur 8.

Trotz der Mängel mag ich ihn noch ... mal sehen was als nächstes kommt. Empfehlen kann ich ihn aber leider in keinster Weise.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
CaptainAlbern

Oktober 2013, CaptainAlbern über: Focus C-MAX 1.6 Ti-VCT, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
empfiehlt den Kauf
Der C-Max wurde als aufbereiteter Jahreswagen gekauft. Diese sind allgemein zu empfehlen, weil sie so gut wie neu sind und (zumindest bei Ford) nur etwa 2/3 des Neupreises kosten.

Die Motorisierung ist im Großen und Ganzen ausreichend, nur bei voller Beladung muss man etwas Geduld bei der Beschleunigung haben. Das Fahrwerk ist sehr gelungen: Straff, aber dabei komfortabel.

Das Auto wird hauptsächlich auf Kurzstrecken gefahren, darum liegt der Durchschnittsverbrauch auch über 9 Liter. Ein Verbrauch unter 7 Litern ist auf langen Strecken auch möglich, aber nur wenn man sich stark zurücknimmt. Im Durchschnitt sind bei normaler Fahrweise um die 8 Liter realistisch.

Verarbeitung und Materialien lassen Ford-typisch zu wünschen übrig. Der C-Max ist ziemlich variabel und so für die meisten Aufgaben geeignet (sicher gibt es heute Autos mit mehr Variablität, aber das Auto kam ja auch schon vor 10 Jahren auf den Markt). Besonders praktisch ist die beheizbare Frotscheibe (duch feine Heizdrähte), die das Eiskratzen im Winter überflüssig macht und lange Zeit nur bei Ford erhätlich war.

Bisherige Defekte (nach 115.000 km): Servolenkpumpe, Zündspule, Befestigung des Fahrersitzes, Zigarettenanzünder.

Insgesamt ist der C-Max nicht frei von Fehlern, aber dennoch ein guter Begleiter und empfehlenswert.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnuffel91

April 2013, schnuffel91 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF Durashift-CVT, 109 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre jetzt seit 12 Monaten den Focus C-Max Ghia CVT 1,6 TDCI, welchen ich als scheckheftgepflegten Gebrauchtwagen von einem älteren Herren erworben hatte. Normalerweise denkt man, man kann dabei nichts verkehrt machen, zumal das Fahrzeug erst 75 tkm Laufleistung hatte.

Ausstattung:
Ghia Ausstattung, Licht- und Sichtpaket, Sitzheizungen, elektrische Sitze, beheizte Frontscheibe, Alu uvm - also nix zum Meckern.

Platzangebot:
Als Umsteiger von Ford Galaxy TDI bin ich vom tollen Platzangebot wirklich überrascht. 5 Erwachsene + Gepäck fürs Wochenende sind kein Problem.

Handling:
Tolles Fahrwerk, welches richtig Spaß macht. Sportlich und agil. Leider ist das CVT mehr als nur gewöhnungsbedürtig, insbesondere beim Anfahren oder im M-Modus - und da spielt es keine Rolle ob das Getriebe auf Sport, Eco oder Comfort eingestellt ist. Man kommt beim Anfahren einfach nicht richtig vom Fleck - gerade an Kreuzungen, wenn man schnell in den fließenden Verkehr einfädeln möchte, überlegt man sich zweimal ob man einen Blitzstart hinlegen möchte.

Verbrauch:
Nie unter 6,2l, Tendenz eher zu 7 als zu 6l. Wenn man mal schneller unterwegs ist, dann steht auch gerne eine 8 im Bordcomputer. Das ist deutlich zu viel.

Jetzt die großen Mankos:

Nach 14 Tagen Probleme in der Motorelektronik, ADAC und Abschleppen notwendig: Reparaturkosten: keine, da A1 Versicherung

Nach 4 Wochen: Warnleuchte Airbag, dieser Fehler sollte mich die nächsten 6 Monate verfolgen, da die Leuchte nur sporadisch leuchtete. Letztendlich wurde festgestellt, dass der Seitenairbag Fahrerseite ausgetauscht werden musste. Reparatur-Eigenbeteiligung 230,-- €, welche jedoch aus Kulanz durch meinen sehr engagierten Ford Händler übernommen wurde.

Nach 8 Monaten elektronische Parkbremse hinten fest. Wieder ADAC, der Notreparatur durchführte. Anschließende Reparatur bei Ford 70,-- € (Reinigung Bremse / gangbar machen).

Vier Wochen später wieder elektronische Handbremse fest. Ford Händler diagnostiziert ein festsitzendes Bremsseil. Reparatur nicht möglich, da es die Bremsseile nicht einzeln gibt, hier ist der Austausch der Bremsseile nur in Verbindung mit dem Austausch des gesamten Motors samt Elektronik notwendig. Kosten hierfür 900,-- € Ersatzteile + ca. 200 € für den Einbau! Also 1100,-- € für den Austausch von Handbremsseilen!!!! Übernahme der Kosten erfolgt weder durch die A1 Versicherung, keine Kulanz seitens Ford, aber der freundlichen Ford Händler macht mir einen Sonderpreis von 900,-- €. Da mir das immer noch zu viel ist, kommt der Max jetzt wieder weg und ich kauf mir eine Tageszulassung von Hyundai oder Kia .... inkl. 7 Jahre Garantie.

Fazit:

Eigentlich tolles und vor allem praktisches Auto, aber Finger weg von der Automatik und der elektronischen Parkbremse.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

olek schrieb am Mittwoch, 17. April 2013, 16:41 Uhr:

olek
Mit meinem CVT Getriebe bin ich sehr zufrieden, allerdings beim Focus 1.6 TDCI. Ich fuhr davor einen 3erBMW mit 110PS. Da ist der Focus um Längen besser in der Beschleunigung. Schade das Ford dieses Getriebe nicht mehr Verbaut.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
HandwerkerFamilie

Januar 2013, HandwerkerFamilie über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,5 ]
rät vom Kauf ab
Wir besitzen den C-Max Diesel mit 109 PS seit einem 1/2 Jahr, gekauft mit 145.000 Km, für einen Diesel dachten wir kein Problem... Diesel halten ja dachten wir...bis wir den C-Max gekauft haben, nie wieder Ford!!
Wir fuhren 10 Jahre lang einen Mondeo waren Top zufrieden!
Ford? Nie wieder steig ich in ein Ford Auto ein!
Der C-Max hat in einem halben Jahr, innerhalb 10.000 Km, zwei Turbolader verbraucht!
Nach dem ersten defekten Turbolader wurde, nach den Reparaturrichtlinien vor Ford, nicht nur ein neuer Turbo eingebaut sondern auch verschieden andere Arbeiten ausgeführt Kostenvoranschlag 1.800 Euro.
Nach dem zweiten defekten Turbolader hieß es von Ford;
- das Problem ist die Verschmutzung vom Motor also Ölleitungen, Ölwanne usw. „das Auto ist ja schon 6Jahre alt“ hieß es… ob ich das von Ford Schriftlich bekomme? darauf die Antwort: NEIN
- der Turbolader wird immer wieder kaputt gehen… ob ich das von Ford Schriftlich bekomme? darauf die Antwort: NEIN
- Ford empfiehlt einen neuen Motor… ob ich das von Ford Schriftlich bekomme darauf die Antwort: NEIN
Für uns als Familie ein wirtschaftliches Desaster!
Werde das Auto nun mit großem Verlust an einem Autoaufkäufer verkaufen.
Hab mir einen Toyota angesehen und wird ihn auch kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hartmutstricker

November 2012, hartmutstricker über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,5 ]
rät vom Kauf ab
Wir Fahren seid 1,5 Jahren den c-max Diesel mit 109 PS. Nie wieder
kommt uns ein Ford auf den Hof, denn der Wagen hat innerhalb von
20000 Km, drei Turbolader verbraucht, er hat jetzt 119000 Km
gelaufen und Kann auf den Schrott. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
demon22

November 2012, demon22 (Bronze Experte) über: Focus C-MAX 2.0 CNG, 145 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Alternative Antriebsmöglichkeiten sind heute präsenter denn je. Deswegen bietet Ford den C – Max mit einer Kombination aus Benzin und Erdgas an. Man muss nur wissen, wo man Erdgas tanken kann, da nur einige Tankstellen in Deutschland Erdgas anbieten.
Ein guter Bekannter von mir besaß von 2005 bis 2009 einen Ford Focus C – Max CNG. In dieser Zeit legte das Fahrzeug knapp 100 000km ohne irgendwelche Defekte zurück. Mehrmals bot sich mir die Möglichkeit, dieses Auto zu testen.

Beim Motor handelt es sich um einen 2.0l Vierzylinder. Dessen 145PS und 185Nm sind zwar nicht atemberaubend, reichen für den alltäglichen Einsatz aber völlig aus. Bei höherer Beladung oder in niedrigen Drehzahlbereichen wirkt das Aggregat allerdings etwas schwach. Das Geräuschaufkommen im Innenraum ist jedoch angenehm niedrig.
Die fünf Gänge des Schaltgetriebes lassen sich schnell und leichtgängig einlegen. Auch über die Übersetzung des Getriebes lässt sich nichts Negatives sagen. Jedoch wäre gerade auf der Autobahn ein sechster Gang von Vorteil.
Ford hat auch beim C – Max ein wirklich hervorragendes Fahrwerk verbaut. Es bietet einen sehr überzeugenden Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit. Des Weiteren ist die Straßenlage sehr sicher und leicht beherrschbar.

Der Innenraum ist sehr variabel und das Platzangebot großzügig. Auf allen Sitzplätzen ist ein mehr als ausreichendes Maß an Kopf – und Beinfreiheit vorhanden. Im hinteren Teil des Fahrzeugs lässt es sich auch mit drei Erwachsenen gut und nicht beengt sitzen. Legt man die Rücksitze um, so vergrößert sich das Fassungsvermögen des Kofferraumes auf rund 1620l.
Alle im Wagen verbauten Materialien sind überaus hochwertig und erstklassig verarbeitet. Auch nach der zuvor erwähnten Laufleistung sind keine unangenehmen Klappergeräusche hörbar.
Auf den sehr bequemen und eher weichen Sitzen lässt es sich auch auf längeren Strecken problemlos aushalten. Ebenfalls haben mir die gute Ausformung und der reichlich vorhandene Seitenhalt gut gefallen.

Im reinen Benzinbetrieb genehmigt sich der Van rund 7.5l/100km. Der Erdgasverbrauch beträgt durchschnittlich circa 6.3kg/100km. Diese Werte sind meiner Meinung nach mehr als zeitgemäß.

Fazit: Ich kann den Ford Focus C – Max CNG voll und ganz weiterempfehlen. Gerade für Pendler und Familien eignet er sich besonders gut. Beim Fahren ist kein Unterschied zwischen Benzin - und Erdgasbetrieb zu bemerken. Da der Erdgaspreis ( kann variieren, meist ca. 1€ pro 1kg ) deutlich unter dem Benzinpreis anzusiedeln ist, lässt sich mit dem Kraftstoff eine Menge sparen.
Auch vom Tüv werden dem C – Max sehr geringe Fehlerquoten bescheinigt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
AdAs95

Juni 2012, AdAs95 (Bronze Experte) über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Seit rund 2 Jahren kenne ich den Ford Focus C-Max 2.0 TDCi etwas genauer. Der mir bekannte Wagen hat nun rund 180 000km gelaufen und ist Baujahr 2005. Es gab nie Pannen, sondern nur kleinere Reperaturen.

Der Motor ist sehr kräftig und bereits in niedrigen Drehzahlbereichen recht durchzugsstark. Trotzdem arbeitet er stets leise und durchaus laufruhig.
Das 6-Gang Schaltgetriebe ist knackig zu schalten und gut übersetzt. Auch das Fahrwerk bietet einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit.

In der leider nicht mehr erhältlichen Ausstattung Ghia lässt der C-Max wirklich keine Wünsche offen. Das Platzangebot und die Verarbeitungsqualität sind hervorragend. Auch die Sitze sind sehr komfortabel und langstreckentauglich. Leider ist die elektronische Feststellbremse nicht effektiv, da sie viel zu schwach ist.

Durchschnittlich pendelt sich der Verbrauch bei rund 6.5l/100km ein. Auch auf der Autobahn sind es eigentlich nie mehr als 7.5l/100km. Ich finde diese Werte angesichts eines Gewichts von rund 1.5t durchaus in Ordnung.

Bei rund 145 000km musste ein defekter Luftmassenmesser ausgewechselt werden. Abgesehen von den normalen Verschleißteilen gab es sonst keine Reperaturen.

Fazit: Mit dem Focus C-Max 2.0 TDCi ist Ford ein wirklich empfehlenswertes Fahrzeug gelungen. Vor Allem für Familien oder Vielfahrer ist er sehr gut geeignet.
Allerdings würde ich vom 1.6 TDCi eher abraten, da dieser Motor sehr laut ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rakfz

Februar 2012, rakfz über: Focus C-MAX 2.0 TDCi, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,21 ]
rät vom Kauf ab
Das Auto ist nicht sehr überzeugend der Innenraum ist zwar groß aber die Verarbeitung lässt sehr zu wünschen Übrig, der wechsel der Glühkerzen ist so umständlich das dies den minder Verbrauch zum Benziner nicht rechtfährtigt. Beim wechsel des Innenraumfilters muss sogar das Gaspedal ausgebaut werden da hat der Hersteller bei der Entwicklung geschlafen. Und der Verbrauch mit fast sieben Liter ist nicht zeitgemäß. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
widder197795

Januar 2012, widder197795 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Max spontan gekauft nach dem ich ihn eine Woche vom ADAC als Leihwagen hatte.
Es ist mein erster Diesel und ich bin echt zufrieden mit den Fahrleistungen beim kleinen 1,6 Diesel.
Lockere 180 sind drin und die Beschleunigung ist für mich auch ausreichend.
Echt realistisch sind Verbräuche im gemischten Betrieb von ca 5,6 l auf 100km.
Über 7 l hab ich ihn trotz 1000kg Anhänger oder Schnelle Fahrweise nie bekommen.
Eine echte Vernuftentscheidung dieses Auto! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
letzterhahn

November 2011, letzterhahn über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
Habe mir den Ford Focus C Max im September 2011 als gebrauchten gekauft. Er hat uns bisher gut von A nach B gebracht - aber - jetzt zeigt der Bordcomputer schon zum zweiten Male an " Motor-System-Fehler". Beim ersten Mal sagte mir die Werkstatt es lag kein Schden vor, der Computer hatte nur etwas nicht erkannt,eine Rückholung von irgentwas.
Hoffe dass auch dieses Mal nur ein Computerfehler vorliegt.
Wer hat schon ähnliche Erfahrungen mit den C Max gemacht.
Wäre dankbar für ein Echo. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Galaxy2001

Oktober 2011, Galaxy2001 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
So...nun ist es endlich wieder zu weit!!

Der C-Max hat in unseren hause nun Einzug erhalten!
Ich fahre den C-Max als 1,6TDCI mit Automatik und den 7 Schaltstufen!
Ich muss bis auf die leichte Anfahrschwäche an die man sich einstellen muss und die für mich doch an Anfang etwas ungewohnt ist, kann aber auch mein voriges Fahrzeug liegen welches ein Mondeo Kombi mit 2,0ltr TDCI und 131 Ps.....
Das ist natürlich ein Unterscheid, aber zum sparen das Ideale Auto, fahr Ihn auf ca.6,1ltr das geht für ein Fahrzeug mit Automatikbetrieb...
Bei gemütlicher Autobahnfahrt mit Tempomat sind auch Verbräuche von unter 4ltr keine Seltenheit.
Die Unterhaltskosten sind recht übersichtlich..245Steuern im Jahr und günstige Versicherung sind echt optimal...

Dafür vermisse ich den etwas größeren Kofferraum zum Vergleich zu einen Mondeo Kombi recht spärlich...
Es langt aber um seine Wocheneinkäufe unter zubringen..insgesamt ein sehr ausgeglichendes Fahrzeug mit ein paar sinnvolle Zubehördetail wie das Bluetoothradio, echt super und keine Angst mehr vor den Herren der Rennleitung.

Mehr Mut für schönes Aussehen und die Farb.-und Materialauswahl hätte auch sehr gut getan..man kann wohl nicht alles haben...Preis/Leistung aber super und die Wartungskosten erst.

viel spass auch euch damit...
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
oldy101

Februar 2010, oldy101 über: Focus C-MAX 1.6 Ti-VCT, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Habe meinen C-Max gebraucht gekauft mit super Ausstattung,wie Bi-xenon , Zweizonen-Klimaautomatic,PDC vorn und hinten,Radio-CD plus Navi etc..Motorisierung ist ausreichend, dank schärferer Nockenwelle ( mancher Proll staunt "Bauglötze" wie so ein Van an der Kreuzung losschießt).Mit Sicherheit ist mein nächstes Auto wieder ein C-Max.Einziger Kritikpunkt sind die deutschen Ölmultis,denn in Österreich und Italien lag der Verbrauch bei gleicher Fahrweise unter 7 Liter bei permanet bergauf/bergab,ständig laufender Klimaautomatik und eingeschalteten Hauptscheinwerfern (bin alles andere als ein Schleicher,da ich auch Biker bin).Also Leute Ford C-Max ist echt zuempfehlen,lasst euch nicht immer von den Medien verrückt machen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

minerva schrieb am Freitag, 26. Februar 2010, 08:51 Uhr:

minerva
Und in Deutschland war der Verbrauch höher?! Das kann eigentlich nur an einer anderen Fahrweise z.B. mehr Kurzstrecke liegen...
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
bernd75

Oktober 2009, bernd75 über: Focus C-MAX 1.8, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
Positiv:
- sehr gutes Platzangebot
- geringe Unterhaltskosten ( Steuer / Versicherung )
- sehr schöne Optik ( Geschmackssache)
Negativ:
- nach 4 Jahren 4 x neuer Klimakompressor ( jedes Jahr einer, 3x davon auf Garantie, einmal die Hälfte der Kosten auf Kulanz)
- 1x neues Handbremsseil( Garantie abgelaufen)
- 2x neues Kofferraumschloss ( Garantie abgelaufen)
- schlechte Verarbeitung ( Klappern im Amaturenbrett, im Bereich der C-Säule, hintere Sitze)
- hoher Verbrauch ( 8,5 - 9,3l ) sowohl Kurz- als auch Langstrecke
Würden uns den C-max der Optik wegen wieder kaufen, jedoch halten uns die schlechte Verarbeitung und Zuverlässigkeit davon ab. Bisher ca. 70tkm gefahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Kopriva

Juni 2009, Kopriva über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
rät vom Kauf ab
Sooo liebe Leut, nach 2 Jahren muss ich leider sagen: Der Wagen ist endlich wieder weg!!
Das letzte Jahr war eine absolute Katastrophe mit dem Auto:
2 x plötzlich kein Gas mehr angenommen -- sehr lustig auf der Autobahn mit 180km/h ! Danach in die Werkstatt, Aussage: Ach das hatten wir schon öfter!!! Unglaublich! Also neue SW drauf, und siehe da: 2 Monate später das Selbe Spielchen!!
Nach ca. 1,5 Jahren Vibrationen am Lenkrad bei Autobahntempo und Bremnsen, naja, egal, 2 Wochen später war ja Inspektion, ich alles gemeldet, Meister hat selbstverständlich danach geguckt und es gerichtet ;-).
Woche später wieder Autobahn, und siehe da, nix wurde gemacht!!!
Ich sofort in das Autohaus meines Vertrauens haha und den Meister ins Auto gepackt und ab auf die Autobahn-nachdem er beim Bremsen zur Autobahnausfahrt Schweissperlen im Gesicht hatte - erneute Überprüfung: siehe da: Bremsscheiben hatten einen Schlag! Das war dann mein KO Kriterium: eine Woche nach einer Inspektion éinem zu sagen das die Bremsscheiben einen Schlag haben - absolute Frechheit!
Im Nachhinein muss ich zugeben- absoluter Fehlkauf! Nie wieder die Pflaume vorne!
Vom Rückkaufsangebot will ich lieber gar nicht erst anfangen, sonst werd ich wieder richtig sauer :-)
Hoffe die Proppeler sind besser :-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
memo2311

Juni 2009, memo2311 über: Focus C-MAX 1.8 TDCi, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Focus C Max seit ein Paar Monaten.Ich kann das Auto nur weiterempfehlen. Er ist sehr Familien tauglich und sehr sparsam im Unterhalt.Man hat eine erhöhte Sitzposition, das erleichtert das Fahren unheimlich.Der Motor könnte noch etwas Power vertragen, aber man ist trotzdem sehr flott unterwegs. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
focus1947

Juni 2009, focus1947 über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin mit unserem c-max zufrieden. Zum Glück hatte ich eine 3 jährige Anschluß Garantie abgeschlossen .Bei ca. 55000 km nach 4 Jahren hatte mein focus ein Kupplungsschaden. Laut Werkstatt war die Kupplung total zerfetzt .Ford übernahm complette Reparatur- und Materialkosten.Ich muß dazu noch sagen: Ich ziehe mit den Focus einen 1350 kg schweren Wohnwagen.
Mein Problem ist: Ich habe in fünf Jahren ca. 16 x die Sicherung Nr. 84 ( 10 A ) ausgetauscht. Die Si. 84 ist für die Rückfahrleute ,Anhänger + Einstellung Außenspeigel zuständig. Wer kann mir zu diesem Problem ein Tip geben? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

kraeker schrieb am Montag, 8. Juni 2009, 18:41 Uhr:

kraeker
Problem und Frage bitte unter Fragen & Antworten einstellen.Dort ist die Chance auf eine Antwort deutlich höher. MfG
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
zeptor

Juni 2009, zeptor über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit 04/08 einen neu zugelassenen C-Max mit Titanium-Ausstattung, Automatik und 2,0 L Dieselmotor, Kilometerstand aktuell 21.000.

Mit Ausnahme einer Panne bereits nach gut 1/2 jahr bin ich recht zufrieden. Der Motor ist laufruhig und ausreichend durchzugsstark, der Verbrauch moderat (6 L / 100 km bei entsprechender Fahrweise).

Die Ausstattung (Titanium) läßt kaum Wünsche offen. Sehr komfortabel ist die Automatik (Doppelkupplungsgetriebe), die ich trotz Aufpreis von 1.800 € (netto) auf jeden Fall wieder bestellen würde.

Angenehm ist die sehr direkte, leichtgängige Lenkung und das sportliche Fahrwerk. Die Federung ist nach meinem Geschmack etwas zu hart hart, das Auto ist trotzdem absolut langstreckentauglich.

Praktisch: Die Motorhaube läßt sich hinter der "Ford-Pflaume" mit dem Zündschlüssel öffnen (kein Gefummel an der Entriegelung, keine schmutzigen Finger).

Nervig: Die Heckscheibenheizung schaltet sich automatisch bereits ab + 4 Grad ein, auch bei völlig freier Sicht.

Die Bedienung der Klimaautomatik ist "fummelig".

Insgesamt ein Auto, das praktisch ist und gleichzeitig Spaß macht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
winniwanni

April 2009, winniwanni über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Hallo, fahre einen C-Max EZ 6/05 in der Ghia-Austattung.
Die Verarbeitung von Karosserie, Fahrwerk und Innenraum finde ich Ok aber die Technik gibt mir seit kurzem größere Rätsel auf.
Habe den Wagen kürzlich beim Anfahren abgewürgt, nach erneutem Starten lief er im Leerlauf aber nur noch sehr Ruppig und nahm beim Anfahren kein Gas mehr an. Nach dutzenden Versuchen mit Gaspedalbewegungen, kam er dann irgendwann wieder auf Drehzahl und ließ sich ganz normal fahren. Gleiches trat auch schon bei Stop&Go im Stadtverkehr oder beim Rangieren auf, immer bei Drehzahlen unter 1000 U/min.
Seit neuestem ist die Park Distance Control morgens nach dem Kaltstart ständig Offline, Mittags bei höherer Aussentemperatur funktioniert sie dann wieder.
Hat jemand die gleichen Probleme an seinem Fahrzeug oder kann Tips zur Behebung geben?
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Blecky schrieb am Dienstag, 30. Juni 2009, 12:51 Uhr:

Blecky
Bitte stelle Deine Fragen in der Rubrik "Fragen und Antworten", hier, in der Berichte-Rubrik werden sie schwerlich beantwortet. Blecky
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Kalla

März 2009, Kalla über: Focus C-MAX 2.0 TDCi, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Der Ford Focus C-Max ist ein Auto,das man
sehr empfehlen kann,wenn keine Probleme entstehen. Der Wagen ist bequem,hat eine gute Beschleunigung, direkte Lenkung und viel Platz innen.Der Motor laeuft sehr leise und ist sparsam feur seine 2 Liter Hubraum. Das war aber mein erster Ford und mein letzter.
Werkstattbesuche von 2004 bis Ende 2008 ausser Inspektion:
Kleine Garantiemaengel 2004 Handschuhkasten,Blendschutz,Klima defekt.Wassereintritt rechte Seite Fussraum. Maengel zur Haelfte beseitigt 3 Monate
spaeter wieder in die Werkstatt.Bis auf Wassereintritt alles erledigt. Nach 6 Monate wieder Wasser im Fussraum, Entluefter
der Klima defekt.Dritter Werkstattbesuch. Da die Radioblende im Amarturenbrett mehrmals abgebaut wurde, sitzte sie hinterher nicht mehr gerade.vierter Wekstattbesuch.Danach fast ein Jahr Ruhe bis auf eine geplatzte Scheibe. Pech gehabt. Dann kam das Jahr 2008 bei
68000 Km.Im Urlaub, in Polen, mitten im Gelaende, ging der Turbolader kaputt,natuerlich am Wochenende plus Feiertag.5 Tage Urlaub im Arsch weil Ersatzteil erst besorgt werden musste.Reparaturkosten 1900.-Euro.Die Firma Ford uebernahm keine Kosten auf Kulanz als ich in Deutschland war. Dann nach dem Urlaub zwei Wochen spaeter gab mir das Auto den Rest.Nach einem Hollandbesuch am naechsten Tag wollte ich das Auto starten und siehe da er sprang nicht an. Die defekte Lichtmaschine hat die Batterie entladen.Es war natuerlich am Wochenende.Zwei mal abgeschleppt im Ausland reicht.Diesmal uebernahm Ford die Kosten. Bei dem Auto sollte man im ADAC sein. Danach Auto verkauft.Habe mir jetzt ein Mercedes B 200 Diesel gekauft.Ich hoffe man hat mehr Glueck damit.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Predator

Februar 2009, Predator über: Focus C-MAX 1.6 Ti-VCT, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
Hallo ,möchte heute kurz meine Erfahrungen mit meinen C-Max darstellen.Nachdem ich 2005 einen Fabrikneuen Focus-Sport nach ca.8 Monaten ,wegen erneblichen Mängeln mit Hilfe der ,,Autozeitung,,+Anwalt in einen C-Max wandeln konnte hoffte ich das dieses Fahrzeug in Ordnung wäre.Am Anfang war es auch so.Abgesehen von der weniger guten Lackqualität und den Spaltmaßen ist das Fahrzeug alltagstauglich.Leider musste pünktlich nach Garantieende der Griff an der Heckklappe (durch eine defekte Dichtung) getauscht werden,ebenfalls ist die Lenkölleitung komplett getauscht worden (wegen einer defekten Dichtung).Und danach ist die Rückholfeder des Kupplungspedals auch gebrochen.All dies sind Dinge die eigentlich nicht sein sollten.Auch die Windgeräusche an der Fahrertür sind nicht in Ordnung.Etwas Unterstützung hat Ford ja gegeben (kleine Kulanzhilfe),aber ansonsten muß man sich daran gewöhnen das plötzlich etwas kaputt geht.
Nachtrag: Habe mit diesen Ford jetzt ca.93000 km gefahren /Stand Januar 2012.Bin eigentlich zufrieden weil ,außer einer Batterie (Januar 2012) keine weiteren Probleme auftraten.An die Windgeräusche an der Fahrertür hat man sich gewöhnt.Auch die Audioanlage (Sony) funktioniert bestens.Die Unterhaltskosten sind eigentlich günstig,der Wertverlust hoch.Das Fahrzeug hat den Vorteil das man die hinteren Sitze komplett ausbauen kann und damit viel Transportraum zur Verfügung steht.Empfehlenswert für Familien und Hobbys.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
aticelik

Februar 2009, aticelik über: Focus C-MAX 1.8 Durashift-CVT, 125 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo allerseits,

vor ca. 1 Jahr war ich am heftigen Überlegen wasfür ein Auto ich denn nun kaufen sollte. Bis März schaute ich mich nach einem Diesel um (Golf Plus, Audi A6 Allroad Quattro, Volvo V70, Mercedes B-Klasse aber auch Ford Focus C-Max), auf jeden Fall mit einer zeitgemäßen Automatikgetribe. Somit war die Auswahl nicht so groß und als die Diesel-Preise anstiegen, habe ich mich umgestimmt auf einen moderaten Benziner mit der Option, ihn auf LPG-Betrieb umrüsten zu lassen. Habe also einen gebrauchten Focus C-Max 1.8 CVT mit 30.000 km gekauft. Nach 4 Wochen Einfahrzeit habe ich ihn dann umrüsten lassen.

Das CVT-Getribe ist meines Achtens erste Sahne, aber erst dann, wenn man sich an den Gummi-Effekt, also an die Verzögerung von 1-2 Sekunden nach dem Gasgeben, gewöhnen kann. Denn erst nach dem Erreichen der optimalen Drehzahl für die bezweckte Geschwindigkeit tut sich am Tacho was. Dann aber mit erwähnenswerter Beschleunigung. Das Getriebe reagiert sehr gut auf die Befehle des Gaspedals. Allein beim Bremsen muss viel Einsatz kommen, da das Getribe erst dann die Motorbremse aktiviert, wenn man Berg ab fährt und das Auto beschleunigt. Wenn man also auf Ortschaften zurollt muss man am besten in manuellem Modus runterschalten. Der 7. Gang ist quasi nur beim behutsam Dahergleiten im Einsatz oder wenn man manuell schaltet, da der Wagen dann fast kein Drehmoment hergibt und das Beschleunigen unmöglich wird. Alles in Allem aber ist die Motor-Getriebe-Kombination sehr komfortabel und ziemlich sparsam. Mit je nach Fahrstil 7,7 bis 9 L/100 km ist man dabei. Bei Vollgas sinds schnell über 10 L und bei Tempo um 200 km/h sinds über 11 L.
Nach der Umrüstung (und es sind 20.000 km her) hat sich bei den Fahreigenschaften des Motors oder Getriebes nichts geändert, läuft alles gut, einzig der Verbrauch ist um 25-30 % gestiegen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
franksan

Januar 2009, franksan über: Focus C-MAX 2.0 TDCi DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
Ich habe meinen C-max. mit 72000Km gekauft, Baujahr Ende 2004
Ich weiß nicht ob ich das Auto lieben oder hassen soll. Motorleistung, total ausreichend, macht Spass mit dem C-max zu fahren. Beschleunigen 4,5,6 Gang super! Man tritt aufs Gas....und er zieht durch.

Tja, jetzt kommen wir mal zu den unschönen Dingen....zufällig hier in dem Forum über den V50 gelesen, weil mich der Wagen auch interessiert. Siehe:

"2x war ich in der Werkstatt wegen defektem Turbo und defektem Abgasrückführungsventil. Das machte sich bemerkbar, das man plötzlich auf der Autobahn bei Vollgas max. 60 km/h fahren konnte. Auch jetzt ist es immernoch so -trotz angeblicher Reparatur - , das im Drehzahlbereich zwischen 2000 und 3000 schwache und wellenartige Leistungsschübe vorhanden sind wenn aus dem Drehzahlbereich kräftig beschleunigt werden muss."

Ok der Turbo war nicht kaputt aber das Abgasrückführungsventil.....diese zwischen 2000 und 3000 schwachen wellenartigen Schübe gab es / gibt es immer noch...
Kostenpunkt des Agrfventil: 450 euro!!!!!

Die Lichtmaschine hat sich verabschiedet, bei 88.000 km , AutauschLmaschine kostet ca.380 Euro!!!

Die Batterie, hatte sich zwischdurch auch verabschiedet....

Innenraumverarbeitung.....die Lehne am Fahrersitz, ist ein Witz.....ähnlich bei Peugeot...dann lieber gleich weglassen oder was richtiges wie beim Touran konstruieren.

I-Tafel....naja, Spaltmaße, vielleicht mal bei VW schauen...obwohl es gibt schlimmere.

Sitzheizung, kann man nicht meckern....die hält die Hämoriden am Leben))

Was passierte noch so mit dem Auto...ah, der rechte Blinker seitl. den ziehts mal bei 180/200 Km/h aus dem Blech raus, glaub das dieses nicht normal ist.

Die Abdichtungen auf dem Türrahmen haben im unteren Bereich auf der B-Säule gescheuert, mit der Zeit sieht man dann das blanke Blech, bedeutet dann entrosten, lackieren und Filzle kleben.

Rost....naja an kleinen Stellen irgendwie blühen da kleine Stellen auf, glaub auch nicht das dieses geplant ist. Bezahlt das eigentlich irgendeine Garantie, wenn das Auto anfängt zu rosten?

Fazit: Ich werde das Auto wieder verkaufen, ich werde zwar die beheizbare Frontscheibe vermissen, aber ob es wieder ein Ford wird....ich weiß es nocht nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
vandettum

Dezember 2008, vandettum über: Focus C-MAX 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Seit fast 4 Jahren fahre ich jetzt den C-Max und bin mit dem Fahrzeug immer noch sehr zufrieden. Nach 60tkm und keinem einzigen Mangel- nur tanken und alle Jahre zur Durchsicht! So unkompliziert war mein Autofahrerleben noch nie! Mein Renault Scenic klapperte nach 3Jahren und 45tkm wie eine Sammelbüchse am 1.Advent und war alle 3 Monate in der Werkstatt... In der kalten Jahreszeit freue ich mich immer wieder über die Frontscheibenheizung, wenn die Nachbarn noch ihren morgentlichen Eiskratzsport absolvieren kann ich schon mit klarer Sicht und auch innen nicht beschlagener Scheibe zur Arbeit eilen. Der einfache Klappmechanismus der hinteren Sitze haben bisher jedes Transportproblem mitgemacht (zwei 28er Fahrräder zu verstauen ohne Vorderradausbau sind kein Problem).
Die gute Rundumsicht durch die höhere Sitzposition ermöglichen sehr leicht ein sinnvolles vorrausschauendes fahren. Einparken in standart Parklücken in der Stadt auch ohne Parksensoren ist kein Problem, der Wagen ist ja nicht länger als Golf und Co.
Was mir nicht gefällt am Bordcomputer ist die fehlende Momentanverbrauchsanzeige. Nur der Gesamtverbrauch wird angezeit oder nach zurücksetzen auf null kurzzeitig der Momentane. Dabei verliert man aber die Angabe des Gesamtverbrauches. Nicht so wild und bei moderneren C-Max ist das schon besser gelöst. Bin gespannt, ob der Wagen 150tkm Mangelfrei durchhält!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
pepsani

September 2008, pepsani über: Focus C-MAX 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Insgesamt Alltagstaugliches Auto mit guten Verbrauchswerten bei moderater Fahrweise 6,7 - 8,5 l Unterhaltskosten niedrig
Sitzkomfort und Ausstattung gut.Klima,Regensensor ,Lichtautomatik.CD Radio mit an Lenksäule Bedienbarem Hebel. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Crazyman

Juni 2008, Crazyman über: Focus C-MAX 2.0, 145 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

Ich fahre ets seit Anfang des Jahres meinen C-Max, hab ihn mit knapp 2 Jahren gebraucht gekauft!!

Um mal etwas loszuwerden, ich hab den anderen bericht gelesen über den C-Max Ghia, und muß sagen, wenn man sowas schreibt, zb. über die elektronische handbremse und so, sollte man auch dazu sagen, dass es diese elektrische nur im Ghia gibt, und alle anderen haben eine ganz normale Handbremse!! Das musste ich ets einfach mal loswerden!!

So, ets mal zu meinem positiven:

Ich muß sagen, der Motor mit seinen 145PS macht mir echt Spaß, man kann ruhig dahin fahren, auch mit dem 5ten Gang in der Stadt, oder man dreht auch mal auf, dann geht ganz schön was vorwärts, aber von trägheit kann nicht die rede sein!! Jenachdem was man gewohnt ist, denk ich mal, wenn man vorher ein kleines Auto mit über 100 PS gefahren hat, wird man wohl sagen, is scho weng langsam!! Aber is meine Meinung!!
Kann eigentlich fast nur gutes sagen bisher, die lenkung ist super (Servolenkung kann per Bordcomputer auf 3 variationen verstellt werden! Komfort,Normal oder Sport)
Hab bei mir das Sony Radio mit 6fach CD Wechsler drin, mit 8 Boxen, und muß sagen, auch bei lauter Musik klingt alles noch gut!!
Sitze sind schon straff,auch wenn ets im FUN etwas mehr seitenhalt schön wäre!! Was auch super ist, ist das sitzsystem "Komfort", wobei die hinteren 3 einzelsitze in nichtmal 5 min komplett aus dem auto raus sind, und auch ganz leicht wieder reingehen!!
Was auch schön ist, sind die Parksensoren für vorne und hinten, weil wenn man im C-Max drin sitzt, sieht man überhaupt nicht, wo das auto aufhört, heißt, man meint man fährt den anderen gleich drauf, is aber noch über nen meter weg!! Is beim einparken also echt eine hilfe!!
Ja, auch der rest is echt schön und gut, hab bei mir zb noch den automatisch abblendenten innenspiegel und regensensor!!
Was auch sehr zu empfehlen ist, ist das Xenonlicht,ist echt ein riesen unterschied zu normaler Halogen!!
Ja, das wars mal, was ich so positives sagen kann!!

Ets mal zu den 2 nicht so schönen Sachen bisher:

1. bei mir war schon der eine abstandssensor vorne kaputt, wurde aber auf garantie ausgetauscht!!
Seither is alles bestens!!

2. Ich hab in meinem C-Max das "Key-Free-System", heißt ich hab einen Sender fürs auto! Schaut eigentlich so aus, wie die klappschlüssen von zb VW, wenn der schlüssel eingeklappt ist!!
Wenn ich ets das auto öffnen möchte, muß ich nicht den sender aus der tasche holen, sondern ich geh einfach zum auto, zieh am türgriff, und das auto sperrt automatisch auf!! Zum absperren sind an den beiden vorteren Türen, und an der Heckklappe jeweis ein schwarzer knopf, den drückt man einfach, und das Auto sperrt ab!
Bei mir war der schalter an der fahrertür kaputt, wurde dann auf garantie ausgetauscht,aber der neue ging auch nicht ganz richtig, also nochmal ein neuer, und seither keine probleme mehr !!

Hoffe ich konnte dem einen oder anderen die vielleicht kaufentscheidung erleichtern!!

Ciao Martin
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juni 2008, GeloeschterNutzer über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit 1,5 Jahren ein Mäxchen. Dieser Wagen hatte mich mit seiner Agilität sofort überzeugt. Nachdem ich zuvor Besitzer eines Focus I Turnier Diesel gewesen bin, hatte mich auch an diesem Kfz. das Fahrwerk überzeugt - ausgewogen und sportlich. Zudem bin ich von der eintellbaren Lenkung begeistert. Aber das Beste an dem Wagen ist die heizbare Frontscheibe (es wäre schön, wenn auch andere Hersteller dieses Detail als Zubehör oder Serienausstattung anbieten würden.
Der Kofferraum hat ein klassenübliches Kofferraumvolumen, wobei mich aber die ausladende Fondsitzbank in geklappten Zustand stört -sie nimmt sehr viel Platz ein und der Kofferraum reicht gerade für unseren Kinderwagen. Einkaufen? Dann nur noch mit Anhänger oder Dachbox. Die diagonal verschiebbaren Fondsitze braucht kein Mensch. Es würde ausreichen, wenn die gesamte Rücksitzbank sich um diverse cm verschieben lassen könnte.
Der Innenausstattung fehlt der gewisse Pfiff - die Türverkleidung wirkt billig. Erst in den höherwertigen Ausstattungsstufen kommt ein gewisses Ambiente auf.
Sehr zu empfehlen ist die Audioanlage der Fa. "Sony". Sie hat einen satten klang und erzeugt nicht so einen blechernen Klang. Allerdings hat die auch ihren Preis!

Mein Mäxchen hat jetzt einen Kilometerstand von ca. 48.000 km erreicht. Im normalen Fahrbetrieb, ohne größeren Autobahnanteil, verbraucht er ca. 5,8 bis 6,2 Liter Diesel - ich denke, das geht in Ordnung!

Die Motorleistung empfinde ich als ausreichend. Die Getriebespreizung könnte verbessert werden, indem man serienmäßig ein Sechsganggetriebe verbaut. Zudem sollte man die Fahrzeugkarosserie besser gegen das Motorengeräusch dämmen.

Für den kostenbewussten Autofahrer kann ich dieses kfz. bendenkenlos weiter empfehlen. Wer ein Premiumfahrzeug erwartet, der muss sich woanders umschauen (entsprechende Verfügbarkeit von Barmitteln vorausgesetzt)!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2008, GeloeschterNutzer über: Focus C-MAX 1.6 TDCi DPF, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
rät vom Kauf ab
1,5 Jahre und 98.000 km.
Treu, aber unglaublich langweilig.
Das Design geht in Ordnung, kann sich aber nicht an französischen Autos messen. Die Variabilität lässt für einen Van viele Wünsche offen. Hier ist der Picasso von Citroen pfiffiger. Die Übersichtlichkeit nach vorne ist noch in Ordnung. Die A-Säulen mit den Minifensterchen machen es nicht besser. Auch hier kann Ford sich Anregungen beim Picasso holen. Die Bedienung lässt keine Zweifel aufkommen. Das Platzangebot ist eigentlich nicht mehr auf der Höhe der Zeit.
Der Motor ist trotz naher Verwandschaft zu PSA ein zäher Hund, der mehr durch Lärm als durch Leistung auffält. Dafür ist der Verbrauch mit 5,5 - 6,0 l/100 km über die Laufzeit wirklich klasse. Klappergräusche halten sich in Grenzen, nehmen aber seit 20.000 km zu.
Eben weil er so ein Langeweiler ist, fällt er allerdings in keiner Disziplin wirklich negativ auf. Bringt aber auch nur wenige Highlights. Das Lächeln über pfiffige Details bleibt meist aus.
Wer auf solche Tugenden steht, findet eine treuen Begleiter. Aber auch etwas grau und langweilig.

Nach nunmehr 115.000 km ein Nachtrag. Der Ölstand reicht alle Nasen lang über die Maximum-Markierung hinaus. Antwort der Werkstatt: Die Wechsel-Intervalle kürzen, da der DPF sich nicht mehr freibrennt und so Diesel ins Öl kommt. Bei über 60% schneller Autobahn? Wenn da mal nichts im Anmarsch ist. In spätestens 10.000 km ist das Ding weg.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
holgi1808

März 2008, holgi1808 über: Focus C-MAX 1.6 TDCi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren unser Mäxchen überwiegend mit 3 Personen und desöfteren zu fünft. (Mit 3 Personen und Buggy (unser Kleiner ist erst 3 Jahre) und Urlaubsgepäck ist er das optimale Auto. Da paßt alles rein und die Rücksitze sind auch noch zurückgeschoben damit unser Kurzer schon Platz für die Beine im Kindersitz hat.

Dieses Auto macht Spaß und verbraucht auch noch wenig. Fahrwerk und Bremsen sind echt gut aufeinender abgestimmt.
Nur die Türverkleidungen sind billig gemacht, aber mit dem Facelift ist das geändert worden.

Da wir von dem Auto so überzeugt sind, werden wir uns dieses Modell wieder kaufen (wenn auch mit dem größeren 2.0 L Dieselmotor und DSG-Getriebe). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

März 2008, GeloeschterNutzer über: Focus C-MAX 1.6 TDCi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Macht echt Spaß mit diesem Auto zu fahren, dazu kommt noch der niedrige Spritverbrauch. Fahrwerk und Bremsen sind echt gut aufeinender abgestimmt.
Nur die Türverkleidungen sind etwas billig gemacht, ansonsten super Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Januar 2008, GeloeschterNutzer über: Focus C-MAX 1.6 Ti-VCT, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
echt klasse Auto, fahre ihn jetzt schon ein Jahr. Keinerlei Probleme tolles Auto. Straßenlage ist wunderbar. Klasse Ausehen. Hohe Sicherheit. Top Auto echt zu empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Januar 2008, GeloeschterNutzer über: Focus C-MAX 2.0 TDCi, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Hallo Leser/-in
fahre den C-Max seit 06.2004 und habe abgesehen von einem neuen Turbolader bei 30.000KM wurde auf Garantie ersetzt keine Probleme. Beim gemischten Verbrauch komme ich auf 6,5 ltr. Würde den Wagen jederzeit wieder kaufen.

Viele Grüße

HW weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
profilor

August 2007, profilor (Gold Experte) über: Focus C-MAX 1.6 TDCi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
Wenn man alle alltäglichen automobilen Bedürfnisse zusammenlegen würde, ich bin mir sicher, käm etwas dabei heraus, was dem C-Max sehr ähnlich wär. Für mich ist er ein Repräsentant der idealen Fahrzeuggattung. Sicher gibt es schönere, schnellere, komfortablere oder auch billigere Autos, aber diese Klasse ist so'ne Art goldener Schnitt.

Platz hat er eigentlich immer genug, ob es der Wocheneinkauf samt Familie ist oder den Freunden bei einem mittleren Umzug helfen. Vor allem sind alle Sitzplätze grosszügig bemessen, man sitzt auch auf sehr langen Reisen wirklich sehr gut. Bei mir speziell ist die Sitzhöhe kritisch, in den meisten Wagen komme ich immer an den Dachhimmel, was auf Dauer wirklich lästig ist, hier ist Platz genug.

Mein C-Max war noch vor dem Facelift aber trotzdem innen schon recht schön verarbeitet, mit den Alu-Applikationen sogar ein Hint von Audi... Der Neue ist noch etwas hochwertiger, ist aber vor allem aussen wirklich etwas pfiffiger! Mir gefällt diese Fahrzeuggattung einfach supergut, mit dickeren Rädern und den dunklen Seitenscheiben sieht er auch noch ziemlich sportlich aus.

Die Motorisierung ist natürlich vom Focus bekannt, diesmal war es in meinem ein 1.6L TDCi mit 108PS (ohne DPF). Zieht ganz ok und ist sparsam, wobei ich fairnesshalber erwähne, dass der 2.0L TDCi eigentlich nicht mehr verbraucht aber deutlich kräftiger ist. Also reine Preisfrage! Clevere Features hat er auch überall, und besonders nennen möchte ich die Rollos in den hinteren Türen, weil das für die Kids echt cool ist (im wahrsten Sinne...).

Die höhere Sitzposition in solchen Autos ist mit einer der wichtigsten Vorteile gegenüber zB einen Focus. Man hat einfach einen viel besseren Überblick über den Verkehr. Manche Leute verlieren dafür beim Einparken den Überblick, aber wer's braucht kann sich ja einen mit Einparkhilfen holen;-)

Zum Schluss der einzige Nachteil: nur 5 Sitze. Dadurch ist man leider nicht ständig in der Pflicht weitere Blagen mitnehmen zu müssen, die dein Auto in ein noch grösseres Chaos stürzen als es die eigenen Kinder eh schon tun. Beim Sportturnier muss dann leider immer der mit dem Zafira fahren... Sagte ich Nachteil ;-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (26) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Lehmann

Juli 2007, Lehmann (Bronze Experte) über: Focus C-MAX 1.6 Ti-VCT, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Ich hatte den C-Max als Mietwagen und fuhr damit ca. 400 km. Insgesamt habe ich einen sehr guten Eindruck von dem Wagen. Ein- und Aussteigen ist sehr komfortabel, also gut geeignet für Menschen älteren Semesters. Die Verarbeitung ist sehr solide, die Sitze sind bequem.

Der C-Max ist sehr übersichtlich, jedoch war er mir ein wenig zu hoch. Ich mag lieber die klassichen Kombis und Limousinen. Ich würde aber sagen, dass er sich gut als Familienauto eignet.

Die Motorisierung ist in Ordnung und reicht völlig aus, um flott unterwegs zu sein. Den Verbrauch konnte ich nicht wirklich messen aber es müssten so ca. 7L/100km bei moderater Autobahnfahrt gewesen sein. Ich war erstaunt, wie leise der Motor ist. Nach dem Anlassen war quasi nichts zu hören.

Insgesamt war ich doch positiv überrascht und würde das Modell guten Gewissens weiter empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (21) gut geschrieben (6) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

schnuffel92 schrieb am Dienstag, 3. März 2015, 17:12 Uhr:

schnuffel92
Na dann seien Sie mal froh, dass sie den Hobel fehlerfrei ganze 400 km bewegt haben :-) .... siehe meinen Bericht weiter oben ...
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
martink

Juli 2007, martink über: Focus C-MAX 2.0, 145 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,14 ]
Ein Fahrzeug gemacht für Familien, leider durch die anfällige Elektronik, die minderwertige Verabreitung an einigen Stellen und den verschenkten Platz im Innenraum nicht unbedingt empfehlenswert.

Die positiven Seiten Vorweg:
Das Fahrgefühl ist angenehm, die Geräuschkulisse leise, die Radiobedienelemente am Lenkrad sind sinnvoll. Der Fahrersitz lässt sich gut an die eigene Sitzposition anpassen, man das Lenkgefühl gibt viel Feedback und lässt einen die Kurven durchweg sicher fahren, unterstützt von den sinnvollen Elektronischen Helfern wie ABS und ESP. Die Sitze lassen sich einfach umklappen, um auch lange Möbelstücke z.B. zu transportieren. Aus dem hinteren, mittleren Sitz wird umgeklappt auch eine Art Mittelarmlehne.

Die Nachteile überwiegen jedoch leider:
Das Gas ist träge, der Motor hat im unteren Drehzahlbereich nicht genug Kraft. So dreht man z.B. beim Anfahren am Berg so hoch, dass man nachher unter Umständen sogar die Kupplung riechen kann, oder man säuft ab. Der erste Gang ist sehr kurz untersetzt, anscheinend war das Problem bekannt. Leider hilft das nicht viel, und führt dazu, dass man beim Anfahren in der Gerade ebenfalls hoch drehen muss, um ohne Stottern in den zweiten Gang schalten zu können.
Apropos anfahren am Berg: Der C-Max ist mit einer elektronischen Handbremse ausgestattet. An der Ampel mal eben die Handbremse ziehen und mit Handbremse anfahren am Berg will damit neu gelernt seien. Die Handbremse zieht nach dem Knopfdruck _langsam_ an, und auch nur bei Stillstand des Wagens. Will man sie wieder lösen, muss man gleichzeitig die Kupplung treten, um dann auf das Lösen der Handbremse zu warten. Einfach ein Rückschritt gegenüber der manuellen Handbremse.
Nach vier Monaten traten dann auch die ersten Fehler auf, das Radio stellt sich beim Drehen des Lautstärkereglers immer lauter, egal in welche Richtung man dreht. Die Knöpfe reagieren manchmal nur, wenn man sie tief eindrückt und kurz gedrückt hält.
Stellt man den Motor ab, hört man seit kurzem ein ungesundes Knirschen aus dem Motorraum. Auf der Suche nach der Ursache fand ich einen weiteren Leckerbissen: Lose, unverkleidete Kabel der Elektrik im Radkasten vorne links. Diese befinden sich hinter dem Rad, und sind so Steinschlägen etc. ausgesetzt, alles was halt so hochgeworbelt wird vom Rad.
Im Beifahrerfußraum fanden wir eines morgens eine relativ große Kunststoffabdeckung. Ich habe gesucht wo diese wohl herkommen könnte, konnte aber unter dem Handschuhfach nichts entdecken. Bei der nächsten (teuren) Inspektion fragten wir nach, die Antwort verblüffend: Dieses Teil könne nicht aus dem Ford stammen. Dabei war die Textur, der Kunststoff, die Befestigungen alle konstitent mit dem Rest des Innenraums, und wo sollte diese Abdeckung sonst herstammen?
Zusätzlich lösten sich nach rund einem Jahr der Bodenfilz/teppich im Beifahrerfußraum, er hing plötzlich von den Seiten herunter.
Die angepriesene automatische Regelung der Scheibenwischer kann man wirklich vergessen. Mal nieselt es, und die Wischer sind ununterbrochen in Bewegung. Dann kommt richtiger Regen oder Hagel, und die Wischer bleiben still.
Die einzige Automatik, die mir gefält, ist die Lichtautomatik. Sie schaltet bei Dunkelheit das Abblendlicht ein, und sonst aus.
Durch die Klobigkeit der Sitzhalterungen und der seitlichen Verkleidungen im Innenraum wirk der Platz innen leider sehr eng. Auch der Transport gestaltet sich nicht immer so einfach wie erwartet. Viel Platz wird hier unnütz verschenkt.
Schaut man auf den Verbrauch wundert man sich, wofür die vielen Liter Sprit geschluckt werden. Die Leistung des Motors zeigt sich nur in der Endgeschwindigkeit auf der Autobahn, die Beschleunigung ist nichtmals durchschnittlich.

Insgesamt ein Auto, welches leider weniger auf bewährter Technik beruht, sondern auf Kosten der Zuverlässigkeit unnötige "Helferlein" einführt. Die Wartungskosten sind unerwartet hoch, selbst die Pflichttermine zur Erhaltung der Garantie sind sehr teuer.

Ich kann von dem Auto nur abraten, und wurde wieder einmal von Ford enttäuscht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (8) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)