CITROEN Xsara Picasso Van (1999 - 2010)

3.85 6 Tests 27 Erfahrungen
95%
5%

15.500 € bis 25.800 €

90 PS (66) kW bis 136 PS (100) kW

Benzin, Diesel

5,1 l/100km bis 8,6 l/100km

6,0 l/100km bis 9,0 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,04 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,41 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,94 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,24 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,15 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,02 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,52 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
HansGeorg663

Juli 2014, HansGeorg663 über: Xsara Picasso 1.6, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Citroen Xsara Picasso 1.6 seit 2005, habe ca. 210.000 km drauf und über Zuverlässigkeit und anfallende Reparaturen war ich bis jetzt sehr zufrieden. Man bekommt aber schön langsam das Geführ, dass das Auto nur für ca. 8 bis 10 Jahre gebaut wurde, auch bei den sehr teuren Autos ist es nicht anders. Dann häufen sich die Reparaturen und am Fahrgestell merkt man auch das Alter.
Man kann aber nicht alles haben und muss sich im Klaren werden, wofür man das Auto braucht.
Positiv: sehr geräumig und viel Platz, war sehr günstig bei der Anschaffung, Verbrauch lag bei durchschnittlich 7,5 l/100 km und ist mittelmäßig oder gut für diese Preisklasse, ein Familienauto eben;
Negativ würde ich sehen - wobei Geschmacksache - es ist für bergige Strecken weniger geeignet wegen Übersetzung usw., die äußere Erscheinung ist futuristisch, teilweise unübersichtlich beim rückwärtsfahren und einparken und er hat Schwächen bei einigen Stellen gegen Durchrosten, aber das ist heutzutage bei jedem Auto mehr oder weniger.
Grundsätzlich ist das Auto o.k. und man muss sich nicht ärgern, um den Preis kann man aber kein Überding verlangen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hojog

Juni 2014, hojog über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Xsara Picasso 1,6 HDI FAP seit 2008 und nach 95.000 km und 5,5 Jahren bin ich sehr zufrieden.
Allerdings behandele ich ihn schonend und nur auf Mittel und Langstrecke.
Bei häufigen Kurzstreckenfahrten kann es zu Turboladerschäden kommen, habe ich gehört.
Die hinteren Bremsscheiben gammeln schnell, deshalb bremse ich vor der Ampel öfters mit der Handbremse runter, damit sie regelmäßig freigebremst werden. Resultat nach 6 Jahren und knapp 100 Tkm immer noch die ersten Bremsscheiben hinten. Laut Verbrauchsanzeige liege ich bei 4,5 Liter (BAB bei 100-110). Die Probleme mit der Heckklappe wie bei den anderen beschrieben, habe ich nicht, ich lasse die Klappe aber auch nicht zuschlagen sondern führe mit der Hand. Inspektionen mache ich inzwischen selber, nachdem ich bei der letzten Werkstatt mehrere Fehler festgestellt habe. Um den Luftfilter zu wechseln, muss man allerdings einige Teile vorher abmontieren. Schlecht sind die beiden vorderen Muttern, die den Unterbodenschutz halten. Die sind beide festgerostet und mussten abgeflext werden. Ab km 65.000 hat er etwas angefangen zu ruckeln beim Beschleunigen im unteren Drehzahlbereich. Das ist bis heute so geblieben. Oft trägt er zwei Fehler in den Fehlerspeicher ein, die das Fahrverhalten aber nicht beeinträchtigen. Sie haben etwas mit dem Abgasregelventil (AGR) zu tun. Das setzt sich mit Ruß zu und erzeugt diese Fehler. Leider ist das AGR direkt hinter dem Motor verbaut, dass man es zum reinigen nicht so einfach ausbauen kann. Sehr wahrscheinlich hängt das Ruckeln auch mit dem AGR zusammen.
Von Reparaturen bin ich bis jetzt verschont geblieben.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

hojog schrieb am Dienstag, 1. Juli 2014, 22:28 Uhr:

hojog
Danke für den Rat, aber da müsste man schon sehr heftig Bremsen. Ein normales Auto mit oder ohne ABS/ESP bremst unbeladen nur max 20 prozent an der Hinterbremse. Beladen max. 50%. Also bei normaler Fahrweise gar nicht. Mein Rat egal, welche Methode, nur wenn mann alleine auf der Straße ist.
Kommentar melden

Fuxfan schrieb am Donnerstag, 26. Juni 2014, 11:25 Uhr:

Fuxfan
Hintere Bremsen gammeln nicht von allein, sondern durch Nichtbenutzen, von "Bremsenschonern". Immer ordentlich auf die (Fuß-)bremse treten anstatt mit der Handbremse, die zudem auch kein Bremslicht auslöst, wäre mein Rat.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Themechanics

Februar 2014, Themechanics über: Xsara Picasso 1.6, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Sehr solides Auto. Wir haben Ihn seit 2010, (Bj. 2006) vom Erstbesitzer gekauft. Eine Prins LPG Anlage ist seit 30000 km dabei. Im Stadtverkehr ist der Verbrauch deutlich höher als auf der Autobahn oder der Landstrasse. Gute Rundumsicht, gute Sitzposition sind gegeben. Die kleinen Fenster neben der Windschutzscheibe sind gewöhnungsbedürftig. Sitze hinten sind groß genug, sodass man drei Kindersitze + Kiddis bequem reinbekommt. Der Kofferraum ist auch schön groß, am Motor kommt man auch gut überall dran. Das Auswechseln der H4 Lämpchen ist ohne weiteren Ausbau irgendwelcher Aggregate auch möglich, aber nicht einfach, man muss schon Fummeln.
Alles in Allem ein GUTES EINFACHES AUTO. Der Mechaniker weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Kartoffel

März 2013, Kartoffel über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
TOP:
- für 90 PS recht durchzugsstark
- Verbrauch ( kombiniert 5,4 )
- großer Innenraum
- gute Übersicht

Flop:
- Heizung sehr schwach
- wendig wie ein Containerschiff
- Bremsverschleiss und Störungen der Elektronik

2006 als Neuwagen gekauft und bis 2011 gefahren ( 130000 km ). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Muschelschubser

November 2012, Muschelschubser über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Nach einem Jahr und fast 30.000 km folgt mein erster Erfahrungsbericht zu diesem Fahrzeug.

Zahlen und Daten:

Motorisierung 1,6 HDI mit 109 PS, Bj. 2006, Gekauft 16.10.2011 mit KM-Stand 31.000, Gefahrene KM bis 16.11.2012 28.000 km,
Der Verbrauch pendelt sich bei überwiegendem Landstraßen- und Stadtverkehr bei ca. ca. 5,0 l/100 km ein. Bei sommerlichem Bummeltempo sind auch mal Durchschnittswerte unter 5,0 l möglich, jedoch kleben dann die Fliegen an der Heckscheibe ;-)! Bei hohem BAB-Tempo gibt er allerdings seine Zurückhaltung auf und jagt schon mal 8,0 l durch die Injektoren. Ein Ölverbrauch ist nicht messbar.

Warum dieses Auto:

Was veranlasst einen Kfz-Techniker, mit über 30 Jahren Erfahrung mit deutschen Automobilen, sich ein Auto zu kaufen, das im Autobild-Ranking der hässlichsten Autos den 10. Platz belegt? Ist es Trotz? Ist es ein Mitleidsreflex? Hornhaut auf dem Sehnerv? Wer weiss! Fakt ist, mein VW Passat 35i mit annähernd 300.000 Km auf der Uhr und immer schwieriger werdenden TÜV-Szenarien brauchte Ersatz. Es musste ein Fahrzeug sein, das zwei Fahrräder im Innenraum transportieren, sparsam im Verbrauch und preiswert in der Anschaffung und zuverlässig sein musste. Bei den gegenwärtigen Passat-Modellen schlossen sich Zuverlässigkeit und Preiswert in der Anschaffung aus, daher habe ich mich im Lager der Franzosen umgeschaut.

Zuerst habe ich mich auf den C5 fokussiert. So genial das Fahrgefühl mit dem Hydraktiv-Fahrwerk auch ist, hat mir das Auto einfach zuviel "Gedöns", was kaputt gehen kann. Irgendwann schaute mich auf dem Hof eines Autohändlers ein Xsara Picasso mit seinem mitleidigen Blick an. Schneller als ich reagieren konnte, hatte der Händler die roten Kennzeichen montiert und ich konnte ihn fahren. Eine spätere Recherche im Web brachte überwiegend Positives zutage. Ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis ließen den Kauf schnell perfekt werden.

Der Wagen ist in der Exclusive-Ausstattung mit allem ausgerüstet, was das Autofahren angenehm macht. Dazu gehören solche Extras wie eine vollautomatische Klimaanlage, Tempomat mit Limiterfunktion, 4 elektrische Fensterheber. Auch an Kleinigkeiten wie eine dimmende Innenbeleuchtung beim Aufschließen bzw. Abstellen des Motors oder geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung wurde gedacht. Alles Extras, die sonst höheren Fahrzeugklassen vorbehalten sind.

Das Fahrgefühl:

Tief taucht man in die Velours ähnlichen Polster wie in Omas Sofa ein. Die verstellbare Lordosenstütze und die Armlehne lassen ein komfortables Sitzen auch auf langen Strecken zu. Die weit vorn liegende und hohe Frontscheibe lassen das Fahren zum Kinoerlebnis werden und Entschleunigen das Fahren. Der kleine Dieselmotor sorgt für Drehmoment aus dem unteren Drehzahlbereich und schiebt die 1,5 Tonnen Lebendgewicht spürbar nach vorn.
Das Fahrverhalten hängt stark von der verwendeten Bereifung ab. Mit der standardmäßig verwendeten Michelin-Bereifung hatte der Wagen einen Geradeauslauf wie am Gummiband gezogen. Nach einer Reifenpanne habe ich mir 4 neue ContiEco-Contact aufgezogen. Diese Reifen, mit denen ich während der VW-Zeit äußerst gute Erfahrungen gemacht habe, sorgten beim Citroen dafür, dass er nach dem Austausch beim Geradeauslauf etwas sensibler auf Lenkbewegungen reagierte und Fahrbahnunebenheiten etwas deutlicher spürbar wurden.

Die Bedienung der Schaltung gleicht dem Rühren im Butterfass und ist nichts für Fans sportlicher Gangwechsel.

Die Kupplung:

Ja die Kupplung ;-)! Ich habe zwei C5 und zwei Picassos zur Probe gefahren. Ein richtig gutes Gefühl beim Einkuppeln lieferte keiner. Ein unerklärliches Vibrieren beim Anfahren hatten alle HDIs - der eine mehr, der ander weniger. Grund ist die abenteuerliche Konstruktion des Zweimassenschwungrades mit Radialfedern. Da mich die einjährige Cargarantie etwas beruhigen konnte, habe ich mich auf dieses Abenteuer eingelassen und wurde nicht enttäuscht. Nach über einem Jahr habe ich keine Veränderung feststellen können und die Kupplung versieht weiterhin unauffällig ihren Dienst.

Wertanmutung:

Die Türen schließen wie eine Tresortür - Daimler-like! Die Heckklappe dagegen schließt eher wie der Deckel eines Mülleimers. Ungedämpft knallt die Hecktür ins Schloss und bei unbeabsichtigtem heftigen Zuschlagen schlägt es denn auch schon mal unten auf den Stoßfänger durch, sodass es zu Lackschäden am Falz der Heckklappe kommt. Im Innenraum dominiert die klobig wirkende Instrumententafel mit dem mittig angebrachten "Infopanel" mit digitalem Tacho. Einen Drehzahlmesser gibt es nicht.

Laderraum:

Der Laderaum mit seinen drei Einzelsitzen, die separat verstellbar und herausnehmbar sind, ist durch das abfallende Heck etwas eingeschränkt. Zum Hineinlegen eines Fahrrades mit umgeklappten Sitzlehnen reicht es allemal. Wie andere Nutzer es hinbekommen haben, zwei Fahrräder aufrecht hineinzustellen, bleibt mir ein Rätsel - vielleicht sind meine Fahrräder einfach zu groß ;-)! Nach dem Ausbau der Sitze mutiert der Picasso zum Kleintransporter.

Zuverlässigkeit:

Die bisher aufgetretenen außerplanmäßigen Vorkommnisse beschränken sich auf eine durchgerostete Auspuffschelle, einen abgebrochenen Ölpeilstab und einen Sensor für die Parktronic. Die Auspuffschelle wurde im Rahmen der Inspektion durch ein handelsübliches Normteil ersetzt. Den Peilstab habe ich selbst gewechselt und die Parktronik wird irgendwann repariert, wenn ich Lust verspüren sollte, zur Werkstatt zu fahren - spätestens bei der nächsten Inspektion. Die ist alle 20.000 oder einmal im Jahr fällig.

Der in dieser Modellreihe serienmäßig verbaute Rußpartikelfilter versieht unauffällig seinen Dienst. Vom Freibrennvorgang, den andere Nutzer mitbekommen haben wollen, habe ich bislang nichts spüren können.

Zur Auswahl der Citroen-Werkstatt, die ich nur im Rahmen der Inspektion besucht habe, hatte ich mich von Empfehlungen einheimischer Citroenfahrer leiten lassen und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Fazit:
Ein zuverlässiges Auto mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis für Menschen, denen das Image eines Autos eher zweitrangig ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
demon22

September 2012, demon22 (Bronze Experte) über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Von 2006 bis 2011 hatte ich in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, einen Citroen Xsara Picasso 1.6 Hdi zu testen. Mein Bruder bestellte ihn im Jahre 2006 neu und fuhr damit über 120 000km fast mängelfrei.

Mit dem 1.6l Dieselmotor ist man in jeder Fahrsituation optimal unterwegs. Seine 109PS und 240Nm beschleunigen den Van recht flott und durchzugsstark. Obwohl dieses Triebwerk für meinen Geschmack etwas zu laut ist, arbeitet es doch recht vibrationsarm.
Auch das 5 – Gang Schaltgetriebe ist mir eher positiv aufgefallen. Vor allem gefällt mir die erhöhte Position des Schalthebels in der Mittelkonsole. Außerdem ist das Getriebe gut übersetzt und leichtgängig zu schalten. Citroen versteht wirklich etwas davon, komfortable Fahrwerke zu bauen. Mit dem Xsara Picasso schwebt man förmlich über den Asphalt. Selbst gröbere Fahrbahnunebenheiten sind im Innenraum kaum bis gar nicht spürbar.

Dort herrscht eine sehr ruhige und gelassene Atmosphäre. Nur der in der Mitte platzierte Tacho ist schlecht ablesbar. Außerdem fehlt mir der Drehzahlmesser schon ein wenig.
Für ein nur 4.27m langes Fahrzeug ist Platzangebot ist auf allen Sitzplätzen recht großzügig. Besonders der bis zu 1959l große Kofferraum ist sehr variabel und lässt auch sperriges Gepäck im Nu verschwinden.
Des Weiteren sind auch die bequemen Sitze zur Gänze auf Komfort ausgelegt und bleiben somit auch auf langen Strecken überaus bequem. Leider sind diese etwas klein geraten und bieten kaum Seitenhalt.
Obwohl die Materialien etwas hochwertiger sein dürften, sind sie gut verarbeitet. Erst nach rund 90 000 Kilometern waren im Innenraum ganz leichte Klappergeräusche hörbar.

Nach gut 110 000km war ein neuer Endtopf fällig. Zusätzlich musste ein defekter Spurstangenkopf erneuert werden.

Der Durchschnittsverbrauch bewegte sich meist im Bereich von rund 6.2l/100km. In Anbetracht des Gewichtes von etwa 1400kg halte ich diesen Wert für durchaus zeitgemäß.

Fazit: Ich kann den Citroen Xsara Picasso durchaus weiterempfehlen. Vor allem für Menschen, die viel Wert auf Komfort und eine hohe Sitzposition legen, eignet sich dieses Fahrzeug wirklich gut.
Laut ADAC wurde der Xsara Picasso sogar zum zuverlässigsten Auto in der Kategorie „Van“ gekürt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wikami

Mai 2012, wikami über: Xsara Picasso 1.8i, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
fahre den Xsara Picasso seit 5/2002 als Erstbesitzer.
positiv:
- günstig in Anschaffung, Versicherung und Verbrauch
- Familientauglich - Urlaub mit 2 Kindern/Hund kein Problem
- Sehr variabel da hintere Sitze problemlos auszubauen
- Lädt zum entspannten fahren ein
- Instrumente in der Mitte des Armaturenbrettes unproblematisch

negativ:
- Qualiität Fahrersitz mangelhaft - dieser scheint sich nach nicht einmal 70 tds. km langsam in seine Bestandteile aufzulösen (Sitzpolster)
- Qualität der Werlstätten schwankend (von sehr gut bis katastrophal bzw. inkompetent)
- Teilweise sehr hohe Ersatzteilpreise
- Elektronik fehleranfällig

Unterm Strich bin ich mit dem Auto zufrieden. Wer mit kleinen Schwächen leben kann bekommt ein zuverlässiges und im Unterhalt preisgünstiges Auto. Ein Kaufgrund seinerzeit war übrigens auch das ungewöhlniche Design!
W
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hekie

Mai 2011, hekie über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
fahre seit 2006 - alles bestens Verbrauch (auch mit Autobahn !) im Jahresschnitt 4,9 max 5,1 /100 km
einziger Mangel bei Benützung von nur 2 Personen und vorausschauender Fahrweise die hinteren Bremsscheiben neigen zum
verrosten weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
perisuc

März 2011, perisuc über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
rät vom Kauf ab
Bisher war unser "Dicker" zuverlässig und prima zu fahren.
Angefangen haben nun die dicken Macken bei 120000km.
kurz vor dem 5. Geburtstag. Berg hoch pötzlich riegelt er ab und wir schleichen mit 5 km weiter. Plötzlich leuchten alle Lampen, Motor ausstellen und der Motor kocht über. ADAC anrufen, Diagnosetest nicht richtig möglich, ab zur nächsten Werkstatt (in Österreich), Motorlüfter komplett kaputt..650,-€.
Dann 6 Monate später NACH Komplettcheck (mit TÜV/AU Bremens und Scheiben neu): Kat und Turbo (Welle gebrochen) Austausch.. Schlappe 2500,- ( Kat musste sowieso sein, doch der Turbo!!). Nach 1000km riegelt das SCh... wieder ab und der Turbo ist schon wieder kaputt..
Unser KFZ Mensch ist auf Diagnosesuche gegangen und hat im Netz gestöbert und promt rausgefunden, dass wohl der PSA 1,6l DV6 Motor vom Werk aus eine Macke hat.. dieser Motor wurde auch in andere Autos eingebaut Ford, Mazda, BMW Peugeot, Volvo. Ford weiß wohl von dem Motorschaden seit Dez.09! Es wurde jedoch keine offizielle Rückrufaktion daraus. Mein Citroenhändler weiß wohl auch von nichts und nur weil ich nicht mehr in seiner Vertragswerkstatt war, verweigert er mir die Hilfe.Soll mich selber mit Citroen direkt verständigen. Auto verkaufen ist o.k. aber Service....Nun hoffe ich, dass ich einen neuen Motor bekomme, dass unser Dicker wieder schnurrt, denn wenn der Motor ausgetauscht ist, dann hoffe ich, daß er wieder voll i.o. ist. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
okapi

Dezember 2010, okapi über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Picasso Ende 2008 neu gekauft, nachdem ich 2005 zum ersten Mal Picasso-Besitzer geworden war. 2008 gab es sagenhafte 37% Rabatt auf den Listenpreis. Für mich ist und bleibt er ein Geheimtipp: Zuverlässigster Van laut ADAC, sparsam und sehr angenehm zu fahren. Wer einmal in den fürstlichen Vordersitzen bequen Platz genommen und die erhöhte Sitzposition genossen hat, wird dieses Auto nicht mehr missen wollen. Natürlich: Das Image des Picasso ist wenig sexy, wenig sportlich, wenig aufregend. Kurzum: Stressfrei. Letzteres ist in der heutigen Welt der Dauerbeschleunigung unglaublich wertvoll. Wer bequem und komfortabel reisen möchte und das Rasen für unwichtig hält, der ist im Picasso bestens aufgehoben. Übrigens: Man kann ihn nach wie vor neu bestellen, so die Auskunft meines Citroen-Händlers im Dezember 2010. Fast ein Jahr nach dem offiziellen Produktionsende gibt es also noch Hoffnung für die kleine Gemeinde der Xsara Picasso-Fans. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wuenschelroute

Dezember 2010, wuenschelroute über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Picasso HDI 2,0 mit 90 PS nun schon seit 8 Jahren und 220.000 km und außer ein paar Kleinigkeiten ist NICHTS mit dem Auto. Es läuft und läuft und läuft und läuft. Selbst bei -20° keine Zicken. Der Motor ist eine Wucht!
Die Platzverhältnisse sind super, wenn man (wie wir) zwei Kinder hat. Hinten ist richtig viel Platz. Auch der Kofferraum lässt keine Wünsche übrig.
Trotz 90 PS kommt der Wagen gut voran. Auf der Autobahn mit 140-160 km/h macht das Reisen richtig Spaß. Der Wagen schnurrt entspannt vor sich hin. Ok, im Stadtverkehr in engen Straßen wirkt er etwas behäbig und schwerfällig. Ein Stadtflitzer ist er nicht. Aber wer überwiegend Landstraße/Bundesstraße und/oder Autobahn fährt, und ab und zu mal Stadtverkehr, ist mit diesem Auto gut beraten. Tolle Qualität, geringer Verbrauch, Platz ohne Ende. Das Design ist Geschmacksache. Aber wer den Einheitsbrei auf deutschen Straßen ohnehin langweilig findet (siehe Touran - geht´s öder?), der ist mit diesem Citroen gut dran. Man outet sich ein wenig als Individualist, der keinen Bock hat, mit der langweiligen breiten Masse zu schwimmen :-) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Michl67

September 2010, Michl67 über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
So, jetzt muss ich auch mal schreiben.
Ich hatte nach 246.000 km meine erste größere Reparatur. Aber nach 9 Jahren kann ich damit leben. Wenn man Reifen, Scheibenwischer und Inspektionen außer Acht lässt, habe ich nun insgesamt weniger als 2.000 Eur an Reparaturkosten, was ich phänomenal finde. Gut bin vielleicht nicht verwöhnt - bin früher 10 Jahre lang Opel gefahren ;-)
Robustes Auto, großer Kofferraum, wo auch mein Schäferhund gut Platz findet, wenn man die hinteren Sitze rausnimmt passt auch die 2,0 x 1,4 m Luftmatratze rein und man kann darin schlafen. Lademöglichkeiten sind gut, trotzdem ist das Auto nicht zu lang im Vergleich mit anderen Kombis, also gut citytauglich (ich kann das beurteilen, da ich täglich in der Innenstadt parken muss).
Der Motor ist unkaputtbar und mit Steuerriemen nur alle 160.000 km ist es auch nicht so schlimm, dass der Wechsel 100 - 200 Eur teurer kommt, als bei anderen Autos, weil der Motorraum etwas verbaut ist.
Trotz Lackschäden hat es noch an keiner Stelle durchgerostet
Für mich das ideale Gebrauchs- und Alltagsauto.
Und wenn man die Inspektion selbst macht, kann man auch einfach die Inspektionsanzeige wieder auf 20.000 "hochsetzen":
Zündschlüssel ins Zündschloß,t den Rückstellknopf für den Tageskilometerzähler in der Instrumententafel drücken und halten, den Zünschlüssel auf an drehen. Dann zählt eine Anzeige automatisch von 9 auf 0 runter. So lang gedrückt halten bis nicht mehr passiert. Knopf loslassen, Zündung ausmachen, anmachen und schauen ob es zurückgestellt ist.
Einziger Knackpunkt bisher: Motorhalterung unten (unter der Antriebswelle). Da sollte man ab und zu dran rütteln und schauen, dass die Gummilager nicht zu viel Spiel haben. War bei mir nach 8 Jahren fällig. Folge, wenn man die dann nicht erneuert (Teile unter 50 Eur): Motor bewegt sich unter Be-/Entlastung zu stark vor / zurück und bei mir hat es den Auspuff direkt hinter dem Kat so lange hin- und hergebogen bis er komplett durch war. Gut nach über 200.000 km ist eh' mal ein neuer fällig gewesen, aber bei weniger Kilometer wäre es sehr ärgerlich gewesen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ds51645

Januar 2010, ds51645 über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
echt ein super auto und kostete neu nur 13900 euro!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Cisco1968

Dezember 2009, Cisco1968 über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
12.2.2012:
4.5 Jahre alt, 68kkm, Services immer bei Konzessionären gemacht, Zustand 2, hat das Auto jetzt beim Konzessionär noch einen Neuwagen-Eintauschwert von kläglichen 22% des versicherungsrelevanten Listenpreises. Die Federung/Dämpfung ist gemäss Konzessionär i.O., fühlt sich aber nicht mehr so an; rumpelt hölzern. Inzwischen hatte sich 'mal die Motorraum-Bodenwanne vorne gelöst und wurde vom Konzessionär mit Schrauben wieder "drangebastelt", weil alternativ ein recht teurer Ersatz her müsste. Die Heckklappe knallt mittlerweile - hydraulisch nur noch schwach abgebremst - heftig zu. Die Türverkleidung fahrerseitig vibriert seit letztem Monat im Drehzahlbereich, der beim Rollen in der Stadt im 5. Gang ansteht. Kürzlich hatte ich nur eine Hand frei um einen ausgebauten Sitz zu tragen und hob ihn am Schiebegestänge auf: Der Sitz klappte dabei auf, die Lehne schlug seitlich leicht auf den Boden auf und das reichte, um die Gurtführungshilfe abzuschlagen. Die ist montagetechnisch so reparaturunfreundlich gemacht, dass mindestens die Lehne, evtl. der ganze Sitz ersetzt werden müsste. Ich habe das sicherheitstechnisch nicht relevante Teil mit 2K-Epoxykleber fachmännisch wieder angeklebt.
Immerhin: Das mit den Abblendleuchten hat sich gelegt, die letzte war diese Woche fällig, aber davor hatten wir bestimmt fast ein Jahr lang Ruhe, diesbezüglich.
Kurz, 4 Jahre lang hatten wir überwiegend Freude am Xsara Picasso, auch wenn nicht immer alles top war, der Verbrauch liegt immer noch bei tollen 5 l/100km, der Van ist ein Raumwunder und vielseitig nutzbar, aber nach 4.5 Jahren macht's keinen Spass mehr und der Restwert ist eine ganz herbe Enttäuschung. In der Balkenbewertung sollte für die, die den Wagen wieder verkauften, eine Position "Wiederverkaufswert" stehen. Da müsste ich glatt eine 1 eintragen. Der Wagen lohnt sich vor allem für Leute, die darauf vertrauen, dass sie ihn mindestens 8-9 Jahre fahren werden, auch wenn sie längst keinen Spass mehr dran haben, denn dann liegt der Restwert bei fast allen Autos sowieso nur noch bei ca. 10-15% des Listenpreises.
5.1.2011:
Nachtrag zum Thema Materialfehler Bremsscheiben: Scheiben und Klötze hinten wurden nach 3 Jahren und 43kkm selbst für den Händler überraschend auf Kulanz ersetzt (Materialkosten), deshalb Unterhaltskosten wieder von 3.5 auf 4 korrigiert. Mittlerweile, 3.4J. / 50kkm, ist an der Kofferraumklappe die Chromblende abgefallen (unterwegs verloren) und der Kat meldet immer 'mal wieder Verstopfung, die sich meist nach 20km Autobahn von selbst wieder gibt. Ansonsten immer noch Quell der Freude. Glühbirnen waren keine mehr fällig.
30.6.2010:
Mittlerweile knapp 3 Jahre und gut 39'000km gefahren.
Bilanz: In den letzten 12 Monaten 4 Scheinwerferbirnen getauscht (geht beim Xsara Picasso ambulant und kostet fast nix, ist aber mittlerweile ein häufiges Ärgernis, die fünfte Birne sieht im Vergleich zur eben gewechselten vierten auch schon so schwach aus, dass sie wohl bald ebenfalls dran ist). Deutlich teurer werden die hinteren Bremsscheiben kommen: Die sind total hinüber (beim letzten Räderwechsel auf Sommer gemerkt, eine Scheibe scheint stellenweise aus Kohle statt Metall zu bestehen und das kohleartige Material steht nicht etwa hervor...), stuckern mittlerweile heftig. Nach 39kkm und vorausschauender Fahrweise (sanfter Bremsfuss) eine negative Überraschung.
Aus diesen zwei Gründen neu -1.5P. bei den Unterhaltskosten.
Der Motor scheint mir entweder vom Nageln her schlechter zu werden, oder vielleicht ist dieser Eindruck dem Vergleich zu meinem neuen Skoda Octavia Benziner geschuldet, der deutlich geräuschärmer läuft.
Die Heckklappen-Hydraulik hat zwischenzeitlich stark nachgegeben und die Klappe hält zwar noch einwandfrei oben, fällt aber sehr laut ins Schloss - gilt weniger stark ausgeprägt auch für die Türen. Deshalb Verarbeitung von 4 neu auf 3.5P. gesenkt, da kein Kapitel Materialqualität oder dergleichen bewertet werden kann.
Im Vergleich zu gut geführten Gangschaltungen fühlt sich die im Picasso ein wenig an, als würde man blind in einem Eintopf nach einem Kartoffelstück suchen. Man gewöhnt sich zwar leicht daran, aber wenn man hauptsächlich mit einer gut geführten Schaltung fährt und zwischendurch auf den Picasso umsteigt, rührt man schon 'mal etwas länger...
Ansonsten immer noch sehr zufrieden und meine Frau, die von einem Renault Clio mit viel Respekt vor dem Mehr an Grösse vor 8 Mt. auf den Picasso umstieg, möchte ihn nicht mehr missen und fährt mit durchschnittlich 5.2l/100km auch nicht viel verbrauchsintensiver als ich. Über die 39kkm stehen jetzt getankte 5.01l/100km in der Statistik.

Im Dezember 2009 schrieb ich:
32000km gefahren. Positiv für diese Preisklasse&Innenraumangebot: Haptik/Optik Interieur, Ausstattung, Federung. Verbrauch vorausschauend 5.0 l /100km, ausreichende Motorisierung, elastisch. Klassenübliche Schalldämmung. Mängel: Bis und mit 4. Gang unter Volllast bis ca. 2300rpm röhrend. Parksensoren wurden vergessen: Übersichtlichkeit macht Parksensoren verschmerzbar. Scheibenwischer hinten unter 1cm Nassschnee gebrochen (Garantie), Bremse stuckert leicht, Garage findet nichts verbesserungswürdiges daran. IR-reflektierende Frontscheibe ein Segen, aber Garagen-FB wird dadurch unwirksam. Erfreulich: Wartungen nicht teuer, Unterhaltskosten sehr tief, Platzangebot unglaublich grosszügig, vor allem gemessen an den geringen Aussenmassen! Praktisch: Ablagen sogar Unterflur, 3 gleichwertige, breite und einzeln verschiebbare Rücksitze. Unpraktisch zur Überbrückung: Batterie unter dem Fahrersitz untergebracht, im Motorraum scheinbar 2x +Pol, Bedienungsanleitung hilft nicht weiter. Zum Glück war nicht ich der liegen Gebliebene... Insgesamt ein super Familien- und Ferienvan, der mit äusserlich deutlich grösseren mithalten kann, komfortabel und äusserst kostengünstig ist, und in den TCS und ADAC Zuverlässigkeitslisten ganz vorn liegt. Kauf bisher nicht bereut und da ich ihn in den nächsten paar J nicht zu verkaufen gedenke, wohl noch länger nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rovigil

November 2009, rovigil über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Im Besitz seit 3,5 Jahren. 90.00km gefahren. Ein wahres Arbeitstier. Kommt ohne großen und teuren Unterhalt aus. Sehr viel Platz für gelegentliche Transporte. Verbrauch im Sommer ehrliche 5,4l, im Winter 5,6l. Dabei bin ich keinesfalls ein Schleicher. Keine ausser planmäßigen Werkstattaufenthalte. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
papahoch3

Mai 2009, papahoch3 über: Xsara Picasso 1.8i, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Citroen jetzt seit 2 Jahren, mit etwa 23000km. Habe ihn gebraucht gekauft, da hatte er 74000km auf der Uhr. Der Citroen ist EZ.2000 und war aus erster Hand. Bin mit dem Wagen bis jetzt nicht ein einziges Mal liegen geblieben.
Der Wagen ist für dieses Preissegment gut verarbeitet und erweist sich gerade für Familien als praxistauglich. Positiv zu erwähnen sind dabei die 3 Einzelsitze im Fond, welche sich relativ einfach ausbauen lassen.
Nachteilig sind bei den Fondsitzen die Gurtschlösser, die beim Gebrauch von Kindersitzen zu tief im Sitz sind und sich nicht heraus ziehen lassen.
Die bei meinem Wagen verwendeten Velour's sind strapazierfähig und haben die 2 Jahre mit den Kindern klaglos überstanden.
Der Kofferraum ist ein weiteres positives Krietärium für den Kauf der Xsara Picasso gewesen. Er ist mit über 500l im Normalzustand sehr geräumig und epfiehlt sich damit für Familien.
Die Motorisierung mit der 1.8 Maschine mit 116PS ist im normalen Betrieb ausreichend, lässt aber z.B. bei Überholvorgängen ein wenig Durchzug vermissen. Der Wagen ist bei normaler Fahrweise ( auf Autobahnen ca.130-140 km/h, in der Stadt keine Ampelsprint's) auch recht sparsam. Der Verbrauch liegt bei ca. 8,5l / 100km, nur bei Fahrten jenseitz der 160 km/h kommt man an die 10l-Grenze heran. Manchmal lässt sich zum sanften Fahren ein Drehzahlmesser vermissen (gibt es in Deutschland nicht für Geld und gute Worte).
Optisch fällt der Citroen Xsara Picasso für mich positiv aus der Masse der Kompaktvan's heraus. Sein Styling deutet erst auf den zweiten Blick auf den gebotenen Raum hin und wirkt vorsichtig dynamisch. Wenn man keinen 7-Sitzer braucht ist man mit dem Xsara Picasso auf der richtigen Spur.
Zum Abschluß noch etwas positives, durchgebrannte Scheinwerfer- oder Blinkerbirnen lassen sich auch vom Laien wechseln.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Dieter44

Dezember 2008, Dieter44 über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Habe jetzt meinen Xsara Picasso verkauft, weil nach 8 jahren aufeinmal zuviel zu reparieren war. Es ist z. B. die Komlette Klimaanlage incl. Lüftung ausgefallen, die so defekt war das sie nur komplett erneuert werden mußte, was Preislich gesehen sehr, sehr teuer geworden wäre.

Lt. Werkstatt und freier Werkstatt wären Kosten von ca 2000 bis 3000 € auf mich zugekommen was ich nicht eingesehen habe.

Ich finde es schade das ein so schönes Auto sich mit so einem Defekt von sich verabschieden mußte. Die Qualität scheint mir bei den Franzosen doch nicht so groß zu sein.
( siehe Bericht über Citroen C2)

Gruß Dieter weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Picasso94

Oktober 2008, Picasso94 über: Xsara Picasso 1.8i, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo an alle...

Ich bin mit dem Citoen Xsara Picasso sehr Zufrieden. Ich fahre meinen seit 2000 und habe bis jetzt 217000km (stand 10/08) Zurückgelegt und bin immernoch überzeugt von dem Auto.
Am meisten überzeugt mich das Platzangebot, was wirklich sehr gut ist besonders für die Fahrgäste in den hinteren Reihen. Auch zu loben ist der Ausgezeichnete Rostschutz. Ich habe bis jetzt noch nicht einen Punkt Rost am Fahrzeug gefunden. Über die Sitze kann ich auch nur possitives sagen. Man kann mit dem Auto ohne Probleme 5 Stunden am Stück fahren ohne gleich Rückenschmerzen zu bekommen. Die Klimaautomatik ist sehr leise und sehr Zuverläsig. Der Motor ist mit den 115PS ausreichend Motorisiert und man kann auch über 190km/h mit dem Xsara Picasso fahren ohne zu denken dass der Motor gleich Explodiert. Das im Auto verbaute Soundsystem ist sehr gut und bietet sehr guten Klang. Die Werkstadtkosten und Inspektionskosten halten ich in Grenzen und sind nicht überteuert.
Alles in allem hat Citroen mit dem Xsara Picasso ein wirklich sehr schönes und auch gutes Auto entwickelt. Ich kann jeden nur denn Picasso empfehlen.

Hinzugefügt am 12.07.2009

Tja heute war es leider soweit wie es nie kommen sollte mein Picasso hat sich für immer verabschiedet. Mit 9 Jahren 2 Tagen und 236053 km ist mir vorzeitig der Zahnriem gerissen und hat einen Motorschden verursacht. Er sollte eig. 120000 km halten und wäre erst bei 256000 km dran gewesen da ich denn ersten erst bei 136000 gemacht habe.
Trotz dieses Schadens kann ich bis zum Schluss dieses Auto nur empfehlen.
Der einzige größere Schaden der aufgetretten ist in den 9 Jahren war bei 180000 km die Kupplung. Sonst hat alles gehalten. Ich musste noch nicht einmal die Batterie aufladen bzw. wechseln. Alles noch Orginal .
Es ist dennoch schade das er mich zum Schluss im Stich gelassen hat und nun verschrottet wird :( .
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
norbinou

September 2008, norbinou über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Preisleistungsverhältniss ist ok, Innenraum gewöhnheitssache weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Lemmy schrieb am Sonntag, 14. September 2008, 12:58 Uhr:

Lemmy
ich hoffe trete jetzt niemanden auf die Füsse mit meinem Kommentar aber wieder so ausführlich geschriebener Bericht(5 Worte)animiert Mich zum sofortigen Kauf*fg* :-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
pusteblume1

August 2008, pusteblume1 über: Xsara Picasso 1.6, 95 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der Citroen Xsara Picasso ist deshalb für mich praktisch
und gut, da er viel Platz für Mensch und durch die Kombiform auch für Gepäck bietet. Durch seine rückengerechte Sitzausstattung ist er bestens für Fahrer mit Rückenbeschwerden geeignet. Trotz seines geräumigen Innenraumes ist er wendig und flexibel und man kommt gut in die Parklücken.
Die Sicht ist optimal und das Familienmodell würde ich als quadratisch,praktisch,gut weiterempfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juni 2008, GeloeschterNutzer über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Meine Erfahrungen mit dem "Pig" sind im allgemeinen nur positiv mit der Ausnahme der Innenraummaterialien. Das köönen
andere besser aber wohl nicht günstiger! Der Motor ist klasse. Sparsam (ca.5,7) kräftig und umweltgerecht. Für eine kleine Familie mit bis zu 2 Kindern echt gut. Danach wird es eng. Ersatzteile sind günstig das Werkstattnetz OK. Mann sollte möglichst früh die Rostvorsorge verbessern! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Mai 2008, GeloeschterNutzer über: Xsara Picasso 1.8i, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
Da ich mehrere Bandscheibenoperationen habe und ich sehr groß bin, suchte ich ein Auto in dem ich gut sitzen kann. Der Picasso war das einzige Auto wo der Abstand zwischen Fußraum und Sitzfläche groß genug war.
Das Auto fährt sich gut, und ist mit dem 1,8 l Motor gut motorisiert. Mein größtes manko an dem Auto ist der enorme Benzinverbrauch.Der Durchschnitt liegt bei mir 2005(9,8L). 2006(11,5L) und 2007(9,6L). Das ist eindeutig zu viel. Ich fahre einen guten drittel Mix (Stadt, Lanstr.u. Autobahn).
Die Gräumigkeit ist enorm, das schnelle Ausbauen der hinteren Sitze ist super. Leider ist zu viel Plastik verbaut. Das die Tachoanzeige digital ist und in der Fahrzeugmitte stellt gar kein Problem dar. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
slowly

April 2008, slowly (Gold Experte) über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Diesen Picasso hätte ich mir gerne mal gekauft-aber es sollte nicht sein.Auf Grund seiner Höhe und Bauart ist der Picasso sehr anfällig für starken Seitenwind,auch in schnell gefahrene Kurven neigt er sich doch etwas mehr.Ansonsten war ich vom Konzept des Autos angetan-hohe Sitzposition,das "Gestühl" bequem,tolle Rundumsicht,praktisch und variabel-ein ideales Familienauto.Gut,die Sicht nach vorn oder hinten beim einparken war miserabel,aber dafür gibts doch Beifahrer oder technische Helferlein.Fahren tut er sich gut bis auf die stärkere Seitenneigung(Wind,Kurve).Ablagemöglichkeiten sind genug vorhanden,ein Mancko ist die Verarbeitungsqulität und die verwendeten Materialien-es macht einen billigen Eindruck.Aber,wie immer:es ist meine Meinung,ich kann es euch nur empfehlen-Gruß slowly weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sporty

Februar 2008, Sporty über: Xsara Picasso 1.6 HDi, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Ein technisch sehr gut ausgestattetes Fahrzeug mit vielen Extras. Gute Sitzposition und Straßenlage; sparsamer Verbrauch. Preis-/Leistungsverhältnis ist o.K. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Dieter44

Dezember 2007, Dieter44 über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
Da ich das Auto jetzt schon über 7 Jahre fahre und schon über 160000km zurück gelegt habe kann ich sagen das dieses Fahrzeug einfach gut ist. Ich habe außer den Notwendigen Inspektionen und den Bremsscheiben und Beläge sowie die Trommelbremsen keine weiteren großen Reüeraturen an dem Fahrzeug gehabt.

Außerdem kann ich sagen das der Picasso ein ausgezeichneter Zugwagen ist. Das zeigt sich besonders wenn wir mit unserem Wohnwagen in Urlaub fahren (1400kg).
Er ist für uns das Familienauto, weil wir dort Platz haben und auch bequem reisen können, was man nicht von allen Autos behaupten kann.

Ich kann den Picasso nur positiv bewerten, da ich bis jetzt keine negativen Erfahrungen gemacht habe. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Sporty

November 2007, Sporty über: Xsara Picasso 2.0 HDi, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
Bei dem Xsara Picasso handelt es sich um ein komplett ausgestattetes Auto mit vielen nützlichen Extras, sparsamen Verbrauch (Diesel) mit einem Schnitt zwischen 5,5 und 6 Litern und insgesamt einer guten Verarbeitung. Technisch und sicherheitstechnisch ist das Auto sehr gut ausgerüstet. Die erhöhte Sitzposition gibt dem Fahrer eine sehr gute Verkehrsübersicht und erleichtert das Ein- und Aussteigen. Die Ausstattung mit einer Einparkhilfe auch vorne wäre hilfreich. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
carisma

September 2007, carisma über: Xsara Picasso 1.8i, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
Eigentlich ein pfiffiges familientaugliches und flexibles Auto, das andererseits miserabel verarbeitet und reparaturbedürftig ist.

Positiv: viel Platz, sehr variabel, gutes Design, sehr gute Ausstattung zum fairen Preis, angenehmer Motor, gute Heizung/Klimaanlage;

Negativ: nachlässige Verarbeitung, Klappert und dröhnt, schwache Vorderachse, Sitze, billige Innenraumanmutung, überforderte Lautsprecher, mangelhafter Korrosionsschutz, viele Rückrufe, Elektronikausfälle, Federn können brechen; weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)