AUDI A4 Kombi (2007 - heute)

4.11 86 Tests 55 Erfahrungen
75%
25%

28.750 € bis 51.430 €

120 PS (88) kW bis 272 PS (200) kW

Benzin, Diesel

4,2 l/100km bis 9,4 l/100km

5,9 l/100km bis 11,4 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,34 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,47 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,04 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,9 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,05 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,2 ]
slinequeen

Februar 2015, slinequeen über: A4 Avant 2.0 TFSI, 211 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
rät vom Kauf ab
Hallo!
Bin ein absoluter Audi Fan. Hatte bisher 2 A4 Avant. Einmal einen 2.0 TDI mit 140 Ps,Bj 05 und bis letztes Jahr einen 2.0 TFSI Bj 08.
Mit dem Diesel war ich total zufrieden, tolles Auto, super im Verbrauch (6.8 l).
Habe mir dann den 2.0 TFSI angeschafft da er mehr PS (211) hatte und auch superschön ausschaute.
Würde diesen Motor von Audi aber niemandem weiterempfehlen, da ich alle 500 Km!!! einen halben Liter Öl nachfüllen musste.
Wurde von 3 Audiwerkstätten mit der Aussage = Hochleistungsmotor liegt absolut im NORMAL BEREICH des Ölverbrauchs!
Ein absoluter Wahnsinn, wenn man sich ausrechnet was 1l Öl für dieses Fahrzeug kostet ( 35 € und mehr).
Werde niewieder einen Benziner von Audi kaufen. Das Auto war sonst von der Ausstattung so wie ich es von Audi gewohnt war aber dieser 2.0 TFSI Motor ist eine Frechheit für diese Zeit! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
joanrogg

Februar 2015, joanrogg über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 190 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den A4-Avant 2,7tdi 2008 als Geschäftswagen erhalten, der hat jetzt (Feb.2015) 257.000km drauf. Verbrauch ca. 9Liter Diesel.
Getausch wurde bei 120.00km das Multitronik-Getribe. Hierzu erwähnte
Audi, dass die Werkstatt das Öl nicht bei Fälligkeit gewechselt habe.
Somit musste die Werkstatt das Getriebe auf eignene Kosten wechselt,
ca. 5000 bis 6000 Euro. Ansonsten alle 30.000km KD mit Ölwechsel und
Filter wecheln und gut. Der A4 fährt wirklich seit über 6 Jahren perfekt
und problemlos, noch nie ein "Stehenbleiber" oder sonstiger Ausfall.
Ohne Automatik/Mutitronik würde ich dieses Auto nicht empfehlen.
Trotzdem sei erwähnt, die Anschaffungskosten sowie Sprit und
Unterhaltungskosten sind kein "Pappenstiel". weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
einsteineini2

Februar 2015, einsteineini2 über: A4 Avant 2.0 TFSI quattro, 211 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Ein sehr schönes Auto in Ibisweiss, aber auch gebraucht noch sehr teuer.

Leider bin ich von Audi Deutschland sehr entäuscht. Der Wagen ist voll ausgestattet (Panorama, elektrischer Deckel, Navi, Leder u.s.w.) und hat somit neu ca. 65tausend Euro gekostet.

Als er 3,5 Jahre alt war, waren die vorderen Kotflügel durchgerostet! Angeblich durch das tiefe Fahrwerk scheuert sich die Verzinkung am Radkasten durch. Wurde von Audi kostenlos ausgetauscht.

Als er dann 4 - 4,5 Jahre war, ist der Ölverbrauch ständig gestiegen. Anfangs 1 Liter auf 1500km. Zum Schluss auf 1 Liter auf 700km! Ölverbrauchsmessfahrt wurde gemacht.
Die kleine TPI mit Softwareänderung und Dichtungswechsel im Kurbelwellenentlüftungsgehäuse wurde gemacht, ohne Erfolg. Neue Kolben mit Kolbenringen müssen her.

Audi sagt keine Garantie, keine Kulanz (alle Inspektionen lückenlos beim Audi-Vertragshändler), weil er über 120tausend km auf dem Tacho hat. Die Werkstatt will 4000 Euro für die Reparatur!

Das Problem haben scheinbar alle 2.0 TFSI aus ähnlichen Baujahren. Audi will die Sache in Deutschland offenbar aussitzen und lässt die Kunden im Stich. In den USA gabs eine Rückrufaktion, wegen fehlerhafter Kolbenringe verbaut ab Werk.

Ansonsten ist der Motor erste Sahne und der Wagen läuft 287Km/h Tacho (mit ABT-Chip, vorher 254). GPS Messung habe ich nie gemacht, weil es mir egal ist, wie genau das ist.
Die Laufruhe ist unglaublich, wenn man an der Ampel steht: Nichts zu hören, Nichts vibriert!
Durchschnittsverbrauch 11.1 Liter laut FIS.

Fazit: Wenn er kein Öl verbraucht o.k.!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
QUATTRO5

Januar 2014, QUATTRO5 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF quattro S tronic, 177 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,64 ]
Habe seit 08/2013 einen A4 Avant Quattro S-tronic.
Gekauft mit 3700 km.
Mit 4200 km Lambdasonde defekt. Mit 5000 starker Wasserdampf vom
Auspuff. AGR-Kühler defekt. Mit 5800 km Lambdasonde wieder kaputt.
(Folgefehler vom AGR-Kühler) 2 Wochen später Lambdasonde zum dritten mal kaputt. (lt. Audi ist neue Sonde in Entwicklung)
Nach 8 Wochen!!!! Wartezeit ist Lambdasonde noch immer nicht verfügbar. Zu guter Letzt am 14.1.2014 wieder Wasserdampf vom Auspuff. Neuer Zylinderkopf und noch keine neuentwickelte Lambdasonde!! Es ist alles auf Garantie behoben worden, aber
was ist mit diesem Auto und bei Audi los??? weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
vorti

Dezember 2013, vorti über: A4 Avant 2.0 TDI DPF multitronic, 143 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Mit dem Wagen bin ich sehr zufrieden. Der Federungskomfort und die Straßenlage ist sehr gut. Der Motor für einen Diesel leise und ausreichend kräftig. Die Multitronic ist sehr komfortabel und es macht spaß zu beschleunigen, ohne einen Gangwechsel zu haben. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sound500

Oktober 2012, sound500 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo ich fahre mit meinem A4 Avant 2.0 Common Rail Diesel Euro 5 mit 143 PS bereits schon knapp 170.000 km und muss sagen das Auto ist meines erachtens sein Geld wert.

Positiv :
Verarbeitung im Innenraum (schaut noch immer aus wie neu) niemals zu vergleichen mit einem Skoda Octavia oder auch VW Passat.
Es klappert nichts und die Oberflächen sind auch nach wie vor sehr schön!

Der Motor ist angenehm leise und nach Außen klingt er für einen 2.0 Liter Diesel erstaunlich "Bullig und Sportlich" nicht so wie so mancher Pumpe- Düse Traktor ;)
Die Leistungsentfaltung ist anders wie beim Pumpe- Düse der CR ist sehr ausgewogen und hat nicht diesen plötzlichen Turbo Schub und auch kein Turboloch beim anfahren.

Spritverbrauch mit Sommerreifen 225er 19 Zoll ca. 6,5 L/100km
Spritverbrauch mit Winterreifen 225er 17 Zoll ca. 5,5 L/100km

Das MMI habe ich im Handschuhfach mit meiner externen Festplatte (600GB) via USB verbunden .. und läuft wie verrückt ich bin begeistert!

Die Sportsitze (ohne Leder) sind perfekt einzustellen bieten guten Sitzkomfort und ich habe auch nicht das Verlangen nach einer Sitzheizung im Winter.

Der Kofferraum ist halt eher auf Lifestyle getrimmt bietet aber genug Platz und ist sehr durchdacht mit dem Ladeboden den man umdrehen kann und so eine praktische Wanne bekommt, für z.B. Dreckige Gummistiefel.

Negativ:

Die schön großen Außenspiegel sind nicht serienmäßig beheizt!

Lautstärkeregler fürs MMI sitzt sehr schlecht zugänglich neben der Schaltung.
Ist bei einer Lenkradbedienung aber eh egal.

Fazit:
Super Optik, Klasse Fahrwerk ein sehr gutes Auto welches mich bis jetzt nie im Stich gelassen hat! Würde es sofort wieder kaufen!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
demon22

September 2012, demon22 (Bronze Experte) über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Bereits seit 1992 gibt es den Audi A4 ( bis 1994: Audi 80 ) auch als Kombi. Das mir bekannte Exemplar der Baureihe B8 ist Baujahr 2009 und hat seitdem rund 110 000km mängelfrei überstanden.

Im 4.70m langen A4 ist ein 2.0l Dieselmotor verbaut. Seine 143PS und 320Nm treiben den Kombi sehr kräftig und durchzugsstark an. Trotzdem ist der Motor auch bei höherem Tempo laufruhig und leise.
Mit dem präzisen 6 – Gang Schaltgetriebe macht das Wechseln der Gänge sehr viel Spaß. Es ist optimal übersetzt und die Schaltwege sind kurz.
Obwohl das Fahrwerk eher straff abgestimmt ist, bietet es einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit.

Im Innenraum wurden sehr hochwertige Materialien verbaut. Selbst nach der zuvor erwähnten Laufleistung halten sich die Abnutzungsspuren im Interieur in Grenzen. Außerdem sind diese hervorragend verarbeitet worden.
Auf den bequemen und vollkommen langstreckentauglichen Sitzen nimmt man gerne Platz. Sie sind eher straff gepolstert und bieten ausreichend Seitenhalt. Des Weiteren sind diese sehr gut ausgeformt.
Das Platzangebot ist völlig ausreichend, jedoch nicht überragend. Auf der hinteren Sitzbank wird es für Menschen ab 1.80m etwas eng und das maximale Kofferraumvolumen beträgt 1430l.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei rund 6.3l/100km. Angesichts des wirklich kräftigen Motors halte ich diesen Wert für überaus zeitgemäß.

Fazit: Ich kann den Audi A4 2.0TDI voll und ganz weiterempfehlen. Gerade für Vielfahrer eignet sich dieses Fahrzeug perfekt. Vor allem der tolle Motor und der hochwertige Innenraum sprechen für diesen Wagen.
Jedoch sollte man sich beim Kauf nicht für die stufenlose Automatik Multitronic entscheiden, da diese recht störanfällig ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
geraldgrimm

September 2012, geraldgrimm über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 190 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
"Denn ein Auto das nicht fährt, ist eigentlich nichts Wert."

Ich konnte in den ersten 2 Jahren 2 mal gar nicht starten.
Audi wiess erst alle Schuld von sich auf mich getreu dem Motto :
Das kann ja gar nicht sein - Was wollen Sie denn !

Die Arroganz der Werkstatt wurde nur von der Ignoranz der 24h -Hotline übertroffen.
Anspruch und Selbstdarstellung von Audi sind wirklich unglaublich ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

wipphub schrieb am Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:18 Uhr:

wipphub
Ein sehr detaillierter und aufschlussreicher Bericht !
Vom Kauf abzuraten weil der Wagen in zwei Jahren zweimal nicht ansprang ist albern.
Warum das passiert ist und was es letztendlich war , ist doch wohl auch wichtig, aber lassen wir das...
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Kilroy

Juli 2012, Kilroy über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro S tronic, 245 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Ich suchte vor einiger Zeit, Erfahrungsberichte über Audi im speziellen über A4 3.0 TDI S Tronic.
Ich wollte mich für die vielen Berichte und Erfahrungen damit bedanken, dass ich auch einen Erfahrungsbericht über mein neues Auto hier präsentiere:

Also wie fängt man so einen Bericht an? Evtl. damit das ich schon seit einigen Jahren einen Audo A4 fahre. Vor einigen Jahren hatte ich die Möglichkeit einen Firmenwagen zu bestellen und fing mit einem A4 Avant 2.5 TDI (BJ2005) an.
Bis Gestern fuhr ich einen A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro/ Schaltgetriebe. Ich habe diesen Wagen geliebt. Fährt wie die Hölle. Hatte den Wagen mit Dynamic- Fahrwerk und –Lenkung bestellt. Ich bin in 4 Jahren 125.000 Kilometer gefahren. 2 x auch längere Strecken durch halb Europa (2 x 7500 km).
Daran kann man sicher schon sehen das ich gerne Autofahre.
So nun zu meinem eigentlichen Bericht:
Ich habe einige Extras bestellt die ich in dem vorigen Fahrzeug nicht hatte:
S-Tronic
Sportlederlenkrad ( ist das klein….) mit Schaltwippen
Fernlichtassistent
Komfortklima 3 Zonen
Quattro mit Sportdifferenzial
S line
Scheiben abgedunkelt
Heute Mittag war es dann soweit, ich bekam meinen neuen A4. Von Aussen wirklich nett. (hatte ich das Exterieurpaket erwähnt?, ich galube nicht) Der Wagen ist komplett schwarz bis auf die Felgen. Leider gibt es keine schwarzen Felgen direkt von Audi.
Der Wagen sieht echt böse aus.
Erster Fahreindruck: Der Wagen geht sehr gut. Das Schalten ist eine Wucht. Irretierend finde ich das der Wagen trotz der Einstellung dynamic und „S“ bei 50% Gaspedal bei 3000 Umdrehungen hochschaltet. Wenn man das Gas etwas mehr drückt dann dreht er bis über 4000 Umdrehungen.
Ich konnte auf der kurzen Strecke noch keinen Hinweis von dem Sportdifferenzial vernehmen. Werde das einmal auf der Landstrasse testen.

Das einzig negative / oder positve?: Der Wagen ist von aussen nicht mehr als 3.0TDI zu erkennen. Er hat keine zwei voneinander getrennten Auspuffrohre sondern auf einer Seite ein Doppelrohr wie bei der vorigen Serie der 2.0TDI.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Kilroy schrieb am Dienstag, 31. Juli 2012, 15:52 Uhr:

Kilroy
nein nicht wirklich, ich weiß man sollte den Wagen einfahren, fällt einem aber echt schwer. Habe den Wagen jetzt 800 km gefahren. Unglaublich ist das Fahrwerk mit dem Sportdifferenzial. Der Wagen zieht durch Kurven wie auf Schienen. Es gibt so gut wie kein Übersteuern mehr.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Nemes

Mai 2012, Nemes über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,57 ]
rät vom Kauf ab
Das Fz sieht wirklich gut aus und suggeriert auch gute Verarbeitung.
Im allerersten Anzug der 1+2 Gangs entsprechend den 170 PS. In der jeweiligen "Endleistung" der jeweiligen Gängen entspricht der Anzug bei weitem nicht das was man erwartet. (Mein alter Daimler C22o CDI -automatik- war in den oberen Bereichen deutlich spritziger.
Der Verbrauch ist mit Tempomat rd 20 v.H. höher als per Gaspedal nach Bedarf!!! (Wofür brauche ich dann einen Tempomat???)
Regensensoren sind besser/adaptiver als beim Daimler.
Motor- und vor allem Fahrgeräusche sind deutlich höher bei meinem alten DB.
Der Händler bot mir 5 Wochen später über 4.000 € weniger bei Inzahlungnahme an.
In einem Jahr bin ich zweimal "stehengeblieben": 1 X auf der Autobahn bei 200 Km/h und ein anderes Mal in der Stadt. Beim ersten Mal wurde die Pumpedüsse an einem Zylinder ausgetauscht/erneuert.
Beim zweiten Mal zeigte die Fehlerauslese: "...fehlerP1040= E-Ventil Frhler im Strommkreis und Fehler2: P2146=Spannungsversdorgung E-Ventil Bank 1, also das erneuerte vor 1 Jahr, Unterbrechung.
Ab in die Audiwerkstatt. Ergebnis: Kein Fehler feststellbar, wir können nichts feststehlen. Stehenbleiben währen der Fahrt und schlecht -sehr schlecht- starten sind unterschiedliche Dinge. Wir haben aber keinen Fehler ausgelesen und das Fahrzeug fährt ja wieder.
Bei alldem muss ich sagen, dass ich bei einer "Fremdwerkstatt" habe auslesen lassen, bevor ich wieder zu AUDI ging.
Erklärung: Wir haben niichts gefunden; haben Sie etwas gelöscht beim Auslesen????
Fazit: Veräppelt finde ich mich auch n och. Auto ruckelt, springt schlecht an, bleibt stehen und ist KERNGESUND
So schnell kein AUDI bei mir auf dm Hof.
Nemes
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stevens

April 2012, stevens über: A4 allroad quattro 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit Mai 2010 dieses Modell. Ich komme max. auf 6,5 Liter, bei Langstrecken auf 5,1. Für 143 PS und Allrad mit 1700 kg kein schlechter Wert. Die Verarbeitung ist bei meinem auch 1A. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Familienvater2000

Dezember 2011, Familienvater2000 über: A4 Avant 2.7 TDI DPF multitronic, 190 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre seit Anfang 2010 den A4 2.7TDI Multitronic in der S-Line Ausstattung. Weiter ist ein elektronisches Fahrwerk, Navi, Xenon, Lava-grau-Metallic; B&O Soundsystem; Schiebedach ect verbaut.
Ein Traum ist die Multitronic. In Kombination mit dem 6-Zylinder Motor eine absolute Laufruhe. Das elektronische Fahrwerk kann ich jedem empfehlen, der ein S-Line Paket geordert hat. In Verbindung mit den 245-Reifen ist es sonst doch schon recht "hart". Im Comfort-Modus auch für Mitreisende angenehm.
Der Preis ist recht hoch: Listenpreis für das Fahrzeug waren ca. 55.000T€. Dafür bekommt man eine super Verarbeitung und einen tollen Motor. Die Leistung ist für mich ausreichend. Ich fahre 90% Autobahn mit ca. 180km/h. Der Verbrauch liegt dann bei rund 8,5 Liter. Aktuell habe ich 127.000km auf der Uhr und noch keine Probleme gehabt :-)

Zusammenfassung:

Positiv: Motor, Getriebe, Zuverlässigkeit
Negativ: Hoher Preis, Platzangebot im Fond + Kofferraum
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
med

Oktober 2011, med über: A4 allroad quattro 2.0 TDI DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Meinen A4 2.0 TDI mit 170 PS habe ich jetzt seit ziemlich genau 2 Jahren und habe als Statistikfreak alles genaustens dokumentiert. Um mit den Zahlen anzufangen:

Der Gesamtdurchschnitt nach 71424km liegt bei 6,83l/100km. Deutlich aufgefallen ist dabei, dass der Verbrauch nach ca. 20tkm um durchschnittlich 0,5l/100km für gleiche Fahrweise und gleiche Strecken gefallen ist (im ersten Jahr lag der Durchschnitt noch bei 7,13l, im 2. Jahr waren es nur noch 6,6l). Dieser Verbrauch enthält auch die im Winter praktisch täglich eingesetzte Standheizung (die übrigens sehr zu empfehlen ist). Ganz zufrieden bin ich mit dem Verbrauch trotzdem nicht, da ich zu 2/3 Autobahn fahre, und davon wiederrum den größten Teil mit Tempomat bei 110. Da hätte ich erwartet, dass die Herstellerangabe von 5,5l außerorts doch mal erreicht wird. Das habe ich aber nur einmal in Norwegen bei Fahrt mit Tempomat bei 70km/h geschafft (5,6l). Allerdings habe ich den Wagen auch schon häufig vollbeladen mit 200 über die Autobahn gejagt und im Gesamtschnitt trotzdem nicht mehr als 8,3l verbraucht.

Insgesamt hat mich der Wagen an Nebenkosten (Steuern, Gebühren, Inspektionen, Winterreifen, Diesel, etc.) ca. 6300 € im Jahr gekostet. Dazu kommt dann noch die Abschreibung, jeh nachdem wie lange man den Wagen fahren will.

Bleibt das subjektive Eindruck, und der ist ausgezeichnet:
Der Wagen ist super leise, keine störenden knarrenden Geräusche und auch der Motor ist als Diesel so leise wie noch kein anderer den ich hatte. Selbst bei offenem Fenster finde ich die Motorgeräusche nicht störend. Die Verarbeitung ist tadellos und die Bedienung sehr einfach (z.B. umklappen der Rücklehne). Störend ist einzig, das der Kofferraum auch in hell ausgelegt wurde (inneneinrichtung beige Lederausstattung). Im Kofferraum ist das meiner Meinung nach völlig unsinnig und sollte dringend geändert werden.

Die Bedienung des MMI ist teilweise etwas umständlich und lenkt von der Fahrbahn ab, aber wenn man viel Zeit hatte sich einzugewöhnen kann man das Meiste auch ohne hinzusehen machen. Was ich richtig gut finde ist die Spracheingabebedienung bei der Freisprecheinrichtung für das Telefon. Insgesamt funktionieren alle Extras hervorragend, wenn ich auch fast 20000€ für Extras eigentlich zu teuer finde.

Auch die umlaufende Plastikbeplankung erfüllt super ihren Zweck. Nach 22 Jahren unfallfreien fahrens habe ich es mit meinem neuen Wagen doch geschafft, 2 Parkrempler zu verursachen und außerdem ist mir jemand in den Wagen gefahren und danach abgehauen. Alle drei Macken haben aber nach überpolieren nur kaum sichtbare Schäden nur im Plastik (= keine Rostgefahr) hinterlassen (und passen ja irgendwie auch zum Stil eines halben SUV ;-)

Das Einzige echte Ärgernis war der nicht vorhandene Ersatzreifen. Ich habe mich beim Kauf dazu überreden lassen, auf das Reserverad zu verzichten und hatte prompt den ersten Platten nach 22 Jahren. War sehr umständlich, weshalb ich anschließend ein Reservefaltrad nachrüsten wollte. Allerdings mußte ich lernen, dass ein sofort mitgekauftes Reservefaltrad 90,-€ kostet, ein anschließend nachgerüstetes aber unglaubliche 1200,-€ (!), weshalb ich es letztlich nicht gemacht habe. Eine Anfrage bei Audi zu dieser Politik verlief im Prinzip ergebnislos. Man hat mir zwar angeboten, aus Kulanz auf die Arbeitskosten für den nachträglichen Einbau zu verzichten, aber die Matrialkosten (Stolze 900,-€ alleine für das Rad) wären trotzdem noch angefallen. Eine für mich nicht nachvollziehbare Preispolitik von Audi.

Insgesamt ist dieser Wagen kurz gesagt (zumindest bisher) das Beste Auto, dass ich jeh hatte.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
WAHAS59

September 2011, WAHAS59 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Bin seit 25 jahren AUDI Fahrer, vormals AUDI 80, jetzt A4. Die letzten 3 A4 waren alle AVANT TDI.
Jetzt fahre ich einen A4 AVANT 2.0 TDI PDF mit 120 PS seit 6.000 km.
Erste erfahrungen und Vergleiche zu Vorgängermodellen:
Grundsätzlich war ich (fast) immer mit A4 sehr zufrieden.
Ehemalige Probleme/Vergleich mit neuem A4:
- Bj 1998: Bremsscheiben aufgrund Streumittel auf den Belägen mehrmals getauscht > wenig Erfolg: Problem: Keine Bremswirkung bis Scheiben trocken> Abweise wurden montiert: etwas besser
Beim Neuen: noch keine Erfahrung: bin gespannt auf den Wintereinsatz
- Bj 2005: Nachfolger hatte Probleme mit Getriebe: 1. Gang bei Kreuzung und Ampel konnte (fast) nie ohne Zwischenkuppeln eingelegt werden: Getriebeöl gewechselt> kurzfristige Besserung
Beim Neuen: bis jetzt tadelloses Getriebe, subjektives Gefühl: sehr kurze Schaltwege: bin sehr zufrieden wenns so bleibt
- Verbrauch: Bj. 1998: ca. 7,3 liter gemischter Betrieb, sehr unempfinglich im Bezug auf Verbrauch auf Dachbox und leichtem Hängerbetrieb
Bj. 2005: Durchschnitt 6,7 Liter aber sehr empfindlich auf Dachbox und Anhängerbetrieb: Verbrauch springt gleich auf ca. 8 Liter hoch.
Neuer: bis jetzt nicht mehr so empfindlich: war mit Dachbox und Radträger auf Hängerkupplung in Kroatien: Durchschnitt 6,9 Liter; Normbetrieb gemischt: 5,7 - 6,2 Liter; Verbauch auf Teilstrecken sogar real bis 5,5 Liter möglich> für ein Auto mit diesem Gewicht und Ausstattung durch aus sehr gut
- Verarbeitung: kurz gesagt. Audi Qualität wie gewohnt sehr gut
- Fahrgefühl: beim Neuen : top, um einiges Sportlicher wie bei den Vorgängermodellen
- Sitze: Standardsitze: beim Neuen sehr guter Seitenhalt aber: sehr eng im Oberschenkelbereich (subjektiv) wenn man nicht zu den Zahnstocherdürren gehört. Führungsschiene beim Fahrersitz für kleiner Personen zu kurz: Erreichen der Pedale bei Körpergröße unter 160 nur in vorderster Stellung und wenn kleiner: nur sehr schwer nöglich. Bei den Vorgängern : weichere Sitze (kein Drücken am Oberschenkel) und weiter nach vorne verstellbar > beim neuen Verbesserung empfohlen
- Innenraum läßt ein sehr ruhiges und angenehmes Reisen auch bei Geschindigkeiten um >145 Km/h zu. Bei AUT max. 130 km/h muss man sich anstrengen den Motor zur Kenntnis zu nehmen. Auch Mitreisende haben krüzlich gesagt: der Diesel schurrt aber sehr ruhig dahin! Gefahr: Geschwindigkeitsüberschreitungen!
- elektronische Handbremse: erstmals beim neuen: Anfang sehr ungewohnt aber: wenns im Kopf mal drinnen ist: super Sache!
- Sehr ungewohnt: beim neuen kein Ölmessstab mehr vorhanden: macht der Bordcomputer
ACHTUNG: wenn ein Audi Fahrer eines neuen A4 mit Regen und Lichtsensor mal mit einem anderem Modell unterwegs ist: Gefahr des Vergessens sehr hoch!
Gesamtgesehen: der Bj 2011 ist ein Auto das Spaß macht, guten Verbauch aufweißt, super Fahrverhalten hat, rundum (mit Ausnahme der Probleme "Fahrersitz") ein "gelungener Wurf" ist und bedenkenlos und mit Laune an Menschen die preiswert sportlich fahren wollen und > 175 cm und größer mit < 85 kg Körpergewicht sich ans Lenkrad empfohlen werden kann.
wolfgang
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
TKD

September 2011, TKD über: A4 Avant 2.0 TDI e DPF, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Leser,

wir fahren dieses Auto seit 80.000 km, wir hatten davor die Spritsparversion mit 120 PS 150.000km. Der Spritverbrauch beläuft sich
bei sehr sparsamer Fahrweiße auf 5,7 Liter( ich bin mir sicher 5,3 wären auch noch machbar), wenn man natürlich mal etwas sportlicher unterwegs ist begnügt sich das Auto mit 7-8,5 l. Der Kofferraum ist meist außreichend, ein 26" Mountainbike hat ohne ausgebauten Reifen locker Platz. Die Servicekosten sind bei diesem Auto auf Audi-Niveau(läuft oft ins Geld).Technisch gab es noch nie Probleme.
Der Sitz ist für Langstrecken perfekt geeignet, es sei denn man besitzt keine Lendenwirbelstütze,dann wird die Fahrt nach kurzer Zeit unangenehm für den Rücken. Ältere Leute werden über den Einstieg sehr gennervt sein, da dieser ab 1,80 Beweglichkeit vorraussetzt.
Im Fond finden Personen bis 1,85 reichlich Platz, als einziges Manko muss man die Kopfenstützen erwähnen, die nur für 1,80 große Personen gebaut sind. Über das Fahrwerk kann man nur gutes berichten, Komfort und Sportlichkeit werden hier großgeschrieben. Dämpfer und Federbeine sind in jeder Lage angenehm weich und zugleich sportlich abgestimmt.Für den Winter würde ich wärmstens einen Allradantrieb empfehlen, da bei ungeräumter Straße das Auto schnell an seine Grenzen stößt, wer jedoch das Auto mit langsamer Geschwindigkeit bei Glätte und Schnee auf der Ebene betreibt der wird so fabelhaft zu recht kommen. Wenn es doch mal nicht reicht mit Schneeketten kommt man überall durch. Ich hoffe ihnen hat dieser Erfahrungsbericht für den bevorstehenden Autokauf geholfen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
reikomudra

September 2011, reikomudra über: A4 Avant 2.0 TFSI, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,71 ]
Fahre das Auto seit Lieferung Juli 2009 mit akt. ca. 26 TKm. Die bekannten Tugenden wie Styling, Verarbeitung oder Straßenlage bei hohen Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h begeistern immer noch. Die mangelnde Alltagstauglichkeit als Familienauto (kleiner Kofferraum, geringer Fußraum im Fond, keine Variabilität außer Lehnen umklappen) und der fehlende Durchzug ab 160 km/h stören. In schnell gefahrenen Kurven nervt das Untersteuern des Fronttrieblers, das trotz 265er Reifen den Fahrspaß immer wieder einbremst. Indiskutabel ist der Benzinverbrauch. Schleichfahrten OHNE Überholmanöver werden zwar mit knapp über 7l/100km belohnt, aber nur leichter Gaspedaleinsatz bringt den Durchschnitt auf 10l. Adäquat eingesetzt und mit Fahrspaß bewegt oder in der Stadt gehts rauf auf 13-17l/100km. Der Langzeitverbrauch seit Erstauslieferung liegt bei 12,3l. Selbst unter Berücksichtigung der heulenden Multitronic (nicht zu empfehlen) und des hohen Fahrzeuggewichts (u.a. Panoramadach, e-Sitze) halten die tollen Turbo-Triebwerke nicht, was sie versprechen. Für Alleinfahrer oder Paare oder Kinder und Menschen, denen der Spritverbrauch egal ist, ein gutes Auto. Sonst gibt es für 54 T€ sicher bessere Alternativen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
l0tus

August 2011, l0tus über: A4 Avant 1.8 TFSI, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
rät vom Kauf ab
Meine Eltern gönnten sich im Rahmen der Abwackprämie diesen Audi A4 Avant mit dem 1,8 TFSI und 120 PS in der Ausstattungsvariante Ambiente. Ich berichte von meinen seltenen Fahrten und den Erfahrungen meiner Eltern:

Ursprünglich war angeblich geplant, dass das S-Line Modell diese Erscheinung erhalten sollte. Wieso auch immer hat bereits das normale Modell ein sportlich-dynamisches Auftreten an der Front erhalten. Für ein hochwertiges Äußeres sollten 17" Alu-Felgen montiert sein. Die Übersichtlichkeit ist eher schlecht - vor allem nach vorne sieht man sehr wenig und sollte keinesfalls die tiefe Schürze vergessen.

Die Verarbeitungsqualität ist auch noch nach knapp 11 Monaten wie am ersten Tag. Innen wie außen ist alles in Ordnung; Nichts klappert; Nichts ist kaputt gegangen - wobei das Auto hier (Rentnerpaar) auch nicht sonderlich stark gefordert wird.

Zum Innenraum: Das Platzangebot ist ausreichend bis gut. Vier Erwachsene finden genug Platz. Allerdings ist das Raumgefühl etwas eingeengt. Der Sitzkomfort ist sehr hoch - hinten wie vorne. Der Kofferraum ist nicht riesig - bislang passt allerings noch alles hinein. Schimpfe muss sich Audi bei der Bedienung abholen: Obwohl noch nicht mal das Navi an Board ist, sind meine Eltern auch nach Monaten teils überfordert mit den Menüs des Radio Concert. Dafür lieben sie die Einparkhilfe, die akustisch sowie optisch (über den Bildschirm) hervorragende Dienste leistet.

Zum Fahren: Das Standardfahrwerk des A4 ist meiner Meinung nach sehr gut: Angenehm komfortabel, aber bei sportlicher Fahrweise nicht überfordert - genau der richtige Mix! Die Lenkung ist auch super - recht direkt, aber gefühlvoll, beim Einparken sehr leichtgängig. Die optionalen Xenon-Scheinwerfer sind übrigens eine Wucht und jeden Cent wert! Windgeräusche werden zuverlässig unterdrückt - auch bei hohen Geschwindigkeiten kann man sich problemlos unterhalten.

Zum Motor: Der 1,8 TFSI Motor ist exterm leise, sodass meine Eltern meist den optimalen Schaltzeitpunkt verpassen und in niedrigen Gängen verweilen. Die Anzeige für Schaltempfehlungen ist zu unauffällig, als dass sie hier helfen könnte. Die Laufruhe und Drehfreudigkeit ist gut. Ich konnte bei einigen Probefahrten gute Verbräuche (lt. BC zw. 7 und 9l, je nach Fahrweise) erfahren - meine Eltern verbrauchen angeblich 10,5l, wobei sie meist in der Stadt unterwegs sind. Dort reicht der 120 PS Turbo-Motor problemlos aus, um mal eben um die Ecke zu flitzen. Geht es auf die AB, geht dem Einstiegsmotor allerdings zu schnell die Puste aus. Zudem ist der sechste Gang extrem lang übersetzt, sodass fürs Beschleunigen stets heruntergeschaltet werden muss - eine Sache, die meine Eltern nie lernen, sich aber trotzdem aufregen werden ("Da kommt einfach nix!"). Hier ist jedem Interessierten die 160 PS-Variante des Motors empfohlen - oder ein Gang zum Tuner, denn mehr als Chiptuning ist es nicht!

Fazit: Hoher Komfort; Gutes Platzangebot; (Bislang) gute Zuverlässigkeit; (Bei geeigneter Fahrweise) ordentlicher Verbrauch; Schwacher Motor; teils sehr umständliche Bedienung; Hervorragendes Xenon-Licht; (Lt. Internet) hoher Wiederverkaufswert.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

l0tus schrieb am Montag, 26. September 2011, 11:48 Uhr:

l0tus
Nachtrag nach 1.000 km-Strecke am vergangenen Wochenende: Immer noch total komfortabel und sehr ruhig. Durchschnittsverbrauch lt. BC: 8,1 l/100 km mit 4 Personen und etwas Gepäck, 2 Stunden Stau vorm Elbtunnel und einer Reisegeschwinigkeit zw. 130 und 170 Km/h.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
BramJobse

Juli 2011, BramJobse über: A4 allroad quattro 2.0 TDI DPF, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Sehr geehrter AUDI-Fahrer,

Ich bin ca. 4 Jahr einen AUDI A3 2.0 TDI (8P) 2004 3-Türer gefahren
Mit getunten 175 PS / 390 Nm Unmengen an Fahrspaß erlebt auf
Autobahn aber vor allem auf Bundesstaßen.
Von dieser Heizöl-Rakete habe ich mich leider nach 100 tkm ohne nennenswerte Reparaturen trennen müssen (Nachwuchs)

Seriöse Zeiten brechen an und ein Familientaugliches Fahrzeug muß her!
Was nun?
Natürlich wieder ein AUDI! (die A3 war ja auch Klasse!)
Ein wenig größer sollte der Neue schon sein und ein bischen
Sportlichkeit wünscht sich der jung gebliebener (41j) Papa auch.
Also A4, natürlich Kombi damit Kinderwagen und Spielzeug platz haben
Da wir beheimatet sind in Kitzbühel ist ein Quattro klar der Favorit
Schneeketten passen eh nicht auf den breiten Winterreifen
S-line Quattros sind tiefergelegt und haben COOLE Optik, ABER mit
den gekürzten Federn und den schönen 18" oder sogar 19"? Räder
viel zu hart/unkonfortabel für eine echte Familienkutsche!

Dann hat AUDI sich etwas neues einfallen lassen und haben speziell
für den Kitzbühelrn-innen den A4 Allroad geschaffen, TOLL!

Lange Rede kurze Sinn
Man konfiguriert selbst auf der Klasse AUDI Homepage dann flux zum Händler
Es ist ein wirklich fantastisches Familienauto geworden!

Habe jetzt ca.10.000 km Asphalt hinter mir gelassen und möchte
anschließend berichten:

- Preis-/Leistungsverhältnis ist gut wenn mann meiner Meinung
nach auf ein wenig Schnick-Schnack verzichten kann
Allerdings ist das Komfort-Pakett mit ca.+3.600,- absolut empfehlenswert, wie auch die Sportsitze mit ca.+800,-
Habe mich auch gegen Aufpreis 18" Räder geleistet für die
bessere Optik, zusätzlich für den mit ca. 1.800,- Aufpreisige 170PS TDI
entschieden
Noch einige Klein-extras und Schluß, Bilanz 51.000,- EUR
kein Pappenstiel!

- Design/Styling ist grundsätzlich geschmackssache
Aber in Ibiß-Weiß mit Schwarze Radläufe, Spoiler Unten-vorn & Hinten
mit Edelstahl Schutzbleche und Seitenschweller, Chromeeinfassungen bei den Fenstern und Chrome Dachrailingen sieht das Auto gleichzeitig Bullig-Elegant und Hochwertig aus

- Verarbeitung ist Tadelloß, alles massiv und Schön
Alles Ergonomisch und am richtigen Fleck

- Alltagstauglichkeit ist als Quattro-Kombi ohne Abschnitte 100%
Innen fast so groß wie VW-Passat aber doch enger geschnitten,
dafür ist das ganze Ambiente eindeutig edler und angenehmer

- Fahrdynamik ist gut allerdings ist der Reifendruck bei den 18" 245er
sehr sorgfaltig einzustellen um den gewünschte Abstimmung zu
bekommen
Werden die Forderreifen (Dunnlop Sportmaxx GT) auf den vorgeschriebenen 2,3bar gepumpt lenkt das Auto viel zu schwer und läuft formlich jede Spurrille nach, 2,5 bis 2,6 bar schaft Abhilfe
Hinten bringt 2,1 bis 2,2bar zusätzlicher Langstreckenkomfort für Passagiere im Fond
Traktion/Gripp ist naturgemäß sehr Gut, keine Kopflastigkeit weil das Differntial gibt spürrbare 60% Hinter- & 40% Vorderradatantrieb

- Ich habe mich anscheinend als fast einzige in Österreich für
170 PS TDI Maschine entschieden anstatt den143 PS
Weil schweres Auto ca. 1.700 Kg (Qualität & Robust) fährt einfach leichfüssiger mit ein höher verfügbares Drehmoment
Den V6TDI mit 240PS pflügt ein gefrorenen Acker mit sicherheit schneller als der Traktor vom Bauer nebenan, ist aber mit den heutigen Tempolimits völlig überflüssig
Den 170PS motor ist ein echtes Goldstück, im gegensatz zu den bewährten Pumpe-duse TDI ist dieser Neuen Common-rail TDI extrem leise/kultiviert
Verbrauch ist wirklich erstaunlich gering für ein allrad mit 1700 kg
lediglich 6.2 Liter laut Bordcomputer, mit weniger gehts aber auch!
Den Durchzug ist Kräftig und Gleichmäßig durch den größeren Turbolader des 170PS TDI

Fazit:
+ Tolles Auto für alle Fälle mit edlem und Hochwertigen Optik
+ Innen schön wohnen
+ Toller leiser Motor mit genug Leistung und Geringem Verbauch
+ Super Straßenlage, Traktion und Fahrzeugbalance
+ Reifenabrollgeräusche sehr gut gedämmt

- Lenkung durchschnittlich mit normale Servolenkung
(kein Dynamiklenkung) Reifendruck sehr wichtig, dann OK
- Windgeräusche an der Frontscheibe ab ca 140Km/h merkbar,
warscheinlich weil Motor und Reifen so Leise sind

Alles natürlich Subjektiv!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Herbert20

Mai 2011, Herbert20 über: A4 Avant 2.0 TFSI quattro S tronic, 211 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Der Motor ist eine Wucht und macht einfach Spaß, weil er sowohl zurückhaltende als auch sportliche Fahrweise super unterstützt. Kostet aber in der Stadt und Autobahn mehr als 10l/100km; nur auf der Landstraße kommt man auf die angegebenen 7-8l/100km. Das Getriebe passt perfekt auf den Motor, hat aber leider beim Anfahren manchmal ne Macke, so dass dann eine volle Sekunde gar nichts passiert bis dann plötzlich der Gang reinfliegt. Die Beschleunigung ist beim Durchtreten wirklich sportwagenreif, auch noch bei 160 km/h. Über den quattro-Antrieb habe ich mich im Winter richtig gefreut, weil das Auto auch auf geschlossener Schneedecke noch super manövrierbar bleibt und man auch beim Parken ohne Probleme überall rein und raus kommt.
Das Sportfahrwerk legt den Wagen gut auf die Straße; das Drive-Select System für die Dämpfung hat überraschend viel Auswirkung auf das Fahrgefühl, dafür dass es kein Luftdrucksystem ist. Leider sind die Schaltpunkte im Sportmodus doch recht hoch gewählt, so dass es in der Stadt unangenehm laut wird, damit zu fahren (aber wer's mag...).
Das Kurvenlicht ist nett, aber verzichtbar.
Das große Navi ist super im Cockpit platziert und arbeitet zuverlässig. Einzige Probleme manchmal bei Routenberechnung mit Mautstraßen o.ä.
Großes Manko ist für mich die Klimaautomatik. Egal welchen Modus man wählt, dreht das Gebläse bei hohen Innentemperaturen voll auf. Regelt man es dann ein wenig runter, geht es 5min später dann von alleine komplett aus. Scheint im Winter die Sonne ins Auto, wird eiskalte Luft hinein geblasen. Alles wurde hier offenbar darauf ausgelegt, die Temperatur in der Kabine so schnell es irgendwie geht auf den Soll-Wert zu bringen, ohne dabei an den subjetiven Komfort der Insassen zu denken.
Die Sportsitze sind klasse und bei dem Motor ein muss!
Das Audi-Soundsystem bringt keine Klangwunder zu stande (aber ein Wunder habe ich beim BOSE-System auch nicht gehört), ist aber ok. Einzig fehlt bei mir wohl der Subwoofer, der gerüchteweise nicht eingebaut wird wenn das Reserverad geordert wird!? 1a sind zwei Einschübe für SD-Karten mit MP3s. Mehr braucht man nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
woodybl

Januar 2011, woodybl über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
Ich habe mir, als Privatmann einen Avant 2.0 TDi 143 PS Frontantrieb SG, Ambiente mit MMI-Nav MJ 2011 gekauft.

Zwar gefällt mir der A4 immer noch recht gut, doch stellt sich, nachdem ich das Fahrzeug nun mittlerweile 2 Monate fahre und es damit auch wirklich im Alltag kennengelernt habe, ein wenig Ernüchterung ein:

Die Wintertauglichkeit des A4 ist aufgrund der relativ schlechten Traktion etwas eingeschränkt.

Das MMI-Navi (für 2.100,-EUR) ist keine 100,-EUR wert. Im ganzen Zubehörhandel findet man kein solches Primitiv-Navi. Keine 3D-Kartendarstellung (birdview), keine Alternativrouten, keinen Spurassistenten, keine Anzeige der lokalen Geschwindigkeitsbeschränkungen - rein gar nichts, nur NAV auf 2D Karte mit einer schrecklichen synthetik-Stimme
(Aber dafür Golfplätze, Spielcasinos, Hotels, Sportflugplätze und sonstigen Schrott als POI auswählbar)!

Das Bedienkonzept des MMI ist umständlich - jede Menge Ablenkungspotential vom Fahren.

Zum Einschalten der Sitzheizung muss man jedesmal mehrere Handlungen an 2 verschiedenen Bedienelementen der Heizung durchführen. Zum Ausschalten die selbe Procedure rückwärts (ich glaube der Programmierer zieht sich die Hose mit der Beisszange an).

Der Verbrauch beträgt bei verhaltener Fahrweise etwa 6,9 ltr/100km. Bei meinem alten A4 (5E) brauchte ich in gleichen Situationen ca. 6,0 ltr. /100 km und konnte dabei aber flott fahren.

Die Qualitätsanmutung ist in verdeckten Details erheblich schlechter als am alten A4 (5E): Z.B. an der Abdeckung zum Sicherungskasten seitlich links am Armaturenbrett.

Im Kofferraum, in der ehemaligen Reserveradmulde wäre zwar jede Menge Platz für Kleinteile, aber es gibt keinerlei Fächer für Utensilien, einfach nur die Batterie und den Kompressor reingeschustert - fertig.

Ich habe leider nicht die Dreizonenklimaanlage gewählt, weil ich der Meinung war, dass es nicht nötig wäre die Temperatur an drei verschiedenen Stellen des Fahrzeuges unterschiedlich zu justieren: Habe aber nicht berücksichtigt, dass man dann nicht eine 2-Zonen, sondern nur eine 1 Zonen-Klimaanlage erhält: Eine Temperatur für alle, ohne Luftausströmer für die Fondpassagiere.

Leider habe ich auch auf die Xeneonscheinwerfer verzichtet, da mein alter A4 ein recht gutes Halogenlicht hatte. Ein Fehler, denn der Neue hat ein miserables Halogenlicht!

Durch die Ambienteausstattung erhält man die Parksensoren hinten. Die vorderen Sensoren wären aber genauso wichtig, es besteht nämlich die Gefahr sich die vorstehende Frontspoilerlippe sehr schnell zu beschädigen.

Fazit:
Der neue fährt sich toll, sieht gut aus und ich bin immer noch recht zufrieden damit. Aber ich würde das Navi, sowie das MMI ersatzlos streichen und dafür Xenonscheinwerfer sowie eine Dreizonenklimaanlage kaufen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mvm1265

September 2010, mvm1265 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre jetzt meinen 4 und auch besten Audi !

Ambiente incl. ASS,Komfort Klima,Navi,Xenon.(Modelljahr 2010)

Fahrkomfort da kein Sportfahrwerk (bei Audi sehr hart- hatte vorher S-Line) sehr gut.
Das ASS (Audisoundssystem ist klasse !- und meines erachtens völlig
ausreichend- Bose kaum besser)
Zwischen 143 und 170 PS kaum Unterschied geht zügig voran auch im 6. Gang ab 180 noch Reserve.
Viel ruhiger und leiser als der PD Motor.Sehr guter Verbrauch.(ca. 6Liter)
Die Verarbeitung ist Audi like und sehr gut, allerdings gibt es 2 Dinge die im Vorgänger Modell besser waren- Die Alu Innenverkleidung war hochwertiger und sah beim Vorgäner noch edler aus.
Der Kunststoff an der Rückenlehne zerkrazt sehr schnell- hier müsste Audi nachbessern.
Technisch läuft er bislang bei fast 25.000 km immer noch einwandfrei
und es macht bislang jeden Tag erneut Spaß damit zu fahren.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MofaRocker

September 2010, MofaRocker über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Habe mir im Oktober 2008 einen A4 Avant 2.0 TDI (143PS) mit Vollaustattung gegönnt und war anfangs sehr begeistert von dem Audi.
Doch dann kam ein Schaden nach dem andern.
ich zähle mal auf:
- Panormamadach --> Motor gewechselt
- Scheinwerfer von innen beschlagen --> beide ausgetauscht
- elektrische Heckklappe ging nur noch halb auf --> neue Software
- Vorne an der Stoßstange Lack abgeblättert --> 2x neu lackiert
- Xenonbirnen defekt --> ausgetauscht
- Side Assist ausgefallen --> neu vermessen und eingestellt
- undicht: Dachhimmel nass, Ledersitze nass, Rechner für B&O Anlage, Radio und Navi im Kofferraum defekt --> Rechner getauscht (wert: 2700 € :-D)
- 230 V-Steckdose im Fond defekt --> ausgetauscht

Ja ich belasse es mal dabei, aber ich denke ihr habt mal einen Eindruck von dem Auto,

War jede Woche wegen was anderem in der Werkstatt und dass bei einem Auto in der Preisklasse!!

Habe den Audi jetzt nach fast 2 Jahren verkauft!!

Bin enttäuscht von Audi!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
FraMin2004

August 2010, FraMin2004 über: A4 Avant 2.0 TFSI, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Ein rundum gelungenes Fahrzeug. Allerdings muss man von vornherein akzeptieren, dass der Optik im Vergleich zum Nutzwert der Vorzug gegeben wurde. Wer also viel Platz im Kofferraum braucht, sollte sich lieber für einen Passat entscheiden... Aber für die durchschnittliche Familie ist der Laderaum absolut ausreichend.
Ich würde den A4 jederzeit wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
michaelbauknecht

Juli 2010, michaelbauknecht über: A4 Avant 2.0 TFSI, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den B8 jetzt seit 13 Monaten (23.000km) und bin sehr zufrieden. AUDI hat hier wieder einmal eine super Modellreihe aufgelegt, mit den AUDI typischen Merkmalen.
Ich fühle mich jedenfalls sehr Wohl in meinem neuen A4 und das Fahren in diesem Wagen ist sehr entspannend. Ich bin selten so angenehm Auto gefahren wie mit diesem A4.
Bisher hatte ich keinerlei Störungen, Ausfälle oder Ähnliches zu verzeichnen.

Also zum Abschluss ein rundherum gelungenes Auto, meinen Glückwunsch an die Entwicklungsabteilung bei AUDI weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ktmmich

Mai 2010, ktmmich über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
rät vom Kauf ab
Tja weis garnicht wo ich anfangen soll! hab mir den a4 2.0 tdi ambition 2010 bj gekauft weil ich sehr viele kilometer im jahr fahre (ca.50000 km) und weil ich ihn sehr schön fand, preis 39500 euro . Fahr diese seit fast 1 jahr un muss sagen dass es das schlechteste kfz ist was ich bis her gefahren hab!! Am ersten tag war der lichtschalter ausgeleihert und die decken lampe nicht eingerastet im laufe der nächsten 2 monate war das fahrzeug jede woche in der werkstatt weil:
- Dekorblende der mittelkonsole hat wulst (schon 2x gewechselt) - Knacken des Fahrersitzes ( nach 2 wochen) - Bezug des fahrersitzes stark abgenutzt ( nach 6000 km der 1. und nach 39850 km der 2.) - Lichtschalter defekt (am 1. tag) - Magnetschalter im motor Defekt (ab 7. tag) - Lackabplatzungen an der frontschürtze ( nach 2 monaten wurde 2x lackiert) hab uni lack und wollte einfach nich 2200euro fürn anderes rot ausgeben - Klimaanlage stinkt nach jauche (nach 4 monaten bis heute) - kratzene hochtöner (nach 5 monaten , surroundsound anlage) seit dem ich audi fahre bin ich regelmäßig in der werkstatt, und da will ich nicht über die unfähigste werkstatt von audi anfangen!!!
Das sportfahrwerk ist sowas von schlecht un nervig genauso wie die schaltung und die leistung des motors ( extreme anfahrschwäche)

gut ist das xenon und die sitzheitzung, die sind nämlich noch nicht kaputt gegangen :)
würde zum kauf zustimmen wenn er statt 39500 euro, 12000 euro kostet!!!

Vorsprung durch Technik!!!!!!!!!!!!!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Jaggale

April 2010, Jaggale über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Audi lässt sich die Qualität sehr gut bezahlen. Man muss aber auch sehen, dass der Premiumhersteller Audi hält was er verspricht. Meiner Meinung nach ist der A4 Avant 8E ein sehr schönes Fahrzeug. Ich habe seit Dezember 2009 einen A4 Avant 2.7 TDI mit Schaltgetriebe. Ausstattung: Alcantarra, Einparkhilfe, S-Line und Sportfahrwerk, um das Wichtigste zu nennen. Der Motor wirkt auf mich sehr ausgewogen. Gutes Durchzugsverhalten, was sich allerdings bei dieser Leistung auf der Vorderachse an der Orangen kontrolleuchte des ESP und am Reifenverschleiss bei sportlicher Gangart bemerkbar macht. Mein Spritverbrauch liegt recht nah an der Werksangabe, mein Durchschnittswert seit 10.000 km liegt bei 7.1 Liter. Ich fahre hauptsächlich Langstrecken mit ca. 140 km/h, allerdings schiebe ich auch gerne und wenn möglich Vollgasetappen ein. Was allerdings stört ist der hohe Versicherungspreis und die Steuer, je nach Prozenten und Versicherer ca. 1000€ + Steuer. Positiv sind die wartungsfreie Steuerkette, die den Zahnriemen ersetzt hat und der kaum zu hörende 6-Zylinder-Common-Rail-Diesel. Durch die elektronischen Helferlein und das Sportfahrwerk ist der Audi nicht von der Staße zu bekommen. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Lupendler

März 2010, Lupendler über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro, 240 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe dieses Fahrzeug im Mai 2009 neu gekauft. Ich setze es privat als Pendler ein und habe in 9 Monaten bisher ca. 22.000 km zurück gelegt. Davon ca. 60% Autobahn (ca. die Hälfte mit Tempolimit), 35% Landstraße und 5% Stadtverkehr. Durchschnittsverbrauch bei zügiger Fahrweise bisher 7,9 l/100 km. Auf längeren Strecken limitierter Autobahn sind auch locker unter 6,5 l drin, bei extremen Kurzstrecken oder Heizen auf der Autobahn auch mal über 9,5l. Beachten sollte man, dass der BC um 0,3 - 0,5L schönt. Insgesamt sind dies aber Werte, die hinsichtlich Fahrzeugformat und Fahrleistungen sehr gut sind.
Öl-Verbrauch ist bisher nicht feststellbar.

Ausstattung und Preise
Die von mir gewählte Ambiente-Variante ist schon recht gut ausgestattet. Bei einem Fahrzeug dieser Preisklasse ist es aber absolut unverständlich, dass beheizte Aussenspiegel, abschließbares Handschuhfach und Regensensor nur gegen Aufpreis erhältlich sind. Auch die Zwangskopplung mancher Ausstattungen halte ich für eine Frechheit. So hätte ich gerne die Sportsitze genommen, diese sind beim Ambiente aber nur in Verbindung mit Leder oder Leder-Alcantara erhältlich. Mit beidem habe ich aber schlechte Erfahrungen. Leder ist im Sommer einfach schweißtreibend und im Winter auch mit Sitzheizung die ersten Minuten einfach unangenehm kalt. Ich hasse es aber, nur im Mantel losfahren zu können. Alcantara sieht nach 2 - 3 Jahren auch bei guter Pflege meist schon speckig und gammelig aus ( das gleiche gilt auch für helle Leder). Da der Umweg zum Sportsitz über die Linie Ambition bei der gewünschten Ausstattung einen Aufpreis von ca. 1.300 € (Fast soviel wie Leder-Alcantara) bedeutet, habe ich mich nach ausgiebigem Probesitzen für den Standardsitz mit zusätzlicher Lordosenstütze entschieden. Dieser ist für Personen bis 1,80 m durchaus empfehlenswert, auf Langstrecken sehr bequem und bietet auch einen akzeptablen Seitenhalt.
Als weitere Extras habe ich u.a.
- Xenon - sehr empfehlenswert
- Radio Concert - guter Empfang, der SD-Kartenleser schlägt jeden Cd-Wechlser um Welten, die Anzeige der Verzeichnisse erfolgt fast verzögerungsfrei
- B&O- Soundsystem - fantastischer Sound, wie bei einer guten Heimanlage
- 3-Zonen-Klimaautomatik - wirkungsvoll, einmal einstellen und es bleibt immer angenehm
- Anhängerkupplung
- aut. ablendender Innenspiegel mit Regenssensor - empfehlenswert
- Freisprecheinrichtung

Auf ein Werks-Navi habe ich verzichtet. Ich brauche nur selten ein Navi und die Kosten der Werksgeräte steht in keiner Relation zur Leistung. Zudem ist den Festeinbauten fast jedes mobile Gerät der 300 € Klasse in Bedienbarkeit, Aktualisierbarkeit und Aktualität der Staudaten haushoch überlegen.

Komfort und Fahrverhalten
Da ich aus dem Alter für Sportfahrwerke raus bin, habe ich mich bewußt für das Standardfahrwerk entschieden. Selbst dieses ist aber noch verhältnismäßig hart. Speziell bei kleineren, kurzen Unebenheiten bei niedrigerem Tempo ist ihm der Golf IV V5 meiner Frau mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk überlegen. Bei höherem Tempo und gröberen Unebenheiten ist das gebotene aber durchaus o.k. und langstreckentauglich.
Nervig sind aber Vibrationen im Bereich zwischen 100 und 130 km/h. Diese tauchen auf bestimmten Strecken und immer nur auf den ersten etwa 10 km nach Fahrtbeginn auf und die mit Sommerreifen etwas stärker sind. Es handelt sich anscheinend um Interferenzen zwischen Fahrbahnunebenheiten und Schwingungsfrequenz des Fahrwerks, die bei warmen Fahrzeug wieder verschwinden.
Straßenlage und Bremsen sind aber einfach hervorragend. Die Auswirkungen der nach vorne verlagerten Vorderachse sind sofort spürbar. Der Wagen lenkt spontan ein und ist nicht mehr kopflastig wie sein Vorgänger ohne aber so spitz auf die Lenkung zu reagieren wie ein 3er BMW. Das flößt sofort Vertrauen ein und man legt auch lange Strecken entspannt und streßfrei zurück. Die Lenkung könnte aber trotzdem mehr Rückmeldung bieten.
Der Allradantrieb mit hecklastiger Auslegung führt zu einem sehr agilen Fahrverhalten ohne das starken Frontrieblern eigene starke Untersteuern. Die Vorteile zeigen sich schon bei trockener Straße in engen Kurven, bei Nässe und insbesondere Schnee ist die Traktion grandios.
Ich fahre die Serienbereifung 225/50 17 und schon diese ermöglicht enorme Kurvengeschwindigkeiten, selbst in Spitzkehren. Mit etwas abgefahrenen Reifen werden Spurrillen aber bereits leicht spürbar. Wie die Erfahrungen mit einem Leiwagen zeigen, nimmt diese Neigung mit größeren Radformaten weiter zu, die Verschönerung der Optik verschlechtert leiderdie Harmonie des Fahrwerks.

Schon die Standardsitze bieten ausgezeichneten Komfort. Wenn man nicht gerade Bergrennen gewinnen will, ist auch die Seitenführung voll ausreichend. Man sollte aber schon die Lordosenstütze mitordern.

Der Wagen ist sehr leise, allerdings sind ab ca, 130 km/h leise Windgeräusche hörbar, die aber bis über 200 km/h kaum zunehmen.

Platzangebot
Wenn nicht gerade Riesen vorne sitzen, ist komfortabel Platz für 4 Personen. Der mittlere Platz der Rückbank ist aber nur für Kurzstrecken geeignet.
Der Kofferraum ist Klassendurchschnitt und ausreichend für die meisten Bedürfnisse. Durch die schräge Heckscheibe ist die Eignung als Kombi aber schon eingeschränkt

Bedienbarkeit und Ergonomie
Die Sitzposition ist mit das Beste was ich bisher erlebt habe. Auch die häufig benötigten Bedienelemente sind gut erreichbar und logisch angeordnet. Im Gegensatz zu den Navi-Ausführungen ist auch das Radio Concert gut bedienbar, da die Bedientasten noch im Blickfeld liegen.
Allerdings gibt es bei der Bedienung auch Rückschritte. Das Radio hat keine Festtasten mehr, zur Einstellung der Sitzheizung musste man früher nur einen Regler drehen, jetz muss man zuvor eine Funktionstaste drücken. Der Tempomat liegt nicht unbedingt griffgünstig. Die Dreh-/Drückwalzen der Lenkradfernbedienung gefallen nur bei der Laustärkereglung. Die Auswahl von Sendern, Musiktiteln oder Telefonbucheinträgen und anschließendes Quittieren durch Drücken der Walze erfodert höchste Konzentration und führt im Eifer des Verkehrsgefechts während des Drückens zur Bestätigung der Auswahl gerne zum Verdrehen der Walze und man hat plötzlich die Schwiegermutter statt der Freundin an der Strippe. Einfache Plus- Minus-Tasten plus separater Bestätigungsknopf wären hier die bessere Lösung. Der Aufbau einer Telefonverbindung direkt über das MMI lenkt zudem sicherlich mehr vom Verkehrsgeschehen ab, als wenn man das Handy in die Hand nimmt.

Motor und Antrieb
Der 3.0 TDI ist ein Gedicht. Er zieht schon aus niedrigsten Drehzahlen kräftig durch und dreht zügig bis fast 5.000 Touren hoch. Die Leistung ist enorm und kann mit reinrassigen Sportwagen mithalten. Dabei bleibt er stets leise und kultiviert und ist sehr günstig im Verbrauch.
Ich hatte beim Verkauf mit der Automatik (TipTronic) geliebäugelt aber nach einer Probefahrt davon Abstand genommen. Die Reaktionen beim Anfahren und Herunterschalten (Kickdown wie manuell) sind mir zu träge und ich hatte beim Anfahren an belebten Kreuzungen oder bei Überholvorgängen auf der Landstraße das Gefühl, das Geschehen nicht unter Kontrolle zu haben. Die reaktionsschnellere S-Tronic war beim Kaufzeitpunkt leider noch nicht erhältlich.
Das Handschaltgetriebe ist gut abgestuft und exakt schaltbar. Durch den enormen Schub in Verbindung mit dem beschränkten Drehvermögen eines Diesels kommt man aber speziell in den beiden ersten Gängen beim vollen Beschleunigen kaum mit dem Schalten nach. Trotz des schon bei niedrigen Drehzahlen einsetzenden Schubs kommt man zudem ab dem 4. Gang schon mal in die Situation, das man beim Beschleunigen aus niedrigen Geschwindigkeiten ins Turboloch fällt. Speziell auf Serpentinenstrecken ist daher fleißiges Schalten angesagt. Ich würde daher heute beim Neukauf die S-Tronic plus Schaltwippen vorzeihen.

Fazit
Der A4Avant mit dem 3.0 TDI und Allrad ist trotz einiger Kritikpunkte ein sehr gelungenes Auto das ich mir jederzeit wieder kaufen würde. Das Fahren macht sehr viel Spaß und kann süchtig machen.
Der Verbrauch ist niedrig und hält mit vielen schwächeren Fahrzeugen mit, die Wartungsintervalle sind lang.
Der Anschaffungspreis ist allerdings nicht ohne, die Liste der Extras ist ellenlang, die Aufpreise teilweise gesalzen. Hier muß sich jeder selbst fragen, was davon wirklich sinnvoll ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kaffenase

Februar 2010, kaffenase über: A4 allroad quattro 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
habe das Auto seit Oktober 2009 und bin zutiefst enttäuscht.
Der Wagen braucht mit 143 ps Minimum 8,5 Liter Diesel, zumeist jedoch knapp über 9 Liter.
Auch knackt und knirscht die Karosse und das auf Asphaltstraßen, wenn man z.B. über Kanaldeckel oder Unebenheiten der Fahrbahn fährt. Im Gelände wird der Wagen nie eingesetzt.

Die Bremsbeläge quietschen, die Scheibenwischer sind sehr laut.
Von einem A 4 allroad mit dem kleinsten Motor für 48.500 Euro erwarte ich viel viel mehr, besonders was Qualität und Verbrauch angeht.
Zuvor hatte ich einen A 6 Bj. 2005 mit 6 Zylindern und 180 ps, der aber 1,5 Liter weniger auf 100 km brauchte. Ich spreche hier von normaler Fahrweise und nicht von rasanter.

Positiv erwähnen möchte ich die Kostspieligen Extras für über 11.000 Euro, die funktionieren bestens.

Weiter empfehlen kann ich dieses Modell nicht, dafür sind der Sprit Verbrauch und die störenden Geräusche zu heftig um darüber hinweg zu schauen, das Preis Leistungsverhältnis stimmt hier ganz und gar nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Roli22 schrieb am Freitag, 9. Dezember 2011, 11:10 Uhr:

Roli22
Ja leider steigt bei Audi nur der Preis und die Qualität nimmt eher ab!
Alle Leute die in meinem Freundeskreis einen Audi haben, haben leider auch einige Probleme!

;( vlg Roli
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
krasnei

Dezember 2009, krasnei über: A4 Avant 1.8 TFSI multitronic, 160 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Dieses Fahrzeug habe ich in 05 2008 gekauft
seit dieser Zeit bin ich über 20000 km in großer Hitze und auch bei sehr
niedrigen Temperaturen unterwegs.
der Audi entspricht meinen Erwartungen ist prima verarbeitet und hat vorzüglichen Fahrkomfort
Hervorheben möchte ich das Beschleunigunsverhalten -für diese Motorisierung ausergewöhnlich gut
Ich hoffe auch weiterhin auf so viel Freude am Fahrzeug wie bisher
Maxi aus Lommatzsch weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
micke67

Dezember 2009, micke67 über: A4 Avant 2.0 TFSI quattro S tronic, 211 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Dies ist mein dritter Audi, davor hatte ich einen A4 Avant 2.5 TDI (B6) und seit 2006 den selben Typ, aber als B7 mit 2.7 TDI. Schon diese beiden Fahrzeuge boten eine absolut überzeugende Vorstellung in punkto Verlässlichkeit, Verarbeitung und Fahrkomfort.

Ich besitze den Neuen (B8) seit Juli 09 und bin damit knapp 10T km gefahren. Das Auto ist ein Wurf! Sportlich-elegantes Design, beste Verarbeitung, nichts knarzt, nichts knistert, gute Platzverhältnisse auch im Fond. Das schicke Interieur kombiniert mit zahreichen praktischen Detaillösungen, modernem MMI und hervorragenden Sportsitzen machen das Auto ausgesprochen alltagstauglich.

Die Motorisierung mit dem 2.0 TFSI in Verbindung mit 7-Gang DSG und Quattro wird in Sachen Fahrdynamik auch höheren Ansprüchen gerecht. Die S-tronic harmoniert fast perfekt mit dem temperamentvollen Vierzylinder und verleitet zu ausgesprochen zügiger Fahrweise. In der Regel schaltet die automatisierte Siebengangbox praktisch ruckfrei, wenn aber während dem Schaltvorgang das Gaspedal gedrückt wird, erwischt es die Steuerungselektronik manchmal auf dem falschen Fuss, und dies kann zu einem unsanften Gangwechsel führen. Mit zunehmender Fahrroutine und etwas 'Mitfühlen' lassen sich solche Patzer aber weitgehend vermeiden. Auf der Autobahn schaltet das Getriebe mit Kickdown wesentlich weicher und artiger zurück als unter manuellem Eingriff.

Das Auto fährt angenehm leise. Der Motor macht sich nur bei beim forcierten Beschleunigen akustisch bemerkbar und gibt sich dann mit relativ kernigem Sound als 4-Zylinder zu erkennen. Windgeräusche gibt es bei diesem Fahrzeug kaum. Erst ab 220 km/h wird ein leichtes Säuseln im Bereich der Aussenspiegel wahrnehmbar.

Das Fahrzeug wirkt auch ohne Sportfahrwerk und drive-select extrem handlich, lässt sich spielend leicht über jede noch so verwinkelte Landstrasse dirigieren und bietet im Handkehrum beste Langstreckenqualitäten mit Gleiterfähigkeiten und tadellosen Geradeauslauf. Auch ohne Dynamiklenkung lässt sich das Auto sehr zielgenau fahren, einzig bei der Rückstellkraft wünscht man sich in gewissen Situationen etwas mehr Moment. Das Fahrwerk ist eher straff ausgelegt, wirkt aber nie unkomfortabel oder hart und steckt selbst grobe Unebenheiten kompakt und polterfrei weg. Die Bremsen lassen sich gut dosieren und packen auch bei höchster Beanspruchung ausserordentlich kräftig zu.

Am Anfang neigte der Motor bei gleichbleibender Geschwindigkeit zu leichten Drehzahlschwankungen, was mich zu einem Werkstattbesuch veranlasste. Es gab ein Software-Update für die Steuerungselektonik und damit war das Problem vom Tisch. Seither läuft der Wagen so problemlos wie seine beiden Vorgänger und ich hoffe das bleibt so.

Vermouthstropfen gibts beim Verbrauch, denn der lässt sich nur mit grosser Disziplin unter 9.0 l / 100 km drücken. In Kombiantion mit dem Allradantrieb vermag offenbar auch ein sehr modernes, direkt eingespritztes Benzinaggregat keine Verbrauchswunder zu vollbringen, aber die dynamischen Fahrleistungen und die gebotene Fahrfreude trösten mich über diesen Makel hinweg. Ausserdem ist das Auto noch ziemlich neu und mein Markenvertreter redet von einem etwas niedrigeren Verbrauch bei höherer Kilometerleistung. Bei den beiden Vorgängern mit TDI-Aggregat traf das tatsächlich zu.

Nachtrag: Ich besitze den Wagen nun genau ein Jahr und bin damit 19'600 KM gefahren. Probleme gab es keine, kein Werkstattbesch ausser Wi/So-Reifenwechsel. Ölverbrauch ca. 1 Liter uaf 15000 KM. Benzinverbrauch ist wie erwartet um gut einen Liter/100 km gesunken, d.h. auf längeren Strecken bei mittleren Geschwindigkeiten (140-160 KMH) verbraucht der Zweiliter-Quattro um die 8 Liter/100KM, Überland oder bei schweizerischen Autobahntempi (120KMH) sind es 7.0 - 7.5 Liter/100KM

Das Auto macht viel Freude!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Laufente

November 2009, Laufente über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Hallo,
ich habe mir im Sommer 2009 ein 6 Monate alten Audi A4 Avant B8 gekauft.
Nun habe ich folgendes Problem:
Bei einer Geschwindigkeit von ca.80 km/h treten sehr hohe Windgeräusche an der Fahrertür auf.
Auch nach drei Versuchen konnte die Werkstatt den Mangel nicht abstellen. Nach Aussage der Werkstatt handelt es sich um Strömungsgeräusche. Dieser Mangel sei Audi auch bekannt und man müsse damit leben!
Unter Premiumklasse verstehe ich was anderes.
Mein nächstes Fahrzeug wird wieder ein Ausländer sein. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
odysseus1

November 2009, odysseus1 über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 190 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Update meiner Erfahrungen nach einem Jahr und 20.000 gefahrenen Kilometern:
Die Erfahrungen meines erstens Berichts (s.u.) stimmen im Wesentlichen noch immer, ich möchte aber allen die sich überlegen den A4 und insbesondere eine 6 Zyinder Diesel zu kaufen noch ein paar gewonnene Erfahrungen mitteilen:
1) Sollten Sie, wie ich, des öfternen in Gebiete fahren wo Schnee liegt, überlegen sie sich wirklich einen quattro anstatt des Frontgetriebenen 2,7 Diesels den es als Quattro leider nicht gibt zu kaufen. Die 190 PS mit 400 NM sind wirklich viel auf 2 Rädern, und rutschen öfters mal.
2) Die 6-Gänge sind unten relativ häufig zu schalten, oben wie schon beschrieben lang übersetzt. Das kann im Stadtverkehr nerven, eine automatik ist bei dem Motor also wirklich überlegenswert.
3) Eine super Investition ist das Glaspanoramadach, macht im Sommer sehr viel Spaß und gutes Raumklima
4) Wenn sie gerne ein sehr sportliches Fahrwerk unter Ihrem Sitz spüren dann reicht das normale Fahrwerk mit 18 Zoll Felgen völlig aus. Der Wagen ist dann schon sehr hart, sehr direkt auf der Strasse, mir eigentlich schon zu hart. Ich habe jetzt im Winter 16-er Felgen drauf und bin überrascht wie groß der Unterschied zu den 18-ern ist. Mit den 16-ern ist der Kompromiss aus Straffheit und Sportlichkeit für mich angenehm, mit den 18-er hadere ich manchesmal, und würde sie nicht nochmal kaufen.
Was sonst noch gut war:
Strassenlage - super, Motor beeindruckend hat aber noch immer ein zugegebener Maßen kleines Dieselloch unter 1.200 Touren. Darüber - frage nicht, gehts wirklich ab. Verbrauch in der Stadt ca 10 Liter, Überland 6-7 Liter Im Schnitt 8 Liter - finde ich für diesen Motor angemessen.
Die Alcantare Sitze höchst empfehlenswert - keine Gebrauchsspuren, angenehmes Material im Sommer wie im WInter - we love it.
Das Navi funktioniert tadellos, wirklich ein feines Teil das Freude macht; Wermutstropfen: die verlangen doch wirklich 200€ fürs Softwareupdate - hallo haben wir nicht schon genug für das Auto bezahlt? - eigentlich eine Frechheit finde ich.
Wir hatten keine Ausfälle

Was mich etwas genervt hat:
VonAnfang an war da ein leichtes Vibrieren so zwischen 110 und 140 - waren mehrmals in der Werkstatt Reifen gewuchtet, und Höhenschlag kontrolliert und und und - ging nicht weg- letztlich stellte sich heraus dass die Original Audi Schrauben mit den Winterfelgen nicht zusammenpassten; danach wars besser. Dann mit den Originalfelgen von Audi im Sommer das Ganze wieder. Nach zwei weiteren Werstattaufenthalten wurde mir erklärt dass da kein wirkliches Vibrieren ist, sondern sich die Unebenheiten der Strasse durch die 18-Zoll Reifen (weil so wenig Gummi) so direkt mitteilen. Und das etwas unrunde Gefühl das plötzlich über 60 km/h auftritt ist die nachlassende Servounterstützung. In der Tat ist es jetzt mit den Winterreifen auf 16-er Felgen deutlich besser, noch ein Argument gegen die 18-er Reifen.
Und dann war da noch so ein nerviges leises knarzendes Geräusch - weder ich noch meine Liebste konnten es wirklich orten, die Audiwerkstätten schon garnicht, und jetzt nach einem Jahr hab ich mich entweder daran gewöhnt oder es ist weg:->
Und für Liebhaber besonders leiser Autos sei auch angemerkt, dass der Audi Innenraum im wesenlichen angenehm von der Lautstärke ist, die Rollgeräusche sind (wieder v.a mit den Breitreifen) doch deutlich hörbar. Also wers wirklich leise haben will, sollte sich vielleicht auch bei der Konkurrenz umhören, ich glaube BMW und Mercedes sind da etwas besser (wobei das ist jetzt raunzen auf hohem Niveau).
Hoffe das hilft ein wenig
LG

Ich darf mich nun seit 2 Wochen Besitzer eines Audi A4 2,7 Tdi nennen, und ich hab meine hellste Freunde mit dem Wagen.
Das Fahrwerk finde ich sensationell, großartiger Staßenlage und angenehm direkte Lenkung. Durch die Servotronic wird Einparken zum Kinderspiel (Lenkung sehr leichtgängig) und bei schnellerer Fahrt der Kontakt zur Fahrbahn griffig und sportlich. Jetzt im angehenden Winter merkt man jedoch dass die 400 Nm auf die Vorderräder verteilt bei etwas Nässe die physikalischen Grenzen der Haftung zwischen Boden und Reifen oftmals ausreizen. Sprich die Elektronik des Autos muss die durchdrehenden Reifen kontrollieren. Ich versteh ja nicht wieso es diese Motorisierung im A4 nicht mit dem quattro gibt - zudem der Motor im A6 ja mit Allrad zu haben ist?!
Ansonsten mag ich diesen Motor wirklich - der Klang im Inneren ist - so man dass einem Motor zugesteht - wirklich schön - 6Zylinger Diesel von seiner angenehmsten Seite. Durchzugsstark, leise mit einer geilen Beschleunigung im 2 und 3. Gang. Wie schon in anderen Reviews erwähnt sind v.a. 5. und 6 Gang sehr lang übersetzt, wodurch der Verbrauch aber deutlich gesenkt werden und ein sehr komfortables Cruisen bei 140-160 km/h bei 2.200 - 2.500 Umdrehungen möglich ist. Die Schaltung ist jedoch etwas hakelig und schwer-gängig im 1. und 2. Gang, v.a. wenn der Wagen noch kalt ist. Ich hoffe das gibt sich noch.
Wir haben die Alcantara Sitz gewählt, die wir sehr schätzen, da dieses "Kunstleder" etwas wärmer als reine Ledersitze ist, und sich angenehm weich anfühlt - vor allem die Verkleidungen in den Türen in Alcantara gefallen meiner Frau.
Das MMI plus ist etwas gewöhnungsbedürftig und ein Studieren der Bedienungsanleitung durchaus ratsam - wahrscheinlich ist ein komplexes System wie dieses nicht viel einfacher zu gestalten, ein paar Verbesserungsvorschläge wüsste ich aber schon.... .
Man muss der Navi aber lassen dass sie dank Festplatte flott ist. Was mir wirklich gefällt ist das Feature der Sprachsteuerung. Mittels eines Befehls kann man z.B den Zielort eingeben ohne über das Wählrad die Buschstaben des Ortsnamens anwählen zu müssen. Damit kann man während des Fahrens einen Ort eingeben ohne den Blick von der Fahrbahn zu lösen - nicht schlecht.
Sehr empfehlenswert die Bluetooth-koppelung fürs Handy - ich bin wirklich beeindruckt wie gut das funktioniert. Und für alle iphone/ipod user - unbedingt das Audi-music interface dazunehmen - über ein Adapterkabel im Handschuhfach lässt sich das iphone über das MMi ansteuern, und ihr könnt Eure ganze ipod-Bibliothek übers MMI anpielen. Ich mag das.
Dieses MMi hat ja auch eine eigene Festplatte - aber - es lassen sich werde songs vom ipod noch von einer Audio-Cd auf diese importieren - es akzeptiert nur mp 3Cd`s - das nervt.

In Summe ein ausgewogenes Auto, mit einem für mich großartigen Motor und Fahrwerk. Bei Nässe zeigen sich etwas Traktionsschwächen, aber da soll man ja eh vom Gas gehen:->. Die Verarbeitungsqualität höchst gediegen, und der Spaßfaktor für mich mindestens genauso hoch. Kann den A4 nur empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (6) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Stuttgarter76

August 2009, Stuttgarter76 über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,14 ]
rät vom Kauf ab
hallo,
meine frau und ich haben unsrern alten BMW gegen einen neuen audi a4 2l TDi ersetzt! er ist jetzt ca. ein halbes jahr alt und das bisherige fazit:
-von werk an war eine klappern fusraum zu hören, wurde allerdings behoben
- bei 3000km komplettausfall der elektrik(ungeklärte ursache)
-motor wirkt ein bisschen träge ziht unten waeg zwar gut durch aber sobald es etwas schneller wird muss man den gang schon ausfahren damit was passiert.
da wir bissher alleredings paralell zum BMW den vorgänger vom A4 hatten un dieser wunderbar lief verzeihen wir diese dinge gern! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
flosen2006

Juli 2009, flosen2006 über: A4 Avant 2.0 TFSI, 211 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Ein sehr tolles Auto, es verhält sich auch im Granzbereich noch sehr gütig.
Ich fahre sehr viele KM im Jahr, un kann den a 4 avant nur empfehlen.
Noch nie mängel gehabt, und bin jetzt schon über 89tkm gefahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
aedel

Juni 2009, aedel über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Ich fahre seit 12/2008 einenA4 Avant 2.0 TDI mit 125 KW, Ausstattung Ambition.
Nach ca. 4TKm bekam ich wegen sporad. Leistungsverlust einen neuen Turbo.
Nach ca. 7TKm zog das Fz. beim Bremsen bei Nässe nach rechts- Bremsen wurden gereinigt. Kurze Zeit später das gleiche Verhalten bei Nässe- neue Bremsscheiben und Bremsbeläge vorne.
Das Fz. hat jetzt ca. 16TKm und das rechtsziehen beim Bremsen bei Nässe ist noch immer nicht behoben. Lt. Kundenbetreuung Audi gibt es keine Abhilfemassnahme.
Die Werkstatt würde gerne hlfen, da das kein Einzelfall ist, darf aber nicht.
Weiter Probleme: Getriebe schlecht/schwer schaltbar- neues Getriebe.
Windgeräusche ab ca. 90Km/h- verschiedene Massnahmen, es ist etwas besser geworden.
Klapper/Poltergeräusche auf unebenheiten von rechts hinten (bei Temperaturen unter 18°C)- eine Massnahme durchgeführt, n.i.O. , neuer Termin.
EPB löst schlecht aus beim Anfahren- behoben.
Rostige Schraube im Bereích Heckklappe- behoben.
Positives: Motor sehr laufruhig und leise, zieht gut durch.
Fazit: bin bis jetzt ziemlich enttäuscht über die Qualität des Fz., ist wahrscheinlich mein erster und letzter Audi.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ke

Mai 2009, ke über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Dez. 2008 zugelassen, Modelvariante Ambiente mit Bereifung 225/50 R17. Der Wagen hat u.a. die Dämpferregelung und die adaptive Dynamiklenkung. Der Verbrauch liegtauf der Autobahn bei konstant 120 km/h um 6 Ltr., bei Autobahnhatz über knapp 500 km bei 7,9 Ltr. und bei klassischer Langstrecke z.B. auf der Bundesstraße bei 5,7 Ltr.. Der Bordcomputer zeigt 6,7 Ltr. Verbrauch über 2900 km an, bei nun knapp 16000 km Gesamtfahrleistung.
Die Dämpferregelung im Modus "comfort" spricht recht ""manierlich" bzw. spürbar an. Die großen Unterschiede im Modus "auto" kann ich nicht merken. Im Modus "dynamik" sollte man auf schlechten Straßen bei langsamer Fahrt gute "Zahnblomben" haben, ansonsten liegt der Wagen wie ein Brett. Allen Einstellungen gemein ist eigenartigerweise, dass sich der Wagen bei hohem Autobahntempo, sofern man dieses mal gefahrlos fahren kann und korrekter Luftdruck an den Reifen vorausgesetzt, unwahrscheinlich unruhig fährt. Egal welche Lenkungs- und Dämpfereinstellung man miteinander kombiniert, wobei natürlich ehr der härtere Dämpferregelung zum Einsatz kommt, reagiert der Wagen sehr nervös. Man muss sehr konzentriert fahren und möglichst beide Ellbogen abstützen um z.B. eine langgezogen Autobahnkurve bei höherem Tempo gleichmäßig runden zu können.
Der Motor zieht kräftig, ist ausreichend dezent im Innenraum und spricht in der Einstellung "dynamik" sehr gut an. Hier wäre oftmals ein Allradantrieb hilfreich, um das Durchdrehen der Reifen gerade bei Näße (Schnee sowieso) zu reduzieren. Die Bremsen sind gigantisch.
Fazit: Ich würde mir die Dämpferregelung wahrscheinlich nicht wieder anschaffen, die Dynamiklenkung auf gar keinen Fall.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
thb1212

Mai 2009, thb1212 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Hi,

fahre seit 03/2009 den A4 Avant 2,0 TDI - 143 PS mit Ambitions-Paket und 18 Zoll-Reifen.
Ich bin wahnsinnig enttäuscht über das miserable Fahrverhalten. Bin letzte Woche mal den Ambiente eines Bekannten gefahren und dachte, ich fahr ein anderes Auto. Meiner ruckelt im Tempobereich um die 70 km/h, als würden die Reifen eiern. Dazu muss man das Lenkrad grundsätzlich richtig gut festhalten, weil die Karre sonst abhaut, wenn die Fahrbahn uneben wird oder Rillen hat. Bin vorher C-Klasse mit Sportfahrwerk gefahren und muss nach nun 8500 KM mit dem Audi sagen: "Entscheidung bereut". Der Benz war Welten stabiler. Auch muss ich sagen, dass ich diese hohe Qualitätsanmutung im Innenraum nicht nachvollziehen kann. Die Stoffe sind sehr fusselempfindlich, die Türverkleidungen verkratzen total schnell. Das Plastik vorm Bildschirm ist auch nicht gerade ne Wucht und die Bedienlogik des Multifunktionslenkrades ist auch nicht gerade prickelnd sondern auch noch gefährlich. Wie kann man rote Schrift mit weiß invertiertem Pfeil im Cockpit bei Sonnenschein erkennen ? Und vor allem man kann nicht einfach durchzappen. Immer erst Drehrädchen betätigen, Sender anpeilen und bestätigen. Beim Benz hat man einfach eine Pfeiltaste im Lenkrad gehabt und hat durchgezappt - ohne die Augen von der Fahrbahn nehmen zu müssen. Leider sind das alles Dinge, die man erst nach ein paar Wochen intensiven Fahrens bemerkt. Nicht aber im Autohaus. Das Xenon-Licht ist spitze, das LED-Band sorgt für freie Fahrt, die Sportsitze sind klasse, das Design ist auch erste Sahne. Der Motor reicht für flottes Fahren und auch das Fahrwerk ist bei hohen Geschwindigkeiten gut. Das Thema "Schlüssel klemmt", was im Plenum auch schon beschrieben wurde, kann ich auch bestätigen. Hab mir einfach mehr versprochen. Werde nächste Woche mal die Werkstatt aufsuchen und hören, was die meinen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Solval schrieb am Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:08 Uhr:

Solval
....das Fahrverhalten ist wirklich schlecht. An ein entspanntes Fahren ist nicht zu denken. Ich habe das Fahrverhalten direkt nach der Fahrzeugübergabe bemängelt und es wurde eine interne Meldung angelegt.
Da der Wagen unkontrolliert ausbricht habe ich die Verkehrssicherheit in Frage gestellt.
Nach Aussage eines Händlers sind bereits viele Beanstandungen eingegangen - meine Meldung läuft jetzt seit gut 7 Monaten: Ergebnisse:
Vermessungswerte sind OK, also keine Grundlage zur Beanstandung:
Mittlerweile wurde das schlechte Fahrverhalten von einem Werkstattmeister schriftlich bestätigt und die Bemängelung als "nachvollziehbar" und "begründet" klassifiziert. Jetzt warte ich auf eine entsprechende Reaktion.
Ich denke mittlerweile über Erstellung eines externen Gutachtens nach.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
wernerius

Mai 2009, wernerius über: A4 Avant 1.8 TFSI multitronic, 160 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Ich Fahre einen Audi A4 Avant 1,8TFSI multitronic Ambiente Baujahr 2008.
Bin bisher 16000 km ohne irgendwelche Störungen gefahren.
Meine Erfahrungen kann ich wie folgt weitergeben:

Positiv:
Sehr gute Verarbeitung, Altagstauglichkeit sehr gut, keinerlei Störungen bisher.

Negativ:
Benzinvebrauch zu hoch ca. 10Liter Super auf 100 km.
Fahre täglich eine Strecke von 42km - auf ebener Kreisstraße-
durch Kolonnenverkehr nicht mehr als 80kmh möglich - deshalb
ist dieser Verbrauch nicht zeitgemäß.
Bei Nässe teilweise durchdrehende Räder beim Anfahren
Fahre 18Zoll Sommerrefen von Audi - da spürt man Schlaglöcher ganz schön. Bei 17 Zoll Winterreifen fährt man besser

Fazit: Die Verbrauchsangaben im Prospekt mit durchschnittlich 7,5Liter/100km sind irreführend und entsprechen nicht der Wahrheit.
Würde deshalb keinen Audi mehr kaufen, auch wenn die Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit sehr gut ist.
Man kann für diesen relativ hohen Preis ein Auto erwarten, welches zeitgemäß motorisiert ist, und nicht mehr als 8Liter/100km verbraucht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
cmoon

Mai 2009, cmoon über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Ich fahre dieses Auto seit Anfang April diesen Jahres. Das Design ist für diese Klasse und vor allem in diesem Gebrauchtwagen-Preissegment sensationell. Der Sound der Bose Anlage ist genial! Die Schaltung wirkt etwas hakelig im Vergleich zu dem vorher gefahrenen BMW Compact. Die äußere Optik besticht durch die Linienführung und der Verarbeitung der Chrom-Elemente. Diese runden den symphatischen Eindruck des Fahrzeuges hervorragend im italienischen Stile ab. Ein echter (Sch)MUSA!

Der Wagen hatte eine Stehzeit beim Händler über den Winter 08/09 von etwa 5 Monaten. Das Ergebnis war dass die Batterie des MUSA entleert war. Nach wiederaufladen der Batterie meldete der Bordcomputer einige elektronische (Fehl)Anzeigen. Derzeit leuchtet das Airbag-Warn-Lämpchen und vor kurzem kam dann noch das "Motor-Check" Lämpchen hinzu. Nun wird der Wagen in der Werkstätte geprüft - mit größter Wahrscheinlichkeit wird der Diesel-Filter der Grund des Übels sein -wurde mir mitgeteilt- und wird auch auf Gewährleistung getauscht. Um die Fehleranzeige des Airbags in den Griff zu bekommen wird der Airbag EIN/AUS-Schalter auf der Beifahrer-Seite ebenso auf Gewährleistung getauscht.

....Ihr merkt schon, Garantie bzw. Gewährleistung scheint bei diesem Fahrzeug auf jeden Fall eine willkommenen Sache zu sein!

TO BE CONTINUED...
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
didada

April 2009, didada über: A4 Avant 2.0 TDI 170 PS, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
ich fahre das auto seit ca. 4 monaten habe schon gut 30.000 km hinter sich gebracht. Der 2.0 ltr.diesel mit 170 ps macht laune und verleitet sehr zur flotten fahrt, also vorsicht mit dem gas fuß, beim verbrauch ist alles von 5,5 liter(bis 120 km/h landstraße und autobahn) bis 12 liter(bei permanenter höchstgeschwindigkeit laut Tacho von 235 km/h laut GPS 228 km/h) also wenn mann ganz sachte mit dem gas fuß umgeht kann mann gut 900 km mit einer tankfüllung fahren bis mann das gelbe reserve symbol zu sehen bekommt, in der info anzeige. meiner meinung nach ist der Tank recht klein gefasst mit 65 liter persönlich hab ich bis jetzt geschaft 57 liter zu tanken und die reichweiten anzeige war schon bei null. der innen raum ist sehr gut verarbeitet gibt nichts zu meckern. empfehlens wert sind die sportsitze die sind ein muss für längere fahrten und bieten viel seiten haltsowie eine lendenwirbelstütze. bei der außen verarbeitung gibt es doch was zu bemängeln bei bestellung ist es ganz wichtig das glanz paket zu bestelen sonnst neigen die dichtungen bei der hinteren dreiecks fenstern sich zu lösen nichts schlimmes aber nervig wenn mann wegen einer abstehender dichtung, die werkstatt mehrmals aufsuchen muss. bei der reifen breiter sollte man nicht größer als 225mm wählen alles darüber ist nur mit spurrillen suchgerät zu vergleichen. im grossen und ganzen ein zuverlässiger reisepartner weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
IKR1

April 2009, IKR1 über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro, 240 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den A4 Avant 3.0 TDI quattro am 15.04.2009 als Neuwagen übernommen. Bisher erst rund 1000km, also noch Einfahrphase. Festzustellen ist jedoc h bereits die gewohnt gediegene Audi-Verarbeitung und das perfekte Handling. Der 3-Liter Motor hat erwartungsgemäß Kraft im Überfluss und wartet offenbar ungeduldig auf das Ende des zurückhaltenden Einfahrens. In zwei Tagen ist die Schonzeit vorbei.

Im Gegensatz zu meinem vorherigen Auto, einem A6 3.0 TDI Bj. 2006 ist bereits auffallend, dass das Motorgeräusch nochmals sehr deutlich gedämpft wurde. Im Innenraum ist nur ein sonores Säuseln vernehmbar, kaum vorstellbar, dass hier ein Selbstzünder am Werk ist.

Die Leistung bis zum maximalen Einfahrbereich von max. ca. 3.000/min ist bereits beeindruckend. Mühelos und ohne Geräuschentwicklung beschleunigt man schon in der zurückhaltenden Einfahrphase den meisten anderen Gefährten davon. Da muss wohl schon ein Porsche kommen, um dem A4 die Grenzen zu zeigen. 500 NM Drehmoment lassen grüßen.
_____

Ergänzung am 28.04.09:
Der A4 hat nun nach knapp 2 Wochen bereits mehr als 4.000km auf dem Zähler und muss nun den harten Alltag bestehen. Überwiegend Autobahn, auch viel Landstraße und notgedrungen auch den ein oder anderen innerstädtischen Kilometer. Bisher läuft das Auto problemlos. Da es ein bereits vorhandener Neuwagen war, hatte ich keinen Einfluss auf die Ausstattung. Und die hat es in sich: Für rund 16 TEUR wurden hier Extras eingebaut, wie Leder, Panoramadach, Side-Asssist, Drive Select, Großes Navi, Sprachsteuerung, Bang & Olufsen Soundsystem mit 500Watt usw. usw.

Besonders angenehm empfinde ich das Drive Select. Man kann wählen zwischen harter oder weicher Dämpfung, Leichtgängiger oder sportlicher Lenkung und sportlichem oder moderatem Antritt bei der Gaspedalbetätigung. Das Ganze kann man dann auch individuell abstimmen und abspeichern und unter dem Modus "individual" abrufen. Ich selbst habe mittlerweile eine Kombination aus harter Dämpfung, sportlichem Antritt und leichtgängiger Lenkung gewählt. Das scheint mir der beste Kompromiss. In diesem Modus geht das Auto besonders gut, so zumindest mein subjektiver Eindruck. Die Beschleunigung und das Durchzugsvermögen sind einfach phänomenal. Ohne nennenswerte Geräuschentwicklung drückt es einen in die Sitze, egal bei welchem Tempo. Besonders vehement geht es natürlich in den ersten vier Gängen zu. Aber auch bei Tempo 200 ist noch sehr viel Kraftreserve vorhanden. Den fünften Gang kann man locker bis 220km/h ausdrehen um dann im sechsten Gang nochmals einen Ruck zu verspüren und einfach weiter zu beschleunigen. Das Ende der Fahnenstange dürfte dann bei knapp 260km/h erreicht sein. So zumindest die offiziellen Testberichte. Aber darum geht es ja in der Hauptsache eher weniger. Fakt ist, dass das Auto einen Leistungsüberschuss bietet, der in der Praxis wohl eher selten voll ausgenutzt werden muss. Fahraktive Sicherheitsreserven also, die einem z.B. bei einem knapp kalkulierten Überholmanöver auf der Landstrasse unter Umständen das Leben retten können.
Das 6-Gang-Getriebe ist optimal abgestimmt und schaltet sich butterweich. Das Handlling erinnert mich sehr an meine diversen BMW, welche ich früher gefahren habe, allerdings neigt der Audi eher zum Untersteuern als BMW-typisch dann irgendwann vehement mit dem Heck auszubrechen. Da hier ein Allradanttrieb vorliegt. ist das Verhalten bis zum Grenzbereich ohnehin weitestgehend neutral. Sehr schön ist natürlich auch die perfekte Traktion dank quattro-Antrieb. Dies ist nicht nur bei Schnee und Eis von Vorteil, sondern auch bei Nässe. 240 PS bzw. 500 Nm wollen schließlich auf die Straßen gebracht werden.

In der Praxis zeigt sich allerdings, dass der A4 offenbar weniger Respekt genießt als mein vorheriger A6. Zeigt man sich im Rückspiegel, zögern doch recht viele Betreiber von Durchschnittskarossen, auf die rechte Spur zu wechseln. Das Erscheinungsbild eines A6 scheint hier wohl doch etwas imposanter. Um so beeindruckender ist jedoch die Performance des A4, wenn die Spur dann endlich freigegeben wird...

Einzige bisherige Mängel: Knistern an der Dachkonsole; Windgeräusche an den vorderen Seitenfenstern ab 200km/h.

Der bisherige Verbrauch beläuft sich auf gut 8 Liter/100km und liegt somit bereits - trotz Vollgasphasen - deutlich níedriger als der des A6, der es im Schnitt auf 9,6 Liter brachte.

____________________________
Ergänzung am 16.07.2009
Mittlerweile sind 30.000km abgespult, ohne irgendwelche Probleme. Der Verbrauch hat sich bei rund 8,8 Liter/100km eingependelt, was wohl auf meine berufsbedingt etwas eilige Fahrweise zurückzuführen ist. Bei etwas weniger forscher Nutzung wären hier Verbräuche von weniger als 7 Liter drin. Selbst erlebt habe ich es z.B. in der Schweiz, wo man maximal mit 120km/h dahingleitet. Dort kam ich dann auf gut 6 Liter/100km.
Ansonsten bietet der A4 nach wie vor einen ungeheuren Fahrspaß, obwohl ich täglich rund 6-8 Stunden mit diesem Gefährt verbringe. Er wird nie langweilig. Heute hatte ich das Vergnügen, ihn auf italienischen Gebirgspässen zu testen. 1000 Meter Höhenunterschied hinauf und wieder hinunter. Ich hatte den Eindruck, dass das Auto genau hierfür gebaut worden ist: Druckvoller Durchzug - egal wieviel Prozent Steigung - und perfekte Bremsen, wenn denn mal eine Kurve zu eng wird. Nur ein paar Biker mit PS-starken Maschinen konnten hier eine Weile mithalten. Das Herausbeschleunigen aus den Kurven fühlt sich an, als ab eine überirdisch große Faust das Auto nach vorn drückt. Muss man halt mal erlebt haben. Die gefühlte Leistung beträgt mehr als 300PS. So viel müssten es denn auch wohl sein, damit ein Benziner hier mithalten könnte. Es geht halt nichts über Drehmoment. Und davon hat der TDI ja bekanntlich reichlich.
Es gibt bekanntlich Chip-Tuning für die meisten Turbodiesel. Auch für den A4 3.0 TDI. Aber nachdem ich nun erfahren durfte, wie leistungsfähig das Auto bereits serienmäßig ist, habe ich keinerlei Ambitionen mehr, eine solche Maßnahme weiterzuverfolgen. Es ist schlicht unnötig.
So viel zu Leistung und Kraftentfaltung.
Was aber eigentlich noch viel wichtiger ist: Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Geräuschentwicklung, Sitzkomfort, Bedienungsfreundlichkeit, Laderaum, Verarbeitung usw.: In all diesen Bereichen ist der A4 "State of the Art" - soll heißen, alles stimmt. Wenn nur nicht der fürchterliche Anschaffungspreis wäre, es wäre das perfekte Auto.
Ergänzung am 05.04.2013:
Das Auto hat nun knapp 300.000km gelaufen und es wird Zeit für ein Fazit, auch wenn ich es natürlich weiterfahren werde. Es ist kein erkennbarer Verschleiß feststellbar, weder am Motor noch an Fahrwerk oder Karosserie. Selbst der ohnehin kaum messbare Ölverbrauch ist unverändert geblieben. Der TÜV hat das Auto im April 2012 auf weniger als 80.000km geschätzt, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits 270.000km auf der Uhr standen. Der nahezu ausschließliche Langstreckenbetrieb sowie eine regelmäßige Wartung machen´s möglich.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Fuehrerschein

April 2009, Fuehrerschein über: A4 Avant 1.8 TFSI multitronic, 160 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
Ich habe das Auto als Ersatz für einen A3 Sportback mit 2.0 TDI Motor und 140 PS erhalten. Mein Fazit nach 2 Monaten ist: Das ist das langweiligste und lahmste Auto das Audi in den letzten Jahren gebaut hat.

Der Motor und die Multitronic mühen sich redlich mit dem Gewicht das A4 aber sportliches Fahrvergnügen ist wahrlich etwas anderes. Das Auto ist eben der leise Gleiter auf der freien Autobahn und nicht der Kurvenflitzer. Und auf Komfort ist alles abgestimmt: Breite Sitze die erstmals in einem Audi auch lange Autobahnstrecken erträglich machen, allerdings an Seitenhalt vermissen lassen, perfekter Geradeauslauf mit einer Seidenweichen Lenkung, knackigen Bremsen (nicht wenn man sie allzu sportlich warm bremst), endlich einer komfortablen Lichtautmatik usw.

Der Spritverbrauch gestaltet sich ähnlich. Als Gleiter sind durchaus Verbräuche unter 10 Litern drinnen, als sportler genehmigt sich der Wagen gerne über 15 Liter manchmal auch 20+.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Lindy

April 2009, Lindy (Silber Experte) über: A4 Avant 1.8 TFSI, 160 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den A4 einen Tag als Leihwagen gefahren. Für einen Benziner zieht er recht gut von unten raus. Fahrleistungen sind völlig ausreichend. Verbrauch lag bei ca. 8 l im Schnitt. Der Wagen hatte das große DVD Navi. Allerdings sehe ich kaum einen Vorteil zum kleinen Navi. Die Kartendarstellung ist zwar nett anzusehen, bringt aber bei der Orientierung keinen Vorteil und die farbige Anzeige ist eher schlechter ablesbar. Die Ambition Aussatattung ist Geschmacksache. Ich bevorzuge die Ambiente (siehe Fahrbericht meines A4 2,7 TDI). Das Sportfahrwerk ist zwar noch aureichend komfortabel, aber auch hier konnte ich keinen Vorteil zum Normalfahrwerk feststellen. Den Aufpreis für die Zweizonen-Klimaautomatik sollte man sich auch sparen. Recht nett anzuschauen ist die Teillederausstattung und die Sportsitze, allerdings finde ich die normalen Sitze bequemer (bieten auch ausreichend Seitenhalt). Alles in allem für einen Benziner nicht schlecht, aber ich bleibe doch lieber bei meinen Diesel. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (7) gut geschrieben (6) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
saxodriver

Februar 2009, saxodriver über: A4 Avant 2.0 TFSI, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo wollte mal nen kurzen bericht über ein auto schreiben bei dem ich jeden tag die motoren montiere!
Also der B8 ist mal wieder typisch audi top verarbeitung knackiger motor mit relativ sparsamen verbrauch von ca 8l im mittel aber das kommt ja bekanntlich viel auf die fahrweise an!
Die bremsen ziehen gut durch er liegt super auf der strasse und der motor zieht kräftug durch!
Der kofferraum schrumpft leider immer etwas mehr weil viel technik im kofferraum verstaut würd!
Zum beispiel viele elektik steuerteile!
Also alles in allem macht er riesen spaß und vor allem von innen fühlt man sich wie immer sehr wohl im audi!
Das design von aussen ist audi typisch also für mich einfach nur geil nur zu empfehlen der wagen!
Wenn man das nötige kleingeld hat den wenn meine wenn man einige kreuze bei den sonderausstattungen macht kommen schnell utopische preise bei raus aber qualität hat seinen Preis!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (6) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
textilprofi

Dezember 2008, textilprofi über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Das Auto ist die absolute Katastrophe - Wintertauglichkeit gleich Null. Die neumodischen Balkenwischer setzen sofort Schnee an und fangen an zu schmieren. Die Scheinwerfer setzten bei Schneefall zu da wegen der schicken Motorhaubenkante der Schnee hängen bleibt und sich nur ein "Guckloch" bildet. Das nachfahren in der Salzgischt auf der Autobahn ist lebensgefährlich. Das altbekannte AUDI-Problem tritt auch diesmal wieder auf. Nicht nur daß die Verzögerung verspätet einsetzt, nein, auch auf der Hinterachse zieht die Bremse in der Salzgischt ungleichmäßig!!! Innerhalb kürzester Zeit verschmutzen die Seitenspiegel und bei starkem Regen läuft das Wischwasser über das Seitenfester ab. Durchsicht in den Aussenspiel sehr schlecht. Das Fahrzeug wurde wohl nur in südlichen Ländern oder am Computer auf Winterbetrieb getestet. Bei Kälte geht die Heckklappe nicht hoch -Dämpfer mussten bereits getauscht werden. Das Licht ist auch sehr mau und auch trotz richtiger Einstellung kein wirklicher Licht-Fortschritt für ein Fahrzeug Bj 06/2008. Verbrauch, Fahrleistung und Ausstattung ist o.k. Eine Revolution stellt das auto nicht dar - diejenigen, die dafür aber wirklich so viel Geld auf den Tisch legen sollten sich überlegen, ob es nicht deutlich günstigere Alternativen gibt. Wer aber nur Image kauft und dann auch noch mit dem schlechten AUDI-Service leben kann bzw. will wird wohl wirklich gücklich sein. Oder in Anbetracht des hohen Preises sich sein Glück einreden.

Ergänzung:
Mittlerweile sind 56´km auf dem Tacho (Stand03/09).Das Problem mit der Bremsanlage wird von der AUDI-Vertragswerkstatt ignoriert.Statt sich das Fahrzeug anzusehen wurde mir erklärt, daß dieses Fahrzeug einen sog. Scheibenbremsen-Wischer hat. Dieser hat die Aufgabe alle paar Minuten oder km den Belag auf den Scheibenbremsen "wegzwischen"??? Das Problem ist jedoch präsent und ich kann sehr wohl beurteilen ob die Bremse gut funktioniert oder erst verspätet einsetzt. Lt. AUDI steht dazu aber nichts in irgendwelchen internen Foren und somit kann das Problem nicht sein. Wer also Lust darauf hat beim Händler auch noch wie ein dummer Schuljunge behandelt zu werden ist bei VW/AUDI wohl am besten aufgehoben. Weiter so Jungs.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
danielstocker

Dezember 2008, danielstocker über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre jetzt seit 3 Monaten meinen neuen Audi A4 Avant s-line. Gesamtfazit ein wirklich gelungener und absolut stylischer Wagen.

Zu den Vorteilen aus meiner Sicht:
Perfektes Design auf der ganzen Linie. Innenraum sehr gelungen, alles ist dort wo es hingehört und perfekt gestylt. Das switchen zwischen den Funktionen im "Assitent-Bereich" ist schlicht weg perfekt! Der Verbrauch pendelt sich, bei nicht schonender Fahrweise, bei rund 6,5l/100km, ein, was ich für sehr gut finde.

Mankos so man von welchen sprechen kann:
Von unten raus könnte der A4, 105kw, eine spur spritziger kommen. Eine wirkliche Schwäche und Peinlichkeit ist aus meiner Sicht der "Schlüssel" der sich fallweise nach dem Abstellen nicht aus dem Schloß nehmen lässt. Da heißt es dann, nochmal starten und abstellen und erst dann kommt der Schlüssel raus. Das ist wirklich peinlich. Preis/Leistung ist eine Spur zu hoch, aber im Bereich des erträglichen.

Fazit:
Das Auto ist PERFEKT und ich liebe es wirklich. Ich hoffe es ändert sich im Lauf der Mehrkilometer nichts dran. Kann den Wagen nur empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Lindy

Oktober 2008, Lindy (Silber Experte) über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 190 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
rät vom Kauf ab
Diesen Audi hatte ich 3 Jahre und 4 Monate (ingesamt 215000 km).

Zuerst das Positive:

- Super Design
- leiser, laufruhiger und durchzugstarker Diesel ohne jegliche Anfahrschwäche, Verbrauch um die 6,5 l/100 km, max 10 l/100km (mehr geht wirklich nicht, läuft dann laut Tacho 245 km/h und der Tank ist nach 600 km fast leer).
- Sitze sehr bequem und auch langstreckentauglich (Tip: Unbedingt die elektrische Lendenwirbelstütze mitbestellen)

- Platzangebot ausreichend, könnte aber größer sein.
- CD-Navi + MMI etwas verspielt, aber nett anzuschauen (wird nicht mehr angeboten, würde jetzt das Festplatten-Navi nehmen, wegen gelegentlicher Orientierungslosigkeit des Navis).

Was mir sehr negativ aufgefallen ist: Der 5. und 6. Gang sind extrem lang übersetzt. Bei Tempo 230 dreht der Motor gerade 3000 U/min und der 5. Gang geht bis weit über 200 km/h(daher auch der moderate Verbrauch). Wenn es also wirklich flott vorwärts gehen soll, muß man in den 3. Gang zurück. Macht zwar auch wiederum Spaß, denn dann geht wirklich die Post ab, da dieser Diesel extrem drehfreudig ist (wirklich nicht vom Benziner zu unterscheiden), kann aber auf Dauer auch echt nerven. Manchmal fragt man sich, wo der Audi die 190 Pferde versteckt.
Wer es gemütlicher will, sollte wirklich zur Automatikversion greifen.

Bilanz nach 215000 km: Erster unplanmäßiger Werkstattaufenthalt: Eine Leitung der Klimaanlage hatte sich gelöst und das gesamte Kältemittel war verdampft.
Zweiter Werkstattaufenthalt: Radlager vorne rechts defekt, musste ausgetauscht werden. Ersatzteil war nicht auf Lager (ist ja der neue A4?!). Sollte wahrscheinlich heißen, daß das Radlager nach einer Laufleistung von 70000 km noch nicht kaputt gehen darf.
Bei 97000 km löste sich der Dichtgummi an der rechten Tür unten. Habe es notdürftig mit Klebeband wieder festgemacht.
Bei 130000 km Kupplung und Getriebe getauscht. Anscheinend ein Materialfehler der bei Audi auch bekannt ist. Bei der Kupplung war das Zweimassenschwungrad schuld, beim Getriebe ein Lagerschaden
Bei 170000 km Steuergerät getauscht. Auto war nicht fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Eine Woche später der nächste Werkstattaufenthalt: Drosselklappe wurde getauscht.
Bei 185000 km bekam er wieder ein neues Getriebe (anscheinend war wieder das Schwungrad schuld). Dabei wurden auch gleich noch die Stossdaempfer getauscht.
Ständig für Ärger sorgte die Vorderachse mit immer wieder auftretenden Fibrationen.

Die anfängliche Begeisterung für den A4 ist im Laufe der Zeit arg zurück gegangen. Einfach zuviele Defekte und Werkstattaufenthalte. Zudem nerven die billigen Kunststoffe im Innenraum (wer nur die silberfarbene Blende um die Instrumente bei Audi genehmigt hat). Sie sind einem Auto dieser Preisklasse nicht würdig.

Fazit nach über 3 Jahren: Nie wieder einen A4. Wer sich die Kiste unbedingt antuen will, soll wenigstens zum 3.0 TDI mit Automatik greifen oder beim 2,0 TDI einen haufen Geld sparen.

Servus

RL
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (9) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
A2Hesse

Oktober 2008, A2Hesse (Bronze Experte) über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Der Audi A4 Avant 2.0TDI DPF s-line...

Noch Fragen? Da steht er also auf dem Hof und lädt zu einer ausgiebigen Probefahrt ein.

Die tief geduckte aggressive Front mit den Xenon-Augen nebst LED-Tagfahrstreifen sagen einem jeden Betrachter eigentlich: "Komm bloß nicht näher, sonst beiß ich dich".
Er schaut schon sehr sportlich aus für eine Familien-Spaß-Maschine aus dem Hause Audi.
Der Innenraum überzeugt aber absolut. Alles ist da wo es hingehört. Das Cockpit wirkt sehr aufgeräumt, die Materialien Audi-üblich hochwertig und perfekt verarbeitet.
Die sibernen Ziernähte auf den schwarzen Teilledersitzen schauen auch sehr schick aus......

Aber nun genug vom Augenschmaus und den Träumereien...

Was kann das Ding?
Der Start fällt zunächst schwer, weil ungewohnt, denn einen echten Schlüssel mit Zündschloss und Schlüssel drehn zum anlassen suche ich vergebens. Stattdessen nehme ich den Klappschlüssel ohne "Klapp-" und stecke ihn komplett in eine Vertiefung. Gestartet wird er durch drücken des Kupplungspedals und gleichzeitiges drücken auf den schlüssel. Weitere Neuheit: die elektronische Parkbremse. Einen Handbremshebel hat der neue A4 auch nicht mehr. Die Parkbremse, ein Kippschalter löst sich von selbst, wenn ich den 1. Gang einlege und die Kupplung einwenig kommen lasse.
Fahrspaß ist mit dem 143 PS Diesel zwar genügend da, aber wer wirklich flott vorankommen möchte, sollte meiner Meinung nach zu einem stärkeren Aggregat greifen. Sparsam ist der 143PSer für Probefahrtverhältnisse mit 6,4 Litern gemäß Bordcomputer aber dennoch.
Der Kofferraum ist zwar groß, aber wie üblich im Vergleich zu dem VW Passat klein. Das Laderaumkonzept ist aber ganz pfiffig. Es gibt ein Schienensystem zum besseren abtrennen, wenn nur ein kleiner Teil des Kofferraums benötigt wird. Außerdem gibts ne praktische Wendematte für den Bauherrn, der mal eben schnell nen Sack Zement holen will und sich sein Auto nicht zu stark verschmutzen will: Der dreht einfach den Teppich im Kofferraum um und erhält eine abwaschbare Gummiwanne...

Fazit:

Viele nette Details im neuen A4 Avant, die ihn aus meiner Sicht zu einem echten Kauftipp machen. Fahrspaß und Verbrauch sind in einer guten Balance.

Aber:
Der Preis für das Auto treibt einem schon die Tränen in die Augen. Audi spielt nun scheinbar endgültig in der Liga der Wohlhabenden.
Ein weiterer Kritikpunkt: Die Verkleidungen der B-Säule sind im unteren Bereich immer noch aus dem gleichen Kunststoff gefertigt wie z. B. beim A2 und werden mit zunehmendem Alter unschöne Macken vom Gurtschloss bekommen...
Und noch ein Punkt: Die Versicherungseinstufungen sind nicht wirklich im günstigen Bereich angesiedelt--->ein klassisches Vielfahrer-(Vertreter-)Auto... ;)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnubbie1984

September 2008, schnubbie1984 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
hy,

bin den neuen a4 avant probefahren und muss sagen es ist ein sehr schönes auto geworden. leider ist der kofferraum für größere dinge ein klein wenig zu klein. aber ansonsten richtig gutes navi mit mmi und b&b soundpaket, gutes sportfahrwerk und viele kleine dinge die die menschheit nicht brauch. was sehr schade ist, ist der preis, weil rund 36000€ für die grundausstattung ist recht krass. für den preis bekommt man einen voll ausgestatteten octavia combi rs mit dsg und vollausstattung. ansonsten top auto. wer das nötige kleingeld hat kann ich nur sagen kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Fichtel72

September 2008, Fichtel72 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 143 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre nun 2 Monate meinen schwarzen Avant 2.0 Tdi 143 PS , bin sehr zufrieden , es ist meine Firmenwagen zur Ambiente Ausstattung habe ich noch folgende Extras dazu geordert..

- DVD Navi mit MMI High
- Farbmultifunktionsanzeige
- Elektrisch Beheizbahre Aussenspiegel
- Leder in schwarz
- Sonnenschutzrollos in der hiteren Seitenscheiben
- Audi Soundsystem
- 8x17 10 Speichen Alufelgen auf 245/45 17
- Parksystem Plus vorn&hinten
- Mobiltelefon in der Armlehne
- Xenon mit Adaptiven Kurvenlicht
- Standheizung mit Fernbedienung

Die Verarbeitung ist gut , die Haptic der Materialen gefällt mir gut. Vom Common Rail Diesel hört man drinnen fast überhaupt nichts mehr , der Durchzug ist besser , bzw. Gleichmässiger als noch bei den "rauen" Pumpe Düse Motoren. Könnte aber etwas mehr "Bums" vertragen .. aber das meint man im Grunde immer .. Mann gehwöhnt sich an die Leistung.

Die Laderaumabdeckung fährt nun mit einer Hand auf , sehr geniales Feature. Das Xenonlicht ist echt ne Wucht , ich bin schon einige Fahrzeuge mit Xenon gefahren , aber in Punkto Ausleuchtung , Lichtverteilung und Reichweite ist es wirklich Bombig. Über die LED "Lichterkette" kann man geteilter Meinung sein , ich mag sie.

Leider habe ich versäumt , die Prospekte "richtig" zu lesen , somit habe ich gedacht eine 3 Zonen Klimaanlage muss ich ned haben , hinten muss ich ned unbedingt auch regeln können. Das Problem , dann bekommt man die EINZONEN Klimaanlage .. meine vorherigen Fahrzeuge hatte immer 2 Zonen .. der wer eine Frau/Freundin hat , weiss ..denen wird schnell Kalt , wären man schon fast dünstet. Nunja nun hat meine Frau die Sitzheizung zum "wärmen" ..

Fahrwerk ,

der Wagen ist sehr komfortabel und sportlich zugleich , Genau wie ich es mag , Bodenwellen und Schlaglöcher werden gut ausgegelichen . Querfugen und Kanten , merkt man schon etwas , das liegt aber auch den Reifen , bzw. den Reifenquerschnitt.

Mein Fazit , ein schönes Auto , für den "Privatmann" aber sehr teuer , mein Model 44.600 Euro ..
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wagner1108

September 2008, wagner1108 über: A4 Avant 2.0 TDI DPF, 120 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Super tolles Auto, für alle, die Sportlichkeit, Alltagssituationen und Eleganz miteinander verbinden wollen.
Dazu kommt ein noch vertretbarer finanzieller Aufwand, für den Unterhalt und Tankkosten. Ich persönlich fahre im jahr ca. 70 000 km und hatte bisher 5 Audi, (wegen meinem Hund Avant)und kann den Audi A4 TDI nur jedem empfehlen der gern Auto fährt!!!!!
Gruß Peter@work-tbj.de weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
A600

August 2008, A600 über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro, 240 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Der A 4 TDI 3,0 Quattro ist eine echte Fahrmaschine!
Nach den ersten 5000 KM bin ich begeistert. Drehmoment, Agilität, Strassenlage und Verbrauch sind einfach das Beste was ich in den letzten Jahren gefahren habe. Eigentlich ist er ein Sportwagen.
Auf der Kurzstrecke mit Stadtverkehr komme ich bei vernünftiger Fahrweise mit 6,0 Liter hin, auf der Autopbahn mit Vollgas und Tempolimit über eine Strecke von 700 Kilometer liegt der Wert bei 7,8 Liter.
Unübertroffen ist der Allradantrieb - bei allen Strassenverhältnissen hat man immer den maximalen Grip.
Minuspunkte handelt er sich lediglich bei der Sitzposition ein, das kann der A 6 besser. Auch sind der Raum für die Fondpassagiere und das Tankvolumen zu klein bemessen.
Fazit: Dieses Auto bringt wieder die Freude am Fahren.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Juli 2008, GeloeschterNutzer über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro, 240 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

fahre das seit 5 Wochen und bin begeistert. Habe jetzt 7500 km gefahren bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,5l Diesel. Die Qualität ist hervorragend. Die Bedienung des Navigationssystems ist kinderleicht.

Kurzum ein sehr schönes Auto innen und außen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
theking

April 2008, theking über: A4 Avant 3.0 TDI DPF quattro, 240 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Als einer der ersten durfte ich letzte Woche den neuen A4 Avant Probe fahren. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen fällt zunächst der deutlich höhere Preis auf.
Weitere Details folgen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

Februar 2008, GeloeschterNutzer über: A4 Avant 2.7 TDI DPF, 180 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
Preis Leistung - eigentlich zu teuer
Design & Styling - wenn man ihn gut zusammenstellt ein sehr schönes sportliches Auto
Verarbeitungsqualität - hochwertig ... klappert nix scheppert nix ist einfach gewohnt Audi Qualität
Verbrauch - erwartungsgemäß
Motorisierung - die Maschine hat ein hohes Drehmoment aber einen nicht homogenen Drehmomentsverlauf. Ich würde mir auch weniger Vibrationen im höheren Drehzahlbereich (3000umin und höher) wünschen. Auch die Leistungsentfaltung ist im unteren Bereich gut aber ab 2500umin kein Leistungszuwachs mehr. Subjektiv empfindet man der Motor möchte kann aber nicht mehr.
Durch den Frontantrieb und das hohe Drehmoment im unteren Bereich bei Nässe permanent im Regulierungsbereich ... naja !
Ein absoluter Reifenfresser! Habe nach 7500 km auf der Vorderachse meine Originalbereifung 235/40-18 auf Null verschlissen. Hier war ich enttäuscht. Liegt aber natürlich auch am hohen Gewicht des Fahrzeugs. Lt. Fahrzeugpapieren 1675kg leer.

Alles in allem ein gutes Auto nur würde ich mir eher den 3,0 Liter wünschen, denn ich denke der hat mehr Traktion wg. Quattro und geht auch noch vor allem oben rum ein gutes Stück besser.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)