e 10

Save-to-notepad Fa_subscribe

hallo,
hat jemand von euch schon mal einen vergleich gemacht, e10 gegen superplus ?
ich meine wegen der fahrkilometer.
fahre ich mit superplus, es ist zwar teure,mehr kilometer gegenüber e10 der billiger ist?
danke
wapraabe

Themen: Sonstiges, MERCEDES-BENZ B 170
Fragte vor etwa 4 Jahren
wapraabe

10 Antworten Beste zuerst - Ältere zuerst

2

um es einfach zu sagen:
dieser e10 dreck hat einen geringeren energiewert, als richtiger kraftstoff.

das führt zu geringerer motorleistung bei gleichzeitig höherem verbrauch.

es gibt mehr als genug gründe, weshalb man dieses zeug nicht tanken sollte.


Antwortete vor etwa 4 Jahren
Janner | Experte
 
2

Da ich diesen E10 Dreck nicht fahre und auch niemand empfehlen würde kann ich nur vom hörensagen sagen Du hast einen um ca 15-20% Hörern verbrauch es lohnt nicht. E10 ist ist eh nur Augenwischerei und bringt eh nicht die Bohne

Antwortete vor etwa 4 Jahren
iron77 | Experte
 
1

Jooo, 15-20% höheren Verbrauch?! .. das wären bei vielen PKW dann zwischen 1,5 und 2 Litern auf 100km ^^

... aber sonst ist zu Haus' Alles gesund?!

Auf Grund des geringeren Energieverbrauchs bei zunehmender Ethanol-Beimischung steigt der Verbrauch bei Umstieg vom bisherigen Super95 E5 auf Super95 auf E10, also 5% mehr Ethanolbemischung als bisher, laut Angabe von Automobilverbänden um ~3%

Bei enem Super E10-Preis von derzeit ~1,50 €/Liter bedeutet das, dass es sich rein preislich "lohnt", auf SuperPlus umzusteigen, wenn dessen Mehrpreis über 4,5 cent/Liter liegt (3% Mehrpreis ggü. Super E10)

Antwortete vor etwa 4 Jahren
Lo
 
1

huhu, ich kann auch was sagen. habe meinen benz e 230 limo, 309.000km, mit e10 betankt. tank leergefahren. ich habe allerdings nur einen geringfügigen mehrverbrauch feststellen können. ich fahre jeden tag die gleiche strecke von a nach b. trotzdem habe ich heute wieder e5 getankt. es werden regenwälder abgebrannt um palmöl zu gewinnen für dieselkraftstoffe. zuckerpreise sind gestiegen, die bauern wollten vor kummer suizit begehen wenn ihnen die zuckerernte verhagelt ist. nun wird aus rüben e10 gewonnen. kein bauer braucht mehr seine scholle zu schonen, mais als "kraftstoff" geht immer. kartoffeln kaufen wir dann sauber in holzspänen gewachsen und geschmacklos aus holland. na und zucker ist dann wieder das neue fossile lebendsmittel. dabei kann ich mich als rentner noch erinnern wie mir als kind eine simple morrübe geschmeckt hat. gibt es nicht mehr, tomaten auch nicht, und und und.
nun gut, ich sehe keinen sinn in e10. schon überhaupt nicht wenn wir die einzigen auf der welt sind, wie in vielen abstrusen verordnungen nur bei uns. die ammis retten die welt nicht mit krieg und die merkel nicht mit ihrem umweltsch... dabei hat sie alle möglichkeiten verpaßt die stinkenden trabbis aus der welt zu schaffen. hat sie vielleicht auch gerade ihre dissertation geschrieben und der gestank mit der die gesamte DDR eingenebelt war, ist unmerklich vorbeigezogen. zum klassenfeind??
eigendlich wollte ich nur sagen, (mein pferdchen ist durchgegangen) ich habe für kunden einen w 202 mit 178.000 als mobilen ersatz. den werde ich nun ausschließlich mit e10 betanken. wenn ich es mit meinen 66 jahren noch erlebe, werde ich den motor nach ca. 30- 40.000 zerlegen und auf e10 schäden überprüfen. wenn`s nicht klappt sitze ich auf einer wolke und esse philadelpia.

Antwortete vor etwa 4 Jahren
holli | Experte
 
1

Nun,ich habe auch mit e10 vollgetankt und mußte feststellen das mein Fahrzeug,und das bei gleichenStrecken und gleicher Fahrweise,ganze 1,5
Liter mehr verbraucht und sich der Wagen etwas langsamer anfühlt.
Ich werde jedenfalls kein e10 mehr tanken.

Antwortete vor etwa 4 Jahren
eccorail
 
0

Erfahrungen zu E10 kann noch niemand haben, weil bisher praktisch noch kein E10 verfügbar ist.

Das wird erst im Laufe des März sein und dann auch erst langsam ansteigend, weil sich angeliefertes E10 mit dem noch im Tank (der Tankstelle) vorhandenem E5 vermischt.

Der "Verbrauchs-Test", den die Autobild vor einiger Zeit mit E10 im Vergleich zu E5 durchgeführt hat, ist mal wieder nur eine typische "Bild"-Nummer gewesen.


Ethanol hat zwar einen geringeren Brennwert, aber dafür wird entsprechend mehr Kraftstoff verbrannt, es kommt zu keinem Leistungsverlust.

Allerdings zu einem geringen Mehrverbrauch:
5% (von E5 zu E10 sind 5%) haben einen um 30% geringeren Brennwert, somit werden 5% von 30% mehr verbraucht und das sind 1,5%.

Die immer genannten 3% basieren auf der Rechnung von E0 zu E10. Diese Rechnung ist etwas merkwürdig, denn sie würde nur dann stimmen, wenn man bisher SuperDuperPlus mit 100 oder mehr Oktan getankt hätte (das hat keinen Ethanol-Anteil, ist E0) und nun auf Super E10 umsteigen, herunter steigen würde.


Nur so mal als Randbemerkungen:
In Frankreich ist bereits vor knapp 2 Jahren flächendeckend E10 eingeführt worden und dort ist es nicht zum Untergang der westlichen Welt gekommen, auch nicht zu nachvollziehbaren Mehrverbräuchen oder einem Anstieg von Störungen oder gar Schäden.

Antwortete vor etwa 4 Jahren
GeloeschterNutzer
 
0

jo,danke an alle
wapraabe

Antwortete vor etwa 4 Jahren
wapraabe
 
0

Für alle die sich für das Thema E10 interesieren lege ich den Atikel der Welt am Sonntag nit heutigem Datum ans Herz wo sich der Leiter der BMW Mechanikerentwiklung Brüner negativ zu dem E10 Sprit äußert.Er warnt vor möglichen Motorschäden durch den höhern Wasseranteil in dem Zeug.

Antwortete vor etwa 4 Jahren
iron77 | Experte
 
0

Nur sollte man auch dabei überlegen, wann und wodurch es denn überhaupt zu einem Wasseranteil im Ethanol kommen kann und ob dieses "gefährliche Problem" nur bei E10 auftritt oder nicht auch bei E5, also ein grundsätzliches Problem bei Ethanol vorhanden ist.

Dieses plötzliche Finden von Gefahren ist doch irgendwie merkwürdig:

Weil Ethanol unter bestimmten Umständen, die man selber als Fahrer beeinflusst und umgehen oder auch hineintappen kann, problematisch sein könnte, will man E5 haben.

Sämtliche, in bestimmten Situationen tatsächlich vorhandenen negativen Eigenschaften haben mit dem Ethanol zu tun, sind somit auch uneingeschränkt bei E5 vorhanden - darf doch bei der Diskussion nicht ganz vergessen werden.

Merkwürdig doch auch, dass alle Fahrzeughersteller, auch BMW, uneingeschränkt E10 in Frankreich, Österreich, Belgien, ... und bei völlig gleicher Fahrzeugtechnik das übliche E25 in den USA freigegeben haben und in Deutschland vor Problemen bei der Verwendung warnen.

Vielleicht sollte sich dieser Herr Brüner mal dazu äußern, welche Bauteile an deutschen Fahrzeugen verändert werden, warum dies gemacht wird und ob es dann nicht besser wäre, einen Re-Import aus Frankreich oder Belgien zu kaufen.

Antwortete vor etwa 4 Jahren
GeloeschterNutzer
 
0

ja,danke an alle die sich dazu gemeldet haben.
wapraabe
ich werde e10 auch nicht tanken

Antwortete vor etwa 4 Jahren
wapraabe

Antwort hilfreich / Antwort nicht hilfreich?

War der Beitrag für Sie informativ oder nicht? Durch einen Klick auf die Pfeile können Sie Ihr Urteil abgeben. Bei einer positiven Bewertung erhält der Verfasser einen Pluspunkt im Profil, rutscht in der Liste der hilfreichsten User nach oben und hat die Chance, auf dem jeweiligen Fachgebiet zu einem Experten zu werden.

Ihre Antwort

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)

Ähnliche Fragen

mercedes b-170

Fragte wapraabe vor 6 Monaten

hallo holli, hat das kreuzgelenk an der lenkseule einen nippel zum abschmieren? und wo kann ich die feder finden. danke im vorraus wapraabe
zur Frage

1 Antwort | Themen: Motor, MERCEDES-BENZ B 170

Gefunden im Forum für MERCEDES-BENZ B 170

servolenkung b-klasse

Fragte wapraabe vor 6 Monaten

hallo, fahre einen b170 baujahr 2005 habe 90 tkm runter und seit einer woche hackt die lenkung ein wenig. hat jemand erfahrung damit. gruß wapraabe
zur Frage

2 Antworten | Themen: Motor, MERCEDES-BENZ B 170

Gefunden im Forum für MERCEDES-BENZ B 170

hat jemand erfahrung mit dem rostlöser owartron?

Fragte wapraabe vor 10 Monaten

mir wurde owartronoel zur beseitigung von rost empfolen.wer weiss was da rüber?
zur Frage

4 Antworten | Themen: Autopflege, MERCEDES-BENZ B 170 | 1 Stichwort: Autopflege

Gefunden im Forum für MERCEDES-BENZ B 170

Wie baue ich ein Autoradio in einen Mercedes B170, 245, Bj. 2006 ein?

Fragte Manfredo52 vor etwa 1 Jahr

Wie baue ich ein anderes Autoradio in einen Mercedes B170, 245, Bj. 2006 ein?
zur Frage

1 Antwort | Themen: Autoteile & Zubehör, MERCEDES-BENZ B 170

Gefunden im Forum für MERCEDES-BENZ B 170

seit neuem schaltet sich meine b klasse in den 3 gang und vom 5 in den 4 gang schwer. hat jemand erf

Fragte wapraabe vor etwa 1 Jahr

habe in der letzten zeit festgestellt das sich der 3 gang und der5 zum 4 gang sich schlecht schalten läßt.könnte das an den seilzügen liegen? danke für tips. gruß wapraabe
zur Frage

1 Antwort | Themen: Motor, MERCEDES-BENZ B 170 | 2 Stichworte: Kupplung, Getriebe

Gefunden im Forum für MERCEDES-BENZ B 170